Koh Phangnan: Thais beschweren sich über Nackt-Badestrand

Zornige Thais fordern von der Polizei die Vertreibung nackter Touristen von einem schwer zugänglichen Strand bei Koh Phangan.

„Nation TV“ hat über die „Erotic Koh Phangan“ berichtet – zum Entsetzen der Bewohner.

An manchen Tagen sollen es am Hat Laem Son in Ao Sri Thanu mehr als 10 Touristen sein, die dort nackt sonnen oder baden. Bei schönen Wetter oftmals bis zu 100.

Inzwischen als „Nacktbade-Strand“ bekannt, führen mehrere Wege zu dem weitgehend abgeschiedenen Gebiet.  In dem Nation-TV-Bericht machte eine Thai ihrer Empörung über die nackten Touristen Luft.

Mittlerweile patrouillieren jedoch Polizisten am Strand und fordern die Frauen und Männer auf, sich nach thailändischen Gebräuchen zu richten und sich korrekt zu verhalten.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Koh Phangnan: Thais beschweren sich über Nackt-Badestrand

  1. Raoul Duarte sagt:

    ben:    Ist doch lächerlich, wenn die an schwehr zugänglichen Stränden nackt baden müssen die Einheimischen die es stört ja extrem Aufwand betreiben um die Sünder zu erwischen

    Das ist halt der Unterschied zwischen uns:

    Ich frage mich eher, wozu die "Sünder" solch einen "Aufwand" betreiben, um gegen die in ihrem Gastland geltenden Regeln zu verstoßen. Können sie doch in ihren Heimatländern tun.

    Oder in Regionen dieser Welt, in denen man "lockerer" mit sinnloser Nacktheit umgeht.  Zu schwer für Sie zu verstehen?

  2. ben sagt:

    @ STIN + RD

    …Vor 30 Jahren ca. haben Einheimische zwei Touristinnen mit oben ohne beim Sonnenbaden erschlagen…

    Ist doch lächerlich, wenn die an schwehr zugänglichen Stränden nackt baden müssen die Einheimischen die es stört ja extrem Aufwand betreiben um die Sünder zu erwischen! Vor 20-30 Jahren waren auf Koh Samui jede Menge mindestens oben ohne am baden und kein Mensch hat sich aufgeregt – und wenn dann nur leise, weil das Business war den Thais wichtiger und sie haben direkt von diesen 'Hippies' gelebt!

    • STIN STIN sagt:

      Ist doch lächerlich,….

      natürlich ist es lächerlich. Aber TH ist nun mal sehr, sehr konservativ. Eltern lehnen sogar Aufklärung in den Schulen ab.
      Frauen mit zuvielen Männerbekanntschaften wirft man aus Mubans/Dörfern raus usw.

      Kann man nicht ändern….

    • Siamfan sagt:

      In Hua Hin gab es organisierte Bustouren!!!

      Da haben die Thai-Männer aus 3-15 m Entfernung, teilweise mit Fernglas,  die oben-ohne-Frauen beäugt. 

      Meinungsumfrage!  Am Besten auch gleich für Schutz der Prostituierten , der Kinder durch Aufkärung,  Glücksspiel,  ….

      Für mich ist es der absolute Hammer,  wenn Kinder nicht aufgeklärt werden,  aber die selben(!!) Eltern und Legal Services dann Entschädigungszahlungen verlangen? 

      :Distort:

      • STIN STIN sagt:

        In Hua Hin gab es organisierte Bustouren!!!

        ja, gibt es in Chiang Mai auch, auch in Surat, Koh Samui usw. – machen wir auch. Nun halt nur mehr ohne Alkohol im Bus.

        Da haben die Thai-Männer aus 3-15 m Entfernung, teilweise mit Fernglas, die oben-ohne-Frauen beäugt.

        da du davon weisst, müsstest du im Bus gesessen sein. Hattest du auch Fernglas mit?
        Machst du öfters solche Schmuddel-Touren?

        Für mich ist es der absolute Hammer, wenn Kinder nicht aufgeklärt werden,
        aber die selben(!!) Eltern und Legal Services dann Entschädigungszahlungen verlangen?

        vll mögen die Eltern es nicht, das der Lehrer die Vorhaut der Jungs bearbeitet und auch die Vagina der Mädchen wäscht, wie du es scheinbar
        bei den Kindern deiner Freundin machst. Kann ich verstehen….

  3. Raoul Duarte sagt:

    STIN:    TH will kein FKK. Muss man respektieren.

    Das ist richtig. Und wenn das jemand nicht respektieren will oder kann, wird es mit Sicherheit auch möglich sein, ihn (oder sie) zu bestrafen. 

  4. Siamfan sagt:

    Gesetze kann man ändern! 

    Das würde Millionen von Urlaubern nach TH bringen.  All die Chinesen,  die mal eine nackte weiße Frau sehen wollen. 

    Da werden Bootstouren vor die sonst abgesperrten Strände angeboten.  Die haben dann Münz- Teleskope (10TB) an Deck. Kann man sicher von China aus schon buchen,  auch die 10-Baht-Münzen.

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    • STIN STIN sagt:

      Gesetze kann man ändern!

      richtig, geht mit Art. 44 aktuell in 2 Minuten.

      Das würde Millionen von Urlaubern nach TH bringen. All die Chinesen, die mal eine nackte weiße Frau sehen wollen.

      du meinst, die sollte man dann auch vorher bewaffnen, damit sie sich gegen die Einheimischen wehren können.
      Vor 30 Jahren ca. haben Einheimische zwei Touristinnen mit oben ohne beim Sonnenbaden erschlagen.

      Das will die Polizei wohl verhindern, sonst machen die einen Aufstand. TH will kein FKK. Muss man respektieren.

  5. Raoul Duarte sagt:

    Den Unmut der Thais kann ich nachvollziehen.

    Ich verstehe nicht, wie sich diese "Yoga-Jünger*innen" in ihrem Gastland derart daneben benehmen können.

    Ist es denn wirklich so schwierig, sich den thailändischen (buddhistischen) Gebräuchen anzupassen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)