Thammasat erlaubt Kampagnen gegen Artikel 112

The Nation – Das Exekutivkomitee der Thammasat Universität hat am Montag beschlossen Kampagnen zur Änderung von Artikel 112 des Strafgesetzbuches (Majestätsbeleidigung) wierder auf dem Campus der Universität zuzulassen, nachdem der Dekant der Uni dies untersagt hatte, aus Furcht vor politischer Gewalt.
Der Ausschuss verlangt aber von den Organisatoren, dass sichergestellt werden muss, dass die Kampagnen innerhalb des rechtlichen Rahmens durchgeführt werden und dass Provokation von Gewalt zwischen Personen unterschiedlicher Meinungen vermieden werden.

Zudem wurde bekanntgegeben, dass die Universität Maßnahmen ergreifen wird sobald es zu gewalttätigen Konfrontation kommt, um schlimmeres zu verhindern

http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/Thammasat-allows-Article-112-campaigns-in-campus-30175760.html

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Thammasat erlaubt Kampagnen gegen Artikel 112

  1. bukeo sagt:


    geschrieben von Der Zeeitzeug , Februar 14, 2012
    hallo walter,
    ….
    mich würde es nicht wundern.
    sir gen.-com. hat ja nun auch ausdrücklich dem willen des königs widersprochen, das hat er sich so noch nie gewagt. ich denke, der könig hat bereits den thron verlohren. vielleicht erpressen sie ihn nun so massiv. angesagt ist der cup für april, mal sehen, was passiert, alle optionen sind offen…

    naja, nun ist der Coup für den April angesagt. Absoluter Schwachsinn – wenn ein Coup kommt, dann zu einem Zeitpunkt, wo niemand darauf vorbereitet ist.
    Ich denke, Jatuporn erklärt in regelmässigen Abständen – das ein Coup geplant ist, um die Rothemden wach zu halten.
    Nur was können die denn machen. Wenn nachts um 22:00 die Panzer das Regierungsviertel umstellen, die Regierung und die Verfassung abgesetzt werden und am nächsten Tag schon ein neuer PM benannt wird.
    Bis die Rothemden merken, das ein Coup stattfand, besucht der neue PM schon die Nachbarländer um sich vorzustellen.
    Eine Demo wird dann auch nicht stattfinden können, da eine Zeitlang der Ausnahmezustand gilt und ausserdem fehlt Saeh Daeng – ohne ihn, kein geordneter Widerstand. Also wird das nichts….
    Ausserdem gehen dann die Anführer gleich wieder in Haft, weil sie die parlam. Immunität verlieren.

      (Zitat)  (Antwort)

  2. berndgrimm sagt:

    Der Ausschuss verlangt aber von den Organisatoren, dass sichergestellt werden muss, dass die Kampagnen innerhalb des rechtlichen Rahmens durchgeführt werden und dass Provokation von Gewalt zwischen Personen unterschiedlicher Meinungen vermieden werden.

    Na, Takkis Rote Schlägertruppen habe eh derzeit wenig zu tun.
    Die können ja helfen!

      (Zitat)  (Antwort)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:
[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com