DSI, Polizei und BOI durchsuchen Filialen von Anwaltskanzlei DFDL

Das Department of Special Investigations hat zusammen mit der Polizei und Vertretern des Board of Investment ( BOI ) Razzien in vier Büros einer einzigen Beratungsfirma und Anwaltskanzlei durchgeführt.Die vier Büros desselben Investment Beratungsunternehmens wurden in Bangkok, Phuket und auf Ko Samui überfallen.

Die zusammen koordinierten Razzien auf die vier Büros der Beratungsfirma und Anwaltskanzlei wurden in Bezug auf den Einsatz von thailändischen Nominierten durchgeführt, die für Ausländer bei finanziellen Geschäften wie zum Beispiel dem Kauf von Grundstücken und dem Betrieb von Unternehmen, die gemäß dem Foreign Business Act beschränkt waren, eingesetzt bzw. zugelassen wurden.

Anhand der veröffentlichten Bilder in den thailändischen Medien ist klar, dass es sich bei der Anwaltskanzlei und Beraterfirma um „ DFDL Thailand Legal and Tax „ handelt. Laut ihren eigenen Angaben bietet die Firma ihren Kunden „ Anlageberatungskompetenz „.

Die eingesetzten thailändischen Kandidaten von DFDL wurden zunehmend dazu benutzt, um die bestehenden Gesetze für Ausländer, die Grundbesitz in Thailand besitzen, und / oder andere geschäftliche Angelegenheiten betreiben, zu umgehen.

Zwei Razzien fanden auf Phuket statt, zwei weitere in einer Zweigstelle auf Ko Samui und zeitgleich wurde auch der Hauptsitz der Firma in Sathorn in Bangkok von den Beamten des DSI und der Polizei sowie den Mitarbeitern des Board of Investment „ besucht „.

Ein Manager erklärte gegenüber den Medien, dass das Hauptgeschäft des Investment Beratungsunternehmens in Thailand in Käufe in einer Höhe von rund 2 Milliarden Baht beteiligt ist.

Einer der Männer, die in der Hauptverwaltung von Phuket in Thalang Fragen über die Verwendung von Kandidaten und Finanzbetrug beantwortet und gesteuert haben, ist Piyasiri Wattanavrangkul.

Herr Suriya Singhamakol, der stellvertretende Generaldirektor der Sonderermittlungsabteilung ( DSI ) leitete die Sonderuntersuchungsstelle mit der amtlichen Vorgangs Nr. 7/2561. Wie zuvor von einem Strafgericht genehmigt, wurde dabei auch das Büro des Board of Investment ( BOI ) eingeschaltet, um die vier Standortziele bei den Razzien zu durchsuchen.

Alleine in der Hauptfiliale in Bangkok wurden Unterlagen und Dokumente gefunden die belegen sollen, dass Ausländer mehr als 80 Grundstücke in der Gegend gekauft bzw. gehandelt haben sollen. Dazu gehören Immobilien, wie Land, Villen und ein einzelnes Haus.

Außerdem wurden zahlreiche weitere Dokumente, Computerausrüstungen und weitere Informationen in elektronischen Systemen beschlagnahmt und sicher gestellt, meldet die thailändische Presse News 1 Live.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu DSI, Polizei und BOI durchsuchen Filialen von Anwaltskanzlei DFDL

  1. Raoul Duarte sagt:

    Gut so.

    Wenn die bisherigen Ermittlungsergebnisse richtig und beweisbar sind, muß man sich freuen, daß wieder einmal ein "schwarzes Schaf" aus dem Verkehr gezogen werden kann. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)