UDD wird neue(n) Vorsitzende(n) wählen

Bangkok Post – ……Die Vereinigte Front für Demokratie gegen Diktatur  ( UDD )  wird am kommenden Mittwoch eine(n) neue(n) Vorsitzende(n) wählen. Shinawat Haboonpad, Berater des Verkehrsministers, erklärte, dass die Wahl nach einem zweitägigen Treffen von etwa 40 UDD Anführern am 15. Februar in Nakhon Nayok stattfinden wird. “Wir wollen die Wahl durchführen, bevor wir am 25. Februar in Bonanza Khaoyai ein Konzert veranstalten werden”, sagte er. Die Wahl soll der Öffentlichkeit zeigen, dass die UDD immer noch stark ist.

Die Bewegung sollte nicht für einen längeren Zeitraum durch eine geschäftsführende Vorsitzende geführt werden, sagte Shinawat.

Die UDD-Führer haben auch vereinbart zu zeigen, dass die Anti-Regierungs-Gruppen immer noch eine Bedrohung darstellen können. Sie beschlossen Aktionen durchzuführen, um der Regierung ihre Unterstützung zu zeigen.

Die UDD Führer werden den Rothemden auch erläutern, warum die Regierung die Verfassung umzuschreiben will. Außerdem soll die Bewegung gefestigt und mobilisiert werden, um einem möglichen Staatsstreich zu widerstehen, sagte Shinawat.

Die geschäftsführende UDD Vorsitzende Tida Tawornseth sagte, dass die UDD Führer bei ihrem Treffen die aktuelle politische Lage beurteilen werden, um einzuschätzen, ob ein weiterer Staatsstreich bevorsteht. Die UDD muss einen Weg finden dies zu verhindern, sagte sie.

UDD-Sprecher Worawut Wichaidit erklärte, dass sich die UDD auf die Bemühungen der Verfassungsänderung konzentrieren wird. Morgen werden die Vorschläge dem Parlament vorgelegt, nachdem die erforderlichen 50.000 Unterschriften gesammelt wurden.

 

http://www.bangkokpost.com/news/politics/278751/udd-will-elect-new-leader-next-week

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu UDD wird neue(n) Vorsitzende(n) wählen

  1. berndgrimm sagt:

    Wir wollen die Wahl durchführen, bevor wir am 25. Februar in Bonanza Khaoyai ein Konzert veranstalten werden”, sagte er. Die Wahl soll der Öffentlichkeit zeigen, dass die UDD immer noch stark ist.

    Jawoll!
    Und um die wahre Stärke Takkis Indianer dauerhaft zu zeigen könnte
    man ja im Bonanza Khao Yai eine Freilichtbühne wie in Bad Segeberg
    einrichten.
    Dort könnten sie in täglichen Vorführungen (SA und SO zwei)
    Blut vergiessen und Prem,Prayuth,Abhisit verbrennen.
    Vielleicht am Ende auch ihren Intendanten und seine Kulissenschieber.
    Dann hätten alle was davon.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm sagt:

    Jetzt ist der wilde Feger aus St.Gallen komplett durchgedreht.
    Hallelujah! Das langsame Siechtum von Blochers Fastnachtsclub hat ihn wohl schwer getroffen.
    Und jetzt geht auch noch Takkis Volksrevolutionsopernaufführung in die Binsen.
    Na, in einem hat dieser tapfere Kämpfer der selber immer auf der Flucht vor der Realität ist sicher recht.
    Prayuth tut Takki den Gefallen zu putschen sicherlich nicht. Warum auch?
    Also muss jemand installiert werden der das tut.
    Na und da Takkis letztes Zehnerpack im Kabinett wohl offensichtlich auch ne Fehlcharge war wird als letzte Hoffnung
    immer die ominösen 111 Superpolitiker der TRT genannt, die lange schon selbst ihre Marionetten im Parlament bzw. Kabinett
    sitzen haben.
    Jetzt ist guter Rat teuer.
    Aber Takki hats ja.
    Irgendwas wird ihm sicherlich einfallen Thailand ganz vor die Hunde gehen zu lassen.
    Je grösser die Katastrophe um so besser die Verdienstmöglichkeiten.
    Und das Wasser ist schon wieder in Ayuthaya….
    Aber die PMiss will sich jetzt selber darum kümmern.
    Also gebt ihr mal nen grossen Eimer und helft uns wieder Sandsäcke schleppen.
    Exilregierung wäre was feines….
    Lasst uns dieses unfähige Pack zu ihrem Meister nach Dubai jagen…

      (Zitat)  (Antwort)

  3. bukeo sagt:

    Inn einem hat er wohl recht……………
    geschrieben von Walter Roth , Februar 08, 2012

    ….wenn auch nicht sicher mit dem Zeitpunkt.

    Ich denke schon seit 1-2 Wochen, dass das Fass kurz vor dem Überlaufen ist.

    das mag sein, sowie diese Regierung regiert – waere das kein Wunder.

    Wenn nun die Politiker aus dem Hause der 111 dazukommen, gibt es ein neues verschieben der Kräfteverhältnisse zu Gunsten Yinglucks, und es sind noch einige Dinge am Kochen die der Armee schmerzhaft erscheinen, Prayuth wird aller spätestens nach Ablauf seiner Amtszeit durch einen Phuea-Thai nahen Kommandeur ersetzt,

    was koennen diese Grufties der Politik aendern, die werden genauso einem Chalerm nachplappern, wie es nun die anderen tun.
    Ohne das Einverstaendnis der Armee kann kein Armeekommandeur eingesetzt werden, die Armee hat ein Vetorecht. Der neue Kommandeur steht auch schon lange fest.

    dann wird ein Putsch ungleich viel schwieriger durchzuführen sein. Die Zeit arbeitet gegen die Armee und eine Regierung der Democrat-Party wird es nicht geben, sie hat auch in 3 Jahren die Mehrheit des Volkes nicht hinter sich.

    warum sollte es einen Putsch geben, die Regierung arbeitet doch armee-konform.

    Wenn ein PT naher Kommandeur langsam die faulen Monarchisten aus den Reihen der Armee verdrängt und der Königh stirbt und ein Prayuth bekleidet nicht mehr das Amt als Armeechef, ja deren Chef ist ein pro Demokratie Mann, so stehen die Chancen für die Armee sehr sehr schlecht.

    was sind faule Monarchisten – der Oberbefehlshaber der Armee ist immer noch der Koenig, spaeter halt der Nachfolger oder Nachfolgerin. Das ist alles klar in der Verfassung geregelt.

    Und das ich glaube, das es noch einen Putsch geben wird, dass weiss nun ein jeder hier inzwischen.

    ja, Jatuporn denkt das schon seit 2010 auch. Aber scheinbar richtet sich Prayuth nicht nach Jatuporn.

    Wenn ich mir so die verzweifelten Anstrengungen ansehe mit denen sie versuchen die Sache abzublocken, also ich denke er hat zwar schon oft vor einem Putsch gewarnt, aber irgendwann wird er auch kommen.

    also ich kann nicht erkennen, das Prayuth verzweifelt was versucht. Eher erkenne ich, das Chalerm und Co hier verwzweifelt versuchen, sich der Armee anzubiedern.

    Fragt sich nur, ob diese Regierung sich nun darauf vorbereitet hat. Exilregierung und deren Finanzierung, Loyale Truppen zu Kampf gegen die Putschisten, Verhaftung von Prem und seinem Kronrat, beherrschen der Fernsehkanäle usw. usf.

    naja, Exilregierung gibt es ja schon, in Dubai. Loyale Truppen wohl auch, die ca 3000 Mann starke Red Siam Gruppe – die den Oberst Romklao ermordeten. Nur scheint es mit dem Waffennachschub seit Saeh Daengs Tod nicht mehr so gut zu funktionieren.
    Aber mit diesen 3000 Reds wird die Armee schon fertig – denke ich mal.

    Haben wir alles schon mal angedacht, trotzdem……..

    nicht nur einmal, schon oefters – ging aber immer ins Leere.

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com