Umfrage: Mehrheit würde Prayuth direkt zum Premier wählen

Nach einer Umfrage von Nida-Poll würde mehr als die Hälfte der Befragten den Juntaführer General Prayut Chan-o-cha zum Ministerpräsidenten wählen, bei den Parteien hingegen würde die Pheu Thai die meisten Stimmen bekommen.

Nida hatte Mitte letzter Woche landesweit 1.250 Menschen im Alter ab 18 Jahren interviewt. Bei der Frage nach der Direktwahl des Regierungschefs bekam General Prayut 32,2 Prozent der Stimmen, dann folgten Sudarat Keyuraphan (Pheu Thai) mit 17,4 Prozent und Abhisit Vejjajiva (Demokraten) mit 14,2 Prozent. Der Nachwuchs-Politiker und Anführer der Partei Future Forward Thanathorn Juangroongruangkit wurde Vierter mit 10 Prozent der Stimmen.

Auf die Frage, für welche politische Partei die Menschen stimmen würden, kam die Pheu Thai mit 32,1 Prozent an erster Stelle. Die neu formierte Partei Pracharat – die offen Prayut als Premierminister unterstützt – wurde von 25,1 Prozent der Befragten gewählt. Auf Platz drei kam die Demokratische Partei mit 19,2 Prozent. Future Forward Party wurde mit 11,6 Prozent Vierter.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

184 Kommentare zu Umfrage: Mehrheit würde Prayuth direkt zum Premier wählen

  1. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Prayuth wird im nächsten Monat Gespräche mit Parteien aufnehmen

    Bangkok Post:    Premierminister Prayuth wird sich auf den Art.  44 berufen, um das Verbot politischer Aktivitäten teilweise aufzuheben und den Parteien die Wiederaufnahme ihrer Aktivitäten zu ermöglichen, sagte Vizepremierminister Wissanu Krea-ngam.

    Prayuth erklärte, daß er einige Themen "freischalten" und Gespräche mit Parteien im nächsten Monat beginnen wird.

    Bangkok Post:    So sollen Partei-Treffen ermöglicht werden, um Führungskräfte auszuwählen und Mitglieder zu rekrutieren; Meinungen zur Abgrenzung der Wahlkreise abzugeben sowie die Auswahl von Wahlkandidaten.

    "Echte" Wahlkämpfe werden erst beginnen, nachdem ein königliches Dekret den Wahltermin bekannt gegeben hat.

    Bangkok Post:    Nur die Pheu-Thai-"Partei" rief dazu auf, das Verbot für politische Parteien, sich an politischen Aktivitäten zu beteiligen, sofort vollständig aufzuheben.

    Das wird eher nicht geschehen. 

  2. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    schon wieder sind die Volltreffer zugemüllt

    So sehr ich auch suche – kein "Volltreffer" von Ihnen in Sicht. 

  3. Siamfan sagt:

    Und schon wieder sind die Volltreffer zugemüllt.

    Mehrchat die LP nicht drauf! 

  4. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Wenm die dann mit >6Monaten Freiheitsstrafe,  ohne Bewährung zurückkommen,  haben die auch keine Rechte mehr im öffentlichen Dienst,  die verlieren also auch ihre Rente! 

    Ist das die "Erkenntnis" Ihres persönlichen (Er-)Lebens, die Sie zu dem gemacht hat, was Sie heute zu sein scheinen?

    Siamfan:    Bestes Beispiel die Hochwasser- Katastrophe

    Hatten Sie die nicht gerade mal wieder als "Fake" abgestritten? Niemand übertrifft Sie in Ihren merkwürdigen “Meinungs-Wechseln”.

  5. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    deswegen herrscht hier keine Zucht und Ordnung

     Sie outen sich weiterhin als rechtspopulistisch Verwirrter.

     

  6. Siamfan sagt:

    Mein Gott,  mein Beitrag scheint als wichtig erkannt zu sein!? 

    Alles zugemüllt. 

    STIN sagt:

    15. August 2018 um 1:21 pm

    Prayut ist für mich der ideale Mann für die Reform!

    ja, wenn er es endlich beginnen würde. Polizeireform hat er angekündigt, vermutlich wieder
    eingestampft.

    Die Reform wird bis zu den Wahlen niemals fertig sein.

    nein, auch wenn die Wahlen erst in 20 Jahren kommen.

    Er könnte dabei auch die weltweite Vermarktung des Erfolgmodells übernehmen.

    Diktaturen vermarkten – wow
    Ja, mach mal…..:-)

    Und wieder Volksverhetzung! 

    Aber Sie können es sich ja erlauben,  Sie leben nicht mehr in TH,  abgesehen von den Bauernopfern.

    Wenn Sie sich da mal nicht irren! 

    Wenn das der Erfolg wird,  den Sie und Ihre Consorten,  mit Ihrer Hektik. dem Zumüllen,  Beleidigungen, Drohungen ja bestätigen,  und die DemokratieWahlen durch sind,  werden Rechtsstaten,  alle Volksverhetzer ausweirn. 

    Die sind ja selbst froh,  wenn sie die los sind. 

    Wenm die dann mit >6Monaten Freiheitsstrafe,  ohne Bewährung zurückkommen,  haben die auch keine Rechte mehr im öffentlichen Dienst,  die verlieren also auch ihre Rente! 

     

    Aber ich würde trotzdem Prayut nicht empfehlen. 

    In TH gibt es keinerlei Kontrollfunktion. 

    Deswegen hat sich ja auch die GESAMTE VERWALTUNG verselbsständig. 

    Nicht nur die Polizei! 

    ALLE!!!

    Bestes Beispiel die Hochwasser- Katastrophe .

    In einem Rechtsstaat,  wie zB Deutschland und England,  gäbe es längst Ausschüsse,  und da müßte man Rede und Antwort stehen. 

    Und dann würden die "Fetzen fliegen".

    Nur schon mal vorbeugend,  das hat nichts mit der Militärregierung zu tun,  das ist in der Thai-Demokratie schon im zweiten Jahrtausend so. Und deswegen herrscht hier keine Zucht und Ordnung. 

    UND…. Thainess kann DAS nicht ersetzen! 

     

     

    • STIN STIN sagt:

      Diktaturen vermarkten – wow
      Ja, mach mal…..:-)

      Und wieder Volksverhetzung!

      wie nennt man den eine Regierung, die mit Militärgewalt (auch wenn es keinen Widerstand gab) an die Macht gekommen ist.
      Viele nennen es Putsch-Regierung, andere Junta, andere wieder Militärdiktatur.

      ist nun mal so, auch wenn es nicht in dein Weltbild passt.

      Aber Sie können es sich ja erlauben, Sie leben nicht mehr in TH, abgesehen von den Bauernopfern.

      ja, man darf in TH schon Militärdiktatur zur Regierung sagen, auch Junta.

  7. steffph sagt:

    Anhang

    Homo Inhabilis Majestetix

  8. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    keine Chance. Einer hat 1.150 EUR Rente, darf nicht mehr zu Frau und Kind, ausser 30 Tage mit Visa on Arrival.

    Was dann allerdings mit mehrfachen Ein-/Ausreisen trotz der jeweils anfallenden Kosten/Gebühren auch schon mal relativ preiswert auf bis zu einem halben Jahr "aufgestockt" werden kann. 

    Ist natürlich nicht dasselbe wie ein "ständiger" Aufenthalts-Titel; aber bevor sich jemand aus dem Fenster schmeißt, ist das doch schonmal ein Anfang. Und es ist ja niemals "zu spät", sich währenddessen um andere, legale Möglichkeiten zu bemühen.

    • STIN STIN sagt:

      Was dann allerdings mit mehrfachen Ein-/Ausreisen trotz der jeweils
      anfallenden Kosten/Gebühren auch schon mal relativ preiswert auf bis zu einem halben Jahr “aufgestockt” werden kann.

      das ging mal. Wurde auch abgeschafft. Einige Grenzübergänge erlauben noch max. 3 Einreisen.
      Nur muss dann nachgewiesen werden, wo er lebt, von was er lebt usw. – also 20.000 Baht cash vorzeigen usw.
      Ist nicht mehr so einfach.

      Ist natürlich nicht dasselbe wie ein “ständiger” Aufenthalts-Titel; aber bevor sich jemand aus dem Fenster schmeißt, ist das doch schonmal ein Anfang. Und es ist ja niemals “zu spät”, sich währenddessen um andere, legale Möglichkeiten zu bemühen.

      legale Möglichkeiten gibt es kaum noch, haben wir schon alles gecheckt. Es gibt noch diese Visa-Offices, die es mit den 400.000 machen,
      die also leihen und mit der Bank illegales Zurücksetzen des Statements-Datums durchziehen. Alles nicht empfehlenswert.

      Ausser man hat eine Firma in D, die einem eine Bestätigung über einen Nebenjob ausstellt. Dann geht es….

      • Raoul Duarte sagt:

        STIN:    Einige Grenzübergänge erlauben noch max. 3 Einreisen.

        Ich meine allerdings Aus- und Einreisen über internationale Flughäfen. Da hat es m.W. noch keine Änderungen gegeben.

        STIN:    Ausser man hat eine Firma in D, die einem eine Bestätigung über einen Nebenjob ausstellt. Dann geht es….

        Das Unternehmen, das eine entsprechende Bestätigung ausstellt, muß inzwischen nicht (mehr) in DACH angesiedelt sein.

        STIN:    mit der Bank illegales Zurücksetzen des Statements-Datums durchziehen.

        Das ist in der Tat nicht empfehlenswert. Würde ich auch niemandem raten. Zumal ich weiß, an welche  "Personen" die Hilfesuchenden unter Umständen geraten können.

        • STIN STIN sagt:

          STIN: Einige Grenzübergänge erlauben noch max. 3 Einreisen.

          Ich meine allerdings Aus- und Einreisen über internationale Flughäfen. Da hat es m.W. noch keine Änderungen gegeben.

          richtig, momentan gibt es noch keine bekannten Einschränkungen bei Flugreisen-Visaruns. Aber ich gehe davon aus, das sie nach 3-maligen
          Einreisen innerhalb von 3 Monaten genauer hinsehen werden und sich ev. auch 20.000 Baht zeigen lassen.

          Aktuell ist es so, das man für jeden Grund, für den man TH bereist – das geeignete Visum haben muss.
          Das Visa on Arrival ist eigentlich kein Visa für Familienbesuche – wird aber aktuell noch nicht genau überprüft, erst wenn man
          hin und her hüpft.

          STIN: Ausser man hat eine Firma in D, die einem eine Bestätigung über einen Nebenjob ausstellt. Dann geht es….

          Das Unternehmen, das eine entsprechende Bestätigung ausstellt, muß inzwischen nicht (mehr) in DACH angesiedelt sein.

          nein, muss nicht in DACH sein, jedoch auch nicht in TH – weil dann wäre eine WP erforderlich.
          Kann aber ansonsten irgendwo ausgestellt werden, am besten dann auch gleich den Kontoauszug dazu, wo das Geld überwiesen wird.

          • Raoul Duarte sagt:

            STIN:     ich gehe davon aus, das sie nach 3-maligen
            Einreisen innerhalb von 3 Monaten genauer hinsehen werden und sich ev. auch 20.000 Baht zeigen lassen.

            Ist zwar bisher m.W. noch nicht geschehen (deshalb hatte ich ja von "bis zu 6 Monaten" geschrieben) – aber die 20,000 THB cash* sollten doch selbst bei einem 1,150 Euro-Einkommen kein echtes Problem sein.

            *Bisher hat eine Kreditkarte noch immer gereicht.

            Aber es geht mir wirklich nicht um "Besserwisserei", sondern nur um's Aufzeigen von Möglichkeiten, die die Betreffenden noch haben – über die 30 Tage hinaus.

  9. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    … nicht mal die Reformerfolge kennen

    Welche Erfolge bei welcher Reform meinen Sie? 

  10. Siamfan sagt:

    Prayut ist für mich der ideale Mann für die Reform! 

    Bereits in der doppelFunktion, " PM+Leiter der Reform", halte ich ihn für NICHT geeignet. 

    In einer Demokratie braucht es umsomehr einen PM, hinter dem die Verwaltung steht. 

    Selbst wenn Prayut da ist,  " tanzen die Ratten auf dem Tisch"!!!!

    Die Reform wird bis zu den Wahlen niemals fertig sein. 

    Hier braucht es eine interne Org,  mit Hoheitsgewalt,  die Fortführung  und Einhaltung durchsetzt. 

    Dafür halte ich den General AD für besondets geeignet. 

    Er könnte dabei auch die weltweite Vermarktung des Erfolgmodells übernehmen. 

    Schuster bleib bei deinen Leisten! 

    Jeder sollte sollte seine Grenzen kennen .. 

    …. und achten!!!

    Ganz ehrlich,  er vertraut den falschen Beratern,  die gar keine Berater,  sondern Ladenhüter Vertreter sind. 

    Es gibt Grundsätze,  die auch ein PM einhalten muss , wenn er glaubhaft sein will! 

     

     

    • STIN STIN sagt:

      Prayut ist für mich der ideale Mann für die Reform!

      ja, wenn er es endlich beginnen würde. Polizeireform hat er angekündigt, vermutlich wieder
      eingestampft.

      Die Reform wird bis zu den Wahlen niemals fertig sein.

      nein, auch wenn die Wahlen erst in 20 Jahren kommen.

      Er könnte dabei auch die weltweite Vermarktung des Erfolgmodells übernehmen.

      Diktaturen vermarkten – wow
      Ja, mach mal…..:-)

  11. Siamfan sagt:

    STIN sagt:

    30. Mai 2018 um 11:30 am

    WAS hat irgend ein Nachfolger mit den Erfolgen der Reformregierung zu tun?!

    welche Erfolge?
    welche Reform?

    wWie können sie mit Ihrem LegalService 500-€-Rentner richtig beraten,  wenn Sie nicht mal die Reformerfolge kennen. 

    Sie müllen sie aber alle schnellstens zu! 

    • STIN STIN sagt:

      WAS hat irgend ein Nachfolger mit den Erfolgen der Reformregierung zu tun?!

      welche Erfolge?
      welche Reform?

      die Reformen, die man einigermassen als Reförmchen bezeichnen kann, sind bis heute leider eher ein Chaos.

      1. Anti-Smoke Reform (am Strand)
      2. Visa-Verschärfungs-Reform

      andere gibt es ja noch nicht.

      Nr. 2 verhindert, das Kleinrentner aus dem Ausland ihre Familie sehen können. Wir haben schon 3 Anfragen, einmal mehrere thail. Konsulate angerufen
      – keine Chance. Einer hat 1.150 EUR Rente, darf nicht mehr zu Frau und Kind, ausser 30 Tage mit Visa on Arrival.

      Das goutierst du…?

      wWie können sie mit Ihrem LegalService 500-€-Rentner richtig beraten, wenn Sie nicht mal die Reformerfolge kennen.

      das ist ganz einfach. Wir nehmen dazu die Erklärung Prayuths, das es noch keine Reformen soweit gibt.
      Über die bisher abgeschlossenen Reformen, wie z.B. Nr 2 – beraten wir die Kunden schon richtig.
      Haben dazu aber noch vorsichtshalber die Konsulate Essen und Frankfurt kontaktiert. Leider mit negativer Antwort.

      Keine Einreise zur Familie für Kleinrentner mit z.B. 1.150 EUR. Der hat geheult, konnte ihm aber nicht helfen.
      Hab die Dame im Konsulat Essen noch gebeten, eine Ausnahme zu machen. Ginge nicht, meinte sie. Ist Gesetz….. – super.

      Aber ich weiss, was du meinst – das sind nur keine Reformen. Das sind einfach Umsetzungen von Gesetzen, kleine Gesetzes-Anpassungen usw.
      Eine Reform ist: wenn das ganze Gesetz komplett neu geschaffen wird. Gibt es in TH soweit noch nicht. Vll in 100 Jahren.

  12. Raoul Duarte sagt:

    Danke für die Bestätigung meiner Einschätzung. 

    Welche Multi-Nicks benutzen Sie inzwischen alles?

  13. Raoul Duartes Klapsmühle sagt:

    Warnung!

    Seit über einem Jahr ist unser Namensgeber aus unserer Anstalt
     ausgebrochen und treibt sich in den "Sozialen Medien" und auch in diesem Blog herum.

    Es handelt sich um einen hochgradig manipulativen Narzissten,
    Soziopathen und Psychopathen der mit allen bekannten
    Ablenkungsmechanismen arbeitet um seine Entlarvung zu verhindern.

    Er zeichnet sich durch pathologisches Lügen,
    Abgebrühtheit und Mangel an Empathie,
    totalen Realitätsverlust, grandiose Selbstwertüberschätzung
     und Verachtung seiner Opfer und seiner Umwelt aus.

    Er ist Hinterlistig,Verstohlen,Skrupellos,Unverantwortlich,Unehrlich
     und vielseitig Parasitär.

    Gewalttätig ist er derzeit noch nicht weil er viel zu feige ist
     um aus seiner Deckung herauszukommen!

    Sollte er in irgendeine Machtposition kommen ist er
     eine akute Gefahr für seine Umwelt!

    Hinweise die zu seiner Ergreifung führen könnten
     bitte an

     Raoul Duartes Klapsmühle

    Alle Hinweise werden öffentlich behandelt

  14. Raoul Duarte sagt:

    berndgrimm:    Das Problem ist der Macher dieses Blogs der ihn engagiert hat und der ihn bewusst agieren lässt.

    Sie (berndgrimm aka Emi 2.0) haben ja echt einen Riesen-Sprung in der Schüssel. Wie oft wurde Ihnen und Ihrem "brother in arms" (siamfan aka Emi 1.0) nun schon von den Blog-Machern bestätigt, daß ich weder "engagiert"wurde noch für meine Kommentare hier gar "bezahlt" werde.

    Im Gegenatz zu Ihnen in Ihrem tumben Verfolgungswahn denke ich mir auch keine kruden Geschichten über andere User aus, sondern greife (ich weiß: das macht Sie fuchsteufelswild) auf Ihre hier veröffentlichten "Infos" zurück. Und zwar ausschließlich.

    Im Fall Ihrer angeblich "besten Anlage in der Provinz Chonburi" (PRUST) habe ich allerdings ein sehr aussagekräftiges Foto vorliegen – das habe ich ja schon von mir aus gern zugegeben und benannt.

    Deshalb auch die weltweiten Lacher über Ihre "Selbsteinschätzung" – nicht nur als selbsternannter "Flugexperte".

    Und noch etwas wundert mich sehr: Wie kann es sein, daß Sie trotz der diversen Hinweise immer noch nicht begriffen haben, daß Ihre tumben FAKE-NEWS auch nicht durch mehrfache Wiederholungen "richtig" werden?

    Das ist doch wirklich unverbesserlicher Starrsinn.

  15. berndgrimm sagt:

    Jean/CH sagt:

    4. August 2018 um 4:48 pm

    Eigentlich schade, dass Sie sich "verabschieden". Nur, wenn ich diesen elendiglichen Schrott lese, den dieser RD über Sie zum Besten gibt, habe ich volles Verständnis!Er spielt den "feinen Herrn" und Moralapostel, nur einen verlogeren, feigeren Sack muss man erst mal finden! Frage mich, aus welchem Dreckloch heraus er seinen Scheiss zum Besten gibt. Jeder von ihm verhöhnte Rentner hat x-mal mehr Charakter als dieser windige Hochstapler! Mit viel Glück und "Stins-Gnade" verschwindet dieser Pajas aus diesem Blog. Hoffnung stirbt zuletzt!

     

    Das Problem ist nicht wirklich dieser Goebbels Imitator denn der ist genauso wie

    Raoul Duartes Klapsmühle ihn beschreibt.

    Das Problem ist der Macher dieses Blogs der ihn engagiert hat und der ihn

    bewusst agieren lässt.

    Es ist eine Sache was im TIP über den geschrieben wird,

    aber es ist eine andere Sache dass er durch sein Handeln

    dieses auch noch  bestätigt.

    Da hier alles mögliche vorgegaukelt wird hätte ich gern

    einmal gewusst wer diesen Beitrag oder auch

    den folgenden überhaupt lesen konnte:

    Veeraporn Rungrot sagt:

    4. August 2018 um 10:39 am

    Hier ist berndgrimm!

    Jetzt habe ich die Jungs hier beim poppen erwischt!

    Ich schreibe von einem anderen PC /anderer IP Adresse.

    Hier sind meine Beitraege nicht zu sehen also geloescht.

    Wenn ich von meiner IP Adresse aus schreibe werden mir

    meine Beitraege gezeigt!

    So kann mans natuerlich auch machen!

    Ich habe ja schon öfter die ständige Manipulation an der

    Schreibmaske bemängelt. Jetzt wissen wir auch warum.

    Es is sehr schade dass dieser Blog so heruntergekommen ist

    nur weil kein Normaler irgendetwas Positives über diese

    Militärdiktatur (die nicht von der Macht zu entfernen ist) schreibt.

    Deshalb überlasse ich gern das Feld dem Goebbels Imitator

    und seinem Chef.

    Bitte wirklich schreiben ob irgendjemand ausser den Mods

    und angeblichen Nicht Mod dieses lesen kann.

  16. Raoul Duarte sagt:

    Noch eine Umfrage

    ThaiPBS:    In der aktuellen Umfrage zur Zufriedenheit der Menschen, durchgeführt von der Bangkok University (kurz "Bangkok Poll") bekam Premierminister Prayuth ist eine 6,40 (auf einer Skala bis 10) und seine Regierung einen Wert von  5,06.

    Die Regierung unter von Premierminister Prayut wird im August vier Jahre im Amt sein. 

    ThaiPBS:    Er erhielt eine Punktzahl von 7,02 für Entschlossenheit, 6,81 für Ehrlichkeit und 6,70 für seinen Einsatz zur Lösung der Probleme des Landes.

    Auf die Frage, welche Probleme die Regierung nicht lösen konnte, nannten 52,2% die Wirtschaft. 11,8% sprachen die niedrigen Preise landwirtschaftlicher Produkte an und nur 8,3% fanden das Versprechen, Wahlen abzuhalten, positiv.

    Das letzte wird man ja sehen.

  17. Raoul Duarte sagt:

    Nicht einmal 12 Stunden – mehr als ich getippt habe, aber weniger, als die facebook-Nutzer angenommen haben – hat es gedauert. Naja, war wohl von einem notorischen Lügner, der sich seine eigene krude "Welt"  zusammenspinnt und krampfhaft daran festhält, nicht anders zu erwarten.

    Noch vor ein paar Monaten wollte er "mit Frau" nach Portugal "auswandern", was ich unter Hinweis auf die Unwilligkeit seiner derzeitigen Lebensgefährtin (?) bezweifelte. Dann hieß es, der Umzug nach Europa sei nur "auf Zeit" angelegt, weil er für Thailand keine Krankenversicherung zahlen kann – um dann "zum Suizid" nach Thailand zurückzukehren. 

    Alles Quatsch. Nun hat er angeblich schon vor 4 Jahren eine "unglaublich gute" (LOL) PKV für's Ausland abgeschlossen – und das letzte war dann: Seine "Frau" habe ihm noch 10 Jahre bis zum Selbstmord zugestanden.

    Ein kranker Mann, dieser Bernd-Björn aka Emi 2.0 – da wird sich wohl nichts mehr ändern lassen …

  18. berndgrimm sagt:

    Anhang

    • Cabinet mulls B59bn of megaprojects Slew of proposals for Northeast region eyed
      The cabinet on Tuesday acknowledged a raft of proposed infrastructure development projects worth 59 billion baht for the lower Northeast as the government concluded its two-day cabinet trip to Ubon Ratchathani…
      Transport Minister Arkhom Termpittayapaisith said the cabinet discussed 19 projects worth 59 billion baht for four provinces — Ubon Ratchathani, Yasothon, Si Sa Ket and Amnat Charoen.

      Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1509430/cabinet-mulls-b59bn-of-megaprojects. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    •  
    • Der die das Issan ist dem Chefdiktator wahrscheinlich nicht lieb aber dem
    • Steuerzahler auf jeden Fall teuer.
    • Genau wie Thaksin versucht der Chefdiktator seine Wähler im Issan
    • zu kaufen.
    • Und genau wie bei Thaksin wird von den vielen Billionen sehr wenig
    • in der Region und noch weniger bei den wirklich Bedürftigen ankommen.
    • Hier schreibt jemand der zwar schon häufig im Issan zwischen Si Sa Ket
    • und Loei war, aber das letzte Mal vor fast 12 Jahren1
    • Freunde von mir haben den Issan im letzten Herbst zum wiederholten Mal
    • bereist und berichteten von erstaunlichen Verbesserungen der Infrastuktur.
    • Natürlich wäre es besonders den Armen dort zu gönnen wenn sie bessere
    • Lebensumstände bekommen würden.
    • Aber es ist auch genauso anzuprangern dass dies ein mindestens genausogrosser
    • Wahlbetrug ist wie zu Thaksins Zeiten.
    • Da hilft auch das Flennen der Restdemokraten nicht.
    • Wer in Thailand nicht betrügt ist selber daran Schuld!

  19. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Zunächst noch einmal meinen Beitrag, den der hiesige Goebbels Imitator und

    AfD Propagandist vollkackte:

    berndgrimm sagt:

    22. Juli 2018 um 1:02 pm

    Time to Leave the Military Dictatorship Cave?

    By

    Pravit Rojanaphruk, Senior Staff Writer

    July 21

     

    The much-reported Luang cave rescue saga in Chiang Rai has proven too tempting no to try a political analogy, comparing Thailand under military junta to Thais being trapped inside a cave of military dictatorship.

    Here’s my take on it.

     

    Military Dictatorship Cave

    Being trapped inside the military dictatorship cave means you don’t exactly know when you can get out and enjoy basic political rights, including electoral rights.

    The military dictatorship cave is dark, as censorship and self-censorship abound – and people who don’t like it dwell in fear. Those against the malevolent guardian spirit of the cave, read the junta, face arbitrary arrest and detention, euphemistically known as “attitude adjustment.”

    To be safe and secure inside the cave, one must either support the malevolent guardian spirit – or at least keep quiet – so it has mercy on you.

     

    The Rescue

    At Luang Nang Non cave, foreign diving experts played a crucial role in the successful rescue effort after more than two weeks of search and rescue. However, for the military dictatorship cave, western states have more or less given up pressuring the junta in any meaningful way after four years of military rule and cave dwelling.

    They invariably now recite the junta’s repeatedly-delayed promise of general elections in February 2019.

    In extricating oneself from the cave and its junta guardian spirit, led by junta leader Gen. Prayuth Chan-ocha, one cannot rely on foreign states, local experts or Thai Navy SEALs as in Luang Cave. One has to rely on oneself and act collectively.

     

    Dictatorial Military Cave Dweller

    There are however people who will happily continue to reside inside the military dictatorship cave for fear of a worse predicament for Thailand if they leave. These people are afraid of change, have no faith or have lost faith in electoral democracy, human rights and freedom of expression.

    They believe in dictatorial military cave existence as an abode of political stability through the curbing of political freedom and human rights.

    These cave dwellers feel the world outside is too corrupt, unstable and unpredictable and continue to root for cave dwelling as the solution to all the political and social ills plaguing society
    .
    What’s more, the do what they can to prevent others – who may see light at the end of the cave – and disagree about leaving the cave or being rescued by outsiders.

    For many Thais, military dictatorship cave dwelling has become a norm over the past four years since the May 2014 coup. It’s a political cave of their own making. These Thais do not want to leave – and they do not want others to leave.

    To them, the military dictatorship cave is a safe and secure environment and they do not believe in light at the end of the tunnel. They would rather continue to dwell in the darkness and dampness than face the uncertainty and chaos outside.

    It doesn’t really bother them that other Thais may have suffocated inside for the past four years.

    They have given themselves to the guardian spirit and are not inclined to leave unless the situation deteriorates to the point where they themselves feel suffocated and unable to breath – and by then it may be too late.

     

    Der Autor ist vor knapp 2 Jahren von der Nation zu khaosod übergelaufen.

    Nachdem er vorher schon die Militärdiktatur kritisiert hatte und zweimal

    von der Junta zur Attitude Adjustment geschickt wurde.

    Da dies nicht half liess man ihn von der Nation feuern.

    Er hat für seine mutigen Beiträge internationale Preise

    bekommen und sein Mut ist durchaus Unthai!

     

    Pravit R. ist der einzige Thai Journalist der in den letzten Jahren international

    ausgezeichnet wurde.

    Es handelt sich bei seinem Artikel auch nicht um NEWS

    (und schon garnicht FAKE NEWS wie sie der hiesige Goebbels

    Imitator und AfD Propagandist hier laufend mit seinen

    absichtlich gefälschten Übersetzungen verbreitet)

    sondern lediglich um einen KOMMENTAR zur jetzigen

    gesellschaftlichen Situation in Thailand!

     

    Asked to name the political parties they want to form the core of the new government, the top five parties were: 1. Pheu Thai Party (31.19%); 2. Palang Pracharat Party (21.88%) 3. Democrat Party…

    (16.47%)

    4. Future Forward Party (9.63%)

    5. Seri Ruam Thai Party (2.07%)

    Asked whether they are confident the next election will be held in February 2019 without being postponed further, 53.94% said they are not confident …

     

    JEDER in Thailand weiss dass die Militärdiktatoren und die wirtschaftlichen Interessen

    welche sie unterstützen auch durch eine WAHL nicht von der Macht zu entfernen sind.

    Ich z.B. bin für eine möglichst schnelle Wahl damit wenigstens ein paar parlamentarische

    und rechtsstaatliche Kontrollfunktionen da sind die nicht durch Prayuths

    "Ordre de Mufti" ausgeschaltet werden können.

    Die Militärdiktatoren wollen die Wahl derzeit natürlich nicht weil obiges Ergebnis

    eine grosse Blamage für sie wäre.

    Sie meinen je länger sie ihrer Militärpartei einen Wettbewerbsvorteil geben

    und den anderen Parteiein die Mitkassierer abkaufen um so grösser sind

    ihre Wahlchancen.

    Allerdings möchten auch sie eine Wahl solange sie noch mit guten Wirtschaftszahlen

    and denen sie garkeinen -anteil hatten werben können.

  20. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    wie oft werden wir damit noch zugemüllt?

    Darüber sollten Sie sich nicht künstlich aufregen.

    Ihr "brother in arms" berndgrimm aka Emi 2.0 greift immer dann zu diesem Mittel, einen seiner diversen Multi-Nicks (in manchen Foren soll die Zahl der gesperrten Nicks auf mehr als 30 angestiegen sein) den altbekannten Quatsch als Copy & Paste posten zu lassen.

    Inzwischen eines der untrüglichen Anzeichen dafür, daß ihm jemand die tatsächliche Situation seines "Lebens" in ehrlicher und eindeutiger Form aufgezeigt hat. Ist also inzwischen so etwas wie ein Orden, an dem man den Wahrheitsgehalt der geäußerten Darstellung über sein grandioses Scheitern bemessen kann.

  21. Raoul Duarte sagt:

    Auch für notorische Lügner und Verschwörungs-Theoretiker wie unseren selbsternannten “Experten” berndgrimm aka Emi 2.0 wäre es von Vorteil, endlich zu verstehen, daß die Wiederholung von “Fake-News” die darin behaupteten Lügen nicht wahr werden läßt.

    Zum Thema:
    Auch die aktuelle NIDA-Umfrage kommt zu einem ähnlichen Ergebnis (wenn auch etwas widersprüchlich, was an den widersprüchlichen Ansichten der Wähler*innen liegen mag):

    Wunschkandidat für das Amt des Premierministers:
    1. Prayuth Chan-o-cha, parteilos (31.26%)
    2. Sudarat Keyuraphan, PT-“Partei” (14.96%)
    3. Abhisit Vejjajiva, Demokratische Partei (10,50%)
    4. Sereepisuth Temiyavej, “Seri Ruam Thai” Partei (7.80%)
    5. Thanathorn Jungrungreangkij, “Future Forward” Partei (7.48%)

    Bei der Frage nach “Parteien, die zum Kern der neuen Regierung gehören” sollten, sieht es anders aus. Was nichts an den Ergebnissen bei der Frage nach dem Wunsch-PM ändert. Ist schließlich in diesem Thread das Thema, gell?

  22. berndgrimm sagt:

    Zunächst noch einmal meinen Beitrag, den der hiesige Goebbels Imitator und

    AfD Propagandist vollkackte:

    berndgrimm sagt:

    22. Juli 2018 um 1:02 pm

    Time to Leave the Military Dictatorship Cave?

    By

    Pravit Rojanaphruk, Senior Staff Writer

    July 21

     

    The much-reported Luang cave rescue saga in Chiang Rai has proven too tempting no to try a political analogy, comparing Thailand under military junta to Thais being trapped inside a cave of military dictatorship.

    Here’s my take on it.

     

    Military Dictatorship Cave

    Being trapped inside the military dictatorship cave means you don’t exactly know when you can get out and enjoy basic political rights, including electoral rights.

    The military dictatorship cave is dark, as censorship and self-censorship abound – and people who don’t like it dwell in fear. Those against the malevolent guardian spirit of the cave, read the junta, face arbitrary arrest and detention, euphemistically known as “attitude adjustment.”

    To be safe and secure inside the cave, one must either support the malevolent guardian spirit – or at least keep quiet – so it has mercy on you.

     

    The Rescue

    At Luang Nang Non cave, foreign diving experts played a crucial role in the successful rescue effort after more than two weeks of search and rescue. However, for the military dictatorship cave, western states have more or less given up pressuring the junta in any meaningful way after four years of military rule and cave dwelling.

    They invariably now recite the junta’s repeatedly-delayed promise of general elections in February 2019.

    In extricating oneself from the cave and its junta guardian spirit, led by junta leader Gen. Prayuth Chan-ocha, one cannot rely on foreign states, local experts or Thai Navy SEALs as in Luang Cave. One has to rely on oneself and act collectively.

     

    Dictatorial Military Cave Dweller

    There are however people who will happily continue to reside inside the military dictatorship cave for fear of a worse predicament for Thailand if they leave. These people are afraid of change, have no faith or have lost faith in electoral democracy, human rights and freedom of expression.

    They believe in dictatorial military cave existence as an abode of political stability through the curbing of political freedom and human rights.

    These cave dwellers feel the world outside is too corrupt, unstable and unpredictable and continue to root for cave dwelling as the solution to all the political and social ills plaguing society
    .
    What’s more, the do what they can to prevent others – who may see light at the end of the cave – and disagree about leaving the cave or being rescued by outsiders.

    For many Thais, military dictatorship cave dwelling has become a norm over the past four years since the May 2014 coup. It’s a political cave of their own making. These Thais do not want to leave – and they do not want others to leave.

    To them, the military dictatorship cave is a safe and secure environment and they do not believe in light at the end of the tunnel. They would rather continue to dwell in the darkness and dampness than face the uncertainty and chaos outside.

    It doesn’t really bother them that other Thais may have suffocated inside for the past four years.

    They have given themselves to the guardian spirit and are not inclined to leave unless the situation deteriorates to the point where they themselves feel suffocated and unable to breath – and by then it may be too late.

     

    Der Autor ist vor knapp 2 Jahren von der Nation zu khaosod übergelaufen.

    Nachdem er vorher schon die Militärdiktatur kritisiert hatte und zweimal

    von der Junta zur Attitude Adjustment geschickt wurde.

    Da dies nicht half liess man ihn von der Nation feuern.

    Er hat für seine mutigen Beiträge internationale Preise

    bekommen und sein Mut ist durchaus Unthai!

     

    Pravit R. ist der einzige Thai Journalist der in den letzten Jahren international

    ausgezeichnet wurde.

    Es handelt sich bei seinem Artikel auch nicht um NEWS

    (und schon garnicht FAKE NEWS wie sie der hiesige Goebbels

    Imitator und AfD Propagandist hier laufend mit seinen

    absichtlich gefälschten Übersetzungen verbreitet)

    sondern lediglich um einen KOMMENTAR zur jetzigen

    gesellschaftlichen Situation in Thailand!

     

    Asked to name the political parties they want to form the core of the new government, the top five parties were: 1. Pheu Thai Party (31.19%); 2. Palang Pracharat Party (21.88%) 3. Democrat Party…

    (16.47%)

    4. Future Forward Party (9.63%)

    5. Seri Ruam Thai Party (2.07%)

    Asked whether they are confident the next election will be held in February 2019 without being postponed further, 53.94% said they are not confident …

     

    JEDER in Thailand weiss dass die Militärdiktatoren und die wirtschaftlichen Interessen

    welche sie unterstützen auch durch eine WAHL nicht von der Macht zu entfernen sind.

    Ich z.B. bin für eine möglichst schnelle Wahl damit wenigstens ein paar parlamentarische

    und rechtsstaatliche Kontrollfunktionen da sind die nicht durch Prayuths

    "Ordre de Mufti" ausgeschaltet werden können.

    Die Militärdiktatoren wollen die Wahl derzeit natürlich nicht weil obiges Ergebnis

    eine grosse Blamage für sie wäre.

    Sie meinen je länger sie ihrer Militärpartei einen Wettbewerbsvorteil geben

    und den anderen Parteiein die Mitkassierer abkaufen um so grösser sind

    ihre Wahlchancen.

    Allerdings möchten auch sie eine Wahl solange sie noch mit guten Wirtschaftszahlen

    and denen sie garkeinen -anteil hatten werben können.

     

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1508050/prayut-again-leads-candidates-for-pm-nida-poll. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

  23. Raoul Duartes Klapsmühle sagt:

    Warnung!

    Seit über einem Jahr ist unser Namensgeber aus unserer Anstalt
     ausgebrochen und treibt sich in den "Sozialen Medien" und auch in diesem Blog herum.

    Es handelt sich um einen hochgradig manipulativen Narzissten,
    Soziopathen und Psychopathen der mit allen bekannten
    Ablenkungsmechanismen arbeitet um seine Entlarvung zu verhindern.

    Er zeichnet sich durch pathologisches Lügen,
    Abgebrühtheit und Mangel an Empathie,
    totalen Realitätsverlust, grandiose Selbstwertüberschätzung
     und Verachtung seiner Opfer und seiner Umwelt aus.

    Er ist Hinterlistig,Verstohlen,Skrupellos,Unverantwortlich,Unehrlich
     und vielseitig Parasitär.

    Gewalttätig ist er derzeit noch nicht weil er viel zu feige ist
     um aus seiner Deckung herauszukommen!

    Sollte er in irgendeine Machtposition kommen ist er
     eine akute Gefahr für seine Umwelt!

    Hinweise die zu seiner Ergreifung führen könnten
     bitte an

     Raoul Duartes Klapsmühle

    Alle Hinweise werden öffentlich behandelt

     

  24. Raoul Duarte sagt:

    Auch für notorische Lügner und Verschwörungs-Theoretiker wie unseren selbsternannten “Experten” berndgrimm aka Emi 2.0 wäre es von Vorteil, endlich zu verstehen, daß die Wiederholung von “Fake-News” die darin behaupteten Lügen nicht wahr werden läßt.

    Zum Thema:
    Auch die aktuelle NIDA-Umfrage kommt zu einem ähnlichen Ergebnis (wenn auch etwas widersprüchlich, was an den widersprüchlichen Ansichten der Wähler*innen liegen mag):

    Wunschkandidat für das Amt des Premierministers:
    1. Prayuth Chan-o-cha, parteilos (31.26%)
    2. Sudarat Keyuraphan, PT-“Partei” (14.96%)
    3. Abhisit Vejjajiva, Demokratische Partei (10,50%)
    4. Sereepisuth Temiyavej, “Seri Ruam Thai” Partei (7.80%)
    5. Thanathorn Jungrungreangkij, “Future Forward” Partei (7.48%)

    Bei der Frage nach “Parteien, die zum Kern der neuen Regierung gehören” sollten, sieht es (siehe oben) anders aus.

  25. berndgrimm sagt:

    Time to Leave the Military Dictatorship Cave?

    By

    Pravit Rojanaphruk, Senior Staff Writer

    July 21

     

    The much-reported Luang cave rescue saga in Chiang Rai has proven too tempting no to try a political analogy, comparing Thailand under military junta to Thais being trapped inside a cave of military dictatorship.

    Here’s my take on it.

     

    Military Dictatorship Cave

    Being trapped inside the military dictatorship cave means you don’t exactly know when you can get out and enjoy basic political rights, including electoral rights.

    The military dictatorship cave is dark, as censorship and self-censorship abound – and people who don’t like it dwell in fear. Those against the malevolent guardian spirit of the cave, read the junta, face arbitrary arrest and detention, euphemistically known as “attitude adjustment.”

    To be safe and secure inside the cave, one must either support the malevolent guardian spirit – or at least keep quiet – so it has mercy on you.

     

    The Rescue

    At Luang Nang Non cave, foreign diving experts played a crucial role in the successful rescue effort after more than two weeks of search and rescue. However, for the military dictatorship cave, western states have more or less given up pressuring the junta in any meaningful way after four years of military rule and cave dwelling.

    They invariably now recite the junta’s repeatedly-delayed promise of general elections in February 2019.

    In extricating oneself from the cave and its junta guardian spirit, led by junta leader Gen. Prayuth Chan-ocha, one cannot rely on foreign states, local experts or Thai Navy SEALs as in Luang Cave. One has to rely on oneself and act collectively.

     

    Dictatorial Military Cave Dweller

    There are however people who will happily continue to reside inside the military dictatorship cave for fear of a worse predicament for Thailand if they leave. These people are afraid of change, have no faith or have lost faith in electoral democracy, human rights and freedom of expression.

    They believe in dictatorial military cave existence as an abode of political stability through the curbing of political freedom and human rights.

    These cave dwellers feel the world outside is too corrupt, unstable and unpredictable and continue to root for cave dwelling as the solution to all the political and social ills plaguing society
    .
    What’s more, the do what they can to prevent others – who may see light at the end of the cave – and disagree about leaving the cave or being rescued by outsiders.

    For many Thais, military dictatorship cave dwelling has become a norm over the past four years since the May 2014 coup. It’s a political cave of their own making. These Thais do not want to leave – and they do not want others to leave.

    To them, the military dictatorship cave is a safe and secure environment and they do not believe in light at the end of the tunnel. They would rather continue to dwell in the darkness and dampness than face the uncertainty and chaos outside.

    It doesn’t really bother them that other Thais may have suffocated inside for the past four years.

    They have given themselves to the guardian spirit and are not inclined to leave unless the situation deteriorates to the point where they themselves feel suffocated and unable to breath – and by then it may be too late.

     

    Der Autor ist vor knapp 2 Jahren von der Nation zu khaosod übergelaufen.

    Nachdem er vorher schon die Militärdiktatur kritisiert hatte und zweimal

    von der Junta zur Attitude Adjustment geschickt wurde.

    Da dies nicht half liess man ihn von der Nation feuern.

    Er hat für seine mutigen Beiträge internationale Preise

    bekommen und sein Mut ist durchaus Unthai!

     

  26. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:     Zum wievielten Mal wurde den dieser Beitrag hier geschrieben ?!

    Solche dummen Copy&Paste-"Kommentare" des selbsternannten "Experten" berndgrimm aka Emi 2.0 erscheinen stets dann, wenn Ihr "brother in arms" nicht mehr weiter weiß. Es fehlen Argumente, also wiederholt er einfach dummes Zeugs aus früheren Schüben. 

    Das kennen Sie doch ebenfalls.  

  27. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Wolf5 sagt:

    26. Juni 2018 um 12:03 pm

    Der Diktator Prayut hat die Wahl noch vor (sollte es jemals einen verbindlichen Wahltermin geben).
    Vielleicht wartet Diktator Prayut aber auch erst die Erfüllung seines 20 Jahresplanes ab und läßt danach Wahlen zu.

    Nun zu den Bedingungen im Vorfeld der Thailand – Wahl.

    So ist eine vernünftige Parteiarbeit noch immer nicht gegeben.

    Der Abgeordnete der Demokratischen Partei, Abhisit Vejjajiva, fordert den NCPO auf, das Verbot der politischen Aktivitäten und Versammlungen endlich aufzuheben.
    Abhisit wies bei seiner Forderung darauf hin, dass das Hauptproblem der bestehenden Parteien darin besteht, dass sie keine Treffen abhalten oder politische Aktivitäten durchführen können. Die neuen, noch zu gründenden Parteien haben dagegen das Problem, dass sie noch keine Zweigstellen einrichten können.
    Der Abgeordnete der Demokratischen Partei, Herr Abhisit Vejjajiva warnte weiter davor, dass sich das Problem verschlimmern würde, je länger das Verbot bestehen bleibt und durch den Nationalen Rat für Frieden und Ordnung ( NCPO ) nicht aufgehoben wird.
    Auf die Frage von Journalisten nach den berichteten Versuchen, dass die neuen Parteien versuchen, ehemalige Abgeordnete von den alten Parteien zu “saugen”, die General Prayuth Chan o-cha als nächsten Premierminister unterstützen, sagte der Führer der Demokraten, dies sei nicht ungewöhnlich, da neue Parteien immer versuchen würden, die Wahlen zu gewinnen.
    Er sagte, seine einzige Sorge über dieses ” Saugen ” -Phänomen sei, dass die thailändische Politik in eine ” Gossen ” -Politik mit eigenen, persönlichen Interessen zurückkehren würde, da viele Politiker entweder mit Geld oder mit politischen Positionen angelockt werden. Mit echter Politik und Interessen für das Wohl des Volkes habe das nichts mehr zu tun, betonte er. Diese Politiker hätten nur ihr eigenes Wohl im Sinn.

    Sehr richtig!

    Es ist offensichtlich dass die designierte Militärpartei  Phalang Pracharath

    trotz Suthep und dem forcierten Einkauf von Thaksins Mitkassierern im Issan

    immense Startprobleme hat obwohl sie derzeit die einzige "aktive" Partei ist.

    Alle anderen sind ja noch unter Kuratel!

    Natürlich bin ich sehr stolz in Thailand auf der Seite des vorherbestimmten

    Wahlverlierers Abhisit zu stehen. Dem einzigen halbwegs ernstzunehmenden

    Thai Politiker/Machthaber!

     

    Pheu Thai defectors to welcome Prayut in Ubon

    politics July 17, 2018 18:01

    By The Nation

     

    Former Pheu Thai MPs in Ubon Ratchathani who have defected to a pro-junta party plan to welcome Prime Minister Prayut Chan-o-cha when he visits the northeastern province early next week.

    Former deputy interior minister Supol Fong-ngam and his fellow former Ubon MP Suthichai Charoonnet and former Pheu Thai party-list MP Adisak Phokkulakanont have defected to Palang Pracharat, which plans to nominate Prayut for prime minister in the next general election.

    The Cabinet is scheduled to meet in Ubon on July 23 and Amnat Charoen on July 24.

    Prayut on Tuesday asked that his every move not be interpreted as politically motivated. He said the Cabinet trek to the Northeast coincided with following up on government development projects there.

     

    “This government has no political aims,” he told reporters at Government House. “Politics is for the people involved in it and I have nothing to do with it.”

    The three ex-Pheu Thai stalwarts will lead Palang Pracharat candidates from all of Ubon’s 10 constituencies in greeting Prayut, a source said. Candidates have also defected from the Chart Thai and Chart Pattana parties.

    Supol said on Tuesday that he and his colleagues were awaiting a formal invitation to a function welcoming Prayut organised by provincial authorities.

    He said the mobile Cabinet meeting would benefit Ubon, bringing more development funds. 

    He noted there were several projects requiring Cabinet approval. These include a new bridge across the Mekong River, a double-track railway linking Ubon and Nakhon Ratchasima, a warehouse for products traded with Indochina, a four-lane road, a sports centre, and expansion of a state-run hospital.

    Interior Minister Anupong Paochinda said on Tuesday that the Cabinet Secretariat and the Office of the PM’s Secretary normally decide whether to invite local politicians and bureaucrats to meet the prime minister during his visits.

    Anupong said the premier wanted to stay informed about local needs and problems and there was no political motive behind meeting with local politicians.

    Nattawut Saikua, a red-shirt leader and Pheu Thai politician, said red-shirt figures in the Northeast had every right to defect to Palang Pracharat.

     

    Natürlich darf der Chefdiktator Thaksins Abfall einkaufen. So hat es Thaksin ja auch

    gemacht.Same,same but different!

    Festzuhalten bleibt:

    Die designierte Militärpartei darf als einzige Partei als solche agieren

    während alle anderen mit Polizeigewalt (5555!)  daran gehindert werden

    sich ordentlich zu organisieren und auf Prayuths Snap Election  (wie Thaksin 2005)

    entsprechend vorzubereiten.Falls es überhaupt dazu kommt.

    Wohlgemerkt, die Militärdiktatur weiss vorher schon dass sie dank des

    Militärsenats durch "Wahlen" nicht von der Macht zu verdrängen ist.

    Der Chef ist nur unentschlossen mit welcher Finte er die grösste Partei

    nach der Wahl werden kann.

    • berndgrimm sagt:

      Anhang

      Was macht der Chefdiktator eigentlich nach der gewonnenen Wahl

      (falls es überhaupt mal welche geben sollte)

      ohne den nützlichen Kadavers seines Deputies?

      Never Change a winning team!

      Der Kadaver wird derzeit auffällig oft an die Medienfront geschickt.

      Aber er bekommt nicht den Heimatschuss!

  28. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Zum ins Auge gefaßten Wahltermin (zwischen Februar und May 2019, falls nichts dazwischenkommt) paßt diese Meldung:

    Nation:    Der Strafgerichtshof hat nun Montag, 14. Mai nächsten Jahres, für die erste Anhörung beim Prozeß gegen 29 Führer der Kundgebung gegen die Yingluck Shinawatra Regierung in 2013 und 2014 geplant.

    Es sollen Aussagen von diversen Zeugen gehört werden, die entweder von Staatsanwälten oder von der Verteidigung vorgeschlagen wurden.

    Nation:    Suthep Thaugsuban, der damalige Generalsekretär des inzwischen aufgelösten Demokratischen Reformkomitees PDRC, und 28 weitere Führer dieser Gruppe wurden wegen zahlreicher Vergehen angeklagt, darunter Verrat, Terrorakte und Behinderung einer Wahl.

    Die Beschuldigten haben alle Vorwürfe zurückgewiesen, als sie am gestrigen Montag vor Gericht erschienen sind. Sie wurden gegen Kaution von jeweils 600,000 THB freigelassen – unter der Bedingung, daß sie das Land nicht ohne Erlaubnis des Gerichts verlassen.

  29. Wolf5 sagt:

    Wie sich die Bilder gleichen.

    Der Autokrat Erdogan hat die Wahl hinter sich gebracht und einen Wahlsieg eingefahren.
    Die OSZE listet in ihrer Einschätzung eine breite Palette von Benachteiligungen der Opposition auf, stellt den Präsidenten- und Parlamentswahlen in der Türkei aber insgesamt ein gemäßigtes Zeugnis aus.
    Ihre Wahlbeobachter rügen vor allem einen “Mangel an gleichen Bedingungen”. Zugleich kommt die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in ihrem Bericht aber zu dem Schluss, dass trotz etlicher Unregelmäßigkeiten am Wahltag die Regeln “weitgehend eingehalten” worden seien.
    Präsident Erdogan, seine Partei AKP und die Verbündeten der MHP hätten einen “deutlichen Vorteil” gehabt, insbesondere durch die “exzessive Berichterstattung” regierungsnaher Medien. Auch seien unter dem geltenden Ausnahmezustand Grundrechte wie die Versammlungs- und Meinungsfreiheit eingeschränkt gewesen.
    http://www.dw.com/de/osze-beklagt-unfaire-wahlen-in-der-t%C3%BCrkei/a-44383219

    Der Diktator Prayut hat die Wahl noch vor (sollte es jemals einen verbindlichen Wahltermin geben).
    Vielleicht wartet Diktator Prayut aber auch erst die Erfüllung seines 20 Jahresplanes ab und läßt danach Wahlen zu.

    Nun zu den Bedingungen im Vorfeld der Thailand – Wahl.

    So ist eine vernünftige Parteiarbeit noch immer nicht gegeben.

    Der Abgeordnete der Demokratischen Partei, Abhisit Vejjajiva, fordert den NCPO auf, das Verbot der politischen Aktivitäten und Versammlungen endlich aufzuheben.
    Abhisit wies bei seiner Forderung darauf hin, dass das Hauptproblem der bestehenden Parteien darin besteht, dass sie keine Treffen abhalten oder politische Aktivitäten durchführen können. Die neuen, noch zu gründenden Parteien haben dagegen das Problem, dass sie noch keine Zweigstellen einrichten können.
    Der Abgeordnete der Demokratischen Partei, Herr Abhisit Vejjajiva warnte weiter davor, dass sich das Problem verschlimmern würde, je länger das Verbot bestehen bleibt und durch den Nationalen Rat für Frieden und Ordnung ( NCPO ) nicht aufgehoben wird.
    Auf die Frage von Journalisten nach den berichteten Versuchen, dass die neuen Parteien versuchen, ehemalige Abgeordnete von den alten Parteien zu “saugen”, die General Prayuth Chan o-cha als nächsten Premierminister unterstützen, sagte der Führer der Demokraten, dies sei nicht ungewöhnlich, da neue Parteien immer versuchen würden, die Wahlen zu gewinnen.
    Er sagte, seine einzige Sorge über dieses ” Saugen ” -Phänomen sei, dass die thailändische Politik in eine ” Gossen ” -Politik mit eigenen, persönlichen Interessen zurückkehren würde, da viele Politiker entweder mit Geld oder mit politischen Positionen angelockt werden. Mit echter Politik und Interessen für das Wohl des Volkes habe das nichts mehr zu tun, betonte er. Diese Politiker hätten nur ihr eigenes Wohl im Sinn.

    http://thailandtip.info/2018/06/25/abhisit-fordert-den-ncpo-auf-das-verbot-fuer-politische-treffen-endlich-aufzuheben/

  30. ben sagt:

    @ 'braun Wolfi' alias 'Rotkäppchen Troll'

    …Hier sollen dann alte Werkzeuge helfen wie ein 20-Jahres-Plan, die Kontrolle der Oligarchen oder die Rückkehr zu alten Traditionen – doch mit all dem kann man nicht die Probleme der modernen Welt lösen…

    völlig richtig Wolfi… da haben sich die Roten in den 4 Jahren Junta, nicht einmal pragmatisch mit Prayuth auseinander gesetzt und versucht vorwärts zu machen, sondern nur geblockt und ihre Rotkäppchen Märchen verbreitet…(wie auch Du) Jetzt kommen (vielleicht) Wahlen und die Schlacht fängt an..(Wolfi wird wieder aktiv) Da aber einige (selbstlose) Rotkäppchen ihre Macht nicht verlieren möchten – als Pheu Thai Mitglieder, lassen sie sich von der 'pösen Junta' aufkaufen..

    https://www.bangkokpost.com/news/politics/1489170/pheu-thai-members-in-korat-targeted-for-defection

    Am Schluss wird der 'pöse' Diktator noch demokratisch gewählt, wie damals Dein grosser Führer und Demokrat und all seine Clone.. 555

  31. Wolf5 sagt:

    Zutreffende Analyse nach 4 Jahren Militärdiktatur:

    „Haben Sie sich jemals gewundert, weshalb Thailand nichts gegen die Taxifahrer unternehmen kann, die Fahrgäste zurückweisen?
    Oder gegen überteuerte Lottolose?
    Oder illegale Motorradrennen?
    Warum weisen Taxifahrer nach wie vor Kunden zurück, setzen sie sogar mitten im Nirgendwo aus, wenn ihnen danach ist?
    Warum können die Behörden diese Probleme nicht angehen?
    Es geht Tag für Tag weiter, und diese Probleme erinnern einen täglich daran, dass die Gesellschaft unfähig ist, sich irgendwie zu entwickeln.

    Ohne eine strategische Lösung oder Hoffnung, dass irgendwann alles besser wird, sind die Bürger in dem Chaos gefangen, in dem sie sich nur um sich selbst kümmern und versuchen, den Tag irgendwie zu überstehen.

    Die Symptome des Staatsversagens treten täglich deutlicher zu Tage.
    Wenn man sich die Anzahl der immer größer werdenden scheinbar unlösbaren Probleme ansieht, kann man ahnen, weshalb Thailand ein Land der Stagnation ist, ob politisch, wirtschaftlich oder intellektuell.

    Der Economist schrieb kürzlich, Thailand sei auf dem Weg in Bezug auf die älter werdende Bevölkerung das nächste Japan zu werden: geringes Wachstum und sehr niedrige Zinsen.

    Eine Gesellschaft, in der Kontrolle wichtiger ist als Kreativität, Uninformiertheit wichtiger ist als Innovation, hat normalerweise keine Möglichkeit und muss alles unterdrücken, damit die vorgegebene Richtung von Ruhe und Frieden auch eingehalten werden kann.
    Stillstand mag einfach zu regieren sein, aber er ist auch eine Quelle der Trägheit.
    Es ist daher keine Überraschung, dass solch eine Gesellschaft, die in diesem Rahmen gefangen ist, in ihre Vergangenheit zurückblickt, diese glorifiziert und an ihr festhält, als sei sie das Vorbild für eine perfekte Gesellschaft.

    Der Premierminister und andere Kabinettsmitglieder preisen die Vergangenheit und begannen damit, sich in altertümlichen Kostümen zu kleiden, inzwischen gibt es allerlei Verwaltungen und Behörden, in denen das ähnlich gehandhabt wird.
    Abgesehen davon, dass zumindest umstritten sein dürfte, welche Kleidung traditionell Thai ist, passt das mit dem vorerwähnten Thailand 4.0 eigentlich eher nicht zusammen.

    Eine Gesellschaft wie diese kehrt lieber zu alten sozialen Normen und Traditionen zurück anstatt Mechanismen zu entwickeln, um Auseinandersetzungen zu lösen. Das ist die Art und Weise, wie Doppelstandards entstehen oder Maßstäbe insgesamt verhindert werden.

    Eine Gesellschaft, die zum Stillstand gezwungen wird, damit die politische Stabilität nicht gefährdet wird, kann sich nicht selbst neu erfinden und sich nicht auf die Veränderungen der Welt einstellen. Hier sollen dann alte Werkzeuge helfen wie ein 20-Jahres-Plan, die Kontrolle der Oligarchen oder die Rückkehr zu alten Traditionen – doch mit all dem kann man nicht die Probleme der modernen Welt lösen.

    Um Fortschritt zu erzielen, darf man nicht am Status Quo hängen, er muss vielmehr durchbrochen werden.“

    http://hallomagazin.com/nachrichten-in-deutsch/im-leerlauf-ins-nirgendwo/

  32. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Sie haben scheinbar viel zu verlieren? Oder haben Sie es schon? 

    Ich denke, daß Ihr “Gesprächspartner” es vor allem versäumt hat, rechtzeitig sein Leben zu ordnen. Dadurch hat er jetzt die Möglichkeit “verloren”, noch einmal eine preiswerte PKV abzuschließen – und so flattert er nun wie eine Fledermaus umher, weil er sich nicht mehr zu helfen weiß. 

    Es ist tragisch, wenn man der Selbst-Demontage eines solchen Typen beiwohnen muß. Sein grandioses Scheitern kann / will er ja partout nicht “annehmen”. Und so verhindert er auch noch Hilfe von außen.

  33. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Asked how they think a new elected government would perform, 51.45% think it would do better than past governments; 42.30% said they think it would be the same as before; and 6.25% think it would be worse than before, saying corruption and nepotism are deep-rooted in Thai politics.

    Da man die Leute nicht weiter versch……. kann wird man sie jetzt probewaehlen lassen!

     

     

    Govt gears up for local elections

    NCPO 'testing the waters' for 2019 poll

     

    Govt gears up for local elections

    NCPO 'testing the waters' for 2019 poll

    Polls could come back after the Local Administration Department has been told to set up "a war room" to prepare local elections.

     

    The government is preparing to hold local elections this year as it wants to "test the waters" ahead of the national election expected next February, a source says.

    The move comes as the government is likely to reinstate several more local leaders put on suspension pending corruption probes in what is seen by critics as a ploy to achieve political aims at the general election.

    A source at the Election Commission (EC) said the government has told the Local Administration Department to set up "a war room" to prepare local elections as the government wanted to assess local support for the government and parties. The local polls could also help ease public calls for a speedy return to democracy.

    The source said the results of local elections will be factored in when the government makes a decision to hold the general election, which has been delayed several times.

    Attention is zeroing in on the emergence of the Pracharath Party, a pro-regime party that is believed to be ready to support Prime Minister Prayut Chan-o-cha to return in the same role after the election.

    Speculation is rife the regime is forging alliances with small, medium-sized parties to draw former MPs from these parties to support the pro-Prayut party as the regime looks for ways to maintain its influence.

    The source said that a timeline has been drawn up for local elections in areas which will not be affected by the redrawing of electoral boundaries. They include large administrative zones with clear boundaries such as Bangkok, Pattaya, and provincial administrations.

    Deputy Prime Minister Wissanu Krea-ngam said on Saturday the government will reinstate several more local leaders on suspension pending probes after four were earlier allowed to resume their positions.

    After the 2014 military coup, Gen Prayut, in his capacity as the chief of the National Council of Peace and Order (NCPO), issued orders suspending about 300 elected chiefs of provincial and tambon administrations on corruption suspicions, citing the need to sideline them during the investigations. It also froze all local elections.

    The suspension orders are meant to prevent officials from tampering with evidence during the probes.

    On Monday, Gen Prayut issued a prime ministerial order to reinstate four provincial administrative organisation (PAO) chiefs.

    The order reverses the suspensions previously ordered by Gen Prayut.

    The four PAO chiefs are Sathiraporn Naksuk of Yasothon, Malairak Thongpha of Mukdahan, Boonlert Buranupakorn of Chiang Mai and Chaimongkol Chairop of Sakon Nakhon.

    Mr Wissanu explained on Saturday why the four PAO chiefs were allowed to resume their posts.

    "One was found not guilty. Another committed a slight misdemeanour and was issued a warning. The case against another was dismissed by the court. The other faced an allegation for a crime that took place long ago," he said.

    Keeping the four on suspension on these grounds was not right and they will resume full authority while their terms continue uninterrupted, he said.

    He added dozens of officials have been reinstated to date.

    The deputy prime minister said several others under investigation also fell into these categories and were likely to be reinstated.

    He said priority would be given to the cases dismissed by the courts and cases in which suspects were proven to be innocent.

    Thai Democrazy ist dann wenn die Leute richtig waehlen.

    Nach 4 Jahren "guter" Militaerdiktatur hofft man dass die Wahler dies endlich kapiert

    haben und entsprechend handeln.

    Wenn nicht gibt es eben auch 2019 keine Wahlen damit die Waehler noch weitere

    Wohltaten der "guten" Militaerdiktatur empfangen koennen!

  34. berndgrimm sagt:

    Siamfan sagt:

    Als ich es gemerkt hatte und dazu etwas gepostet habe,  flog ich mitten im Schreiben,  wiedermal raus.  NEOT (RD)  hatte gerade Nachtschicht. 

    Der Unterschued war heute nur,  auch der Beitrag von STIN war verschwunden. 

    Scheinbar hat der Hohlroller (Achselschweiß)  jetzt volles MOD-Maske Prokura!

    THANK-YOUTHANK-YOU

  35. Siamfan sagt:

    555555555555555

    Der neue Jungspund-STIN,  hat sich schon Wieder verplappert!! !

    Unser NEOT (RD)  hat auch eine private Krankenversicherung. 

    5555555555555555

    Als ich es gemerkt hatte und dazu etwas gepostet habe,  flog ich mitten im Schreiben,  wiedermal raus.  NEOT (RD)  hatte gerade Nachtschicht. 

    Der Unterschued war heute nur,  auch der Beitrag von STIN war verschwunden. 

    Scheinbar hat der Hohlroller (Achselschweiß)  jetzt volles MOD-Maske Prokura. 

    :Overjoy:

    • STIN STIN sagt:

      Der neue Jungspund-STIN, hat sich schon Wieder verplappert!! !

      Unser NEOT (RD) hat auch eine private Krankenversicherung.

      ja, der ist privat versichert, wie er im Forum erklärt hat.
      Die zahlen auch Thailand und weltweit. Barmenia usw.

      Als ich es gemerkt hatte und dazu etwas gepostet habe,
      flog ich mitten im Schreiben, wiedermal raus. NEOT (RD) hatte gerade Nachtschicht.

      keine AHnung, ich schreibe dort kaum noch was. Ab und zu guck ich mal rein.

  36. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Schon wieder ein Betrag beim Schreiben verschwunden 

    Immer noch nicht die vielen Ratschläge befolgt? Na, dann … 

  37. berndgrimm sagt:

    Siamfan sagt:

    9. Juni 2018 um 4:55 am

    Ich weiss wovon ich schreibe denn ich habe Prayuths Freitagsmonologe

    mir fast 2  Jahre lang angehoert.

    Nun kann ich sie alle auswendig.

    Dann können Sie sicher die endlosen Erfolgsmeldungen von gestern für uns zusammenfassen!?

     

    Da ich mir sein Freitagsgelaber seit 2 Jahren nicht mehr anhoere um

    uns den Freitagabend nicht zu verderben hab ich natuerlich nix gesehen.

    Ausserdem bin ich noch in Europa!

    Aber ich kann mir vorstellen dass der Chefdiktator von seinen hervorragenden

    Exporterfolgen geschwaermt hat und von der boomenden Wirtschaft

    trotz der Probleme mit den kriminellen Auslaendern die aber von "Big Joke"

    alle nach und nach erledigt wuerden.

    Alles ginge entsprechend der Roadmap zu seiner Thai eigenen Form von

    Democrazy, vorausgesetzt irgendwelche staatszersetzenden Elemente

    wuerden wieder Wahlen fordern , die sich dadurch natuerlich wieder

    verzoegern wuereden.

    Trotzdem waere bis 2038 jedes Dorf in Thailand an das chinesische

    Schnellbahnnetz angeschlossen, oder es gaebe zumindest eine Verbindung

    zwischen den Flughaefen Don Mueang, Suvarnabhumi und U-Tapao.

    Der Strassenverkehr,die Telephone,das Internet und das Wetter

    wuerden von den neuen Spionage Satelliten aus USA ueberwacht

    die man zum Freundschaftspreis bekommen wuerde !

    Verantwortlich fuer dies Alles sei Vize Diktator Prawit,

    da er selber sich auf seine Aufgabe als demokratisch gewaehlter

    Politiker vorbereiten muesste.

     

  38. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Dann können Sie sicher die endlosen Erfolgsmeldungen von gestern für uns zusammenfassen!?

    Nö.

    Kann er nicht. Hat er noch nie gekonnt. 

  39. berndgrimm sagt:

    Anhang

     Prayut: Sleeping NLA members have 'no future'

    The prime minister said on Friday he had a chat with NLA president Pornpetch Witchitcholchai and told him to warn all legislators not to sleep during meetings. Gen Prayut said all NLA members found…

    sleeping would be blacklisted from working with him in the future. "Any members who sleep while at work will not be selected for work in the future," he told reporters at Government House, clearly upset…

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1481257/prayut-sleeping-nla-members-have-no-future. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

     

    Ich will doch sehr hoffen dass kein Mitglied des Militaer Schaeinparlaments NLA

    eine Zukunft im Parlament hat!

    Es sei denn es wuerde bei den Wahlen fuer eine der vielen Militaerparteien

    kandidieren und auch gewaehlt werden.

    Ansonsten habe ich grosses Verstaendnis fuer jeden der bei Prayuths

    end- und sinnlosen Monologen einschlaeft.

    Ich weiss wovon ich schreibe denn ich habe Prayuths Freitagsmonologe

    mir fast 2  Jahre lang angehoert.

    Nun kann ich sie alle auswendig.

    • Siamfan sagt:

      Ich weiss wovon ich schreibe denn ich habe Prayuths Freitagsmonologe

      mir fast 2  Jahre lang angehoert.

      Nun kann ich sie alle auswendig.

      Dann können Sie sicher die endlosen Erfolgsmeldungen von gestern für uns zusammenfassen!?

      Mir ging das trotz englicher Untertitel zu schnell. 

      Sie würden sicher den STINs eine große Freude machen.

  40. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Eben wollte ich gerade den TV ausschalten, da lief ein Vortrag ueber SexToys. Habe nicht alles verstanden …

    Das ist doch nicht wirklich "schlimm" – wozu benötigen Sie denn so etwas? 

  41. Wolf5 sagt:

    General Prayuth ist gegenüber den Medien und die Anschuldigungen gegen ihn frustriert.

    „Am Mittwoch äußerte Premierminister General Prayuth Chan o-cha während einer Rede im Regierungshaus seine Frustration über die thailändischen Medien und beschuldigte sie, ohne dabei allerdings irgendwelche Namen zu nennen, dass sie versuchen würden, die „ Ehre „ des thailändischen Ministerpräsidenten zu zerstören.
    Er beschwerte sich weiter darüber, dass die thailändischen Medien den Eindruck erweckt hätten, als sei er in seiner Position als Premierminister völlig gescheitert und seine vierjährige Amtszeit sei bisher eine völlige Verschwendung gewesen. „

    http://thailandtip.info/2018/06/07/general-prayuth-ist-ueber-medien-und-die-anschuldigungen-gegen-ihn-frustriert/

    Anstatt auf die Medien zu schimpfen, sollte sich der Diktator u.a. vielleicht einmal folgende Fragen stellen:

    – Welche Reformen wurden in den 4 Jahren meiner absoluten Macht auch umgesetzt?

    – Wie sind wir bei der Korruptionsbekämpfung (auch in den eigenen Reihen) weiter gekommen?

    – Wie ist der Stand der Polizeireform?

    -Warum müssen wir den anderen Parteien noch immer einen ordnungsgemäßen Wahlkampf verbieten?

  42. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Campaigns ‘must follow rules’: PM Electioneering clipped with or without ban

     

    Campaigns ‘must follow rules’: PM

    Electioneering clipped with or without ban

    Prime Minister Prayut Chan-o-cha won’t set an election date or lift the ban on political activity, but promises new rules on campaigning ‘to keep it peaceful’. (Post Today photo)

     

    Prime Minister Prayut Chan-o-cha Wednesday shrugged off growing calls for the National Council for Peace and Order (NCPO) to lift a ban on political activities, hinting the government was unlikely to let election campaigns proceed freely.

    Pressure was intensifying on the regime to allow parties to resume activities after the Constitutional Court on Tuesday cleared the last possible legal controversy that could push back a general election tentatively scheduled for February.

    Deputy Prime Minister Prawit Wongsuwon said the activists could go ahead with their plans as long as those plans did not constitute a political gathering of five or more people

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1480065/campaigns-must-follow-rules-pm. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

     

    Ja, die neue “Thailaendische Democrazy” verlaeuft ganz nach Roadmap!

    Warum muessen wir dann noch warten bis der Chefdiktator

    endlich “demokratisch” gewaehlt wird?

    Noch immer nicht genug Militaerparteien?

     

  43. Siamfan sagt:

    546 Views ! Wohw, ich bin ueberwaeltigt!

    Eben wollte ich gerade den TV ausschalten, da lief ein Vortrag ueber SexToys. Habe nicht alles verstanden , aber die junge Frau hatte viele Lacher auf ihrer Seite!

  44. berndgrimm sagt:

    berndgrimm sagt:

    4. Juni 2018 um 1:15 am

    Anhang

    Aus der BP:

    -The government has failed to live up to the four-year-old promise to prosecute high-level corruption transparently and without fear or favour.

     

    Da kann der thailandferne Goebbels Imitator soviel daemlich Propaganda und Verleumdung und Diffamierung  (etwas Anderes kann er ja leider nicht)

    hier reinkacken wie er will.

    Jeder der im realen Thailand lebt weiss wie weit der Chefdiktator

    von seinen Versprechungen entfernt ist.

    Von seinem Deputy und Brother in Arms ganz zu schweigen!!

  45. Raoul Duarte sagt:

    Wie oft wollen Sie meine Vorhersagen der Copy&Paste-“Kommentare” denn noch untermauern? 

    Wollen wir doch einmal kurz nachsehen, was unsere Braune Beate bisher noch für “Vorlagen” geliefert hat. 

    Sein ganz persönliches “Paradies” würde dann wohl so aussehen:

    Die Hauptsache, man läßt ihn junge Männer verprügeln, wenn sie es wagen, seiner kruden Herrenmenschen-Mentalität in die Quere zu kommen, führt die Todesstrafe für Andersdenkende wieder ein und läßt die Polizei mit scharfer Munition im öffentlichen  Straßenverkehr auf “störende Motorräder” schießen. 

    Das alles ist schon mehr als befremdlich.

  46. berndgrimm sagt:

    berndgrimm sagt:

    4. Juni 2018 um 1:15 am

    Anhang

    Aus der BP:

    -The government has failed to live up to the four-year-old promise to prosecute high-level corruption transparently and without fear or favour.

     

    Da kann der thailandferne Goebbels Imitator soviel daemlich Propaganda und Verleumdung und Diffamierung  (etwas Anderes kann er ja leider nicht)

    hier reinkacken wie er will.

    Jeder der im realen Thailand lebt weiss wie weit der Chefdiktator

    von seinen Versprechungen entfernt ist.

    Von seinem Deputy und Brother in Arms ganz zu schweigen!

  47. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Lassen wir die braunen Ewiggestrigen in ihrer rechten Ecke ihre wenigen verbliebenen Zähne ins Beißholz rammen angesichts der leicht sichtbaren Gegebenheiten.

    Unser Diktatoren-Liebling Beate – Björn – Bernd ist weiterhin auf der Suche nach neuen “Idolen”:

    Mugabe, Thaksin, Duterte, “Ma-dam” Yingluck, Erdoğan – und er würde auch Temer goutieren, wenn er wüßte, wo Brasilien liegt. Man wartet geradezu darauf, daß er sich als Idi Amin-Fan outet.

  48. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Aus der BP:

    -The government has failed to live up to the four-year-old promise to prosecute high-level corruption transparently and without fear or favour.

     

    Da kann der thailandferne Goebbels Imitator soviel daemlich Propaganda und Verleumdung und Diffamierung  (etwas Anderes kann er ja leider nicht)

    hier reinkacken wie er will.

    Jeder der im realen Thailand lebt weiss wie weit der Chefdiktator

    von seinen Versprechungen entfernt ist.

    Von seinem Deputy und Brother in Arms ganz zu schweigen!

  49. Raoul Duarte sagt:

    Tukkae:    diese Einsicht von einem langjährigen Diktaturunterstützer ist lobenswert, besser zu spät als nie.

    Yup. Das wäre lobenswert – aber wie Sie sehen: Er zitiert nicht einmal, wenn ihm etwas nicht in seine verdrehte “Wirklichkeit” paßt. Erst recht nicht, wenn es so richtig ist.

    Mugabe, Thaksin, Duterte, “Ma-dam” Yingluck, Erdoğan – und er unterstützt weiterhin Diktaturen, wo immer er eine entdeckt. Er würde auch Temer goutieren, wenn er wüßte, wo Brasilien liegt. Man wartet geradezu darauf, daß er sich als Idi Amin-Fan outet.

  50. berndgrimm sagt:

    Tukkae sagt:

    1. Juni 2018 um 2:57 am

    … Die Thais haben es versäumt, ihn gleich nach dem Putsch in die Schranken verweisen, nun wird es natürlich schwieriger.

    Four years after it toppled a democratically elected government, Thailand’s military government is fast losing support and has failed to live up to its promises :

    https://asianews.network/2018/05/30/whats-thailand-four-year-old-coup-given-us-anyway/

     

    Am Anfang gab es eine wirkliche Mehrheit fuer die Militaerdiktatur

    und spaeter ist man gegen jeden Kritiker mit Overkill vorgegangen.

    Zu einer Demokratie gehoeren natuerlich auch Demonstrationen.

    Die hat man nicht zugelassen weil man sie auch nach 4 Jahren

    nicht kontrollieren kann weil man keine Kontrolle ueber die Polizei

    hat deren Aufgabe dies waere.

     

    STIN sagt:

    1. Juni 2018 um 3:01 am

     

    Mehr als 70% der Thais wollten, das Prayuth eingreift.
    Nun gefällt ihm halt der Job und er mag sich nicht mehr davon trennen. Man merkt es deutlich, wie
    gerne er den Staatsmann spielt, Trump u.a. die Hände schüttelt. Bald wird er in Brüssel empfangen usw.

    Der geht nicht mehr weg….:-)

    Aber das die Thais sich darüber aufregen, halte ich für ein Gerücht. Die paar Hanseln, die hier protestieren sind
    Studenten, auf die keiner hört.

    Aber so wie es scheint, könnte es passieren, das man Prayuth austrickst. Indem PT und DP koalieren. Die hätten mit
    Sicherheit die Mehrheit. Das wird also noch interessant.

    Fakt ist: Getan hat der Chefdiktator nur etwas im ersten Jahr.

    Deshalb war er danach ja auch schon amtsmuede.

    Seitdem geht es ihm nur um Machterhalt und das Unterdruecken von Kritik

    und Einschuechterung der Kritiker.

    Natuerlich gefaellt ihm seine Macht und er will demnaechst wenn er "gewaehlt" ist

    alle die Laender besuchen in denen er als Diktator nicht willkommen war.

    In Europa weiss uebrigens niemand etwas von einer Einladung an Prayuth!

    Es gibt keine  Moeglichkeit ihn von der Macht zu entfernen.

    Auch durch die Wahl nicht.Selbst wenn die Demokraten und die Pheua Thai

    koalieren wuerden weil man die 250 Militaersenatoren ueberstimmen muesste.

    Praktisch unmoeglich.

    Aber Prayuth will nicht die Blamage dass er keine Mehrheit im Parlament hat.

    Deshalb verfolgt und behindert er die Anti Militaer Parteien.

    Austricksen tut er und sein nicht richtig tickender Brother in Arms

    die Anti Militaer Parteien mit seiner "Rodmap"

    indem er diese Parteien nicht arbeiten laesst und dann wenn es ihm

    opportun erscheint er wie seinerzeit Thaksin Snap Elections

    abhalten laesst um an der Macht zu bleiben.

     

     

  51. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    … das die Thais sich darüber aufregen, halte ich für ein Gerücht. Die paar Hanseln, die hier protestieren sind Studenten, auf die keiner hört.

    Und wenn man sich die Fotos der “Aktionisten” ansieht, stellt man schnell fest, daß von den wenigen “Demonstranten” auch noch ein großer Teil alte Damen sind, die man mit etwas “Kleingeld” aus dem Isan herangekarrt hat – wie damals ja auch schon. “Geschichte wiederholt sich anscheinend doch manchmal”.

    STIN:    … könnte es passieren, das man Prayuth austrickst. Indem PT und DP koalieren. Die hätten mit Sicherheit die Mehrheit. Das wird also noch interessant.

    Das halte ich immer noch und weiterhin für äußerst unwahrscheinlich. Nicht nur wegen der eindeutigen Absage von Abhisit und anderen Demokraten, sondern auch, weil beide Gruppen sich für ihre Klientel für alle Zukunft unglaubwürdig (und damit auch für spätere Wahlen unwählbar) machen würden.

    Aber natürlich ist es schon immer noch interessant, wie der “Außenseiter-PM” Prayuth sich an der Spitze halten wird. Es gibt ja die merkwürdigsten Gedankenspiele (und manche kruden Rechnereien) – aber auch ein paar realistische Szenarien.

     Kann man ganz in Ruhe abwarten.

  52. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Ich bin ja damals mit ihm mitgelatscht weil ich der Meinung war dass Thaksin

    und sein Nummerngirl unbedingt entmachtet werden mussten.

    Ich war auch fuer diese Militaerdiktatur weil sie mir als kleineres Uebel erschien.

    Nach 4 Jahren dieser Militaerdiktatur mit Roadmap aber ohne Haftung

    wuerde ich jederzeit auch gegen diese Militaerdiktatur auf die Strasse gehen.

    Diese Militaerdiktatur argumentiert mit der angeblichen Sicherheit

    vor Gewalt bei politischen Demos.

    Dabei tut sie Alles um politische Gewalt zu provozieren um eine

    Rechtfertigung fuer ihre Herrschaft zu erhalten.

    • Tukkae sagt:

       

      Zitat berndgrimm :

      wuerde ich jederzeit auch gegen diese Militaerdiktatur auf die Strasse gehen.

       

      diese Einsicht von einem langjährigen Diktaturunterstützer ist lobenswert, besser zu spät als nie. Die Thais haben es versäumt, ihn gleich nach dem Putsch in die Schranken verweisen, nun wird es natürlich schwieriger.

      Four years after it toppled a democratically elected government, Thailand’s military government is fast losing support and has failed to live up to its promises :

      https://asianews.network/2018/05/30/whats-thailand-four-year-old-coup-given-us-anyway/

      • STIN STIN sagt:

        diese Einsicht von einem langjährigen Diktaturunterstützer ist lobenswert, besser zu spät als nie. Die Thais haben es versäumt, ihn gleich nach dem Putsch in die Schranken verweisen, nun wird es natürlich schwieriger.

        bleiben wir mal bei den Fakten.

        Mehr als 70% der Thais wollten, das Prayuth eingreift.
        Nun gefällt ihm halt der Job und er mag sich nicht mehr davon trennen. Man merkt es deutlich, wie
        gerne er den Staatsmann spielt, Trump u.a. die Hände schüttelt. Bald wird er in Brüssel empfangen usw.

        Der geht nicht mehr weg….:-)

        Aber das die Thais sich darüber aufregen, halte ich für ein Gerücht. Die paar Hanseln, die hier protestieren sind
        Studenten, auf die keiner hört.

        Aber so wie es scheint, könnte es passieren, das man Prayuth austrickst. Indem PT und DP koalieren. Die hätten mit
        Sicherheit die Mehrheit. Das wird also noch interessant.

  53. Raoul Duarte sagt:

    siamfan:    WAS hat irgend ein Nachfolger mit den Erfolgen der Reformregierung zu tun?!

    STIN:    welche Erfolge? welche Reform?

     Und vor allem: Welcher “Nachfolger” denn? Nachfolger vom wem?

  54. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Exclusive Regime makes hay while sun shines

    Critics see new govt-led campaign as veiled populism, write Aekarach Sattaburuth and Wassana Nanuam

    As the general election approaches, critics say a government-led plan to stimulate the economy from the grassroots level is being used as a vehicle to canvass support for the regime while political parties…

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1475433/regime-makes-hay-while-sun-shines. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    Ja, natuerlich ist der Chefdiktator auf Stimmenfang solange die politischen Parteien

    noch garnix duerfen.

    Es geht ihm aber darum eine grosse Blamage zu verhindern.

    Dass er an der Macht bleibt ist durch nix zu verhindern.

    Aber er will auch die Mehrheit im Parlament damit es nicht so auffaellt!

    Deshalb tanzt er den letzten Tango!

  55. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Tukkae sagt:

    29. Mai 2018 um 9:16 pm

    Zitat berndgrimm:

     

    Ich bin ja mal gespannt wie Prayuth in Europa auftritt.

    Ich kann die Europaer die ihn "empfangen" allerdings nicht

    verstehen.

     
    Ob er überhaupt so schnell kommt, das liest sich ja schon fast als würde er sich mit aller Gewalt selbst einladen wollen:  

    SPECIAL REPORT: Junta plays economic card in EU trip

    http://www.nationmultimedia.com/detail/politics/30346388
     
     
    Es wäre wirklich konsequenter, einen demokratisch gewählten Nachfolger einzuladen und die vor einem halben Jahr gelockerten Sanktiönchen der EU gegenüber der Junta erst bei einem verbindlichen Wahltermin und der Wiederherstellung politischer und rechtlicher Freiheiten aufgehoben zu haben.

     

    Ja, natuerlich hat er sich selbst eingeladen um seinen Wahlkampf zu unterstuetzen,

    genau wie damals seinen Nichtwahl Kampf mit seinem Besuch bei Trump.

    Den Europaern geht der Ar…. auf Grundeis wegen des Wirtschaftskrieges

    von Trump und sie wollen die Geschaeftsmoeglichkeiten aufrecht erhalten.

    Ausserdem werden auch die kapiert haben dass der naechste

    "demokratisch gewaehlte"PM Thailands Prayuth heissen wird,

    egal wer die Wahlen gewinnt.

  56. Raoul Duarte sagt:

    Tukkae:    Es wäre wirklich konsequenter, einen demokratisch gewählten Nachfolger einzuladen …

    Wann soll das der Fall sein? Es geht doch um Verhandlungen für die allernächste Zeit. Und die wollen Sie “aussetzen”, bis ein Nachfolger Prayuths “demokratisch gewählt” worden ist? Es ist ja im Moment doch nicht wirklich unwahrscheinlich, daß der derzeitige Premierminister auch die Regierung nach den Wahlen führen wird.

    Was genau meinen Sie denn eigentlich mit “demokratisch gewählt”? Vom inzwischen ins selbstgewählte Exil geflüchteten Kriminellen gekaufte Wahlen wie all jene, bei denen er oder seine Marionetten “gewonnen” haben?

    Und wer soll das bestimmen, wenn nicht die ThailänderInnen selbst? Außenstehende wie Sie?

  57. Tukkae sagt:

    Zitat berndgrimm:

     

    Ich bin ja mal gespannt wie Prayuth in Europa auftritt.

    Ich kann die Europaer die ihn "empfangen" allerdings nicht

    verstehen.

     
    Ob er überhaupt so schnell kommt, das liest sich ja schon fast als würde er sich mit aller Gewalt selbst einladen wollen:  

    SPECIAL REPORT: Junta plays economic card in EU trip

    http://www.nationmultimedia.com/detail/politics/30346388
     
     
    Es wäre wirklich konsequenter, einen demokratisch gewählten Nachfolger einzuladen und die vor einem halben Jahr gelockerten Sanktiönchen der EU gegenüber der Junta erst bei einem verbindlichen Wahltermin und der Wiederherstellung politischer und rechtlicher Freiheiten aufgehoben zu haben.
     
     

    • STIN STIN sagt:

      Es wäre wirklich konsequenter, einen demokratisch gewählten Nachfolger einzuladen und die vor einem halben Jahr gelockerten Sanktiönchen der EU gegenüber der Junta erst bei einem verbindlichen Wahltermin aufgehoben zu haben.

      solange die EU mit dem Terror-Unterstützer Saudi-Arabien Geschäfte macht, die Türkei kaum kritisiert, obwohl die Massenmorde
      begangen haben usw – dann kann die EU auch getrost mit einer Soft-Diktatur wie Thailand verhandeln. Kein Problem….

    • ben sagt:

      Ist Tukkae unser geliebter 'braun Wolfi' oder gibt's noch mehr 'Demokraten' die jetzt wieder erwacht sind vom 4 jährigen Dornröschen/Rotkäppchen Schlaf, wie es der grosse Führer empfohlen hat: einfach Ruhe bewaren und abwarten bis sich die Junta selbst abschafft…

    • Siamfan sagt:

      WAS hat irgend ein Nachfolger mit den Erfolgen der Reformregierung zu tun?!

  58. berndgrimm sagt:

    Anhang

    The government warned the Future Forward Party Monday to tread carefully after it proposed scrapping the 2017 constitution and revoking all of the regime's orders at the first opportunity should it be… elected to run the country. Prime Minister Prayut Chan-o-cha, who also serves as chief of the National Council for Peace and Order (NCPO), criticised the newly registered party for exploiting an event…

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1474561/regime-takes-aim-at-future-forward. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

     

    Also bevor Tanathorn der jugendliche Held alle Militaer Gesetze

    und Verordnungen und die Militaer Verfassung

    also Prayuths politisches Lebenwerk

    abschaffen kann,

    schickt ihn der Chefdiktator zum "attitude adjustment"

    mal sehen was hinterher von ihm ueberbleibt.

    Aber ueberhaupt muesste der jugendliche Held erstmal

    gewaehlt werden.

    Dies wird nicht passieren.

    Selbst wenn er eine Mehrheit im Parlament bekommen wuerde,

    wuerde der Militaersenat dies verhindern.

    Prayuth war nach einem Jahr schon amtsmuede weil er wirklich etwas tat.

    Jetzt tut er nix mehr aber haengt nach 4 Jahren so an der Macht

    dass er sie nicht mehr abgeben will!

  59. berndgrimm sagt:

    ben sagt:

    29. Mai 2018 um 11:20 am

    RD oder sollich wieder VIP Nazi schreiben? Was haben Deine doofen  Erdogan und Meilensammel Aktionen in diesem Thread verloren? Könntet ihr euren Kindergarten nicht in einem Sonder Thread austragen?

     

    Der Goebbels Imitator und AfD Propagandist will mit seiner Erdogan Soap

    nur davon ablenken dass Heute der 25jaehrige Gedenktag des Neo Nazi

    Anschlages auf das Haus einer tuerkischen Grossfamilie in Solingen ist,

    wo seine “Vaeter/Brueder ohne Geist” die Frauen und Maedchen der Familie

    ausloeschten!

    Wie ueblich versucht er durch Verdrehungen und Luegen

    von seinem Nichtwissen abzulenken.

    Erdogan war nicht erst ab 2014 der Boese sondern schon

    seit 2002 bevor er 2003 Ministerpraesident wurde.

    Der damalige Staatspraesindent hatte keine Macht .

    Die Rolle des Staatspraesidenten nahm Erdogan erst ein

    nachdem er sich dafuer diktatorische Rechte gesichert hatte.

    Ich bin geschaeftlich 1999 das letzte mal mit THY geflogen,lange vor RTE

    und von 2015-18 genau dreimal LUX-BKK vv.mit max 19.000 Meilen

    Er selber flog  angeblich 38.000 Meilen!

    Wer hat nun den Groesseren?

    Ausserdem ist er so still ob seiner Lieblingsairline QR

    die ihn angeblich umsonst die F-Kabinen vollmachen laesst.

    Groesster Unterstuetzer und Finanzierer Erdogans ist Katar

    dessen Staatsairline QR ist!

    Ehre wem Ehre gebuehrt.

    Er ist an Heuchelei,Skrupellosigkeit und Feigheit

    von keinem zu uebertreffen.

    Deshalb hat er auch nur FB Freunde.

  60. Raoul Duarte sagt:

    Dem Wunsch von ben entprechend sollten wir vielleicht auch hier wieder zum Thema zurückkommen. Es ist ja ansonsten alles gesagt.

    Daumendrück.

  61. Raoul Duarte sagt:

    Beate – Björn – Bernd:   … bei der Erdogan Airline ja Gold Status welches heissen wuerde er waere in der Erdogan Zeit wesentlich haeufiger mit der Erdogan Airline geflogen als ich!

     P R U S T !

    Daß unser selbsternannter "Experte" und "großzügiger" Erdoğan-Unterstützer nur die Überschriften lesen kann oder mag, wissen wir inzwischen ja längst – auch schon, bevor er diesen Umstand selbst stolz hier im Blog verkündet hat.

    Aber daß er wirklich nicht den Anflug einer Ahnung vom Fliegen oder gar von den verschiedenen Meilensammel-Programmen hat, zeigt er ein weiteres Mal mit dieser kruden "Aussage" – dabei hatte ich's ja längst erklärt (und der Scan meiner alten elite-Karte – bei TK heißt es nicht Gold – zeigt es ebenfalls): 

    Mein Elite-Status endete im Januar 2016, erreicht habe ich ihn (das sollte sich Beate mal von jemandem ausrechnen lassen) vier Jahre davor. Und zwar in einem einzigen "Schwung", da es damals erstens zum Sammeln der Statusmeilen die recht preiswerten Kauf-Tickets für deutlich unter 1,000 Euro (für den Business-Return nach/von Bangkok oder Kuala Lumpur) gab und zweitens nur sehr wenige SM notwendig waren, um Elite zu werden und noch viel weniger, um Elite zu bleiben (40k und 25k).

    Es waren zusammen nicht einmal 38,000 Meilen, die auf TK (Rest *A) erflogen wurden. Wenn dies – wie Sie schreiben – mehr gewesen sein sollte, als Sie mit TK jemals erflogen haben, verstehe ich Ihre "Aufregung" als Wenigflieger.

    Ich unterscheide darüberhinaus politisch zwischen der Zeit, in der Erdoğan Ministerpräsident gewesen ist, und der Zeit danach – insbesondere der Zeit der brutalen Polizei-Einsätze gegen die Demonstranten am Gezi-Park und – weitaus schrecklicher – allem, was mit dem angeblichen "Putsch-Versuch" zusammenhängt.

    Obwohl sich mein Elite-Status bis 01/2016 verlängerte (siehe scan meiner Karte), habe ich mit Begleitung die paar Meilchen noch schnell abgeflogen, während wir uns nach anderen FFP umgesehen (und diese auch gefunden) haben.

    Solange der von Ihnen so verehrte Möchtegern-Sultan sein fieses Unrechtsregime innehat, werden wir jedenfalls keinen Fuß mehr in eine Maschine dieser Airline setzen. Daß damit auch die Bevölkerung getroffen wird, nehme ich dabei nicht nur in Kauf, sondern bin voller Hoffnung, daß es dem "Sultan" bei einer weiter fortschreitenden Wirtschafts-Krise schneller an den Kragen geht, als es ohne den laufenden Boykott der Fall wäre.

    Ich fürchte allerdings, daß dies nicht mehr zu Ihren Lebzeiten geschehen wird – Sie hatten ja darauf hingewiesen, daß es die TK auch "nach Erdoğan noch geben" wird (und damit Ihre Unterstützung "erklären" wollen). Ich werde es abwarten – schafft es die türkische Bevölkerung tatsächlich, sich von diesem Menschenrechtsverletzer zu befreien und eine zumindest annähernd demokratische Regierung zu installieren, kann man ja immer noch darüber nachdenken.

    Jetzt verstanden?

    • ben sagt:

      RD oder sollich wieder VIP Nazi schreiben? Was haben Deine doofen  Erdogan und Meilensammel Aktionen in diesem Thread verloren? Könntet ihr euren Kindergarten nicht in einem Sonder Thread austragen?

      • Raoul Duarte sagt:

        Ich habe schon mehrmals versucht, diese doofen "Diskussionen" zu beenden, wie jeder sehen kann, der lesen will.

        Der Wenigflieger fängt allerdings immer wieder an.

        Mal sehen, ob er's jetzt damit bewenden läßt (ich fürchte nicht).

  62. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Auch seine staendige Angabe mit seinen F und C Fluegen

    weist auf ein erhebliches Geltungsbeduerfnis und Persoenlichkeitsdefizit hin.

    Ich bin sicherlich weit mehr geflogen als er (auch in C) und zu Zeiten

    wo fliegen wirklich Abenteuer und noch etwas Besonderes war.

    Aber ich fuehle mich Heute auf einem Songtheaw dem niedrigsten

    aber demokratischsten Verkehrsmittel Thailands in besserer Gesellschaft

    als in der Business Class irgendeiner Airline.

    Abgesehen davon dass keine C Klasse der Welt ihren Preis wert ist.

    Ich wuerde mir lieber 2 Y Tickets kaufen und eine 2er Reihe fuer

    mich haben.

    Und dann, was erlebt der http://www.JetSetter eigentlich jenseits

    seines Eifons wenner 24/7 auf Lauer liegt um auf

    meine Beitraege zu “antworten”?

    Reisen sollte eigentlich bilden!

    Na ja der Alleswisser hat ja

    seine asozialen Medien!

    Aber man sollte ihm dankbar sein.

    Er hetzt sosehr gegen das Alter

    dass man wohl hoffen kann dass er sich

    rechtzeitig abschaltet weil ein rebooten nicht moeglich ist.

    Ihm fehlt einfach der Code zum Menschsein.

     

    Ich,

    bin frueher als es diese noch gab auch mit

    Crew Tickets geflogen die vollkommen gratis waren

    aber "eigentlich" nicht weitergegeben werden durften

    weil ich Freunde hatte die Cockpit oder Cabin Crew waren.

    Soetwas gibt es Heute nicht mehr.

    Ich weiss nicht wie dies Heute gehandhabt wird.

    Es waere deshalb moeglich dass es wirklich Foren

    gibt wo solche illegalen Machenschaften "gehandelt" wuerden!

    Aber darum geht es garnicht weil der Goebbels Imitator

    diesen Stuss nur dazu benutzt sich selbst interessant zu machen

    und darueber hinwegzutaeuschen dass er zu keinem Threadthema

    irgendetwas Originaeres beizutragen hat und nur mit Regierungspropaganda,

    absichtlich gefaelschten Uebersetzungen und OT Nonsens jeden Thread vollkackt

    und sein einziges Erfolgserlebnis ist seinen Nick moeglichst oft

    in der Kommentarleiste zu sehen!

    Ausserdem kapiert er garnicht dass niemanden ausser ihm seine

    F/C Phantasien interessieren weil er sie garnicht anbieten kann!

    So what?

     

    Ich habe fruehr schon geschrieben dass ich seit 1990 im Swissair

    Travelclub (damaels gab es M&M noch garnicht ) ca 1,5 Mio Meilen

    eingeflogen habe seit 2001 mit der Swiss nochmal knapp 1 Mio Meilen !

    Seit  Jahren fliege ich nur noch 1mal im Jahr nach Europa und ein wenig

    in Asien und bekomme dafuer hoechstens 15000 Meilen im Jahr.

    Deshalb ist mein Status bei M&M natuerlich von Gold ueber Silber

    auf Blau zurueckgegangen.

    Aber im Gegensatz zum Goebbels Imitator ist dies fuer mich kein StatusVerlust,

    weil ich aus dem Kindergartenalter heraus bin und auch kein TrumpSyndrom habe.

    Um ihn neidisch zu machen:

    Ich bin in meinem Leben schon mit Flugzeugen geflogen in die er garnicht reinkommt

    und ich sass schon in Lounges die er nie von innen sehen wird!

    Und ja, natuerlich war das Ende des vergangen Jahrtausends besser als der

    Beginn "seines" Jahrtausends! Und ich bin stolz darauf es miterlebt zu haben.

    Und nun zum Rassismus!

    Ja, natuerlich hasse ich eine Rasse wie die Seine ,

    wo Leute die nie in ihrem Leben selbst etwas geleistet haben,auf Kosten

    Anderer leben und ihr jaemmerliches Dahinvegitieren durch Skrupellosigkeit

    Lug und Trug , Ueberheblichkeit und Verleumdung und Diffamierung Anderer

    uebertuenchen wollen.

    Und der Nachteil des www. ist dass man sie nicht fuer ihr Tun zur

    Verantwortung ziehen kann!

    Ausserdem ist es die uebliche AfD Propagandisten Masche

    Andere als Rassisten und Nazis zu beschimpfen!

    Typisch ist auch seine duemmliche Argumentation gegen RTE!

    Als AfD Propagandist hetzt er damit gegen alle Tuerken.

    Ausserdem , keiner unterstuetzt Erdogan so sehr wie Katar

    bei deren Staatsairline der Goebbels Imitator ja angeblich

    umsonst die Sitze vollmachen darf.

    Na ja, according to seiner Photoshop Karte haette er

    bei der Erdogan Airline ja Gold Status welches heissen

    wuerde er waere in der Erdogan Zeit wesentlich

    haeufiger mit der Erdogan Airline geflogen als ich!

    Typisches Goebbels Imitator Selbsttor.

    Ich werde in der uebernaechsten Woche mit LH772

    nach BKK zurueckfliegen.

    Da kann er mich ja besichtigen wenn er sich traut.

    Aber der durch und durch Feigling wird sich nicht trauen

    weil er nicht aus seinem Wohnklo rauskommt.

    Im naechsten Jahr werde ich wohl wieder mit THY fliegen

    weil ich den neuen Flughafen IST erleben moechte.

    Aber ich moechte auch unbeding einmal mit der A380 fliegen.

    Diesmal waere ich fast mit THAI gflogen aber die fliegen

    an meinem Flugtag leider nur mit 777.

    Noch etwas lustiges zur Lieblings Airline des Goebbels Imimtators.

    QR hatte sich ja mal bei Cargolux eingekauft und hatte versprochen

    auch dreimal woechentlich Pax Fluege DOH-LUX zu operieren.

    Damit waere ich glatt geflogen trotz meines Boykotts der Golf Airlines.

    Schon um mal nach Katar zu kommen wo ich in den 70er Jahren

    nicht hinkam als ich geschaeftlich in Bahrain,VAE und Oman war.

    Damals sagte man mir am Gulf Air Schalter in BAH:

    Was wollen sie im unterentwickelsten Land der Golf Region?

    Jedenfalls ist ein frueherer Kollege von mir bei CV zustaendig

    fuer die Rechtsabteilung und war bei den Verhandlungen mit Al Baker dabei.

    Als der merkte wie gross der Einfluss der Luxemburger Gewerkschaften

    bei CV war, fragte er meinen Freund:

    How can we get rid of the Unions?

    Der antwortete: Just buy them!

    Jedenfalls ist QR ein paar Monate spaeter bei der CV wieder ausgestiegen

    und einen Pax Flug gab es auch nicht.

  63. Raoul Duarte sagt:

    Tukkae:    … sein Rückzug aus der Firma …

    Naja, er hat zunächst (bis zur Wahl) seine Aufgaben auf das Brüderchen übertragen.

    Aber schön, daß wir wieder zum Thema diskutieren können.

    Manche Schlagworte (ein Partei-Programm gibt es ja bisher noch nicht) klingen übrigens nicht schlecht – aber die bisher von ihm goutierte PT-“Partei” Thaksins hatte ja im Wahlkampf ebenfalls gut klingende Parolen parat, die aber fast alle “über die Wupper” gingen, als es darum ging, das Land weiter auszuplündern.

    Wollen wir mal hoffen, daß sich diese Geschichte nicht wiederholt.

  64. Tukkae sagt:

    Bisher hat Thanatorn gezeigt dass er es ehrlich meint, seine bisherige Unterstützung für diverse Projekte und NGO's als auch sein Rückzug aus der Firma ohne Strohmänner, Schein- und Briefkastenfirmen in Steueroasen.

    Ein ausführlicher Bericht über ihn:

    https://www.channelnewsasia.com/news/asia/thanathorn-billionaire-politician-thailand-needs-radical-change-10177472

  65. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    OMG – Sie können ja immer noch nicht richtig zitieren … 

    Wenn geschrieben wird, daß es eigentlich undenkbar sei, daß die Demokraten mit den Leuten von der PT-“Partei” eine “Koalition” eingehen, dann ist das so – wie auch hier im Blog schon immer wieder gepostet wurde.

    Daß ein einzelnes Mitglied erklärt, wie es – unter Umständen – “doch möglich” sein könnte, besagt gar nichts. Besonders, wenn man sich die politische Lage nicht zurechtlügt und die genannten Einschränkungen beachtet:

    So betont Juti zu Recht (wie auch Abhisit schon mehrmals vor ihm), daß man sich auch allen Konflikten, die zu Blutvergießen führen, widersetzt. Was bedeutet, daß eine Zusammenarbeit mit einer “Partei”, die nicht dazu bereit ist, sich von ihrem terroristischen außerparlamentarischen Flügel loszusagen, undenkbar bleibt.

    Und das ist auch richtig so.

    Sie sollten sich vornehmen, nicht nur die Überschriften zu lesen.

  66. berndgrimm sagt:

    Democrats open to Pheu Thai coalition

    The Democrat Party has not ruled out working with its arch-rival the Pheu Thai Party if it wins the next election and is in need of a coalition partner, according to Democrat secretary-general Juti Krairiksh. In…

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1474009/democrats-open-to-pheu-thai-coalition. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

    Ich war immer schon dafuer dass man eine Koalition mit der Pheua Thai  gegen

    eine weitere Militaerherrschaft eingehen sollte.

    Auch mit eventuellen neuen Parteien die wirkliche Parteien sind und nicht nur

    Mitkassierer.

    Allerdings heisst es hier " wenn man staerkste Partei wird".

    Dies wird leider nicht passieren!

    Ich halte Abhisit nach wie vor fuer den einzigen

    international vertrauenswuerdigen Thai Politiker/Machthaber.

    Was die Future Forward Party angeht so wuerde ich begruessen

    dass es eine Partei gibt die endlich einmal die Jugend aus

    ihrer politischen Inaktivitaet herausholt.

     

  67. Raoul Duarte sagt:

    Beate – Björn – Bernd:   Seit  Jahren fliege ich nur noch 1mal im Jahr nach Europa und ein wenig in Asien und bekomme dafuer hoechstens 15000 Meilen im Jahr. Deshalb ist mein Status bei M&M natuerlich von Gold ueber Silber auf Blau zurueckgegangen.

    Eben.

    Nichts anderes habe ich ja auch geschrieben: Sie haben überhaupt keinen Status bei irgendeiner Alliance, sind ein Wenigflieger und haben nicht einmal genug Meilchen, um einen Oneway-Award auf Lufthansa nach Bangkok zu "kaufen". Alles – wie gewohnt – nur Fake-News.

    Warum Sie das trotzdem behauptet haben, kann sich jeder Leser (inzwischen via fb auch weltweit) selbst erklären: Sie können es einfach nicht ertragen, daß Ihnen der Zugang zu den preiswerten Biz- und First-Class-Flügen verwehrt bleiben wird.

    Daß Sie immer noch glauben, völlig uninteressante Flieger-Märchen aus dem letzten Jahrtausend, garniert mit zusammengeklau(b)ten fremden Pics könnten hier und anderswo irgendwem "imponieren", läßt auf eine völlig gestörte "Weltsicht" schließen. 

    Rührend, wie Sie nun zurückzurudern versuchen: Jetzt heißt es von Ihnen plötzlich, Sie seien der Meinung, keine Biz wäre ihren Preis wert. Das mag ja auf die Preise, die Sie bezahlen müßten, durchaus zutreffen. Aber das sind halt nur die viel zu hohen Preise, die von Ihnen gefordert würden (die Sie sowieso nicht bezahlen könnten). 

    Wenn Sie auf längst vergangene Zeiten hinweisen, in denen Sie angeblich mit "Crew-Tickets" geflogen seien, die Sie selbst als illegal bezeichnen, ist das ein weiteres Eigentor. Zwar längst verjährt (falls geschehen) – zeigt aber auf, daß Sie (allenfalls) ein grandios gescheiterter Klein-Krimineller sind.

    Das finde ich als Ansatz zu Ihrer Selbsteinschätzung nicht falsch.

  68. berndgrimm sagt:

    Auch seine staendige Angabe mit seinen F und C Fluegen

    weist auf ein erhebliches Geltungsbeduerfnis und Persoenlichkeitsdefizit hin.

    Ich bin sicherlich weit mehr geflogen als er (auch in C) und zu Zeiten

    wo fliegen wirklich Abenteuer und noch etwas Besonderes war.

    Aber ich fuehle mich Heute auf einem Songtheaw dem niedrigsten

    aber demokratischsten Verkehrsmittel Thailands in besserer Gesellschaft

    als in der Business Class irgendeiner Airline.

    Abgesehen davon dass keine C Klasse der Welt ihren Preis wert ist.

    Ich wuerde mir lieber 2 Y Tickets kaufen und eine 2er Reihe fuer

    mich haben.

    Und dann, was erlebt der http://www.JetSetter eigentlich jenseits

    seines Eifons wenner 24/7 auf Lauer liegt um auf

    meine Beitraege zu “antworten”?

    Reisen sollte eigentlich bilden!

    Na ja der Alleswisser hat ja

    seine asozialen Medien!

    Aber man sollte ihm dankbar sein.

    Er hetzt sosehr gegen das Alter

    dass man wohl hoffen kann dass er sich

    rechtzeitig abschaltet weil ein rebooten nicht moeglich ist.

    Ihm fehlt einfach der Code zum Menschsein.

     

    Ich,

    bin frueher als es diese noch gab auch mit

    Crew Tickets geflogen die vollkommen gratis waren

    aber "eigentlich" nicht weitergegeben werden durften

    weil ich Freunde hatte die Cockpit oder Cabin Crew waren.

    Soetwas gibt es Heute nicht mehr.

    Ich weiss nicht wie dies Heute gehandhabt wird.

    Es waere deshalb moeglich dass es wirklich Foren

    gibt wo solche illegalen Machenschaften "gehandelt" wuerden!

    Aber darum geht es garnicht weil der Goebbels Imitator

    diesen Stuss nur dazu benutzt sich selbst interessant zu machen

    und darueber hinwegzutaeuschen dass er zu keinem Threadthema

    irgendetwas Originaeres beizutragen hat und nur mit Regierungspropaganda,

    absichtlich gefaelschten Uebersetzungen und OT Nonsens jeden Thread vollkackt

    und sein einziges Erfolgserlebnis ist seinen Nick moeglichst oft

    in der Kommentarleiste zu sehen!

    Ausserdem kapiert er garnicht dass niemanden ausser ihm seine

    F/C Phantasien interessieren weil er sie garnicht anbieten kann!

    So what?

     

    Ich habe fruehr schon geschrieben dass ich seit 1990 im Swissair

    Travelclub (damaels gab es M&M noch garnicht ) ca 1,5 Mio Meilen

    eingeflogen habe seit 2001 mit der Swiss nochmal knapp 1 Mio Meilen !

    Seit  Jahren fliege ich nur noch 1mal im Jahr nach Europa und ein wenig

    in Asien und bekomme dafuer hoechstens 15000 Meilen im Jahr.

    Deshalb ist mein Status bei M&M natuerlich von Gold ueber Silber

    auf Blau zurueckgegangen.

    Aber im Gegensatz zum Goebbels Imitator ist dies fuer mich kein StatusVerlust,

    weil ich aus dem Kindergartenalter heraus bin und auch kein TrumpSyndrom habe.

    Um ihn neidisch zu machen:

    Ich bin in meinem Leben schon mit Flugzeugen geflogen in die er garnicht reinkommt

    und ich sass schon in Lounges die er nie von innen sehen wird!

    Und ja, natuerlich war das Ende des vergangen Jahrtausends besser als der

    Beginn "seines" Jahrtausends! Und ich bin stolz darauf es miterlebt zu haben.

    Und nun zum Rassismus!

    Ja, natuerlich hasse ich eine Rasse wie die Seine ,

    wo Leute die nie in ihrem Leben selbst etwas geleistet haben,auf Kosten

    Anderer leben und ihr jaemmerliches Dahinvegitieren durch Skrupellosigkeit

    Lug und Trug , Ueberheblichkeit und Verleumdung und Diffamierung Anderer

    uebertuenchen wollen.

    Und der Nachteil des www. ist dass man sie nicht fuer ihr Tun zur

    Verantwortung ziehen kann!

    Ausserdem ist es die uebliche AfD Propagandisten Masche

    Andere als Rassisten und Nazis zu beschimpfen!

     

    • Raoul Duarte sagt:

      Beate – Björn – Bernd:    … die uebliche AfD Propagandisten Masche Andere als Rassisten und Nazis zu beschimpfen!

      Mit "AfD-Maschen" scheinen Sie sich ja bestens auszukennen. Ist und bleibt Ihre Sache in Ihrer rechten Ecke.

      Aber unterlassen Sie doch bitte Ihre Lügen. Wo sollte ich Sie denn wohl als "Nazi" beschimpft haben? Das tun doch allenfalls bildungsferne Rechtspopulisten, die nicht davor zurückschrecken, die Nationalsozialisten mit derlei (falschen) Vergleichen zu verharmlosen.

      Das ist niemals meine Argumentation gewesen.

  69. Raoul Duarte sagt:

    Tukkae:    Ein guter PM Kandidat wäre der hier, seine Zeitung Khaosod steht für den mit Abstand besten Journalismus in Thailand

    Jeder Kandidat ist für seine Anhänger “ein guter Kandidat”. Das ist normal.

    Im Fall des Thanathorn Juangroongruangkit, der gerade zum “Leader” seiner “Future Forward Party” gewählt wurde, wird der Mann, von Beruf “Sohn”, in den kommenden Wochen und Monaten darlegen müssen, daß er nicht ebenfalls nur als “Marionette” der Shinawatra-Clique dienen soll und will.

  70. Tukkae sagt:

    Die von der Junta gefakten NIDA Polls sind  die grösste Verarsche die in schöner Regelmässigkeit den  Medien unter die Nase gerieben werden.  Ein guter PM Kandidat wäre der hier, seine Zeitung Khaosod steht für den mit Abstand besten Journalismus in Thailand: https://www.bangkokpost.com/news/politics/1473945/thanathorn-sets-eye-on-premiers-job

  71. Wolf5 sagt:

    Da dieser Troll RD bekanntermaßen nichts substantielles zur Diskussion beitragen kann, macht er in gewohnter Weise weiter und labert unentwegt über seine Vielfliegerei (richtig müßte es natürlich heißen – dass er überall raus geflogen ist).

    So lobt sich Troll RD  von morgens bis abends selbst, voll der Hoffnung, dass Scheuklappen-ben endlich wieder aus seiner Höhle findet, und etwas Lob für seinen Vorturner übrig hat.

    Und was sollen wir sagen – hat geklappt und auch Scheuklappen-ben labert genauso dümmlich wie sein großes Vorbild RD.

    Bei dem ganzen Gelaber des Troll RD darf natürlich auch nicht der Hinweis auf seine Wichtigkeit fehlen.

    Da es sonst keiner erwähnt, macht er es wie bereits in unzähligen Blogs vorher.

    Ansonsten möchte ich nur noch mal darauf verweisen, dass dieser Blog sich normalerweise mit :

    „Umfrage: Mehrheit würde Prayuth direkt zum Premier wählen“

    beschäftigen sollte.

    Aber nicht desto trotz gilt das bereits gesagte:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/24835#comment-72969

  72. Raoul Duarte sagt:

    Beate – Björn – Bernd:    Ich weiss nicht wie dies Heute gehandhabt wird.

    Sie wissen über das Fliegen heutzutage überhaupt nichts.

    Sonst würden Sie doch nicht behaupten, Sie hätten bei M&M für 55,000 PM plus 206 Euro Zuzahlung einen Lufthansa-Oneway-Award von LUX nach BKK "gebucht".

    Sie fliegen natürlich auch zurück mit der Air Erdoğan in Economy, weil Sie erstens nicht genügend PM auf Ihrem "Austrian"-Konto haben (wovon denn auch? gesammelt durch einen R/T pro Jahr in der Holzklasse?) und es sich ansonsten auch nicht leisten können, auf den damals gebuchten Eco-Rückflug der TK zu verzichten.

    Beate – Björn – Bernd:    … kapiert er garnicht dass niemanden ausser ihm seine F/C Phantasien interessieren weil er sie garnicht anbieten kann

    Auch das haben Sie immer noch nicht verstanden (oder geben es zumindest vor): Es handelt sich um keine "Phantasien", sondern um sehr wenige Beispiele sehr realer Tickets, die ich allesamt schon abgeflogen bin. Und selbstverständlich bieten wir diese Möglichkeiten unseren Mitgliedern auch (kostenlos) an – das ist ja schließlich Sinn dieser facebook-Gruppen.

    Eben nur nicht Ihnen und Ihren braunen Kameraden im Ungeist, da Sie keine Mitglieder sind und wohl auch keine werden können. Bedingungen bei uns: Mindestens 3 Einladungen, mindestens eine Statuskarte und (am wichtigten):

    NO RACISTS.

    Aber da Sie jetzt von Ihren angeblichen Gratis-Crew-Flügen (im letzten Jahrtausend?) schwafeln, könnten Sie doch Ihre Freunde bitten, Sie einzuladen. Drei genügen vollkommen. Wenn die Ihnen auch noch so etwas wie eine Partner-Status-Karte zukommen lassen würden, wäre der Schritt 2 gemacht. Bleibt nur noch Ihr blanker Rassismus.

    Also wird das nix mit Ihnen. Und das ist ja auch gut so.

  73. berndgrimm sagt:

    Auch seine staendige Angabe mit seinen F und C Fluegen

    weist auf ein erhebliches Geltungsbeduerfnis und Persoenlichkeitsdefizit hin.

    Ich bin sicherlich weit mehr geflogen als er (auch in C) und zu Zeiten

    wo fliegen wirklich Abenteuer und noch etwas Besonderes war.

    Aber ich fuehle mich Heute auf einem Songtheaw dem niedrigsten

    aber demokratischsten Verkehrsmittel Thailands in besserer Gesellschaft

    als in der Business Class irgendeiner Airline.

    Abgesehen davon dass keine C Klasse der Welt ihren Preis wert ist.

    Ich wuerde mir lieber 2 Y Tickets kaufen und eine 2er Reihe fuer

    mich haben.

    Und dann, was erlebt der http://www.JetSetter eigentlich jenseits

    seines Eifons wenner 24/7 auf Lauer liegt um auf

    meine Beitraege zu “antworten”?

    Reisen sollte eigentlich bilden!

    Na ja der Alleswisser hat ja

    seine asozialen Medien!

    Aber man sollte ihm dankbar sein.

    Er hetzt sosehr gegen das Alter

    dass man wohl hoffen kann dass er sich

    rechtzeitig abschaltet weil ein rebooten nicht moeglich ist.

    Ihm fehlt einfach der Code zum Menschsein.

     

    Ich,

    bin frueher als es diese noch gab auch mit

    Crew Tickets geflogen die vollkommen gratis waren

    aber "eigentlich" nicht weitergegeben werden durften

    weil ich Freunde hatte die Cockpit oder Cabin Crew waren.

    Soetwas gibt es Heute nicht mehr.

    Ich weiss nicht wie dies Heute gehandhabt wird.

    Es waere deshalb moeglich dass es wirklich Foren

    gibt wo solche illegalen Machenschaften "gehandelt" wuerden!

    Aber darum geht es garnicht weil der Goebbels Imitator

    diesen Stuss nur dazu benutzt sich selbst interessant zu machen

    und darueber hinwegzutaeuschen dass er zu keinem Threadthema

    irgendetwas Originaeres beizutragen hat und nur mit Regierungspropaganda,

    absichtlich gefaelschten Uebersetzungen und OT Nonsens jeden Thread vollkackt

    und sein einziges Erfolgserlebnis ist seinen Nick moeglichst oft

    in der Kommentarleiste zu sehen!

    Ausserdem kapiert er garnicht dass niemanden ausser ihm seine

    F/C Phantasien interessieren weil er sie garnicht anbieten kann!

    So what?

  74. Raoul Duarte sagt:

    Beate – Björn – Bernd:    Abgesehen davon dass keine C Klasse der Welt ihren Preis wert ist.

    Das sehen wir allerdings anders, wenn man nur den Oneway-“Schnäppchen-Preis” bezahlen muß. Mein Beispiel mit den 170-Euro-Tickets (ohne Meilen einzusetzen) für Business der Star Alliance von Bangkok nach Europa oder zurück zeigt ja auf, daß es deutlich preiswerter sein kann, in der Business Class zu fliegen. als in der Holzklasse sitzen zu müssen.

    Aber Beate – Björn – Bernd und seine Identitären bekommen halt keine Möglichkeit, diese Tickets zu buchen. Und das ist ja auch gut so. Dafür gibt es ja die Zugangsbeschränkungen für die fb-Gruppen. Und so müssen sie halt weiter mit der Economy vorlieb nehmen – oder sich voller Freude ins “demokratische Chicken-Sammel-Taxi” setzen, um von Europa nach Asien zu fahren. 

    Oder sie müssen sich krude Award-Buchungen für ein LH-Biz-Ticket ausdenken (und trotzdem mit Turkish Airlines in Economy fliegen, um einen Staats-Terroristen zu unterstützen). Dabei sind andere – unverfänglichere – Airlines sogar noch billiger. Also viel Spaß.

    Und immer an den Hashtag denken: #TamamDegilDevam

  75. Wolf5 sagt:

    Nun hat dieser Troll RD bei Trump gesehen, dass dieser seine Unterschriften möglichst so groß ausführt (kann schon mal fast die ganze Seite einnehmen, damit die Leute denken, wie wichtig und bedeutend Trump ist.
    Leider hat er als Präsident der USA jedoch viele ungeahnte Möglichkeiten, die Wirtschaft und das Zusammenleben der Menschen derart mit seinen Entscheidungen negativ zu beeinflussen, dass sogar den Wohlmeinenden nur noch das Lachen im Halse stecken bleibt.

    Anders bei diesem Troll RD.
    Der ist und bleibt ein armes Würstchen den die Leute weder in diesem Forum noch bei anderen Gelegenheiten ernst nehmen, sondern sich eher über soviel Schwachsinn ausschütten vor Lachen.
    Da ja dieser Troll RD bei jeder noch so unpassenden Gelegenheit immer wieder betont, wie bedeutend er ist, nimmt er sich diesmal ein Beispiel an Trump (man könnte auch sagen, ein Schwachmat kuckt von anderen Schwachmaten ab) und versucht nun in seinen Beiträgen durch die Größe der Wiedergabe einiger Satzteile zu imponieren.
    Selbst dieser Troll RD sollte mittlerweile wissen, es kommt nicht auf die Größe der Schrift, sondern auf den Inhalt der Beiträge an.
    Und da hatte (und wird es wahrscheinlich auch in Zukunft) dieser Troll RD bisher immer versagt.

    Also bleibt uns weiterhin der Spaß, dass wir mehrmals täglich über das Geschwurbel dieses Troll RD lachen können.
    Ich wünsche allen Usern viel Spaß dabei!!!

    • berndgrimm sagt:

      Auch seine staendige Angabe mit seinen F und C Fluegen

      weist auf ein erhebliches Geltungsbeduerfnis und Persoenlichkeitsdefizit hin.

      Ich bin sicherlich weit mehr geflogen als er (auch in C) und zu Zeiten

      wo fliegen wirklich Abenteuer und noch etwas Besonderes war.

      Aber ich fuehle mich Heute auf einem Songtheaw dem niedrigsten

      aber demokratischsten Verkehrsmittel Thailands in besserer Gesellschaft

      als in der Business Class irgendeiner Airline.

      Abgesehen davon dass keine C Klasse der Welt ihren Preis wert ist.

      Ich wuerde mir lieber 2 Y Tickets kaufen und eine 2er Reihe fuer

      mich haben.

      Und dann, was erlebt der http://www.JetSetter eigentlich jenseits

      seines Eifons wenner 24/7 auf Lauer liegt um auf

      meine Beitraege zu “antworten”?

      Reisen sollte eigentlich bilden!

      Na ja der Alleswisser hat ja

      seine asozialen Medien!

      Aber man sollte ihm dankbar sein.

      Er hetzt sosehr gegen das Alter

      dass man wohl hoffen kann dass er sich

      rechtzeitig abschaltet weil ein rebooten nicht moeglich ist.

      Ihm fehlt einfach der Code zum Menschsein.

    • ben sagt:

      warum machst Du Deine Unterschrift nicht auch grösser? Dein Thaksin-Geschwurbel, das nach 4 Jahren relativer Ruhe wieder auferstanden ist, steht doch RD in keiner Weise nach…

  76. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Es gibt in den Foren ja viele Spinner, ich erinnere nur an Dr.NEOT

    im nittaya.at.

    Aber er schlaegt sie Alle!

     

    Kein Wunder dass er er seine eigene Klapsmuehle hat.

    Entschuldigung, bei ihm heisst sowas ja:

    in unseren geschlossenen facebook-Gruppen !

    Wie jaemmerlich muss ein Leben sein wenn man nur in einer http://www.Welt lebt?

    Und nur Facebook Freunde hat!

     

    Sein hysterisches Gegeifere zeigt nur dass wohl Alles richtig war.

    Gut so und nur weiter so!

     

    Im uebrigen moechte ich darauf hinweisen dass seine hirnlose Angabe

    mit seinen angeblichen Traumpreisen die er und seine Gleichgesinnten

    angeblich bekommen nur davon ablenken sollen dass er von Thailand

    und den Threadthemen keine Ahnung hat, auch nicht daran interessiert ist

    weil er ja nicht hier lebt aber trotzdem sich dieser Militaerdiktatur

    als Kalfakter anbietet um auf der “Sieger”Seite zusein.

    Dies hat sein grosses Vorbild Paul Josef Goebbels auch getan.

    Er ist ein hirnloser Propagandist der hier alle Threads vollkackt,

    meist mit persoenlichen Angriffen gegen mich und alle kritischen

    Schreiber hier.Nur an STIN traut er sich nicht ran

    wenn der mal die Realitaet in Thailand beschreibt.

    Auch seine duemmlichen Verweise auf Erdogan dienen nur

    der Ablenkung weil er auch von der Tuerkei keine Ahnung hat.

    Natuerlich wuerde sich jeder freuen wenn es bei den Wahlen

    eine positive Ueberraschung geben wuerde weil die

    Opposition sich jetzt weitgehend geeinigt hat.

    Aber realistisch ist dieses nicht.

    Erdogan hat diese Wahlen bewusst so kurzfristig angesetzt

    weil es in der Tuerkei trotz Wirtschaftswachstums bergab geht.

    Es ist leider damit zu rechnen dass er nochmal zum Praesidenten

    gewaehlt wird und aufgrund seiner sich selbst gegebenen

    neuen praesidialen Macht koennte er auch gegen eine eventuelle

    Oppositionsmehrheit im Parlament locker regieren.

  77. Raoul Duarte sagt:

    Wie oft eigentlich noch? 

    Sie haben ja immer noch nicht bemerkt, daß Ihre Lügen auch nach 5-facher Wiederholung immer noch Lügen bleiben …

    Bereiten Sie sich lieber auf Ihren TK-Rückflug in der Holzklasse vor; Sie können ja in Istanbul nicht einmal in die Lounge gehen, um sich von der Strapaze zu erholen. Aber Sie haben ja genug Zeit, um über diesen Hashtag nachzudenken:

    #TamamDegilDevam

    Vielleicht fragen Sie mal Ihren Buddy, das WölfchenXX, ob er Ihnen das Händchen halten mag – gesetzt den Fall, daß der Braune überhaupt ein Flugzeug betritt, was ja recht unwahrscheinlich ist. Aber er hätte genausowenig Skrupel wie Sie, sich mit einem Staats-Terroristen gemein zu machen.

  78. berndgrimm sagt:

    Wolf5 sagt:

    27. Mai 2018 um 8:56 am

    Erneut beweist dieser Troll RD, dass er sein Brett vor dem Kopf nicht nur als Erkennungszeichen vor sich herträgt, sondern dass er damit auch seine Weltsicht täglich mehr beschränken kann.

    Und da er auch (verständlicherweise) mehrmals täglich noch mit diesem zugebretterten Kopf gegen die Wand läuft, brauchen wir uns auch über seine "literarischen Ergüsse" (bestehend aus Lüge ohne Wahrheit) in diesem Forum nicht weiter zu verwundern.

    So ist es nur folgerichtig, wenn er die Beiträge anderer User aus dem Vielfliegertreff vom Jahre 2011, welche sich mit seiner Person befassen, in die Jetztzeit transferiert und damit er auch auf seine Lügen nicht verzichten muß, gleich wieder anderen Usern zuordnet.

    Was mich natürlich bei seinem Beitrag verwunderte, war das selbstkritische Eingeständnis, wenn es sagt:

    "Wie kann man sich nur selbst so sehr zum "Horst" oder zur "Beate" machen? Das Netz lacht über diese jämmerliche Person"

    Noch vollkommener wäre natürlich sein Eingeständnis gewesen, wenn er gleich gesagt hätte :"Das Netz lacht über mich, diesen jämmerlichen  Troll RD".

    Aber man kann nicht alles haben uns so geben wir uns mit dem wenigen zufrieden!!!

     

    Er behauptet ja immer dass die Airlines ihn bezahlen damit er ihre Sitze vollmacht.

    Eigentlich sollten sie ihn dafuer bezahlen dass er ihre Flieger nicht betritt.

    Es gibt in den Foren ja viele Spinner, ich erinnere nur an Dr.NEOT

    im nittaya.at.

    Aber er schlaegt sie Alle!

     

    Kein Wunder dass er er seine eigene Klapsmuehle hat.

    Entschuldigung, bei ihm heisst sowas ja:

    in unseren geschlossenen facebook-Gruppen !

    Wie jaemmerlich muss ein Leben sein wenn man nur in einer http://www.Welt lebt?

    Und nur Facebook Freunde hat!

     

    Sein hysterisches Gegeifere zeigt nur dass wohl Alles richtig war.

    Gut so und nur weiter so!

  79. Wolf5 sagt:

    Erneut beweist dieser Troll RD, dass er sein Brett vor dem Kopf nicht nur als Erkennungszeichen vor sich herträgt, sondern dass er damit auch seine Weltsicht täglich mehr beschränken kann.

    Und da er auch (verständlicherweise) mehrmals täglich noch mit diesem zugebretterten Kopf gegen die Wand läuft, brauchen wir uns auch über seine "literarischen Ergüsse" (bestehend aus Lüge ohne Wahrheit) in diesem Forum nicht weiter zu verwundern.

    So ist es nur folgerichtig, wenn er die Beiträge anderer User aus dem Vielfliegertreff vom Jahre 2011, welche sich mit seiner Person befassen, in die Jetztzeit transferiert und damit er auch auf seine Lügen nicht verzichten muß, gleich wieder anderen Usern zuordnet.

    Was mich natürlich bei seinem Beitrag verwunderte, war das selbstkritische Eingeständnis, wenn es sagt:

    "Wie kann man sich nur selbst so sehr zum "Horst" oder zur "Beate" machen? Das Netz lacht über diese jämmerliche Person"

    Noch vollkommener wäre natürlich sein Eingeständnis gewesen, wenn er gleich gesagt hätte :"Das Netz lacht über mich, diesen jämmerlichen  Troll RD".

    Aber man kann nicht alles haben uns so geben wir uns mit dem wenigen zufrieden!!!

  80. Raoul Duarte sagt:

    Was wohl niemand wirklich nachvollziehen kann, ist der Versuch unseres selbsternannten “Experten”, sich von seinem braunen Kameraden im Ungeist ein um’s andere Mal vorführen zu lassen – noch immer haben dessen Fake-News keinen Tag überlebt.

    Ganz davon abgesehen, daß er ständig halluziniert:

    Beate – Björn – Bernd:    Er behauptet ja immer dass die Airlines ihn bezahlen damit er ihre Sitze vollmacht.

    Nicht ein einziges Mal hat es ein solches Statement von mir gegeben – im Gegensatz zu seinen Fake-News wurde ich von keiner Airline für meine Flüge bezahlt – es hat allerdings schon das eine oder andere Upgrade gegeben. 

    Aber tatsächlich haben wir in unseren geschlossenen facebook-Gruppen häufig ganz großartige Schnäppchen, wenn es um extrem preiswerte Business- oder First-Class-Tickets geht. Das reichte vom Return-Ticket in der First Class der Qatar Airways (A380) von Doha nach Bangkok und zurück inkl. Zubringer-Flügen und Zugang zur “Al Safwa First Lounge” und vielen anderen goodies für zusammen umgerechnet weniger als 440 Euro (keine Meilen) bis hin zum Oneway-Business-Class-Ticket von Europa nach Asien oder zurück für weniger als 170 Euro.

    Alles sehr preiswert, aber nicht wirklich gratis.

    Aber in diesen Kreis der Vielflieger werden Sie natürlich niemals aufgenommen – genausowenig wie Ihr Kamerad im Ungeist, das braune WölfchenXX. Wir haben dort nämlich nicht nur die Aufnahmebedingungen “Einladungen von mindestens 3 Mitgliedern” und einen Vielflieger-Status in mindestens einer Allianz, sondern auch die eindeutige Policy: No racists.

    Also wird’s bei Ihnen (beiden) selbstverständlich nichts werden.

  81. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Er behauptet ja immer dass die Airlines ihn bezahlen damit er ihre Sitze vollmacht.

    Eigentlich sollten sie ihn dafuer bezahlen dass er ihre Flieger nicht betritt.

    Es gibt in den Foren ja viele Spinner, ich erinnere nur an Dr.NEOT

    im nittaya.at.

    Aber er schlaegt sie Alle!

    Kein Wunder dass er er seine eigene Klapsmuehle hat.

    Wie jaemmerlich muss ein Leben sein wenn man nur in einer http://www.Welt lebt?

     

    Sein hysterisches Gegeifere zeigt nur dass wohl Alles richtig war.

    Gut so und nur weiter so!

  82. Raoul Duarte sagt:

    PRUST

    Nachdem unser selbsternannter "Experte" seit Wochen und Monaten von angeblich nicht-existenten Vielflieger-Foren schwadronierte, in denen Tips für besondere Schnäppchen ausgetauscht würden, hat er nun seine Meinung urplötzlich geändert, um von seiner unsäglichen Unterstützung des "Sultans" vom Bosporus abzulenken.

    Jetzt wollen er und sein brauner Kamerad im Ungeist "herausgefunden" haben, daß es solch ein Forum tatsächlich gibt – und daß ich dort nicht nur mit Mehrfach-Nicks (etwa "mupsi" oder "flysurfer") Mitglied, sondern sogar als Moderator tätig sei. Außerdem soll ich nun auch noch "Enkel von Eva Péron" sein.

    Okay, daß die beiden nicht einmal den Namen der argentinischen First Lady richtig schreiben können, ist ihrer bekannten Bildungsferne geschuldet – aber wie sie ihre neue Verschwörungs-Theorie, "Evita" habe (entgegen aller offiziellen Berichte) ein Kind oder gar Kinder (und damit einen oder mehrere Enkel) gehabt, erklären wollen, bleibt wohl für immer ihr Geheimnis.

    Und wenn unser "Experte" nun als erstes und einziges Mitglied der "Identitären" einen Oneway-Biz-Award Richtung Asien für 55k PM zzgl. Steuern, Kerosin-Zuschlag und Gebühren gebucht hat, drücken wir ihm selbstverständlich alle verfügbaren Daumen, wenn er über West-Bengalen (etwa auf Höhe Kolkata) aus dem LH-Flieger geworfen wird.

    Mit Fake-Flügen hat er ja inzwischen schon einige Erfahrung – ebenso wie mit im Netz zusammengeklau(b)ten Pics von Flugzeugen, die er nie gesehen, fotografiert oder gar benutzt hat.

    Wie kann man sich nur selbst so sehr zum "Horst" oder zur "Beate" machen? Das Netz lacht über diese jämmerliche Person.

  83. berndgrimm sagt:

    Wolf5 sagt:

    24. Mai 2018 um 4:18 pm

    Zu diesem “Vielflieger” man könnte auch sagen, zu diesem überall rausgeflogenen Troll RD gilt nach wie vor die nachfolgende Einschätzung.
    Vielleicht gelingt es dem Troll RD doch eines schönen Tages (die Hoffnung stirbt ja zuletzt) sich endlich mal sein Brett vom Kopf entfernen zu lassen, damit auch er, trotz seines obskuren Weltbilds, wenigstens hin und wieder mal etwas klarer sieht.
    Aber diese Narzisten sehen nur, was sie sehen wollen.
    Und so werden wir uns auch künftig anhören müssen, was für ein wichtiger Mensch (ha ha ha) dieser Troll RD in seiner selbst geschaffenen Welt doch sein möchte.

     

    Er behauptet ja immer dass die Airlines ihn bezahlen damit er ihre Sitze vollmacht.

    Eigentlich sollten sie ihn dafuer bezahlen dass er ihre Flieger nicht betritt.

    Es gibt in den Foren ja viele Spinner, ich erinnere nur an Dr.NEOT

    im nittaya.at.

    Aber er schlaegt sie Alle!

    Kein Wunder dass er er seine eigene Klapsmuehle hat.

    Wie jaemmerlich muss ein Leben sein wenn man nur in einer http://www.Welt lebt?

  84. berndgrimm sagt:

    Wolf5 sagt:

    24. Mai 2018 um 4:44 pm

    Bekanntermaßen macht dieser Troll RD in allen Foren Zoff, in welchen er auftaucht.
    Zum Glück wurde er bereits in den meisten Foren aufgrund seiner ständigen Ausfälle und Beleidigungen gesperrt.

    Ich habe deshalb mal ein Beispiel aus dem Vielfliegertreff vom Oktober 2011

     

    Er ist offensichtlich noch Heute dort Mod.

  85. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Eine weitere Gruppe hilft dem Premierminister:

    ThaiVisa:    700 Läden im ganzen Land bieten im Juni 50% günstigere Haushaltsartikel an. Diese Aktion wird im Rahmen der neuen Kampagne des Handelsministeriums zur Verringerung der Lebenshaltungskosten für Thailänder bis zu 50% Rabatt auf Haushaltsartikel anbieten. 

    Die Kampagne wird vom 25. bis 30. Juni und vom 11. bis 15. August in 700 ausgewählten Einzelhandels- und Großhandelsgeschäften im ganzen Land durchgeführt.

     

  86. Wolf5 sagt:

    Bekanntermaßen macht dieser Troll RD in allen Foren Zoff, in welchen er auftaucht.
    Zum Glück wurde er bereits in den meisten Foren aufgrund seiner ständigen Ausfälle und Beleidigungen gesperrt.

    Ich habe deshalb mal ein Beispiel aus dem Vielfliegertreff vom Oktober 2011 rausgesucht.
    Deutlich wird, dass dieser Troll RD auch in diesem Forum nicht ohne Zoff leben konnte.

    Nachfolgend einige Meinungen von Usern dieses Vielfliegertreffs:

    „Man beachte die Facebook-Seite von CleverPunkten.de und da besonders
    die sehr bemerkenswerten Beiträge des Mitglieds “Flysurfer” aka “Raoul Duarte” aus Bangkok und Berlin, der wiederum der Enkel von “Eva (EVITA) Peron Duarte” ist. 😆 „

    „Raoul Duarte: Wenn Deine neu aufgesetzten Hinweise einen
    größeren Adressatenkreis erreichen als die von anderen Nutzern, ist
    es ja nachvollziehbar, daß Du sie hier (auch) einstellst. Warum Du die
    Hinweise anderer deshalb aber löschen mußt, erschließt sich nur schwer.
    Ist es denn “schlimm”, wenn andere Hinweise früher geben als Du? Ganz ehrlich: Ich verstehe es nicht.“

    „War mupsi nicht erst jüngst als “Raoul” geoutet worden? Scheint ja ein richtiger Krieg zu toben, an der Meilenfront.“

  87. Raoul Duarte sagt:

    Ratchaburi: Premierminister Prayuth hat allen Beteiligten für ihre Zusammenarbeit bei der Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit während der “Demonstration” gedankt.

    ThaiVisa:    Er dankte den Sicherheitsbehörden für die Aufrechterhaltung von Frieden und Ordnung und daß sie dafür sorgten, daß die Veranstaltung reibungslos ablief. Er dankte auch der Öffentlichkeit für ihre Unterstützung. 

    Die Regierung müsse die Situation unter Kontrolle halten, damit das Land weiter in Richtung Demokratie gehen könne und “alles in Übereinstimmung mit der Roadmap” verläuft.

  88. Wolf5 sagt:

    Zu diesem “Vielflieger” man könnte auch sagen, zu diesem überall rausgeflogenen Troll RD gilt nach wie vor die nachfolgende Einschätzung.
    Vielleicht gelingt es dem Troll RD doch eines schönen Tages (die Hoffnung stirbt ja zuletzt) sich endlich mal sein Brett vom Kopf entfernen zu lassen, damit auch er, trotz seines obskuren Weltbilds, wenigstens hin und wieder mal etwas klarer sieht.
    Aber diese Narzisten sehen nur, was sie sehen wollen.
    Und so werden wir uns auch künftig anhören müssen, was für ein wichtiger Mensch (ha ha ha) dieser Troll RD in seiner selbst geschaffenen Welt doch sein möchte.
    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/25011#comment-72693

  89. Raoul Duarte sagt:

    Beate – Björn – Bernd (aka Emi 2.0):    Dank Austrian Airlines die mich im Gegensatz zu M&M oder Lufthansa dankenswererweise aufmerksam gemacht haben dass einige Tausend meiner Freimeilen demnaechst verfallen …

    Was, bitteschön, sollen denn “Freimeilen” sein? Austrian gehört bei Ihnen nicht zu M&M? Wenn Prämienmeilen verfallen, hat man weder einen entsprechenden Status noch eine gegen den Verfall schützende Kreditkarte

    Sie sind mir ja echt ‘ne Marke. 

     

  90. Raoul Duarte sagt:

    Beate – Björn – Bernd (aka Emi 2.0):    habe inzwischen meinen Rueckflug gebucht. Aber nicht mit THY

    Das ist gut so. Dann haben die Hinweise ja vielleicht doch etwas geholfen.

    1 Oneway-Award ist ja auch okay, wenn die Meilchen fehlen. Aber warum nach Indien? Allerdings sind die Zuschläge, die ein Wenigflieger bei M&M für Steuern & Gebühren berappen muß, natürlich recht happig sind.

    Wir haben als Vielflieger, die nicht an irgendwelche Termine gebunden sind, für unsere 3-Reg-Biz-Awards via M&M (meist mit Swiss) für insgesamt vier internationale Longhauls (darunter auch ZRH-BKK R/T) zusammen rund 96 Euro Steuern & Gebühren – also etwa 24 Euro pro Langstrecke inkl.. “Kerosin-Zuschlag” gezahlt.

    Aber das funktioniert für Sie natürlich nicht.

  91. Wolf5 sagt:

    Da dieser Troll RD noch immer sehr stolz sein Brett vor sich herträgt und nach wie vor seine Lügen und sein Gesudel verbreitet, deshalb noch einige Informationen (welcher dieser Troll RD weiterhin als Lüge bezeichnet – Brett läßt grüßen) zur Todesstrafe in Thailand.
    So haben bereits über 140 Staaten die Todesstrafe mittlerweile abgeschafft. 
    Anders in Thailand!
    Die letzten Hinrichtungen fanden im August 2009 unter der Regierung Abhisit an zwei Drogendealern mittels Giftspritze statt.
    Erst im Jahre 2012 unter der Regierung Yingluck hat Thailand die Todesstrafe für Minderjährige abgeschafft.
    Im Jahre 2015 unter der Diktator Prayut traten neue Gesetze in Kraft, welche den Katalog der Straftatbestände ausweiteten, die mit der Todesstrafe geahndet werden können.
    Außerdem können nach einer im Juli 2015 vom Obersten Verwaltungsgericht getroffenen Entscheidung Gefangene im Todestrakt dauerhaft in Fußfesseln gehalten werden.
    Auch unter dieser Militärdiktatur wird weiter fleißig zum Tode verurteilt.
    Im Jahr 2014 fehlen lt. AI zu Schlüsselländern wie Ägypten, China, Iran, Malaysia, Sudan, Thailand und Vietnam wesentliche Angaben wie etwa offizielle Statistiken, jedoch gab es z.B in Thailand ca. 50 Todesurteile.
    In den Jahren 2015 = 7; 2016 = 75 und 2017 = 216 , wurden von 2014 bis 2017 also insgesamt weit über 300 Personen in Thailand zum Tode verurteilt.
    Da die Todesstrafe in Thailand bisher nicht abgeschafft wurde, ist es leider jederzeit möglich, einige von den vielen Hunderten zum Tode verurteilten Personen (welche sich derzeit in den Gefängnissen befinden) jederzeit hinrichten zu lassen.

  92. berndgrimm sagt:

    berndgrimm sagt:

    21. Mai 2018 um 3:04 pm

    Anhang

    Mit einer Photoshop Arbeit will der selbsternannte Chef Illuminati

    der mit Geheim Airlines um den Globus Jettet und dabei immer

    an seinem Eifon haengt um die Erfolge dieser guten

    thailaendischen Militaerdiktatur zu verteidigen

    von seinem phantasievollen Unwissen sowohl ueber

    das reale Thailand wie auch die Luftfahrt abzulenken.

    Zunaechst mal :

    Es gibt keinen groesseren Unterstuetzer des Erdogan Regimes

    als Katar bei dessen Staatsairline der Goebbels Imitator

    nach eigenem Bekunden gegen Kleingeld die Sitze vollmachen darf.

    THY gab es schon lange  vor Erdogan und es wird sie auch lange

    nach RTEs Abgang geben.

    Sie ist derzeit die beste Airline Europas obwohl ihr Hub IST

    so ueberlastet ist wie kein anderer Airport der Welt!

    Die Abfertigung und Security waere Vorbild fuer viele

    Flughaefen insbesondere BKK!

    Aber der neue Gross Airport am Schwarzen Meer soll

    schon im Oktober eroeffnet werden.

    Natuerlich zieht der selbsternannte Flugexperte voller Neid

    ueber meinen Flieger Thread im nittaya.at her.

    Dabei habe ich ihn mehrmals eingeladen selber etwas

    Besseres zu schreiben.

    Dies kann er aber nicht weil man hinter dem Eifon

    nunmal nicht viel Reales erlebt!

    Grosse Schnauze, nix dahinter. Feige bis auf die Knochen.

    Freunde nur im Facebook und in der AfD.

    Ich hatte ihn uebrigens ganz am Anfang seiner Diktatur Bejubelung

    schonmal eingeladen ihm das reale Thailand zu zeigen.

    Dies musste er mangels Eier genauso ablehnen wie meine

    Einladung doch selber mal was im nittaya.at zu schreiben.

    Er kann sich ja noch nicht mal eine eigene Meinung leisten

    sondern ist mit seinem krampfhaften Verweis auf Thaksin

    um von der Untaetigkeit und Unfaeigkeit dieser

    “guten” Militaerdiktatur die leider auch durch Wahlen

    nicht zu beseitigen ist,

    zu der Lachnummer geworden als die er Andere bezeichnet.

     

     

    Ich habe inzwischen meinen Rueckflug gebucht.

    Aber nicht mit THY weil die zwar 2 Fluege taeglich nach BKK haben

    aber nur je 28 C Klasse Sitze haben und die schnell ausgebucht sind.

    Dank Austrian Airlines die mich im Gegensatz zu M&M oder Lufthansa

    dankenswererweise aufmerksam gemacht haben dass einige Tausend

    meiner Freimeilen demnaechst verfallen habe ich sofort gebucht.

    Nein, leider nicht mit Austrian da die an dem Tag selber garnicht fliegen,

    auch nicht mit Swiss weil die an meinem Flugtag nicht mit der CS130

    ab LUX fliegen sondern mit der Lufthansa weil die die kuerzeste Flugzeit

    LUX-BKK bieten.

    Ich bin vor 4 Jahren einmal mit LH Leisure (operiert von LH Cityline)

    in Y geflogen und war sehr ueberascht  vom guten Service.

    Diesmal fliege ich wieder mit meinem Lieblings Langstreckenflugzeug der A340

    aber diesmal in C wo sie nicht besser ist  so wie in Y wegen der 2-4-2 Konfiguration..

    Ach so , da der Goebbels Imitator so mit seinen angeblichen Flugpreisen

    in der Erdogan Finananzierungs Airline QR prahlt:

    Ich habe 206 Euro fuer das Ticket bezahlt und diesen Tarif haette jeder bekommen,

    vorausgesetzt er haette 55.000M&M Meilen mitgebracht.

    Also garnix Besomderes und kein Iluminati Schwachsinn notwendig!

  93. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Für Beate – Björn – Bernd (unseren EMI 2.0):

    Wir lachen weiterhin über Ihre jämmerliche Existenz und wünschen Ihnen einen wunderbaren Rückflug in der Holzklasse Ihrer bevorzugten "Air Erdoğan". Guten Appetit. Fühlen Sie sich weiterhin wohl bei Ihren Diktatoren.

     

  94. Raoul Duarte sagt:

    das braune WölfchenXX:    … weiterhin in Thailand per Gesetz die Todesstrafe gibt und diese sowohl verhängt, als auch durchgeführt wird.

    Das war, ist und bleibt natürlich weiterhin eine LÜGE

    Seit 2009 wurde in Thailand keine einzige der verhängten Strafen “durchgeführt” – also auch nicht während der Regierungszeit der derzeitigen Regierung mit Premierminister Prayuth an der Spitze.

    Ganz im Gegensatz zur unseligen Zeit der Unrechts-Regime des kriminellen Flüchtlings Thaksin und seiner Marionetten vor 2009 – und während des sogenannten “war on drugs” sind unter Thaksin fast 3,000 “außergerichtliche Tötungen” (also Morde) zusätzlich geschehen.

    Darüber sollte zwar nach Ansicht unserer Ewiggestrigen nicht gesprochen werden – es bleibt aber die Wahrheit, während sie selbst nur versuchen, diese zu vernebeln. Gelingt ihnen aber nicht.

    Und das ist auch gut so. Kein Mensch braucht rechtsextreme Populisten wie dieses WölfchenXX. Deshalb diese Leute weiterhin in ihrer rechten Ecke liegenlassen.

  95. Wolf5 sagt:

    Dieser Troll RD sollte sich nun wirklich sein Brett vorm Kopf entfernen lassen.

    Während nach dem Putschversuch in der Türkei Staatschef Erdoğan überlegt, die Todesstrafe wieder einzuführen, was in fast der ganzen Welt mit Recht kritisiert wird, verurteilen thailänd. Gerichte nach wie vor (und in Massen) Angeklagte zum Tode.
    Darüber will dieser Juntafan , Troll RD, jedoch nichts wissen und behauptet:
    „Das ist selbstverständlich wieder eine LÜGE.“

    Leider keine Lüge!!!

    Z.B. das Gefängnis Bang Kwang bei Bangkok, der Hauptstadt von Thailand, gilt als eine der schlimmsten Haftanstalten weltweit.
    6000 Männer sind hier auf engstem Raum untergebracht,
    davon sind etwa 1000 zum Tode verurteilt. (Stand 2015)
    https://www.advopedia.de/news/kurios/die-10-schlimmsten-gefaengnisse-der-welt-rang-8

    Und so wurde unter dieser von diesem Troll RD so geliebten Militärjunta wurden allein im
    Jahr 2016 = 216 Todesurteile und im
    Jahr 2017 = 75 Todesurteile
    verhängt.
    So hatte ich auch in meinen Ausführungen bereits darauf verwiesen, dass die letzte Hinrichtung im Jahre 2009 stattfand (was dieser Troll RD dann extra nochmals hervorhob).
    Aber es heißt gleichzeitig, dass derzeit
    fast 1300 zum Tode Verurteilter
    in Thailands Gefängnissen schmachten, welche jederzeit hingerichtet werden könnten, da diese Junta nach wie vor die Abschaffung der Todesstrafe ablehnt.

  96. Raoul Duarte sagt:

    das braune WölfchenXX:    … weiterhin in Thailand per Gesetz die Todesstrafe gibt und diese sowohl verhängt, als auch durchgeführt wird.

    So einen galoppierenden Schwachsinn können sich nur die Ewiggstrigen ausdenken. Das ist selbstverständlich wieder eine LÜGE.

    Seit 2009 wurde in Thailand keine einzige der verhängten Strafen “durchgeführt” – also auch nicht während der Regierungszeit der derzeitigen Regierung mit Premierminister Prayuth an der Spitze.

    Ganz im Gegensatz zur unseligen Zeit der Unrechts-Regime des kriminellen Flüchtlings Thaksin und seiner Marionetten vor 2009 –  und während des sogenannten “war on drugs” sind unter Thaksin fast 3,000 “außergerichtliche Tötungen” (also Morde) zusätzlich geschehen.

  97. berndgrimm sagt:

    ben sagt:

    21. Mai 2018 um 6:06 pm

    sag mal bernd (hab Dich schon mal drauf hin gewiesen..) Checkst Du nicht, dass wenn Du den Text ohne 'return' einfach aneinander hängst – keine blöden 2 Leerzeilen produzierst? – oder ist das Dein 'Markenzeichen'?

     

    Ich schreibe immer mit "return" weil ich den Text strukturieren moechte.

    Weshalb hier ploetzlich der Zeilenabstand kommt weiss ich nicht.

    War frueher nicht so.

    Auch habe ich festgestellt dass wenn ich die Zeilen bis zum Anschlag

    ausschreibe ploetzlich Zwischenzeilen mit ein oder zwei Worten kommen.

    Ich weiss auch nicht warum wir ein neues Schreibfeld brauchten.

    Das alte war besser als das neue.

    Aber ich moechte keinesfalls dass wieder etwas geaendert wird

    weil es bisher immer schlechter wurde.

    Ich hoffe dass meine Texte trotzdem lesbar sind.

  98. berndgrimm sagt:

    Anhang

    When the National Council for Peace and Order (NCPO) stepped into power after the May 22, 2014 coup, it made several bold promises such as fostering national reconciliation, introducing sweeping reforms…
    Four years on, critics, academics and opinion surveys give mixed views on whether the regime has been successful. The regime was seen to be successful with issues such as maintaining security and peace…

    But critics say the regime has fallen short in delivering some promises, particularly reforms in various areas and boosting households and the grassroots economy.

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1469477/peace-but-poor-miss-out. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

     

    Ich hatte mal grosse Bewunderung fuer Col. Sansern der 2010 die Vorkommnisse

    waehrend Thaksins Volksrevolutionsoper sehr Praezise und Realitaetsnah

    berichtete.

    Heute muss General Sansern die Luegen und leeren Versprechungen

    der Junta als Realitaet herueberbringen.

    Dabei hat auch sein Ansehen im Volk gelitten.

    Keine Regierung ist direkt verantwortlich fuer die wirtschaftlichen Erfolge

    eines Landes aber viele Regierungen haengen sich die Erfolge

    an die eigenen Backen.

    Erdogan und die hiesige Militaerdiktatur sind da keine Ausnahme.

    Der Grund fuer das jetzt 4 jaehrige Versagen der Militaerdiktatur

    ist m.E. jegliche fehlende Reform besonders bei Polizei,

    Staatsanwaltschaft , Staatsbuerokratie und nicht zuletzt

    einem vollkommen ueberfluessigen Militaer

    welches sich nunmehr mit Gewalt an der Macht haelt

    und auch durch Wahlen nicht entmachtet werden kann.

    Dass es angeblich fuer mehr Sicherheit gesorgt hat ist fuer

    mich eine fragwuerdige Aussage angesichts von

    min 100.000 Verkehrstoten und der Anarchie auf Thailands Strassen.

    Man braucht im heutigen Thailand wirklich keine Angst vor Terror

    oder Gewaltverbrechen zu haben.

    Dafuer ist es auf den Strassen tagtaeglich so gefaehrlich wie nirgndwo

    auf der Welt. Besonders wenn man als Fussgaenger oder Radfahrer

    unterwegs ist.

    Ich habe grossen Respekt vor Abhisit , dem einzigen halbwegs glaubwuerdigen

    thailaendischen Politiker/Machthaber der sich gegen diese Militaerdiktatur

    stellt obwohl er damit seine Chance jemals wieder PM in Thailand zu werden

    selbst verstellt.

    Zweifellos wird der Chefdiktator wenn er denn will und von seinen

    Hinterleuten unterstuetzt wird auch nach den "Wahlen"

    wenn sie denn mal kommen sollten

    weiter herrschen.

    Ich habe ihn 2014 als er die Regierung uebernahm auch als

    das kleinere Uebel gesehen.

    Heute sehe ich ihn nur noch als Uebel.

    • ben sagt:

      sag mal bernd (hab Dich schon mal drauf hin gewiesen..) Checkst Du nicht, dass wenn Du den Text ohne 'return' einfach aneinander hängst – keine blöden 2 Leerzeilen produzierst? – oder ist das Dein 'Markenzeichen'?

      • Raoul Duarte sagt:

        Das "Formatieren" der Beiträge gehört zu seinen Defiziten, auf die man nicht aufmerksam machen darf – sonst kommt so ein merkwürdig dummes Geschwurbel wie "Das ist mein persönliches Kulturerbe" und dergleichen mehr.

  99. Wolf5 sagt:

    Dieser Troll RD vermißte wie eigentlich immer etwas Lob, also lobte er sich wieder einmal selbst und vergaß dabei auch nicht auf Erdogan zu schimpfen.
    Man kann sich in diesem Zusammenhang fragen, was hat das alles mit dem Thema: „Mehrheit würde Prayuth direkt zum Premier wählen zu tun“.

    Einige Beiträge vorher hatte Troll RD sich bereits ausführlich zu Erdogan ausgelassen, in dem er u.a. äußerte:

    „Recep Tayyip Erdoğan ist ein furchtbarer Despot, der die von den allermeisten Demokraten (nicht nur in Europa) als unvereinbar mit den Menschenrechten geltende Todesstrafe, die zumindest gesetzlich seit 2004 als “abgeschafft” galt, wieder einführen möchte.“

    Richtig ist, dass die Todesstrafe zu verurteilen ist und abgeschafft gehört.

    Bei seinen Auslassungen vergaß dieser Troll RD ( wer hätte auch etwas anderes erwartet) zu erwähnen, dass es in auch unter seiner geliebten Militärjunta und deren Diktator Prayut weiterhin in Thailand per Gesetz die Todesstrafe gibt und diese sowohl verhängt, als auch durchgeführt wird. Und das auch hunderte zum Tode Verurteilter in den Todeszellen Thailands schmachten.

    „Auch, wenn es seit 2009 keine Hinrichtungen mehr gab, so hat man sich noch nicht entschieden, sie auch gesetzlich zu untersagen.
    In 2017 gab es in Thailand keine Hinrichtungen.
    Im selben Jahr gab es 75 Verurteilungen zum Tode.

    Insgesamt veranschlagt man für den Zeitraum der letzten 10 Jahre mindestens 2 vollstreckte Todesurteile. Damit liegt Thailand weltweit auf dem 37. Platz.“

    https://www.laenderdaten.info/Asien/Thailand/todesstrafe.php

    Fazit: hier wird, wie fast immer, wieder einmal mit zweierlei Maß gemessen.

    • berndgrimm sagt:

      Anhang

      Mit einer Photoshop Arbeit will der selbsternannte Chef Illuminati

      der mit Geheim Airlines um den Globus Jettet und dabei immer

      an seinem Eifon haengt um die Erfolge dieser guten

      thailaendischen Militaerdiktatur zu verteidigen

      von seinem phantasievollen Unwissen sowohl ueber

      das reale Thailand wie auch die Luftfahrt abzulenken.

      Zunaechst mal :

      Es gibt keinen groesseren Unterstuetzer des Erdogan Regimes

      als Katar bei dessen Staatsairline der Goebbels Imitator

      nach eigenem Bekunden gegen Kleingeld die Sitze vollmachen darf.

      THY gab es schon lange  vor Erdogan und es wird sie auch lange

      nach RTEs Abgang geben.

      Sie ist derzeit die beste Airline Europas obwohl ihr Hub IST

      so ueberlastet ist wie kein anderer Airport der Welt!

      Die Abfertigung und Security waere Vorbild fuer viele

      Flughaefen insbesondere BKK!

      Aber der neue Gross Airport am Schwarzen Meer soll

      schon im Oktober eroeffnet werden.

      Natuerlich zieht der selbsternannte Flugexperte voller Neid

      ueber meinen Flieger Thread im nittaya.at her.

      Dabei habe ich ihn mehrmals eingeladen selber etwas

      Besseres zu schreiben.

      Dies kann er aber nicht weil man hinter dem Eifon

      nunmal nicht viel Reales erlebt!

      Grosse Schnauze, nix dahinter. Feige bis auf die Knochen.

      Freunde nur im Facebook und in der AfD.

      Ich hatte ihn uebrigens ganz am Anfang seiner Diktatur Bejubelung

      schonmal eingeladen ihm das reale Thailand zu zeigen.

      Dies musste er mangels Eier genauso ablehnen wie meine

      Einladung doch selber mal was im nittaya.at zu schreiben.

      Er kann sich ja noch nicht mal eine eigene Meinung leisten

      sondern ist mit seinem krampfhaften Verweis auf Thaksin

      um von der Untaetigkeit und Unfaeigkeit dieser

      “guten” Militaerdiktatur die leider auch durch Wahlen

      nicht zu beseitigen ist,

      zu der Lachnummer geworden als die er Andere bezeichnet.

  100. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Beate – Björn – Bernd:   Besonders lustig fand ich seinen absolut dahinphantasierten TK Gold Status …

    ROFL 

    Liebeste “Expertin”,

    die Lounge in Istanbul-Atatürk habe ich seit dem Um-/Ausbau 2014 (seitdem heißt sie offiziell wohl nur noch “Lounge Istanbul”) zwar nur wenige Male besucht, weil sich die politischen Umstände unter Erdoğan rasant verschlechterten und wir beschlossen, den Diktator nicht zu alimentieren – aber in der C.I.P-Lounge (so hieß sie vorher) waren wir recht häufig zu Gast.

    Und mit unseren TK-Status-Karten, die bei Miles&Smiles nicht “Gold” heißen, sondern “elite”, haben wir jedesmal Leute, die weder Biz geflogen sind noch einen Status hatten, mit hineinnehmen können, wenn sie nicht unangenehm rochen oder grummelig aussahen (soll heißen: Sie wären trotzdem nicht hineingekommen).

    Der “elite”-Status reichte zwar noch bis zum Jahr 2016 – aber wir haben seit der schrecklichen Vorgänge am Taksim-Platz nie wieder einen Fuß an Bord einer Maschine dieser Airline gesetzt, sondern die Karten zum Beispiel für den *A-Lounge-Zugang in Südamerika eingesetzt, weil TK dafür zahlen mußte. 

    Auch die beiden anderen im Anhang gezeigten Karten von “topbonus” und “EY-Guest” (bei beiden heißt es tatsächlich “Gold”) sind inzwischen aus anderen Gründen ausgelaufen – wir fliegen längst mit Status-Karten anderer Fluggesellschaften (die ich hier aber jetzt erstmal nicht einstelle).

    Und um Ihre vorhersehbare Reaktion (sic!) vorwegzunehmen: Nein, im Gegensatz zu Ihnen klau(b)e ich mir meine Bilder nicht von Fremden im Internet zusammen. Das machen m.W. nur Sie “Expertin” in Ihren “Flieger-Threads” im Nachbar-Forum. Und machen sich – Dank dafür: Sie ersparen mir dadurch viel Mühe – selbst zur Lachnummer. Inzwischen sogar international via fb.

    Für Sie, Beate, habe ich weiterhin nur dieses hier:

    #TamamDegilDevam

  101. EMI sagt:

    Wenn Scheuklappen-ben sagt: “Ich habe noch nie gesagt, dass ich Prayuth 100% cool finde – aber eins ist sicher: ich finde Thaksin 95% einen Gauner und Kleptomanen..”
    und dieser Troll darauf erwidert:”Niemand kann behaupten, daß hier irgendwer einmal geäußert habe, er fände den derzeitigen Premierminister Prayuth “100% cool”. Auch ich habe das niemals gesagt oder geschrieben.”
    sieht man einmal mehr wie gut die Zusammenarbeit dieser beiden
    Juntaverehrer funktioniert und wie sie sich gegenseitig die Bälle zuspielen, um die Junta zu loben und andere User zu verleumden.
    Und dies, obwohl auch die meisten in Thailand mittlerweile der Auffassung sind, dass diese Junta jämmerlich versagt hat.
    Deshalb macht diese Junta mehr denn je mit der Verfolgung Oppositioneller weiter, um möglichst keine Kritik öffentlich werden zu lassen.
    Wahrscheinlich wird man auch die Wahl weiter rausschieben, damit Prayut noch länger mit Hilfe von Steuermitteln und riesigen Subventionsversprechen Wahlkampf betreiben kann, während er andere Parteien schon bei Zusammenkünften mit mehr als 4 Personen mit einem Verbot bedroht.
    In Zeiten des Internets (zum Glück) können die Machenschaften dieser Junta schnell öffentlich gemacht werden.
    Da schreckt auch ein Cumputerkriminalitätsgesetz nicht mehr ab.

    • Raoul Duarte sagt:

      Das hat allerdings unser rotgefärbter Brauner, das braune WölfchenXX, geschrieben – wahrscheinlich sogar gewollt und in voller Absicht als “Anonymous”, um zu versuchen, Chaos zu schaffen.

      Gelingt ihm aber nicht – das zumindest hat es mit seinem “Großen Führer” Thaksin gemeinsam, der auch weiterhin als Untoter um sein Heimatland herumfliegen muß; trotz allen “Heimwehs”. Nicht falsch verstehen: Mich würde es durchaus erfreuen, wenn der Kriminelle in Thailand auftauchen würde, damit er vor ein Gericht gestellt werden kann.

      Und unserem braunen Wölfchen würde ich es selbstverständlich gönnen, eine Zelle mit seinem Führer zu teilen. Jahrelang, wenn’s geht – und das natürlich Tag und Nacht, gell WölfchenXX – das würd’ Ihnen doch gefallen …

  102. Raoul Duarte sagt:

    ben:    Ich habe noch nie gesagt, dass ich Prayuth 100% cool finde – aber eins ist sicher: ich finde Thaksin 95% einen Gauner und Kleptomanen..

    Niemand kann behaupten, daß hier irgendwer einmal geäußert habe, er fände den derzeitigen Premierminister Prayuth “100% cool”. Auch ich habe das niemals gesagt oder geschrieben.

    Aber ich bin – wie wohl immer noch die ganz überwiegende Mehrheit der Thai-Bevölkerung – ganz pragmatisch froh darüber, daß Prayuth 2014 die Regierungsgeschäfte übernommen und bis heute dafür gesorgt hat, daß der kriminelle Kleptokrat Thaksin in Thailand keinen allzu zerstörerischen Einfluß mehr ausüben kann.

    Darüberhinaus sehe ich auch (und bedaure es – wie der PM mit Sicherheit ebenfalls), daß Prayuth in den bisherigen fast 4 Jahren längst nicht alles hat voranbringen können, was eine Regierung in diesem schönen Land voranbringen sollte – aber es sind schon ein paar Erfolge zu verzeichnen, wie man fast täglich auch in diesem Blog erfahren kann.

    Es ist tatsächlich schade, daß die Zeit anscheinend (noch?) nicht reif ist, um dem letzten demokratischen Premierminister Abhisit ein weiteres Mal die Regierungsverantwortung zu übergeben – aber ich bin sehr froh, daß er sich schon mehrmals für seine Partei sehr eindeutig gegen eine “Koalition” mit der undemokratischen PT-“Partei” und ihrem terroristischen außerparlamentarischen Flügel, den sog. “Rothemden”, ausgesprochen hat.

    Im Moment ist es nach meiner tiefen Überzeugung das Beste für das Land und seine Bevölkerung, wenn Prayuth als sog. “PM von außen” die Geschicke Thailands weiter bestimmt – wonach es ja auch aussieht. Warten wir also in aller Ruhe ab, was geschehen wird.

    Daß manche “Säuberungs-Aktionen” manchen “Expats” ganz und gar nicht gefallen, mag sein und auch seinen tieferen Grund im bisherigen Verhalten dieser Leute haben. Die Ausländer in Thailand, die ich kenne (oder mit denen ich sogar freundschaftlich verbunden bin), finden es ebenfalls okay, daß auf die Einhaltung geltender Gesetze und Verordnungen geachtet wird.

    Eines aber darf auf keinen Fall geschehen: Daß der “schlimmste Menschenrechtsverächter Thailands”, der in diesem Jahrtausend das Land ausgeplündert und gespalten hat wie kein anderer, hier wieder Einfluß gewinnen könnte. Aber ich bin mir sicher: Man wird es weiterhin zu verhindern wissen.

    Und das ist auch gut so.

  103. Wolf5 sagt:

    Und erneut beweist unser Scheuklappen-Ben, dass er wie immer nicht weiß, worüber er spricht, sondern nur das hirnlose Geschwafel seines Meisters, dieses Troll RD, nachplappert.

    Da kann man nur hoffen, dass er wenigstens eines Tages eine Fliege verschluckst, dann hätte er  wenigstens mehr Hirn im Bauch, als im Kopf.

    Wie heißt es so schön: die Hoffnung stirbt zuletzt!

     

    • ben sagt:

      ..Und erneut beweist unser Scheuklappen-Ben, dass er wie immer nicht weiß, worüber er spricht, sondern nur das hirnlose Geschwafel seines Meisters, dieses Troll RD, nachplappert.

      Liebstes Rotkäppli 'braun Wolfi' hast Du's noch nicht mit bekommen, dass ich schon, als Deine geliebten Freizeit Terroristen noch aktiv waren gegen Deine Argumente gefochten habe, lange bevor RD hier seine Prayuth Hymnen angestimmt hat..? Wenn also einer nicht weiss, was er da dauernd über den grossen Thaksin zusammen schwafelt ist das unser unterbemittelte 'braun Wolfi' . Ich habe noch nie gesagt, dass ich Prayuth 100% cool finde – aber eins ist sicher: ich finde Thaksin 95% einen Gauner und Kleptomanen..

       

  104. EMI sagt:

    Ich muß mich wiederholen.
    Außer inhaltslosen Geschwafel (Erdogan, Thaksin) hat dieses Juntafan-Dreigestirn mit ihrem Stichwortgeber, diesem Troll RD, wieder nichts zu bieten.
    Bringt doch endlich einmal Fakten, belegt durch entsprechende Links!!!

    • STIN STIN sagt:

      Bringt doch endlich einmal Fakten, belegt durch entsprechende Links!!!

      gilt vor allem für dich. Raoul u.a. bringen eigentlich immer Links, wenn es nötig ist.
      Nur du nicht, warum? Findest du für deine Verschwörungs-Theorien keine Links?

  105. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    ben:    Dein grosser, untadliger Führer will zurück kommen und den Menschen wieder Demokratie, Menschenrechte und sanuk zurück bringen…

    Das wäre ja echt 'mal 'ne Entscheidung … 

    Aber das traut der Typ sich doch im Leben nicht. Der wird weiterhin als "Untoter" um Thailand herumkreisen und versuchen, seiner "Politik der verbrannten Erde" neues Futter zu geben (sprich: aus dem Ausland heraus alles zu tun, um zu verhindern, daß es den Menschen wieder besser geht).

    Wie auf der Karikatur gezeigt – man muß nur noch selbständig 2015, 2016, 2017 und 2018 hinzusetzen – und selbst damit wird's bei dem verbitterten alten Mann nicht sein Bewenden haben.

  106. EMI sagt:

    Wenn ihr so weiter macht, sage ich das meiner großen Schwester , die schreibt euch ‘SAU’ an die Tür!

    nimmt die auch 20 Tabletten täglich und ist Verschwörungs-Theoretikerin?

    Was schreiben Sie wieder für ein wirres Zeug, ICH habe gar keine große Schwester.

    und warum schreibst du es dann – wieder Lüge?

    5555555555555

  107. berndgrimm sagt:

    Wolf5 sagt:

    18. Mai 2018 um 10:41 am

    In Abwandlung des Romans von Erich Maria Remarque „Im Westen nichts Neues“ könnte man auch sagen, in diesem Forum nicht Neues.
    So macht der Troll RD weiter mit seinem inhaltslosen Geschwafel (Erdogan, Thaksin) und versucht weiterhin und dauerhaft (aber wie immer erfolglos) den Leuten weiß zu machen, was für eine „wichtige Persönlichkeit“ er ist.
    Dabei ist er nur ein kleiner, von niemanden ernst genommener, Wicht der ununterbrochen versucht, wenigsten in diesem Forum seinen Müll los zu werden. In allen anderen Foren wurde er ja bereits gesperrt.
    Und so bemüht er sich auch ständig, den anderen Usern etwas unter zu schieben, was diese jedoch nie gesagt hatten und haben und denkt dann sogar noch, das sei lustig

     

    Ehre wem Ehre gebuehrt! Eines muss man dem von mir zu Recht als Goebbels Imitator

    bezeichneten Foren Troll lassen:

    Auszug Wiki:Paul Joseph Goebbels

    Durch die Verbindung von demagogischer Rhetorik, planvoll choreographierten Massenveranstaltungen und effektiver Nutzung moderner Technik für Propagandazwecke, insbesondere des Einsatzes von Film und Radio, gelang es ihm, weite Teile des deutschen Volkes für den Nationalsozialismus zu indoktrinieren sowie Juden und Kommunisten zu diffamieren.

    In Skrupellosigkeit und Unredlichkeit sowie Propagandademagogie kommt er

    seinem grossen Vorbild schon sehr nahe.

    Und auch er biedert sich ohne Not (?) einer Diktatur als Kalfakter an.

    Goebbels war auch der Meinung auf der Siegesseite zu sein.

  108. Wolf5 sagt:

    In Abwandlung des Romans von Erich Maria Remarque „Im Westen nichts Neues“ könnte man auch sagen, in diesem Forum nicht Neues.
    So macht der Troll RD weiter mit seinem inhaltslosen Geschwafel (Erdogan, Thaksin) und versucht weiterhin und dauerhaft (aber wie immer erfolglos) den Leuten weiß zu machen, was für eine „wichtige Persönlichkeit“ er ist.
    Dabei ist er nur ein kleiner, von niemanden ernst genommener, Wicht der ununterbrochen versucht, wenigsten in diesem Forum seinen Müll los zu werden. In allen anderen Foren wurde er ja bereits gesperrt.
    Und so bemüht er sich auch ständig, den anderen Usern etwas unter zu schieben, was diese jedoch nie gesagt hatten und haben und denkt dann sogar noch, das sei lustig
    Einen Erfolg (obwohl ihn alle anderen User nur auslachen) hat er tatsächlich erzielen können, dass ihm die beiden anderen des Juntafan-Dreigestirn (welche ebenfalls mit der Wahrheit und mit Fakten ihre Probleme haben und diese deshalb als Fake-News oder Lügenpresse bezeichnen) hin und wieder Beifall zu seinem Geschwafel zollen. Das Vakuum im Kopf dieser Beiden läßt grüßen.
    Auch das dieser Troll RD zum tausendsten Mal Thaksins „Krieg gegen die Drogen“ falsch zitiert ist bekannt.
    Andererseits braucht er sich nur einmal die letzten Berichte von AI, HRW und UN ansehen und dann müßte sogar er erkennen, dass die von ihm so geliebte Militärjunta und ihr Diktator Prayut die Menschenrechte ebenfalls ständig mit Füßen treten.

  109. Wolf5 sagt:

    Natürlich hat Stin Recht, wenn er meint, dass auch in Ländern der EU und vielen anderen Ländern nicht alles mit rechten Dingen zugeht und deshalb prangert AI dies auch an (nicht nur in Thailand).
    So machte ja auch AI diese Menschenrechtsverletzungen öffentlich und stellte deshalb in seinem Report 2017/18 fest:

    „Auch 2017 war kein gutes Jahr für die Menschenrechte. Überall auf der Welt kam es zu Menschenrechtsverletzungen, Konflikten, Ausgrenzungen und zur Verfolgung von Menschenrechtsaktivistinnen und -aktivisten. Diese Verschärfung der Lage hat aber auch Widerstand ausgelöst: Überall auf der Welt haben sich Menschen dagegen gewehrt und sich Gehör verschafft.“
    und weiter: „Die Rhetorik des Hasses und der Ausgrenzung hat dramatische Konsequenzen für die Menschenrechte. Die Diskriminierung von Minderheiten droht in vielen Ländern Normalität zu werden, warnt die Menschenrechtsorganisation AI“.

    Deshalb wird der Global Peace Index ermittelt, wo man versucht, die Friedfertigkeit von Nationen und Regionen anhand eines relativen Vergleiches darzustellen.
    Erstellt und herausgegeben wird er durch ein Internationales Gremium bestehend aus Friedensexperten, Friedensinstituten, Expertenkommissionen und dem Zentrum für Frieden und Konfliktstudien der Universität Sydney, in Kooperation mit der britischen Zeitschrift The Economist.

    Und wenn Stin meint:“Wenn man sich die Kritik an Spanien bei Amnesty, UN usw. anguckt, stehen die auch nicht weit hinter Thailand,.. „ liegt er natürlich völlig falsch.

    So liegen zwischen Thailand und Spanien immerhin 97 Plätze.

    Und deshalb macht es schon einen gewaltigen Unterschied, ob man bei Global Peace Index 2017 den Platz 120 (Thailand), den Platz 146 (Türkei) oder den Platz 23 (Spanien) bzw. Platz 16 (Deutschland) einnimmt.

  110. Raoul Duarte sagt:

    Chuan Leekpai hat ein weiteres Mal klargestellt, daß er alles andere für möglich halte – nicht aber seine Rückkehr “an die Macht”, auch nicht als neuer Premierminister zu kandidieren oder zu arbeiten und er betonte, er stehe ebenfalls nicht als Partei-Führer der Demokraten zur Verfügung.

    Auf die direkte Frage nach seiner Bereitschaft, noch einmal wie der 92-jährige Mahathir Mohamad in Malaysia anzutreten, antwortete Chuan gewohnt verschmitzt: “Es wäre vielleicht möglich, aber Sie müssen wohl noch 12 oder 13 Jahre warten. Dann bin ich ungefähr so alt wie Dr. Mahathir jetzt. Aber im Moment ist es unmöglich.”

    Chuan sprach sich (als Berater der Demokratischen Partei) wieder und weiterhin für Abhisith als Partei-Leiter aus. Wie ja sowieso längst zu erwarten war und erwartet wurde. Das Träumen” und “Spekulieren” mancher Ewiggstrigen ist genauso daneben wie die diversen (falschen) “Vorhersagen” politischer Vorgänge in Thailand.

  111. berndgrimm sagt:

    Der duemmliche Goebbels Imimitator nutzt die Zeit in der ich leider

    keine Zeit habe um zu Antworten weil ich hier wahrlich Besseres

    zu tun habe als seinen unsaeglichen Schwachsinn zu widerlegen

    dazu seine AfD Propaganda weiter zu verbreiten,

    in der Hoffnung hier auf ebenso Geistesschwaache  zu treffen

    die ihm seine Geistlosigkeiten abnehmen.

    Na ja, bis Mitte Juni bin ich zurueck dann ist sein

    unwissendes Vollkacken aller verfuegbaren Threads vorbei.

    Besonders lustig fand ich seinen absolut dahinphantasierten

    TK Gold Status und die CIP Lounge in IST.

    Der war entweder noch nie oder aber sehr lange nicht mehr in IST.

    Ist genau wie sein Thailand Bild. Alles nur Einbildung!

    Aber immer schoen die Regierungs Propaganda wiederholen.

    Seine einzige Chance einmal zu den "Siegern" zu gehoeren.

    Welch jaemmerliches Leben muss so eine Kreatur in seine m

    Wohnklo leben?

     

     

     

    berndgrimm sagt:

    17. Mai 2018 um 1:41 pm

    Anhang

    Um von den Leistungen seiner Heros in Thailand , dem Chefdiktator

    und seinem tickenden Deputy abzulenken und angesichts seines

    Unwissen ueber das real existierende Thailand

    versucht der Goebbels Imimtator sich an RTE dem gewaehlten Deiktator

    der Tuerkei.

    Leider geht auch dieses vollkommen daneben.

    Denn ein Kalfakter wie der Goebbels Imitator der in Thailand

    einem selbsternannten Diktator in den A…. kriecht

    wuerde genauso RTE in der Tuerkei in den A…. kriechen

    wenn er sich irgenwelche persoenlichen Vorteile davon

    versprechen wuerde.

    Groesster Finanzierer des osmanischen Fuehrers RTE

    ist Katar bei dessen Airline der Goebbels Imitator

    angeblich umsonst die Sitze vollmachen darf.

    Die Touristen kommen in grossen Mengen in die Tuerkei

    aus den gleichen Gruenden weshalb sie in grossen Mengen

    nach Thailand kommen.

    Nur die Chinesen kommen noch nicht weil es nach Thailand

    viel billiger ist.

     

    Aber zurueck zum Threadthema und den Aktivitaeten

    des Chefdiktators und seines Deputies der fuer die

    "Sicherheit" und die derzeitige Auslaenderhatz

    unverantwortlich ist.

    Jetzt hat es den indischstaemmigen Herausgeber der BP getroffen.

    Dabei koennen weder Chefdiktator noch der tickende Deputy

    die englischsprachige Kritik an ihnen lesen und verstehen.

     

  112. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    Somit ist es egal ob gewählt oder nicht.

    Ich finde es in aller Regel schon besser, wenn die Regierung eines Landes tatsächlich in freien Wahlen gewählt wurde und wird (nicht allerdings, wenn die Stimmen nur zusammengekauft wurden) .

    Es gibt allerdings – auf Thailand bezogen – Situationen, in denen andere “Maßnahmen” notwendig wurden/werden, um weiteres Blutvergießen zu verhindern, wie jeder weiß, der sich an die Vorgänge erinnert, die hier herrschten, bevor Prayuth 2014 unter dem Applaus der ganz überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung und sehr vieler Beobachter inner- und außerhalb des Landes die Regierungsgeschäfte übernahm.

    Mir ging es hier aber vor allem darum, aufzuzeigen, daß man sich – obwohl ja jeder in der Wahl seiner Fluggesellschaft heutzutage so weit wie nur möglich frei ist – durchaus mitschuldig an den menschenverachtenden Vorgängen in der Türkei macht, wenn man völlig ohne Not den “Sultan” finanziell unterstützt, indem man mit seiner halbstaatlichen Airline fliegt.

    Wer das dann auch noch in diversen Beiträgen hier und anderswo “feiert” (wie Beante/Bhörn/Bernd es tut), stellt sich selbst außerhalb der demokratischen Gemeinschaft. Und seine Kumpane im Ungeist, die diesem Verhalten auch noch “applaudieren”, sind natürlich ebenfalls mitschuldig. Denn – wie schon ganz richtig festgestellt wurde – jeder hat fast immer die Möglichkeit, Fluggesellschaften zu meiden, die ein Unrechtsregime unterstützen.

    #TamamDegilDevam

    • ben sagt:

      …Und seine Kumpane im Ungeist, die diesem Verhalten auch noch “applaudieren”, sind natürlich ebenfalls mitschuldig. Denn – wie schon ganz richtig festgestellt wurde – jeder hat fast immer die Möglichkeit, Fluggesellschaften zu meiden, die ein Unrechtsregime unterstützen…

      unser RD scheint ja eine wirklich 100% reine Persil Veste zu haben… 555 Was machst Du eigentlich, wenn die Aussage Deines  Lieblingsgegners bernd eintreffen solte und Prayuth wirklich schlimmer wird in Sachen Korruption als Thaksin? In Thailand ist alles möglich… Lässt Du Dich dann öffentlich auspeitschen oder hängen?

      • Raoul Duarte sagt:

        Das ist doch nicht die Frage, ben.

        Wenn ich weiß – und es ist ja kein Geheimnis, das nur ich kenne -, daß in der Türkei Menschen “verschwinden”, in den Knästen gefoltert oder gar getötet werden und die Todesstrafe wieder eingeführt werden soll, um politische Gegner “auszuschalten”, fliege ich – wie alle meine Freunde und Bekannten – selbstverständlich nicht (mehr) mit der halbstaatlichen Airline des “Sultans” und alimentiere damit das Unrecht.

        Und im Gegensatz zum Erdoğan-Unterstützer BBB hätte ich als Status-Mitglied bei M&S sogar “gute Gründe”, TK auch weiterhin zu nutzen – etwa  wegen der immer noch so grandios niedrigen Preise für Biz-Tickets (die BBB gar nicht kennt und auch nicht nutzen kann) oder wegen der (auch von mir neidlos als sehr nett angesehenen) C.I.P-Lounge in Istanbul für Business-Flieger oder Gold-/Elite-Karten-Besitzer.

        Mach ich aber nicht; im Gegenteil: Als meine Nichte mit ihrem Freund so ein unschlagbar billiges AI-Angebot in die Türkei buchen wollte, die jetzt überall wie sauer Bier angeboten werden, habe ich lieber aus eigener Tasche etwas Geld dazugegeben, damit die beiden ein weniger unbelastetes Land besuchen konnten. So waren alle zufrieden: Win-win für uns, aber kein einziger Euro für Erdoğan.

        Unsere “Elite”-Karten von TK haben wir nicht mehr bei TK, sondern nur noch als Gold-Karten bei Star Alliance-Fluggesellschaften benutzt (was Erdoğan kein Geld bringt, sondern von seiner TK “bezahlt” werden muß. Alles aus Überzeugung, die BBB vermissen läßt (der hat ja auch überhaupt keinen Status mit seinen zwei Flügen pro Jahr); insofern ist das für ihn ja auch keine und erst keine “schwere Entscheidung”.

        Allenfalls ein ihm ggf. noch gewährter Alten-/Behinderten-Nachlaß bei TK könnte BBB ins Feld führen – ist aber auch kein wirkliches Argument, um einem Menschenrechtsverletzer wie Erdoğan in Zeiten wie diesen an die Seite zu springen. Paria halt.

        Die diversen “Voraussagen” von BBB haben bisher noch niemals den Tatsachen entsprochen. Seit Prayuth Premierminister ist, hat es mehr Verfahren gegen korrupte Behörden-, Polizei- oder Militär-Angehörige gegeben als in all den Jahren, in denen Thaksin und seine Marionetten das Sagen hatten.

        Daß BBB ernsthaft glaubt, in der nächsten Regierung (und wir gehen ja wohl alle davon aus, daß es nicht Thaksin sein wird, der sie führt) würden Menschen “ausgepeitscht” oder sogar getötet werden, ist ja wohl eine dumme Mär, die nicht einmal er selbst vertreten würde.

        Und wenn wir schon dabei sind, diese kruden Vergleiche Erdoğan ./. Thaksin zu machen: In den ersten Jahren des Shinwatra-Unrechtsregimes (als BBB nach eigenen Aussagen ein Thaksin-Anhänger war) wurden an die 3,000 Menschen unter der Verantwortung des weiterhin flüchtigen Ex-PM ermordet – wieviele genau waren es unter Prayuth?

  113. Wolf5 sagt:

    Und erneut beweist dieser Troll RD einmal mehr, dass er seinen Schwachsinn noch steigern kann.
    Da er aber zu jedem Thema seinen inhaltslosen Beitrag leisten will, es ihm jedoch stets an Fakten fehlt, greift er irgendein anderes Thema auf und versucht es in seinem Geschwurbel unterzubringen.

    Eigentlich geht es hier darum, dass eine Umfrage festgestellt haben will: Mehrheit würde Prayuth direkt zum Premier wählen.

    Und worüber langweilt uns dieser Troll Rd – er referiert völlig zusammenhangslos über Erdogan und vergißt dabei natürlich auch nicht seinen Lieblingsfeind Thaksin.

    Vergleicht man jedoch die Türkei unter Erdogan mit Thailand unter Prayut lassen sich viele Übereinstimmungen feststellen:

    – die Menschenrechte werden noch weiter eingeschränkt

    – JUSTIZSYSTEM ist nicht unabhängig

    – RECHTE AUF MEINUNGS-, VEREINIGUNGS- UND VERSAMMLUNGSFREIHEIT sind stark eingeschränkt.

    – WILLKÜRLICHE FESTNAHMEN UND INHAFTIERUNGEN

    – Menschenrechtsverteidiger waren allein wegen ihrer friedlichen Aktivitäten mit Verfolgung, Inhaftierung, Schikanen und physischer Gewalt konfrontiert.

    – FOLTER UND ANDERE MISSHANDLUNGEN finden statt

    Es gibt natürlich auch Unterschiede.

    Während Erdogan durch Wahlen (wenn diese auch nicht ganz demokratisch waren) sich an der Macht hält und als Autokrat die Türkei beherrscht und sich im Rahmen eines Verfassungsreferendum noch mehr Macht sicherte,

    ist Prayut über einen Militärputsch an die Macht gekommen und agiert nun schon 4 Jahre als mehr oder weniger erfolgloser Diktator, u.a. mittels seines § 44. Um die Macht des Militärs (vielleicht auch die eigene) für die nächsten 20 Jahre zu sichern, wurde eine entsprechende Verfassung (über welche nicht diskutiert werden durfte) durchgepeitscht .

    Somit ist auch eindeutig bewiesen, dass nicht berndgrimm, sondern dieser Troll RD einen Diktator huldigt.

    Wer noch mehr zu den beide Länder wissen möchte, braucht nur die Jahresberichte 2017 von AI lesen.
    https://www.amnesty.de/jahresbericht/2017/thailand
    und
    https://www.amnesty.de/jahresbericht/2017/tuerkei

    • STIN STIN sagt:

      – die Menschenrechte werden noch weiter eingeschränkt

      – JUSTIZSYSTEM ist nicht unabhängig

      – RECHTE AUF MEINUNGS-, VEREINIGUNGS- UND VERSAMMLUNGSFREIHEIT sind stark eingeschränkt.

      – WILLKÜRLICHE FESTNAHMEN UND INHAFTIERUNGEN

      – Menschenrechtsverteidiger waren allein wegen ihrer friedlichen Aktivitäten mit Verfolgung, Inhaftierung, Schikanen und physischer Gewalt konfrontiert.

      – FOLTER UND ANDERE MISSHANDLUNGEN finden statt

      und wenn man weitergräbt, passt auch Spanien – immerhin ein EU-Land in dieses Schema.

      In Spanien wird ebenfalls von der Guardia Civil gefoltert, im Gefängnis wurde eine Baskin von der Polizei Rudel-vergewaltigt,
      es herrscht durch das 2015 eingeführte Knebel-Gesetz keine Demofreiheit mehr. Mangelnde Gewaltenteilung uvm.

      Bayern entwickelt sich zum Polizeistaat usw.

      Also nicht nur alles in Thailand so – auch in der EU. Wenn man sich die Kritik an Spanien bei Amnesty, UN usw.
      anguckt, stehen die auch nicht weit hinter Thailand, immerhin aber eine gewählte Regierung, auch wenn die regierende PP
      oberkorrupt ist, tw. mehr als es Thaksin je war.

      Somit ist es egal ob gewählt oder nicht.

    • ben sagt:

      Oh, Du braun Wolfi – wie schön, wieder jeden Tag Deine Jahre alten Anti Junta Geschichten mit super Links zu Amnesty etc. (wenn sie nicht gegen Thaksin sind) lesen zu dürfen.. Warum machst Du nicht Gefängnis Besuche bei Deinen Gefolterten, bringst ihnen Schokolade und bei Bedarf neuste Bilder von Thakki im Exil – ohne Freunde – ohne Geld (hat ja alles den Bauern gegeben…)

  114. EMI sagt:

    STIN sagt:

    16. Mai 2018 um 11:54 am

    Wenn ihr so weiter macht, sage ich das meiner großen Schwester , die schreibt euch ‘SAU’ an die Tür!

    nimmt die auch 20 Tabletten täglich und ist Verschwörungs-Theoretikerin?

    Was schreiben Sie wieder für ein wirres Zeug,  ICH habe gar keine große Schwester. 

    555555

    • STIN STIN sagt:

      Wenn ihr so weiter macht, sage ich das meiner großen Schwester , die schreibt euch ‘SAU’ an die Tür!

      nimmt die auch 20 Tabletten täglich und ist Verschwörungs-Theoretikerin?

      Was schreiben Sie wieder für ein wirres Zeug, ICH habe gar keine große Schwester.

      und warum schreibst du es dann – wieder Lüge?

  115. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Um von den Leistungen seiner Heros in Thailand , dem Chefdiktator

    und seinem tickenden Deputy abzulenken und angesichts seines

    Unwissen ueber das real existierende Thailand

    versucht der Goebbels Imimtator sich an RTE dem gewaehlten Deiktator

    der Tuerkei.

    Leider geht auch dieses vollkommen daneben.

    Denn ein Kalfakter wie der Goebbels Imitator der in Thailand

    einem selbsternannten Diktator in den A…. kriecht

    wuerde genauso RTE in der Tuerkei in den A…. kriechen

    wenn er sich irgenwelche persoenlichen Vorteile davon

    versprechen wuerde.

    Groesster Finanzierer des osmanischen Fuehrers RTE

    ist Katar bei dessen Airline der Goebbels Imitator

    angeblich umsonst die Sitze vollmachen darf.

    Die Touristen kommen in grossen Mengen in die Tuerkei

    aus den gleichen Gruenden weshalb sie in grossen Mengen

    nach Thailand kommen.

    Nur die Chinesen kommen noch nicht weil es nach Thailand

    viel billiger ist.

     

    Aber zurueck zum Threadthema und den Aktivitaeten

    des Chefdiktators und seines Deputies der fuer die

    "Sicherheit" und die derzeitige Auslaenderhatz

    unverantwortlich ist.

    Jetzt hat es den indischstaemmigen Herausgeber der BP getroffen.

    Dabei koennen weder Chefdiktator noch der tickende Deputy

    die englischsprachige Kritik an ihnen lesen und verstehen.

  116. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Recep Tayyip Erdoğan ist ein furchtbarer Despot, der die von den allermeisten Demokraten (nicht nur in Europa) als unvereinbar mit den Menschenrechten geltende Todesstrafe, die zumindest gesetzlich seit 2004 als “abgeschafft” galt, wieder einführen möchte.

    Zwar gibt es nach übereinstimmenden Berichten auch jetzt weiterhin illegale Tötungen durch Polizei und Militär (wie die “außergerichtlichen Tötingen” durch den flüchtigen Kriminellen Thaksin in Thailand) und durch Folter getötete Menschen in den türkischen Gefänhnissen, aber die EU hat dem Autokraten sehr deutlich gemacht, daß die ganz offziell geplante Wiedereinführung einen Zugang zur EU-Mitgliedschaft unmöglich macht.

    Es gibt weltweit Boykott-Aufrufe gegen den Diktator und das Land; nur sehr wenige Menschen reisen derzeit noch mit der TK oder machen Urlaub in der Türkei (meist diejenigen, denen die finanziellen Mittel fehlen, auf alternative Angebote zurückzugreifen).

    Eine andere Gruppe von unverbesserlichen Anti-Demokraten will “aus Prinzip” (manchmal gar “aus Überzeugung”) demonstrieren, daß sie die finanzielle Unterstützung des Unrechts für angebracht halte und stellt sich damit außerhalb jeder Diskussion und wird als Paria behandelt.

    Zwar bin auch ich der Meinung, daß es selbst bei diesen “Personen” nicht angebracht ist, sie am Airport anzuspucken oder ähnliches – weil mir derartige “Aktionen” genauso niveaulos erscheinen wie die Gossensprache, derer sie sich so gern bedienen. Aber man kann sie natürlich weiterhin in ihrer rechten Ecke “verhungern” lassen.

    Zu den wirtschaftlichen Auswirkungen des menschenverachtenden Erdoğan ein lesenswerter SPON-Artikel: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/tuerkei-wie-recep-tayyip-erdogan-die-lira-auf-talfahrt-schickt-a-1208051.html

    Es gilt weiterhin (vor allem und in erster Linie für Diktatoren-Lieblinge):

    #TamamDegilDevam

  117. berndgrimm sagt:

    Anhang

    berndgrimm sagt:

    16. Mai 2018 um 1:47 pm

    • .

    Und inzwischen hat der Goebbels Imitator schon wieder mit bewusst falscher

    Uebersetzung Propaganda fuer seinen Hero den Chefdiktator ohne Haftung

    und dessen korruptionslosen Deputy gemacht.

    Und natuerlich die uebliche Verleumdung und Diffamierung meiner Person

    und die Verdrehung meiner Beitraege um seine duemmliche Polemik

    abzusondern.

     

    Niemand hat gedacht – auch ich nicht -, daß es möglich sei, Menschen zu finden, die weniger Hirn im Kopf haben als manche Fußballspieler und ihre Fußbälle.

    Da untertreibt der Goebbels Imitator aber masslos!

    Niemand uebertrifft ihn im weniger im Kopf haben,

    noch nicht mal Oezil oder ein Fussball!

     

  118. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Niemand hat gedacht – auch ich nicht -, daß es möglich sei, Menschen zu finden, die weniger Hirn im Kopf haben als manche Fußballspieler und ihre Fußbälle.

    Aber Beate – Bernd – Björn schafft auch das mit seinem starrsinnigen Festhalten an seiner persönlichen Unterstützung des türkischen "Sultans".

    #TamamDegilDevam

     

  119. berndgrimm sagt:
    • gg1655 sagt:
      15. Mai 2018 um 6:48 am

      Aber mit der Wahrheit hatte und hat es RD eh nicht. Hauptsache trollen und Rumprollen. So kennen wir RD.

    Sehr richtig. Und durch staendiges Verdrehen von der eigenen Ahnunggslosigkeit

    vom realen Thailand abzulenken.

    Und inzwischen hat der Goebbels Imitator schon wieder mit bewusst falscher

    Uebersetzung Propaganda fuer seinen Hero den Chefdiktator ohne Haftung

    und dessen korruptionslosen Deputy gemacht.

    Und natuerlich die uebliche Verleumdung und Diffamierung meiner Person

    und die Verdrehung meiner Beitraege um seine duemmliche Polemik

    abzusondern.

    Hier nochmal mein Originalbeitrag den er verdreht hat:

     

    berndgrimm sagt:

    15. Mai 2018 um 2:18 pm

     

    Chuan talkeup aftd er Mahathir win

    Democrats eye return of elder statesman

    After the stunning result of the Malaysian election, Thailand's oldest political party, the Democrats, finds itself facing the possibility of former leader and premier Chuan Leekpai making a comeback. Democrat…
    leader Abhisit Vejjajiva yesterday did not rule out Mr Chuan taking the party's helm for their campaign to win the general election, which is likely to be held in February next year.
    .
    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1465234/chuan-talked-up-after-mahathir-win. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

     

    Ein schoener Traum der leider nicht in Erfuellung gehen kann.

    Chuan waere wohl der Einzige der Thailand versoehnen koennte

    ohne populistischen Klimbim.

    Er waere auch in der Lage ein wirkliches Experten Kabinett

    zu fuehren und Abhisit wuerde gern zuruecktreten und als

    Fachminister (Bildung oder Aussen) ins Kabinett gehen.

    Wie schon gesagt nur ein schoener Traum !

    Die Wirklichkeit wird wohl Prayuth werden der Thaksin

    an Populismus noch  uebertreffen wird.

    Und jede Menge Mitkassierer ohne Kompetenz und Haftung.

     

  120. EMI sagt:

    Wenn ihr so weiter macht,  sage ich das meiner großen Schwester , die schreibt euch 'SAU' an die Tür! 

    • STIN STIN sagt:

      Wenn ihr so weiter macht, sage ich das meiner großen Schwester , die schreibt euch ‘SAU’ an die Tür!

      nimmt die auch 20 Tabletten täglich und ist Verschwörungs-Theoretikerin?

  121. Raoul Duarte sagt:

    Doppel-G:    Es gibt die Erklärung das STIN´ Einlassung,dass nach einer Antwort keine Änderung mehr möglich ist,schlichtweg Falsch ist. 

    Das wäre so, wenn STIN sich tatsächlich derart “eingelassen” hätte. Hat er aber nicht:

    STIN:     … eigentlich kann man nach einer Antwort nichts mehr ändern

    Das ist es, was ich Ihnen mit meinem langen Erklärungs-Beitrag sagen wollte: Erst lesen, dann nachdenken, dann vielleicht verstehen – und danach (sofern es denn für die Diskussion notwendig wäre) schreiben.

    Aber Ihnen (und Ihren “Kameraden in Ungeist” geht es ja gar nicht ums Diskutieren – wie ich schon mehrmals angemerkt habe. Sie wollen eine Ihrer vielen Fake-News (also: LÜGEN) “beweisen”, was schon -zigfach widerlegt worden ist, aber von Ihrem “Freund BBB” trotzdem starrsinnig verteidigt und ständig wiederholt wird.

    Und noch einmal: Es wäre schön von Ihnen, wenn auch Sie sich bemühen könnten, normal zu zitieren und z.B. nachträgliche Änderungen kenntlich zu machen. Oder war auch das wieder gar kein “Zufall”, sondern Ihre geplante “Taktik”, um “Mißverständnisse” zu produzieren??

    • gg1655 sagt:

      Sie sollten sich bei Donald Trump um einen Job bewerben. Der schreit auch immer "Fake News" obwohl Er selbst ständig Lügt. Er hat sich sogar ein Cover des Time Magazin fälschen lassen und das dann in seinen Golfclup´s aufhängen lassen.

      http://www.spiegel.de/panorama/leute/donald-trump-druckt-sich-auf-gefaelschtes-cover-des-time-magazine-a-1154770.html

       Ihr würdet Euch wohl Super verstehen da Ihr zur Wahrheit die selbe Einstellung habt. Ansonsten gilt für mich in Sachen RD ein Mark Twain Zitat:             

      “Never argue with an idiot. They will drag you down to their level and beat you with experience.”                                                                                                        

      • Raoul Duarte sagt:

        PRUST

        Wie wär's denn, wenn Sie sich zumindest einmal mit den Argumenten der Gegenseite auseinandersetzen würden?

        Grund- und haltlose Verumglimpfungen, "Angriffe" und Beleidigungen aus Ihrer rechten Ecke unterstreichen doch nur alle bisher schon geäußerten Urteile über Sie und Ihre Kumpane im Ungeist.

        Sie machen sich einmal mehr nur lächerlich.

  122. Raoul Duarte sagt:

    Doppel-G:     welche Erklärung gibt es sonst noch?

    Daß Sie sich ebenso wie BBB standhaft (oder besser: starrsinnig?) weigern, Tatsachen als solche zu begreifen? Denn dazu ist es eigentlich stets erforderlich, vor dem Schreiben (richtig) zu lesen und über das Gelesene ein wenig nachzudenken, um es dann auch zu verstehen.

    In diesem Fall heißt es: Sie sollten den Beitrag von STIN noch einmal lesen und verinnerlichen, bevor Sie sich in eine neue (für BBB : alte) Verschwörungs-Theorie flüchten. 

    STIN:     eigentlich kann man nach einer Antwort nichts mehr ändern

    Sie könnten aber auch “learning by doing” betreiben und es einfach kurzerhand selbst ausprobieren. Noch ist ja ausreichend Zeit, gell? Um dann – je nach Resultat – weiter zu greinen oder eben (das wäre besser) zu bemerken, daß Sie einfach nur falsch gelesen haben.

    Ist übrigens gar nicht so schwer, einzugestehen, wenn man mit einer Formulierung (für BBB: einem Teil seiner allzu kruden “Weltsicht”) danebengelegen hat. Aber das ist wohl eine Hoffnung, die man sich bei Ihnen und Ihren “Kumpanen” schon vorher abschminken kann. Ihr BBB hat es bis heute nicht geschafft – und das bei -zig Fehleinschätzungen.

    Im übrigen fände ich es eine Sache des Respekts anderen LeserInnen gegenüber, wenn Sie sich an die hier normale Art des Zitierens halten würden, um weitere “Mißverständnisse” auszuschließen (statt sie aktiv herbeizuführen).

    *************

    Oder kürzer gesagt: Wenn Sie sich genausoviel Zeit nehmen würden, zu verstehen (und nicht, irgendwelche kruden Verschwörungs-Theorien zu untermauern versuchen), wäre diese “Diskussion” völlig entbehrlich.

    Aber Diskutieren wollen Sie ja gar nicht; Sie wollen verunglimpfen, beleidigen und all das, was Sie und manch andere Ihren “Gegnern” vorzuwerfen versuchen.

  123. gg1655 sagt:

    RD schrieb:
    @Doppel-G:

    Es gibt zwei Zeiten, die für einen Schreiber eines Beitrags angezeigt werden – einmal “oben” (59:59) und einmal die Zeit “unten” (die Sie wohl gerade meinten): 5:00 Minuten.

    Das ist mir durchaus bewusst. Es ging mir aber,wie leicht nachzulesen ist, nicht um irgendwelche Fristen sondern um die generelle Möglichkeit einen Beitrag zu verändern nachdem jemand darauf geantwortet hat.

    Dazu schrieb STIN folgendes:

     eigentlich kann man nach einer Antwort nichts mehr ändern. Wir im MOD-Bereich natürlich schon.

    Nun RD konnte ebenfalls seinen Beitrag noch verändern obwohl ich schon eine Antwort darauf geschrieben hatte. Sollte also STIN´s Antwort korrekt sein dann müsste  RD Zugang zum MOD-Bereich haben. Oder welche Erklärung gibt es sonst noch?

    Es gibt die Erklärung das STIN´s Einlassung,dass nach einer Antwort keine Änderung mehr möglich ist,schlichtweg Falsch ist. Das geht wie man hier gerade sehen kann doch. Es sollte jedoch,aus Gründen die schon öfter dargelegt wurden,nicht möglich sein.

  124. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Foto aus “Matichon”

    Paiboon, ehemaliger Senator, meldet Partei zur Prayuth-Unterstützung an.

    ThaiVisa:    Premierminister Prayuth sei der ehrlichste und makelloseste Führer, sagte Paiboon Nititawan; seine “People’s Reform Party” werde ihn unterstützen, wenn er als neuer Premierminister fungieren wolle.

    Schon im Januar hatte Paiboon gesagt, daß Prayuth als “Premierminister für alle” ein Politiker außerhalb der von den Parteien vorbereiteten PM-Listen sei, wie es die Verdassung verlangt.
     

  125. Raoul Duarte sagt:

    Beate / Bernd / Björn:    Die Wirklichkeit wird wohl Prayuth werden

    Was für ein Quatsch. 

    Selbstverständlich sieht alles danach aus, daß der neue Premierminister derjenige sein wird, den die Mehrheit als Premierminister haben möchte. Aber Prayuth wird natürlich nicht “die Wirklichkeit” werden. Er wird PM.

    Wieviele “feuchte Träume” wollen Sie hier noch “verkünden”? Erst hieß es ja noch bei Ihnen, die PT-“Partei” sei eindeutig die Siegerin – es war sogar von einem weiteren “Erdrutsch”-Sieg die Rede. Als klar wurdem daß der flüchtige Kriminelle diesmal nicht genügend Stimmen kaufen kann, hießt es: Koalition der Terroristen mit den Demokraten.

    Dann wurde kurze Zeit eingestanden: Es gibt keine andere Möglichkeit als Prayuth, der von anderen unterstützt wird – und nun wieder der “Rücktritt vom Rücktritt”, ein “schöner Traum” (wie der von der Todesstrafe?) und eine neue VT? Das schafft nur einer …

    #TamamDegilDevam

  126. berndgrimm sagt:

     

    Chuan talkeup aftd er Mahathir win

    Democrats eye return of elder statesman

    After the stunning result of the Malaysian election, Thailand's oldest political party, the Democrats, finds itself facing the possibility of former leader and premier Chuan Leekpai making a comeback. Democrat…
    leader Abhisit Vejjajiva yesterday did not rule out Mr Chuan taking the party's helm for their campaign to win the general election, which is likely to be held in February next year.
    .
    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1465234/chuan-talked-up-after-mahathir-win. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

     

    Ein schoener Traum der leider nicht in Erfuellung gehen kann.

    Chuan waere wohl der Einzige der Thailand versoehnen koennte

    ohne populistischen Klimbim.

    Er waere auch in der Lage ein wirkliches Experten Kabinett

    zu fuehren und Abhisit wuerde gern zuruecktreten und als

    Fachminister (Bildung oder Aussen) ins Kabinett gehen.

    Wie schon gesagt nur ein schoener Traum !

    Die Wirklichkeit wird wohl Prayuth werden der Thaksin

    an Populismus noch  uebertreffen wird.

    Und jede Menge Mitkassierer ohne Kompetenz und Haftung.

     

  127. berndgrimm sagt:
    • gg1655 sagt:
       

      15. Mai 2018 um 6:48 am

      Beate / Bernd / Björn:    Abhisit wird mit der DP wohl eher nicht in eine Koalition mit Prayuth eintreten

      Das was hier zitiert wurde ist im Original von STIN. Einfach mal ganz nach unten scrollen. Auch zitieren will gelernt sein.

      Aber mit der Wahrheit hatte und hat es RD eh nicht. Hauptsache trollen und Rumprollen. So kennen wir RD.

    Sehr richtig. Und durch staendiges Verdrehen von der eigenen Ahnunggslosigkeit

    vom realen Thailand abzulenken.

  128. Wolf5 sagt:

    Vielleicht noch ein kleiner Nachtrag zu dieser Umfrage:

    1. Die Mehrheit der Befragten Menschen, ganze 57,76 Prozent erklärte, dass sie sich nicht sicher sind, ob die Wahlen tatsächlich im Februar 2019 stattfinden werden.

    2. Die große Mehrheit der Befragten Bürger, 71,04 Prozent gaben an, dass sich der nächste Premierminister vor allem um die Öffentlichkeit, die öffentlichen Einkommen und die öffentlichen Schulden, sowie um die Arbeitslosigkeit und um niedrigere Preise für Obst und Gemüse kümmern sollte.

    3. Nur 13,84 Prozent erklärten, dass sich der nächste Premierminister um die Korruption und um den Machtmissbrauch der Politiker kümmern sollte.

    Fazit:
    Das zeigt einmal mehr, dass die Mehrheit der Thais nicht den Worten der Militärjunta und des Diktators glauben und deshalb nicht mit einer Wahl im Februar 2019 rechnen.
    Und weiter, dass einer sehr großen Mehrheit der Thais Korruption sowie Machtmissbrauch der Politiker eigentlich völlig egal ist.

    • ben sagt:

      Ja, 'braun Wolfi', es kam aber auch raus, dass an 1. Stelle Prayuth vorgezogen würde, auch wenn Dir das natürlich nicht passt…

      Asked to name the person they want to be the next prime minister, Gen Prayut came first with 32.24%, followed by Khunying Sudarat of the Pheu Thai Party with 17.44%. The most popular choices were as follows:

      1. Gen Prayut (32.24%)
      2. Khunying Sudarat of the Pheu Thai Party (17.44%)
      3. Abhisit Vejjajiva, the Democrat Party leader (14.24%)

      Asked which political party they want to form the core of the next government, the Pheu Thai Party came first with 32.16%, followed by the Palang Pracharat Party (which supports Gen Prayut for prime minister) at 25.12%. In order of popularity, the complete list was:

      1. Pheu Thai Party (32.16%)
      2. Palang Pracharat Party, which supports Gen Prayut for prime minister (25.12%)
      3. Democrat Party (19.20%)
  129. Wolf5 sagt:

    Da zu erkennen ist, dass die PT wieder stimmenstärkste Partei werden kann, wird die Junta bald handeln und im Auftrag des großen Diktators diese Partei verbieten.
    Wenn schon nicht bei den Reformen, so ist die Militärjunta und ihr Anführer, beim Ausdenken von Gründen (um anderen in den Hintern zu treten), ganz groß und die Juntafans haben endlich wieder etwas zum Jubeln.

  130. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    Abhisit wird mit der DP wohl eher nicht in eine Koalition mit Prayuth eintreten.

    Emi:    Ei warum das denn? 

    Weil eine Partei keine Koalition mit einer Person, sondern nur mit einer anderen Partei eingehen kann. Aber Abhisit kann natürlich einen Premierminister Prayuth “tolerieren” – eventuell sogar zum PM wählen.

    ***********************************

    Noch vor einiger Zeit hat Beate / Bernd / Björn ja stur behauptet, die Demokratische Partei würde eine Koalition mit der PT-“Partei” eingehen – völliger Quatsch, wie wir ihm schnell aufgezeigt haben. Aber wie stets hat er an seiner Verschwörungs-Theorie festgehalten, bis es nicht mehr anders ging …

    Das kennen wir ja zur Genüge von seinem starrsinnigen (ebenfalls völlig kruden) Festhalten an seiner eindeutig falschen “Meinung”, seine “Ma-dam” Yingluck befände sich weiterhin in Thailand, obwohl sie schon längst in London fotografiert und diverse Bilder von ihr (auch hier im Blog) veröffentlicht worden waren.

    • gg1655 sagt:

      Beate / Bernd / Björn:    Abhisit wird mit der DP wohl eher nicht in eine Koalition mit Prayuth eintreten

      Das was hier zitiert wurde ist im Original von STIN. Einfach mal ganz nach unten scrollen. Auch zitieren will gelernt sein.

      Aber mit der Wahrheit hatte und hat es RD eh nicht. Hauptsache trollen und Rumprollen. So kennen wir RD.

      • Raoul Duarte sagt:

        Doppel-G:   … im Original von STIN.

        Das scheint wirklich so zu sein.
        Dank für den Hinweis.
        Hab’s daher sofort geändert.

        Doppel-G:   Auch zitieren will gelernt sein.

        Das sollten Sie Beate / Bernd / Björn ans Herz legen – und sich selbst natürlich ebenfalls.

        • gg1655 sagt:

          Doppel-G:   … im Original von STIN.

          Das scheint wirklich so zu sein.
          Dank für den Hinweis.
          Hab’s daher sofort geändert.

           

          War es nicht so dass man seine Beiträge nicht mehr ändern konnte sobald jemand darauf geantwortet hat?

          Wurde das geändert oder ist das ein Privileg das eigentlich nur ein Mod bzw. Admin hat? Falls das geändert wurde ist das eine schlechte Idee gewesen.
          Die Original Antwort von RD war übrigens wieder mal eine einzige Hasstirade und strotzte nur so vor Beleidigungen die an berndgrimm gerichtet waren aber wegen des falschen zitierens eigentlich STIN zuzuordnen waren.

          • STIN STIN sagt:

            War es nicht so dass man seine Beiträge nicht mehr ändern konnte sobald jemand darauf geantwortet hat?

            Wurde das geändert oder ist das ein Privileg das eigentlich nur ein Mod bzw. Admin hat?Hab ja selber schon lange nichts mehr hier geschrieben,daher bin ich mir nicht sicher und frag mal nach.

            eigentlich kann man nach einer Antwort nichts mehr ändern. Wir im MOD-Bereich natürlich schon.

          • Raoul Duarte sagt:

            @Doppel-G:

            Es gibt zwei Zeiten, die für einen Schreiber eines Beitrags angezeigt werden – einmal “oben” (59:59) und einmal die Zeit “unten” (die Sie wohl gerade meinten): 5:00 Minuten.

            Auch wenn die “untere” Zeit abgelaufen ist, läuft die “obere” Zeit weiter. Ist schon seit Monaten so, meine ich.

            Gibt aber -zig Beiträge zum “Problem” mit genausovielen (wenn nicht sogar mehr) Erklärungsversuchen hier im Blog. Ist alles nachzulesen.

    • ben sagt:

      …ja stur behauptet, die Demokratische Partei würde eine Koalition mit der PT-“Partei” eingehen – völliger Quatsch, wie wir ihm schnell aufgezeigt haben…

      … seine “Ma-dam” Yingluck befände sich weiterhin in Thailand..

      Hör doch auf mit dem Quatsch – ist Monate her und bernd hat das in einem anderen Zusammenhang gepostet und auch nicht behauptet! – Geh doch nicht nach ca. 1 Monat einigermassen normalen Texten wieder in den Troll Modus!

  131. EMI sagt:

    Abhisit wird mit der DP wohl eher nicht in eine Koalition mit Prayuth eintreten.

    Ei warum das denn? 

    • gg1655 sagt:

      Womöglich weil DP nicht die Abkürzung für Diktator Partei ist?

      • Raoul Duarte sagt:

        Selbst wenn das der Name sein würde, wäre eine Koalition mit einer Person (und das ist der derzeitige Premierminister Prayuth ja, selbst wenn es manche Nasen nicht wahrhaben möchten) unmöglich.

        Aber wem sag ich das, gell, Doppel-G? 

    • STIN STIN sagt:

      Abhisit wird mit der DP wohl eher nicht in eine Koalition mit Prayuth eintreten.

      Ei warum das denn?

      er unterstützt Prayuth nicht. Hat er schon mehrmals erklärt.

  132. berndgrimm sagt:

    STIN sagt:

    14. Mai 2018 um 3:25 pm

    Wenn die PT wieder stimmenstärkste Partei werden sollte, dann müsste
    Prayuth mit anderen Parteien eine Koalition bilden – müsste bei 25% dann sicher
    möglich sein, um die PT zu verhindern.
    Abhisit wird mit der DP wohl eher nicht in eine Koalition mit Prayuth eintreten.

     

    Jeder weiss dass Prayuth von der Macht auch durch "Wahlen" (wenn sie denn

    irgendwann mal kommen sollten) nicht zu entfernen ist.

    Hoechstens durch eine Koalition von Abhisits Restdemokraten

    mit Thaksins Pheua Thai die es aber nicht geben wird..

    Natuerlich brauchte Prayuths "Partei" Koalitionspartner,

    aber Mitkassierer sind in Thailand leicht zu finden.

    Schwieriger wird es schon werden Koalitionspartner zu finden

    die etwas Sachverstand haben.

    Und die wird er dringend brauchen angesichts der "Experten"

    der jetzigen Militaerregierung.

    Er wird auf jeden Fall ein "outsider PM" weil auch von seiner

    "Partei" nicht vorgesehen ist ihn in irgendeinem Wahlkreis aufzustellen!

  133. berndgrimm sagt:

    Wieder eine bewusste Faelschung in der Uebersetzung des Goebbels Imitators

    Hier der Originaltext aus der BP:

     

    Bhumjaithai insists on insider PM

    Bhumjaithai has insisted the party will support a prime minister from a political party amid speculation it might back Gen Prayut Chan-o-cha following a high-profile visit of the prime minister to Buri Ram province last week.

    Allerdings hat Newins Partei in der Vergangenheit schon bewiesen dass sie

    mit jedem "Herrscher" ins Bett steigt der ihnen eine Mitkassierer Rolle anbietet.

  134. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Egal, wie man solche Umfragen bewerten mag – diese Meldung von heute paßt:

    The Nation:    Mindestens 24 ehemalige Parlamentsmitglieder und Senatoren im Norden und Nordosten haben “ihr Interesse bekundet”, einer pro-junta-politischen Partei beizutreten.

    Die Politiker überlegen laut einer nicht namentlich genannten Quelle, ob sie zur “Palang Pracha Rath”-Partei übertreten, von der angenommen wird, daß sie Premierminister Prayuth Chan-o-cha unterstütze. Viele seien bisher Abgeordnete oder Mitglieder der “Bhum Jai Thai” und der Pheu Thai-“Partei” gewesen.

    • Raoul Duarte sagt:

      Weitergehende Erklärungen bietet die Bangkok Post (ebenfalls heute):

      Bangkok Post:    Der stellvertretende Generalsekretär der Bhum Jai Thai, Supachai Jaisamut, sagte, daß ein "Insider-PM" die erste Wahl seiner Partei wäre. "Aber wenn das nicht möglich ist, müssen wir akzeptieren, daß wir einen Außenstehenden unterstützen, wie es in der Verfassung festgelegt ist", sagte er.

      Seine Partei glaube, daß Prayuth als ein Politiker agieren werde.

      Bangkok Post:    Auf die Frage, ob die letzten vier Jahre "eine Verschwendung von Zeit und Ressourcen" gewesen seien, sagte Supachai: "Zumindest hat es die Menschen davon abgehalten, sich gegenseitig zu bekämpfen."

      Und das war (und ist) ja das allerwichtigste in Zeiten wie diesen. 

  135. STIN STIN sagt:

    Wenn die PT wieder stimmenstärkste Partei werden sollte, dann müsste
    Prayuth mit anderen Parteien eine Koalition bilden – müsste bei 25% dann sicher
    möglich sein, um die PT zu verhindern.
    Abhisit wird mit der DP wohl eher nicht in eine Koalition mit Prayuth eintreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)