Chiang Rai: 6 Jungs in Sicherheit – morgen geht es weiter – Update 23

Sechs Jungen sind aus der Höhle raus, für die anderen sechs und den Trainer geht das Bangen weiter. Bei der riskanten Aktion sind 140 Taucher aus Thailand und dem Ausland dabei. Am Montag geht es weiter.

Offenbar haben sinkende Wasserstände im Tham-Luang-Höhlensystem die Rettung beschleunigt, weil die Geretteten nicht so lange Strecken tauchend zurücklegen mussten wie zunächst befürchtet. Der erste Teil des Einsatzes ist nach der Rettung der sechs Jungen beendet, sagte ein Sprecher des Amtes für Katastrophenschutz. Am Montagmorgen sollen dann die übrigen sechs Jungen und der Trainer aus der Höhle geholt werden.

Wie der Leiter der Rettungsaktion mitteilte, sind zuerst die kräftigsten und gesündesten Jungen gerettet worden. Seinen Angaben zufolge waren insgesamt 140 Taucher an dem Einsatz beteiligt. 40 aus Thailand und 50 ausländische. Darunter ist auch ein australischer Mediziner, der Erste Hilfe leisten könnte. Jeweils zwei von ihnen sollten einen der eingeschlossenen Jungen bis zum Basislager begleiten.

Wie die thailändische Zeitung “Bangkok Post” berichtete, wurden vier der zuerst geretteten Jungen sofort ins nächstgelegene Krankenhaus geflogen.

Dramatischer Geburtstagsausflug

Das Drama um die jungen Fußballer im Alter von elf bis 16 Jahren und ihren Betreuer begann am 23. Juni, als Wassermassen die Gruppe mehrere Kilometer tief in der Höhle einschlossen. Auf dem Ausflug wollten die Jungen und ihr Trainer den 16. Geburtstag eines der Jungen feiern. Stattdessen saßen sie dann an einer trockenen Stelle etwa vier Kilometer im Höhleninneren fest.

Die Rettungsaktion ist äußerst gefährlich: Ein Taucher kam am Freitag bereits ums Leben. Selbst die professionellen Taucher benötigten fünf bis sechs Stunden, um von der Gruppe zum Ausgang zu gelangen.

Schnelles Handeln als beste Option

Die Retter hatten sich nach langen Vorbereitungen erst am Sonntagmorgen endgültig zu dem Einsatz entschlossen. Aus ihrer Sicht wäre es nur noch gefährlicher geworden, weiter zu warten. Provinz-Gouverneur Narongsak Osotthanakorn, der die Aktion leitet, sagte: “Das Wetter ist gut. Der Wasserstand ist gut. Die Taucher sind bereit. Die Jungen sind körperlich, seelisch und psychisch bereit, herauszukommen.”

Damit der Einsatz nicht durch das Großaufgebot an Medien behindert wird, sperrten die Behörden den Eingang zur Höhle weiträumig ab. Mehr als 1000 Journalisten aus aller Welt, die das Drama zum Teil schon seit Beginn verfolgen, mussten die Gegend verlassen.

Sauerstoffmangel und schlechte Wetteraussichten hatten zuletzt den Druck auf die Retter erhöht. In den nächsten Tagen soll es wieder heftige Regenfälle geben. In Südostasien ist gerade Monsunzeit. Zudem sank am bisherigen Aufenthaltsort der Gruppe in der Höhle der Sauerstoffgehalt in der Luft. Auch das sprach dafür, die Rettungsaktion nicht länger hinauszuschieben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

51 Kommentare zu Chiang Rai: 6 Jungs in Sicherheit – morgen geht es weiter – Update 23

  1. Raoul Duarte sagt:

    CNN veröffentlicht via facebook bisher unbekannte Bilder des Fußball-Teams:

    https://www.facebook.com/panisa.anurakkhana/videos/1030260957129208/

  2. Raoul Duarte sagt:

    ThaiPBS:    Premierminister Prayuth begrüßte die Rettungsaktion auch als Erfolg für thailändische und internationale Rettungsteams. "Wir haben uns den diversen Ratschlägen, die Fußballer nicht aus der Höhle tauchen zu lassen, widersetzt. Und wir haben es erfolgreich gemacht. Darauf sollten wir alle stolz sein", sagte er.

    Recht hat er.

    Man stelle sich vor, irgendwer hätte auf die Schwurbler gehört … 

  3. Raoul Duarte sagt:

    Twitter-Update

    Richard Barrow:    Begleitfahrzeuge, die sich vor dem Höhleneingang postiert haben, lassen erwarten, daß die letzten fünf bald herauskommen.

    Daumen-Drück. 

  4. Raoul Duarte sagt:

    ThaiVisa:    Der Rest der "Wild Boar"-Fußball-Mannschaft und ihr Coach werden heute herausgebracht, sagte der Leiter der Rettungsaktion. Narongsak Osottanakorn hofft, daß die Bemühungen schneller sein werden als gestern.

    Das hoffen wir doch (fast) alle. 

  5. ben sagt:

    Ist  'braun Wolfi' alias 'Rotkäppchen Troll' alias 'Thaksin Jodler' eigentlich im Urlaub? Springt keiner mehr über's Stöcklein???

    Da gibt's ja nur noch den VIP Nazi mit seinen markigen Angriffen auf Berndgrimm… wird langsan langweilig hier! : Der ultra-rechtspopulstische berndgrimm aka Emi 2.0 ist derart grandios in seinem Gastland gescheitert, daß er es nicht ertragen kann, wenn ein paar Jungs (und dann auch noch Thais!!!) in wenigen Tagen mehr  Aufmerksamkeit  und  Zuwendung erhalten, als er es in seinem gesamten Leben erfahren hat. Einfach den notorischen Lügner in seiner rassistischen Schmoll-Ecke sitzen lassen, wo er sich mit seinen “brothers in arms” gegenseitig die eingebildeten “Wunden” lecken kann…. 

  6. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Nation:    Narongsak Osottanakorn erzählte Reportern, daß die heutige (dritte) Operation um 10.08 Uhr mit 19 Tauchern begonnen habe, um die vier jungen Fußballer und ihren 25-jährigen Coach Ekkapon Chantawong heauszuholen.

    Er sagte, sie hätten einen früheren Start als an den beiden vorherigen Rettungstagen, Sonntag und Montag, und seien überzeugt, daß sie von den gemachten Erfahrungen profitieren.

    Trotz des Regens über Nacht war der Wasserstand in der Höhle ähnlich niedrig wie am Montag schon. 

    Es geht voran. Drücken wir die Daumen.

  7. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Und es geht weiter – hoffentlich genauso erfolgreich wie in den letzten beiden Tagen (egal, ob es manche ewiggestrigen Ultrarechts-Populisten, die unfähig zu jeder Empathie sind, nun stört oder nicht):

    ThaiPBS:    Thailändische und internationale Taucher bereiten sich darauf vor, die Rettungsaktion fortzusetzen, um die letzten fünf Mitglieder der "Wild Boars"-Fußballmannschaft aus der Tham Luang Höhle in Chiang Rai, wo sie seit mehr als zwei Wochen gestrandet sind, herauszubringen.

    Narongsak Osotthanakorn, Chef der Rettungsaktion, erklärte, daß die Hochrisiko-Rettungsaktion heute noch schneller abgeschlossen werden sollte als in den vorherigen zwei Tagen.

    ThaiPBS:    Die Rettungstaucher, die mit vollen Gesichtsmasken ausgestattet sind, werden die Jungs durch teilweise in dunkles und trübes Wasser getauchte Gänge führen, um trockenere Stellen zu erreichen.

    Das medizinische Personal des Krankenhauses von Chiang Rai wird heute morgen eine Pressekonferenz abhalten, um über die Bedingungen der jungen Fußballer zu berichten. 

  8. berndgrimm sagt:

    Man tut dem Psychopathen und Soziopathen ja noch einen Gefallen

    wenn man überhaupt auf sein krankes Geseiere eingeht.

    Aber ich möchte die Frage stellen wer in seinem "Gastland" (wo immer sein

    Wohnklo auch steht) gescheitert ist:

    Jemand der in seinem Gastland tagtäglich aktiv ist,

    segelt,reitet(auf Prayuths Pferden) ,radfährt,läuft,schwimmt

    und jeden Tag mit echten realen Thai Menschen

    zu tun hat und dessen Kritik ausschliesslich auf Selbsterlebtem

    basiert,

    oder jemand der 24/7 an seinem Eifon sitzt und darauf wartet

    dass ich einen Beitrag schreibe um auf diesen dann mit Hetze,

    Verleumdung,Diffamierung Lügenmärchen und absichtlich

    falschen Übersetzungen zu antworten.

    In den langen Zeiten in denen ich nicht schreibe hat er dann

    ausführlich Zeit zur Selbstdarstellung , die ihn aber immer entlarvt.

    Wie kann jemand der  nicht weiss was Empathie

    oder Menschsein überhaupt bedeutet solche Begriffe

    in sein krankhaftes ekliges Geseiere einbauen?

    In welchem AfD Handbuch für Hetzpropagandisten

    hat er dieses wohl gelesen?

  9. Raoul Duartes Klapsmühle sagt:

    Warnung!

    Seit über einem Jahr ist unser Namensgeber aus unserer Anstalt
     ausgebrochen und treibt sich in den "Sozialen Medien" und auch in diesem Blog herum.

    Es handelt sich um einen hochgradig manipulativen Narzissten,
    Soziopathen und Psychopathen der mit allen bekannten
    Ablenkungsmechanismen arbeitet um seine Entlarvung zu verhindern.

    Er zeichnet sich durch pathologisches Lügen,
    Abgebrühtheit und Mangel an Empathie,
    totalen Realitätsverlust, grandiose Selbstwertüberschätzung
     und Verachtung seiner Opfer und seiner Umwelt aus.

    Er ist Hinterlistig,Verstohlen,Skrupellos,Unverantwortlich,Unehrlich
     und vielseitig Parasitär.

    Gewalttätig ist er derzeit noch nicht weil er viel zu feige ist
     um aus seiner Deckung herauszukommen!

    Sollte er in irgendeine Machtposition kommen ist er
     eine akute Gefahr für seine Umwelt!

    Hinweise die zu seiner Ergreifung führen könnten
     bitte an

     Raoul Duartes Klapsmühle

    Alle Hinweise werden öffentlich behandelt

     

  10. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Stern:    Ein Psychologe erklärt, warum viele das Höhlendrama in Thailand so bewegt

    Seit Tagen dominiert das Höhlendrama in Thailand die deutsche Medienlandschaft. Warum nimmt das Schicksal der Jungen so mit?

    Warum es gleichzeitig manche “grimmige Thai-Hasser” gibt, die sich über die – weltweite – Empathie künstlich aufregen, hat Philipp Kanske, Professor für Klinische Psychologie und Behavioriale Neurowissenschaft, in dem “Neon”-Artikel zwar nicht erklärt – aber es ist ja jedem Beobachter klar, woran es liegt:

    Der ultra-rechtspopulstische berndgrimm aka Emi 2.0 ist derart grandios in seinem Gastland gescheitert, daß er es nicht ertragen kann, wenn ein paar Jungs (und dann auch noch Thais!!!) in wenigen Tagen mehr  Aufmerksamkeit  und  Zuwendung erhalten, als er es in seinem gesamten Leben erfahren hat.

    Einfach den notorischen Lügner in seiner rassistischen Schmoll-Ecke sitzen lassen, wo er sich mit seinen “brothers in arms” gegenseitig die eingebildeten “Wunden” lecken kann. Da haben die ja echt genug zu tun.

  11. berndgrimm sagt:

    Der Vollmond ist zwar lange vorbei aber die Schübe beim Goebbels Imitator

    und AfD Propagandisten halten an.

    300 Kackeier in 24 Updates über etwas was seit 2 Wochen tagtäglich ununterbrochen

    auf allen grösseren Thai TV Stationen läuft.

    Und wie immer mit absichtlich gefälschten Übersetzungen in der Hoffnung er würde

    auf Leute treffen die genauso blöde wie er selber sind.

    Beweis für seine Krankheit, Beweis für seine Thailandferne.

    Beweis für seine Fähigkeit genauso zu sein wie die Leute die er hier so anhimmelt:

    Selber nix können, selber nix machen , über Andere herziehen und vor Allem:

    Immer rechtzeitig auf der Seite der " Sieger " zu stehen!

    • berndgrimm sagt:

      Der ultra-rechtspopulstische berndgrimm aka Emi 2.0 ist derart grandios in seinem Gastland gescheitert, daß er es nicht ertragen kann, wenn ein paar Jungs (und dann auch noch Thais!!!) in wenigen Tagen mehr Aufmerksamkeit und Zuwendung erhalten, als er es in seinem gesamten Leben erfahren hat.

      Einfach den notorischen Lügner in seiner rassistischen Schmoll-Ecke sitzen lassen, wo er sich mit seinen “brothers in arms” gegenseitig die eingebildeten “Wunden” lecken kann. Da haben die ja genug zu tun.

      Man tut dem Psychopathen und Soziopathen ja noch einen Gefallen

      wenn man üerhaupt auf sein krankes Geseiere eingeht.

      Aber ich möchte die Frage stellen wer in seinem "Gastland" (wo immer sein

      Wohnklo steht) gescheitert ist:

      Jemand der in seinem Gastland tagtäglich aktiv ist,

      segelt,reitet(auf Prayuths Pferden) ,radfährt,läuft,schwimmt

      und jeden Tag mit echten realen Thai Menschen

      zu tun hat und dessen Kritik ausschliesslich auf Selbsterlebtem

      basiert,

      oder jemand der 24/7 an seinem Eifon sitzt und darauf wartet

      dass ich einen Beitrag schreibe um auf diesen dann mit Hetze,

      Verleumdung,Diffamierung Lügenmärchen und absichtlich

      falschen Übersetzungen zu antworten.

      In den langen Zeiten in denen ich nicht schreibe hat er dann

      ausführlich Zeit zur Selbstdarstellung , die ihn aber immer entlarvt.

      Wie kann jemand der  nicht weiss was Empathie

      oder Menschsein überhaupt bedeutet solche Begriffe

      in sein krankhaftes ekliges Geseiere einbauen?

      In welchem AfD Handbuch für Hetzpropagandisten

      hat er dieses wohl gelesen?

  12. berndgrimm sagt:

    Siamfan sagt:

    9. Juli 2018 um 7:44 pm

    Warum muß dieser Flachschädel auch hier alles zumüllen? 

     

    Der Vollmond ist zwar lange vorbei aber die Schübe beim Goebbels Imitator

    und AfD Propagandisten halten an.

    300 Kackeier in 24 Updates über etwas was seit 2 Wochen tagtäglich ununterbrochen

    auf allen grösseren Thai TV Stationen läuft.

    Und wie immer mit absichtlich gefälschten Übersetzungen in der Hoffnung er würde

    auf Leute treffen die genauso blöde wie er selber sind.

    Beweis für seine Krankheit, Beweis für seine Thailandferne.

    Beweis für seine Fähigkeit genauso zu sein wie die Leute die er hier so anhimmelt:

    Selber nix können, selber nix machen , über Andere herziehen und vor Allem:

    Immer rechtzeitig auf der Seite der " Sieger " zu stehen!

     

    • Siamfan sagt:

      So isses!  Das Markenzeichen von Trittbrettfahrern! 

    • berndgrimm sagt:

      Anhang

      Dieses ist was von der Katastrophe in Zukunft überbleiben wird.

      Ich habe geraden in den Kanal 11 Nachrichten gesehen dass Prayuth

      auch schon da war.Ist wohl von Phuket direkt nach Mae Sai geflogen.

      Katastrophentourismus eben.Schliesslich ist Nicht-Wahl-Kampf!

      Speaking a day after four boys were brought out from Luang cave, Prayuth said the operation’s time frame is up to the provincial rescue command and he does not have the authority to interfere. The junta chief is due to visit the site later today.

      “I don’t want the media to ask me how many days or months or years it would take before getting all of the kids out, but we will do it as fast and safely as possible,” Prayuth said. “If you ask me how long it will take, no one can answer that.”

      He added, “It’s up for them to deliberate. I cannot order them around. Even though I can use my [legal power] I cannot order them in the steps of their operation. It’s up to the people in the area.”

      Prayuth also declined to answer questions about health of the four boys rescued yesterday.

      “Don’t ask me this kind of question. Your question doesn’t do any good,” he said.

      Der Chefdiktator wünscht keine Fragen die er nicht selber autorisiert hat.

      Schliesslich ist Thai Happiness angesagt.

      Trotzdem möchte ich seine "legal powers" hinterfragen.

      Was meint der Chefdiktator damit?

      Den Artikes 44 (den einzigen mit dem er regiert)?

      In der derzeit gültigen Verfassung gibt es den garnicht mehr.

      Also was ist daran legal?

      Hoffentlich vergisst er nicht seine Leute anzuweisen die ausländischen

      Rettungstaucher nach erfolgreicher Mission wegen unerlaubter

      Arbeitsaufnahme in Thailand abkassieren und ausweisen zu lassen!

      Bad Guys in Good Guys out! So ist doch sein Motto! Oder?

       

       

       

  13. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Internationale und thailändische Pressevertreter warten

  14. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    CNN breaking news

  15. Raoul Duarte sagt:

    Meldung aus dem Krankenhaus Chiang Rai:

    CNN:    Dr. Carole Lieberman, a psychiatrist who is also a scuba diver, called it “an amazing feat” that some of the boys had been rescued. She said officials would need to check for post-traumatic stress and other psychological effects on the boys.

    She said it would be extremely important to relay the good news of the first boys’ rescue to the others who remain trapped inside. “That would be such a boost for their confidence,” Lieberman said.

  16. Raoul Duarte sagt:

    Der 8. Junge wird gerade per Helikopter ins Hospital gebracht, berichtet Richard im Update. Klasse.

    Siamfan:    … verstehe ich echt nicht,  warum nicht einfach weiter macht,  zumal es sehr zäh ist,  den Zug wieder zum Fahren zu bringen. 

    Sie lesen wirklich keine Nachrichten, richtig? Ist doch alles schon gefühlt hundertfach erklärt worden (übrigens dieselbe Erklärung wie gestern).

    Aber Ihre Ungeduld kann ich gut nachvollziehen – wer wünschte sich nicht, daß noch heute alle Jungs gerettet werden?

  17. Siamfan sagt:

    Warum muß dieser Flachschädel auch hier alles zumüllen? 

    Es ist absolut schwer zu unterscheiden! 

    Die Sprecher sind live aber Aufzeichnungen die eingeblendet werden,  sind Tage alt. 

    Vielleicht ist es ja in Thai eingeblendet, kann ich aber nicht sehen. 

    Da es mittlerweile weltweite  Teilnahme gibt,  wäre es schon ein guter Service! 

    Hier ist wohl gerade der Achte mit dem Kranken wagen gebracht worden. 

    Da für die Jungs seit zwei Wochen in der Nacht leben,  die Entscheider alle 3-4 Vertreter haben,  genügend Taucher vorhanden sind (!?) , ….. und mehr Regen kommt(!?) , verstehe ich echt nicht,  warum nicht einfach weiter macht,  zumal es sehr zäh ist,  den Zug wieder zum Fahren zu bringen. 

    Oder gibt es noch ein anderes Drehbuch? 

  18. Raoul Duarte sagt:

    Das scheint es für heute gewesen sein.

    CNN breaking news:    Die Evakuierungsmaßnahmen sind für heute abgeschlossen, sagen Augenzeugen. Die Gesamtzahl der Jungen, die am Montag aus der Höhle gerettet wurden, ist vier, nach den vier, die schon am gestrigen Sonntag herausgeholt wurden.

    8 Jungen gerettet – noch 5 müssen auf ihre Rettung warten.

  19. Raoul Duarte sagt:

    Anderslautender Bericht in der BP

    Bangkok Post:    Vier weitere Jungen haben die Kammer 3 in Tham Luang erreicht – vorbei an der engen, tückischen Passage in der Nähe der T-Kreuzung, die die größte Gefahr für die Rettungsaktion darstellt. Kammer 3 ist die operative Basis für Retter in der Höhle. Sie ist etwa zwei Kilometer vom Eingang entfernt.

    Auch das wäre ein großartiger Erfolg für heute.

    • Raoul Duarte sagt:

      Bei aller Zurückhaltung gegenüber dieser Quelle:

      khaosod:    Eight Out Alive

      Allein: Man liest es ja so gern …

      khaosod:    Mehr als die Hälfte der "Wild Boars"- Fußballmannschaft wurde am zweiten Tag der gefährlichen Rettungsmission aus einer überfluteten Höhle gerettet.

      Toi toi toi, daß es tatsächlich so ist und schon 8 gerettet werden konnten. Dann wären noch 5 übrig – auch noch heute oder erst morgen?

  20. Raoul Duarte sagt:

    Richard Update:    Lots of conflicting reports this time round and so I’m being careful what I relay to you. Some report 6th boy out. Others saying 7th out as well. Please standby.

    Sechs gerettete Jungs ist gut – sieben wäre besser. Dank an Richard. 

    • Raoul Duarte sagt:

      Stern:    "Guardian"-Korrespondent Michael Safi berichtet von ersten Hinweisen, daß ein sechster Junge aus der Höhle befreit werden konnte. Ein Mitglied des Rettungsteams bestätigte Safi jedoch, dass der Junge gerettet sei.

      Mal sehen, ob es gleich die Bestätigung für Nr. 7 gibt – und ob es dabei für heute bleibt … 

    • Raoul Duarte sagt:

      Anhang

      Kurz-Meldung AirForce

  21. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Selbst der Karikaturist stephff, der leider in letzter Zeit allzu häufig neben der Spur gewesen ist, hat inzwischen begriffen, wie man die Rettungsaktion der Fußball-“Wildschweine” durch die Thai Seals angemessen zeichnen kann.

  22. Raoul Duarte sagt:

    Es wird immer besser:

    Richard Update: The 5th boy is in an ambulance and heading to the hospital in Chiang Rai, 70km away.

    Geht wirklich schneller als gehofft. Gut so. 

    Daß er mit einem Krankenwagen transportiert werden konnte (und nicht per Helikopter ins Hospital geflogen wurde), gilt als gutes Zeichen.

  23. Raoul Duarte sagt:

    CNN:    Breaking News: "A fifth child is rescued"

    Großartig. Es geht voran. 

    • Raoul Duarte sagt:

      Twitter:

      Matt Rivers (@MattRiversCNN):    An eye witness who is part of the rescue operations stationed at the entrance of the cave tells CNN he saw a 5th boy being carried out on a stretcher at 4:27 pm local Monday.

  24. Raoul Duarte sagt:

    Eine aktualisierte Überschlags-Rechnung zum heutigen Zeit-Ablauf:

    Wenn die Rettungs-Aktion tatsächlich, wie jetzt gemeldet, ab 11 Uhr vormittags mit dem Hineintauchen der Mannschaft begonnen hat, werden die Retter gegen 14 oder 15 Uhr bei den Jungs sein können, um sie einzuweisen.

    Danach dann der gemeinsame Weg zurück; etwa um 6 oder 7 Uhr abends wäre dann mit dem Ausstieg aus der Höhle und dem Transport ins Krankenhaus zu rechnen. Mit viel Glück auch etwas früher – mit weniger Glück dauert’s länger.

    Diese zweite Rettungs-Aktion, so hieß es auf der letzten offiziellen Pressekonferenz, könnte noch schneller ablaufen als die erste von gestern.

    Also weiterhin alle Daumen drücken. 

  25. Raoul Duarte sagt:

    Video von Jacob Goldberg @yayqe auf “Dayton Daily News”:

    https://twitter.com/twitter/statuses/1016200853542203392

  26. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    "Logo" zur Rettung eines "Wildschweins" (ThaiNews NTT)

  27. Raoul Duarte sagt:

    Premierminster Prayuth bittet, von allzu drängenden Fragen nach den Einzelheiten der Rettungs-Aktion abzusehen.

    ThaiPBS:    "Niemand wird Ihnen sagen können, wie lange es dauern wird. Wir werden das so schnell wie möglich tun". Die Kabinettsmitglieder, der Gouverneur und die zuständigen Behörden würden rund um die Uhr daran arbeiten.

    Prayuth wird heute zunächst nach Phuket reisen, wo die Suche nach Passagieren der "Phoenix" anhält. 

    ThaiPBS:    Von Phuket wird der Premierminister am Nachmittag nach Chiang Rai fliegen, um über den Fortschritt der Rettungsaktion in der Höhle Tham Luang informiert zu werden. 

    Er wird von Innenminister Anupong Phaojinda begleitet.

  28. Raoul Duarte sagt:

    Ein weiteres Mal die Überschlags-Rechnung zum Zeit-Ablauf:

    Wenn – wie in der Nacht angekündigt – die heutige Rettungs-Aktion ab etwa 8 Uhr früh mit dem Hineintauchen der Mannschaft begonnen hat, werden die Retter gegen 12 oder 13 Uhr bei den Jungs sein können, um sie einzuweisen.

    Danach dann der Weg zurück; etwa um 5 Uhr nachmittags wäre mit dem Ausstieg zu rechnen. Mit viel Glück auch etwas früher – mit weniger Glück dauert’s länger. Also weiterhin alle Daumen drücken. 

  29. Raoul Duarte sagt:

    Wenn die Berichte mancher “Korrespondenten” stimmen, dann sind die bisher geretteten Jungen gestern mit Beruhigungsmitteln etwas sediert worden (eine “Zeitung” mit sehr großen Bildern schrieb sogar, man habe sie “betäubt”).

  30. Raoul Duarte sagt:

    Aktuelle Nachricht aus Twitter:

    Richard Barrow:    Neun Krankenwagen stehen auf der Straße vor der Höhle bereit. Es wird angenommen, daß die Rettung wieder aufgenommen wurde, obwohl es noch einige Stunden dauern wird, bevor die erste Gruppe auftaucht.

    Es geht weiter voran mit der Rettung des Fußball-Teams.

  31. Raoul Duarte sagt:

    Bangkok Post:    Einer der beiden ersten Jungen, die aus dem labyrinthartigen Höhlennetz im Mae Sai Distrikt in Chiang Rai hervorkamen, war Mongkol Boonpiem (13). Der Name des anderen wurde nicht sofort veröffentlicht. 

    Sie wurden per Helikopter in das Chiangrai Prachanukroh Hospital im Muang Distrikt geflogen. 

    Bangkok Post:    Der dritte Junge kam um 19:15 Uhr aus der Höhle, hieß es in der Operation. Drei andere hatten Kammer 3 erreicht, wo sie eine medizinische Untersuchung erhalten, bevor die Retter sie den Rest des Weges aus der Höhle nehmen. 

    Dataus sind dann wohl die überall gemeldeten "6 geretteten Jungs" geworden.

    Bangkok Post:    Die vierte Person, die ins Krankenhaus gebracht wurde, war der Fußballtrainer der Jungen, Ekapol Chantawong (25). Es hieß, er befinde sich in einer der schlimmsten Bedingungen, weil er den Jungs seinen Anteil an der mageren Lebensmittelversorgung der Gruppe gegeben hatte, bevor sie gefunden wurden. 

    Bei diesen Berichten berief sich die BP in erster Linie auf von der BBC gepostete "Breaking News". 
     

  32. berndgrimm sagt:

    Also laut Thai PBS sind 3 Jungs und der Trainer draussen.

    Aber viel wichtiger ist dieses:

    Besides the 13 international divers and five Navy SEAL frog men who carried out the extraction mission to bring four survivors out to safety today, the former governor disclosed that about 90 divers – 40 from several countries and 50 Thais – were involved in the operations today.

    Ich gehe mal davon aus dass die Rettung noch schneller gegangen wäre wenn

    nicht soviel Thai dazwischengewesen wären, vor Allem Thai "Entscheider"(55555)!

    Wenn man sich gleichzeitig dass tagelange Selbstlobgehudele der

    rassistisch-nationalistichen Selbstdarsteller in den vielen TV-Sendern angesehen hat. Ekelig!

    Fast so ekelig wie die über 250 Kackeier die der Goebbels Imitator hier in 23 Updates

    hineingekackt hat.

    Ja, Siamfan hat vielleicht noch mehr Beiträge reingeschrieben

    aber dem muss man bei aller Kritik zugute halten dass er wenigstens

    nach praktischen Lösungen gesucht hat und dies nicht nur

    zur Selbstdarstellung gemacht hat wie der Nicht Mod!

  33. Raoul Duarte sagt:

    Bangkok Post:    … four boys had been rescued and sent to Chiang Rai Prachanukroh Hospital. The remaining nine are still at the location where divers had found them about 500 metres from the so-called Pattaya beach …

    Das widerspricht – leider – der Meldung von ThaiRes. 

    • STIN STIN sagt:

      Bangkok Post: … four boys had been rescued and sent to Chiang Rai Prachanukroh Hospital. The remaining nine are still at the location where divers had found them about 500 metres from the so-called Pattaya beach …

      Das widerspricht – leider – der Meldung von ThaiRes.

      ich hab nochmals nachgesehen.
      ARD hat eine Bestätigung angegeben, dass 6 Jungs aus der Höhle rausgeholt wurden.
      Jedoch wohl 2 noch nicht ganz raus, sondern nur von der gefährlichen Höhle, wo die Jungs gefunden wurden.

      Also warten wir die weiteren Meldungen ab. Es üerschlagen sich ja momentan die Ereignisse.

      • Raoul Duarte sagt:

        STIN:    Also warten wir die weiteren Meldungen ab

        Natürlich. Aber ganz ehrlich: Ich hatte mich schon so auf die Erfolgsmeldungen morgen gefreut: Alle draußen und in guter Verfassung.

        Wir bleiben aber weiter voller Hoffnung.

        • Raoul Duarte sagt:

          Wir bleiben aber weiter voller Hoffnung.

          Anders als unser bildungsfernes Autokraten-Liebchen. das wohl inzwischen besoffen ist von den Meldungen aus “seiner Lieblings-Diktatur”: Mehr als 18,000 Menschen entlassen, die Einführung der Todesstafe steht bevor, der “Sultan” kann jetzt mit harter Hand “durchregieren”.

      • Siamfan sagt:

        ARD? 

        Woohw,  dann muß es ja stimmen! !

        "Wie unser Reporter vor Ort aus Singapur berichtet,  ….

        55555

        Eben ist ein Hubschrauber am Kh gelandet und gleich danach kam noch ein Krankenwagen

         

        • STIN STIN sagt:

          ARD?

          Woohw, dann muß es ja stimmen! !

          ja, die Sandra von der ARD ist ja vor Ort und ich kenne sie von anderen Berichten.
          Sie übertreibt nicht und berichtet genau, was nur Vermutung ist und was schon bestätigt wurde.

          Kann man glauben – besser als deinen MNews.

          “Wie unser Reporter vor Ort aus Singapur berichtet, ….

          nein, sie hat ihren Sitz in Singapur, ist aber vor der Höhle. Bitte keine Lügen hier einstellen.

  34. Raoul Duarte sagt:

    aus dem Artikel:    Der erste Teil des Einsatzes ist nach der Rettung der sechs Jungen beendet, sagte ein Sprecher des Amtes für Katastrophenschutz. Am Montagmorgen sollen dann die übrigen sechs Jungen und der Trainer aus der Höhle geholt werden.

    Das ist dann aber längst nicht mehr so gefährlich wie das bisherige Tauchen.

    ThaiRes:    Inzwischen warten die anderen 7 in Halle 3 der Höhle und alle 13 sind nun außer Gefahr.

    Zwischen dieser "Halle 3" und dem Ausgang werden allenfalls kleine Strecken durch Wasser führen. Insofern ist wohl wirklich endlich Entwarnung – und damit übergroße Freude – angesagt.

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)