Pattaya: Polizei greift vor Beginn des Pattaya Fireworks Festival hart durch

Mit Sondereinsätzen geht die Polizei seit Mittwochmorgen gegen die Kriminalität in der Touristenmetropole vor; zudem soll diese Kampagne die Stadt lebenswerter machen.

Die Operation hat Pattayas Polizeichef Oberst Apichai Krobphet um 6 Uhr morgens gestartet. Sie soll bis zum kommenden Montag fortgesetzt werden. Die Einsätze richten sich vor allem gegen Kredithaie, Fußballwetten, Menschenhandel, illegalen Besitz von Schusswaffen und Straßenrennen.

Das Durchgreifen zielt darauf ab, dass sich ausländische Urlauber in Pattaya sicherer fühlen sollen. Die Sicherheitskampagne ist kurz vor dem Pattaya International Fireworks Festival am 8. und 9. Juni gestartet worden, das viele zusätzliche Besucher anziehen wird. Laut Oberst Apichai haben seine Beamten in einem Apartment einen 33-jährigen Thai mit 23 kleinen Päckchen Crystal Meth oder „Ice“ verhaftet. Er hatte die Päckchen zu 500 bis 1.000 Baht verkauft.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Pattaya: Polizei greift vor Beginn des Pattaya Fireworks Festival hart durch

  1. berndgrimm sagt:

    Die Einsätze richten sich vor allem gegen Kredithaie, Fußballwetten, Menschenhandel, illegalen Besitz von Schusswaffen und Straßenrennen.

     

    Dies sind Alles typische Thai Kriminalitaeten die auch zumeist an Thai veruebt werden.

    Die Worte lese ich gern,  wiewohl mir fehlt der Glaube!

    Wer die Polizei in Pattaya schonmal bei ihrer "Arbeit" beobachtet hat weiss

    dass da wieder viel heisse Luft ist.

    Wenn man ueberhaupt etwas macht dann nur um die Korruptionspreise zu

    erhoehen und natuerlich um etwas Show abzuziehen.

    So tun als ob.

     

    Was ist aber mit der Kriminalitaet an Auslaendern?

    Betrug durch Nepper,Schlepper,Bauernfaenger mit TAT Siegel

    auf der Beach Road und den Straenden und Promenaden in Jomtien.

    Taxi Fahrer,Auto-,Motosai- und Jetski Verleiher

    von den gemeingefaehrlichen Powerboat "Fahrern" garnicht zu reden.

    Da brauchte man noch nicht mal die Polizei.

    Da muessten nur die entsprechenden Behoerden und Aemter

    wenigstens einmal den Job tun fuer den sie bezahlt werden.

    Aber da der neue von der Militaerdiktatur eingesetzte

    Buergermeister in Pattaya genau so eine Nulpe ist

    wie sein ebenfalls von den Militaers eigesetzter Kollege in BKK

    macht man ausser ein wenig Show und viel heisser Luft

    und Selbstbeweihraeucherung garnix!

  2. Raoul Duarte sagt:

    Jede weitere Maßnahme gegen Klein-, Mittel- und Groß-Krmimelle ist ein Schritt in die richtige Richtung. 

    Wer sich "ernsthaft" dagegen ausspricht, hat möglicherweise selbst etwas zu befürchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)