Koh Tao: Leichnam vom deutschen Bernd Grotsch liegt weiterhin bei der Gerichtsmedizin

Der am 17. Juni tot in einem Bergbungalow auf Koh Tao aufgefundene Deutsche Bernd Grotsch (47) liegt weiter zur Obduktion im Institut für Gerichtsmedizin der Polizei Bangkok.

Nach Medien-Berichten  waren auch internationale Zeitungen in die Geschichte eingestiegen und rätseln seither ebenso über die Todesursache und Ermittlungsumstände wie die engsten Angehörigen des Ingolstädters. Die Mutmaßungen schwanken zwischen Kreislaufversagen, Schlangenbiss, gewaltsamen Tod und mittlerweile auch Suizid.

Ein deutscher Geschäftspartner des verstorbenen Motorradunternehmers und Motocrosskönigs führte in einem Schreiben an deutsche Thai-Medien an, dass die Todesursache Eigenverschulden gewesen sein könnte. Die Mutter von Bernd Grotsch in Ingolstadt sowie seine Schwes­ter und die Cousine drängten ergebnislos auf eine Rückführung der Leiche nach Deutschland.

Auch die von ihnen gewünschte Au­topsie bei der in Thailand als integer und unabhängig geltenden Forensikerin Dr. Pornthip Rojanasunand wurde von den Thaibehörden nicht veranlasst. Erst nach dem Abschlussbericht des Polizeiinstitutes, mit dem Ende des Monats gerechnet wird, soll es möglicherweise Klarheit geben. Grotschs Familie schließt Selbstmord kategorisch aus.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Kommentare zu Koh Tao: Leichnam vom deutschen Bernd Grotsch liegt weiterhin bei der Gerichtsmedizin

  1. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    dieser Bernd Grotsch, war wohl ein übler Abzocker mit schlechten Ruf.

    Dafür spricht bisher alles. 

  2. Raoul Duarte sagt:

    siamfan:    Ich glaube ich wuerde nach Burma gehen

    Hatten Sie nicht gerade erst die Azoren ausgewählt?

    Jetzt ändern Sie Ihre großmäuligen Ankündigungen schon genauso schnell wie Ihr "brother in arms"? 

  3. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Das waren alles neue Nicks, die extra dafür angemeldet  wurden.  Einer hatte 3-400 Beiträge,  war aber schon mehrere Jahre nicht mehr benutzt.  Also Leichenfledderei sehr wahrscheinlich.  Die und Mehrfachnicks gibt es beim Farang viele. 

    Es geht doch um die Bewertungen des “Geschäfts” von diesem Bernd, die auf den diversen Bewertungsseiten veröffentlicht wurden. Daß die meisten sich dort neu “angemeldet” haben, ist doch selbstverständlich:

    Die haben die beschriebenen schlechten Erfahrungen gemacht und wollten andere warnen. Das ist ja auch der Sinn dieser Seiten. Mit dem “Farang” hat das nichts zu tun. Die Masse an schlechten Bewertungen, die von diesem “Unternehmer” ja auch nicht angegangen worden sind, spricht für die Echtheit.

  4. Siamfan sagt:

    Anhang

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/26443#comment-78479

    Es ist auch Rufmord,  wenn sie Lügen ungeprüft weiter geben! 

    Sie haben nicht einen Link beigefügt,  würde ich das machen, würden Sie den Beitrag löschen. 

    Einige dieser Rufmorde glaube ich zu kennen. 

    Das waren alles neue Nicks, die extra dafür angemeldet  wurden.  Einer hatte 3-400 Beiträge,  war aber schon mehrere Jahre nicht mehr benutzt.  Also Leichenfledderei sehr wahrscheinlich.  Die und Mehrfachnicks gibt es beim Farang viele. 

    Auch beim WB,  nutella, Tip,  .. Da aber mehr nur von von der herrschenden Meinung selbst. 

    Heute sind 2, trotzRegen, von den dreien ausgeliehen . Wie man an dem Detailbild sieht,  gibt es da keine versteckten Gebrauchsspuren. Ich habe schon viele Rückgaben erlebt,  aber noch nie Diskussionen. 

    • STINSTIN sagt:

      29. Juli 2018 um 12:05 am

      Ich habe jetzt schon mehrmals vorgeschlagen, es ist eine VollkaskoVersicherung, bei Mopeds, JetSkis, …. durchzusetzen.

      scheinen wohl nun viele zu haben. Nur die illegalen Verleiher nicht.

     

    Sind die mit der Polizei verwandt?! 

     
    Siamfan:Es ist ein trauriger Witz, wenn bei einem Gelaendemotorrad , ein Kratzer
    in einem Plastikteil reklamiert wird. Es ist ganz normal, auch der Lack am Seitenstaender nutzt sich ab!
    STIN: hier scheint auch Bernd kräftig mit abgesahnt zu haben. Er beanstandete kleinste Kratzer, wollte man ein Foto vorher machen,
    wurde er aggressiv. Scheinbar ging es ihm in der letzten Zeit finanziell nicht so gut.
    Klar, kein Wunder bei den Morden, Selbstmorden usw. auf dieser Insel.

    WOMIT können Sie das beweisen! ?

    Mit dem Mobbing im Internet. 

    Das verbreiten SIE und Ihr Hausmeister  hier auch über mich! 

    Stecken Sie auch hinter diesem Rufmord?  Stand er jemanden aus Ihrem Netzwerk im Weg? 

    Vermitteln Sie auch Morde? 

    Ihr Troll wußte sofort über diese "negativen Beschuldigungen" bescheid. 

    Siamfan: Diese ganze Betruegerei funktioniert nur, weil die Auslandsvertretungen wegschauen, wenn die Reisenden mit ihren hinterlegten Paessen erpresst werden. Dabei erhalten die Betroffenen auch keinerlei Hilfe von den thailaendischen Behoerden (Polizei, Immi, Touristpolizei, …), so etwas wird stillschweigend geduldet.

    STIN: nein, die Tochter von Herrn Naumann ist da, zusammen mit der Farang-Police immer hinterher.
    Die kann aber auch keine Befehle an die Polizei geben, wenn die nicht wollen – wollen sie nicht.
    Kommt es zu einem Konflikt, raten wir Kunden immer sofort die Touristen-Police zu holen, wenn möglich – einen Landsmann von denen.
    Haben in Thailand einen sehr guten Ruf und es ist schon alles gerettet, wenn die vor dem Polizei-Kumpel des Jetski-Verleihers oder
    Motorrad-Verleihers auftauchen.

    ICH würde für jeinen dieser Farang-Hippos die Fingerspitze auf die Herdplatte legen! 

    Die müssen auch alle von etwas leben. 

    Auch Honorarkonsule müssen das. 

    Keiner setzt die Thaibehörden mit einer echten Reisewarnung unter Druck. 

    Dann bestünden ganz andere Verhältnisse. 

    Siamfan: Jeder thailaendische Geschaeftsmann, kann, wie Krankenhaeuser auch, vor Gericht einen Titel erwirken, den er dann auch im UrlauberHeimatLand beitreiben kann! Es gibt also UEBERHAUPT keinen Grund, fuer diese Selbstjustiz.

    nein, nicht umsetzbar. Thailand-Titel sind in der EU wertlos.
    Andersrum – sind Abmahnungen, Mahnbescheide in TH wertlos.

    Blödsinn,  das mit dem vollstreckbaren Titel,  habe ich hier schonmal belegt! 

    Nur weil Sie hier neu sind,  suche ich das nicht nochmal raus. 

    Was für ein Quatsch,  so was käme nie von der EU! 

    Siamfan: ALLE GEWALT darf nur vom STAAT ausgehen und natuerlich auch
    nicht von diesen merkwuerdigen Hippos, die auch von etwas leben muessen!

    als wir vereidigt wurden, mussten wir auf diesen Staat schwören.
    Also repräsentieren diese Farang-Police (sind keine HiPos) den Staat, gem. der Gesetze.
    Daher kann dieser auch im Namen des Staates Personen festnehmen, Befragungen durchführen usw.
    Hat einigen Kunden von uns schon den Knast erspart. Die wären sehr nett und hilfreich gewesen, meinten sie.
    Haben auch gute Kritik.

    Du würdest auch einen benötigen, falls du von der Polizei festgesetzt werden würdest.
    Wie willst du sonst denen etwas erklären, bei deinen dürftigen Sprachkenntnissen.
    Hippos bekommen kein Gehalt – also können die auch nicht davon leben, wenn du mit HiPos, die Farang-Tourist-Police meinst.
    Hat nun Deutschland auch – aber die bekommen volles Gehalt und werden Beamte. Aber das hatten wir schon.

    In Rechtsstaaten,  dürfen vergleichbare Personen Nichts alleine machen. 

    Wie oft denn noch? 

    Siamfan: Wenn heraus kommt, hier oder anderswo, es war Mord, und die LP betreibt “Verdunklung”, auch im Verfeld, machen sich auch die vielen kleinen Helfer, CondoVermieter, Tauchlehrer ohne Arbeitsvisum, …., auch der Beihilfe zum Mord schuldig.

    STIN: nein, dazu gibt es das Pressegesetz. Medien müssen also nicht unbedingt der Polizei behilflich sein. Auch nicht bei Mord.
    Sie müssen nicht ihre Informanten nennen, in USA wird das durch das Reporter Shield Gesetz gedeckt, in EU ist es genauso.
    Der Internationale Strafgerichthof deckt ebenfalls diese Praktiken und bisher ist in D noch kein Reporter deswegen verurteilt worden,
    weil er z.B. den Mörder/Informanten usw. nicht nennt.
    Er hat dazu das Zeugnisverweigerungsrecht für Journalisten.

    So sieht es aus und nicht wie du es gerne hättest.

    SIE behaupten also,  RD,  der Schwule Bahnpolizist,  der Blaudächler aus Krabi, hätten einen Presseausweis und würden sich an den Ehrenkodex halten? 

    Siamfan: In dem Zusammenhang frage ich mich schon laenger, warum TH nicht von den
    Internetseiten, die in TH Unterkuenfte vermitteln, alle Lizenzen vorlegen lassen!

    wie oft denn noch.

    Das ist nicht möglich. Wie denn auch….
    Nehmen wir an, ich eröffne eine Firma und siedle die auf den Bahamas an. Condo-Vermietungs Ltd. oder so.
    Dann erstelle ich eine Webseite und biete für weltweit, auch Thailand Condos an. Die Condo-Besitzer melden frei Condos und ich vermittle die
    weiter.

    Also wir will mir Thailand in die Suppe spucken – denen zeig ich den Stinkefinger. Die haben keine Rechte auf den Bahamas.

    Die Seite kann in TH gesperrt werden und SIE wissen selbst,  was es letztlich kostet immer wieder neue Seiten einzurichten.  Auserdem spricht sich das im Internet rum. 

     

    Siamfan: Ich habe jetzt gerade fuer einen Bungalow mit 2 Zimmern und zwei Doppelbetten, klinisch sauber und neu, Bad mit Daewanne und Dusche 30€ bezahlt. Das kostet wohl bei solchen Vermittlern das Zehnfache und kaum etwas davon bleibt in TH!

    nein, wieder andersrum

    Ich habe schon oft direkt bei Hotels wegen Zimmern in BKK gesucht, auch für Kunden.
    Danach verglich ich die Preise mit Tripadvisor, Hotel.com usw. – und siehe da, die waren dort tw. um einiges billiger.

    Das kommt dadurch, das die Vermittler wesentlich günstigere Preise bekommen, die meiten auch tw. ganze Etagen und verhökern die dann.
    Da kommt es schon mal vor, das ein 250 EUR 5-Sterne Zimmer in TH um die Hälfte zu haben ist. Oft sogar bis zu 70% billiger als
    im Hotel selbst.

    Also niemals direkt gucken, immer besser über Vermittler – natürlich seriöse.

    das beantwortet und widerlegt meinen Hinweis  NICHT .

     

    • STIN STIN sagt:

      Anhang IMG_25610729_112020.jpg

      http://www.schoenes-thailand.at/Archive/26443#comment-78479

      Es ist auch Rufmord, wenn sie Lügen ungeprüft weiter geben!

      nein, es ist kein Problem, Bewertungen weiterzugeben. Macht jedes Buchungsportal weltweit.

      Einige dieser Rufmorde glaube ich zu kennen.

      Das waren alles neue Nicks, die extra dafür angemeldet wurden.

      nein, das entspricht der Realität, wie man sie auch von JetSki-Verleihern kennt usw.
      Man bneötigt keine Anmeldung, keine Nicks usw. – sind einfach Bewertungen und die
      gibt es über diesen Bernd auch in Neuseeland. Auch sehr geteilt und viele mit den gleichen
      Vorwürfen. Nur die, die keinen einzigen Kratzer hatten, waren soweit zufrieden. Da konnte er nix machen.

      Wie man an dem Detailbild sieht, gibt es da keine versteckten Gebrauchsspuren.
      Ich habe schon viele Rückgaben erlebt, aber noch nie Diskussionen.

      ich auch, landesweit schon Motorräder ausgeborgt, nie Probleme.
      Keiner hat das Motorrad von allen Seiten, auch von unten fotografiert. Keiner hatte gleichzeitig auch eine
      Werkstatt für Motorräder. Wo bleibt dein Aufschrei: INTERESSENSKONFLIKT!

      WOMIT können Sie das beweisen! ?

      ja, könnte ich bei Bedarf.
      Viele der Kunden, die ihn kritisieren – haben reale Namen angegeben, einige
      sogar angeboten, Auskünfte darüber zu geben, Emailadresse usw. – alles vorhanden.

      Ich würde dann Zeugenaussagen dieser Personen einholen, auch gleich mit Kopien der
      Rechnungen usw.
      z. B. beim Mark Carigg aus Neuseeland uva.
      Kann man also leicht verifizieren lassen.

      Auch in Finnland, 50% absolute schlechte Bewertungen – gleiche Erklärungen wie in TH, USA, D usw.
      Er war ein Abzocker und vll ist er deshalb aus dem Weg geräumt worden.

      ICH würde für jeinen dieser Farang-Hippos die Fingerspitze auf die Herdplatte legen!

      du hast selbst eine sehr hohe kriminelle Energie, flutest hier mit Fake-News, schreibst UNwahrheiten usw.
      Klar, das du ehem. Polizisten, Scotland-Yards, FBI usw. nicht glaubst, du würdest hier eher für Nico Papke, einem brutalen Mörder
      die Hand ins Feuer legen. Man weiss langsam, wie du tickst. Dir sind Mörder, Verbrecher lieber, als Gesetzeshüter.
      Hast du deswegen deinen Namen gewechselt? Wirst du in D gesucht? Heiratest du deswegen nicht? Hast du dich deshalb im Regenwald versteckt,
      trotz Kohlestaub-Gefahr?

      Die müssen auch alle von etwas leben.

      richtig. Freund von mir, der in CM am Airport Dienst macht, bekommt eine sehr gute Rente – ehem. Polizist.
      Andere ebenfalls. Alle werden speziell im Heimatland überprüft, müssen die Angaben nachweisen usw.
      Bisher keinerlei Probleme mit diesen Farang-Polizisten. Macht man nun weltweit so – Schweiz ebenfalls.
      Die bekommen aber bezahlt – in TH keinen Cent. Im Gegenteil: Funk, Uniform usw. muss selbst gekauft werden.

      Auch Honorarkonsule müssen das.

      ja, natürlich – du auch, deine Frau auch.
      Honorarkonsule bekommen ebenfalls keinen Gehalt.
      Sie dürfen aber Gebühren für Beglaubigungen, Urkunden-Ausstellung usw. behalten.
      Davon zahlen sie dann selbst ihre Mitarbeiter usw. – bekommen aber dazu einen kleinen Spesen-Zuschuss. Nicht allzuviel,
      erklärte mir mal ein Konsul.
      Viele – auch unser Konsul haben Haupt-Jobs. Arbeiten für den DED, oder haben in D schon Rente.

      Keiner setzt die Thaibehörden mit einer echten Reisewarnung unter Druck.

      Dann bestünden ganz andere Verhältnisse.

      würde es eine echte Reisewarnung, wie in Syrien geben – hättest du vermutlich ein sehr grosses Problem.
      Dann würden Deutsche wohl sehr speziell überprüft werden oder man würde alle Ausländer rausekeln.
      Also bete, das keine Reisewarnung kommt – TH würde reagieren, wie China nun bei US-Firmen reagieren wird, wegen dem Sonderzoll.

      Blödsinn, das mit dem vollstreckbaren Titel, habe ich hier schonmal belegt!

      nein, hast du nicht.
      Es gibt für die EU – seit einiger Zeit einen EU-Mahnbescheid, es gibt aber noch keinen WELT-MAHNBESCHEID.
      Über einen Mahnbescheid aus TH oder andersrum – lachen die Hühner. Gleich im Papierkorb. Ist nicht vollstreckbar.
      Die Staaten, wo man ein Auslands-Mahnverfahren betreiben kann, sind im § 32 AVAG aufgelistet. Sind nicht mal alle EU-Staaten
      aufgeführt. TH ist nicht dabei.

      Bei Millionen-Beträgen kann man es über die Botschaften machen, ist sehr, sehr teuer. Das rechnet sich wirklich nur bei hohen
      Beträgen.

      Was für ein Quatsch, so was käme nie von der EU!

      leider doch, wir bieten EU-Mahnverfahren an. Haben auch schon welche erfolgreich abeschlossen.
      Aber eben nur innerhalb der EU – bei unserem Fall D—>A.

      Also keine Sorge, wir wissen schon Bescheid, was wir anbieten. Lt. Anwalt eben nach TH nicht möglich und andersrum auch nicht.
      Kommt vll irgendwann mal.

      In Rechtsstaaten, dürfen vergleichbare Personen Nichts alleine machen.

      doch, dürfen sie. Es gibt in der USA Ausländer-Police, in Deutschland ebenfalls.
      Alles schon nachgewiesen. Du warst schon Jahre nicht in D, du hast keine Ahnung, welche Polizei dir in D die Handschellen
      anlegen darf. Gut möglich, das er gebrochen Deutsch spricht 🙂
      Nicht in allen Bundesländern, aber in der Mehrheit der BL gibt es immer mehr Polizisten als Beamte.
      Dazu hab ich dir schon alles nachgewiesen – es ist die Zustimmung des Landes-Innenministers erforderlich, dann kann der Ausländer mit
      ausl. Pass Beamter werden. Auch aus TH wenn es einen Bewerber gibt. Nur noch wenige BL sträuben sich, aber sonst überall
      möglich. Ohne Einbürgerungszusage, ohne deutschen Pass.

      Allerdings spielt bei der Einberufung in das Beamtenverhältnis auch das Landesrecht
      eine Rolle. Und in den einzelnen Bundesländern gibt es unterschiedliche Regelungen
      dazu, ob und wann Sie auch dann Beamter werden können, wenn Sie keinen deutschen Pass haben.
      Diese landesrechtlichen Regelungen gelten natürlich auch für Polizeibeamte.

      BREMEN UND HAMBURG
      Bei den Polizeien Bremen und Hamburg ist die deutsche Staatsangehörigkeit keine Einstellungsvoraussetzung. Stattdessen können Sie sich bewerben, egal welche Nationalität Sie haben. Wichtig ist nur, dass Sie sich legal in Deutschland aufhalten und dauerhaft hier wohnen.

      https://www.polizeitest.de/polizeibewerbung-einstellungsvoraussetzungen-fuer-migranten/

      Also auch hier wieder Fake-Infos.

    • STIN STIN sagt:

      SIE behaupten also, RD, der Schwule Bahnpolizist, der Blaudächler aus Krabi,
      hätten einen Presseausweis und würden sich an den Ehrenkodex halten?

      keine Ahnung, warum fragst du mich das? Frag die selbst.

      Die Seite kann in TH gesperrt werden und SIE wissen selbst,
      was es letztlich kostet immer wieder neue Seiten einzurichten.
      Auserdem spricht sich das im Internet rum.

      die Seite kann in TH nicht wirklich gesperrt werden, weil viele Thais – voran die jüngeren,
      auf ihrem PC oder Handy Tor, Zenmate dauerhaft eingerichtet haben.
      Es ist den Thai-Behörden bis heute nicht möglich, hier Webseiten zu sperren. Wir haben es auch dauerhaft laufen,
      weil zumindest ich viel reise, dann kein Youtube gucken kann, wenn es Landessperren hat usw.
      Auch möchte ich mich über Webseiten informieren, die in TH gesperrt sind – daher läuft bei uns Zenmate im Chrome-Browser.
      Keine Chance für TH, mir eine Webseite zu sperren.

      das beantwortet und widerlegt meinen Hinweis NICHT .

      widerlegt deinen Hinweis, Vermittler würden abzocken.

  5. berndgrimm sagt:

    Anhang

    STIN schreibt:

    Leider sind die meisten anderen Verleiher auf Koh Tao auch so drauf.

     

    Nicht nur auf Koh Tao!

    Wer in Thailand ein Motosai,Jetski oder auch Auto von einem privaten Vermieter

    leiht ist selbst daran Schuld.

    Und natürlich ist der Beruf des Betrügers gesetzlich nur Thai vorbehalten!

    Ich habe einige Erfahrungen mit Freunden gemacht die hier versucht haben

    ein grösseres Auto von einem Thai Autovermieter im Raum Pattaya zu mieten.

    Alle unseriös. Kann man aber durch Fragen schon vorher herausbekommen.

    Wichtig ist man muss Thai verstehen weil die offen über ihre Kunden herziehen

    weil die meinen die verstehen eh kein Thai.

    Ich miete ja regelmässig einen Hobie Cat zum Segeln.

    Es gibt an der ganzen Küste nur 5 Verleiher von Hobie Cats

    Davon sind nur 2 seriös!

    An einem Hobie Cat kann schneller etwas kaputtgehen

    als an einem Jetski z.B. besonders beim Anlanden.

    Aber hier ging es ja darum ob dieser Deutsche ein besonders

    grosser Betrüger ist.

    Thailand ist ein Paradies für Kriminelle ,Perverse und natürlich Betrüger!

    Ich habe hier schon viele Farang getroffen mit denen ich nie Geschäfte machen würde.

    Aber das Problem ist und bleibt weiterhin die Thai Polizei und Thai Behörden,

    das sollte es garkein Vertun geben!

    • berndgrimm sagt:

      An den Fotogrössen oben und unten sollte man wirklich mal was ändern!

      Beide downloads vom gleichen Original!
      An dem Layout und der Schreibmaske wird
      zuviel herumgespielt!
      Wird immer schlimmer.Was soll das?

    • siamfan sagt:

      STIN schreibt:

      Leider sind die meisten anderen Verleiher auf Koh Tao auch so drauf.

       

      Berndgrimm: Nicht nur auf Koh Tao!

      Wer in Thailand ein Motosai,Jetski oder auch Auto von einem privaten Vermieter

      leiht ist selbst daran Schuld.

      Und natürlich ist der Beruf des Betrügers gesetzlich nur Thai vorbehalten!

      Aber genau das ist doch der Grund!!! Der Bernd (Ben) hat ein sauberes Geschaeft gemacht! Da konnten aber die Betrueger nur noch selten ihre Abzocke machen!

      xxxxxxxxx zensiert, keine Quellen beigefügt.

      :Ironie-aus:

      Ich glaube ich wuerde nach Burma gehen!? Vorgestern hatten die schon diesen Wan Phra. Da war die ganze Stadt voll mit Burmesen. Alle mit traditioneller Bekleidung!

      Also diese bunten Sarongs und die Oberteile bei den Frauen, sind dermassen figurbetont, …..

      Also irgendwie glaube ich, hat Mother Suu das angeordnet. Eine bessere Werbung fuer Burma gibt es nicht.

      xxxxxxx , auch bei der herrschenden Meinung in den Foren! Da ist die Schiene LP-China noch besser ausgebaucht.

      Vieles geht da noch ueber die ausgetretenen Pfade aus der DDR-Zeit.

      • STIN STIN sagt:

        Aber genau das ist doch der Grund!!! Der Bernd (Ben) hat ein sauberes
        Geschaeft gemacht! Da konnten aber die Betrueger nur noch selten ihre Abzocke machen!

        er hat wohl sauber abgezockt.
        Aber vll kennst du einen anderen Bernd. Das mag sein, gibt noch einen Grötsch Bernd – der verleiht vll auch
        Motorräder, ist nebenberuflich auch Tauchlehrer bei einer Tauschschule.
        Vll meinst du den – dieser Bernd Grotsch, war wohl ein übler Abzocker mit schlechten Ruf.

  6. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Die 3 Mopeds, die ich fast taeglich sehe, stehen hier auf dem Festland, bei Geschaeftspartnern von ‘Ben”. Wem die jetzt gehoeren weiss ich nicht!

    Warum haben Sie das denn nicht gleich geschrieben? Oder wollten Sie nur wieder ein bißchen herumschwurbeln mit dieser “Aussage”?

    Siamfan:    Ich sehe hier fast taeglich, wie 3 Moprds von Bernd vermietet werden

    Okay – wenn das so ist (man weiß bei Ihnen ja leider nie genau, wann Sie etwas ernst meinen und wann Sie nur “verwirren” wollen), dann gibt es ja diverse theoretische Erklärungen dafür. Die einfachste wäre:

    Ihr “Kumpel Ben” hat die drei Maschinen (aus freien Stücken oder weil er dringend Geld benötigte) an andere übertragen, damit die damit wieder etwas Geld (hatte der Bernd Schulden?) in die Kasse bekommen.

    Fragen Sie sie doch einfach, wenn die sich bei Ihnen auf dem Festland befinden. Oder sprechen die mit Ihnen auch nicht (mehr)?

  7. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Ich sehe hier fast taeglich, wie 3 Moprds von Bernd vermietet werden

    Sie meinen, der so schlecht beleumdete Typ lebt und vermietet weiter?

    Das wäre ja tatsächlich mal etwas Neues von Ihnen. 

    Zum “Farang” lesen Sie bitte dieses hier:
    —> http://www.schoenes-thailand.at/Archive/26430#comment-77759

  8. siamfan sagt:

    STIN sagt:

    22. Juli 2018 um 10:31 pm

    Ich bin auch ein “Bekannter” von ‘Ben’. Die Saison war für ihn zu Ende
    und er wollte zurück nach D. Wollte aber vorher noch etwas auf KT erledigen, wo er noch ein Haus hätte.

    er ist wohl vorher von der Insel geflüchtet? Wäre interessant zu wissen, warum?

    Was verbreiten Sie schon wieder fuer Geruechte!?

    Sie und Ihre Blog-Protektoren, haben etwas gegen den Bernd. Sie haben sich tagelang geweigert, ueber den Tod eines Deutschen zu berichten.

    Siehe auch hier:

    https://der-farang.com/de/pages/tod-von-bernd-grotsch-weiter-keine-antworten#3

    https://der-farang.com/de/pages/deutsche-motocross-groesse-stirbt-auf-koh-tao#3

     

    Er hat wohl ein gutes Geschaeft auf KT aufgebaut! Er HATTE einen guten Ruf! 

    All das rief Neider, Mitesser, …. , Mobber auf den Plan.

    Auch hier waren SOFORT die unbewiesenen "Berichte"griffbereit. Die sind alle so erzeugt, wie der Rufmord ueber mich hier im Blog! Ich denke, auch das ueber mich wurde von STIN&Consorten auch ueber Zwitscher&Co netzweit verbreitet. Obwohl auch hier STIN& Mithelfer gegen internationales Recht verstoesst.

    Ich denke, das wird heute sogar ueber LP organisiert!

    Ich sehe hier fast taeglich, wie 3 Moprds von Bernd vermietet werden und habe bis heute nichts negatives bemerkt.

    Er hat wohl die Betrugsabzocke mit den Bagatellschaeden  nicht mitgemacht!!! UND DAS war dann vielen ein Dorn im Auge!

    Siehe auch:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/25665

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/150#comment-77051  ff

    Ich habe jetzt schon mehrmals vorgeschlagen, es ist eine VollkaskoVersicherung, bei Mopeds, JetSkis, …. durchzusetzen.

    Ich zahle fuer mein Moped 1300-1600TB/a. Klar wird ein Leihmoped etwas teurer, aber es sollte 10TB pro Tag nicht ueberschreiten.

    Keine Versicherung wird bei Bagatellschaeden oder normale Gebrauchsschaeden Neuwert erstatten/bezahlen.

    Es ist ein trauriger Witz, wenn bei einem Gelaendemotorrad , ein Kratzer in einem Plastikteil reklamiert wird. Es ist ganz normal, auch der Lack am Seitenstaender nutzt sich ab!

    Natuerlich ist jedem klar, wegen einem Kratzer am Seitenstaender, kann keiner einen Neuen fuer 5-10.000TB  verlangen.

    Wird ein solcher Schaden der Versicherung gemeldet wird hoechstens eine Wertminderung von 10-50 TB anerkannt und kein Verdiensausfall!

    Auch das sollte eben durch die Miete gedeckt werden.

    Will man eine Versicherung, die so etwas deckt, reichen natuerlich 3.000TB Jahrespraemie nicht! Etwas vergleichbares hat aber auch keiner in der Heimat.

    Diese ganze Betruegerei funktioniert nur, weil die Auslandsvertretungen wegschauen, wenn die Reisenden mit ihren hinterlegten Paessen erpresst werden. Dabei erhalten die Betroffenen auch keinerlei Hilfe von den thailaendischen Behoerden (Polizei, Immi, Touristpolizei, …), so etwas wird stillschweigend geduldet.

    Jeder thailaendische Geschaeftsmann, kann, wie Krankenhaeuser auch, vor Gericht einen Titel erwirken, den er dann auch im UrlauberHeimatLand beitreiben kann! Es gibt also UEBERHAUPT keinen Grund, fuer diese Selbstjustiz.

    ALLE GEWALT darf nur vom STAAT ausgehen und natuerlich auch nicht von diesen merkwuerdigen Hippos, die auch von etwas leben muessen!

    Bagatellschaeden gehen in D bis zu 700 €!

    Wenn heraus kommt, hier oder anderswo, es war Mord, und die LP betreibt "Verdunklung", auch im Verfeld, machen sich auch die vielen kleinen Helfer, CondoVermieter, Tauchlehrer ohne Arbeitsvisum, …., auch der Beihilfe zum Mord schuldig.

    In dem Zusammenhang frage ich mich schon laenger, warum TH nicht von den Internetseiten, die in TH Unterkuenfte vermitteln, alle Lizenzen vorlegen lassen!

    Ich habe jetzt gerade fuer einen Bungalow mit 2 Zimmern und zwei Doppelbetten, klinisch sauber und neu, Bad mit Daewanne und Dusche 30€ bezahlt. Das kostet wohl bei solchen Vermittlern das Zehnfache und kaum etwas davon bleibt in TH!

    Ob TH damit gedient ist, wenn die Preise derart aufgeblaeht werden, bezweifle ich auch.

    • siamfan sagt:

      Das dachte ich mir, DAS wird nur zugemuellt!!!

      STIN:    Geschäftlich vll Thais provoziert. Kannte einen Hotel-Manager aus Pattaya, vom Ocean View Hotel – wurde auch zu gross, dann flog er vom Balkon oder ähnlich.

      Wenn wir denselben Typen meinen, dann wurde der zwar nicht größer, aber eindeutig unangenehm und größenwahnsinnig. Hat niemanden ernsthaft “aufgeregt”, als der das “Fliegen” gelernt hat …

       

      Wahnsinn, wie verroht und krank die Medien geworden sind!

       

      Die 3 Mopeds, die ich fast taeglich sehe, stehen hier auf dem Festland, bei Geschaeftspartnern von 'Ben".

      Wem die jetzt gehoeren weiss ich nicht!

      Ich halte das echt fuer Wahnsinn, was sich hier einige erlauben koennen.

      Hier laeuft zur Zeit einer (von Beruf Sohn, vermutlich deutsche Schule in TH, gutes Englisch, …. Bild kommt) durch die Stadt, und verbreitet Geruechte. Kommt der auch von Ihnen?!

      • STIN STIN sagt:

        Wahnsinn, wie verroht und krank die Medien geworden sind!

        ja, wenn die korrekt berichten wollen, müssen sie Emotionen beiseite stellen, sonst wird LP draus.

        Hier laeuft zur Zeit einer (von Beruf Sohn, vermutlich deutsche Schule in TH, gutes Englisch, …. Bild kommt)
        durch die Stadt, und verbreitet Geruechte. Kommt der auch von Ihnen?!

        nein, wir haben in Ranong sicher keine Bekannten, Kunden usw.
        Auch hat der sicher keine deutsche Schule, weil es nur eine in TH gibt und die ist in Chiang Mai.

        Welche Gerüchte verbreitet er denn? Dann kann ich feststellen, ob es Gerüchte sind. Weil meist, was du als Gerücht betrachtest – ist schon Fakt.

        • Siamfan sagt:

          Nun ich habe eine ganz gute Technik gegen Mobbing!  Die wende ich auch hier an und weiss,  wo das Dreckschwein  sitzt! 

           

          STIN sagt:

          24. Juli 2018 um 1:16 pm

          SF:Wahnsinn, wie verroht und krank die Medien geworden sind!

          STIN: ja, wenn die korrekt berichten wollen, müssen sie Emotionen beiseite stellen, sonst wird LP draus.

          Der Presse begegnet heute viel Schlechtes,  die LP ist das Schlechte. 

          Das wurde hier übergangen und zugemüllt:

          siamfan sagt:

          23. Juli 2018 um 6:20 am

          STIN sagt:

          22. Juli 2018 um 10:31 pm

          Ich bin auch ein “Bekannter” von ‘Ben’. Die Saison war für ihn zu Ende
          und er wollte zurück nach D. Wollte aber vorher noch etwas auf KT erledigen, wo er noch ein Haus hätte.

          er ist wohl vorher von der Insel geflüchtet? Wäre interessant zu wissen, warum?

          Was verbreiten Sie schon wieder fuer Geruechte!?

          Sie und Ihre Blog-Protektoren, haben etwas gegen den Bernd. Sie haben sich tagelang geweigert, ueber den Tod eines Deutschen zu berichten.

          Siehe auch hier:

          https://der-farang.com/de/pages/tod-von-bernd-grotsch-weiter-keine-antworten#3

          https://der-farang.com/de/pages/deutsche-motocross-groesse-stirbt-auf-koh-tao#3

           

          Er hat wohl ein gutes Geschaeft auf KT aufgebaut! Er HATTE einen guten Ruf! 

          All das rief Neider, Mitesser, …. , Mobber auf den Plan.

          Auch hier waren SOFORT die unbewiesenen "Berichte"griffbereit. Die sind alle so erzeugt, wie der Rufmord ueber mich hier im Blog! Ich denke, auch das ueber mich wurde von STIN&Consorten auch ueber Zwitscher&Co netzweit verbreitet. Obwohl auch hier STIN& Mithelfer gegen internationales Recht verstoesst.

          Ich denke, das wird heute sogar ueber LP organisiert!

          Ich sehe hier fast taeglich, wie 3 Moprds von Bernd vermietet werden und habe bis heute nichts negatives bemerkt.

          Er hat wohl die Betrugsabzocke mit den Bagatellschaeden  nicht mitgemacht!!! UND DAS war dann vielen ein Dorn im Auge!

          Siehe auch:

          http://www.schoenes-thailand.at/Archive/25665

          http://www.schoenes-thailand.at/Archive/150#comment-77051  ff

          Ich habe jetzt schon mehrmals vorgeschlagen, es ist eine VollkaskoVersicherung, bei Mopeds, JetSkis, …. durchzusetzen.

          Ich zahle fuer mein Moped 1300-1600TB/a. Klar wird ein Leihmoped etwas teurer, aber es sollte 10TB pro Tag nicht ueberschreiten.

          Keine Versicherung wird bei Bagatellschaeden oder normale Gebrauchsschaeden Neuwert erstatten/bezahlen.

          Es ist ein trauriger Witz, wenn bei einem Gelaendemotorrad , ein Kratzer in einem Plastikteil reklamiert wird. Es ist ganz normal, auch der Lack am Seitenstaender nutzt sich ab!

          Natuerlich ist jedem klar, wegen einem Kratzer am Seitenstaender, kann keiner einen Neuen fuer 5-10.000TB  verlangen.

          Wird ein solcher Schaden der Versicherung gemeldet wird hoechstens eine Wertminderung von 10-50 TB anerkannt und kein Verdiensausfall!

          Auch das sollte eben durch die Miete gedeckt werden.

          Will man eine Versicherung, die so etwas deckt, reichen natuerlich 3.000TB Jahrespraemie nicht! Etwas vergleichbares hat aber auch keiner in der Heimat.

          Diese ganze Betruegerei funktioniert nur, weil die Auslandsvertretungen wegschauen, wenn die Reisenden mit ihren hinterlegten Paessen erpresst werden. Dabei erhalten die Betroffenen auch keinerlei Hilfe von den thailaendischen Behoerden (Polizei, Immi, Touristpolizei, …), so etwas wird stillschweigend geduldet.

          Jeder thailaendische Geschaeftsmann, kann, wie Krankenhaeuser auch, vor Gericht einen Titel erwirken, den er dann auch im UrlauberHeimatLand beitreiben kann! Es gibt also UEBERHAUPT keinen Grund, fuer diese Selbstjustiz.

          ALLE GEWALT darf nur vom STAAT ausgehen und natuerlich auch nicht von diesen merkwuerdigen Hippos, die auch von etwas leben muessen!

          Bagatellschaeden gehen in D bis zu 700 €!

          Wenn heraus kommt, hier oder anderswo, es war Mord, und die LP betreibt "Verdunklung", auch im Verfeld, machen sich auch die vielen kleinen Helfer, CondoVermieter, Tauchlehrer ohne Arbeitsvisum, …., auch der Beihilfe zum Mord schuldig.

          In dem Zusammenhang frage ich mich schon laenger, warum TH nicht von den Internetseiten, die in TH Unterkuenfte vermitteln, alle Lizenzen vorlegen lassen!

          Ich habe jetzt gerade fuer einen Bungalow mit 2 Zimmern und zwei Doppelbetten, klinisch sauber und neu, Bad mit Daewanne und Dusche 30€ bezahlt. Das kostet wohl bei solchen Vermittlern das Zehnfache und kaum etwas davon bleibt in TH!

          Ob TH damit gedient ist, wenn die Preise derart aufgeblaeht werden, bezweifle ich auch.

          • STIN STIN sagt:

            STIN: ja, wenn die korrekt berichten wollen, müssen sie Emotionen beiseite stellen, sonst wird LP draus.

            Der Presse begegnet heute viel Schlechtes, die LP ist das Schlechte.

            das ist richtig, LP sollte man in der Tat nicht lesen. Auch nicht die Bild mit einem Wahrheitsgehalt im Promillebereich.
            Es gibt soviele gute Investigativ-Presse, die schon mehrere grosse Korruptionsfälle usw. aufgedeckt haben.
            Mal die lesen und nicht Boulevard-Blättchen.

            er ist wohl vorher von der Insel geflüchtet? Wäre interessant zu wissen, warum?

            Was verbreiten Sie schon wieder fuer Geruechte!?

            einfach mal seine Kunden-Bewertungen lesen. Sind tw. recht krass – daher meine Frage mit Fragezeichen.
            Das können niemals Gerüchte sein.

            Sie und Ihre Blog-Protektoren, haben etwas gegen den Bernd.
            Sie haben sich tagelang geweigert, ueber den Tod eines Deutschen zu berichten.

            hab nochmals nachgesehen. Nein, keine Weigerung – der Fall ist scheinbar derart uninteressant für die Medien,
            das kaum was darüber geschrieben wird. Gut möglich, das Prayuth das blockiert, damit die Insel nicht noch mehr in
            Verruf gerät.

            Er hat wohl ein gutes Geschaeft auf KT aufgebaut! Er HATTE einen guten Ruf!

            All das rief Neider, Mitesser, …. , Mobber auf den Plan.

            nein, er hatte den Ruf eines Abzockers.
            Guckte sich das Motorrad penibel genau an und machte auch alte Kratzer geltend.
            Sehr aggressiver Typ, meinen mehrere ehem. Kunden.

            Er hat wohl die Betrugsabzocke mit den Bagatellschaeden nicht mitgemacht!!! UND DAS war dann vielen ein Dorn im Auge!

            doch hat er leider. Vielleicht war da ein Kunde sehr, sehr böse.

          • STIN STIN sagt:

            Ich habe jetzt schon mehrmals vorgeschlagen, es ist eine VollkaskoVersicherung, bei Mopeds, JetSkis, …. durchzusetzen.

            scheinen wohl nun viele zu haben. Nur die illegalen Verleiher nicht.

            Es ist ein trauriger Witz, wenn bei einem Gelaendemotorrad , ein Kratzer
            in einem Plastikteil reklamiert wird. Es ist ganz normal, auch der Lack am Seitenstaender nutzt sich ab!

            hier scheint auch Bernd kräftig mit abgesahnt zu haben. Er beanstandete kleinste Kratzer, wollte man ein Foto vorher machen,
            wurde er aggressiv. Scheinbar ging es ihm in der letzten Zeit finanziell nicht so gut.
            Klar, kein Wunder bei den Morden, Selbstmorden usw. auf dieser Insel.

            Diese ganze Betruegerei funktioniert nur, weil die Auslandsvertretungen wegschauen, wenn die Reisenden mit ihren hinterlegten Paessen erpresst werden. Dabei erhalten die Betroffenen auch keinerlei Hilfe von den thailaendischen Behoerden (Polizei, Immi, Touristpolizei, …), so etwas wird stillschweigend geduldet.

            nein, die Tochter von Herrn Naumann ist da, zusammen mit der Farang-Police immer hinterher.
            Die kann aber auch keine Befehle an die Polizei geben, wenn die nicht wollen – wollen sie nicht.
            Kommt es zu einem Konflikt, raten wir Kunden immer sofort die Touristen-Police zu holen, wenn möglich – einen Landsmann von denen.
            Haben in Thailand einen sehr guten Ruf und es ist schon alles gerettet, wenn die vor dem Polizei-Kumpel des Jetski-Verleihers oder
            Motorrad-Verleihers auftauchen.

            Jeder thailaendische Geschaeftsmann, kann, wie Krankenhaeuser auch, vor Gericht einen Titel erwirken, den er dann auch im UrlauberHeimatLand beitreiben kann! Es gibt also UEBERHAUPT keinen Grund, fuer diese Selbstjustiz.

            nein, nicht umsetzbar. Thailand-Titel sind in der EU wertlos.
            Andersrum – sind Abmahnungen, Mahnbescheide in TH wertlos.

            ALLE GEWALT darf nur vom STAAT ausgehen und natuerlich auch
            nicht von diesen merkwuerdigen Hippos, die auch von etwas leben muessen!

            als wir vereidigt wurden, mussten wir auf diesen Staat schwören.
            Also repräsentieren diese Farang-Police (sind keine HiPos) den Staat, gem. der Gesetze.
            Daher kann dieser auch im Namen des Staates Personen festnehmen, Befragungen durchführen usw.
            Hat einigen Kunden von uns schon den Knast erspart. Die wären sehr nett und hilfreich gewesen, meinten sie.
            Haben auch gute Kritik.

            Du würdest auch einen benötigen, falls du von der Polizei festgesetzt werden würdest.
            Wie willst du sonst denen etwas erklären, bei deinen dürftigen Sprachkenntnissen.
            Hippos bekommen kein Gehalt – also können die auch nicht davon leben, wenn du mit HiPos, die Farang-Tourist-Police meinst.
            Hat nun Deutschland auch – aber die bekommen volles Gehalt und werden Beamte. Aber das hatten wir schon.

            Wenn heraus kommt, hier oder anderswo, es war Mord, und die LP betreibt “Verdunklung”, auch im Verfeld, machen sich auch die vielen kleinen Helfer, CondoVermieter, Tauchlehrer ohne Arbeitsvisum, …., auch der Beihilfe zum Mord schuldig.

            nein, dazu gibt es das Pressegesetz. Medien müssen also nicht unbedingt der Polizei behilflich sein. Auch nicht bei Mord.
            Sie müssen nicht ihre Informanten nennen, in USA wird das durch das Reporter Shield Gesetz gedeckt, in EU ist es genauso.
            Der Internationale Strafgerichthof deckt ebenfalls diese Praktiken und bisher ist in D noch kein Reporter deswegen verurteilt worden,
            weil er z.B. den Mörder/Informanten usw. nicht nennt.
            Er hat dazu das Zeugnisverweigerungsrecht für Journalisten.

            So sieht es aus und nicht wie du es gerne hättest.

            In dem Zusammenhang frage ich mich schon laenger, warum TH nicht von den
            Internetseiten, die in TH Unterkuenfte vermitteln, alle Lizenzen vorlegen lassen!

            wie oft denn noch.

            Das ist nicht möglich. Wie denn auch….
            Nehmen wir an, ich eröffne eine Firma und siedle die auf den Bahamas an. Condo-Vermietungs Ltd. oder so.
            Dann erstelle ich eine Webseite und biete für weltweit, auch Thailand Condos an. Die Condo-Besitzer melden frei Condos und ich vermittle die
            weiter.

            Also wir will mir Thailand in die Suppe spucken – denen zeig ich den Stinkefinger. Die haben keine Rechte auf den Bahamas.

            Ich habe jetzt gerade fuer einen Bungalow mit 2 Zimmern und zwei Doppelbetten, klinisch sauber und neu, Bad mit Daewanne und Dusche 30€ bezahlt. Das kostet wohl bei solchen Vermittlern das Zehnfache und kaum etwas davon bleibt in TH!

            nein, wieder andersrum

            Ich habe schon oft direkt bei Hotels wegen Zimmern in BKK gesucht, auch für Kunden.
            Danach verglich ich die Preise mit Tripadvisor, Hotel.com usw. – und siehe da, die waren dort tw. um einiges billiger.

            Das kommt dadurch, das die Vermittler wesentlich günstigere Preise bekommen, die meiten auch tw. ganze Etagen und verhökern die dann.
            Da kommt es schon mal vor, das ein 250 EUR 5-Sterne Zimmer in TH um die Hälfte zu haben ist. Oft sogar bis zu 70% billiger als
            im Hotel selbst.

            Also niemals direkt gucken, immer besser über Vermittler – natürlich seriöse.

          • STIN STIN sagt:

            Ich sehe hier fast taeglich, wie 3 Moprds von Bernd vermietet werden und habe bis heute nichts negatives bemerkt.

            Er hat wohl die Betrugsabzocke mit den Bagatellschaeden nicht mitgemacht!!! UND DAS war dann vielen ein Dorn im Auge!

            naja, das sind viele EX-Kunden wohl anderer Meinung.

            Hier mal ein paar Bewertungen über Bernd:

            1.Absolute abzocke!!!
            Der Typ ist gewalttätig, hab mit angesehen wie er auf einen Kunden eingeschlagen hat.
            Wie ich erfahren habe ist der mit seinem Geschäft schon 2 mal auf koh tao umgezogen.
            Wegen seines schlechten Rufs.
            Weil er immer wieder Leute wegen Kratzer horrende Preise verlangt.
            Bei der Bestandsaufnahme werden vorhandene Kratzer aufgenommen.
            Bei der Rückgabe hebt er die Roller mit einer Hebebühne auf. Und kassiert dann richtig ab.
            Absolut kriminell.

            2.Würde nicht wieder hin
            Habe da für drei Tage einen Roller gemietet für 200bath pro Tag wo auch völlig in Ordnung ist der Preis. Der Besitzer macht vor der Übergabe sehr genaue Fotos vom Roller auch vom Unterboden. Da die Straßen auf Koh Tao nicht gerade gut sind sondern schlecht und auch tiefe Löcher haben und die Straßen zum Strand ausgeschwemmt sind bin ich zwei mal am Boden gestriffen.
            Bei der Rückgabe wird der Roller wieder sehr genau angeschaut und mit den Fotos verglichen und sobald ein kleiner Kratzer im Plastik ist sagt er, dass er das Teil wechseln muss. Somit musste ich noch
            1000bath drauf zahlen und habe insgesamt in drei Tagen Roller mieten 1600bath bezahlt. Ich hatte auch gar keine Lust zu diskutieren und habe es bezahlt.
            “Leben und Leben lassen”

            3.Finger weg! Unfreundlich
            Hier wird der Kunde wie Dreck behandelt und abgezockt. Kein freundliches Wort, keine richtige Begrüßung, extrem unfreundliche Kommunikation. Hier war die einzige schlechte Erfahrung, die ich in 3 Wochen Urlaub machen musste. Bin schockiert, dass Kunden so schlecht behandelt werden.

            4.Extrem unfreundlich!!! Frechheit!
            Wir waren zu zweit auf Koh Tao und wollten uns Roller mieten. Der Typ in dem Laden hat uns erst einmal den Rücken zugekehrt, nach einer Begrüßung unsererseits hat er uns richtig blöd angemacht und war ziemlich unfreundlich zu uns. Wir waren wirklich schockiert, wie man hier mit Kunden umgeht. So etwas extremes ist uns noch nie passiert. Nachdem wir uns entschieden hatten wegen des Verhaltens des Besitzers dort sicherlich kein Geld zu lassen und keine Roller zu mieten, wurden wir mit noch blöderen Kommentaren herausgeworfen. Eine solche abartige Einstellung im Bezug auf Kunden ist mir noch nie untergekommen! Finger weg! Zum Glück haben wir dort nichts gemietet, da wir im Nachhinein die negativen Bewertungen gelesen haben und auf eine Abzocke im Urlaub wirklich keine Lust hatten. Diese eine kurze Erfahrung mit Lederhosen hat uns gereicht. Bin wirklich immer noch sprachlos.
            Unser Fazit:
            GEHEN SIE NICHT DORT HIN

            5.ABZOCKE!!!!!!
            Vorsicht. Beim Ausleihen der Scooter wird man bereits vom Hof geworfen
            wenn man alles ganz genau in Augenschein nimmt und Fotos vom Scooter machen will. Abzocke ist hier garantiert.

            6.Hier wird man abgezogen!
            Es wurden ein Kratzer an der Schraube des Seitenständers bemängelt der unter dem Roller ist. Eindeutiger Betrug hier. Leider sind die meisten anderen Verleiher auf Koh Tao auch so drauf.

            7.Abzocker
            Auch wir dachten, wir wären bei einem Landsmann gut aufgehoben, doch leider war das ein großer Irrtum. Mit dem Pass als Druckmittel zahlt man dann auch mal 50€ für ne kleine Plastikverkleidung, die auch vor unserem Trip schon mangelhaft war. Sowas ist uns bei keinem Thai untergekommen. Ich kann vor dem Laden nur warnen.

            8.Unfreundlich!!! Abzocke!!! Don’t rent there!!!
            Der Besitzer wirkt auf den ersten blick nett… doch der schein trügt!

            Haben einen roller für 2 tage gemietet. (200 baht pro tag)
            Als wir ihn zurückgaben hat er gemerkt, dass ich mit nasser Badehose gefahren bin (wir kamen vom Strand. ..)
            Er wurde total unfreundlich und wir sollten eine Reinigung zahlen, um das Salzwasser zu entfernen.

            Leider ist der Kontakt von roller und Salzwasser auf einer Insel wie koh tao nicht zu vermeiden…

            Der Besitzer versucht also lediglich seine Kunden auf unfreundlichste Art abzuzocken. Mietet auf keinen fall ein Fahrzeug dort – geht lieber zu einem der zahlreichen einheimischen Vermietern!

            9.Not Rent there – übelste abzocke
            Schlimmster Mensch und größter abzocker den ich bisher in Thailand traf, absolute Warnung dort zu mieten. Dieses unfreundliche und beleidigende Individuum verdient sein Geld nicht mit der Vermietung sondern mit Strafzahlungen und Erpressung auf kleinste Kratzer. Do not Rent there.

            10. Never Again
            Abzocker, der übelsten Sorte

            DO NOT RENT HERE !!!

            Ich bin auf Empfehlung eines Reiseführers in diesen Laden: großer Fehler.

            – Bremsen funktionierten bei dem angeblich neuen Roller nicht (aber Aufpreis +50 Baht/Tag für den “neuen Roller”), was insbesondere auf Ko Tao lebensgefährlich ist
            – unangenehm unfreundlich (alle Mitarbeiter). Kunden sind anscheinend lediglich lästige Bittsteller, auf deren Anliegen nicht eingegangen wird
            – bei Rückgabe wurden lächerlich geringe Kratzer – die bei den hiesigen Straßenverhältnissen zwangsläufig passieren – als Schäden geltend gemacht. Ich rede hier nicht von offensichtlichen Schäden. Es wurden Dinge moniert, die lächerlich waren (Mini-Schramme < 1mm) 11. Achtung!
            Sehr unfreundlicher deutscher Besitzer, der bei kleinen Kratzern am Bike sofort ein komplett neues Teil einbaut und man hat plötzlich eine sehr hohe Rechnung. Lieber woanders seinen Roller mieten.

            12.Vorsicht
            Die Roller sehen hier alle wie niegelnagel neu aus. Ein Umstand, der bei den schlechten Straßen in Koh Tao, für Alarmglocken sorgen sollte. Der deutsche Besitzer macht sein Geld wohl überwiegend mit der Reparatur von von ihm verliehenen Rollern und ATVs. Jedes Teil mit einem Kratzer wird hier nach der Rückgabe komplett getauscht. Was bei einer Insel mit holprigen, hügeligen, sandigen und zum Teil sehr schwierig zu passierenden Straßen einfach total schwachsinnig ist. Da wir uns dessen nach der ersten Abzweigung klar geworden sind, sind wir nur noch überaus vorsichtig gefahren, was angesichts der vielen Touris mit Schürfwunden auch nur zu empfehlen ist. Wir hatten zwar Glück, dass wir nichts nachzahlen mussten, die negativen Bewertungen bei TripAdvisor spiegeln jedoch genau dieses Gefühl wieder, das wir von diesem Laden hatten und können jedem wirklich nur empfehlen, woanders zu mieten, wo die Fahrzeuge auch den Straßenverhältnissen entsprechende Gesprauchsspuren aufweisen, ansonsten wird es teuer.

            13.Unfreundlichkeit ohne Ende
            Waren ingesamt 6 Leute und wollten uns für mehrere Tage Motorräder ausleihen! Der Herr hielt gerad seinen Mittagsschlaf und wir störten anscheinend! Wir erhielten von einer Kollegin eine Mängelliste und schauten uns die Bike’s an. Das schien ihm nicht zu gefallen und er riss uns die Liste aus der Hand und wurde frech und ausfallend.
            Nie wieder bei diesen typen! Es gibt genug andere vermieter auf Koh Tao!

            14.Unfreundlichkeit hoch 3!!!!
            Vorsicht!!!…. Der typ hat einfach keinen Bock und wirkt seeehr cholerisch und versucht gerne mal schrammen und kratzer doppelt abzurechnen. So kam es uns jedenfalls vor. Unfreundlichkeit hat einen namen….Lederhosenland Kho tao!! Kann ich ganz klar nicht weiter empfehlen.

            15.Komplett Betrug. von Ihnen werden im wahrsten Sinne des Wortes stehlen
            Wir gingen in dieses Bike Shop direkt von den Pier und Schmutz Fahrräder gemietet erst mit einem anderen Paar. Wenn ich war mit dem Auto den Schlüssel der Wind irgendwie gefangen und mit einem defekt Zündung flogen die Schlüssel. und sah mich und ich konnte es nicht finden. Ich fuhr das Fahrrad zurück zum Shop, um ihnen die Bike lief immer noch und ich fand nicht nur den Schlüssel verliert. Diese Gebühr war 2800 Baht obwohl es war eine bereits bestehende Problem mit dem Fahrrad. Der Besitzer hatte a spare Schlüssel aber immer noch berechnet für die ganze Zündung ich bezahlt, ohne dass viel diskutieren. Wir entschieden uns nach diesem Motorroller zu mieten und dies ist der Ort, wo die Masche herein. Ich sah Zunächst über das Fahrrad in extreme Detail und markierte alles auf. Wenn es um eine winzige unter Anwendung verschiedener Skalierungen unter beide Räder der Besitzer (Mann) sagte mir, dass ist kein Problem, und das ist akzeptabel, hat er nicht Mark es auf den Laken. Als wir brachte sie zurück seine Frau überprüft sie über und sagte uns, dass wir brauchten zu ersetzen die gesamte Teil auf beide Räder. Ich sagte ihr, mit ihm zu reden ihr Mann sie ging über Sayed etwas in Deutsch und er ging weg zu gehen einige Quads sauber. Sie gingen dann zurück zu meinem Fahrrad und ich konnte sehen sie durch die Fenster pflücken mit ihr mit dem Fingernagel Dreck aus der Farbe der Spitze der Kotflügel. Ich ging an einem näher anzusehen, und ich konnte sehen die Farbe Chips auf dem Boden neben ihr. Sie drehte sich um und sagte mir beschädigt. In diesem Punkt, den ich war wütend. Sie gaben uns eine Rechnung für rund 5000 Baht. Ich habe versucht, mit ihm zu reden ihr Mann noch einmal über den Boden der Fahrräder ausgeliehen, aber er würde meine Existenz noch nicht einmal zur Kenntnis. Ich hatte zu bezahlen, da sie hatten mein Pässe und es konnte nichts machen. Diese Menschen haben Null Morales und werden von Ihnen buchstäblich stehlen.

            usw. ohne Ende.

            Gibt ein paar positive, aber mehrheitlich negative Bewertungen.
            Aber auch die positiven meinten, Bernd würde viele Fotos machen, vom Bike. Die hatten dann halt Glück und sind nicht
            viel gefahren, dann war es wohl in Ordnung – ansonsten Abzocke.

  9. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    Geschäftlich vll Thais provoziert. Kannte einen Hotel-Manager aus Pattaya, vom Ocean View Hotel – wurde auch zu gross, dann flog er vom Balkon oder ähnlich.

    Wenn wir denselben Typen meinen, dann wurde der zwar nicht größer, aber eindeutig unangenehm und größenwahnsinnig. Hat niemanden ernsthaft “aufgeregt”, als der das “Fliegen” gelernt hat …

     

  10. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Die Saison war für ihn zu Ende …

    Wenn man sich die furchtbaren Bewertungen dieses "Unternehmers" in den diversen Online-Seiten so ansieht, könnte man genauso davon ausgehen, daß sich für ihn das gesamte Geschäft "bis in alle Zukunft" erledigt haben könnte.

    Wie oft hatte er vorher schon Standort-Wechsel vornehmen müssen, weil sich aufgrund der öffentlichen Warnungen kaum noch Kunden finden ließen?

    Ändert aber alles nichts daran, daß sich die Familie bisher (außer mit ihren unbewiesenen Behauptungen und Anwürfen gegen die Behörden, was sich als überaus kontraproduktiv herausstellen könnte) nicht sonderlich um ihren (so oder so) verstorbenen Angehörigen gekümmert hat.

  11. Siamfan sagt:

    Hier im Blog hat sich ja schonmal Bekannter Bernds geäussert! 

    Das ist aber in dem …. haufen nicht wieder zu finden! 

    Ich bin auch ein "Bekannter" von 'Ben'. Die Saison war für ihn zu Ende und er wollte zurück nach D.  Wollte aber vorher noch etwas auf KT erledigen,  wo er noch ein Haus hätte. 

    Ich halte es für möglich,  da gab es schon einen gebuchten Flug. 

    • STIN STIN sagt:

      Ich bin auch ein “Bekannter” von ‘Ben’. Die Saison war für ihn zu Ende
      und er wollte zurück nach D. Wollte aber vorher noch etwas auf KT erledigen, wo er noch ein Haus hätte.

      er ist wohl vorher von der Insel geflüchtet? Wäre interessant zu wissen, warum?
      Geschäftlich vll Thais provoziert. Kannte einen Hotel-Manager aus Pattaya, vom Ocean View Hotel – wurde auch
      zu gross, dann flog er vom Balkon oder ähnlich. Auf jeden Fall war er tot.

  12. Raoul Duarte sagt:

    aus dem “farang”-Artikel:    Grotschs Familie schließt Selbstmord  kategorisch aus.

    Anscheinend ist allerdings bis heute kein einziges Mitglied dieser Familie nach Thailand gereist, um sich vor Ort um die Belange ihres verstorbenen Angehörigen zu kümmern. Dabei ist der Tod schon 5 Wochen her und die Flüge so preiswert wie selten.

    aus dem “farang”-Artikel:    Auch die von ihnen gewünschte Au­topsie bei der in Thailand als integer und unabhängig geltenden Forensikerin Dr. Pornthip Rojanasunand wurde von den Thaibehörden nicht veranlasst.

    Auch solche Sonderwünsche kann man selbstverständlich (wenn sie denn überhaupt sachlich möglich und durchführbar sein sollten) besser vor Ort durchsetzen – notfalls mit ein wenig Geld, wenn die gewünschte Person dafür empfänglich sein sollte.

    Daß es neben den Angehörigen in Deutschland auch noch eine thailändische Ehefrau gibt, wird hier gar nicht erst angesprochen. Wenn man sich mit dieser (eindeutig der “nächsten”) Angehörigen nicht zu einigen versucht, werden wohl alle so lauthals von Sam Gruber kolportierten “Wünsche” genau das bleiben: Wünsche, die sich nur schwer oder gar nicht durchführen lassen.

    Nicht einmal einen offiziellen Auftrag an in Thailand ansässige Rechtsanwälte (oder sonstige Personen, die schon längst hätten versuchen können, zu helfen) hat es anscheinend gegeben. Und je länger man untätig bleibt, umso kleiner die Chance, etwas bewirken zu können.

    Das nicht sehr clevere Verhalten der deutschen Verwandtschaft verstehe, wer will. Nicht belegte Beschuldigungen gegen die Thai-Behörden aus dem fernen Europa zu erheben, ist mit Sicherheit wenig sinnvoll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)