Pattaya: Motorrad-Taxifahrer tritt Deutschen ins Gesicht – Bussgeld!

Ein Motorradtaxifahrer hat vor der Polizeistation einem Deutschen mit mit Schlägen und Tritten ins Gesicht attackiert.

Zuvor war der Urlauber in eine Polizeikontrolle geraten. Als er den Beamten seinen Führerschein zeigen sollte, gab er ihnen seine deutsche Lizenz. Der Ausländer musste sich belehren lassen, dass er mit seinem Heimatführerschein kein Motorrad mieten und lenken darf.

Er wurde zu einem Bußgeld verdonnert. Als er seine Fahrt fortsetzen wollte, konnte er das Motorrad nicht bewegen. Es war gesperrt, ein Motorradtaxifahrer hielt es zudem fest. Da soll der Deutsche dem Thai den Mittelfinger gezeigt haben. Daraufhin setzte es Tritte gegen den Kopf und Schläge.

In der Vorwoche hatte die Polizei verkündet, Ausländer könnten in Pattaya nur ein Fahrzeug mieten, wenn sie einen Internationalen oder Thai-Führerschein vorweisen könnten.

In dem Clip ist jedoch nicht ersichtlich, dass der Deutsche dem Thai tatsächlich den Stinkefinger gezeigt hat. Der Angreifer wurde zwischenzeitlich von der Polizei mit einem Bußgeld bestraft. Facebook-Nutzer weisen zudem darauf hin, dass der beschuldigte Thai an einem Motorradtaxistand arbeiten würde, der weithin bekannt dafür ist, zu hohe Fahrpreise von Touristen zu verlangen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Kommentare zu Pattaya: Motorrad-Taxifahrer tritt Deutschen ins Gesicht – Bussgeld!

  1. EMI sagt:

    STIN sagt:

    20. Mai 2018 um 3:58 am

    alles Müll

    Lassen Sie doch alles in einer unwirtschaftlichen Müllverbrennungsanlage verbrennen! 

    DAS  goutieren Sie doch auch!! 

    dann hätte TH endlich auch sein erstes Blog-Kraftwerk

    Overjoy

    Ansonsten bleibe ibei meinen Ausführungen :

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/24911#comment-72411

    Und wieder, die Seite ist nicht erreichbar.
    Das ist Ihr Problem, weil das nur bei Ihren Seiten auftritt.
    Schikane oder Knauserei!?
     

    • STIN STIN sagt:

      Und wieder, die Seite ist nicht erreichbar.
      Das ist Ihr Problem, weil das nur bei Ihren Seiten auftritt.
      Schikane oder Knauserei!?

      hab in den Logfiles nachgesehen, ne – keine Aussetzer des Servers und Blogs.

  2. EMI sagt:

    Sauerei!

    Angry Jetzt ist gerade wieder ein umfangreicher Beitrag, wegen "Verbindungsproblemen" verschwunden!

    Tatsaechlich hat aber wohl STIN zeitgleich einen Beitrag geschrieben!

     

    Also, holt den Beitrag aus euren "Filtern" raus!!

    Diese Beschwerde ging keine zwei Minuten nach den angeblichen “Verbindungsproblemen” einwandfrei durch!
    Angry

    • STIN STIN sagt:

      Jetzt ist gerade wieder ein umfangreicher Beitrag, wegen “Verbindungsproblemen” verschwunden!

      Tatsaechlich hat aber wohl STIN zeitgleich einen Beitrag geschrieben!

      wenn du Verbindungsprobleme hast, sind die von TrueNet – deinem Provider. Hier gibt es keine.
      Hab auch keinen Beitrag geschrieben – in den letzten 30 Minuten.

      Daher kann ich auch nichts aus Düsseldorf rausholen, weil es dein Handy gar nicht verlassen hat.
      So funzt das System.

      Leider…..

      Also immer bevor du abschickst – copy machen, dann kannst du es beim nächsten Versuch nur reinkopieren.
      Scheinbar hast du massive Probleme mit dem Handy – kauf dir ein Tablet, ist leichter zu handhaben.

  3. Raoul Duarte sagt:

    emi:    Ich bin kein Mitglied bei FB 

    Das ist doch Ihre ganz persönliche Entscheidung; aber eben überhaupt kein Grund, sich über andere zu “beschweren”. Es gibt Menschen, die (aus welchen Gründen auch immer) keinen Fernseher zuhause haben.

    Das ist ja auch völlig okay, wenn sie sich dazu entscheiden – es wird aber völlig dumm und einfältig, wenn sich genau diese TV-losen Leute bei einer Unterhaltung darüber “beschweren”, daß sie die diskutierte Fernseh-Sendung nicht gesehen haben.

    Ist doch ihre Entscheidung. Aber beides zusammen (kein Fernseher, aber Film sehen wollen) geht halt nicht. Zu Ihrer Situation: Wenn Sie nicht fähig sind, auf Ihrem Handy das Video abzuspielen, liegt es an Ihnen – nicht an anderen.

  4. Anonymous sagt:

    Selbst ein “Stinkefinger” waere keine Berechtigung fuer so einen schweren Totschlagversuch!

    Hier kann die Polizei nix mehr mit Bussgeld “erledigen”!!!!

    doch, kann sie und auch in D wird das gemacht.
    So ein Tritt bringt in DACH eine Geldstrafe von ca 50 Tagessätzen. Hab gerade nachgeguckt.
    Wäre er erstickt – dann wäre es Schwere Körperverletzung mit Todesfolge. Auch sehr oft eine Bewährungsstrafe in
    Deutschland.

    Hat DAS ihr "Onkel Anwalt" von sich gegegeben? 

    Kennt dersich auch mit deutschem Recht aus?! 

    Ich kann hier nichts formatieren,  weil ich nur einzelnr Wörter markieren kann. 

    Es wäre mir absolut neu,  die deutsche POLIZEI würde Geld-+ Bewährungs-Strafen "verhängen"!

    Hier aus dem Internet:

    Diese Punkte lernt man auch im Einzelkämpferlehrgang. 

     

     

    Tritt gegen Halschlagader – tödlich?

    Ein Schlag gegen die Halsschlagader kann u.U. tödlich sein. In der Carotis (Halsschlagader) gibt es zwei Rezeptorfelder: der Sinus caroticus (Blutdruckrezeptor) und das Glomus caroticum (Chemorezeptor: CO2). Ein Schlag gegen dir Carotis erhöht augenblicklich sehr stark den Blutdruck, der Körper versucht nun, die Herztätigkeit zu drosseln und die Blutgefäße zu erweitern, mögliche Folgen: Bewusstlosigkeit, Kreislaufkollaps, Schock, Herzstillstand. Trifft der Schlag ein Rezeptorfeld direkt (z.B. den Chemorezeptor) sind auch unvorhersehbare Effekte möglich, wie starke Hyperventilation bis zur Bewusstlosigkeit, Krämpfe und eben Unvorhersehbares

    https://www.gutefrage.net/frage/tritt-gegen-halschlagader—toedlich

     

    Kann hier am Phone den Video nicht laufen lassen. 

    ? Neue Schikane? 

    Werde nachher noch weitere Bilder einstellen,  wie benommen der junge Mann war,  wie ergetroffen wurde,  …. als der Schläger in Zivil eintrifft, wie der Feigling von seinen Freunden zurückgehalten wird,  als er weitere Tritte verteilen will. 

     

    Ich bin mir aber sicher,  das wird wieder eine der STIN-FAKE-SOAPs!!

    Wird sicher bald ein weitere Film mit einem schrecklichen Stinkefinger auftauchen und dann gibt es wieder Löschungen und Nachbesserungen! 

    Angry

    • STIN STIN sagt:

      Hat DAS ihr “Onkel Anwalt” von sich gegegeben?

      auch, er hat mich ja ausgebildet. Sonst könnte ich heute nicht beraten.

      Kennt dersich auch mit deutschem Recht aus?!

      im Rahmen von intern. Recht – nicht direkt nationales deutsches Recht.
      Das hab ich dann vom deutschen Partner-Anwalt, wenn ich den mal wieder mit Fragen nerve.

      Es wäre mir absolut neu, die deutsche POLIZEI würde Geld-+ Bewährungs-Strafen “verhängen”!

      nein, macht in D dann der Staatsanwalt. In TH kann das die Polizei bis zu einem bestimmten Rahmen und
      mit tw. Ermessensspielraum. Sie sind auch befugt, als Mediator eine Entschädigungszahlung zwischen den
      Parteien zu verhandeln und dann können sie den Fall einstellen. Geht in D nicht.

      Werde nachher noch weitere Bilder einstellen, wie benommen der junge Mann war, wie ergetroffen wurde, …. als der Schläger in Zivil eintrifft, wie der Feigling von seinen Freunden zurückgehalten wird, als er weitere Tritte verteilen will.

      das deutsche Recht, ist ähnlich wie das Thai-Recht auf Realität aufgebaut.
      Vor Gericht z.B. zu plädoyieren – ein Schlag hätte tödlich sein können, funzt weder in D noch in TH.
      Weil dann müsste jeder Schubser als Mordversuch geahndet werden – weil das Opfer hätte ja sich bei einem Schupser
      das Genick brechen können.

      Schlag ich also jemanden so wie im Video in D Richtung Hals und es passiert dem nix, passiert mir auch als Täter so gut wie nix.
      Geldstrafe mal ausgenommen – aber eher vermutlich dann Einstellung des Verfahren wegen Geringfügigkeit und mangelndes öffentliches
      Interesse. In D hätte es also zu 90% gar keine Strafe gegeben.
      Was anders wäre, wenn das Opfer eine Gehirnerschütterung hätte, ev. Kehlkopf-Probleme usw.
      Dann steigt auch die Einschätzung bei der Körperverletzung, wird dann aus einer einfachen KV, eine schwere oder gefährliche KV.
      Damit steigt dann auch die Strafe. Diese ist aber bei KV´s in D immens niedrig.

      Geldstrafen werden sogar bei Kieferbruch, Nasenbeibruch, schwerer Gehirnerschütterung usw. verhängt.
      Wenn Blut spritzt, genäht werden muss, Langzeitfolgen usw. – dann gibt es immer noch lange Bewährung, falls man
      nicht vorberstraft ist.

      Musst dir mal das durchlesen. Ehefrau zusammengeschlagen, mit heissen Wasser verbrüht, lange auf Intensivstation usw.

      8 Monate auf Bewährung.

      https://www.rundschau-online.de/region/koeln/bewaehrungsstrafe-ehefrau-zusammengeschlagen-und-mit-kochendem-wasser-verbrueht-30426894

      Man liest so etwas täglich. Keine Ahnung warum das Leben in D dem Gericht nix wert ist.
      Aber betrügt man den Staat, gibt es jahrelange Haft.

      Ich bin mir aber sicher, das wird wieder eine der STIN-FAKE-SOAPs!!

      gibt es bei uns hier nicht, alles durch Quellen belegt. Einfach fragen, wenn ich mal keine suche.

      Wird sicher bald ein weitere Film mit einem schrecklichen Stinkefinger auftauchen und dann gibt es wieder Löschungen und Nachbesserungen!

      ne, warum denn auch.
      Stinkefinger wäre in diesem Fall ohne Bedeutung. Höchstens etwas strafmildern bei einem Gerichtsurteil, nicht aber
      bei 500 Baht Strafgeld.

    • STIN STIN sagt:

      Kann hier am Phone den Video nicht laufen lassen.

      Videofunktion am Handy aktivieren. Hab es getestet, geht problemlos.

  5. EMI sagt:

    Anhang

    Der tritt nicht gegen den Helm sondern gegen den Hals!!!

    Ein solcher Tritt gegen die HALSSCHLAGADER ist in der Regel toedlich.

    Mit SCHWEREM SCHUH sowieso!

    Angry

    Selbst ein "Stinkefinger" waere keine Berechtigung fuer so einen schweren Totschlagversuch!

    Hier kann die Polizei nix mehr mit Bussgeld "erledigen"!!!!

    Das ganze war auch noch besonders heimtueckisch, da er wartet, bis der Deutsche sich bueckt, ein Kumpel des Killers einen Helfer zur Seite geschoben hat und der Ahnungslose beide Haende am Moped hat.

    Viel FEIGER geht es eigentlich nicht mehr und er hat aber sogar, noch ein ganzes Kommando im Ruecken. Am Ende kommen ja noch weitere Schlaeger in Zivil!

    So was darf nicht sein, in einem Land, das von >30Mio Touristen LEBT!!!!!

    Der Taxifahrer kann das dem Polizisten sagen, dann bekommt der Deutsche, warum auch immer fuer 500 TB ein Bussgeld, aber nicht diese ultra feige Selbstjustiz!

    In einem Krieg, wenn einem das Schwert gebrochen ist, und man geht dann (auch mit mehreren) gegen einen bewaffneten Ritter nur mit Fäusten und Füßen vor, dann ist das ehrenvoll. und genau das sollte man auch im Thaiboxen lehren!!!!

    Das hier ist khii khlaad! Geht es gegen EINEN BEHINDERTEN Farang, wird es wieder zur Ehre!

    Warum geht hier der Kotzbutton nicht!!

     

    • STIN STIN sagt:

      Selbst ein “Stinkefinger” waere keine Berechtigung fuer so einen schweren Totschlagversuch!

      Hier kann die Polizei nix mehr mit Bussgeld “erledigen”!!!!

      doch, kann sie und auch in D wird das gemacht.
      So ein Tritt bringt in DACH eine Geldstrafe von ca 50 Tagessätzen. Hab gerade nachgeguckt.
      Wäre er erstickt – dann wäre es Schwere Körperverletzung mit Todesfolge. Auch sehr oft eine Bewährungsstrafe in
      Deutschland.

      Der Fuss des Thais ist bis zum Ende ausgestreckt – d.h. es war beim Aufprall keine Kraft mehr dahinter.
      Der Fuss war einfach nicht mehr lang genug. Das hast du übersehen. Versuch es mal bei einem Baum…..

      Nur wenn du den Fuss anwinkeln kannst, dann entwickelst du Kraft im Fuss und der Schlag ist heftig.
      Dieser Schlag ist gar nix, der Farang hat nicht mal geblutet, keine Gehirnerschütterung – absolut nix.

    • STIN STIN sagt:

      Viel FEIGER geht es eigentlich nicht mehr und er hat aber
      sogar, noch ein ganzes Kommando im Ruecken. Am Ende kommen ja noch weitere Schlaeger in Zivil!

      auch Lüge – die haben die beiden auseinander gezogen. Was du alles zusammen phantasierst, Wahnsinn.

  6. emi sagt:

    Wenn es tatsächlich Videos gibt, die eine "Schuld " des Deutschen belegen , sollte die für alle prüfbar belegt werden. Ich bin kein Mitglied bei FB (FratzenBuch) ! Genauso wenig setze ich mich automatisch für jeden Deutschen ein!!!!!

    Ich war mal mit meiner ersten Frau auf Djerba in Urlaub, da habe ich mich als Italiener ausgegeben (vorm Abendessen) und als es in die Disco ging habe ich wegen den israelischen Proleten wieder zum Deutschen bekannt!

    Das ist aber nicht der Hauptgrund, warum ich mich für die Rechte der Palästinenser einsetze!! 

    Da ist der Link zur Rechtslage:

    Thailand ist nicht Vertragspartei des Internationalen Abkommens über Kraftfahrzeugverkehr vom 24. April 1926.

    Das Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 08.11.1968 hat Thailand zwar unterzeichnet, jedoch nicht ratifiziert, so dass es ebenfalls keine Anwendung findet.

    Darauf hat das thailändische Außenministerium in einer Stellungnahme gegenüber der Botschaft vom 29.01.2016 auch noch einmal ausdrücklich hingewiesen."

      https://www.tripadvisor.de/ShowTopic-g293915-i3686-k10442682-Internationaler_Fuhrerschein_keine_Gultigkeit-Thailand.html

  7. Raoul Duarte sagt:

    Ein Teil der Vorgeschichte:

    https://www.facebook.com/100004527458663/videos/989755324518707/

    Es werden mit Sicherheit noch weitere Videos auftauchen. Aber dieses reicht ja eigentlich schon, um nicht “automatisch” die Seite des Deutschen ergreifen zu müssen.

  8. EMI sagt:

    STIN sagt:

    18. Mai 2018 um 1:44 pm

    Da ist kein “Stinkefinger” zu sehen, und wenn???

    richtig, wäre egal. Stinkefinger berechtigt nicht zum zuschlagen.

    Dieser kranke Taxifahrer gehoert in Sicherheitsverwahrung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    darüber lässt es sich streiten.
    Aber real ist, das ein Schlag mit der Faust oder mit dem Fuss ins Gesicht nicht allzuviel Strafe nach sich zieht.
    In TH um die 500-1000 Baht, wenn es keine Knochenbrüchen, grössere Verletzungen usw. gibt.

    In Rechtsstaaten. Ist so etwas undenkbar! !

    Sie haben den Link zu ihrem Gesetz vergessen. 

    das ist ganz sicher auch wieder nur eine interne Verfügung. 

    Wie und wo wird denn da der Wiederholungstäter überwacht. 

    Das ist doch wieder kein Gesetz?! Das scheint mir wieder nur “Verfuegung”
    von wem auch immer zu sein, die in Rechststaaten keine Aussenwirkung hat!!

    das Gesetz lautet, das die Polizei solche Dinge alleine regeln kann, also mit den Geldstrafen.
    Dazu gibt es dann einen Katalog, wie bei der STVO, wo dann die Strafen zu entnehmen sind.
    Ohrfeige hatten wir mal, kostete dem Täter dann 500 Baht.

    Sie haben immer noch nicht den Link zu dem Gesetz beigefügt. Es ist ganz sicher kein Gesetz. 

     

    TH hat das Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 08.11.1968 zwar unterzeichnet, jedoch nicht ratifiziert, so dass es keine Anwendung finden kann. Da kann sich auch kein Polizei…… hinwegsetzen!!!

    dieses Wiener Übereinkommen für den Strassenverkehr hat dazu keine Bedeutung. Darin geht es nur über Transit-Fahrten, Führerschein-Anerkennungen usw.
    Aber Gesetze über Schläge ins Gesicht, haben mit diesem Übereinkommen nix zu tun.
    Bleiben wir beim Thema.

    Sie wollen Rechtsberater sein und verdienen damit Geld?! 

     

    Das muss wohl auch ausdruecklich vom TH-Aussenministerium
    nochmal der Botschaft (01/2016) bestaetigt worden sein.

    nein, muss nicht.

    Link oder Liar

    Lachhaft ist doch, kein Durchschnitts Polizist und kein DurchschnittsVerleiher, kann den Internationalen entziffern.

    daher sind in den intern. FS auch BIldchen drin und alles nochmals in Englisch.
    Also Bildchen von den KFZ´s – für die der FS gilt, wie Motorrad, Auto, LKW usw.
    Bei jedem Bildchen ist dann ein Kreuz oder eben keines – je, nachdem, für was der FS gültig ist.

    Dazu hat die Polizei noch Muster, die dann in Thai übersetzt sind, wo sie nachgucken können, wenn es grössere Probleme gibt.
    DÜrften in Touristen-Zentren die Polizei sogar mitführen.

    555555Der Praktiker aus der Praxis. 

    Haben sie einen Link für den Internationalen mit Bildchen und vor allem auch ein neues Abkommen dazu!! !

    Link oder Liar

    Ich denke deswegen wurde das Abkommen auch nicht ratifiziert.

    das spielt in dem Fall keine Rolle. Bei Wiki steht, USA, Malaysia hätten nicht ratifiziert. Das Abkommen über
    intern. FS hat Thailand im Jahr 1949 ratifiziert, in Genf.

    Bei dem sog. Übereinkommen von Wien 1968 lese ich gerade, das es lediglich eine Konferenz war, da gab
    es scheinbar kein Abkommen, nur ein Meeting in Wien.

    Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 08.11.1968

    http://drivingpermit.org/un/convention.phtml

    Haben sie in diesen Link einen Virus eingebaut?? 

    Angry

    Das wäre schon wieder ein Beleg dafür,  nur ich lese diese Beiträge. 

     

    Sollte das nicht so sein, bitte um Link. Meetings kann man nicht ratifizieren. 

    SIE  sind da erstmal im Lieferzwang!! 

     

    Da haengt sich wieder einer ganz schoen weit zum Fenster raus!

    ne, notfalls ist ja Art. 44 noch da und dann passt es.

    AUCH DAS MUSS IM STAATLICHEN MITTEILUNGSBLATT VERÖFFENTLICHT WERDEN! 

    LINK oder Liar

    Die Beschlagnahme des Mopeds ist eine Sache! 

    Das mit dem Führerschein eine andere! 

    Eine Polizeidienststelle,  ein Minister,  …. Kann nicht gegen Thaigesetze oder internationale Gesetze verstoßen. 

    Wer ohne Grund,  wie der Taxifahrer, jemanden so ins Gesicht (mit Schuh) tritt,  ist eine Gefahr für die Öffentlichkeit. 

    Das kann nicht mit einem Bußgeld erledigt werden. 

    Privatanzeige müssen sie auf jeden Fall aufnehmen. 

    • STIN STIN sagt:

      In Rechtsstaaten. Ist so etwas undenkbar! !

      Sie haben den Link zu ihrem Gesetz vergessen.

      das ist ganz sicher auch wieder nur eine interne Verfügung.

      such dir mal das Polizeigesetz raus. da steht es drin.
      Ob Ministerial-Verfügung oder Gesetz – interessiert mich nicht, da dies schon seit 1985 so ist.
      Damals schon kostete eine Ohrfeige 500 Baht, heute auch noch.

      Wie und wo wird denn da der Wiederholungstäter überwacht.

      wird nicht überwacht. Auch in DACH nicht.
      Ist es keine Vorstrafe im Register, gibt es keine Nachweise darüber und keiner weiss es bei einer
      Wiederholung. So auch in Deutschland.

      das Gesetz lautet, das die Polizei solche Dinge alleine regeln kann, also mit den Geldstrafen.
      Dazu gibt es dann einen Katalog, wie bei der STVO, wo dann die Strafen zu entnehmen sind.
      Ohrfeige hatten wir mal, kostete dem Täter dann 500 Baht.

      Sie haben immer noch nicht den Link zu dem Gesetz beigefügt. Es ist ganz sicher kein Gesetz.

      such dir hier das von dem Bericht raus oder frag diesen Anwalt. Mich interessiert nur Realität und nicht
      wie diese Realtität zustande kommt. Wenn ich also 5000 Baht für einen Schlag ins Gesicht zahlen muss,
      dann zahl ich dir – und mir ist es egal, aufgrund welches Gesetzes oder Minsiterial-Verfügung ich das zahle.
      Beides ist gültig und ich verliere vor Gericht.

      http://der-farang.com/de/pages/polizei-hat-gr%C3%A3ssere-befugnisse

      Sie wollen Rechtsberater sein und verdienen damit Geld?!

      ja, recht gut – Erfolgsquote liegt momentan bei 99,9% – erst einen Fall konnten wir nicht abschliessen.
      Von mittlerweile Hunderten.
      Würde ich nach dir beraten, wäre ich wohl schon pleite 🙂

      555555Der Praktiker aus der Praxis.

      ja, tw. auch aus der Praxis oder der Praxis meiner Frau. Las mir ja meist auch die
      Dienstanweisungs-Änderungen vorlesen. Frauchen macht das, hat sie keine Lust, macht es das
      Dienstmädchen oder Sohnemann.

      Haben sie einen Link für den Internationalen mit Bildchen und vor allem auch ein neues Abkommen dazu!! !

      du hast also noch keinen Intern. FS gesehen.

      Das ist einer. Links die Bildchen und rechts dann, welche Bildchen der FS-INhaber fahren darf.
      Das kann die Polizei schon, hab es selbst schon gesehen. Ich hab es unserer Truppe auch gezeigt, mit meinem FS.
      Die wissen das auch.

    • STIN STIN sagt:

      ne, notfalls ist ja Art. 44 noch da und dann passt es.

      AUCH DAS MUSS IM STAATLICHEN MITTEILUNGSBLATT VERÖFFENTLICHT WERDEN!

      ja, dauert 5 Minuten – geht auch schon online.

      Eine Polizeidienststelle, ein Minister, ….
      Kann nicht gegen Thaigesetze oder internationale Gesetze verstoßen.

      doch, können sie. Machen sie in TH recht häufig. Sei es beim intern. Fischfang, sei es
      bei der Flugsicherheit usw.

      Wer ohne Grund, wie der Taxifahrer,
      jemanden so ins Gesicht (mit Schuh) tritt, ist eine Gefahr für die Öffentlichkeit.

      dann hast du keine Ahnung, was in DACH abgeht.
      Da werden Frauen von hinten über die Treppe runter getreten, ohne Grund. Fahrgäste vor die S-Bahn geschupst.
      Was passiert – Bewährungsstrafe. Auch bei schweren Verletzungen.

      Das kann nicht mit einem Bußgeld erledigt werden.

      doch, passiert auch in Deutschland täglich.

      Lies mal das ganz langsam durch. Mehrere Faustschläge ins Gesicht, dann ist der zusammengesackt und dann
      noch mehrere Fusstritte ins Gesicht – also nicht nur einen, wie hier.

      Geldstrafe von 2000 EUR fertig. Keine weitere Strafe. Kann davon 1000 Fälle hier aufzeigen.

      https://www.wp.de/staedte/hattingen/geldstrafe-fuer-schlaege-und-fusstritte-ins-gesicht-id9035375.html

      Für diesen Tritt – gibt es in Deutschland höchstens 500 EUR – wenn überhaupt. Keine Verletzungen, kein
      KH, kein Krankenwagen usw.
      Kann auch sein, das der Richter das Verfahren komplett einstellt.

  9. emi sagt:

    Da ist kein "Stinkefinger" zu sehen, und wenn???

    Dieser kranke Taxifahrer gehoert in Sicherheitsverwahrung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Das ist doch wieder kein Gesetz?! Das scheint mir wieder nur "Verfuegung" von wem auch immer zu sein, die in Rechststaaten keine Aussenwirkung hat!!

    TH hat das  Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 08.11.1968 zwar unterzeichnet, jedoch nicht ratifiziert, so dass es keine Anwendung finden kann. Da kann sich auch kein Polizei…… hinwegsetzen!!!

    Das muss wohl auch ausdruecklich vom TH-Aussenministerium nochmal der Botschaft (01/2016) bestaetigt worden sein.

    Lachhaft ist doch, kein Durchschnitts Polizist und kein DurchschnittsVerleiher, kann den Internationalen entziffern. Beim deutschen/ europaeischen kommt jeder mit den Symbolen klar! Ich denke deswegen wurde das Abkommen auch nicht ratifiziert.

    Da haengt sich wieder einer ganz schoen weit zum Fenster raus!

    • STIN STIN sagt:

      Da ist kein “Stinkefinger” zu sehen, und wenn???

      richtig, wäre egal. Stinkefinger berechtigt nicht zum zuschlagen.

      Dieser kranke Taxifahrer gehoert in Sicherheitsverwahrung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      darüber lässt es sich streiten.
      Aber real ist, das ein Schlag mit der Faust oder mit dem Fuss ins Gesicht nicht allzuviel Strafe nach sich zieht.
      In TH um die 500-1000 Baht, wenn es keine Knochenbrüchen, grössere Verletzungen usw. gibt.

      Das ist doch wieder kein Gesetz?! Das scheint mir wieder nur “Verfuegung”
      von wem auch immer zu sein, die in Rechststaaten keine Aussenwirkung hat!!

      das Gesetz lautet, das die Polizei solche Dinge alleine regeln kann, also mit den Geldstrafen.
      Dazu gibt es dann einen Katalog, wie bei der STVO, wo dann die Strafen zu entnehmen sind.
      Ohrfeige hatten wir mal, kostete dem Täter dann 500 Baht.

      TH hat das Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 08.11.1968 zwar unterzeichnet, jedoch nicht ratifiziert, so dass es keine Anwendung finden kann. Da kann sich auch kein Polizei…… hinwegsetzen!!!

      dieses Wiener Übereinkommen für den Strassenverkehr hat dazu keine Bedeutung. Darin geht es nur über Transit-Fahrten, Führerschein-Anerkennungen usw.
      Aber Gesetze über Schläge ins Gesicht, haben mit diesem Übereinkommen nix zu tun.
      Bleiben wir beim Thema.

      Das muss wohl auch ausdruecklich vom TH-Aussenministerium
      nochmal der Botschaft (01/2016) bestaetigt worden sein.

      nein, muss nicht.

      Lachhaft ist doch, kein Durchschnitts Polizist und kein DurchschnittsVerleiher, kann den Internationalen entziffern.

      daher sind in den intern. FS auch BIldchen drin und alles nochmals in Englisch.
      Also Bildchen von den KFZ´s – für die der FS gilt, wie Motorrad, Auto, LKW usw.
      Bei jedem Bildchen ist dann ein Kreuz oder eben keines – je, nachdem, für was der FS gültig ist.

      Dazu hat die Polizei noch Muster, die dann in Thai übersetzt sind, wo sie nachgucken können, wenn es grössere Probleme gibt.
      DÜrften in Touristen-Zentren die Polizei sogar mitführen.

      Ich denke deswegen wurde das Abkommen auch nicht ratifiziert.

      das spielt in dem Fall keine Rolle. Bei Wiki steht, USA, Malaysia hätten nicht ratifiziert. Das Abkommen über
      intern. FS hat Thailand im Jahr 1949 ratifiziert, in Genf.

      Bei dem sog. Übereinkommen von Wien 1968 lese ich gerade, das es lediglich eine Konferenz war, da gab
      es scheinbar kein Abkommen, nur ein Meeting in Wien.

      Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 08.11.1968

      http://drivingpermit.org/un/convention.phtml

      Sollte das nicht so sein, bitte um Link. Meetings kann man nicht ratifizieren. 🙂

      Da haengt sich wieder einer ganz schoen weit zum Fenster raus!

      ne, notfalls ist ja Art. 44 noch da und dann passt es.

  10. Raoul Duarte sagt:

    Der Deutsche ist nach dem vorliegenden Video und den Infos des Artikels aber nicht ganz unschuldig an dem Geschehen. Auch ohne Mittelfinger.

    • STIN STIN sagt:

      Der Deutsche ist nach dem vorliegenden Video und den Infos des Artikels
      aber nicht ganz unschuldig an dem Geschehen. Auch ohne Mittelfinger.

      ja, wegen seinem fehlenden FS und wohl ev. auch wegen dem Mittelfinger.
      Nur ist ein Mittelfinger kein Grund, jemanden mit dem Fuss ins Gesicht zu treten.
      Der fehlende FS ist wohl nicht das Problem eines Motorrad-Taxifahrers.

  11. STIN STIN sagt:

    vermutlich 1000 Baht Bussgeld für den Fusstritt ins Gesicht.
    Ohrfeige kostet 500 Baht. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)