Songhkla: Universitätsklinik rettet mittellosen Briten das Leben und fordert zu Spenden auf

Das Prinz-von-Songkhla-Universitätskrankenhaus organisiert nun eine Spendenaktion,
da sie einen 78-jährigen Briten operiert und ihm damit das Leben gerettet haben. Der Brite hat aber nicht genug Geld um nachhause zurückkehren zu können.

Die Operation hat eine Million Baht gekostet, die der pensionierte Marineoffizier nicht aufbringen konnte. Kenneth George Smith teilte den Medien aus seinem Krankenhausbett mit, dass er die Hilfe des Hospitals Songkhlanagarind sehr schätze und froh wäre, wenn er nach Hause zurückkehren könne, um seine Tochter und seine Enkel zu sehen.

Nach Auskunft von Dr. Ruangsak Leethanaporn, dem Direktor des Krankenhauses, wurde der Patient aus dem Samui-Krankenhaus mit der Schwellung einer Arterie in seinem Bauch nach Songkhla verlegt.

Sie sei kurz vor dem Platzen gewesen, was für den Patienten den sicheren Tod bedeutet hätte. Das Hospital habe eine komplizierte endovaskuläre Aortenreparatur durchführen müssen, um das Leben des Briten zu retten. Dr Ruangsak  erklärte weiter,das  die Operation über eine Million Baht kostet, aber das Krankenhaus habe es aus humanitären Gründen getan, um das Leben des Mannes zu retten.

Das Hospital hat sich inzwischen mit der Ausländerbehörde in Verbindung gesetzt, um alle Dokumente vorzubereiten, damit Smith nach Hause fliegen kann. Dr. Ruangsak forderte die Öffentlichkeit zu Spenden auf, um Smith den Heimflug zu ermöglichen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Kommentare zu Songhkla: Universitätsklinik rettet mittellosen Briten das Leben und fordert zu Spenden auf

  1. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Ich war in D privatversichert , als Beamter,  habe aber NIE in einem ersteKlasse Einzelzimmer gelegen,  weil ich dann hätte zuzahlen müssen. 

    Unsinn.

    Als kleiner Beamter waren Sie nicht "privat versichert", sondern anscheinend nur über die sog. Beamten-"Beihilfe" zuschußberechtigt – und auch da gibt es wieder (je nach Versicherungs-Abschluß) sehr große Unterschiede: Von den "Basis"- über "Premium"- bis hin zu "Komfort"-Tarifen.

    Daß Sie nie in einem 1.-Klasse-(Einzel-)Zimmer behandelt wurden, zeigt doch nur auf, wie schlecht Ihr Vertrag gewesen ist. Je früher ein solcher PKV-Vertrag abgeschlossen wird, umso niedriger der mögliche Zuschlag.

    Wer also jünger und gesünder als andere eingestiegen ist, konnte bessere Leistungen zu niedrigsten Tarifen abschließen. Auch Chefarzt-Behandlung im Erste-Klasse-Zimmer (heutzutage inkl. W-LAN, privatem Telefon-Anschluß).

    In vielen (guten) PKH in Europa gibt es z.B. freie Auswahl aus 5, manchmal auch mehr verschiedenen Menues zu über den Tag verteilten Wunsch-Zeiten, Bademantel, Kosmetik-Box mit Marken-Inhalt und vieles mehr. Halt wie im sehr guten Hotel auch.

  2. Siamfan sagt:

    STIN sagt:

    14. August 2018 um 8:33 pm

    Ich fresse seit Jahren Medikamente, die ich jetzt reduzieren konnte,
    auf mein Drängen. Es ist absolut nicht förderlch, dass PKHs in TH selbst die Medikamente vertreiben!!!

    machen sie ja nicht. Die haben nur – wie in DACH auch, KH-Apotheken. Das gibt es in D auch.

    In Rechtsstaaten, wo es auch einen Ehrenkodex für Ärztr gibt, gilt die Regel:

    Wer verschreibt, der nicht vertreibt!

    hat sich auch schon überholt. Krankenhäuser haben in DACH eigene Apotheken im Haus.

    Den Frauen, denen man schon zweimal den Bauch wegen einem Kaiserschnitt aufgeschlitzt hat, legt man auch hinten rum (ohne die Wahrheit zu sagen) nahe, sich den Blinddarm gleich mit herausnehmen zu lassen.

    ja, die Aufklärung dazu ist gesetzlich vorgeschrieben, da ein 3. KS ev. tödlich sein kann.
    Also klärt man nach dem 2. spätestens auf, auch gleich vorsichtshalber den Blinddarm rauszunehmen, so dass man dann nicht
    ev. wegen einem läppischen Blinddarm stirbt.

    Passt schon so….

    Das mit dem Kaiserschnitt, ich SCHÄTZE in TH bereits über 70% allerGeburten!!!

    nein, liegt in PKHs bei um die 50% und in staatlichen um die 25-30%. PKH gehen jene, die es selbst möchten.
    Ist leider ein Trend weltweit. Müsste abgeschafft werden.

    Es ist eine weitere Verleumdungs- Kampagne der LP, dass man Staatskhs Urlaubern nicht zumuten kann.

    nein, kann man nicht.

    Geh mal ins KH Rayong. Da wird dir übel. Ratten, Kakerlaken, Angehörige schlafen unter den Betten der Kranken und schnarchen, die
    Kranken stöhnen die ganze Nacht. Keine Ruhe, Lärm und nochmals Lärm, Licht und Moskitos.
    Es gibt Farangs, die haben fluchtartig das staatl. KH verlassen.

    Meine einzige Hoffnung ist, TH wird mit dem Reformergebnis und den Wahlen
    weltweit anerkannt und dann werden auch die Verbrecher der LP an TH ausgeliefert.

    nein, gibt keine Reformen, Prayuth hat schon dafür entschuldigt.
    Die Verbrecher der LP, du meinst also den Sohn Thakins mit Voice-TV und die Eigentümer der 3000 LP-Stationen?
    Ja, das macht man ja schon.

    Wenn die neuen Drogengesetze kommen, hat es Platz genug im Knast.
    Und 6,5 Monate im thailändischen Knast, wird weltwrit “anerkannt”.

    ja, sicher. Dann kann man auch Rothemden von der RedNews LP einsperren.
    Ansonsten gibt es in TH ja keine LP mehr, hat Prayuth alle verboten.

    Link oder :Liar: für alles was Sie hier behaupten und nachbessern! 

    Natürlich hat weltweit jedes Kh für die stionäre Versorgung eine Apotheke. 

    Darum ging es aber nicht und das wissen Sie,  warum also wieder diese Verdreherei! 

    Es geht um di Medikamente für zu Hause. 

    Ich habe mal einen Bekannte zum Check in ein Privat KH gefahren. Da haben die einen kleinen Check für <3.000TB (?) angeboten. 

    Habe ich machen lassen. 

    Hinten bekam ich Medikamente und eine Rechnung über rd 6.000TB.

    Das waren Knobloch/Ginseng7

    Pillen,  wohl aus eigener Herstellung. In der Apotheke bekam ich sie "baugleich" in gleiche Menge für rd 300TB.

    Ich habe das Vertrauen in das Gesundheitswesen in TH verloren. 

    Auf der anderen Seite, ist das was die stins verbreiten,  auch wieder Volksverhetzung. 

    Jeder kann sich im staatlichen KH für 800-1.200TB pro Tag in ein Einzelzimmer mit Liege,  aircon,  TV,  …. legen. 

    Ich war in D privatversichert , als Beamter,  habe aber NIE in einem ersteKlasse Einzelzimmer gelegen,  weil ich dann hätte zuzahlen müssen. 

    Fastcalle  echten (<1%) PKHs in D haben auch ein Kassenzulassung und behandeln auch Patienten nach Kassentarifen. 

    Die meisten "pkhs", sind statliche KHs  die als AG (100% in Staatsbesitzt), also ÜBERHAUPT NICHT mit TH vergleichbar. 

    Ein staatliches KH bekommt von den Kassen einen Preis erstattet,  der auch Abschreibungen deckt, das wird aber nicht in InvestitionsRückstellungen gebucht,  sondern verschwurbelt. 

    Ist dann eine ErsatzInvestition unabweisbar,  gibt es großes Gejammer! 

    Dann müssen Kredite aufgenommen werden,  die eben die Kreditfähigkeit beim Rest der Verwaltung einschränkt! 

     

    STIN ist schon lange nicht mehr in TH. 

    Das UntergrundNetzwerk der LP,  macht was es will. 

    Ich denke,  die Reformregierung hat endlich erkannt,  was abgeht. 

    Wir hatten in D mal was ähnliches!

    Wurde dann aber auch irgendwie kaputt gemacht. 

    Eben geht man die Lügenpresse richtig an. 

    Es kommt Hoffnung auf! 

     

    • STIN STIN sagt:

      STIN ist schon lange nicht mehr in TH.

      wenn du STIN 1 meinst, der war in der Tat einige Monate nicht mehr dort.

      Das UntergrundNetzwerk der LP, macht was es will.

      in TH gibt es wenig LP, wird alles geschlossen.

      Ich denke, die Reformregierung hat endlich erkannt, was abgeht.

      ja, daher warnen sie Menschen wie dich, nicht andauernd Fakes einzustellen.

      Eben geht man die Lügenpresse richtig an.

      ne, dann müsste man Internet komplett sperren.
      Solange es Internet gibt, wird es Fakes geben. Menschen wie dich sollte man aus dem Verkehr ziehen.
      Wiegeln die Thais auf und geben falsche Fakes raus, das die VT sinken würden, obwohl die WHO und UN das Gegenteil behaupten und bei
      meiner Frau eine Verkehrskrisen-Sitzung die andere jagt.

      Solche Faker sollten ausgeschalten werden.

    • STIN STIN sagt:

      Link oder :Liar: für alles was Sie hier behaupten und nachbessern!

      hab mal die einzelnen Punkte durchgeguckt – alles schon belegt und hier eingestellt.
      Auch, das es keine Reformen bisher gibt und sich Prayuth dafür schon entschuldigt hat.

      Deine Lügen werden schon langsam kriminell.

      Fastcalle echten (<1%) PKHs in D haben auch ein Kassenzulassung und behandeln auch Patienten nach Kassentarifen.

      leider nicht.

      Die meisten “pkhs”, sind statliche KHs die als AG (100% in Staatsbesitzt), also ÜBERHAUPT NICHT mit TH vergleichbar.

      leider auch Lüge.

      Gehören meist Fresenius oder Helios. Die kaufen viele staatlichen, maroden KHs auf. Europa-weit.
      110 Krankenhäuser haben sie aus dem Staatsbesitz rausgekauft – nur in D.

      Bei allen aufgekauften, maroden und finanziell kaputten staatlichen KH´s passierte dann das:

      größten privaten Krankenhausbetreiber.

      Zu Helios gehören 110 Krankenhäuser in Deutschland, darunter sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wiesbaden und Wuppertal sowie 23 Rehabilitationskliniken. Die Gruppe mit Sitz in Berlin beschäftigt rund 66.000 Mitarbeiter.

      Quirónsalud betreibt 45 Krankenhäuser, 56 ambulante Gesundheitszentren und rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen Ballungsräumen Spaniens vertreten und beschäftigt rund 32.000 Mitarbeiter.

      Der Anspruch von Fresenius Helios ist höchste medizinische und pflegerische Qualität. Helios und Quirónsalud bieten eine hochwertige Medizin und leisten wesentliche Beiträge zu deren Weiterentwicklung. Hiervon profitieren die Patienten, denen Fresenius Helios modernste und überdurchschnittlich gute Diagnose- und Behandlungsverfahren bietet.

      Fresenius Helios – Ein Krankenhaus wird wieder gesund
      Nach der Übernahme durch Helios ist das zuvor hoch defizitäre Klinikum Krefeld wieder auf Wachstumskurs.

      https://www.fresenius.de/fresenius-helios

  3. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Ich hatte überleichte Kopfschmerzen geklagt und schon hatte man meiner Frau das Röntgen Meines Kopfes aufgeschwätzt,  dann wäre man auf der sicheren Seite. 

    Und was hat man gefunden? Ich schätze mal: Absolut NICHTS.

    Wie denn auch:

    Wenn jemand nichts im Kopf hat, kann man auch nichts finden.

  4. Siamfan sagt:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/26908#comment-79813

    Mir fehlt echt die Zeit,  auf diesen Mülö zu antworten,  zumal Teile in meinem Kommentar fehlen. 

    Ich warte,  bis die PKHs , ihre "Forderungen" belegt haben! 

    Ich fresse seit Jahren Medikamente,  die ich jetzt reduzieren konnte,  auf mein Drängen. Es ist absolut nicht förderlch,  dass PKHs in TH selbst die Medikamente vertreiben!!!

    :Angry:

    In Rechtsstaaten,  wo es auch einen Ehrenkodex für Ärztr gibt,  gilt die Regel:

    Wer verschreibt,  der nicht vertreibt! 

     

    Ansonsten ist natürlich fast jeder den Ärzten hörig! 

    Ich würde jetzt heute schon jahrelang Insulin spritzen. 

    Ja Blinddarm scheint der Renner zu sein. 

    Wenn einer mit DengueFieber im KH liegt Auch! 

    Den Frauen,  denen man schon zweimal den Bauch wegen einem Kaiserschnitt aufgeschlitzt hat,  legt man auch hinten rum (ohne die Wahrheit zu sagen)  nahe,  sich den Blinddarm gleich mit herausnehmen zu lassen. 

    Das mit dem Kaiserschnitt,  ich SCHÄTZE in TH bereits über 70% allerGeburten!!!

    Ich hatte überleichte Kopfschmerzen geklagt und schon hatte man meiner Frau das Röntgen Meines Kopfes aufgeschwätzt,  dann wäre man auf der sicheren Seite. 

    Die genauen Zahlen weißich nicht mehr,  ich habe an dem Tag über 6.000 bezahlt und das Röntgen lag bei über 5.000.

    Was man meiner Frau verschwiegen hat. 

    Es ist eine weitere Verleumdungs-  Kampagne der LP, dass man Staatskhs Urlaubern nicht zumuten kann. 

    Fakt ist,  es gibt da böse Schiebereien,  hin bis zum Psychoterror,  damit alle Patienten in den Privatbereich flüchten. 

    Auch hier wäre in Rechtsstaaten sicher schon die Kripo am Ball. 

    In TH wird das alles von Ihrem Patron gedeckt. 

    Keiner würde sich DAS gegen eine funktionierende Staatsmacht erlauben. 

    Zur Zeit,  ist das hier im Gespräch, keiner glaubt mehr an einen Erfolg,  weil die "Reichen" unbekümmert weiter machen. 

    Meine Hoffnung sinkt auch immer mehr. 

    Eins weiss ich,  wenn diese Verbrecher diese Pflicht Versicherung durchbringen,  war das der letzte Tropfen. 

    Das Wasser steht eh schon in der Oberflächenspannung über dem Rand. 

     

    Meine einzige Hoffnung ist,  TH wird mit dem Reformergebnis und den Wahlen weltweit anerkannt und dann werden auch die Verbrecher der LP an TH ausgeliefert. 

    Wenn die neuen Drogengesetze kommen,  hat es Platz genug im Knast.  Und 6,5 Monate im thailändischen Knast,  wird weltwrit "anerkannt".

    • Raoul Duarte sagt:

      Siamfan:    Eins weiss ich,  wenn diese Verbrecher diese Pflicht Versicherung durchbringen,  war das der letzte Tropfen. 

      Bitte noch einmal klar und deutlich:

      Wenn die Pflichtversicherung kommt, machen Sie was? Verlassen Thailand? Gehen zurück nach Deutschland? Oder hören gar auf zu schwurbeln?

    • STIN STIN sagt:

      Ich fresse seit Jahren Medikamente, die ich jetzt reduzieren konnte,
      auf mein Drängen. Es ist absolut nicht förderlch, dass PKHs in TH selbst die Medikamente vertreiben!!!

      machen sie ja nicht. Die haben nur – wie in DACH auch, KH-Apotheken. Das gibt es in D auch.

      In Rechtsstaaten, wo es auch einen Ehrenkodex für Ärztr gibt, gilt die Regel:

      Wer verschreibt, der nicht vertreibt!

      hat sich auch schon überholt. Krankenhäuser haben in DACH eigene Apotheken im Haus.

      Den Frauen, denen man schon zweimal den Bauch wegen einem Kaiserschnitt aufgeschlitzt hat, legt man auch hinten rum (ohne die Wahrheit zu sagen) nahe, sich den Blinddarm gleich mit herausnehmen zu lassen.

      ja, die Aufklärung dazu ist gesetzlich vorgeschrieben, da ein 3. KS ev. tödlich sein kann.
      Also klärt man nach dem 2. spätestens auf, auch gleich vorsichtshalber den Blinddarm rauszunehmen, so dass man dann nicht
      ev. wegen einem läppischen Blinddarm stirbt.

      Passt schon so….

      Das mit dem Kaiserschnitt, ich SCHÄTZE in TH bereits über 70% allerGeburten!!!

      nein, liegt in PKHs bei um die 50% und in staatlichen um die 25-30%. PKH gehen jene, die es selbst möchten.
      Ist leider ein Trend weltweit. Müsste abgeschafft werden.

      Es ist eine weitere Verleumdungs- Kampagne der LP, dass man Staatskhs Urlaubern nicht zumuten kann.

      nein, kann man nicht.

      Geh mal ins KH Rayong. Da wird dir übel. Ratten, Kakerlaken, Angehörige schlafen unter den Betten der Kranken und schnarchen, die
      Kranken stöhnen die ganze Nacht. Keine Ruhe, Lärm und nochmals Lärm, Licht und Moskitos.
      Es gibt Farangs, die haben fluchtartig das staatl. KH verlassen.

      Meine einzige Hoffnung ist, TH wird mit dem Reformergebnis und den Wahlen
      weltweit anerkannt und dann werden auch die Verbrecher der LP an TH ausgeliefert.

      nein, gibt keine Reformen, Prayuth hat schon dafür entschuldigt.
      Die Verbrecher der LP, du meinst also den Sohn Thakins mit Voice-TV und die Eigentümer der 3000 LP-Stationen?
      Ja, das macht man ja schon.

      Wenn die neuen Drogengesetze kommen, hat es Platz genug im Knast.
      Und 6,5 Monate im thailändischen Knast, wird weltwrit “anerkannt”.

      ja, sicher. Dann kann man auch Rothemden von der RedNews LP einsperren.
      Ansonsten gibt es in TH ja keine LP mehr, hat Prayuth alle verboten.

  5. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Es haengte sich wieder ein Beitrag vollkommen auf! Kam nur mit Kaltstart weiter!

    Unsinn.

    Kein Kommentar kann sich "aufhängen". Das kann nur der "Verfasser" durch unsachgemäße Bedienung seines Equipments verursachen. Und wenn dann noch Viren und ein unprofessioneller Provider hinzukommen, kann es durchaus zu "Problemen" kommen.

    Die kann aber jedes Kleinkind verhindern. 

  6. siamfan sagt:

    Es haengte sich wieder ein Beitrag vollkommen auf!

    Kam nur mit Kaltstart weiter!

    Wie hat man denn diese "lebensnotwendige" OP festgestellt?

    Ich denke wenn man eine Bauchspiegelung macht, findet man bei SEHR vielen Menschen etwas Aehnliches!?

    Warum ist der MarineOffizier nicht ins MilitaerKH in England?

    Der hat doch wohl eine Pension, warum kann der sich keinen Flug kaufen!!

    Wieviel von diesen gefaehrlichen OPs werden denn in TH bei Touristen gemacht!?

    Wieviele haben es nicht ueberlebt und sind einen natuerlichen Tod gestorben?

    Bei wieviel ueber 75jaehrigen Thais fuehrt man solche OPsdurch?

     

    Kann es nicht sein, wenn einer einen guten Versicherungsschutz hat, DANN "SUCHT" man nach teuren OPs!????

    DAS waere aber dann ein grosses Argument gegen die Pflichtversicherung!

    • STIN STIN sagt:

      Es haengte sich wieder ein Beitrag vollkommen auf!

      Kam nur mit Kaltstart weiter!

      Wie hat man denn diese “lebensnotwendige” OP festgestellt?

      Ultraschall, Magenspiegelung – keine Ahnung. Gibt viele Optionen.

      Ich denke wenn man eine Bauchspiegelung macht, findet man bei SEHR vielen Menschen etwas Aehnliches!?

      man findet bei vielen auch einen Blinddarm – unser Neffe wäre fast daran gestorben, ich nicht, weil ich es rechtzeitig entfernen liess.
      Kommt also immer auf das Stadium drauf an. Bei diesem Touristen war es dann wohl hochgefährlich.
      Ich denke nicht, das ein PKH eine teure OP empfiehlt, wenn sie wissen – das der Tourist keine Kohle hat.
      Das wussten die schon vorher, weil man wird immer gleich bei Einlieferung nach KV gefragt oder nach Kreditkarte.

      Warum ist der MarineOffizier nicht ins MilitaerKH in England?

      wenn er nicht mehr fliegen kann, wäre das schon fast kriminell.

      Der hat doch wohl eine Pension, warum kann der sich keinen Flug kaufen!!

      vll werden Miete usw. abgebucht, Kredite laufen o. dgl.

      Wieviel von diesen gefaehrlichen OPs werden denn in TH bei Touristen gemacht!?

      zumindest soviele, das es Millionen-Schäden gibt.

      Wieviele haben es nicht ueberlebt und sind einen natuerlichen Tod gestorben?

      lies den Satz nochmals langsam. 🙂

      Bei wieviel ueber 75jaehrigen Thais fuehrt man solche OPsdurch?

      in staatlichen KHs nicht mehr, in Privat-KHs schon.

      Kann es nicht sein, wenn einer einen guten Versicherungsschutz hat, DANN “SUCHT” man nach teuren OPs!????

      ich kenne keinen, der mit PKV eine teure OP haben möchte, nur weil er versichert ist.
      Aber könnte solche Irre schon geben. Das klärt dann sowieso der Vertrauensarzt der jeweiligen Versicherung.
      AIA, AXA usw. haben alle ihre Ärzte in den PKHs, die das dann kommentieren und aufzeichnen.
      DKV bekommt z.B. eine CD über die OP.

      DAS waere aber dann ein grosses Argument gegen die Pflichtversicherung!

      die Mehrheit der Farang möchte eine. 69% – siehe Umfrage.

  7. Raoul Duarte sagt:

    Prof. Dr. med. Siamfan:    Ich frage mich echt,  warum diese OP durchgeführt wurde

    Wie wär's, wenn Sie erst einmal lesen würden, bevor Sie wieder dummes Zeugs schwurbeln? 

  8. Siamfan sagt:

    Hier fehlt auch ein Beitrag von mir! 

    Wer hat hier denn Nachtschicht?

    • STIN STIN sagt:

      Hier fehlt auch ein Beitrag von mir!

      Wer hat hier denn Nachtschicht?

      Sollte STIN4 sein, aber der schläft meist dabei ein, wenn er deine Kommentare liest.

      • Siamfan sagt:

        Rotzlöffel,  ich habe Ihnen schon allen 40 mehrmals gesagt,  Sie sollen mich nicht duzen. 

        Sie machen es aber trotzdem,  um mich zu beleidigen. Ich habe Sie auch alle schon dafür symbolisch geohrfeigt,  aberleider gibt es darauf keine Reaktion. 

        Ich frage mich echt,  warum diese OP durchgeführt wurde! 

        Mein Nachbar hatte so was,  und damit ist er weltweit unter Millionrn.  Die Meisten wissen es gar nicht. 

        Nach 10-12 Jahrren ist er dann an einem Herzinfarkt  gestorben. 

        Auch,  jetzt sehe ich,  das war bei dem Offizier ja nir im Bauch. 

        Bei meinem Nachbar war das im Kopf. 

        Der hat doch als Soldat die beste Versorgung!

        Warum läßt er sich das nicht in Enhland machen. 

        Ausserdem hat er als MarineOffizier auch eine gute Pension,  von der er sich selbst einen Flug leisten kann. 

        Wie kommt jetzt STIN drauf,  der hätte keinen Versicherungsschutz?? 

         

        • STIN STIN sagt:

          Ich frage mich echt, warum diese OP durchgeführt wurde!

          steht doch im Bericht. Um das Leben des Briten zu retten.

          Mein Nachbar hatte so was, und damit ist er weltweit unter Millionrn. Die Meisten wissen es gar nicht.

          nein, hat er in dieser Form sicher nicht gehabt.

          Ich kann auch Krebs haben und noch 20 Jahre leben, weil erst im Anfangsstadium.
          Der andere hat es im Endstadium und stirbt.

          Der hat doch als Soldat die beste Versorgung!

          Warum läßt er sich das nicht in Enhland machen.

          kein Geld für den Rückflug, wie es aussieht. Wahnsinn…..
          Dabei gibt es für 10 EUR RKV mit Rückholung.

          Ausserdem hat er als MarineOffizier auch eine gute Pension, von der er sich selbst einen Flug leisten kann.

          scheinbar wohl aktuell nicht. Was hilft mir eine gute Pension, wenn ich am 2. eines Monats schon alles mit Girls durchgebracht habe,
          dann am 3. des Monats krank werde und Not-operiert werden muss.

          Wie kommt jetzt STIN drauf, der hätte keinen Versicherungsschutz??

          nein, hatte er in TH nicht. Lies doch genauer….
          Er konnte die KH-Kosten nicht aufbringen. Wohlgemerkt, kein PKH, sondern staatliches KH.

  9. Raoul Duarte sagt:

    Bisher scheint es (noch) nicht wirklich um die OP-Kosten zu gehen, sondern nur um das Ticket zu seinen Kindern. Wobei zu fragen bleibt, wieso denn diese ihrem Vater den Flug nicht bezahlen wollen/können.

    Sollte es sich bei dem pensionierten Marineoffizier um einen "Expat" handeln, der möglicherweise schon länger in Thailand gelebt hat, ist nur schwer nachzuvollziehen, wie er trotz der "Pension" plötzlich "mittellos" geworden ist.

    Es bleiben zu viele Fragen, um das alles auch nur ansatzweise bewerten zu können. Aber es gibt zuviele Anhaltspunkte, die (für mich) gegen eine Spende sprechen.

  10. STIN STIN sagt:

    das den Ausländern das nicht peinlich ist – sich von armen Thais was spenden zu lassen, damit sie
    nachhause fliegen können. Wahnsinn….. absoluter Wahnsinn.

    Ex-Marine-Offizier und keine 10 EUR für eine Auslands-KV. Unverständlich….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)