Regierung fordert Thais auf – mehr Milch zu trinken

Das Ministerium für Landwirtschaft und Genossenschaften arbeitet mit dem Ministerium für öffentliche Gesundheit, mit der Food and Drug Administration ( FDA ) und der Milchindustrie zusammen, um den jährlichen Milch Verbrauch des Landes von 18 Litern pro Kopf bis zum Jahr 2026 auf 25 Liter pro Kopf zu erhöhen.

In diesem Zusammenhang bezeichnet die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation ( FAO ) den 1. Juni jedes Jahres als Weltmilchtag. Dadurch soll die Bevölkerung des Landes für die Bedeutung des Milchkonsums weiter sensibilisiert werden. Die Ministerien hoffen, dass die Thais in Zukunft mehr Milch oder Milchhaltige Getränke wie zum Besispiel Kakao trinken.

Der stellvertretende Generaldirektor der Abteilung für Viehzucht, Herr Sorawit Thaneeto sagte, dass seine Abteilung, die thailändische Milchindustrie Vereinigung, und weitere andere Agenturen eine Veranstaltung zum Anlass des Weltmilch Tages 2018 am 1. Juni organisieren würden. Die Veranstaltung soll im Dusit Zoo in Bangkok stattfinden, fügte er weiter hinzu.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Regierung fordert Thais auf – mehr Milch zu trinken

  1. siamfan sagt:

    Ja, groessere Volleyball-Spielerinnen waeren sicher von Vorteil. In Asien sind die Thai-Frauen super, aber weltweit stehen sie Teams gegenueber die ein Kopf groesser sind!

    Wenn der Kopf (Schaedel) groesser ist, hat man auch mehr Hirnmasse drin.

    NUR ohne Training hilft das alles nichts.

    Und es braucht halt auch Vitamin D und das bekommen wir ueber die haut und ueber die Sonne und nur ueber sehr wenige Lebensmittel.

    Ich musste beim Bauern immer 2l Milch holen und dann gab es Lebertran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)