Korat: nach Hot bekommt nun auch Korat ein modernes Müllheizkraftwerk zur Stromerzeugung

Die Regierung hat der Stadt Korat grünes Licht zwei Milliarden Baht für den Bau eines Müllheizkraftwerks genehmigt. Laut dem stellvertretenden Bürgermeister von Korat, Boonlua Charoenwat, wird die Anlage täglich 500 Tonnen Müll verbrennen und dabei 9,3 Megawatt Strom erzeugen.

Das Müllheizkraftwerk kann den gesamten Müll aus der Stadt und den beiden Bezirken Chalerm Phra Kiart und Kham Thalay Sor aufnehmen. Die Anlage wird auf einem Grundstück der Armee errichtet werden und die Errichtung soll drei Jahre betragen.

Für die Betreibung wird ein privates Unternehmen gesucht, das das Kraftwerk betreibt und 25 Jahre Strom an die Provincial Electricity Authority (EGAT) verkauft. Danach
kann das Unternehmen frei verkaufen und ist nicht mehr an EGAT gebunden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

31 Kommentare zu Korat: nach Hot bekommt nun auch Korat ein modernes Müllheizkraftwerk zur Stromerzeugung

  1. HRB sagt:

    Ich bin erstaunt, einen alten Bekannten als Kommentarschreiber (Siam Fan) hier wieder zu finden. Jetzt ist mir auch klar woher er seine Querinfos bezieht, leider grösstenteils sehr konfus! Frage zur Verstromung in Chang Mai Hot: Wo steht das Projekt heute wirklich? Was wurde gebaut und an versprochenem umgesetzt? Die Infos aus den Komments und den Links sind alle sehr nebulös und sind schwer nachzuprüfen! Mich interessieren nicht die Standard-Versionen der DACH Länder, die kenne ich zu genüge. Ich möchte wissen, was in Hot heute tatsächlich abläuft? Wieviel Müll wird tagtäglich verbrannt und was wird an Energie daraus gewonnen. Danke für eine Antwort.

  2. sf sagt:

    Ich stelle fest,  auch hier wird TH mit Ladenhüter über den Tisch gezogen. 

    Ich habe noch von keiner Anlage gehört,  die kostendeckend Strom erzeugt bei der Verbrennung. 

    Auch mit Fernwärme ist das nicht möglich. 

    Was genau will man in TH mit Fernwärme. 

    Den Link über die angebliche Anlage in Hot liefert STIN nicht! 

    Vergleichsrechnungen mit Alternativprodukten auch nicht. 

    Ausgeschrieben wird da wohl auch nichts!!!!

    Damit stellt man sich auf eine Stufe mit der KorruptionKorruption!! 

    Wenn man nicht endlich anfängt,  und für den GewerbeabfaGewerbeabfallGewerbeabfall kostendeckende Gebühren nimmtnimmt,  wird die Zeitbombe auf der TH sitzt,  immer größer!  

    Beim Elektronikschrott,  war das Ticken so laut wie Paukenschläge. 

    Der Ober-Hammer ist die Bereitstellung der AnlageAnlage durch den SteuerhaushaltSteuerhaushalt!! 

    Warum läßt man den Privat Unternehmer nicht selbst investiereninvestieren? 

    Weil der so etwas unrentierliches nicht machen würdewürde! 

    Und warum macht es dann TH? 

    • STIN STIN sagt:

      Ich stelle fest, auch hier wird TH mit Ladenhüter über den Tisch gezogen.

      Ich habe noch von keiner Anlage gehört, die kostendeckend Strom erzeugt bei der Verbrennung.

      du musst das anders berechnen.

      Die Kosten der Müllverbrennung ohne das Strom mit dabei erzeugt wird und dann stellst du einfach die Einnahmen beim Strom
      gegenüber.

      Kosten Müllverbrennung ohne Strom ./. Kosten Müllverbrennung mit Srom

      Dann wirst du merken, dass das 2. günstiger ist. Es muss nicht mal Gewinn abwerfen. Kann auch Verlust sein.
      Aber der Verlust ist geringer mit Stromerzeugung als ohne.

      Aber das wirst du wieder nicht verstehen.

      Auch mit Fernwärme ist das nicht möglich.

      Was genau will man in TH mit Fernwärme.

      das hab ich dir auch schon nachgewiesen. Mit der Hitze werden Turbinen mit Druck angetrieben und
      auch schon wieder damit Strom erzeugt. Liest du meine Nachweise nicht, oder vergisst du die gleich anschliessend.

      Weil du schwurbelst hier schon 10x oder mehr immer das gleiche.

      Warum läßt man den Privat Unternehmer nicht selbst investiereninvestieren?

      warum lässt man NEOT seine AG nicht selbst finanzieren?
      Stell dir mal die Frage – der wird auch vom Steuerhaushalt finanziert. Frag dich mal selbst, warum?

      • siamfan sagt:

        Und wer ist "NEOT und seine AG"?

        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx zensiert, sinnbefreit.

        :Angry:

        • STIN STIN sagt:

          Und wer ist “NEOT und seine AG”?

          dein Freund bei nittaya.de.

          Firma Aifotec AG – sollte bekannt sein. Wird mit Steuermittel subventioniert. Also nix neues – läuft in TH halt auch so.
          In A und CH ebenfalls und in USA, Australien und England auch.

          Scheinbar hast du auch dazu keine Ahnung.

          • sf sagt:

            Sachlich war das alles wieder Müll! 

            Ich habe mir Hunderte Wirtschftlichkeitsvergleiche vorlegen lasse,  bevor ich meine Stellungnahmen geschrieben habe

          • STIN STIN sagt:

            Sachlich war das alles wieder Müll!

            Ich habe mir Hunderte Wirtschftlichkeitsvergleiche vorlegen lasse, bevor ich meine Stellungnahmen geschrieben habe

            genau, und das werden sie hier wohl auch gemacht haben – ausser die Regierung ist unfähiger als ich dachte.
            Aber da du diese als tolle “Reform-Regierung” hinstellst, was eigentlich die ganze Welt bestreitet – dürften sie dann wohl
            diese Wirtschaftlichkeitsberechnung durchgeführt haben. Das machen meist die Foschungsabteilungen der Universitäten, die dieses
            Konzept dann auch begleiten. Siehe Uni Chiang Mai bei dem HOT-Projekt.
            Läuft in D ähnlich.

  3. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Ich bekomme hier ständig Virenwarnungen. 

    Gut nachvollziehbar, da Ihr Equipment ja anscheinend voll verseucht ist.

    Tun Sie etwas dagegen.

  4. siamfan sagt:

    Direkt antworten ist nicht mehr moeglich!

    STIN sagt:

    22. August 2018 um 11:18 pm

    Als Antwort auf STIN.
    Schon wieder ein neuer STIN?

    NICHTS von meinen Fragen haben Sie beantwortet!

    Das war Ihre zweite Chance!

    liest du nix oder frisst dein Virus am Handy alles auf.

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/27039#comment-80207

    und hier nochmals:

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/27039#comment-80205

    Alles beantwortet, sogar von Raoul noch ergänzt, mit Hinweisen, das du das Projekt auch bei der Uni findest.
    Nochmals scrollen – dann hast du alles.

    Ich wüsste nicht, welche Fragen hierzu noch offen sein sollen. Meist stellst du ja Fragen aus Internas von Dept/Ministerien, die nicht publiziert werden.
    Da musst du dann selbst anfragen, wohl in Thai.

    Einzig die Frage nach der Hitze, was mit dieser passieren würde, konnte ich nicht beantworten, weil wir alle hier keine
    Experten sind.

    Hab aber nochmals nachgesehen: Hitze kann in Energie umgewandelt werden. Siehe hier:

    Bei der Müllverbrennung entsteht Hitze. Diese erwärmt das durch ein Rohrsystem geleitete Wasser. Das erwärmte Wasser wird solange erhitzt, bis der Siedepunkt erreicht wird. Der hierbei entstehende Wasserdampf wird mit Druck in die Turbine gepumpt wo er die Laufschaufeln antreibt. Die Turbinenwelle beginnt sich zu drehen und die Wärmenergie wird in mechanische Energie umgewandelt.

    https://www.ava-augsburg.de/energie/strom-aus-abfall/

    Ich will keinen Link fuer "Hot", sondern fuer die Verbrennungsanlage! Was soll diese Vera*schung? 

    Sie behaupten also man haette dort 30.000 Haushalte mit Fernwaerme angeschlassen und man haette da jetzt Badewannen und Heizkoerper?!

    555555

    Der Link fuer Augsburg ist auch hier wieder reine Werbung und keine serioese Information.

    Sie behaupten also in Hot und Korat wuerde eine PV-Anlage gebaut?!

     

    • Raoul Duarte sagt:

      Siamfan:    Direkt antworten ist nicht mehr moeglich

      Doch. Sie fangen ja schon wieder mit dem Schwurbeln an. 

    • STIN STIN sagt:

      Direkt antworten ist nicht mehr moeglich!

      ja, ist nachvollziehbar. Dein Windows ist kaputt – neu aufsetzen, oder so weiterwurschtln.

      Ich will keinen Link fuer “Hot”, sondern fuer die Verbrennungsanlage! Was soll diese Vera*schung?

      auch da steht im 2. Link alles recht gut erklärt – von der ausl. Besucher-Truppe.
      Raoul hat dich noch auf die Universität verwiesen, vll dort mal nachsehen. Was willst du denn wissen – technisches Zeug?
      Verstehst du sowieso nicht.

      Sie behaupten also man haette dort 30.000 Haushalte
      mit Fernwaerme angeschlassen und man haette da jetzt Badewannen und Heizkoerper?!

      nein, siehe meinen 3. Link. Da steht genau drin, was man mit der Hitze bei Müllverbrennung machen kann – neue Energie.

      Der Link fuer Augsburg ist auch hier wieder reine Werbung und keine serioese Information.

      nein, keine Werbung, die AVA arbeitet für die Stadt Augsburg in Sachen Müllbeseitigung. Die machen das so…..

      Aber hier noch was genaueres – Düsseldorf verwertet die 25% Asche und verwendet die dann für den Strassenbau.
      Die Hitze wird wiederum in Strom und Wärme umgewandelt – auch das kennst du nicht, gab es 1970 noch nicht.

      https://www.swd-ag.de/medien/dokumente/mediathek/mva_broschuere.pdf

  5. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    Google kennt keine Verbrennungsanlage in Hot

    Das stimmt nur, wenn Sie nicht richtig suchen. Ansonsten verweist Google auf das Projekt in Chiang Mai und die dortige Universität. Den Link zu Wikipedia hat STIN ja schon eingestellt.

  6. Raoul Duarte sagt:

    siamfan:    Ich habe auch noch NIE eine vollstaendige, positive OekoBilanz gehen

    Nur wer danach sucht, wird sie auch finden.

     

    Schwurbeln hilft in solchen Fällen niemals weiter.

    • STIN STIN sagt:

      Bei allen neuen Themen kann man nicht antworten, da die Kommentarmaske nicht vollständig geöffnet wird.

      hab es gerade vom Handy getestet – läuft alles korrekt.
      Alles geht problemlos auf. Mal den Virus killen.

  7. siamfan sagt:

    siamfan sagt:

    19. August 2018 um 6:52 am

    Wer oder was ist denn eigentlich "Hot"?

    WARUM BEANTWORTEN SIE DIESE FRAGE NICHT!???

    • STIN STIN sagt:

      Wer oder was ist denn eigentlich “Hot”?

      WARUM BEANTWORTEN SIE DIESE FRAGE NICHT!???

      alles schon mal umfassend erklärt, mit Nachweisen usw.
      Iss mehr Vitamine, nicht nur Tomaten, die nix helfen.

      In Hot entstand das erste Modell einer Müllverbrennungsanlage mit Stromerzeugung.

      • Siamfan sagt:

        XXXXXXXXX! 

        ICH kenne kein "Hot", also bitte Link! 

      • Siamfan sagt:

        :Liar:

        Google kennt keine Verbrennungsanlage in Hot! 

        Wahrscheinlich irgendwo ein Pilotprojekt  des Herstellers. 

        Mir hätte niemals einer etwas ohne Referenzen anbieten dürfen. 

        Hätte man da eine bestimmte Person angeboten,  hätte ich mir dort jemand gesucht , der damit arbeitet. 

        Sie haben hier Hausrecht und können tun und lassen was Sie wollen. Wermir so wie Sie ständig alles vorsätzlich erschwert und Lügen einbaut,  der würde keine dritten Termin bekommen. Der zweite ist um zu zeigen , man hat was gelernt. 

        Also,  was ist 'Hot'? !

        Die Frage , was mit der Hitze passieert ist auch noch nicht beantwortet. 

        • STIN STIN sagt:

          Google kennt keine Verbrennungsanlage in Hot!

          das zeigt, Google kennt auch nicht alles. Dabei ist es die grösste im Norden.

          Ja, war ein Pilotprojekt der Firma Tha Chiang Thong Company mit Unterstützung des BOI (Board of Investment).

          Im Zuge der Exkursion besuchten wir eine Mülldeponie welche in ihrer Größe und Kapazität äußerst beeindruckend war. In ungefähr 100km Distanz zur Provinzhauptstadt Chiang Mai erreichten wir die größte Mülldeponie (sanitary landfill) im Hot District, die unter dem Namen Tha Chiang Thong Company firmiert.

          http://aexthailand.blogspot.com/2016/10/mullentsorgung-und-die-damit.html

          Mir hätte niemals einer etwas ohne Referenzen anbieten dürfen.

          diese Mülldeponie hat Referenzen, auch internationale Exkursionen (im Bericht, das war nur eine davon), Experten haben sich das
          genau unter die Lupge genommen usw.
          Selten, das eine Mülldeponie soviele Referenzen vorweisen kann.

          Sie haben hier Hausrecht und können tun und lassen was Sie wollen.
          Wermir so wie Sie ständig alles vorsätzlich erschwert und Lügen einbaut,

          jetzt läuft alles korrekt. Lügen eingebaut hast du, aber nicht wenige.

          Wer dem Leser klarmachen möchte, das in TH die Verkehrstoten sinken, obwohl hier die Behörde langsam nicht mehr weiss, was sie tun
          soll, weil die VT nachweislich steigen – der ist nun mal ein Lügner. 2018 um ca 1000 mehr VT als letztes Jahr um die gleiche Zeit.
          Alles was du hier behauptest, sind Lügen, Lügen und nochmals Lügen – und das lass ich nicht mehr zu.
          Auch keine Fakebilder mehr.

          Also, was ist ‘Hot’? !

          Siehe Link oben, siehe diesen Link:

          https://de.wikipedia.org/wiki/Amphoe_Hot_(Chiang_Mai)

          grösste Mülldeponie nach modernsten Standards in Norddeutschland. Gleiches bekommt nun Korat.

          Die Frage , was mit der Hitze passieert ist auch noch nicht beantwortet.

          steht vll im Bericht, ansonst mal dort nachfragen – wir sind hier alle keine Müllverbrennungs-Experten.

          • Siamfan sagt:

            Schon wieder ein neuer STIN? 

            NICHTS  von meinen Fragen haben Sie beantwortet! 

            Das war Ihre zweite Chance! 

            XXXXXXXXX! 

          • STIN STIN sagt:

            Als Antwort auf STIN.
            Schon wieder ein neuer STIN?

            NICHTS von meinen Fragen haben Sie beantwortet!

            Das war Ihre zweite Chance!

            liest du nix oder frisst dein Virus am Handy alles auf.

            http://www.schoenes-thailand.at/Archive/27039#comment-80207

            und hier nochmals:

            http://www.schoenes-thailand.at/Archive/27039#comment-80205

            Alles beantwortet, sogar von Raoul noch ergänzt, mit Hinweisen, das du das Projekt auch bei der Uni findest.
            Nochmals scrollen – dann hast du alles.

            Ich wüsste nicht, welche Fragen hierzu noch offen sein sollen. Meist stellst du ja Fragen aus Internas von Dept/Ministerien, die nicht publiziert werden.
            Da musst du dann selbst anfragen, wohl in Thai.

            Einzig die Frage nach der Hitze, was mit dieser passieren würde, konnte ich nicht beantworten, weil wir alle hier keine
            Experten sind.

            Hab aber nochmals nachgesehen: Hitze kann in Energie umgewandelt werden. Siehe hier:

            Bei der Müllverbrennung entsteht Hitze. Diese erwärmt das durch ein Rohrsystem geleitete Wasser. Das erwärmte Wasser wird solange erhitzt, bis der Siedepunkt erreicht wird. Der hierbei entstehende Wasserdampf wird mit Druck in die Turbine gepumpt wo er die Laufschaufeln antreibt. Die Turbinenwelle beginnt sich zu drehen und die Wärmenergie wird in mechanische Energie umgewandelt.

            https://www.ava-augsburg.de/energie/strom-aus-abfall/

  8. Raoul Duarte sagt:

    siamfan:    Kann man als Fernwaerme ableiten und bei Hochwasser das Wasser verdampfen und in der Zwischenzeit  heizt man halt einfach die Klimaerwaermung weiter aus?

    Sie schwurbeln schon wieder. 

  9. siamfan sagt:

    Wer oder was ist denn eigentlich "Hot"?

     

    Aber viel wichtiger, was macht man denn mit der Hitze?

    Soweit ich mich erinnere wird da 40-60% als Waerme gewonnen.

    Kann man als Fernwaerme ableiten und bei Hochwasser das Wasser verdampfen und in der Zwischenzeit  heizt man halt einfach die Klimaerwaermung weiter aus?

    Es darf niemals sein, man (Steuerhaushalt) , stellt einem Privaten eine Anlage fuer 2Mrd TB zur Verfuegung. Der "verheizt" die in 3-5 Jahren, ohne sie zu warten und setzt sich mit dem Gewinn ab.

    Wenn einer so eine "WIRTSCHAFTLICHE"Anlage 25 Jahre betreiben darf, waraum sollte der die nicht selbst bauen!!!!!!!!!!!!

    Die angeblichen moeglichen weiteren "Errungenschaften" sind alles Schnee von vor "1989"!

    :Angry:

    Damals war der "Werbegag", die vielen schlechten Altlasten , wird man irgendwann, wenn der Rohstoffwert gestiegen ist, sanieren. Die Rohstoffwerte SIND gestiegen, aber die Zeitbomben ticken immer noch!

    KEINE der vorhadenen WILDEN Deponien ist geeignet, die hochgiftige Asche, Schlacke, Filter, Gitterroste, ….. aufzunehmen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Bevor diese Anlage angefangen wird, muss das geregelt sein und entsprechende Deponien geben!

    Wie ist das denn in "Hot"?!!!

    Durch den Muell-Tourismus/ -Import, werden sich wahnsinnige Berge von Sonderabfall in Korat auftuermen!!!

    Was zahlt denn der Versursacher des Hausmuells? Und noch wichtiger der Verursacher des Gewerbemuells und SONDER-Muells??

     

    Welche Konditionen hat man denn in "Hot" vereinbart?!!!!!!!!

    Link oder :Liar:

    Dieses Ding STINkt wieder voll aus dem Guellfass!

     

    Ich habe auch hier schon mehrmals einen Link fuer eine wirtschaftlich laufende Muellverbrennungsanlage mit Stromgewinnung verlangt, die wird aber immer nur "uebersehen"!

    Ich habe auch noch NIE eine vollstaendige, positive OekoBilanz gehen! Alleine durch den Muell Transport UND DEN RUECKTRANSPORT DER ASCHE USW., WIRD DIE IMMER NEGATIV AUSFALLEN!.

    devil

    Ich habe keine Zeit, das hier vollstaendig auszuarbeiten!

    Hier wird wieder ein Ladenhueter gewinnbringend verkauft und TH bleibt auf dem "Muell" sitzen!

    • STIN STIN sagt:

      Es darf niemals sein, man (Steuerhaushalt) , stellt einem Privaten eine Anlage fuer 2Mrd TB zur Verfuegung. Der “verheizt” die in 3-5 Jahren, ohne sie zu warten und setzt sich mit dem Gewinn ab.

      nein, dafür gibt es Verträge. Die sind meist dann auf 25 Jahre ausgelegt.

      Wenn einer so eine “WIRTSCHAFTLICHE”Anlage 25 Jahre betreiben darf, waraum sollte der die nicht selbst bauen!!!!!!!!!!!!

      weil keiner das Risiko eingehen wird. Also baut es der Staat und ein Privater darf es dann betreiben.
      Läuft in DACH bei vielen Sachen auch so – jetzt auch langsam beim Strom, DB uva.

      Die angeblichen moeglichen weiteren “Errungenschaften” sind alles Schnee von vor “1989”!

      tw. danach – aber davon hast du wenig Ahnung. Du liest nix, daher bist du auf dem Stand von den 70/80ern.

      Ich habe auch hier schon mehrmals einen Link fuer eine wirtschaftlich laufende Muellverbrennungsanlage
      mit Stromgewinnung verlangt, die wird aber immer nur “uebersehen”!

      weil du das nicht kannst, also nur Fakes einstellst.
      Du bist kein Müllexperte, eigentlich als Ex-Beamter gar kein Experte von irgendwas.

      Ich habe auch noch NIE eine vollstaendige, positive OekoBilanz gehen! Alleine durch
      den Muell Transport UND DEN RUECKTRANSPORT DER ASCHE USW., WIRD DIE IMMER NEGATIV AUSFALLEN!.

      richtig, Müll bleibt immer nagativ. Daher besser, gar keinen erst zu produzieren.

      Hier wird wieder ein Ladenhueter gewinnbringend verkauft und TH bleibt auf dem “Muell” sitzen!

      ne, gibt ja erst 2 solcher Anlagen in TH, kann kein Ladenhüter sein. HOT läuft sehr gut.
      Daher macht man nun eine 2. Anlage.

  10. Raoul Duarte sagt:

    Siamfan:    In Flaschen oder geschnitten? 

    Hauptsache: Nicht geschwurbelt

     

  11. Siamfan sagt:

    Da darf nichts "gesucht" werden,  das muß ausgeschrieben  werden. 

    Dabei muss geregelt sein,  für was man dem Betreiber den Müll überläßt und wieviel Prozent Asche,  Schlacke,  Filter er WO einlagern darf. 

    Strom geht natürlich auch nur zu Marktpreisen!

    Abnahmezeiten sollten VORGEGEBEN werden!!!

    dabei 9,3 Megawatt Strom erzeugen.

    Was ist das wieder für eine MüllAussage? 

    In Flaschen oder geschnitten? 

    55555

     

    Vor allem muß klar geregelt werden,  wo die etwa 1.400.000t Asche,  Schlacke,  Filter,  … umweltgerecht deponiert werden. 

    Diese Betreiber werden sehr schnell dazu übergehen,  und Gewerbeabfälle verbrennen und damit (auch Sonderabfall)  verbrennen und dann die Hochbelasteten RestAbfälle vollkommen unsicher endlagern. 

    Es ist überhaupt absoluter Humbug, der Staat baut die Anlage und bekommt nach 25 Jahren Schrott zurück. 

    Warum sucht man nicht einen Betreiber,  der selbst die Anlage baut , wartet und betreibt. 

    Dann ist es auch nicht so bedenklich,  wenn der mit seinem Vermögen nebenher Kohle macht. 

    Auch muß das mit dem Verbrauchsmaterial der Feuerroste geht!?

    Natürlich sollte die GEEIGNETE deponie,  mit Waage,  Sickerwasser-, Gasfassung-,  … Umzäunung,  fertig sein. 

    So eine Anlage wird Gewerbe- und Sonderabfälle anziehen,  wie Motten vom Licht. 

    Unterm Strich wird die Anlage  etwa das doppelte an Restabfällen erzeugen,  wie ursprünglich deponiert wurden. 

    Ich bevorzuge ganz klar den Einbau von sortierten Abfall , wobei der Abfall natürlich nur einer nicht thermischen Verwertung zugeführt werden darf, mit Müllverdichter,  wobei der Müllberg um 40-50% reduziert wird. 

    So, das sollte für Trittbrettfahrer reichen! 

    Mehr nur gegen Vergütung nach HOAI oder BRAGO! 

    55555 KEIN Anspruch auf Vollständigkeit! 

    • STIN STIN sagt:

      Da darf nichts “gesucht” werden, das muß ausgeschrieben werden.

      ja, macht man in TH. Das schreibt man dann aus und die Unternehmen bewerben sich dann.

      Dabei muss geregelt sein, für was man dem Betreiber den Müll überläßt und wieviel Prozent
      Asche, Schlacke, Filter er WO einlagern darf.

      das läuft in HOT so, das es eine Mülldeponie ist, wo Müllabfuhren eben ihren Müll hinbringen.
      Das darf dann alles verwendet werden. Eigentlich logisch – oder?
      Was verstehst du da wieder nicht?

      Strom geht natürlich auch nur zu Marktpreisen!

      das wird dann von der EGAT vorgegeben, sicher keine Marktpreise, sondern wesentlich günstigerer Ankauf.
      Der Bewerber muss ja nicht annehmen. Wenn keiner animmt, müssen sie halt mit dem Ankaufspreis höher gehen.

      Abnahmezeiten sollten VORGEGEBEN werden!!!

      nein, weltweit nicht – auch nicht beim Solar-Injection-Verfahren.

      dabei 9,3 Megawatt Strom erzeugen.

      Was ist das wieder für eine MüllAussage?

      In Flaschen oder geschnitten?

      lies es nochmals langsamer – ohne Bier, wenn möglich. Dann verstehst du es schon.

      Vor allem muß klar geregelt werden, wo die etwa 1.400.000t Asche, Schlacke, Filter, … umweltgerecht deponiert werden.

      ja, das wird im End-Vertrag dann alles geregelt. Ansonsten wird man sehen müssen, wie das DACH dann mit den neuen Erkenntnissen regelt, wenn das
      Projekt/Versuch fertig abgeschlossen ist.

      In einem sehr spannenden Projekt des Technischen Büros für technische Chemie, des Instituts für Bodenforschung der BOKU und dem Alchemia Nova Institut für innovative Phytochemie und Kreislaufwirtschaft werden metallakkumulierende Pflanzen auf der Asche, die bei der Müllverbrennung zurückbleibt angebaut und die Metallaufnahme in verschiedenen Pflanzen und Pflanzenteilen analysiert. Diese Versuche laufen insgesamt 4 Jahre, teils im Labor und teils vor Ort auf der Deponie Rautenweg. Dieses Projekt bietet die Basis für eine mögliche Wiedergewinnung von Metallen mit Hilfe von Pflanzen, zum Beispiel Bio-Erz, dass in Folge zu Metallen in reiner Form von externen Partnern raffiniert wird. Das Projekt läuft bald aus. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse und ob sich solche ein tolles Verfahren in der Praxis wirklich durchsetzen kann.

      Sowie die Müllverbrennung in TH läuft, läuft sie auch in D und wohl weltweit so.

      https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.muellverbrennung-seit-50-jahren-wird-in-muenster-muell-verbrannt.c13e13ee-24c7-4412-a914-bdfd286e1674.html

      In Österreich, siehe Erklärung oben, geht man nun neue Wege und versucht auch die Asche usw. zu wiederzuverwerten.

      http://www.zerowasteaustria.at/ist-muumlllverbrennung-zero-waste.html

      Ich hoffe nur, das die Filter in TH korrekt laufen, da vertraue ich den Thais nicht so ganz.

      Es ist überhaupt absoluter Humbug, der Staat baut die Anlage und bekommt nach 25 Jahren Schrott zurück.

      nein, läuft so, auch in D. Das wird man sich dann ausrechnen, wann sich die Anlage amortisiert hat und dann gibt man sie frei.
      Münster in D macht es auch so.

      Warum sucht man nicht einen Betreiber, der selbst die Anlage baut , wartet und betreibt.

      keine Ahnung, warum man das in TH und DACH nicht so macht.

      Dann ist es auch nicht so bedenklich, wenn der mit seinem Vermögen nebenher Kohle macht.

      das wird sowieso gemacht. Nur die Einspeisungen müssen eine bestimmte Zeit dann nur beim staatlichen Stromerzeuger stattfinden.

      So eine Anlage wird Gewerbe- und Sonderabfälle anziehen, wie Motten vom Licht.

      ich weiss nicht, wie das in TH geregelt wird – in DACH geht das nicht so einfach, weil der Müll bei der Einfahrt in die Mülldeponien tw.
      kontrolliert wird. Aber wird sicher auch Sondermüll dabei sein, weil nicht alle Menschen trennen den Müll. Viele werfen auch Batterien in den
      Hausmüll usw.

      Unterm Strich wird die Anlage etwa das doppelte an Restabfällen erzeugen, wie ursprünglich deponiert wurden.

      nein, das sicher nicht. Aber die Forschung sucht schon Wege, wie man auch die Asche usw. weiterverwenden kann. Siehe Link oben.

      Ich bevorzuge ganz klar den Einbau von sortierten Abfall , wobei der Abfall natürlich nur einer nicht thermischen Verwertung zugeführt werden darf, mit Müllverdichter, wobei der Müllberg um 40-50% reduziert wird.

      guter Vorsatz – aber leider spielen da die Menschen nicht mit. Zu faul, zu bequem usw.
      Die teilen auch Sondermüll solange im Hausmüll auf, bis er weg ist. Tw. sogar Asbest bei Hausrenovierungen.
      Wie soll das jemand alles kontrollieren. Jeden Tag ein wenig in den Hausmüll und schon ist der Sondermüll von einem ganzen Haus
      weg. Kenne leider einen, der es so gemacht hat.

  12. Raoul Duarte sagt:

    Das hört sich wirklich durchdacht an. Auch die 25-Jahre-Bindung ist okay.

  13. STIN STIN sagt:

    sehr gute Entscheidung. Zwei Fliegen mit einer Klappe.

    1. Müllbeseitigung
    2. Stromerzeugung

    Wir haben dazu schon ein Test-Kraftwerk in Hot. Gute Kritiken – auch von intern. Experten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)