Petchaburi: Am Wochenende Überflutung – kann bis zu einem Monat dauern

Auch nachdem das Königliche Bewässerungsamt „ Royal Irrigation Department „ den Abfluss aus den vorgelagerten Gebieten gestoppt und sogar verlangsamt hat, wird Phetchaburi noch an diesem Wochenende überschwemmt werden, melden die zuständigen Behörden.

Die Abteilung erwartet, dass die Wassermenge am Phetchaburi Fluss am Samstag ihren Höhepunkt erreichen wird, wobei 230 bis 250 Kubikmeter Wasser pro Sekunde alleine schon in den Phetch-Damm fließen.

Der Phetch Dam liegt in Phetchaburis Bezirk Tha Yangt, zwischen dem jetzt überfüllten Kaeng Krachan Dam und Phetchaburi’s Stadtbezirk. Etwa 55 Kubikmeter Wasser pro Sekunde werden vom Phetch Staudamm zum Bewässerungssystem entlang des Flusses geleitet, bevor es in die Stadt fließt, meldet das zuständige Bewässerungsamt. Weitere 35 Kubikmeter Wasser pro Sekunde werden weiter zum Entwässerungskanal D9 geleitet werden, fügen die Behörden hinzu.

Die verbleibenden 140 bis 160 Kubikmeter Wasser pro Sekunde treffen dann auf stromabwärts gelegene Gebiete, warnt das Royal Irrigation Department.

Obwohl dieses Wasservolumen den Bezirk Tha Yang nicht überschwemmen dürfte, könnte der Bezirk Muang am Sonntag unter dem überfluteten Phetchaburi Fluss leiden und Gebietsweise überschwemmt werden.

In der Tat befinden sich dann einige Gemeinden in diesem Bezirk zwischen sieben und zehn Tagen unter 30 bis 50 Zentimetern Wasser, warnt das königliche Bewässerungsamt.

Der Generaldirektor der Abteilung, Herr Thongplew Kongchan bestätigte bereits gestern, dass der Kaeng Krachan Damm voll ist und seine Kapazität bereits überschritten habe.

“Der Damm ist jetzt zu 103 Prozent voll”, sagte er und erklärte, warum große Wassermengen aus dem Damm ausgeschüttet werden müssten.

Er fügte hinzu, dass bis zu 46 Zentimeter tiefes Wasser ständig den Abfluss hinuntergelassen wurde.

Die tiefer liegenden Gemeinden sollten jedoch von dieser schnellen Freisetzung nicht allzu stark betroffen sein, abgesehen von einigen tiefer liegenden Resorts am Flussufer, sagte er.

Außerdem wurden rund 40 Pumpen entlang des Phetchaburi Flusses installiert, um den Abfluss in die See zu beschleunigen, fügte er hinzu.

Diese Boote und die Beamten sind seit gestern dafür verantwortlich, den Wasserfluss im Phetchaburi Fluss in der Provinz Phetchaburi zu beschleunigen, da der Premierminister General Prayuth Chan o-cha seinen Besuch angekündigt hat, um die Wasserwirtschaft zu inspizieren.

Während der Bezirk Muang für eine Woche bis 10 Tage überschwemmt werden sollte, konnte Ban Laem – gelegen an der Stelle, wo der Phetchaburi Fluss das Meer trifft – für ungefähr einen Monat unter Wasser getaucht werden, sagte er weiter.

Die Flut könnte zwar in Ban Laem den Abfluss ins Meer verlangsamen, aber die Behörden vor Ort werden entsprechende Maßnahmen unternehmen, um den Effekt zu minimieren, fügte er hinzu.

Bis jetzt wurden 40 Boote und Pumpen in der Gegend installiert, um den Abfluss des Wassers zu erleichtern. Allerdings musste er zugeben, dass die Boote möglicherweise nicht so effektiv sind, wenn die Flutwellen das Gebiet während des Wochenendes treffen.

Generaldirektor Thongplew war ebenfalls vor Ort, um Premierminister Prayuth Chan o-cha während seines Besuchs in Phetchaburi zu informieren.

Die Behörden überwachen vier wichtige Staudämme in der Gegend aufgrund der riesigen Wassermengen, die sie enthalten, betonte er.

Abgesehen vom überragenden Kaeng Krachan Damm ist der Nam Oun Damm in der Provinz Sakhon Nakhon ebenfalls zu 103 Prozent gefüllt, während die Vajiralongkorn und Srinakharin Staudämme in der Provinz Kanchanaburi zu 85 % bzw. zu 87 Prozent gefüllt sind.

Das Wetterbüro hat inzwischen heftige Regenfälle vorhergesagt und vor Erdrutschen in 31 Provinzen gewarnt. Unter ihnen ist die Provinz Ranong, wo etwa 3.000 Einwohner im Bezirk Kapur schon jetzt unter den Folgen der Sturzfluten leiden.

Obwohl in einigen Gebieten die Überschwemmungen bereits abgeklungen sind, wurde berichtet, dass viele niedrig liegende Gemeinden zum Zeitpunkt der Drucklegung noch unter Wasser waren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Kommentare zu Petchaburi: Am Wochenende Überflutung – kann bis zu einem Monat dauern

  1. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Nation:    Überschwemmungen haben entlang des Phetchaburi-Flusses stromabwärts vom Kaeng-Kachan-Staudamm Farmen und Resorts getroffen.

    Das Reservoir enthielt am Samstag um 6 Uhr morgens 750,99 Millionen Kubikmeter Wasser und übertraf damit seine Kapazität von 710 Millionen Kubikmetern – es wurden 105,71 Prozent der Kapazität erreicht. 

    Nation:    Als Ergebnis erhöhte der "Kaeng Krachan"-Damm seine Wasserfreisetzungsrate auf 259,14 Kubikmeter pro Sekunde oder etwa 22,3897 Millionen Kubikmeter pro Tag.

    Dadurch schwoll der Phetchaburi-Fluß stark an, der dann Ackerland und Erholungsorte entlang der Flußufer überschwemmte.

  2. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    siamfan:    Namen sind nicht meine Stärke

    Das ist wohl wahr.

    Selbst auf ihrem schmuddeligen Papier-Fetzen haben Sie einen Phantasienamen hingekritzelt, den es gar nicht gibt. 

    Was soll denn Ihre "Stärke" sein?

  3. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Gibt es in Ihrem "Haushalt" nicht einmal mehr ein ordentliches Stück Papier?

    Das Inhaltliche Ihres “Kommentars” entspricht in etwa dem Zustand des Papiers.

    • Siamfan sagt:

      Das kann dieser Zumüller gar nicht beurteilen. 

      Was TH braucht,  sind Kläranlagen,  und keine ICs , die, wie es sich zur Zeit darstellt,  durch Herbeiführen (!!) oder Vortäuschen von Notsituationen  ohne Ausschreibungen vergeben wurden. 

      Wenn eines von beiden stimmt,  wäre das wohl ein Fall für die DSI! 

       

      • Raoul Duarte sagt:

        Es stimmt keines von beidem.

        Aber Ihre "Grafik" auf verdrecktem Papier ist eklig. 

      • STIN STIN sagt:

        Was TH braucht, sind Kläranlagen, und keine ICs , die, wie es sich zur Zeit darstellt, durch Herbeiführen (!!) oder Vortäuschen von Notsituationen ohne Ausschreibungen vergeben wurden.

        mit Kläranlagen kann man Hochwasser regulieren?
        Bitte um Link – ansonsten wieder Löschung.

  4. Siamfan sagt:

    Anhang

    Hören Sie endlich auf mich zu duzen. 

    Sie beleidigen mich damit vorsätzlich!  Sie können sich deswegen vorsätzlich geohrfeigt fühlen !

    :Distort:

     

    STIN sagt:

    10. August 2018 um 11:18 am

    Es gibt zig Khlongs, die vom Phetchaburi Richtung Meer gehen. Nur die meisten kommen nicht mehr an.

    Einer der Groessten laeuft neben der 3176

    https://www.google.com/maps/@13.2090908,99.96989,14.29z/data=!5m1!1e4

    Es gibt nur noch kaum welche, die bis zumMeer durchgehen.

    sag mal, schwimmst du gerne in der “Schei..e” wenn du als Tourist nach TH fliegst und dich dann am Beach wohlfühlen möchtest.
    Stell dir vor, die Khlongs fliessen ins Meer und auf dem Weg dort hin werden Fäkalien reingeschüttet, bzw. fliessen rein.
    Cholera unter den Touristen wäre dann garantiert – und die dann alle ohne KV. Tolle Aussichten…..

    Khlongs sind Wasserwege und man benötigt die heute nicht mehr, daher kommen alle weg.

    SIE selbst haben abgestritten in Khlongs und ihre ICs würde Abwasser reinlaufen! Jetzt wollen Sie die Khlongs durch ICs ersetzen und schon haben sie die Schei*se weggezaubert! 

    5555

    Glaubt Ihnen aber keiner.

    Sie haben viel Ähnlichkeit mit vielen Thais,  die sich ständig selbst belügen und die Wahrheit auch vor sich selbst weglächeln. 

    Das ging aber bei den vielen KleinKhlongs nicht,  weil Ausländer und Thailänder sie sehen und wissen was da kommt! 

     

    Es gibt nur noch kaum welche, die bis zumMeer durchgehen.

    und das ist gut so – Fäkalien ins Meer!!!!!!!!!!!!! Wahnsinn.

    Beschränkte sehen keine andere Lösung? 

    Siehe Bild oben,  das Sie nicht benutzen dürfen,. .  schonmal was von Kläranlage gehört?!!!!!! So etwas gibt es schon seit Jahrtausenden!  Und das Problem ist doch schon seit Jahrhunderten bekannt. 

    Über Gebührenhaushalte könnten "über Nacht" 10-20.000" Kläranlagen gebaut und betrieben werden, ohne den Staatshaushalt mit nur einem Setang zu belasten. 

    Das BIP würde explodieren und es gäbe 200.-400.000 neue Arbeitsplätze. ( bei Abfall auch) .

    Das Dicke was sich unten absetzt wird mit Schaufelbaggern rausgeholt und in als Düngegranulat in Gummiplantagen verarbeitet. 

    Für Starkregen gibt es dann Vorfluter (internationaler Standard ) wo das Wasser starkverdünnt ins Meer geht. 

    Ansonsten sind die Wasser- Hyazinthen sehr gute biologische Kläranlagen. 

    Sie und Ihre Organisation lassen aber jetzt wieder einen dieser ICs bauen der alles zerstören wird und vor allem ist dann das Wasser immer noch nicht geklärt.  Sie leiten nämlich die ganze Schei*se zu 100% über den Fluss ins Meer und versauern die Felder,  wovon in 10Jahren keiner mehr leben kann. 

    Warum hassen Sie und Ihr Netzwerk die "Thais" so?!! 

    Es hat in PhetchaBuri wieder nicht geregnet!

    daher gibt es auch keine Regenwarnung für Petchaburi – aber weltweite Flutwarnungen.

    http://www.nationmultimedia.com/detail/national/30351681

    WO lesen Sie da was von "weltweiter Flutwarnung"?!

    Du mischst diese beiden verschiedenen Warnungen immer noch. Den Leuten selbst ist es egal, von was sie weggespült werden.
    Es gibt Warnungen schon seit 4 Tagen, die Thais mauern schon ihre Geschäfte zu. Kam gestern wieder auf PBS.

    Ich mische gar Nichts! 

    Sie sind es,  der nichts versteht! 

    Die TMD,  was das offizielle MitteilungsOrgan der Regiering ist (und sonst gar nichts!!!! ) gibt die Warnung heraus,  für "oben+unten" wie Sie das laienhaft nennen. 

    Beim Regen ist,  wie Sie seit eben eingestehen (gestern haben SIE es abgestritten !) PhrachaBuri NICHT betroffen und bei der Flutwarnung auch nicht. 

    Auch wenn es eine Pauschle Warnung für den gesamten Golf gibt,  sieht man in der von mir extra beigefügten Wellenkarte,  auch hier ist das Schönwetterloch Nicht betroffen,  weil dort alles grün+gelb bleibt. 

    Auch die Aussichten sind gut

    ja, von oben. Von unten weniger.

    Doch siehe oben und Karte 'WellenGrid'! 

     

    In der Wetterwarnung ist immer noch nicht PhetchaBuri dabei!

    richtig, gibt aktuell nur Flutwarnungen für Petchaburi.

    Nein!  Es gibt keine Flutwarnung! 

    Wenn sie dabei bleiben,  zitieren Sie das wörtlich oder halten …. sich bedeckt!!!!!

    Warum auch, das ist nur in dem vielzitierten Fake der Nation!

    nein, in allen Medien der Welt.

     

    Doch! Wir wollen erstmal ganz klar festhalten,  auch in dem von IHNEN hier zitierten Nationartikel steht der Fake mit der Wetterwarnung drin,  was Sie ja mittlerweile selbst als Betrug anerkennen. 

    Es steht auch nichts von einer "Wellenwarnung" PhatchaBuri drin,  auch nicht für BKK,  Patthaya und andere Küstenorten.

    DAS ist einzig eine "Erfindung" der LP und wird von Ihnen und anderen verbreitet.

    In der Offiziellen Meldung der Regierung steht wieder nichts davon drin und Sie verbreiten hier Volksverängstigung! 

    Hier auf Channel 3 – Flutwarnung für Petchaburi

    https://www.youtube.com/watch?v=VlJy6w43Eu4

    Dann sollte man mal dort nachfragen,  wo sie die Warnung herhaben. 

    RICHTIG IST,  AM DAMM LÄSST MAN WASSER AB,  DAS WOHL VON "HINTEN" FÜR HOCHWASSER SORGEN WIRD. 

    Wobei immer noch nicht klar ist,  wieviel da im Stausee tatsächlich zuläuft. 

    Ist das weniger als 150qbm pro sec,  ist hier ein großer Betrug im Gange! 

    Wenn man dann tatsächlich über 150qbm pro sec ablässt,  und durch das DANN entstehende Hochwasser kommen Menschen zu schaden,  dann wäre das zumindest vorsätzlicher Totschlag!!!!!

    Nochmals deine Lügen, wird wieder gelöscht. Solange, bis du ordentlich diskutieren kannst. Mit Nachweisen für deine
    Behauptungen, wie wir es hier machen.

    Sie bezeichnen mich als Lügner und haben die Macht meine Meinungzu löschen. 

    ICH bezeichne Sie aber als Verbrecher und werde das immer wieder,  klarstellen! 

    Aber sie sind ja nicht mehr in TH,  nur Ihre Bauernopfer!? ??

    Die Grafik unten macht klar,  da ist etwas sehr "schief" gelaufen,  denn so viel Wasser kann nicht in einer Sekunde zulaufen. 

    Ansonsten siehe weiter unten und bei den Löschungen! 

    • Siamfan sagt:

      Hier ist ein Beitrag von STIN verschwunden. 

      Ruft man den auf,  hängt sich alles auf. 

      Ansonsten ist mir ein Fehler  unterlaufen , ich habe von "PhrachaBuri" geschrieben,  was aber natürlich PhetchaBuri heißen sollte! 

      Stimmt,  Namen sind nicht meine Stärke,  vor allem wenn STIN dann auch noch in der Überschrift von Petchburi schreibt. 

      • Raoul Duarte sagt:

        Siamfan:    ich habe von "PhrachaBuri" geschrieben

        Jein.

        Sie wechseln pausenlos von "PhrachaBuri" zu "PhetchaBuri" oder "PhatchaBuri" – die Rede ist aber von Petchaburi oder Petchburi.

        Manchmal auch mit einem “h”.

  5. Raoul Duarte sagt:

    Nation:    Katastrophen-Warnungen wurden herausgegeben, da heftige Regenfälle Sturzfluten und Erdrutsche in 37 Provinzen Thailands verursachen werden, teilte die Meteorologische Abteilung mit.

    Zu den gefährdeten Provinzen gehören Surat Thani, Chiang Rai, Ubon Ratchathani, Nakhon Phanom, Kanchanaburi, Lop Buri, Saraburi, Chachoengsao, Chon Buri, Krabi, Phuket, Phang Nga und Trang.

    Nation:     In der Provinz Phetchaburi entsteht das wachsende Hochwasserrisiko durch Wasser aus dem überlasteten Kaeng Krachan Dam.

    Die Behörden haben vorausgesagt, daß die Stadt Phetchaburi selbst für etwa 14 Tage von diesem Wochenende überflutet werden könnte. 

     

  6. siamfan sagt:

    Wieder ist ein umfangreicher Beitrag weg, weil es keine Sicherheitsfrage gibt!

    Es gibt zig Khlongs, die vom Phetchaburi Richtung Meer gehen. Nur die meisten kommen nicht mehr an.

    Einer der Groessten laeuft neben der 3176

    https://www.google.com/maps/@13.2090908,99.96989,14.29z/data=!5m1!1e4

    Es gibt nur noch kaum welche, die bis zumMeer durchgehen.

    Es hat in PhetchaBuri wieder nicht geregnet!

    https://www.tmd.go.th/en/province_weather_stat.php?StationNumber=48465

    Auch die Aussichten sind gut

    https://www.tmd.go.th/en/province.php?id=70

    In der Wetterwarnung ist immer noch nicht PhetchaBuri dabei!

    xxxxxxxxxxxxxxxxx zensiert – Lügen und Fakes.

    • STIN STIN sagt:

      Es gibt zig Khlongs, die vom Phetchaburi Richtung Meer gehen. Nur die meisten kommen nicht mehr an.

      Einer der Groessten laeuft neben der 3176

      https://www.google.com/maps/@13.2090908,99.96989,14.29z/data=!5m1!1e4

      Es gibt nur noch kaum welche, die bis zumMeer durchgehen.

      sag mal, schwimmst du gerne in der “Schei..e” wenn du als Tourist nach TH fliegst und dich dann am Beach wohlfühlen möchtest.
      Stell dir vor, die Khlongs fliessen ins Meer und auf dem Weg dort hin werden Fäkalien reingeschüttet, bzw. fliessen rein.
      Cholera unter den Touristen wäre dann garantiert – und die dann alle ohne KV. Tolle Aussichten…..

      Khlongs sind Wasserwege und man benötigt die heute nicht mehr, daher kommen alle weg.

      Es gibt nur noch kaum welche, die bis zumMeer durchgehen.

      und das ist gut so – Fäkalien ins Meer!!!!!!!!!!!!! Wahnsinn.

      Es hat in PhetchaBuri wieder nicht geregnet!

      daher gibt es auch keine Regenwarnung für Petchaburi – aber weltweite Flutwarnungen.

      http://www.nationmultimedia.com/detail/national/30351681

      Du mischst diese beiden verschiedenen Warnungen immer noch. Den Leuten selbst ist es egal, von was sie weggespült werden.
      Es gibt Warnungen schon seit 4 Tagen, die Thais mauern schon ihre Geschäfte zu. Kam gestern wieder auf PBS.

      Auch die Aussichten sind gut

      ja, von oben. Von unten weniger.

      In der Wetterwarnung ist immer noch nicht PhetchaBuri dabei!

      richtig, gibt aktuell nur Flutwarnungen für Petchaburi.

      Warum auch, das ist nur in dem vielzitierten Fake der Nation!

      nein, in allen Medien der Welt.

      Hier auf Channel 3 – Flutwarnung für Petchaburi

      https://www.youtube.com/watch?v=VlJy6w43Eu4

      Nochmals deine Lügen, wird wieder gelöscht. Solange, bis du ordentlich diskutieren kannst. Mit Nachweisen für deine
      Behauptungen, wie wir es hier machen.

    • Siamfan sagt:

      xxxxxxxxxxxxxxxxx zensiert – Lügen und Fakes.

      Sie haben hier einmal einen Ähnlichen Beitrag ganz gelöscht und jetzt zensieren Sie den entscheidenten Teil. 

      Ich bleibe bei meiner MEINUNG ,  hier läuft ein Krummes Ding und Sie stehen bis zu den Hüften in der Schei*sbrühe.

      xxxxxxxxxxxxxxzensiert – sinnbefreit

      • STIN STIN sagt:

        Ich bleibe bei meiner MEINUNG , hier läuft ein Krummes Ding und Sie stehen bis zu den Hüften in der Schei*sbrühe.

        ausatmen bitte…..
        Wie schon erwähnt – es gibt Flutwarnungen für viele Provinzen, inkl. Petchburi – momentan sind es 37.
        Es gibt Wetterwarnungen – da ist Petchaburi nicht dabei – nur bei den Flutwarnungen.

        Das alles haben wir nachgewiesen und belegt. Du hast uns nur die Wetterwarnungen vorgelegt – die Flutwarnungen vermutlich
        vergessen. Ob vorsätzlich, lassen wir mal dahingestellt.

    • Siamfan sagt:

      In der Wetterwarnung ist immer noch nicht PhetchaBuri dabei!

      xxxxxxxxxxxxxxxxx zensiert – Lügen und Fakes.

      Ist das die neue Art zu löschen?

      Sie machen es sich sehr einfach!

      Für mich sind Sie einfach nur Lächerlich! 

      Viel Spass in Nord Korea! 

      Mein Angebot Steht! 

      • Raoul Duarte sagt:

        Siamfan:    Für mich sind Sie einfach nur Lächerlich

        Sie raffen es wirklich nicht, wer sich hier lächerlich macht mit seinen Schwurbeleien, Lügen und Verschwörungs-Theorien? 

  7. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Siamfan:    Ach,  eben kam im TV , das in Phuket gefangene Krokodil stammt wohl aus Ranong! 

    So dumm ist nicht einmal ein "croc", daß es sich freiwillig in einer solchen Gegend aufhalten würde …

    Thaiger:    Experten glauben, daß "Yanui", das vielgereiste Krokodil, ein (weibliches) Mischkrokodil ist. Es werden jedoch noch mehr DNA-Tests durchgeführt.

    "Yanui" ist ein Krokodil im Alter von 6-7 Jahren, 2,5 m lang und etwa 150 kg schwer. 

    Thaiger:    "Wir haben festgestellt, dass ihr Maul recht schmal ist. Sie hat große Schuppen an ihrem Hinterhauptbein und kleine Schuppen an der Seite ihres Körpers", sagte Montri Sumonta vom Fischereiforschungs- und Entwicklungszentrum.

    "Yanui" kann sich sehr schnell bewegen. Sie ist sehr stark und ist eine gute Schwimmerin.

    Thaiger:    Auf "Yanui" wurde auch viel Moos gefunden. Dies deutet darauf hin, dass "Yanui" lange Zeit im stillen Wasser gehalten wurde.

    Nur ein "Experte" hält anscheinend noch immer an seiner Verschwörungs-Theorie fest, das ganze war nur ein von Kleinkindern hergestellter "photoshop-Fake".

  8. Siamfan sagt:

    Das ist nur eine FakeWerbung für PV!  PV liefert von Der Kapazität her nur 20% und das noch mit einem hohen Blindstromanteil. 

    Die billigen Wechselrichter aus China,  kann man in D nicht mehr verkaufen,  aber TH jubelt man diese Landenhüter unter. 

    Hier und eigentlich überall wird eine Gefahr konstruiert,  die ANGEBLICH von Staudämmen ausgeht. 

    Ich werde mir immer sicherer,  dieser volle Stausee,  wurde betrügerisch erzeugt!!!

    Das ist alles einem sehr kranken Hirn entsprungen!! 

    Den Khlong den man jetzt ausbaggert,  den gab es wohl schon mal. 

    Es gibt bis Hundert kleine Khlongs,  die vom Fluss ins Meer gingen,  viel ist davon nicht mehr funktionsfähig! 

    An der Küstenstrasse 4028(auch 4012,4033) ist dann meist Ende.  Dort wird wohl Salz gewonnen(? weil es da so wenig regnet)  Fischzuchten,  Restauranta,  Resorts,  ,…..

    Alles zu gebaut. 

    Dadurch muu das ganze Oberflächenwasser über den Fluß ins Meer abgeführt werden. 

    Das hatte ich im Tiefen Süden schon mal aufgezeigt. 

    Nichts ist sicher!  

    Das fängt beim Kondom an und selbst Atombunker können versagen. 

    Aber das was der große König gemacht hat,  ist sicher und nicht wie man das hier vorsätzlich verdreht und schlecht macht. 

    Auch der BehelfsTeich in Laos ist in jeder Beziehung von der Qualität in TH meilenweit entfernt. 

    Webseite nicht erreichbar!  555555

    • Siamfan sagt:

      Der Oberhammer ist das mit den Schleppbooten. 

      Kam das nicht von des Teufels "toten" Photographen?!

      Der Beweis ist in BKK nicht erbracht worden,  weil es nur bei Ebbe funktioniert hat! 

      55555555555555555555555

      Und als man die Presse eigeladen hatte,  war gerade Flut! 

      :Overjoy:

      Würde mich nicht wundern,  wenn die LP , die RegenmacherFlotte nach PhrachuapBuri schickt! 

      Dachte eh schon die ganze Zeit,  die wären hier bei uns.  Vermutlich haben die Chinesen ihre Regenkanonen zur Verfügung gestellt.

      5555555555

      Ach,  eben kam im TV , das in Phuket gefangene Krokodil stammt wohl aus Ranong! 

      555555555

      • STIN STIN sagt:

        Der Oberhammer ist das mit den Schleppbooten.

        Kam das nicht von des Teufels “toten” Photographen?!

        Der Beweis ist in BKK nicht erbracht worden, weil es nur bei Ebbe funktioniert hat!

        ja, da hat schon die ganze Welt gelacht, als man mit Booten Wasser antreiben wollte.

        Und als man die Presse eigeladen hatte, war gerade Flut!

        das machen meist dann die Beamten und geben es bei Presseerklärungen dann an die Medien weiter.
        Du meinst also, das wären auch nur Schauspieler und die Regierung lügt schon wieder?

        Würde mich nicht wundern, wenn die LP , die RegenmacherFlotte nach PhrachuapBuri schickt!

        und dazu erklärst du noch, wie Journalisten Beamten Befehle erteilen können?
        Ich ahne was – du verwechselst LP mit Regierung – wäre dann eher LR das richtige.

        Ach, eben kam im TV , das in Phuket gefangene Krokodil stammt wohl aus Ranong!

        du meinst, die Regierung lügt hier auch, weil TV ist unter staatlicher Kontrolle – aktuell alle Sender.

  9. Raoul Duarte sagt:

    Dann halt auch noch einmal in diesem Thread:

    Nation:    PHETCHABURI wird dieses Wochenende überschwemmt werden, auch nachdem das Royal Irrigation Department den Abfluß aus den vorgelagerten Gebieten gestoppt und sogar verlangsamt hatte.

    Die Abteilung erwartet, daß die Wassermenge im Phetchaburi Fluß am Samstag ihren Höhepunkt erreichen wird, mit 230 bis 250 Kubikmeter Wasser, das pro Sekunde in den Phetch Dam fließt.

    Alles weitere bitte selbst lesen.

  10. Siamfan sagt:

    Anhang

    Mitten beim Schreiben verschwidet ein kritischer Beitrag! 

    Mein Gott was haben Sie "tolles" Team! 

    Warum gibt es immer noch nicht,  wie versprochen,  die Sicherheitsabfrage. 

    Ich widerspreche  diesem Beitrag

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/26808#comment-79490

    Was fehlt ist der nachgewiesen Zufluss in den Stausee. 

    Ich halte das für eine schlecht gemachte Fakemeldung der LP! 

    XXXXXX XXXXXXXXX

    • STIN STIN sagt:

      Mitten beim Schreiben verschwidet ein kritischer Beitrag!

      hab in den Logfiles geguckt, nein – nie beim Server angekommen.
      Vll hat TrueNet keine Kohle mehr – bieten auch bei der Frequenz-Ausschreibung als einzige nicht mit.

      Warum gibt es immer noch nicht, wie versprochen, die Sicherheitsabfrage.

      es gibt so etwas nicht, hab schon die Russen gefragt.

      Ich widerspreche diesem Beitrag

      http://www.schoenes-thailand.at/Archive/26808#comment-79490

      Was fehlt ist der nachgewiesen Zufluss in den Stausee.

      na endlich ein korrekter Widerspruch – wird schön langsam….. 🙂

      Hab nochmals nachgesehen, nein – kein Fake der LP, die es in TH nicht gibt.
      Es ist so, wie in den Medien geschrieben. Nur ob die Regierung alles korrekt macht, das wissen natürlich auch die Medien nicht.
      Die können nur das schreiben, was sie vor Ort sehen, was die Menschen vor Ort berichten usw. – wenn die Regierung lügt, dafür kann auch
      die Presse nichts.

      Was die eigentlich andauernd hier erklärst – sollte dann eher Lügen-Regierung heissen, egal ob weisse Lügen oder schwarze.
      Nicht die Presse schreibt falsch, die Regierung erklärt bei Pressekonferenzen einfach alles falsch, sei es bei den VT, sei es bei
      Wirtschaftszahlen, (wie unter Yingluck) – und die Medien decken tw. Lügen auf.

      Da du keinerlei Überblick und Kenntnisse von TH hast, schiebst du das einfach der Presse in die Schuhe, ist aber nicht so, weil nicht
      jede Presse recherchiert selbst. Viele übernehmen bei Regierungs-Presseerklärungen einfach dieses.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)