Phuea Thai will nach der Wahl alle U-Boote verkaufen und Wehrpflicht abschaffen

Die Pheu Thai Partei hat angekündigt, dass sie nach einem möglichen Wahlsieg im nächsten Jahr die obligatorische Wehrpflicht in Thailand wieder abschaffen will. Ein Sprecher der ehemaligen Regierungspartei sagte weiter, dass die Partei zusätzlich alle U-Boote der Marine verkaufen will. Der Erlös aus dem Verkauf der U-Boote soll dann für den Bau von neuen Krankenhäusern verwendet werden, fügte die Quelle hinzu.

Laut einer nicht näher genannten Quelle aus der Partei kamen sie auf die Idee, nachdem sich viele ihrer Mitglieder mit dem ehemaligen Premierminister Thaksin Shinawatra in Übersee getroffen hatten.

Thaksin Shinawatra, der von vielen Insidern noch immer als der “Big Boss” bezeichnet wird, gilt weithin als ein wichtiger Patriarch der Pheu Thai Partei, obwohl er bereits seit Jahren keine Führungsposition mehr in der Partei innehat.

Der ehemalige Ministerpräsident hat seit seiner Flucht aus Thailand im Jahr 2008, kurz bevor ihn die Kriminalpolizei des Obersten Gerichtshofs wegen Amtsmissbrauch zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt hatte, im selbstangeordneten Exil im Ausland gelebt.

Die Abschaffung des Militärentwurfs und der Verkauf von U-Booten zur Finanzierung neuer Krankenhäuser würden ein Teil der wichtigsten politischen Plattformen der Pheu Thai Partei für die nächsten Wahlen sein, die voraussichtlich im nächsten Februar stattfinden sollen.

Die Quelle fügte dabei erklärend hinzu, dass, da das Land sich nicht im Krieg befindet, es auch nicht notwendig sein sollte, viele Leute zum Militär zu schicken.

Die Zwangsrekrutierung sollte durch den freiwilligen Militärdienst ersetzt werden, fügte die Quelle hinzu.

Dazu kommt auch, dass die Mitglieder der Pheu Thai Partei glaubt, dass das Land eindeutig mehr Krankenhäuser als U-Boote braucht, fügte die Quelle hinzu.

Nach dem Militärputsch von 2014 stimmte die Junta dem Kauf von drei U-Booten im Wert von 13,5 Milliarden Baht aus China zu.

Während vor kurzem ein Treffen mit Thaksin und den Parteimitgliedern der Pheu Thai Partei in Übersee stattfand, äußerte er sich zuversichtlich, dass „ seine Partei „ im Repräsentantenhaus eine Mehrheit erlangen und 260 der 500 Sitze gewinnen würde, so die Quelle weiter.

Thaksin bezog sich dabei bei seiner Aussage offenbar auf die Ergebnisse der jüngsten Meinungsumfragen, die die Pheu Thai Partei als Gewinner der Wahlen vor die anderen Parteien stellten.

Thaksin soll den Berichten zufolge auch gesagt haben, dass eine Verzögerung der Wahl die Lage für die Junta verschlechtern und zugunsten der Pheu Thai Partei arbeiten würde, sagte die Quelle weiter.

“Es wird für die Pheu Thai Partei leicht sein, bei den nächsten Wahlen Stimmen zu bekommen. Heutzutage leiden die Menschen an der Basis unter vielen wirtschaftlichen Problemen “, betonte die Quelle.

Thaksin hat den Berichten zufolge auch vorgeschlagen, dass die ehemaligen Abgeordneten der Pheu Thai Partei häufiger ihre Wähler besuchen sollten, um sich so die Probleme der Anwohner anzuhören. Dadurch könnten die Mitglieder die politischen Plattformen der Partei und ihre Vorgehensweise entsprechend planen und im Sinne ihrer Wähler vorgehen, sagte die nicht näher genannte Quelle weiter.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Kommentare zu Phuea Thai will nach der Wahl alle U-Boote verkaufen und Wehrpflicht abschaffen

  1. Raoul Duarte sagt:

    ben:     Die machen alles um das Volk auf zu hetzen, denn solange es friedlich bleibt und die Thais genug zu Essen haben und Sanuk – haben die Roten schlechte Karten bei den Wahlen, vor allem, wenn sich die Häuptlige aufkaufen lassen… und am Schluss Prayuth unterstützen..

    Das sehe ich ganz ähnlich. Deshalb ja meine rhetorische Frage,

  2. ben sagt:

    @ 'VIP Nazi' RD

    …Wenn das so ist: Warum reagieren die ewiggestrigen Thaksinisten denn dann so hyper-hysterisch, wenn aus verfassungsrechtlichen Vorgaben heraus eine Verzögerung des Wahltermins möglich erscheint? 

    solltest Du Dir doch denken können? Die machen alles um das Volk auf zu hetzen, denn solange es friedlich bleibt und die Thais genug zu Essen haben und Sanuk – haben die Roten schlechte Karten bei den Wahlen, vor allem, wenn sich die Häuptlige aufkaufen lassen… und am Schluss Prayuth unterstützen..

  3. Raoul Duarte sagt:

    Anhang

    STIN:      aktuell gibt es keinen Politiker, der einen Kampf mit dem Militär und ev. auch mit dem Königshaus selbst aufnehmen könnte. Er wäre recht schnell im Knast.

    Man muß das pragmatisch sehen – solange das Militär und/oder die Regierung keine Toten produziert (und davon ist weit und breit nichts zu sehen), ist alles um Längen besser als das, was uns die rotgefärbten Braunen in den Jahren ihrer Unrechtsherrschaft beschert haben.

    aus dem Artikel:     “Thaksin soll den Berichten zufolge auch gesagt haben, dass eine Verzögerung der Wahl die Lage für die Junta verschlechtern und zugunsten der Pheu Thai Partei arbeiten würde”

    Wenn das so ist: Warum reagieren die ewiggestrigen Thaksinisten denn dann so hyper-hysterisch, wenn aus verfassungsrechtlichen Vorgaben heraus eine Verzögerung des Wahltermins möglich erscheint? 

  4. berndgrimm sagt:

    STIN sagt:

    28. August 2018 um 2:21 pm

    um einen Erlös aus dem Verkauf der U-Boote zu erhalten, müssten die erstmal bezahlt sein.
    Sind sie aber nicht – Thailand hat die auf Kredit gekauft – wohl gegen Waren/Reis-Lieferungen.

    Weiters muss das Militär vorher entmachtet und unter zivile Kontrolle gestellt werden.
    Würde die PT also tatsächlich gewinnen und den PM stellen, dürfte diese Aktion den nächsten Putsch auslösen und schon
    sind sie wieder weg und im Knast oder sonst wo im Ausland.

    Dies stimmt zwar vollkommen aber trotzdem führt kein Weg daran vorbei

    dass für einen (durchaus möglichen) demokratischen Rechtsstaat Thailand

    das Militär entmachtet werden muss und die "Polizei" welche hier offensichtlich

    derzeit mit Hilfe des Militärs carte blanche für ihre Geschäfte mit der Krminalität

    hat zu einer wirklichen Polizei umgeformt werden muss!

    Nur, welcher Thai könnte soetwas und welcher Thai wollte soetwas wirklich?

    Es lebt sich für einen cleveren depperten Thai doch hervorragend

    in diesem gewollten Unrechtsstaat!

    • STIN STIN sagt:

      Dies stimmt zwar vollkommen aber trotzdem führt kein Weg daran vorbei

      dass für einen (durchaus möglichen) demokratischen Rechtsstaat Thailand

      das Militär entmachtet werden muss und die “Polizei” welche hier offensichtlich

      derzeit mit Hilfe des Militärs carte blanche für ihre Geschäfte mit der Krminalität

      hat zu einer wirklichen Polizei umgeformt werden muss!

      das ist vollkommen richtig, aber aktuell gibt es keinen Politiker, der einen Kampf mit dem Militär und ev. auch mit
      dem Königshaus selbst aufnehmen könnte. Er wäre recht schnell im Knast.
      Militär wird irgendwann mal von einem Militär in die Richtung Demokratie gebracht werden – aber über Generationen hinweg.
      Nicht mehr in unserer Zeit.

  5. Raoul Duarte sagt:

    STIN:     … Paveena. Die hat damit Erfahrung, wenn Väter, Stiefväter, Lebensgefährten mit der Vagina von Kindern spielen.

    Wahrscheinlich reicht es ja schon, wenn jemand mal mit der Mutter der Kids ein ernstes Wort redet. Möglicherweise weiß die gar nicht, was Emi mit ihren Kindern so alles anstellt. 

    Ich hatte ja eigentlich die ganze Zeit noch einen kleinen Rest an Hoffnung, daß Emi sich ohne Druck von außen dazu durchringen würde, hier glaubhaft zu versichern, daß er mit den fiesen Sachen (Vorhaut, Vagina, Vormilch usw) aufhört.

  6. Raoul Duarte sagt:

    sf:     Ich wollte hetzten WHO-Schul-Reform-Beitrag öffnen, geht nicht. Einfach unmöglich! 

    Und es wird schlimmer werden, wenn Sie die Viren nicht endlich entfernen (lassen).

  7. sf sagt:

    Ich wollte hetzten WHO-Schul-Reform-Beitrag öffnen,  geht nicht. 

    Einfach unmöglich! 

     

    Den Link kann ich nicht öffnen (in dem folgenden Beitrag).

    Beim Schreiben in der Maske gibt es ständig Störungen. 

    Nein,  keine Viren,  das war genauso alsIhr Troll ständig Werbung geöffnet hathat. 

    XXXXXXXXX! 

    STIN sagt:

    28. August 2018 um 4:01 pm

    Wieviel U-BootE hat TH denn?

     

    Schon wieder ein Artikel von diesem Jahrbuchschreiber?

     

    TH hat 2016 3 U-Boote gekauft – um 1 Milliarde USD.

    Auslieferung in 4-6 Jahren, also nicht vor 2020. Vermutlich meint die PT diese 3 U-Boote.

    Dazu wurde ein 10 Jahres-Kredit abgeschlossen.

     

    Wie hoch die Strafzahlungen sind, wenn der Auftrag storniert wird, weiss ich nicht – aber sicher ziemlich hoch, da die U-Boote schon gebaut

    werden.

     

    http://german.china.org.cn/txt/2016-07/05/content_38813496.htm

    den Link kann ich nicht öffnen. 

    Das ist doch schön ewig lang überholt. 

    Die Lügenpresse der Propaganda wird immer billiger! 

     

    Nein, Artikel kommt von der The Nation – für die schreibt Marc Hegerding nicht.

    Der schreibt für “Neues Deutschland”.

    UnteEswelchem

     

    Es hat ständig auch innerhalb von ASEAN noch Grenzstreitigkeiten.

     

    ja, Thailand mit Kambodscha und China mit mehreren ASEAN-Staaten.

     

    Nur erst etwas anschaffen, wenn der Aggressor schon in BKK steht, ist etwas spät,

    auch wenn man glaubt, die Lan Na-Haupstadt würde verschont.

     

    kommt drauf an, wer angreift. Burma hat 10 U-Boote gekauft, also kauft TH wenigstens 3 U-Boote. Ist eigentlich normal.

    Man will ja nicht nackt da stehen, wenn Burma angreifen sollte.

     

    Selbst Besucher der Fahrschule in SmogCity haben Probleme sich vorzustellen, was drei Nullen mehr ausmachen.

     

    ne, Luft ist ok. Sogar in der Stadt 36 grün – also alles in Ordnung.

    Wie sieht es bei euch mit dem Kohlestaub aus, ist der Regen schwarz

     das ist unmöglich hier zu kommentieren.  Der Cursor springt ständig nach unten. 

    Doch diser Herr hat auch ständig so einen Müll geschrieben.  Den meisten Mist waren Panzer-Motoren. 

    55555

    Hatte aber auch sehr schlechte Bewertungen! 

    555555

    Unter welchem Namen Schreibt er denn bei der Nation?? 

    MT??  55555

    Hören Sie endlich auf mich zu duzen!

    Hat ihre Mutter schon die Anzeige wegen Unzucht usw eingereicht? 

    Dann habe ich ja endlich Gelegenheit,  Ihnen den Handschuh um die Ohren zu schlagen. 

    In denSchulen gibt es überall besseres Essen. 

    :Overjoy:

    Viele Schulen bauen mit den Kindern Gemüse und und Kräuter an. Viele halten Hühner,  einige Enten,  andere sogar Schweine

    :Happy:

    • STIN STIN sagt:

      Ich wollte hetzten WHO-Schul-Reform-Beitrag öffnen, geht nicht.

      hab nachgesehen – es gibt keine Schulreform in TH. War mal geplant. Ist wohl im Sande verlaufen.
      Vll geht es deshalb nicht auf.

      http://german.china.org.cn/txt/2016-07/05/content_38813496.htm

      den Link kann ich nicht öffnen.

      Das ist doch schön ewig lang überholt.

      Die Lügenpresse der Propaganda wird immer billiger!

      nein, nix ist überholt – schon unterzeichnet.

      https://www.bangkokpost.com/news/security/1244259/chinese-submarine-deal-signed

      Diesen Link müsstest du öffnen können. Wurde vor ca. 1 Jahr unterzeichnet.
      Ich habe nach einer Stornierung dieser Unterzeichnung gesucht – gibt keine. Die werden schon gebaut.

      Die Lügenpresse der Propaganda wird immer billiger!

      Bangkokpost ist mit Sicherheit keine Lügenpresse – du wirst immer kränker, weil dein Weltbild zusammen fällt.

      Unter welchem Namen Schreibt er denn bei der Nation??

      Marc Hegerding kann nicht mehr Thailand, er hat auch noch nie bei der The Nation geschrieben.
      Woher hast du all diese Verschwörungs-Theorien?

      Hat ihre Mutter schon die Anzeige wegen Unzucht usw eingereicht?

      sie hat mit dem Kamnan darüber gesprochen. Mal sehen, ob wir deine Daten an die Immigration weitergeben, oder an
      Paveena. Die hat damit Erfahrung, wenn Väter, Stiefväter, Lebensgefährten mit der Vagina von Kindern spielen.

  8. sf sagt:

    Wieviel U-BootE hat TH denn? 

    Schon wieder ein Artikel von diesem Jahrbuchschreiber? 

    Es hat ständig auch innerhalb von ASEAN noch Grenzstreitigkeiten. 

    Ob man große  UBoote braucht,  dazu will ich mich hier nicht äussern. 

    Nur erst etwas anschaffen,  wenn der Aggressor schon in BKK steht,  ist etwas spät,  auch wenn man glaubt, die Lan Na-Haupstadt würde verschont. 

     auch das Einfügen von Smilies ist fast unmöglich! 

    Wieder eine Schikane!! 

    Ich hatte schon mehrfach geschrieben,  TH hat einen großen Bedarf an Ersatzdienst! 

    Angefangen beim Hochwasserschutz/- Hilfe,  über die Meliz,  Gesundheitsversorgung,  ….

    Takkis "Vorschlag" zeigt wie hoch im das Wasser steht.

    Ich kann nicht verstehen,  Warum man nicht veröffentlicht,  wie hoch der Schaden ist,  den er immer noch diesem Land zufügt. 

    Am besten in der Währung Wasserbüffel ausgedrückt. Selbst Besucher der Fahrschule in SmogCity haben Probleme sich vorzustellen, was drei Nullen mehr ausmachen. 

    • STIN STIN sagt:

      Wieviel U-BootE hat TH denn?

      Schon wieder ein Artikel von diesem Jahrbuchschreiber?

      TH hat 2016 3 U-Boote gekauft – um 1 Milliarde USD.
      Auslieferung in 4-6 Jahren, also nicht vor 2020. Vermutlich meint die PT diese 3 U-Boote.
      Dazu wurde ein 10 Jahres-Kredit abgeschlossen.

      Wie hoch die Strafzahlungen sind, wenn der Auftrag storniert wird, weiss ich nicht – aber sicher ziemlich hoch, da die U-Boote schon gebaut
      werden.

      http://german.china.org.cn/txt/2016-07/05/content_38813496.htm

      Nein, Artikel kommt von der The Nation – für die schreibt Marc Hegerding nicht.
      Der schreibt für “Neues Deutschland”.

      Es hat ständig auch innerhalb von ASEAN noch Grenzstreitigkeiten.

      ja, Thailand mit Kambodscha und China mit mehreren ASEAN-Staaten.

      Nur erst etwas anschaffen, wenn der Aggressor schon in BKK steht, ist etwas spät,
      auch wenn man glaubt, die Lan Na-Haupstadt würde verschont.

      kommt drauf an, wer angreift. Burma hat 10 U-Boote gekauft, also kauft TH wenigstens 3 U-Boote. Ist eigentlich normal.
      Man will ja nicht nackt da stehen, wenn Burma angreifen sollte.

      Selbst Besucher der Fahrschule in SmogCity haben Probleme sich vorzustellen, was drei Nullen mehr ausmachen.

      ne, Luft ist ok. Sogar in der Stadt 36 grün – also alles in Ordnung.
      Wie sieht es bei euch mit dem Kohlestaub aus, ist der Regen schwarz?

  9. Raoul Duarte sagt:

    Im Versprechen kruder (und unmöglich einzuhaltender) Wohltaten waren die Thaksinisten schon immer groß.

    Natürlich sind diese Ankündigungen purer Blödsinn.

  10. STIN STIN sagt:

    um einen Erlös aus dem Verkauf der U-Boote zu erhalten, müssten die erstmal bezahlt sein.
    Sind sie aber nicht – Thailand hat die auf Kredit gekauft – wohl gegen Waren/Reis-Lieferungen.

    Weiters muss das Militär vorher entmachtet und unter zivile Kontrolle gestellt werden.
    Würde die PT also tatsächlich gewinnen und den PM stellen, dürfte diese Aktion den nächsten Putsch auslösen und schon
    sind sie wieder weg und im Knast oder sonst wo im Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)