Regierung plant Steigerung der erneuerbaren Energien auf 30%

Energieminister Siri Chiraphongphan hat den Plan des Ministeriums angekündigt, den Anteil erneuerbarer Elektrizität in den nächsten 12 Jahren auf 30% zu erhöhen.

Herr Siri erklärte am Mittwoch, dass in der Anfangsphase die Sonnenenergie als Hauptquelle der Energie für die Stromerzeugung im Rahmen des alternativen Energieentwicklungsplans verwendet wird. Im Rahmen des Plans wird der Anteil von Strom aus erneuerbaren Energiequellen im Jahr 2030 von gegenwärtig 14,5% auf 30% oder rund 20.000 Megawatt steigen. 

Die Produktionskosten alternativer Energie sind geringer als in den letzten drei Jahren, insbesondere die Kosten für Solarenergie. Der Minister äußerte daher seine Zuversicht, dass der Preis für alternative Energie in der Zukunft in der Nähe des Erdgas liegen wird.

In Bezug auf die Gerüchte über Bestechung beim Bau eines Wärmekraftwerks sagte der Minister, erste Untersuchungen hätten ergeben, dass die Gerüchte nichts mit dem Bau des Kraftwerks zu tun hätten, aber sie könnten den Transport von Teilen für einige Kraftwerke betreffen. Der Minister sagte, er habe eine Untersuchung angeordnet, um herauszufinden, welche Kraftwerke in die Sache involviert seien.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Regierung plant Steigerung der erneuerbaren Energien auf 30%

  1. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Bangkok Post:    Fast 24 Stunden nach dem Bruch des Staudamms sagten die lokalen Behörden, sie hätten Mühe, das Ausmaß der Katastrophe abzuschätzen.

    Dazu ein weiteres Video aus facebook:

    https://www.facebook.com/ABClaos/videos/1906253026344594/ 

  2. Raoul Duarte sagt:

    Ein Twitter-Video von der Katastrophe in Laos:

    https://twitter.com/twitter/statuses/1021680209391755264

  3. Raoul Duarte sagt:

    Zum Thema "erneuerbare Energien" ein Beispiel aus Laos:

    BerlZ:    Katastrophe: Tote und Hunderte Vermisste nach Dammbruch

    Die Umgebung ist mit fünf Milliarden Kubikmetern Wasser überflutet.

    BerlZ:    Der Staudamm des im Bau befindlichen Wasserkraftwerks in der südöstlichen Provinz Attapeu ist am Montagabend (Ortszeit) gebrochen.

    Dabei habe es Todesopfer gegeben, hunderte weitere Menschen würden noch vermisst. 

     

    • Raoul Duarte sagt:

      Anhang

      ThaiRes:    Tausende von Laoten flohen in Panik, nachdem ein Staudamm plötzlich gebrochen war und riesige Mengen Wasser in ihre Häuser strömten, berichtete INN News heute

      Mehr als 4,000 Häuser wurden überflutet – welche Auswirkungen das Unglück noch haben wird, bleibt abzuwarten.

      • STIN STIN sagt:

        Tausende von Laoten flohen in Panik, nachdem ein Staudamm plötzlich gebrochen war
        und riesige Mengen Wasser in ihre Häuser strömten, berichtete INN News heute

        ich schliesse nicht aus, das auch unser Staudamm in der Nähe mal bricht. Breite Risse, keiner kümmert sich darum, seit der alte
        König nicht mehr sich selbst darum kümmerte.

        Dann bliebe abzuwarten, ob wir verschont bleiben – die anderen gehen unter, so sicher wie das Amen im Gebet.

  4. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    Siamfan alias emi alias W.W. alias W.S. usw.
    lebt in einer Parallelwelt – fernab der Zivilisation – im Regenwald.

    Man muß nicht fernab der Zivilisation im Regenwald leben, um sich eine eigene "Welt" zu schaffen und sich darin zu verlieren. Sein "brother in arms" hat's in seiner heruntergekommenen "Wohnanlage" ja auch nicht leicht, weil er es sich (nicht nur dort) mit ziemlich jedem schon verscherzt hat.

    Sie haben recht: Diese Leute tun einem fast schon leid. Fällt aber schwer, wenn man die Auswüchse ihrer kruden "Weltsicht" etwas näher betrachtet. 

  5. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Ich bin da wohl gesperrt!

    Nicht nur dort.

    Wieviele Betreiber von Foren und Blogs haben Ihre Schwurbeleien schon satt und daher die entsprechenden Konsequenzen gezogen?

    Ich hatte das Problem ja schon einmal plastisch benannt und hier eingestellt:

    —>   http://www.schoenes-thailand.at/Archive/24689#comment-77659

    • Raoul Duarte sagt:

      Anhang

      Zum "Farang":

      Mehrmals wurden Sie ja von den verschiedensten Seiten "zur Ordnung" gerufen. Aber was haben Sie getan? Sie sind sogar (sinnloserweise und ohne Not) Ihren dortigen Gastgeber angegangen. Auch nicht sehr clever.

      Weshalb Sie das alles tun, kann nur vermutet werden (etwa so:

      —>  http://www.schoenes-thailand.at/Archive/24689#comment-77659

      Mal drüber nachdenken …

       

      • STIN STIN sagt:

        Siamfan alias emi alias W.W. alias W.S. usw.
        lebt in einer Parallelwelt – fernab der Zivilisation – im Regenwald.

        Ich vermute mal, das die Einsamkeit an ihm nagt, kaum der Thai-Spache mächtig, kaum Englisch-Kenntnisse muss er sich in einem Gebiet – wo kaum Touristen hinkommen, mit Deutsch rumschlagen, das wohl in Ranong keiner versteht.
         

        Daher spricht auch niemand mit ihm, wenn er mal seine Freundin in die Schule, KH, PKH usw. begleitet – man wendet sich gleich ihr zu und ignoriert ihn als Anhängsel seiner Freundin, der nur nervt. 

        Ich kann mir vorstellen, was seine Frau da durchmacht und erst die Kinder der Frau – die ihren (Stief)Vater ebenfalls kaum verstehen dürften.

        Irgendwie tut er mir leid, aber auch ich habe da eine rote Linie und er ist schon sehr nahe dran. Daher auch die immer intensiveren Löschungen, wenn Kommentare ohne Nachweise eingestellt werden und nur Fakes enthalten.

  6. siamfan sagt:

    Siehe auch hier:

    https://der-farang.com/de/pages/regierung-setzt-auf-erneuerbare-energien

    Und da besonders die Kommentare!

    Ich bin da wohl gesperrt!

    Ich habe dort wohl gegen das "Artenschutzprogramm" verstossen!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)