Big Joke räumt bei Forex-Handel auf und nimmt 19 Personen fest

Der stellvertretende Leiter der Touristenpolizei und Liebling der thailändischen Medien, Polizei Generalmajor Surachet Hakpal, der auch in Thailand besser als Big Joke bekannt ist, hat in Zusammenarbeit mit speziell ausgebildeten technischen Beamten und anderen Agenturen die Festnahme von 19 Personen angekündigt, die bei einer Online-Operation mit dem Handel auf Forex Märkten beschäftigt waren, die sich auf ein einfaches Glücksspiel beziehen, das wie Online Roulette ist, sagte Big joke auf einer Pressekonferenz. Glückspiel ist in Thailand verboten.

Bei ihrer Operation gegen die Online Operationen stellten die Ermittler fest, dass es hier nicht nur um kleine Geldbeträge ging. Laut den Angaben der Ermittler der Touristenpolizei wurden hier Umsätze über Hunderte Millionen Baht getätigt.

Die Leute wurden zunächst mit falschen Versprechungen auf eine Website namens www.siamoption.com gelockt. Hier sollten sie etwas handeln, dass von den Machern der Webseite als eine „ binäre Option „ genannt wurde. Laut ihren Angaben sollten diese binären Optionen vor allem für „ gering qualifizierte Trader „ geeignet sein.

Nachdem sich die zum Teil ahnungslosen Internet Nutzer einmal auf der Webseite angemeldet hatten, wurden ihre „ Investitionen „ im Wesentlichen auf die Bewegungen auf den Forex Märkten gesetzt.

Dies bedeutet, so Polizei Generalmajor Surachet Hakpal, dass die Nutzer mit Gesetzen in Berührung kamen, die das Spielen in Thailand verbieten.

Laut den ersten Ermittlungen von Big Joke gab es bereits 1,4 Millionen Mitglieder die bisher schon einen Umsatz von 600 Millionen Baht erreicht hatten.

Bei insgesamt neun Razzien in Bangkok, in Khon Kaen und auf Phuket wurden bisher insgesamt 19 Personen festgenommen. Nähere Angaben über die Identität und die Nationalität der Personen wurden bisher noch nicht weiter bekannt gegeben.

Polizei Generalmajor Surachet Hakpal, der vor allem in der Vergangenheit wegen seinen Razzien gegen illegal in Thailand lebende oder arbeitende Ausländer bekannt wurde, führte die Pressekonferenz zu dem Thema an und wurde von den Medien erneut für seine hervorragende Arbeit gelobt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Big Joke räumt bei Forex-Handel auf und nimmt 19 Personen fest

  1. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Neuer zusätzlicher Job für "Big Joke"

    ThaiVisa:    Der (stellvertretende) Cheg der Touristen-Polizei ist jetzt Prawits (stellvertretender) Sprecher. 

    Der Sprecher des Vize-Premierministers, Kongcheep Tantrawanich, gab gestern die Ernennung bekannt.

    ThaiVisa:    Er sagte, es sei so entschieden worden, um seine Arbeit noch effizienter zu machen. Surachete Hakphan alias 'Big Joke' ist das Aushängeschild der Regierung, da er erfolgreich Aufständische, Call-Center-Banden, Betrüger und andere transnationale Verbrecherbanden verfolgt.

    Der neue (stellvertretende) Sprecher machte klar, daß er weiterhin an all den bisherigen Themen arbeiten wird, also vor allem bei geldbezogenen Betrügereien

  2. Raoul Duarte sagt:

    Und auch bei den Rückführungen der ungerechtfertigt hohen Schuldverschreibungen und dem Kampf gegen die Kredithaie mischt "Big Joke" mit.

    Beitrag: http://www.schoenes-thailand.at/Archive/27128

    Kein Wunder, daß die ewiggestrigen Anhänger der kriminellen Shinawatra-Familie und ihrer “roten” Helfer so hysterisch reagieren, wenn wieder von Erfolgen des “Big Joke” berichtet wird.

    Sie haben sich anscheinend schon allzusehr in ihrem Thaksinisten-Netz eingerichtet und sind zum Teil wohl sogar direkte Nutznießer der amaligen kriminellen Aktionen im Zusammenhang mit den gekauften Wahlen.

  3. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    Neuestes Betätigungsfeld: Kampf gegen Tramadol-Missbrauch 

    ThaiVisa:     Die Website des "Tourist Police Bureau" betont, daß der Mißbrauch der grünen und gelben Kapseln für Schulschwänzen und Depressionen verantwortlich sein kann und zu Straftaten wie Diebstahl und Raub führt.

    Zu hohe Dosen des Schmerzmittels können zu einem euphorischen Rausch führen und zu Abhängigkeit und ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. 

  4. Raoul Duarte sagt:

    Richtig.

    Nicht nur dieser Fall zeigt einmal mehr, warum "Big Joke" so beliebt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)