Umfrage: Mehrheit würde Prayuth direkt zum Premier wählen

Nach einer Umfrage von Nida-Poll würde mehr als die Hälfte der Befragten den Juntaführer General Prayut Chan-o-cha zum Ministerpräsidenten wählen, bei den Parteien hingegen würde die Pheu Thai die meisten Stimmen bekommen.

Nida hatte Mitte letzter Woche landesweit 1.250 Menschen im Alter ab 18 Jahren interviewt. Bei der Frage nach der Direktwahl des Regierungschefs bekam General Prayut 32,2 Prozent der Stimmen, dann folgten Sudarat Keyuraphan (Pheu Thai) mit 17,4 Prozent und Abhisit Vejjajiva (Demokraten) mit 14,2 Prozent. Der Nachwuchs-Politiker und Anführer der Partei Future Forward Thanathorn Juangroongruangkit wurde Vierter mit 10 Prozent der Stimmen.

Auf die Frage, für welche politische Partei die Menschen stimmen würden, kam die Pheu Thai mit 32,1 Prozent an erster Stelle. Die neu formierte Partei Pracharat – die offen Prayut als Premierminister unterstützt – wurde von 25,1 Prozent der Befragten gewählt. Auf Platz drei kam die Demokratische Partei mit 19,2 Prozent. Future Forward Party wurde mit 11,6 Prozent Vierter.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

68 Kommentare zu Umfrage: Mehrheit würde Prayuth direkt zum Premier wählen

  1. Wolf5 sagt:

    Dieser Troll RD sollte sich nun wirklich sein Brett vorm Kopf entfernen lassen.

    Während nach dem Putschversuch in der Türkei Staatschef Erdoğan überlegt, die Todesstrafe wieder einzuführen, was in fast der ganzen Welt mit Recht kritisiert wird, verurteilen thailänd. Gerichte nach wie vor (und in Massen) Angeklagte zum Tode.
    Darüber will dieser Juntafan , Troll RD, jedoch nichts wissen und behauptet:
    „Das ist selbstverständlich wieder eine LÜGE.“

    Leider keine Lüge!!!

    Z.B. das Gefängnis Bang Kwang bei Bangkok, der Hauptstadt von Thailand, gilt als eine der schlimmsten Haftanstalten weltweit.
    6000 Männer sind hier auf engstem Raum untergebracht,
    davon sind etwa 1000 zum Tode verurteilt. (Stand 2015)
    https://www.advopedia.de/news/kurios/die-10-schlimmsten-gefaengnisse-der-welt-rang-8

    Und so wurde unter dieser von diesem Troll RD so geliebten Militärjunta wurden allein im
    Jahr 2016 = 216 Todesurteile und im
    Jahr 2017 = 75 Todesurteile
    verhängt.
    So hatte ich auch in meinen Ausführungen bereits darauf verwiesen, dass die letzte Hinrichtung im Jahre 2009 stattfand (was dieser Troll RD dann extra nochmals hervorhob).
    Aber es heißt gleichzeitig, dass derzeit
    fast 1300 zum Tode Verurteilter
    in Thailands Gefängnissen schmachten, welche jederzeit hingerichtet werden könnten, da diese Junta nach wie vor die Abschaffung der Todesstrafe ablehnt.

  2. Raoul Duarte sagt:

    das braune WölfchenXX:    … weiterhin in Thailand per Gesetz die Todesstrafe gibt und diese sowohl verhängt, als auch durchgeführt wird.

    So einen galoppierenden Schwachsinn können sich nur die Ewiggstrigen ausdenken. Das ist selbstverständlich wieder eine LÜGE.

    Seit 2009 wurde in Thailand keine einzige der verhängten Strafen “durchgeführt” – also auch nicht während der Regierungszeit der derzeitigen Regierung mit Premierminister Prayuth an der Spitze.

    Ganz im Gegensatz zur unseligen Zeit der Unrechts-Regime des kriminellen Flüchtlings Thaksin und seiner Marionetten vor 2009 –  und während des sogenannten “war on drugs” sind unter Thaksin fast 3,000 “außergerichtliche Tötungen” (also Morde) zusätzlich geschehen.

  3. berndgrimm sagt:

    ben sagt:

    21. Mai 2018 um 6:06 pm

    sag mal bernd (hab Dich schon mal drauf hin gewiesen..) Checkst Du nicht, dass wenn Du den Text ohne 'return' einfach aneinander hängst – keine blöden 2 Leerzeilen produzierst? – oder ist das Dein 'Markenzeichen'?

     

    Ich schreibe immer mit "return" weil ich den Text strukturieren moechte.

    Weshalb hier ploetzlich der Zeilenabstand kommt weiss ich nicht.

    War frueher nicht so.

    Auch habe ich festgestellt dass wenn ich die Zeilen bis zum Anschlag

    ausschreibe ploetzlich Zwischenzeilen mit ein oder zwei Worten kommen.

    Ich weiss auch nicht warum wir ein neues Schreibfeld brauchten.

    Das alte war besser als das neue.

    Aber ich moechte keinesfalls dass wieder etwas geaendert wird

    weil es bisher immer schlechter wurde.

    Ich hoffe dass meine Texte trotzdem lesbar sind.

  4. berndgrimm sagt:

    Anhang

    When the National Council for Peace and Order (NCPO) stepped into power after the May 22, 2014 coup, it made several bold promises such as fostering national reconciliation, introducing sweeping reforms…
    Four years on, critics, academics and opinion surveys give mixed views on whether the regime has been successful. The regime was seen to be successful with issues such as maintaining security and peace…

    But critics say the regime has fallen short in delivering some promises, particularly reforms in various areas and boosting households and the grassroots economy.

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1469477/peace-but-poor-miss-out. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

     

    Ich hatte mal grosse Bewunderung fuer Col. Sansern der 2010 die Vorkommnisse

    waehrend Thaksins Volksrevolutionsoper sehr Praezise und Realitaetsnah

    berichtete.

    Heute muss General Sansern die Luegen und leeren Versprechungen

    der Junta als Realitaet herueberbringen.

    Dabei hat auch sein Ansehen im Volk gelitten.

    Keine Regierung ist direkt verantwortlich fuer die wirtschaftlichen Erfolge

    eines Landes aber viele Regierungen haengen sich die Erfolge

    an die eigenen Backen.

    Erdogan und die hiesige Militaerdiktatur sind da keine Ausnahme.

    Der Grund fuer das jetzt 4 jaehrige Versagen der Militaerdiktatur

    ist m.E. jegliche fehlende Reform besonders bei Polizei,

    Staatsanwaltschaft , Staatsbuerokratie und nicht zuletzt

    einem vollkommen ueberfluessigen Militaer

    welches sich nunmehr mit Gewalt an der Macht haelt

    und auch durch Wahlen nicht entmachtet werden kann.

    Dass es angeblich fuer mehr Sicherheit gesorgt hat ist fuer

    mich eine fragwuerdige Aussage angesichts von

    min 100.000 Verkehrstoten und der Anarchie auf Thailands Strassen.

    Man braucht im heutigen Thailand wirklich keine Angst vor Terror

    oder Gewaltverbrechen zu haben.

    Dafuer ist es auf den Strassen tagtaeglich so gefaehrlich wie nirgndwo

    auf der Welt. Besonders wenn man als Fussgaenger oder Radfahrer

    unterwegs ist.

    Ich habe grossen Respekt vor Abhisit , dem einzigen halbwegs glaubwuerdigen

    thailaendischen Politiker/Machthaber der sich gegen diese Militaerdiktatur

    stellt obwohl er damit seine Chance jemals wieder PM in Thailand zu werden

    selbst verstellt.

    Zweifellos wird der Chefdiktator wenn er denn will und von seinen

    Hinterleuten unterstuetzt wird auch nach den "Wahlen"

    wenn sie denn mal kommen sollten

    weiter herrschen.

    Ich habe ihn 2014 als er die Regierung uebernahm auch als

    das kleinere Uebel gesehen.

    Heute sehe ich ihn nur noch als Uebel.

    • ben sagt:

      sag mal bernd (hab Dich schon mal drauf hin gewiesen..) Checkst Du nicht, dass wenn Du den Text ohne 'return' einfach aneinander hängst – keine blöden 2 Leerzeilen produzierst? – oder ist das Dein 'Markenzeichen'?

      • Raoul Duarte sagt:

        Das "Formatieren" der Beiträge gehört zu seinen Defiziten, auf die man nicht aufmerksam machen darf – sonst kommt so ein merkwürdig dummes Geschwurbel wie "Das ist mein persönliches Kulturerbe" und dergleichen mehr.

  5. Wolf5 sagt:

    Dieser Troll RD vermißte wie eigentlich immer etwas Lob, also lobte er sich wieder einmal selbst und vergaß dabei auch nicht auf Erdogan zu schimpfen.
    Man kann sich in diesem Zusammenhang fragen, was hat das alles mit dem Thema: „Mehrheit würde Prayuth direkt zum Premier wählen zu tun“.

    Einige Beiträge vorher hatte Troll RD sich bereits ausführlich zu Erdogan ausgelassen, in dem er u.a. äußerte:

    „Recep Tayyip Erdoğan ist ein furchtbarer Despot, der die von den allermeisten Demokraten (nicht nur in Europa) als unvereinbar mit den Menschenrechten geltende Todesstrafe, die zumindest gesetzlich seit 2004 als “abgeschafft” galt, wieder einführen möchte.“

    Richtig ist, dass die Todesstrafe zu verurteilen ist und abgeschafft gehört.

    Bei seinen Auslassungen vergaß dieser Troll RD ( wer hätte auch etwas anderes erwartet) zu erwähnen, dass es in auch unter seiner geliebten Militärjunta und deren Diktator Prayut weiterhin in Thailand per Gesetz die Todesstrafe gibt und diese sowohl verhängt, als auch durchgeführt wird. Und das auch hunderte zum Tode Verurteilter in den Todeszellen Thailands schmachten.

    „Auch, wenn es seit 2009 keine Hinrichtungen mehr gab, so hat man sich noch nicht entschieden, sie auch gesetzlich zu untersagen.
    In 2017 gab es in Thailand keine Hinrichtungen.
    Im selben Jahr gab es 75 Verurteilungen zum Tode.

    Insgesamt veranschlagt man für den Zeitraum der letzten 10 Jahre mindestens 2 vollstreckte Todesurteile. Damit liegt Thailand weltweit auf dem 37. Platz.“

    https://www.laenderdaten.info/Asien/Thailand/todesstrafe.php

    Fazit: hier wird, wie fast immer, wieder einmal mit zweierlei Maß gemessen.

    • berndgrimm sagt:

      Anhang

      Mit einer Photoshop Arbeit will der selbsternannte Chef Illuminati

      der mit Geheim Airlines um den Globus Jettet und dabei immer

      an seinem Eifon haengt um die Erfolge dieser guten

      thailaendischen Militaerdiktatur zu verteidigen

      von seinem phantasievollen Unwissen sowohl ueber

      das reale Thailand wie auch die Luftfahrt abzulenken.

      Zunaechst mal :

      Es gibt keinen groesseren Unterstuetzer des Erdogan Regimes

      als Katar bei dessen Staatsairline der Goebbels Imitator

      nach eigenem Bekunden gegen Kleingeld die Sitze vollmachen darf.

      THY gab es schon lange  vor Erdogan und es wird sie auch lange

      nach RTEs Abgang geben.

      Sie ist derzeit die beste Airline Europas obwohl ihr Hub IST

      so ueberlastet ist wie kein anderer Airport der Welt!

      Die Abfertigung und Security waere Vorbild fuer viele

      Flughaefen insbesondere BKK!

      Aber der neue Gross Airport am Schwarzen Meer soll

      schon im Oktober eroeffnet werden.

      Natuerlich zieht der selbsternannte Flugexperte voller Neid

      ueber meinen Flieger Thread im nittaya.at her.

      Dabei habe ich ihn mehrmals eingeladen selber etwas

      Besseres zu schreiben.

      Dies kann er aber nicht weil man hinter dem Eifon

      nunmal nicht viel Reales erlebt!

      Grosse Schnauze, nix dahinter. Feige bis auf die Knochen.

      Freunde nur im Facebook und in der AfD.

      Ich hatte ihn uebrigens ganz am Anfang seiner Diktatur Bejubelung

      schonmal eingeladen ihm das reale Thailand zu zeigen.

      Dies musste er mangels Eier genauso ablehnen wie meine

      Einladung doch selber mal was im nittaya.at zu schreiben.

      Er kann sich ja noch nicht mal eine eigene Meinung leisten

      sondern ist mit seinem krampfhaften Verweis auf Thaksin

      um von der Untaetigkeit und Unfaeigkeit dieser

      “guten” Militaerdiktatur die leider auch durch Wahlen

      nicht zu beseitigen ist,

      zu der Lachnummer geworden als die er Andere bezeichnet.

  6. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Beate – Björn – Bernd:   Besonders lustig fand ich seinen absolut dahinphantasierten TK Gold Status …

    ROFL 

    Liebeste “Expertin”,

    die Lounge in Istanbul-Atatürk habe ich seit dem Um-/Ausbau 2014 (seitdem heißt sie offiziell wohl nur noch “Lounge Istanbul”) zwar nur wenige Male besucht, weil sich die politischen Umstände unter Erdoğan rasant verschlechterten und wir beschlossen, den Diktator nicht zu alimentieren – aber in der C.I.P-Lounge (so hieß sie vorher) waren wir recht häufig zu Gast.

    Und mit unseren TK-Status-Karten, die bei Miles&Smiles nicht “Gold” heißen, sondern “elite”, haben wir jedesmal Leute, die weder Biz geflogen sind noch einen Status hatten, mit hineinnehmen können, wenn sie nicht unangenehm rochen oder grummelig aussahen (soll heißen: Sie wären trotzdem nicht hineingekommen).

    Der “elite”-Status reichte zwar noch bis zum Jahr 2016 – aber wir haben seit der schrecklichen Vorgänge am Taksim-Platz nie wieder einen Fuß an Bord einer Maschine dieser Airline gesetzt, sondern die Karten zum Beispiel für den *A-Lounge-Zugang in Südamerika eingesetzt, weil TK dafür zahlen mußte. 

    Auch die beiden anderen im Anhang gezeigten Karten von “topbonus” und “EY-Guest” (bei beiden heißt es tatsächlich “Gold”) sind inzwischen aus anderen Gründen ausgelaufen – wir fliegen längst mit Status-Karten anderer Fluggesellschaften (die ich hier aber jetzt erstmal nicht einstelle).

    Und um Ihre vorhersehbare Reaktion (sic!) vorwegzunehmen: Nein, im Gegensatz zu Ihnen klau(b)e ich mir meine Bilder nicht von Fremden im Internet zusammen. Das machen m.W. nur Sie “Expertin” in Ihren “Flieger-Threads” im Nachbar-Forum. Und machen sich – Dank dafür: Sie ersparen mir dadurch viel Mühe – selbst zur Lachnummer. Inzwischen sogar international via fb.

    Für Sie, Beate, habe ich weiterhin nur dieses hier:

    #TamamDegilDevam

  7. EMI sagt:

    Wenn Scheuklappen-ben sagt: “Ich habe noch nie gesagt, dass ich Prayuth 100% cool finde – aber eins ist sicher: ich finde Thaksin 95% einen Gauner und Kleptomanen..”
    und dieser Troll darauf erwidert:”Niemand kann behaupten, daß hier irgendwer einmal geäußert habe, er fände den derzeitigen Premierminister Prayuth “100% cool”. Auch ich habe das niemals gesagt oder geschrieben.”
    sieht man einmal mehr wie gut die Zusammenarbeit dieser beiden
    Juntaverehrer funktioniert und wie sie sich gegenseitig die Bälle zuspielen, um die Junta zu loben und andere User zu verleumden.
    Und dies, obwohl auch die meisten in Thailand mittlerweile der Auffassung sind, dass diese Junta jämmerlich versagt hat.
    Deshalb macht diese Junta mehr denn je mit der Verfolgung Oppositioneller weiter, um möglichst keine Kritik öffentlich werden zu lassen.
    Wahrscheinlich wird man auch die Wahl weiter rausschieben, damit Prayut noch länger mit Hilfe von Steuermitteln und riesigen Subventionsversprechen Wahlkampf betreiben kann, während er andere Parteien schon bei Zusammenkünften mit mehr als 4 Personen mit einem Verbot bedroht.
    In Zeiten des Internets (zum Glück) können die Machenschaften dieser Junta schnell öffentlich gemacht werden.
    Da schreckt auch ein Cumputerkriminalitätsgesetz nicht mehr ab.

    • Raoul Duarte sagt:

      Das hat allerdings unser rotgefärbter Brauner, das braune WölfchenXX, geschrieben – wahrscheinlich sogar gewollt und in voller Absicht als “Anonymous”, um zu versuchen, Chaos zu schaffen.

      Gelingt ihm aber nicht – das zumindest hat es mit seinem “Großen Führer” Thaksin gemeinsam, der auch weiterhin als Untoter um sein Heimatland herumfliegen muß; trotz allen “Heimwehs”. Nicht falsch verstehen: Mich würde es durchaus erfreuen, wenn der Kriminelle in Thailand auftauchen würde, damit er vor ein Gericht gestellt werden kann.

      Und unserem braunen Wölfchen würde ich es selbstverständlich gönnen, eine Zelle mit seinem Führer zu teilen. Jahrelang, wenn’s geht – und das natürlich Tag und Nacht, gell WölfchenXX – das würd’ Ihnen doch gefallen …

  8. Raoul Duarte sagt:

    ben:    Ich habe noch nie gesagt, dass ich Prayuth 100% cool finde – aber eins ist sicher: ich finde Thaksin 95% einen Gauner und Kleptomanen..

    Niemand kann behaupten, daß hier irgendwer einmal geäußert habe, er fände den derzeitigen Premierminister Prayuth “100% cool”. Auch ich habe das niemals gesagt oder geschrieben.

    Aber ich bin – wie wohl immer noch die ganz überwiegende Mehrheit der Thai-Bevölkerung – ganz pragmatisch froh darüber, daß Prayuth 2014 die Regierungsgeschäfte übernommen und bis heute dafür gesorgt hat, daß der kriminelle Kleptokrat Thaksin in Thailand keinen allzu zerstörerischen Einfluß mehr ausüben kann.

    Darüberhinaus sehe ich auch (und bedaure es – wie der PM mit Sicherheit ebenfalls), daß Prayuth in den bisherigen fast 4 Jahren längst nicht alles hat voranbringen können, was eine Regierung in diesem schönen Land voranbringen sollte – aber es sind schon ein paar Erfolge zu verzeichnen, wie man fast täglich auch in diesem Blog erfahren kann.

    Es ist tatsächlich schade, daß die Zeit anscheinend (noch?) nicht reif ist, um dem letzten demokratischen Premierminister Abhisit ein weiteres Mal die Regierungsverantwortung zu übergeben – aber ich bin sehr froh, daß er sich schon mehrmals für seine Partei sehr eindeutig gegen eine “Koalition” mit der undemokratischen PT-“Partei” und ihrem terroristischen außerparlamentarischen Flügel, den sog. “Rothemden”, ausgesprochen hat.

    Im Moment ist es nach meiner tiefen Überzeugung das Beste für das Land und seine Bevölkerung, wenn Prayuth als sog. “PM von außen” die Geschicke Thailands weiter bestimmt – wonach es ja auch aussieht. Warten wir also in aller Ruhe ab, was geschehen wird.

    Daß manche “Säuberungs-Aktionen” manchen “Expats” ganz und gar nicht gefallen, mag sein und auch seinen tieferen Grund im bisherigen Verhalten dieser Leute haben. Die Ausländer in Thailand, die ich kenne (oder mit denen ich sogar freundschaftlich verbunden bin), finden es ebenfalls okay, daß auf die Einhaltung geltender Gesetze und Verordnungen geachtet wird.

    Eines aber darf auf keinen Fall geschehen: Daß der “schlimmste Menschenrechtsverächter Thailands”, der in diesem Jahrtausend das Land ausgeplündert und gespalten hat wie kein anderer, hier wieder Einfluß gewinnen könnte. Aber ich bin mir sicher: Man wird es weiterhin zu verhindern wissen.

    Und das ist auch gut so.

  9. Wolf5 sagt:

    Und erneut beweist unser Scheuklappen-Ben, dass er wie immer nicht weiß, worüber er spricht, sondern nur das hirnlose Geschwafel seines Meisters, dieses Troll RD, nachplappert.

    Da kann man nur hoffen, dass er wenigstens eines Tages eine Fliege verschluckst, dann hätte er  wenigstens mehr Hirn im Bauch, als im Kopf.

    Wie heißt es so schön: die Hoffnung stirbt zuletzt!

     

    • ben sagt:

      ..Und erneut beweist unser Scheuklappen-Ben, dass er wie immer nicht weiß, worüber er spricht, sondern nur das hirnlose Geschwafel seines Meisters, dieses Troll RD, nachplappert.

      Liebstes Rotkäppli 'braun Wolfi' hast Du's noch nicht mit bekommen, dass ich schon, als Deine geliebten Freizeit Terroristen noch aktiv waren gegen Deine Argumente gefochten habe, lange bevor RD hier seine Prayuth Hymnen angestimmt hat..? Wenn also einer nicht weiss, was er da dauernd über den grossen Thaksin zusammen schwafelt ist das unser unterbemittelte 'braun Wolfi' . Ich habe noch nie gesagt, dass ich Prayuth 100% cool finde – aber eins ist sicher: ich finde Thaksin 95% einen Gauner und Kleptomanen..

       

  10. EMI sagt:

    Ich muß mich wiederholen.
    Außer inhaltslosen Geschwafel (Erdogan, Thaksin) hat dieses Juntafan-Dreigestirn mit ihrem Stichwortgeber, diesem Troll RD, wieder nichts zu bieten.
    Bringt doch endlich einmal Fakten, belegt durch entsprechende Links!!!

    • STIN STIN sagt:

      Bringt doch endlich einmal Fakten, belegt durch entsprechende Links!!!

      gilt vor allem für dich. Raoul u.a. bringen eigentlich immer Links, wenn es nötig ist.
      Nur du nicht, warum? Findest du für deine Verschwörungs-Theorien keine Links?

  11. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    ben:    Dein grosser, untadliger Führer will zurück kommen und den Menschen wieder Demokratie, Menschenrechte und sanuk zurück bringen…

    Das wäre ja echt 'mal 'ne Entscheidung … 

    Aber das traut der Typ sich doch im Leben nicht. Der wird weiterhin als "Untoter" um Thailand herumkreisen und versuchen, seiner "Politik der verbrannten Erde" neues Futter zu geben (sprich: aus dem Ausland heraus alles zu tun, um zu verhindern, daß es den Menschen wieder besser geht).

    Wie auf der Karikatur gezeigt – man muß nur noch selbständig 2015, 2016, 2017 und 2018 hinzusetzen – und selbst damit wird's bei dem verbitterten alten Mann nicht sein Bewenden haben.

  12. EMI sagt:

    Wenn ihr so weiter macht, sage ich das meiner großen Schwester , die schreibt euch ‘SAU’ an die Tür!

    nimmt die auch 20 Tabletten täglich und ist Verschwörungs-Theoretikerin?

    Was schreiben Sie wieder für ein wirres Zeug, ICH habe gar keine große Schwester.

    und warum schreibst du es dann – wieder Lüge?

    5555555555555

  13. berndgrimm sagt:

    Wolf5 sagt:

    18. Mai 2018 um 10:41 am

    In Abwandlung des Romans von Erich Maria Remarque „Im Westen nichts Neues“ könnte man auch sagen, in diesem Forum nicht Neues.
    So macht der Troll RD weiter mit seinem inhaltslosen Geschwafel (Erdogan, Thaksin) und versucht weiterhin und dauerhaft (aber wie immer erfolglos) den Leuten weiß zu machen, was für eine „wichtige Persönlichkeit“ er ist.
    Dabei ist er nur ein kleiner, von niemanden ernst genommener, Wicht der ununterbrochen versucht, wenigsten in diesem Forum seinen Müll los zu werden. In allen anderen Foren wurde er ja bereits gesperrt.
    Und so bemüht er sich auch ständig, den anderen Usern etwas unter zu schieben, was diese jedoch nie gesagt hatten und haben und denkt dann sogar noch, das sei lustig

     

    Ehre wem Ehre gebuehrt! Eines muss man dem von mir zu Recht als Goebbels Imitator

    bezeichneten Foren Troll lassen:

    Auszug Wiki:Paul Joseph Goebbels

    Durch die Verbindung von demagogischer Rhetorik, planvoll choreographierten Massenveranstaltungen und effektiver Nutzung moderner Technik für Propagandazwecke, insbesondere des Einsatzes von Film und Radio, gelang es ihm, weite Teile des deutschen Volkes für den Nationalsozialismus zu indoktrinieren sowie Juden und Kommunisten zu diffamieren.

    In Skrupellosigkeit und Unredlichkeit sowie Propagandademagogie kommt er

    seinem grossen Vorbild schon sehr nahe.

    Und auch er biedert sich ohne Not (?) einer Diktatur als Kalfakter an.

    Goebbels war auch der Meinung auf der Siegesseite zu sein.

  14. Wolf5 sagt:

    In Abwandlung des Romans von Erich Maria Remarque „Im Westen nichts Neues“ könnte man auch sagen, in diesem Forum nicht Neues.
    So macht der Troll RD weiter mit seinem inhaltslosen Geschwafel (Erdogan, Thaksin) und versucht weiterhin und dauerhaft (aber wie immer erfolglos) den Leuten weiß zu machen, was für eine „wichtige Persönlichkeit“ er ist.
    Dabei ist er nur ein kleiner, von niemanden ernst genommener, Wicht der ununterbrochen versucht, wenigsten in diesem Forum seinen Müll los zu werden. In allen anderen Foren wurde er ja bereits gesperrt.
    Und so bemüht er sich auch ständig, den anderen Usern etwas unter zu schieben, was diese jedoch nie gesagt hatten und haben und denkt dann sogar noch, das sei lustig
    Einen Erfolg (obwohl ihn alle anderen User nur auslachen) hat er tatsächlich erzielen können, dass ihm die beiden anderen des Juntafan-Dreigestirn (welche ebenfalls mit der Wahrheit und mit Fakten ihre Probleme haben und diese deshalb als Fake-News oder Lügenpresse bezeichnen) hin und wieder Beifall zu seinem Geschwafel zollen. Das Vakuum im Kopf dieser Beiden läßt grüßen.
    Auch das dieser Troll RD zum tausendsten Mal Thaksins „Krieg gegen die Drogen“ falsch zitiert ist bekannt.
    Andererseits braucht er sich nur einmal die letzten Berichte von AI, HRW und UN ansehen und dann müßte sogar er erkennen, dass die von ihm so geliebte Militärjunta und ihr Diktator Prayut die Menschenrechte ebenfalls ständig mit Füßen treten.

    • ben sagt:

      …Andererseits braucht er sich nur einmal die letzten Berichte von AI, HRW und UN ansehen und dann müßte sogar er erkennen, dass die von ihm so geliebte Militärjunta und ihr Diktator Prayut die Menschenrechte ebenfalls ständig mit Füßen treten…

      Liebstes 'braun Wolfi' da kommt die tolle Nachricht grad zur rechten Zeit, dass Du Dich auch wieder mal auf ein grosses Ereignis freuen kannst: Dein grosser, untadliger Führer will zurück kommen und den Menschen wieder Demokratie, Menschenrechte und sanuk zurück bringen…:

      https://www.bangkokpost.com/news/politics/1468205/chavalit-rules-out-prayut-alliance-says-thaksin-wants-to-come-home

       

  15. Wolf5 sagt:

    Natürlich hat Stin Recht, wenn er meint, dass auch in Ländern der EU und vielen anderen Ländern nicht alles mit rechten Dingen zugeht und deshalb prangert AI dies auch an (nicht nur in Thailand).
    So machte ja auch AI diese Menschenrechtsverletzungen öffentlich und stellte deshalb in seinem Report 2017/18 fest:

    „Auch 2017 war kein gutes Jahr für die Menschenrechte. Überall auf der Welt kam es zu Menschenrechtsverletzungen, Konflikten, Ausgrenzungen und zur Verfolgung von Menschenrechtsaktivistinnen und -aktivisten. Diese Verschärfung der Lage hat aber auch Widerstand ausgelöst: Überall auf der Welt haben sich Menschen dagegen gewehrt und sich Gehör verschafft.“
    und weiter: „Die Rhetorik des Hasses und der Ausgrenzung hat dramatische Konsequenzen für die Menschenrechte. Die Diskriminierung von Minderheiten droht in vielen Ländern Normalität zu werden, warnt die Menschenrechtsorganisation AI“.

    Deshalb wird der Global Peace Index ermittelt, wo man versucht, die Friedfertigkeit von Nationen und Regionen anhand eines relativen Vergleiches darzustellen.
    Erstellt und herausgegeben wird er durch ein Internationales Gremium bestehend aus Friedensexperten, Friedensinstituten, Expertenkommissionen und dem Zentrum für Frieden und Konfliktstudien der Universität Sydney, in Kooperation mit der britischen Zeitschrift The Economist.

    Und wenn Stin meint:“Wenn man sich die Kritik an Spanien bei Amnesty, UN usw. anguckt, stehen die auch nicht weit hinter Thailand,.. „ liegt er natürlich völlig falsch.

    So liegen zwischen Thailand und Spanien immerhin 97 Plätze.

    Und deshalb macht es schon einen gewaltigen Unterschied, ob man bei Global Peace Index 2017 den Platz 120 (Thailand), den Platz 146 (Türkei) oder den Platz 23 (Spanien) bzw. Platz 16 (Deutschland) einnimmt.

  16. Raoul Duarte sagt:

    Chuan Leekpai hat ein weiteres Mal klargestellt, daß er alles andere für möglich halte – nicht aber seine Rückkehr “an die Macht”, auch nicht als neuer Premierminister zu kandidieren oder zu arbeiten und er betonte, er stehe ebenfalls nicht als Partei-Führer der Demokraten zur Verfügung.

    Auf die direkte Frage nach seiner Bereitschaft, noch einmal wie der 92-jährige Mahathir Mohamad in Malaysia anzutreten, antwortete Chuan gewohnt verschmitzt: “Es wäre vielleicht möglich, aber Sie müssen wohl noch 12 oder 13 Jahre warten. Dann bin ich ungefähr so alt wie Dr. Mahathir jetzt. Aber im Moment ist es unmöglich.”

    Chuan sprach sich (als Berater der Demokratischen Partei) wieder und weiterhin für Abhisith als Partei-Leiter aus. Wie ja sowieso längst zu erwarten war und erwartet wurde. Das Träumen” und “Spekulieren” mancher Ewiggstrigen ist genauso daneben wie die diversen (falschen) “Vorhersagen” politischer Vorgänge in Thailand.

  17. berndgrimm sagt:

    Der duemmliche Goebbels Imimitator nutzt die Zeit in der ich leider

    keine Zeit habe um zu Antworten weil ich hier wahrlich Besseres

    zu tun habe als seinen unsaeglichen Schwachsinn zu widerlegen

    dazu seine AfD Propaganda weiter zu verbreiten,

    in der Hoffnung hier auf ebenso Geistesschwaache  zu treffen

    die ihm seine Geistlosigkeiten abnehmen.

    Na ja, bis Mitte Juni bin ich zurueck dann ist sein

    unwissendes Vollkacken aller verfuegbaren Threads vorbei.

    Besonders lustig fand ich seinen absolut dahinphantasierten

    TK Gold Status und die CIP Lounge in IST.

    Der war entweder noch nie oder aber sehr lange nicht mehr in IST.

    Ist genau wie sein Thailand Bild. Alles nur Einbildung!

    Aber immer schoen die Regierungs Propaganda wiederholen.

    Seine einzige Chance einmal zu den "Siegern" zu gehoeren.

    Welch jaemmerliches Leben muss so eine Kreatur in seine m

    Wohnklo leben?

     

     

     

    berndgrimm sagt:

    17. Mai 2018 um 1:41 pm

    Anhang

    Um von den Leistungen seiner Heros in Thailand , dem Chefdiktator

    und seinem tickenden Deputy abzulenken und angesichts seines

    Unwissen ueber das real existierende Thailand

    versucht der Goebbels Imimtator sich an RTE dem gewaehlten Deiktator

    der Tuerkei.

    Leider geht auch dieses vollkommen daneben.

    Denn ein Kalfakter wie der Goebbels Imitator der in Thailand

    einem selbsternannten Diktator in den A…. kriecht

    wuerde genauso RTE in der Tuerkei in den A…. kriechen

    wenn er sich irgenwelche persoenlichen Vorteile davon

    versprechen wuerde.

    Groesster Finanzierer des osmanischen Fuehrers RTE

    ist Katar bei dessen Airline der Goebbels Imitator

    angeblich umsonst die Sitze vollmachen darf.

    Die Touristen kommen in grossen Mengen in die Tuerkei

    aus den gleichen Gruenden weshalb sie in grossen Mengen

    nach Thailand kommen.

    Nur die Chinesen kommen noch nicht weil es nach Thailand

    viel billiger ist.

     

    Aber zurueck zum Threadthema und den Aktivitaeten

    des Chefdiktators und seines Deputies der fuer die

    "Sicherheit" und die derzeitige Auslaenderhatz

    unverantwortlich ist.

    Jetzt hat es den indischstaemmigen Herausgeber der BP getroffen.

    Dabei koennen weder Chefdiktator noch der tickende Deputy

    die englischsprachige Kritik an ihnen lesen und verstehen.

     

  18. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    Somit ist es egal ob gewählt oder nicht.

    Ich finde es in aller Regel schon besser, wenn die Regierung eines Landes tatsächlich in freien Wahlen gewählt wurde und wird (nicht allerdings, wenn die Stimmen nur zusammengekauft wurden) .

    Es gibt allerdings – auf Thailand bezogen – Situationen, in denen andere “Maßnahmen” notwendig wurden/werden, um weiteres Blutvergießen zu verhindern, wie jeder weiß, der sich an die Vorgänge erinnert, die hier herrschten, bevor Prayuth 2014 unter dem Applaus der ganz überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung und sehr vieler Beobachter inner- und außerhalb des Landes die Regierungsgeschäfte übernahm.

    Mir ging es hier aber vor allem darum, aufzuzeigen, daß man sich – obwohl ja jeder in der Wahl seiner Fluggesellschaft heutzutage so weit wie nur möglich frei ist – durchaus mitschuldig an den menschenverachtenden Vorgängen in der Türkei macht, wenn man völlig ohne Not den “Sultan” finanziell unterstützt, indem man mit seiner halbstaatlichen Airline fliegt.

    Wer das dann auch noch in diversen Beiträgen hier und anderswo “feiert” (wie Beante/Bhörn/Bernd es tut), stellt sich selbst außerhalb der demokratischen Gemeinschaft. Und seine Kumpane im Ungeist, die diesem Verhalten auch noch “applaudieren”, sind natürlich ebenfalls mitschuldig. Denn – wie schon ganz richtig festgestellt wurde – jeder hat fast immer die Möglichkeit, Fluggesellschaften zu meiden, die ein Unrechtsregime unterstützen.

    #TamamDegilDevam

    • ben sagt:

      …Und seine Kumpane im Ungeist, die diesem Verhalten auch noch “applaudieren”, sind natürlich ebenfalls mitschuldig. Denn – wie schon ganz richtig festgestellt wurde – jeder hat fast immer die Möglichkeit, Fluggesellschaften zu meiden, die ein Unrechtsregime unterstützen…

      unser RD scheint ja eine wirklich 100% reine Persil Veste zu haben… 555 Was machst Du eigentlich, wenn die Aussage Deines  Lieblingsgegners bernd eintreffen solte und Prayuth wirklich schlimmer wird in Sachen Korruption als Thaksin? In Thailand ist alles möglich… Lässt Du Dich dann öffentlich auspeitschen oder hängen?

      • Raoul Duarte sagt:

        Das ist doch nicht die Frage, ben.

        Wenn ich weiß – und es ist ja kein Geheimnis, das nur ich kenne -, daß in der Türkei Menschen “verschwinden”, in den Knästen gefoltert oder gar getötet werden und die Todesstrafe wieder eingeführt werden soll, um politische Gegner “auszuschalten”, fliege ich – wie alle meine Freunde und Bekannten – selbstverständlich nicht (mehr) mit der halbstaatlichen Airline des “Sultans” und alimentiere damit das Unrecht.

        Und im Gegensatz zum Erdoğan-Unterstützer BBB hätte ich als Status-Mitglied bei M&S sogar “gute Gründe”, TK auch weiterhin zu nutzen – etwa  wegen der immer noch so grandios niedrigen Preise für Biz-Tickets (die BBB gar nicht kennt und auch nicht nutzen kann) oder wegen der (auch von mir neidlos als sehr nett angesehenen) C.I.P-Lounge in Istanbul für Business-Flieger oder Gold-/Elite-Karten-Besitzer.

        Mach ich aber nicht; im Gegenteil: Als meine Nichte mit ihrem Freund so ein unschlagbar billiges AI-Angebot in die Türkei buchen wollte, die jetzt überall wie sauer Bier angeboten werden, habe ich lieber aus eigener Tasche etwas Geld dazugegeben, damit die beiden ein weniger unbelastetes Land besuchen konnten. So waren alle zufrieden: Win-win für uns, aber kein einziger Euro für Erdoğan.

        Unsere “Elite”-Karten von TK haben wir nicht mehr bei TK, sondern nur noch als Gold-Karten bei Star Alliance-Fluggesellschaften benutzt (was Erdoğan kein Geld bringt, sondern von seiner TK “bezahlt” werden muß. Alles aus Überzeugung, die BBB vermissen läßt (der hat ja auch überhaupt keinen Status mit seinen zwei Flügen pro Jahr); insofern ist das für ihn ja auch keine und erst keine “schwere Entscheidung”.

        Allenfalls ein ihm ggf. noch gewährter Alten-/Behinderten-Nachlaß bei TK könnte BBB ins Feld führen – ist aber auch kein wirkliches Argument, um einem Menschenrechtsverletzer wie Erdoğan in Zeiten wie diesen an die Seite zu springen. Paria halt.

        Die diversen “Voraussagen” von BBB haben bisher noch niemals den Tatsachen entsprochen. Seit Prayuth Premierminister ist, hat es mehr Verfahren gegen korrupte Behörden-, Polizei- oder Militär-Angehörige gegeben als in all den Jahren, in denen Thaksin und seine Marionetten das Sagen hatten.

        Daß BBB ernsthaft glaubt, in der nächsten Regierung (und wir gehen ja wohl alle davon aus, daß es nicht Thaksin sein wird, der sie führt) würden Menschen “ausgepeitscht” oder sogar getötet werden, ist ja wohl eine dumme Mär, die nicht einmal er selbst vertreten würde.

        Und wenn wir schon dabei sind, diese kruden Vergleiche Erdoğan ./. Thaksin zu machen: In den ersten Jahren des Shinwatra-Unrechtsregimes (als BBB nach eigenen Aussagen ein Thaksin-Anhänger war) wurden an die 3,000 Menschen unter der Verantwortung des weiterhin flüchtigen Ex-PM ermordet – wieviele genau waren es unter Prayuth?

  19. Wolf5 sagt:

    Und erneut beweist dieser Troll RD einmal mehr, dass er seinen Schwachsinn noch steigern kann.
    Da er aber zu jedem Thema seinen inhaltslosen Beitrag leisten will, es ihm jedoch stets an Fakten fehlt, greift er irgendein anderes Thema auf und versucht es in seinem Geschwurbel unterzubringen.

    Eigentlich geht es hier darum, dass eine Umfrage festgestellt haben will: Mehrheit würde Prayuth direkt zum Premier wählen.

    Und worüber langweilt uns dieser Troll Rd – er referiert völlig zusammenhangslos über Erdogan und vergißt dabei natürlich auch nicht seinen Lieblingsfeind Thaksin.

    Vergleicht man jedoch die Türkei unter Erdogan mit Thailand unter Prayut lassen sich viele Übereinstimmungen feststellen:

    – die Menschenrechte werden noch weiter eingeschränkt

    – JUSTIZSYSTEM ist nicht unabhängig

    – RECHTE AUF MEINUNGS-, VEREINIGUNGS- UND VERSAMMLUNGSFREIHEIT sind stark eingeschränkt.

    – WILLKÜRLICHE FESTNAHMEN UND INHAFTIERUNGEN

    – Menschenrechtsverteidiger waren allein wegen ihrer friedlichen Aktivitäten mit Verfolgung, Inhaftierung, Schikanen und physischer Gewalt konfrontiert.

    – FOLTER UND ANDERE MISSHANDLUNGEN finden statt

    Es gibt natürlich auch Unterschiede.

    Während Erdogan durch Wahlen (wenn diese auch nicht ganz demokratisch waren) sich an der Macht hält und als Autokrat die Türkei beherrscht und sich im Rahmen eines Verfassungsreferendum noch mehr Macht sicherte,

    ist Prayut über einen Militärputsch an die Macht gekommen und agiert nun schon 4 Jahre als mehr oder weniger erfolgloser Diktator, u.a. mittels seines § 44. Um die Macht des Militärs (vielleicht auch die eigene) für die nächsten 20 Jahre zu sichern, wurde eine entsprechende Verfassung (über welche nicht diskutiert werden durfte) durchgepeitscht .

    Somit ist auch eindeutig bewiesen, dass nicht berndgrimm, sondern dieser Troll RD einen Diktator huldigt.

    Wer noch mehr zu den beide Länder wissen möchte, braucht nur die Jahresberichte 2017 von AI lesen.
    https://www.amnesty.de/jahresbericht/2017/thailand
    und
    https://www.amnesty.de/jahresbericht/2017/tuerkei

    • STIN STIN sagt:

      – die Menschenrechte werden noch weiter eingeschränkt

      – JUSTIZSYSTEM ist nicht unabhängig

      – RECHTE AUF MEINUNGS-, VEREINIGUNGS- UND VERSAMMLUNGSFREIHEIT sind stark eingeschränkt.

      – WILLKÜRLICHE FESTNAHMEN UND INHAFTIERUNGEN

      – Menschenrechtsverteidiger waren allein wegen ihrer friedlichen Aktivitäten mit Verfolgung, Inhaftierung, Schikanen und physischer Gewalt konfrontiert.

      – FOLTER UND ANDERE MISSHANDLUNGEN finden statt

      und wenn man weitergräbt, passt auch Spanien – immerhin ein EU-Land in dieses Schema.

      In Spanien wird ebenfalls von der Guardia Civil gefoltert, im Gefängnis wurde eine Baskin von der Polizei Rudel-vergewaltigt,
      es herrscht durch das 2015 eingeführte Knebel-Gesetz keine Demofreiheit mehr. Mangelnde Gewaltenteilung uvm.

      Bayern entwickelt sich zum Polizeistaat usw.

      Also nicht nur alles in Thailand so – auch in der EU. Wenn man sich die Kritik an Spanien bei Amnesty, UN usw.
      anguckt, stehen die auch nicht weit hinter Thailand, immerhin aber eine gewählte Regierung, auch wenn die regierende PP
      oberkorrupt ist, tw. mehr als es Thaksin je war.

      Somit ist es egal ob gewählt oder nicht.

    • ben sagt:

      Oh, Du braun Wolfi – wie schön, wieder jeden Tag Deine Jahre alten Anti Junta Geschichten mit super Links zu Amnesty etc. (wenn sie nicht gegen Thaksin sind) lesen zu dürfen.. Warum machst Du nicht Gefängnis Besuche bei Deinen Gefolterten, bringst ihnen Schokolade und bei Bedarf neuste Bilder von Thakki im Exil – ohne Freunde – ohne Geld (hat ja alles den Bauern gegeben…)

  20. EMI sagt:

    STIN sagt:

    16. Mai 2018 um 11:54 am

    Wenn ihr so weiter macht, sage ich das meiner großen Schwester , die schreibt euch ‘SAU’ an die Tür!

    nimmt die auch 20 Tabletten täglich und ist Verschwörungs-Theoretikerin?

    Was schreiben Sie wieder für ein wirres Zeug,  ICH habe gar keine große Schwester. 

    555555

    • STIN STIN sagt:

      Wenn ihr so weiter macht, sage ich das meiner großen Schwester , die schreibt euch ‘SAU’ an die Tür!

      nimmt die auch 20 Tabletten täglich und ist Verschwörungs-Theoretikerin?

      Was schreiben Sie wieder für ein wirres Zeug, ICH habe gar keine große Schwester.

      und warum schreibst du es dann – wieder Lüge?

  21. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Um von den Leistungen seiner Heros in Thailand , dem Chefdiktator

    und seinem tickenden Deputy abzulenken und angesichts seines

    Unwissen ueber das real existierende Thailand

    versucht der Goebbels Imimtator sich an RTE dem gewaehlten Deiktator

    der Tuerkei.

    Leider geht auch dieses vollkommen daneben.

    Denn ein Kalfakter wie der Goebbels Imitator der in Thailand

    einem selbsternannten Diktator in den A…. kriecht

    wuerde genauso RTE in der Tuerkei in den A…. kriechen

    wenn er sich irgenwelche persoenlichen Vorteile davon

    versprechen wuerde.

    Groesster Finanzierer des osmanischen Fuehrers RTE

    ist Katar bei dessen Airline der Goebbels Imitator

    angeblich umsonst die Sitze vollmachen darf.

    Die Touristen kommen in grossen Mengen in die Tuerkei

    aus den gleichen Gruenden weshalb sie in grossen Mengen

    nach Thailand kommen.

    Nur die Chinesen kommen noch nicht weil es nach Thailand

    viel billiger ist.

     

    Aber zurueck zum Threadthema und den Aktivitaeten

    des Chefdiktators und seines Deputies der fuer die

    "Sicherheit" und die derzeitige Auslaenderhatz

    unverantwortlich ist.

    Jetzt hat es den indischstaemmigen Herausgeber der BP getroffen.

    Dabei koennen weder Chefdiktator noch der tickende Deputy

    die englischsprachige Kritik an ihnen lesen und verstehen.

  22. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Recep Tayyip Erdoğan ist ein furchtbarer Despot, der die von den allermeisten Demokraten (nicht nur in Europa) als unvereinbar mit den Menschenrechten geltende Todesstrafe, die zumindest gesetzlich seit 2004 als “abgeschafft” galt, wieder einführen möchte.

    Zwar gibt es nach übereinstimmenden Berichten auch jetzt weiterhin illegale Tötungen durch Polizei und Militär (wie die “außergerichtlichen Tötingen” durch den flüchtigen Kriminellen Thaksin in Thailand) und durch Folter getötete Menschen in den türkischen Gefänhnissen, aber die EU hat dem Autokraten sehr deutlich gemacht, daß die ganz offziell geplante Wiedereinführung einen Zugang zur EU-Mitgliedschaft unmöglich macht.

    Es gibt weltweit Boykott-Aufrufe gegen den Diktator und das Land; nur sehr wenige Menschen reisen derzeit noch mit der TK oder machen Urlaub in der Türkei (meist diejenigen, denen die finanziellen Mittel fehlen, auf alternative Angebote zurückzugreifen).

    Eine andere Gruppe von unverbesserlichen Anti-Demokraten will “aus Prinzip” (manchmal gar “aus Überzeugung”) demonstrieren, daß sie die finanzielle Unterstützung des Unrechts für angebracht halte und stellt sich damit außerhalb jeder Diskussion und wird als Paria behandelt.

    Zwar bin auch ich der Meinung, daß es selbst bei diesen “Personen” nicht angebracht ist, sie am Airport anzuspucken oder ähnliches – weil mir derartige “Aktionen” genauso niveaulos erscheinen wie die Gossensprache, derer sie sich so gern bedienen. Aber man kann sie natürlich weiterhin in ihrer rechten Ecke “verhungern” lassen.

    Zu den wirtschaftlichen Auswirkungen des menschenverachtenden Erdoğan ein lesenswerter SPON-Artikel: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tuerkei-wie-recep-tayyip-erdogan-die-lira-auf-talfahrt-schickt-a-1208051.html

    Es gilt weiterhin (vor allem und in erster Linie für Diktatoren-Lieblinge):

    #TamamDegilDevam

  23. berndgrimm sagt:

    Anhang

    berndgrimm sagt:

    16. Mai 2018 um 1:47 pm

    • .

    Und inzwischen hat der Goebbels Imitator schon wieder mit bewusst falscher

    Uebersetzung Propaganda fuer seinen Hero den Chefdiktator ohne Haftung

    und dessen korruptionslosen Deputy gemacht.

    Und natuerlich die uebliche Verleumdung und Diffamierung meiner Person

    und die Verdrehung meiner Beitraege um seine duemmliche Polemik

    abzusondern.

     

    Niemand hat gedacht – auch ich nicht -, daß es möglich sei, Menschen zu finden, die weniger Hirn im Kopf haben als manche Fußballspieler und ihre Fußbälle.

    Da untertreibt der Goebbels Imitator aber masslos!

    Niemand uebertrifft ihn im weniger im Kopf haben,

    noch nicht mal Oezil oder ein Fussball!

     

  24. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Niemand hat gedacht – auch ich nicht -, daß es möglich sei, Menschen zu finden, die weniger Hirn im Kopf haben als manche Fußballspieler und ihre Fußbälle.

    Aber Beate – Bernd – Björn schafft auch das mit seinem starrsinnigen Festhalten an seiner persönlichen Unterstützung des türkischen "Sultans".

    #TamamDegilDevam

     

  25. berndgrimm sagt:
    • gg1655 sagt:
      15. Mai 2018 um 6:48 am

      Aber mit der Wahrheit hatte und hat es RD eh nicht. Hauptsache trollen und Rumprollen. So kennen wir RD.

    Sehr richtig. Und durch staendiges Verdrehen von der eigenen Ahnunggslosigkeit

    vom realen Thailand abzulenken.

    Und inzwischen hat der Goebbels Imitator schon wieder mit bewusst falscher

    Uebersetzung Propaganda fuer seinen Hero den Chefdiktator ohne Haftung

    und dessen korruptionslosen Deputy gemacht.

    Und natuerlich die uebliche Verleumdung und Diffamierung meiner Person

    und die Verdrehung meiner Beitraege um seine duemmliche Polemik

    abzusondern.

    Hier nochmal mein Originalbeitrag den er verdreht hat:

     

    berndgrimm sagt:

    15. Mai 2018 um 2:18 pm

     

    Chuan talkeup aftd er Mahathir win

    Democrats eye return of elder statesman

    After the stunning result of the Malaysian election, Thailand's oldest political party, the Democrats, finds itself facing the possibility of former leader and premier Chuan Leekpai making a comeback. Democrat…
    leader Abhisit Vejjajiva yesterday did not rule out Mr Chuan taking the party's helm for their campaign to win the general election, which is likely to be held in February next year.
    .
    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1465234/chuan-talked-up-after-mahathir-win. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

     

    Ein schoener Traum der leider nicht in Erfuellung gehen kann.

    Chuan waere wohl der Einzige der Thailand versoehnen koennte

    ohne populistischen Klimbim.

    Er waere auch in der Lage ein wirkliches Experten Kabinett

    zu fuehren und Abhisit wuerde gern zuruecktreten und als

    Fachminister (Bildung oder Aussen) ins Kabinett gehen.

    Wie schon gesagt nur ein schoener Traum !

    Die Wirklichkeit wird wohl Prayuth werden der Thaksin

    an Populismus noch  uebertreffen wird.

    Und jede Menge Mitkassierer ohne Kompetenz und Haftung.

     

  26. EMI sagt:

    Wenn ihr so weiter macht,  sage ich das meiner großen Schwester , die schreibt euch 'SAU' an die Tür! 

    • STIN STIN sagt:

      Wenn ihr so weiter macht, sage ich das meiner großen Schwester , die schreibt euch ‘SAU’ an die Tür!

      nimmt die auch 20 Tabletten täglich und ist Verschwörungs-Theoretikerin?

  27. Raoul Duarte sagt:

    Doppel-G:    Es gibt die Erklärung das STIN´ Einlassung,dass nach einer Antwort keine Änderung mehr möglich ist,schlichtweg Falsch ist. 

    Das wäre so, wenn STIN sich tatsächlich derart “eingelassen” hätte. Hat er aber nicht:

    STIN:     … eigentlich kann man nach einer Antwort nichts mehr ändern

    Das ist es, was ich Ihnen mit meinem langen Erklärungs-Beitrag sagen wollte: Erst lesen, dann nachdenken, dann vielleicht verstehen – und danach (sofern es denn für die Diskussion notwendig wäre) schreiben.

    Aber Ihnen (und Ihren “Kameraden in Ungeist” geht es ja gar nicht ums Diskutieren – wie ich schon mehrmals angemerkt habe. Sie wollen eine Ihrer vielen Fake-News (also: LÜGEN) “beweisen”, was schon -zigfach widerlegt worden ist, aber von Ihrem “Freund BBB” trotzdem starrsinnig verteidigt und ständig wiederholt wird.

    Und noch einmal: Es wäre schön von Ihnen, wenn auch Sie sich bemühen könnten, normal zu zitieren und z.B. nachträgliche Änderungen kenntlich zu machen. Oder war auch das wieder gar kein “Zufall”, sondern Ihre geplante “Taktik”, um “Mißverständnisse” zu produzieren??

    • gg1655 sagt:

      Sie sollten sich bei Donald Trump um einen Job bewerben. Der schreit auch immer "Fake News" obwohl Er selbst ständig Lügt. Er hat sich sogar ein Cover des Time Magazin fälschen lassen und das dann in seinen Golfclup´s aufhängen lassen.

      http://www.spiegel.de/panorama/leute/donald-trump-druckt-sich-auf-gefaelschtes-cover-des-time-magazine-a-1154770.html

       Ihr würdet Euch wohl Super verstehen da Ihr zur Wahrheit die selbe Einstellung habt. Ansonsten gilt für mich in Sachen RD ein Mark Twain Zitat:             

      “Never argue with an idiot. They will drag you down to their level and beat you with experience.”                                                                                                        

      • Raoul Duarte sagt:

        PRUST

        Wie wär's denn, wenn Sie sich zumindest einmal mit den Argumenten der Gegenseite auseinandersetzen würden?

        Grund- und haltlose Verumglimpfungen, "Angriffe" und Beleidigungen aus Ihrer rechten Ecke unterstreichen doch nur alle bisher schon geäußerten Urteile über Sie und Ihre Kumpane im Ungeist.

        Sie machen sich einmal mehr nur lächerlich.

  28. Raoul Duarte sagt:

    Doppel-G:     welche Erklärung gibt es sonst noch?

    Daß Sie sich ebenso wie BBB standhaft (oder besser: starrsinnig?) weigern, Tatsachen als solche zu begreifen? Denn dazu ist es eigentlich stets erforderlich, vor dem Schreiben (richtig) zu lesen und über das Gelesene ein wenig nachzudenken, um es dann auch zu verstehen.

    In diesem Fall heißt es: Sie sollten den Beitrag von STIN noch einmal lesen und verinnerlichen, bevor Sie sich in eine neue (für BBB : alte) Verschwörungs-Theorie flüchten. 

    STIN:     eigentlich kann man nach einer Antwort nichts mehr ändern

    Sie könnten aber auch “learning by doing” betreiben und es einfach kurzerhand selbst ausprobieren. Noch ist ja ausreichend Zeit, gell? Um dann – je nach Resultat – weiter zu greinen oder eben (das wäre besser) zu bemerken, daß Sie einfach nur falsch gelesen haben.

    Ist übrigens gar nicht so schwer, einzugestehen, wenn man mit einer Formulierung (für BBB: einem Teil seiner allzu kruden “Weltsicht”) danebengelegen hat. Aber das ist wohl eine Hoffnung, die man sich bei Ihnen und Ihren “Kumpanen” schon vorher abschminken kann. Ihr BBB hat es bis heute nicht geschafft – und das bei -zig Fehleinschätzungen.

    Im übrigen fände ich es eine Sache des Respekts anderen LeserInnen gegenüber, wenn Sie sich an die hier normale Art des Zitierens halten würden, um weitere “Mißverständnisse” auszuschließen (statt sie aktiv herbeizuführen).

    *************

    Oder kürzer gesagt: Wenn Sie sich genausoviel Zeit nehmen würden, zu verstehen (und nicht, irgendwelche kruden Verschwörungs-Theorien zu untermauern versuchen), wäre diese “Diskussion” völlig entbehrlich.

    Aber Diskutieren wollen Sie ja gar nicht; Sie wollen verunglimpfen, beleidigen und all das, was Sie und manch andere Ihren “Gegnern” vorzuwerfen versuchen.

  29. gg1655 sagt:

    RD schrieb:
    @Doppel-G:

    Es gibt zwei Zeiten, die für einen Schreiber eines Beitrags angezeigt werden – einmal “oben” (59:59) und einmal die Zeit “unten” (die Sie wohl gerade meinten): 5:00 Minuten.

    Das ist mir durchaus bewusst. Es ging mir aber,wie leicht nachzulesen ist, nicht um irgendwelche Fristen sondern um die generelle Möglichkeit einen Beitrag zu verändern nachdem jemand darauf geantwortet hat.

    Dazu schrieb STIN folgendes:

     eigentlich kann man nach einer Antwort nichts mehr ändern. Wir im MOD-Bereich natürlich schon.

    Nun RD konnte ebenfalls seinen Beitrag noch verändern obwohl ich schon eine Antwort darauf geschrieben hatte. Sollte also STIN´s Antwort korrekt sein dann müsste  RD Zugang zum MOD-Bereich haben. Oder welche Erklärung gibt es sonst noch?

    Es gibt die Erklärung das STIN´s Einlassung,dass nach einer Antwort keine Änderung mehr möglich ist,schlichtweg Falsch ist. Das geht wie man hier gerade sehen kann doch. Es sollte jedoch,aus Gründen die schon öfter dargelegt wurden,nicht möglich sein.

  30. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Foto aus “Matichon”

    Paiboon, ehemaliger Senator, meldet Partei zur Prayuth-Unterstützung an.

    ThaiVisa:    Premierminister Prayuth sei der ehrlichste und makelloseste Führer, sagte Paiboon Nititawan; seine “People’s Reform Party” werde ihn unterstützen, wenn er als neuer Premierminister fungieren wolle.

    Schon im Januar hatte Paiboon gesagt, daß Prayuth als “Premierminister für alle” ein Politiker außerhalb der von den Parteien vorbereiteten PM-Listen sei, wie es die Verdassung verlangt.
     

  31. Raoul Duarte sagt:

    Beate / Bernd / Björn:    Die Wirklichkeit wird wohl Prayuth werden

    Was für ein Quatsch. 

    Selbstverständlich sieht alles danach aus, daß der neue Premierminister derjenige sein wird, den die Mehrheit als Premierminister haben möchte. Aber Prayuth wird natürlich nicht “die Wirklichkeit” werden. Er wird PM.

    Wieviele “feuchte Träume” wollen Sie hier noch “verkünden”? Erst hieß es ja noch bei Ihnen, die PT-“Partei” sei eindeutig die Siegerin – es war sogar von einem weiteren “Erdrutsch”-Sieg die Rede. Als klar wurdem daß der flüchtige Kriminelle diesmal nicht genügend Stimmen kaufen kann, hießt es: Koalition der Terroristen mit den Demokraten.

    Dann wurde kurze Zeit eingestanden: Es gibt keine andere Möglichkeit als Prayuth, der von anderen unterstützt wird – und nun wieder der “Rücktritt vom Rücktritt”, ein “schöner Traum” (wie der von der Todesstrafe?) und eine neue VT? Das schafft nur einer …

    #TamamDegilDevam

  32. berndgrimm sagt:

     

    Chuan talkeup aftd er Mahathir win

    Democrats eye return of elder statesman

    After the stunning result of the Malaysian election, Thailand's oldest political party, the Democrats, finds itself facing the possibility of former leader and premier Chuan Leekpai making a comeback. Democrat…
    leader Abhisit Vejjajiva yesterday did not rule out Mr Chuan taking the party's helm for their campaign to win the general election, which is likely to be held in February next year.
    .
    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1465234/chuan-talked-up-after-mahathir-win. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

     

    Ein schoener Traum der leider nicht in Erfuellung gehen kann.

    Chuan waere wohl der Einzige der Thailand versoehnen koennte

    ohne populistischen Klimbim.

    Er waere auch in der Lage ein wirkliches Experten Kabinett

    zu fuehren und Abhisit wuerde gern zuruecktreten und als

    Fachminister (Bildung oder Aussen) ins Kabinett gehen.

    Wie schon gesagt nur ein schoener Traum !

    Die Wirklichkeit wird wohl Prayuth werden der Thaksin

    an Populismus noch  uebertreffen wird.

    Und jede Menge Mitkassierer ohne Kompetenz und Haftung.

     

  33. berndgrimm sagt:
    • gg1655 sagt:
       

      15. Mai 2018 um 6:48 am

      Beate / Bernd / Björn:    Abhisit wird mit der DP wohl eher nicht in eine Koalition mit Prayuth eintreten

      Das was hier zitiert wurde ist im Original von STIN. Einfach mal ganz nach unten scrollen. Auch zitieren will gelernt sein.

      Aber mit der Wahrheit hatte und hat es RD eh nicht. Hauptsache trollen und Rumprollen. So kennen wir RD.

    Sehr richtig. Und durch staendiges Verdrehen von der eigenen Ahnunggslosigkeit

    vom realen Thailand abzulenken.

  34. Wolf5 sagt:

    Vielleicht noch ein kleiner Nachtrag zu dieser Umfrage:

    1. Die Mehrheit der Befragten Menschen, ganze 57,76 Prozent erklärte, dass sie sich nicht sicher sind, ob die Wahlen tatsächlich im Februar 2019 stattfinden werden.

    2. Die große Mehrheit der Befragten Bürger, 71,04 Prozent gaben an, dass sich der nächste Premierminister vor allem um die Öffentlichkeit, die öffentlichen Einkommen und die öffentlichen Schulden, sowie um die Arbeitslosigkeit und um niedrigere Preise für Obst und Gemüse kümmern sollte.

    3. Nur 13,84 Prozent erklärten, dass sich der nächste Premierminister um die Korruption und um den Machtmissbrauch der Politiker kümmern sollte.

    Fazit:
    Das zeigt einmal mehr, dass die Mehrheit der Thais nicht den Worten der Militärjunta und des Diktators glauben und deshalb nicht mit einer Wahl im Februar 2019 rechnen.
    Und weiter, dass einer sehr großen Mehrheit der Thais Korruption sowie Machtmissbrauch der Politiker eigentlich völlig egal ist.

    • ben sagt:

      Ja, 'braun Wolfi', es kam aber auch raus, dass an 1. Stelle Prayuth vorgezogen würde, auch wenn Dir das natürlich nicht passt…

      Asked to name the person they want to be the next prime minister, Gen Prayut came first with 32.24%, followed by Khunying Sudarat of the Pheu Thai Party with 17.44%. The most popular choices were as follows:

      1. Gen Prayut (32.24%)
      2. Khunying Sudarat of the Pheu Thai Party (17.44%)
      3. Abhisit Vejjajiva, the Democrat Party leader (14.24%)

      Asked which political party they want to form the core of the next government, the Pheu Thai Party came first with 32.16%, followed by the Palang Pracharat Party (which supports Gen Prayut for prime minister) at 25.12%. In order of popularity, the complete list was:

      1. Pheu Thai Party (32.16%)
      2. Palang Pracharat Party, which supports Gen Prayut for prime minister (25.12%)
      3. Democrat Party (19.20%)
  35. Wolf5 sagt:

    Da zu erkennen ist, dass die PT wieder stimmenstärkste Partei werden kann, wird die Junta bald handeln und im Auftrag des großen Diktators diese Partei verbieten.
    Wenn schon nicht bei den Reformen, so ist die Militärjunta und ihr Anführer, beim Ausdenken von Gründen (um anderen in den Hintern zu treten), ganz groß und die Juntafans haben endlich wieder etwas zum Jubeln.

  36. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    Abhisit wird mit der DP wohl eher nicht in eine Koalition mit Prayuth eintreten.

    Emi:    Ei warum das denn? 

    Weil eine Partei keine Koalition mit einer Person, sondern nur mit einer anderen Partei eingehen kann. Aber Abhisit kann natürlich einen Premierminister Prayuth “tolerieren” – eventuell sogar zum PM wählen.

    ***********************************

    Noch vor einiger Zeit hat Beate / Bernd / Björn ja stur behauptet, die Demokratische Partei würde eine Koalition mit der PT-“Partei” eingehen – völliger Quatsch, wie wir ihm schnell aufgezeigt haben. Aber wie stets hat er an seiner Verschwörungs-Theorie festgehalten, bis es nicht mehr anders ging …

    Das kennen wir ja zur Genüge von seinem starrsinnigen (ebenfalls völlig kruden) Festhalten an seiner eindeutig falschen “Meinung”, seine “Ma-dam” Yingluck befände sich weiterhin in Thailand, obwohl sie schon längst in London fotografiert und diverse Bilder von ihr (auch hier im Blog) veröffentlicht worden waren.

    • gg1655 sagt:

      Beate / Bernd / Björn:    Abhisit wird mit der DP wohl eher nicht in eine Koalition mit Prayuth eintreten

      Das was hier zitiert wurde ist im Original von STIN. Einfach mal ganz nach unten scrollen. Auch zitieren will gelernt sein.

      Aber mit der Wahrheit hatte und hat es RD eh nicht. Hauptsache trollen und Rumprollen. So kennen wir RD.

      • Raoul Duarte sagt:

        Doppel-G:   … im Original von STIN.

        Das scheint wirklich so zu sein.
        Dank für den Hinweis.
        Hab’s daher sofort geändert.

        Doppel-G:   Auch zitieren will gelernt sein.

        Das sollten Sie Beate / Bernd / Björn ans Herz legen – und sich selbst natürlich ebenfalls.

        • gg1655 sagt:

          Doppel-G:   … im Original von STIN.

          Das scheint wirklich so zu sein.
          Dank für den Hinweis.
          Hab’s daher sofort geändert.

           

          War es nicht so dass man seine Beiträge nicht mehr ändern konnte sobald jemand darauf geantwortet hat?

          Wurde das geändert oder ist das ein Privileg das eigentlich nur ein Mod bzw. Admin hat? Falls das geändert wurde ist das eine schlechte Idee gewesen.
          Die Original Antwort von RD war übrigens wieder mal eine einzige Hasstirade und strotzte nur so vor Beleidigungen die an berndgrimm gerichtet waren aber wegen des falschen zitierens eigentlich STIN zuzuordnen waren.

          • STIN STIN sagt:

            War es nicht so dass man seine Beiträge nicht mehr ändern konnte sobald jemand darauf geantwortet hat?

            Wurde das geändert oder ist das ein Privileg das eigentlich nur ein Mod bzw. Admin hat?Hab ja selber schon lange nichts mehr hier geschrieben,daher bin ich mir nicht sicher und frag mal nach.

            eigentlich kann man nach einer Antwort nichts mehr ändern. Wir im MOD-Bereich natürlich schon.

          • Raoul Duarte sagt:

            @Doppel-G:

            Es gibt zwei Zeiten, die für einen Schreiber eines Beitrags angezeigt werden – einmal “oben” (59:59) und einmal die Zeit “unten” (die Sie wohl gerade meinten): 5:00 Minuten.

            Auch wenn die “untere” Zeit abgelaufen ist, läuft die “obere” Zeit weiter. Ist schon seit Monaten so, meine ich.

            Gibt aber -zig Beiträge zum “Problem” mit genausovielen (wenn nicht sogar mehr) Erklärungsversuchen hier im Blog. Ist alles nachzulesen.

    • ben sagt:

      …ja stur behauptet, die Demokratische Partei würde eine Koalition mit der PT-“Partei” eingehen – völliger Quatsch, wie wir ihm schnell aufgezeigt haben…

      … seine “Ma-dam” Yingluck befände sich weiterhin in Thailand..

      Hör doch auf mit dem Quatsch – ist Monate her und bernd hat das in einem anderen Zusammenhang gepostet und auch nicht behauptet! – Geh doch nicht nach ca. 1 Monat einigermassen normalen Texten wieder in den Troll Modus!

  37. EMI sagt:

    Abhisit wird mit der DP wohl eher nicht in eine Koalition mit Prayuth eintreten.

    Ei warum das denn? 

    • gg1655 sagt:

      Womöglich weil DP nicht die Abkürzung für Diktator Partei ist?

      • Raoul Duarte sagt:

        Selbst wenn das der Name sein würde, wäre eine Koalition mit einer Person (und das ist der derzeitige Premierminister Prayuth ja, selbst wenn es manche Nasen nicht wahrhaben möchten) unmöglich.

        Aber wem sag ich das, gell, Doppel-G? 

    • STIN STIN sagt:

      Abhisit wird mit der DP wohl eher nicht in eine Koalition mit Prayuth eintreten.

      Ei warum das denn?

      er unterstützt Prayuth nicht. Hat er schon mehrmals erklärt.

  38. berndgrimm sagt:

    STIN sagt:

    14. Mai 2018 um 3:25 pm

    Wenn die PT wieder stimmenstärkste Partei werden sollte, dann müsste
    Prayuth mit anderen Parteien eine Koalition bilden – müsste bei 25% dann sicher
    möglich sein, um die PT zu verhindern.
    Abhisit wird mit der DP wohl eher nicht in eine Koalition mit Prayuth eintreten.

     

    Jeder weiss dass Prayuth von der Macht auch durch "Wahlen" (wenn sie denn

    irgendwann mal kommen sollten) nicht zu entfernen ist.

    Hoechstens durch eine Koalition von Abhisits Restdemokraten

    mit Thaksins Pheua Thai die es aber nicht geben wird..

    Natuerlich brauchte Prayuths "Partei" Koalitionspartner,

    aber Mitkassierer sind in Thailand leicht zu finden.

    Schwieriger wird es schon werden Koalitionspartner zu finden

    die etwas Sachverstand haben.

    Und die wird er dringend brauchen angesichts der "Experten"

    der jetzigen Militaerregierung.

    Er wird auf jeden Fall ein "outsider PM" weil auch von seiner

    "Partei" nicht vorgesehen ist ihn in irgendeinem Wahlkreis aufzustellen!

  39. berndgrimm sagt:

    Wieder eine bewusste Faelschung in der Uebersetzung des Goebbels Imitators

    Hier der Originaltext aus der BP:

     

    Bhumjaithai insists on insider PM

    Bhumjaithai has insisted the party will support a prime minister from a political party amid speculation it might back Gen Prayut Chan-o-cha following a high-profile visit of the prime minister to Buri Ram province last week.

    Allerdings hat Newins Partei in der Vergangenheit schon bewiesen dass sie

    mit jedem "Herrscher" ins Bett steigt der ihnen eine Mitkassierer Rolle anbietet.

  40. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Egal, wie man solche Umfragen bewerten mag – diese Meldung von heute paßt:

    The Nation:    Mindestens 24 ehemalige Parlamentsmitglieder und Senatoren im Norden und Nordosten haben “ihr Interesse bekundet”, einer pro-junta-politischen Partei beizutreten.

    Die Politiker überlegen laut einer nicht namentlich genannten Quelle, ob sie zur “Palang Pracha Rath”-Partei übertreten, von der angenommen wird, daß sie Premierminister Prayuth Chan-o-cha unterstütze. Viele seien bisher Abgeordnete oder Mitglieder der “Bhum Jai Thai” und der Pheu Thai-“Partei” gewesen.

    • Raoul Duarte sagt:

      Weitergehende Erklärungen bietet die Bangkok Post (ebenfalls heute):

      Bangkok Post:    Der stellvertretende Generalsekretär der Bhum Jai Thai, Supachai Jaisamut, sagte, daß ein "Insider-PM" die erste Wahl seiner Partei wäre. "Aber wenn das nicht möglich ist, müssen wir akzeptieren, daß wir einen Außenstehenden unterstützen, wie es in der Verfassung festgelegt ist", sagte er.

      Seine Partei glaube, daß Prayuth als ein Politiker agieren werde.

      Bangkok Post:    Auf die Frage, ob die letzten vier Jahre "eine Verschwendung von Zeit und Ressourcen" gewesen seien, sagte Supachai: "Zumindest hat es die Menschen davon abgehalten, sich gegenseitig zu bekämpfen."

      Und das war (und ist) ja das allerwichtigste in Zeiten wie diesen. 

  41. STIN STIN sagt:

    Wenn die PT wieder stimmenstärkste Partei werden sollte, dann müsste
    Prayuth mit anderen Parteien eine Koalition bilden – müsste bei 25% dann sicher
    möglich sein, um die PT zu verhindern.
    Abhisit wird mit der DP wohl eher nicht in eine Koalition mit Prayuth eintreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)