Bangkok: Tankwart notiert sich Debit-Card Daten und klaut 8000 Baht von einem Kunden

Ein thailändischer Facebook Nutzer berichtete auf seiner Facebook Seite was ihm passierte, nachdem er an einer Tankstelle eine seiner Debitkarten benutzte, um damit seinen getankten Treibstoff zu bezahlen.

Der Kunde berichtet auf seiner Facebook Seite, dass in den Tagen, nachdem er an einer Tankstelle mit seiner Debitkarte seinen Treibstoff bezahlt hatte, auf seinem Konto insgesamt acht Abhebungen in Höhe von 8.000 Baht vorgenommen wurde.

Der Kunde geht davon aus, dass sich der Tankwart heimlich die Daten und die Zahlen seiner Vorder- und Rückseite der Debitkarte notiert hatte. Anschließend hatte er die Daten dazu genutzt, um damit „ Gegenstände „ für das ROV Spiel im Internet zu kaufen.

Zum Glück wurde seine Bank auf den Vorfall aufmerksam, und sie informierte den Kunden über die Nutzung seiner Karte. da der Kunde selber noch nie irgendwelche Artikel mit seiner Karte gekauft hatte.

Kurze Zeit später berichtete ” OI Jai Oi Kong Sombat ” auf seiner Webseite, dass die Sicherheitsaufnahmen der CCTV Kamera an der Tankstelle überprüft wurde und dabei der 18-jährige Pumpenwärter erwischt wurde, als er sich heimlich Notizen von der Karte machte.

Seine ältere Schwester kümmerte sich um den Fall und meldete sich bei dem Besitzer der Tankstelle. Sie konnte eine Abmachung mit dem Besitzer der Tankstelle arrangieren, um das gestohlene Geld zurückzuzahlen. Der Besitzer erklärte sich damit einverstanden und verzichtete auf eine Anzeige, weil niemand die Zukunft des Bediensteten verderben wollte.

Laut den Angaben auf der Webseite habe er eine 17 Jahre alte Freundin und zusammen mit ihr ein drei Monate altes Kind.

Auf Nachfrage der thailändischen Webseite Sanook erklärte die Polizei der Region, dass dies mittlerweile eine gängige Methode des Diebstahls sei, insbesondere an Tankstellen und Restaurants, wo den Kunden die Karten weggenommen werden und sie ihre Karte nicht im Auge behalten können.

Die Polizei rief allgemein dazu auf, im Umgang mit den Debitkarten sehr wachsam zu sein.

Sanook weist auf seiner Webseite weiter darauf hin, dass die Sicherheitsnummern auf der Rückseite von Karten mit Klebeband abgedeckt werden können. Außerdem haben die Kunden die Möglichkeit, sich von ihrer Bank sogenannte „ OTP „ ( Einmalpasswörter ) an ihr Mobiltelefon schicken zu lassen. Diese Passwörter können nur für eine einzige Transaktion genutzt werden. Dadurch kann ein weiterer Diebstahl mit der Karte verhindert werden.

Außerdem wies Sanook weiter darauf hin, dass die Namen von keinem der beteiligten Personen veröffentlicht wurden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Bangkok: Tankwart notiert sich Debit-Card Daten und klaut 8000 Baht von einem Kunden

  1. Raoul Duarte sagt:

    aus dem Artikel:    … haben die Kunden die Möglichkeit, sich von ihrer Bank sogenannte “OTP” (Einmalpasswörter) an ihr Mobiltelefon schicken zu lassen. Diese Passwörter können nur für eine einzige Transaktion genutzt werden. 

    Wir haben keine einzige Kreditkarte, bei der das nicht geschieht. 

    Allerdings haben wir auch keine “Debit-Karten” – die sind doch sowieso “kastriert” und somit für den Einsatz bei Käufen nicht wirklich interessant.

    Nicht einmal Punkte oder Meilen scheint es da zu geben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)