Samut Prakan: Vater und Grossvater vergewaltigen 10-jähriges Mädchen

Die Polizei in Samut Prakan untersucht einen Fall, nachdem ein zehnjähriges Mädchen über zwei Jahre hinweg wiederholt von ihrem Vater und Stiefvater vergewaltigt wurde.

Die Mutter des Kindes, die nur als Frau K., 29, identifiziert wurde, erzählte Beamten von der Polizei Klong Dan, wie ihr Ehemann und Vater des Mädchens ihre Tochter in den letzten zwei Jahren mehrfach vergewaltigt haben.

Sie behauptet auch, dass der Großvater das Mädchen in den letzten drei Monaten vergewaltigt habe.

Frau K. sagte den Beamten, dass sie am 4. Mai in der Nacht aufwachteund sah, dass ihre Tochter und ihr Ehemann nicht zu Hause waren. Als sie nach draußen ging, um nach ihnen zu suchen, sah sie, wie ihr Ehemann ihre Tochter vergewaltigte.

Der Ehemann floh, wurde aber bereits festgenommen und befindet sich weiterhin in Polizeigewahrsam.

Jetzt sagt Frau K., dass der Großvater des Mädchens, ein 52 Jahre alter städtischer Müllsammler, das Mädchen auch vergewaltigt habe.


Grossvater des Mädchens

Die Polizei sammelt Beweise, um einen Haftbefehl für den Großvater zu erlassen, berichtete „Sanook“.

Die Mutter verrät, dass sie aus Angst vor der Einschüchterung durch die Verwandten ihres Mannes aus dem Haus der Familie fliehen musste.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Samut Prakan: Vater und Grossvater vergewaltigen 10-jähriges Mädchen

  1. siamfan sagt:

    STIN sagt:

    20. Mai 2018 um 10:25 pm

    Das ist alles OT und fast alles Liar und Link fehlt auch.

    STIN: ne, hab nochmals nachgesehen

    Verlinken sie jetzt schon den Muelleimer?!

    Bei >15jaehrigen Muettern sollte immer eine DNA- Untersuchung im Umfeld angeordnet werden.

    Das gilt auch, wenn dann ersatzweise 52 Jaehrige (Gross)Mutter werden!

  2. Raoul Duarte sagt:

    siamfan:    Ich werde da antworten, wo es hingehoert

    Tun Sie das – aber bitte entscheiden Sie sich doch endlich, welchen Nick Sie in Zukunft hier benutzen wollen: Emi, EMI und emi anscheinend nicht mehr – gut.

    Anonymous möchte STIN nicht – finde ich auch richtig.

    Jetzt also siamfan – aber die Frage ist: mit einem Großbuchstaben vorne (also Siamfan) oder doch nicht? Das Hin und Her nervt; der Inhalt Ihrer "Kommentare" ist mir in aller Regel schnurz.

  3. siamfan sagt:

    STIN sagt:

    20. Mai 2018 um 3:23 pm

    Ich kann mir nicht vorstellen, das sind buddhistische Äbte, die solche Quacksalber Ratschläge geben.

    Mönche sind auch daran schuld, das in TH die KS steigen. Jeder Thai ist bstrebt, einen “guten” Tag für Hochzeit und auch Geburt
    zu haben. Man geht in den Tempel und die Mönche rechnen dann diesen guten Tag aus. Bei einer Hochzeit kein Problem, weil
    man die dann so legen kann. Bei der Geburt wird es schon schwieriger, da man eine natürliche Geburt nicht so
    genau bestimmen kann. Also gehen die Schwangeren in TH in den Tempel und lassen sich um den ausgerechneten Termin einen
    Tag berechnen, der Glück bringt für Mutter und Kind – Wahnsinn.

    Diese Frauen sind nicht ausreichend aufgeklärt! !

    Sie begreifen nicht, was sie ihren Kindern antuen und sie verstehen nicht, welchen Gefahren sie sich selbst aussetzen.

    die Frauen werden schon aufgeklärt – über die Risiken eines KS. I.d.R. müssen sie auch ein Formular unterschreiben, wo alles
    nochmals nachzulesen ist. Sowohl in DACH, aber auch in TH. Alleine schon, damit das PKH nicht verklagt werden kann.

    Das mit der Vagina ist auch gelogen, damit die die Frauen den KS machen lassen.

    das ist nicht gelogen – gibt in den Foren schon Erklärungen von Müttern – die sich ihre Vagina nach der Geburt im Spiegel
    betrachtet haben und erschrocken feststellen mussten – das sie fast bis zur Gebärmutter durchgucken konnten.
    Manche Frauen merken dann nach 2-3 Geburten, das sie den Penis vom Mann kaum noch spüren. Vor allem, wenn es
    Damm-Schnitte gegeben hat.

    Aber die Frauen machen nicht nur wegen der Vagina lieber den KS, auch wegen der Press-Schmerzen, die sie vermeiden
    möchten. Klar ist man unter der Narkose beim KS schmerzfrei und auch danach hat man keine grossen Schmerzen, verheilt recht schnell
    und meine Frau hat nach ein paar Tagen nix mehr gespürt.

    Wenn Mütter so unmündig sind, ist es Aufgabe des Staates zum Schutz der Kinder., notfals die, die Mütter entmündigegen, da sie die Recgte der Kinder auf Unversehrtheit nicht achten.

    es wird schon zurück gedrängt. Krankenkassen zahlen nicht mehr in D, Ärzte weigern sich tw. schon für Wunsch-KS.
    In TH ist es bei den normalen Thais der Preis von mind. 50.000 Baht der abschreckt – hat ja nicht jeder usw.

    Aber es wird halt leider weltweit immer mehr Mütter geben, die sich für einen KS entscheiden. Verbietet das Deutschland,
    fährt man ins liberale Holland, oder Belgien. War vorher beim Abtreibungsverbot auch so.

    Von Mutterliebe und Schönheitswahn usw will ich erst gar nicht anfangen! !

    Einfach die KS vom Preis her in TH auf mind. 200.000 Baht setzen und in DACH auf 20.000 EUR.
    Dann werden sich vll die Mütter das 3x überlegen.

    Das ist alles OT und fast alles Liar und Link fehlt auch.

     

    Ich werde da antworten, wo es hingehoert! Suchen Sie bitte dort!

     

    • STIN STIN sagt:

      Das ist alles OT und fast alles Liar und Link fehlt auch.

      ne, hab nochmals nachgesehen – alles deutlich erklärt und im Internet einzusehen.
      Passt schon so….

  4. EMI sagt:

    Diesem Beitrag muss ich nichts mehr hinzufügen! !

    Angry

    Ich kann mir nicht vorstellen,  das sind buddhistische Äbte,  die solche Quacksalber Ratschläge geben. 

    Das sind Scharlatante die ohne jegliche ärztliche Qualifikation Ratschläge/Anweisungen erteilen. 

    Diese Frauen sind nicht ausreichend aufgeklärt! ! 

    Sie begreifen nicht,  was sie ihren Kindern antuen und sie verstehen nicht,  welchen Gefahren sie sich selbst aussetzen. 

    Das mit der Vagina ist auch gelogen,  damit die die Frauen den KS machen lassen. 

    Wenn Mütter so unmündig sind,  ist es Aufgabe des Staates zum Schutz der Kinder., notfals die, die Mütter entmündigegen,  da sie die Recgte der Kinder auf Unversehrtheit  nicht achten. 

    Von Mutterliebe und Schönheitswahn usw will ich erst gar nicht anfangen! !

     

    • STIN STIN sagt:

      Ich kann mir nicht vorstellen, das sind buddhistische Äbte, die solche Quacksalber Ratschläge geben.

      Mönche sind auch daran schuld, das in TH die KS steigen. Jeder Thai ist bstrebt, einen “guten” Tag für Hochzeit und auch Geburt
      zu haben. Man geht in den Tempel und die Mönche rechnen dann diesen guten Tag aus. Bei einer Hochzeit kein Problem, weil
      man die dann so legen kann. Bei der Geburt wird es schon schwieriger, da man eine natürliche Geburt nicht so
      genau bestimmen kann. Also gehen die Schwangeren in TH in den Tempel und lassen sich um den ausgerechneten Termin einen
      Tag berechnen, der Glück bringt für Mutter und Kind – Wahnsinn.

      Diese Frauen sind nicht ausreichend aufgeklärt! !

      Sie begreifen nicht, was sie ihren Kindern antuen und sie verstehen nicht, welchen Gefahren sie sich selbst aussetzen.

      die Frauen werden schon aufgeklärt – über die Risiken eines KS. I.d.R. müssen sie auch ein Formular unterschreiben, wo alles
      nochmals nachzulesen ist. Sowohl in DACH, aber auch in TH. Alleine schon, damit das PKH nicht verklagt werden kann.

      Das mit der Vagina ist auch gelogen, damit die die Frauen den KS machen lassen.

      das ist nicht gelogen – gibt in den Foren schon Erklärungen von Müttern – die sich ihre Vagina nach der Geburt im Spiegel
      betrachtet haben und erschrocken feststellen mussten – das sie fast bis zur Gebärmutter durchgucken konnten.
      Manche Frauen merken dann nach 2-3 Geburten, das sie den Penis vom Mann kaum noch spüren. Vor allem, wenn es
      Damm-Schnitte gegeben hat.

      Aber die Frauen machen nicht nur wegen der Vagina lieber den KS, auch wegen der Press-Schmerzen, die sie vermeiden
      möchten. Klar ist man unter der Narkose beim KS schmerzfrei und auch danach hat man keine grossen Schmerzen, verheilt recht schnell
      und meine Frau hat nach ein paar Tagen nix mehr gespürt.

      Wenn Mütter so unmündig sind, ist es Aufgabe des Staates zum Schutz der Kinder., notfals die, die Mütter entmündigegen, da sie die Recgte der Kinder auf Unversehrtheit nicht achten.

      es wird schon zurück gedrängt. Krankenkassen zahlen nicht mehr in D, Ärzte weigern sich tw. schon für Wunsch-KS.
      In TH ist es bei den normalen Thais der Preis von mind. 50.000 Baht der abschreckt – hat ja nicht jeder usw.

      Aber es wird halt leider weltweit immer mehr Mütter geben, die sich für einen KS entscheiden. Verbietet das Deutschland,
      fährt man ins liberale Holland, oder Belgien. War vorher beim Abtreibungsverbot auch so.

      Von Mutterliebe und Schönheitswahn usw will ich erst gar nicht anfangen! !

      Einfach die KS vom Preis her in TH auf mind. 200.000 Baht setzen und in DACH auf 20.000 EUR.
      Dann werden sich vll die Mütter das 3x überlegen.

  5. EMI sagt:

    Fakt ist, DAS ist der Hauptgrund, warum in TH soviele Kinder Kinder bekommen!

    Das sage ich schon seit Jahren und fordere umfassende und fruehzeitige Aufklaerung.

    DAS wollen aber "die Thais" (gemaess STIN) nicht! Dann wuerde ja auch die Kaiserschnittrate runter gehe!

    Angry

    Goutieren tun die STINs aber die Hormonstaebchen , die man bereits 10jaehrigen Kindern einsetzt!!! Hat das die FDP auch auf dem Wahlprogramm!

    Bei einer Aufklärung, gehört natürlich auch Moral und berufliche Zukunft (eigene und die der Kinder), Kultur und vieles mehr dazu.

    Das sollte schon glaubhaft rüber gebracht werden!

    Ich gebe nach wie vor davon aus, die Mutter wusste nichts davon!!

    • STIN STIN sagt:

      Fakt ist, DAS ist der Hauptgrund, warum in TH soviele Kinder Kinder bekommen!

      Das sage ich schon seit Jahren und fordere umfassende und fruehzeitige Aufklaerung.

      DAS wollen aber “die Thais” (gemaess STIN) nicht! Dann wuerde ja auch die Kaiserschnittrate runter gehe!

      nein, die KS würden nicht runtergehen. Ich las gestern und weiss nun auch, warum in TH – zumindest bei der Mittelschicht und den
      PKHs die KS auf 51% hochgegangen sind. Nicht wegen falschen Arzt-Entscheidungen.
      Die Schwangeren gehen in den Tempel und lassen sich das perfekte Datum geben, wie bei den Hochzeiten aus.
      An diesem Tag geboren zu werden, bringt dann Glück für Mutter und Kind.
      Dann buchen sie im PKH diesen Tag für den Kaiserschnitt, also Wunsch-KS. Andere erhoffen sich eine eng-bleibende
      Vagina, wie in DACH auch.

      Das sind die Gründe, warum der Trend weltweit zu KS geht, die Ärzte haben damit nix zu tun, einige raten sogar ab,
      andere machen es nicht. Das ist in TH aber nur in den Grossstädten, bei der Mittelschicht und Oberschicht so.
      Schon deshalb, weil die Wunsch-KS viel Geld kosten.

      Wie soll man das ändern, kann man nur gesetzlich verbieten, aber dann blühen die illegalen Klitschen.

      Goutieren tun die STINs aber die Hormonstaebchen , die man bereits
      10jaehrigen Kindern einsetzt!!! Hat das die FDP auch auf dem Wahlprogramm!

      auch hier wieder Lüge – aber wir sind hier selbst nicht sicher.
      Was ist besser, eine Mini-Pille o. dgl. mit 13 Jahren, oder mehrere Kinder für die 13-jährige.
      Aufklärung, Verbote helfen nix – die poppen, wenn sie poppen wollen, notfalls in der Pause in der Schule.

      Also ich bin dann eher für eine Mini-Pille für Teenies, bis sie zwischen 17-18 Jahre alt ist.

      Ich gebe nach wie vor davon aus, die Mutter wusste nichts davon!!

      weiss man nicht so genau. Wird man feststellen. Oder sie ahnte was, hat sich aber nicht getraut, nachzuforschen.
      In TH ist es oft auch so, das wenn der Mann eingesperrt wird, die Frau mit einem Schlag kein Geld mehr hat für Essen usw.
      Sie kann sich dann höchstens noch prostituieren.

  6. Raoul Duarte sagt:

    EMI:    das läuft hinter ihrem Rücken …

    Das geht ja (leider) aus dem Bericht nicht hervor.  Sondern, da0 die Vergewaltigungen des Mädchens durch Vater und Großvater schon seit Jahren stattgefunden haben – und daß sie das auch schon seit Jahren wußte.

    Und genau deshalb ist es wieder einmal genau andersrum: Es gibt nicht den geringsten Grund, dieser Frau so etwas wie "Hochachtung" entgegenzubringen, sondern viel eher, darüber nachzudenken, sie wegen ihres Nichtstuns zu belangen. 

     

  7. EMI sagt:

    Spitze des Eisberges im Eismeer!? 

     

    Wenn die Mutter das am 4.5.18 festgestellt hat und trotz der Angst vor der Familie des Mannes angezeigt hat,  gehört ihr meine Hochachtung. 

    Wenn jetzt herauskommt,  das läuft hinter ihrem Rücken,  auch unter Beteiligung des Schwiegervaters, schon seit zwei Jahren,  dann um so mehr! 

     

     

  8. Raoul Duarte sagt:

    Zwei Jahre lang hat die Frau das alles schon mitbekommen? Und hat nichts unternommen, um ihre Tochter vor den Übergriffen zu schützen?

    Unglaublich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)