Wichean unter Druck

Bangkok Post – Pol Gen Wichean Potephosree erklärte am Mittwoch, dass er unter Druck stehen würde das Amt des nationalen Polizeichefs aufzugeben. Der Polizeichef sagte, dass er persönlich nichts dagegen hätte, wenn er auf einen anderen Dienstposten versetzt werden würde. Doch das neue Amt muss ihm erlauben seine Würde zu behalten und zu seinen Fähigkeiten passen, sagte Pol Gen Wichean. Pol Gen Wichean wurde von dem stellvertretenden Ministerpräsidenten Chalerm Yubamrung aufgrund des weit verbreiteten Drogenkonsums und den illagalen Casinos, die für eine lange Zeit unter seiner Nase operierten, scharf kritisiert.

Viele Medien verbreiteten heute die Schlagzeilen, dass Chalerm gesagt haben soll, dass Pol Gen Wichean innerhalb von sieben Tagen versetzt werden würde.

Eine Quelle des Regierungshauses erklärte, dass Wichean möglicherweise als Polizeichef zurücktreten werde und den Posten des ständigen Sekretärs des Tourismus-und Sportministeriums übernehmen wird.

Der Posten wurde Pol Gen Wichean schon kurz nach der Wahl am 3. Juli angeboten, aber der Polizeichef lehnte das Angebot in der Annahme ab, dass ihn der National Police Act von 2004 schützen würde, welcher bei der Versetzung von Polizeibeamten politische Interferenzen verhindert.

Suthep Thaugsuban, ehemaliger stellvertretender Ministerpräsident und ehemaliger Verantwortlicher für die Sicherheitsangelegenheiten, kritisierte Chalerm für seine Machtspiele.

Er sagte, dass Chalerm seine politische Macht nutzen würde, um Regierungsbeamte einzuschüchtern.

Suthep sagte, dass Pol Gen Wichean seiner Meinung nach wahrscheinlich auf einen inaktiven Posten außerhalb der Royal Thai Police versetzt werden würde. Pol Gen Priewpan würde dann das Amt des Polizeichef übernehmen, da Pol Gen Wichean nicht sofort ersetzt werden kann.

Chalerm ist nicht berechtigt Pol Gen Wicheans Versetzung anzuordnen, sagte Suthep.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/254349/wichean-admits-to-being-pressured

 

This entry was posted in Allgemeines and tagged , , . Bookmark the permalink.

5 Responses to Wichean unter Druck

  1. eni_rambus says:

    Allen Anschein nach legen es diese Primitivlinge es jetzt darauf an, dass ihnen der Laden dicht gemacht wird. (N)
    Wie kann sich den ein normaler Mensch gegen so viel Verleumdung wehren?
    Da zeigt doch keiner offen sein Gesicht!
    Wuensche diesem “War-room” viel Erfolg!
    Das sind boesartige, bezahlte(!) Hassredner und Kriegstreiber!

  2. bukeo says:

    geschrieben von Oswalds_Wurstkueche , September 01, 2011
    Kann mir jemand von Euch erklären, wieso dieser Hanselmann nicht begreifen kann, dass der Taxxi-Arsch ohne Absegnung und Erlaubnis seiner „Gelben Heiligkeit“ gar keinen blutigen Krieg gegen die bösen Drogen starten konnte…???

    das ist richtig – die Absegnung betraf den Kampf gegen Drogendealer usw. – nicht die Erschiessung von Kinder und Unschuldigen Lotteriegewinnern.

    Hat der Hanselmann immer noch nicht registriert, dass seine „Gelbe Heiligkeit“ den Taxxi-Arsch für das erfolgreich durchgeführte Blutbad lobend erwähnte und ihm dafür in der Öffentlichkeit sogar dankte…???

    es gibt keine lobende Erwähnung des Königs zu der Erschiessung von Unschuldigen und Kinder.

    In D.A.CH. würde zu ihm der Nervenarzt kommen, wenn er seine „parolenhafte Losungsworte“ immer und immer wieder hervorkaut…!

    dieser Nervenarzt wäre bei den ST Members schon dringend nötig.
    ST-Süchtig gilt demnächst vermutlich als anerkannte Krankheit.

  3. berndgrimm says:

    Wichean ist das “Bauernopfer”um von der Malaise der sogenannten Polizeiführung abzulenken.
    Die Spielhöllen In Bang Sue gibt es schon seitdem ich TH kenne.
    Und die an Ratchadaphisek seit min 10Jahren, das heisst schon
    während der Takki Zeit.
    Eine so gute Einnahmequelle lässt sich Takkis Braune Trachtentruppe doch nicht nehmen.
    Man schiebt alles auf Wichean weil er von Abhisit eingesetzt wurde
    und wenigstens versucht hat ansatzweise sowas wie Polizeiarbeit zu leisten.

  4. franzi82 says:

    Das Problem mit Drogen und Kasinos gibt’s schon lange, das ist nur ein Vorwand.

    Das wird nichts mehr mit dem Thailand, die laecheln alles weg und schiessen einfach auf die Menschen.
    Nur wird er diesmal auch bei 40.000 nicht aufhoeren, wenn in nicht jemand stoppt! ;-(

  5. bukeo says:

    nachdem Thaksin Chalerm – den Dinosaurier unter den Politikern – seiner Schwester vor die Nase gesetzt hat, verschwindet Yingluck nach und nach in der Bedeutungslosigkeit. Ich glaube sogar, das sie anfangs wirklich ihre eigene Linie finden wollte, nur gegen Chalerm und Yonguth ist sie chancenlos.
    Chalerm korrigiert sie nun sogar schon öffentlich.
    Das wars wohl dann für Yingluck – die erste Frau als Thai-PM – ein Flop?

Leave a Reply

Your email address will not be published.

[+] Zaazu Emoticons Zaazu.com

Optionally add an image (JPEG only)