Tropensturm “Bebinca” wird Thailand weitere Überschwemmungen bescheren

Die Behörden bereiten sich auf den Angriff des neu angekündigten Tropensturm „ Bebinca „ vor, der sich mittlerweile als jüngste Bedrohung für Thailand herauskristallisiert hat. Laut den Angaben des Büros für Nationale Wasser Ressourcen „ Office of the National Water Resources ( ONWR ) „ wird der Tropensturm „ Bebinca „ in vielen Teilen des Landes erneut zu starken Regenfällen führen.

“Mit dem Tropensturm „ Bebinca „, der zwischen dem 15. und 16. August über Vietnam schwebt, werden auch die Regenfälle in Thailand erneut steigen. Die Dämme und Hauptflüsse im Norden, im Nordosten und im Osten des Landes werden sich ebenfalls erneut mit einem größeren Wasservolumen befassen müssen”, sagte Herr Somkiat Prajamwong, der Generalsekretär des Office of the National Water Resources ( ONWR ), gestern.

Schon vor knapp 14 Tagen hatte die Regierung am 2. August einen speziellen Krisenraum eingerichtete, um die Hochwassersituation in allen betroffenen Provinzen in Thailand besser zu kontrollieren und um auf etwaige Überschwemmungen besser vorbereit zu sein.

Vertreter der zuständigen Behörden sind vor Ort in diesem Krisenraum versammelt und arbeiten seitdem an der Analyse von Daten und der Integration des Wassermanagements.

“Wir werden täglich ein Update veröffentlichen, wenn die Wassersituation normal ist“ erklärte Herr Somkiat gestern. „Dagegen werden wir aber alle drei Stunden Updates für die überfüllten Wasser Reservoirs herausgegeben“, fügte er weiter hinzu. „Diese ständigen Updates über die aktuelle Situation soll den Menschen helfen, rechtzeitig Maßnahmen gegen das Hochwasser in ihrem Gebiet zu ergreifen“.

Bei heftigen Regenfällen besteht das Risiko von Sturzfluten, Überschwemmungen und Erdrutschen, betonte er. In einigen schweren Fällen verursachen diese Katastrophen nicht nur erheblichen Schaden an Häusern und dem Ackerland, sondern fordern leider auch Menschenleben.

Alleine gegen Ende des letzten Monats starben mehrere Menschen in der Provinz Nan aufgrund regenbedingter Erdrutsche.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung werden die drei großen Staudämme:

  • Kaeng Krachan in der Provinz Phetchaburi,
  • Nam Oun in Sakon Nakhon
  • und Vajiralonglorn in der Provinz Kanchanaburi

sehr genau vom Office of the National Water Resources ( ONWR ),überwacht, betonte er weiter.

Der Kaeng Krachan-Staudamm war gestern zu 102 Prozent gefüllt und hat 13,66 Millionen Kubikmeter Wasser abgelassen.

Der Nam Oun Damm war zu 103 Prozent voll und gab 6,23 Millionen Kubikmeter Wasser ab.

Der Vajiralongkorn Damm war zu 86 Prozent voll. Hier werden 42,65 Millionen Kubikmeter Wasser abgelassen,

fügte er weiter hinzu.

Ein Bewohner aus der Provinz Sakon Nakhon, Herr Sompong Pachai sagte gegenüber der lokalen Presse: “Ich beobachte jetzt genau den Wasserstand des Nam Oun-Flusses, weil ich mir Sorgen um mein Haus und mein Hab und Gut mache”.

In der Provinz Chiang Rai war der Huai-Khrai Deich am Montagabend wegen des starken Regens überfordert, und die Bewohner der tief liegenden Gebiete verbrachten die ganze Nacht damit, ihre Habseligkeiten in höhere Lagen zu verbringen.

In einer ähnlichen Entwicklung warnte die Abteilung für Katastrophenvorbeugung und -minderung gestern die Menschen in den Provinzen Surat Thani, Ranong und Phang Nga, sich auf mögliche Erdrutsche vorzubereiten.

In Ranong blockierte ein Erdrutsch teilweise mehr als 100 Meter der Straße von Phetkasem.

In der Provinz Nakhon Nayok, die nur wenige Autostunden von Bangkok entfernt liegt, stehen die zuständigen Behörden in Notfällen rund um die Uhr zur Verfügung.

Am Montag überfluteten die Abflüsse aus dem Khao Yai Nationalpark die stromabwärts liegenden Zonen und schnitten viele Touristen sowie ein Team einer Filmcrew von der Außenwelt ab. Dies veranlasste die Behörden, den betroffenen Menschen vor Ort sofort zur Hilfe zu eilen.

Herr Nuttapong Sirichaichana, der Gouverneur von Nakhon Nayok rief nach dem Vorfall eine dringende Sitzung mit mehreren Beamten an.

Eine Warnung wurde jetzt an 21 Dörfer entlang des Nakhon Nayok Flusses ausgegeben, der nur 200 Kubikmeter Wasser pro Sekunde aufnehmen kann.

Obwohl die Überschwemmung in Nakhon Nayok nachgelassen hat, ohne dass bisher von Opfern berichtet wurde, hat der Khun Dan Prakarn Chon Damm nun seine Wassertore geschlossen, um zu verhindern, dass der Fluss weiter überläuft.

Hier strömten pro Sekunde 183 Kubikmeter Wasser in den Fluss. /ONWR

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Kommentare zu Tropensturm “Bebinca” wird Thailand weitere Überschwemmungen bescheren

  1. Raoul Duarte sagt:

    Am 19. August sind betroffen: Mae Hong Son, Chiang Mai, Chiang Rai, Lamphun, Lampang, Sukhothai und Tak im Norden; Prachinburi, Sa Kaeo, Chonburi, Rayong, Chanthaburi und Trat im Osten; und Ranong, Phangnga und Phuket im Süden.

    Und eine weitere Nachricht zu Ranong: 

    Nation:    Straße von Ranong nach Chumphon nach mehreren Erdrutschen geschlossen

    Autofahrern wurde befohlen, bis auf weiteres eine Umgehungsstraße von Ban Hin Chang nach Tha Rua und dann weiter nach Ban Khao Nang Hong zu nehmen.

     

  2. Raoul Duarte sagt:

    Im Update-Beitrag geht's weiter zum Thema Bebinca:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/27109

  3. siamfan sagt:

    STIN sagt:

    17. August 2018 um 2:56 pm

    Ratten sind gefraessige Nagetiere!

    Bis eben konnte man bei Name und email doppeltanklicken und bekam eine Auswahl.

    Das haben wohl die Ratten hier und ueberall weggefressen!!

    nein, das wird im PC/Handy gespeichert. Löscht man z.B. die Autofill-Einstellungen – dann ist das alles weg und es geht wieder
    von vorne los. Vermutlich hast du das alles gelöscht.
    Wir können das nicht steuern, das ist auf deinem Handy oder PC eingerichtet.

    Ueberschwemmungen sind besonders gut, wenn man das ablassen der Daemme mit den Flutwellen des Oberflaechenwassers synchronisiert!

    erklär das mal den Thais, die abgesoffen sind, das Überschwemmungen eigentlich sehr gut sind. Aber vergiss dann nicht zu laufen, wenn er sein
    Messer zieht. Selten so eine kranke Erklärung gelesen.

    es interessiert keinen, wenn da auch Menschen und Kinder sterben!

    da könntest du recht haben. Hauptsache die U-Boote kommen bald von China oder sind schon da.

    Sie goutieren ja den Einsatz des Mobs!!?

    Verfaelschen Sie deswegen meinen Beitrag, in dem Sie Ihn aus dem Zusammenhang reissen?!

    DAS ist LuegenpressenStil!

    Es geht wieder, was also soll das Geschwurbel!?

    :Angry:

    XXXXXXXXXX!

    • STIN STIN sagt:

      Sie goutieren ja den Einsatz des Mobs!!?

      in der Tat, wenn man dem Volk die Meinungs- und Pressefreiheit wegnehmen möchte, dann sollte das Volk sich dagegen wehren.
      Nicht mit einem Bürgerkrieg – aber mit Demos, die so massiv sind, das die Armee es nicht wagen kann, da einfach reinzufeuern.
      Macht Prayuth wohl auch nicht – er ist nicht Suchinda.

      Verfaelschen Sie deswegen meinen Beitrag, in dem Sie Ihn aus dem Zusammenhang reissen?!

      dann müsstest du mir den Kommentar angeben, dann kann ich nochmals nachsehen.

      DAS ist LuegenpressenStil!

      nein, die LP vertrittst du hier ganz gut, mit deinen zusammen gewürfelten Ansichten und Fakebilder.

      • Siamfan sagt:

        Wie soll ich etwas "angeben", was Sie länbst gelöscht haben? !

        • STIN STIN sagt:

          Wie soll ich etwas “angeben”, was Sie länbst gelöscht haben? !

          einfach so machen, wie wir es machen.

          Alles belegen, Nachweise dazu einstellen und auf eigene Fakebilder verzichten.

          Siehe nun mein Kommentar über den Stromvergleich, alles doppelt belegt, mit Grafiken des stat. Bundesamtes.
          So soll es hier aussehen und keine Fakebilder, über die ganz Twitter und Facebook lacht.

          Wenn du mit den Medien Probleme hast, dann nimm halt amtliche Infoseiten/Quellen.
          Alles was in den Medien steht, steht auch irgendwo bei den Regierungs- Ministerien oder sonstigen Orga-Webseiten.
          Dann hast du kein Problem mit deiner LP mehr, auch wenn sie nur du liest.

  4. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Bangkok Post:  Die “Ban San"-Schule in Pua Bezirk von Nan mußte am Freitag den Unterricht ausfallen lassen, als schwere Regenfälle durch den tropischen Sturm Bebinca Gebiete dieser nördlichen Provinz verwüsteten.

    Nan Gouverneur Paisan Wimonrat hat alle Behörden vor Sturzfluten und Erdrutschen gewarnt.

    Bangkok Post:    Das "Department of Water Resources" ordnete die sofortige Evakuierung von 11 Dörfern im Distrikt Santisuk an, die von Überschwemmungen und Erdrutschen bedroht sind. 

    Die Meteorologische Abteilung wies darauf hin, daß der tropische Sturm Bebinca sich mit 16 km/h nach Westen bewegt. 

  5. Raoul Duarte sagt:

    SIAMFAN:    Wieder ein Beitrag beim Eingeben verschwunden!

    Jetzt auch noch ein Nick in Versalien? Neben "siamFan" und "sIAmfan" nun auch "SIAMFAN" und diverse andere "Schreibweisen"?

    Ihr verseuchtes Equipment macht es nicht mehr lange.

  6. siamFan sagt:

    Ratten sind gefraessige Nagetiere!

    Bis eben konnte man bei Name und email doppeltanklicken und bekam eine Auswahl.

    Das haben wohl die Ratten hier und ueberall weggefressen!!

    STIN-Schikane!

    Ueberschwemmungen sind besonders gut, wenn man das ablassen der Daemme mit den Flutwellen des Oberflaechenwassers synchronisiert!

    :Angry:

    es interessiert keinen, wenn da auch Menschen und Kinder sterben!

    • STIN STIN sagt:

      Ratten sind gefraessige Nagetiere!

      Bis eben konnte man bei Name und email doppeltanklicken und bekam eine Auswahl.

      Das haben wohl die Ratten hier und ueberall weggefressen!!

      nein, das wird im PC/Handy gespeichert. Löscht man z.B. die Autofill-Einstellungen – dann ist das alles weg und es geht wieder
      von vorne los. Vermutlich hast du das alles gelöscht.
      Wir können das nicht steuern, das ist auf deinem Handy oder PC eingerichtet.

      Ueberschwemmungen sind besonders gut, wenn man das ablassen der Daemme mit den Flutwellen des Oberflaechenwassers synchronisiert!

      erklär das mal den Thais, die abgesoffen sind, das Überschwemmungen eigentlich sehr gut sind. Aber vergiss dann nicht zu laufen, wenn er sein
      Messer zieht. Selten so eine kranke Erklärung gelesen.

      es interessiert keinen, wenn da auch Menschen und Kinder sterben!

      da könntest du recht haben. Hauptsache die U-Boote kommen bald von China oder sind schon da.

      • Siamfan sagt:

        Hauptsache es geht wieder,  trotz all ihrem Geschwurbel.  

        Was soll also die Lügerei? !

        Sie werden nie Fehler zugeben! 

        Hier fehlt doch schon wieder ein Beitrag? !

        Sie zitieren total aus den Zusammenhang  gerissen,  um die Leute gegen mich aufzubringen! 

        Die U-Boote baut jetzt TH selbst,  wußten Sie das auch nicht. 

        Ich habe Sie jetzt bald Hundertmal aufgefordert,  mich nicht zu duzen,  Sie tun es trotzdem , um mich zu beleidigen. 

        Sie spielen uns hier eine heile Welt wie bei der WaltonFamilie vor,  dabei kommt es mir vor,  Sie sind eine Symbiose väterlicherseits aus Scientology + AMWAY und auf der anderen Seite STASI + Anonymous. Was da jeweils dominant war,  weiß ich nicht , aber bei Unverschämtheit  und Blödheit,  haben Sie wohl zweimal "hier" geschrien! 

        :Overioy:

        • STIN STIN sagt:

          Die U-Boote baut jetzt TH selbst, wußten Sie das auch nicht.

          Lies mal meinen Kommentar genau durch, den vorletzten dazu. Da schrieb ich, das sich TH die Milliarden für die
          Planung/Forschung usw. – U-Boote selbst zu bauen, irgendwo hinstecken kann, weil wer soll die kaufen.
          Laos benötigt keine U-Boote, Kambodscha hat das Geld nicht dazu bzw. bekommt die bei Bedarf von China u.a. werden sicherlich
          keine U-Boote aus TH kaufen. Alles planlos…..

          Sie spielen uns hier eine heile Welt wie bei der WaltonFamilie vor, dabei kommt es mir vor, Sie sind eine Symbiose väterlicherseits aus Scientology + AMWAY und auf der anderen Seite STASI + Anonymous. Was da jeweils dominant war, weiß ich nicht , aber bei Unverschämtheit und Blödheit, haben Sie wohl zweimal “hier” geschrien!

          apropo Amway….
          wir vertreten seit Tagen nun einen Expat in TH gegen JuicePlus – auch so eine ähnliche Sekte mit MLM-Marketing.
          Das ist ein Mafia-Verein – Wahnsinn. Brainwashing pur und die Drohungen, wenn man aussteigen will sind pervers.

          Aber Regierungen in der EU machen nix dagegen. Nun sind wir dran….
          Gut möglich, das wir so eine Anti-Sekten-Blog gegen JuicePlus eröffnen um die Regierung wachzurütteln.

          Ich berichte dann weiter hier, falls das nötig sein sollte.

        • Raoul Duarte sagt:

          Siamfan:    … um die Leute gegen mich aufzubringen

          Nur die Ruhe …

          Das schaffen Sie doch ganz alleine. Da muß Sie niemand noch unterstützen. 

  7. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Mein Sohn, der drinnen die Leiter hielt und den Handlanger machte, sagte , er hätte große Angst um mich gehabt.

    STIN:    in welcher Sprache hat er das denn gesagt? Quelle? 

    Siamfan:    QUELLE ist das TMD.

    Die kümmern sich jetzt auch um Übersetzungen von Konversationen zwischen Ihnen und Ihrem minderjährigen Stiefsohn? Das ist mir neu. Danke für den Tip.

    Und passen Sie auf, daß die Behörden oder Ihre derzeitige Lebensgefährtin von Ihren “Vorhaut-Spielereien” nichts mitbekommt. Das wird übel.

  8. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    da braucht mir kein. …. xxx was zu erzählen oder mich öffentlich als Spinner hinzustellen. 

    Da haben Sie recht:

    Niemand muß Sie als Spinner hinstellen – das schaffen Sie schon ganz alleine.

  9. Siamfan sagt:

    Für mich sind Sie ein echt ein voll dummer XXXXX! 

    STIN sagt:

    16. August 2018 um 9:20 pm

    Mein Sohn, der drinnen die Leiter hielt und den Handlanger machte, sagte , er hätte große Angst um mich gehabt.

    in welcher Sprache hat er das denn gesagt?

    In PhetchaBuri hat es das ganze Jahr nur rd 470l/qm geregnet und in den letzten 7Tagen, etwas mehr als “NIX”!

    Quelle?
    Saugst du dir das aus den Fingern, in der Hoffnung – es wird schon keiner nachprüfen.

    QUELLE ist das TMD.

    Sind Sie neu hier.  Haben Sie den letzten Rotzlöffel abgelöst! ?

    Ich bin mir ganz sicher, bei der Überfüllung der der Dämme in PhetchaBuri ging es nicht mit rechten Dingen zu.

    man sollte diese Ladenhüter schnellmöglichst – notfall mit Hilfe der Amis, entfernen und die Natur wieder herstellen.
    Dann gibt es das Problem nicht mehr. Für Hochwasser müssen Deiche gebaut werden und zwar weltweit.

    Waarum lenken Sie wieder mit OT und Lügen ab? 

    Die beseidigten Deiche in der USA. 1.200.in etwa 100Jahren, waren überwiegend Giftseen von Minen,  DAS steht auch so in der von ihnen bis heute einzigen Quelle. 

    Für mich sind Sie ein ganz billiger Lügner. 

    Ich bin mir auch sicher, es wurde kaum noch Strom erzeugt. Dieser Sache weicht STIN AUS. wie der Teufel dem Weihwasser.

    ich interessiere mich hauptsächlich für das wesentliche. Bin weder Erbsenzähler, noch Eiervermesser usw.
    Mich interessiert es nicht, ob mit dem Ladenhüter Wasserkraft noch Strom erzeugt wird – besser wäre, es wird keiner mehr erzeugt.

    XXXXXXXXX!

    Ich bleibe dabei, seit fast 70 Jahren gibt es in TH keine Kontroll e für Regierung UND verwaltung.

    doch, die haben schon ein Kontrollsystem – aber das wird halt bei jeden Putsch ausser Kraft gesetzt und TH hat schon viele Coups hinter sich.

    SIE haben gerade einen Link verlang,  woist den ihrer??? 

    Die, die einen starken Patron im Rücken haben, nochmal schneller als andere, die auf den fahrenden Zug aufgesprungen sind!

    das ist richtig. Polizei boykottiert die Regierung. Das füllt halt dann das Militär aus.

    Nicht nur die Polizei und dieveigentlich immer wenige. 

    • STIN STIN sagt:

      Für mich sind Sie ein echt ein voll dummer XXXXX!

      da man bei dir immer alles umdrehen muss, damit es korrekt wird, bin ich also ein voll toller Kerl.
      Ich danke dir…..

      Die beseidigten Deiche in der USA. 1.200.in etwa 100Jahren, waren überwiegend Giftseen von Minen,
      DAS steht auch so in der von ihnen bis heute einzigen Quelle.

      die mein ich nicht. Du meinst die vergifteten Seen und Grundwasser-Spiegel von Monsanto. Ja, die gibt es auch, die meine ich nicht.
      Ich meine die 1400 Staudämme, tw. die grössten der USA – wurden entfernt.

      Ich meine also jene, die auch Wasser-KWs inkludiert haben.

      Das sind alles recht grosse Dämme.

      https://riverwatch.eu/de/dedamming/videos/damnation-us-dam-removal-documentary

      Von wegen Biberdämme und Minenseen.

      550 km Flüsse wurden wieder hergestellt – hervorragend.

      https://www.americanrivers.org/2018/02/dam-removal-in-2017/

      Nun warte ich auf die Quellen von deinen Erklärungen?

  10. Siamfan sagt:

    So,  habe in den letzten 3Tagen zwei große und 3 kleine Problemstellen im Dach erkannt und beseitigt. Bin dazu im 4. Stock über die 2,+m hohe Brüstung und auf der anderen Seit auf einen Vordachsims. 

    Mein Sohn,  der drinnen die Leiter hielt und den Handlanger machte,  sagte , er hätte große Angst um mich gehabt. 

    Ich antwortete ihm,  ich auf! 

    555555

    Stolz wie ein Spanier,  wartete ich auf das Unwetter, jetzt ist halb9 , alles trocken! 

    In den7Tagen hatten wir "nur"290l/qm,  im ganzen Jahr immerhin schon >3.400 l/qm.

    In PhetchaBuri hat es das ganze Jahr nur rd 470l/qm geregnet und in den letzten 7Tagen, etwas mehr als "NIX"!

    MIR IST SCHON KLAR,  IM REGENWALD,  HÄLT SICH DER REGEN WOCHEN IM BODEN UND GIBT DIESEN LANGSAM AB,  DESWEGEN IST DA JA EIN BACH / FLUSS.

    MIR IST AUCH KLAR, DA KOMMT MANCHMAL,  WENN IN BURMA DIE POST ABGEHT,  ETWAS RÜBER,  ABER EBEN NICHT VIEL UND NUR WENN ES RICHTIG HEFTIG ABGEHT. 

    Ich habe 4Jahre in so einer Region gelebt,  da braucht mir kein. …. Sesselfurzer was zu erzählen oder mich öffentlich als Spinner hinzustellen. 

    Wir bekamen von beiden Seiten die Unwetter mit,  aber nur während der ganz heftigen Phasen und die total abgeschwächt,  wodurch wir zusammen viel weniger Niederschlag hatten als jede der beiden Küstenregionen. 

    Ich bin mir ganz sicher,  bei der Überfüllung der der Dämme in PhetchaBuri ging es nicht mit rechten Dingen zu. 

    Das wird alleine durch das Verhalten der STINs und deren PsychoDeppen bestätigt. 

    Ich schätze,  wenn die Stromerzeugung läuft,  geht da pro Tag etwa 1/200el des Damminhaltes raus. Also in 20Tagen 10%!

    Ich bin mir auch sicher,  es wurde kaum noch Strom erzeugt. Dieser Sache weicht STIN AUS. wie der Teufel dem Weihwasser. 

    Wäre es so,  bleibt due dringende Frage,  warum wurde nicht die Korrejtur der Grenzwerte herbeizuführen. 

    Alleine so ein Skandal,  würde in D zur disziplinarischen "würdigung" des kompletten Wasserkopfes,  inklusive der Politiker führen , wenn sie bewußt involviert waren! 

    Ich bleibe dabei,  seit fast 70 Jahren gibt es in TH keine Kontroll e für Regierung UND verwaltung. 

    Deswegen haben sich ALLE Bereiche verselbständigt!

    Die,  die einen starken Patron im Rücken haben,  nochmal schneller  als andere,  die auf den fahrenden Zug aufgesprungen sind! 

     

    • STIN STIN sagt:

      Mein Sohn, der drinnen die Leiter hielt und den Handlanger machte, sagte , er hätte große Angst um mich gehabt.

      in welcher Sprache hat er das denn gesagt?

      In PhetchaBuri hat es das ganze Jahr nur rd 470l/qm geregnet und in den letzten 7Tagen, etwas mehr als “NIX”!

      Quelle?
      Saugst du dir das aus den Fingern, in der Hoffnung – es wird schon keiner nachprüfen.

      Ich bin mir ganz sicher, bei der Überfüllung der der Dämme in PhetchaBuri ging es nicht mit rechten Dingen zu.

      man sollte diese Ladenhüter schnellmöglichst – notfall mit Hilfe der Amis, entfernen und die Natur wieder herstellen.
      Dann gibt es das Problem nicht mehr. Für Hochwasser müssen Deiche gebaut werden und zwar weltweit.

      Ich bin mir auch sicher, es wurde kaum noch Strom erzeugt. Dieser Sache weicht STIN AUS. wie der Teufel dem Weihwasser.

      ich interessiere mich hauptsächlich für das wesentliche. Bin weder Erbsenzähler, noch Eiervermesser usw.
      Mich interessiert es nicht, ob mit dem Ladenhüter Wasserkraft noch Strom erzeugt wird – besser wäre, es wird keiner mehr erzeugt.

      Ich bleibe dabei, seit fast 70 Jahren gibt es in TH keine Kontroll e für Regierung UND verwaltung.

      doch, die haben schon ein Kontrollsystem – aber das wird halt bei jeden Putsch ausser Kraft gesetzt und TH hat schon viele Coups hinter sich.

      Die, die einen starken Patron im Rücken haben, nochmal schneller als andere, die auf den fahrenden Zug aufgesprungen sind!

      das ist richtig. Polizei boykottiert die Regierung. Das füllt halt dann das Militär aus.

  11. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    ThaiPBS:    Während sich der tropische Sturm "Bebinca" Vietnam nähert, wurden 36 Provinzen im Norden, Nordosten, Osten und Süden gewarnt, sich ab sofort auf intensive Regenfälle einzustellen. 

    Vom 16.-18. August besonders betroffen sind:

    – Mae Hong Son, Chiang Mai, Chiang Rai, Lamphun, Lampang, Phayao, Phrae, Nan, Uttaradit, Sukhothai, Phitsanulok und Tak im Norden;

    – Loei, Nong Bua Lamphu, Nong Khai, Bung Kan, Udon Thani, Sakon Nakhon, Nakhon Phanom, Khon Kaen, Kalasin und Mukdahan im Nordosten;

    – Nakhon Nayok, Prachin Buri, Sa Kaeo, Chon Buri, Rayong, Chanthaburi und Trat im Osten; und

    – Phetchaburi, Prachuap Khirikhan, Chumphon, Surat Thani, Ranong, Phangnga und Phuket im Süden.

    Am 19. August sind betroffen: Mae Hong Son, Chiang Mai, Chiang Rai, Lamphun, Lampang, Sukhothai und Tak im Norden; Prachinburi, Sa Kaeo, Chonburi, Rayong, Chanthaburi und Trat im Osten; und Ranong, Phangnga und Phuket im Süden.

    Es sage niemand, er hätte es nicht gewußt …

  12. Raoul Duarte sagt:

    aus dem Artikel:    … warnte die Abteilung für Katastrophenvorbeugung und -minderung gestern die Menschen in den Provinzen Surat Thani, Ranong und Phang Nga, sich auf mögliche Erdrutsche vorzubereiten. In Ranong blockierte ein Erdrutsch teilweise mehr als 100 Meter der Straße von Phetkasem.

    Es bleibt zu hoffen, daß sich die Betroffenen – auch wenn sie diesmal vielleicht nicht direkt betroffen waren – auf die erwartete Situation einstellen und die erforderlichen Maßnahmen auch tatsächlich ergreifen, statt hinterher zu greinen.

    Es kann ja auch sehr viel schlimmer kommen.

    • Siamfan sagt:

      Ist hier gerade keine Öffnungszeit? 

      Einen Kommentar kann man nicht schreiben,  alles zerschossen! 

      Geht nur hier über die Funktion antworten. 

      Hier scheint die Sonne mit Wolken. 

      War heute aber trocken. 

      Die Fakeüberschrift ist wohl voll verwirrend! 

      TH hat 75 Provinzen , aber nicht mal die Jälfte ist betroffen. 

      Bleibt zu hoffen,  die nicht betroffene Hälfte läßt Wasser aus ihren Dämmen ablaufen,  um die notwendigen AuffüllReserven zu haben,  wenn sie betroffen sind. 

      • Raoul Duarte sagt:

        Siamfan:    Einen Kommentar kann man nicht schreiben,  alles zerschossen

        Warum halten Sie sich nicht einfach an die diversen Empfehlungen, die Sie hier schon diverse Male erhalten haben?

        Equipment von Viren säubern, die empfohlenen Einstellungen vornehmen und ggf. den Provider wechseln. Ist gar nicht schwer – und auch nicht teuer.

      • STIN STIN sagt:

        Ist hier gerade keine Öffnungszeit?

        Einen Kommentar kann man nicht schreiben, alles zerschossen!

        ja, Viren am Handy zerschiessen i.d.R. alles. Hast du kein Virenschutzprogramm am Smartphone?
        Kann man gratis isntallieren – über die App-Stores.

        Die Fakeüberschrift ist wohl voll verwirrend!

        hab nochmals nachgesehen. Ne, alles korrekt.

        TH hat 75 Provinzen , aber nicht mal die Jälfte ist betroffen.

        58 Provinzen sind betroffen, kann man heute in allen Medien lesen. Das ist nicht die Hälfte – oh mein Buddha.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)