Koh Tao: Polizei vermutet – das die Britin nicht die Wahrheit sagt

Maj-Gen Surachate Hakpan hat den thailändischen Medien erzählt, dass der Londoner Teenager, der behauptete, sie sei unter Drogen gesetzt, ausgeraubt und auf Koh Tao vergewaltigt worden, auf Lebenszeit auf die schwarze Liste gesetzt würde, wenn sie lügt.

Und er hat gesagt, dass Thailand Qualitätstouristen will – keine, die lügen um Thailand zu diskreditieren.

Big Joke erklärte auch, das es bis jetzt, trotz umfangreicher Ermittlungen – keine Beweise geben würde, die die Aussage der Britin unterstützt.  Über die britische Botschaft in Bangkok werden Kontakte auf höchster Ebene mit der Metropolitan Police in London geknüpft.

Die Thailänder suchen nach einer formellen Aussage des Opfers und anderer Beweise, nachdem in britischen Boulevardzeitungen behauptet wurde, sie sei vergewaltigt worden. Ein T-Shirt mit DNA soll sich im Besitz der Familie befinden. Sie weigern sich aber bisher, es an die Behörden in Thailand zu übergeben.

Maj-Gen Surachat, in TH als Big Joke bekannt,  erklärte gegenüber Medien: wenn es als sicher gilt , dass sie gelogen hat, dann wird ihr das Betreten Thailands für ihr ganzes Leben verboten werden.

Sie war bereits von den Behörden eingeladen worden, nach Thailand zu kommen, um ihre Behauptungen zu wiederholen und ihre Beweise zu zeigen. Ihre Mutter erzählte letzte Woche einer thailändischen Journalistin, sie wolle nicht zurückkehren.

Die thailändischen Medien berichteten auch, dass es vier Fälle gab, in denen die Behörden in Koh Tao (2), Koh Samui und Krabi belogen wurden, um Zugang zu staatlichen Geldern für die Opfer zu erhalten. Ausländer, die gelogen haben, werden deportiert und auf die schwarze Liste gesetzt.

Big Joke fügte hinzu: “Fünfunddreißig Millionen Touristen kommen jedes Jahr nach Thailand und machen es zum am dritthäufigsten besuchten Ort der Welt. Wir wollen die Qualitätstouristen – von denen, die nicht gut sind – trennen”.

Anträge auf Stellungnahme des mutmaßlichen Vergewaltigungsopfers, ihres Ex-Freundes und ihrer Mutter wurden von Medien ohne Erfolg gestellt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

56 Kommentare zu Koh Tao: Polizei vermutet – das die Britin nicht die Wahrheit sagt

  1. ben sagt:

    @ 'braun Wolfi' alias 'Rotkäppchen Troll' alias 'Thaksin Jodler'

    …Leute, welche für Demokratie, Gleichberechtigung und soziale Gleichstellung eintreten gehören eher dem linken Lager an und werden deshalb meist als „Rote“ bezeichnet.

    Erstens hat Thaksin und seine Clone mind. 13 Jahre die Politik Thailands beeinflusst, was auch ein geistig behinderter 'braun Wolfi' alias 'Rotkäppchen Troll' alias 'Thaksin Jodler' kapieren sollte – Ich hab's Dir schon x-mal erklärt, dass Dorfchefs etc. von Thakki und seinen Schergen auf Lebzeit eingesetzt wurden und somit die Politik weit über die Zeit als Premier beeinflussen. – oder war YL vielleicht eine für Gleichstellung kämpfende Rote, wenn sie durch ihre Super Projekte Milliarden abzweigt und den Bauern versprochenes Geld nicht auszahlt?  'braun Wolfi' alias 'Rotkäppchen Troll' alias 'Thaksin Jodler' Du bist mit oder ohne Mathematik einfach nur lächerlich!!! Zudem, was die ‘Roten’ bei Wahlen in Chiangmai und im Isaan machten, entspricht Nazi Methoden -> braun! khob tschai mai?

  2. berndgrimm sagt:

    Wolf5 schreibt:

    das international die Bezeichnung für die „Braunen“ eigentlich den Anhängern rechter Regierungen und Diktaturen vorbehalten ist.
    Leute, welche für Demokratie, Gleichberechtigung und soziale Gleichstellung eintreten gehören eher dem linken Lager an und werden deshalb meist als „Rote“ bezeichnet.

    Ist in Thailand ein klein wenig anders, da es hier nie so richtig eine organisiere Linke gab und die Kommunistische Partei Thailands nur zwischen 1942 und den frühen Neunziger Jahren aktiv und nur während einer Periode von drei Jahren legal war (1946 bis 1948).

     

    Sehr richtig.

    Es ist sehr schade dass es in Thailand keine echten Linken gibt.

    Weng und Thida kamen wohl aus der KP.

    Alle Parteien sind nationalistisch und viele auch rassistisch.

    Aber niemand predigt so offen den Ausländerhass wie Prayuth

    und dies aus "niederen" Motiven.

    Das heisst er will nur davon ablenken dass er in viereinhalb Jahren

    garnix ausser dem eigenen Machterhalt erreicht hat.

    Es gibt in Thailand in der Tat eine Menge Farang mit denen ich

    nix zu tun haben möchte!

    Thailand ist eben immer noch das Paradies für Kriminelle,Perverse und Betrüger.

    Aber jeder dieser "unerwünschten" Ausländer ist mit Hilfe von Thai Paten hier

    oder arbeitet gar für einen Thai Boss.

    Und wenn die Immi ihre eigene Bürokratie mit der sie uns anständigen

    Ausländern auf den Keks geht auch nur halbwegs im Griff hätte

    gäbe es keine unerwünschten Ausländer hier.

    Aber auch kein gutes Geschäft!

    Deshalb sind wir, die anständigen Ausländer, hier in Wahrheit 

    die Unerwünschten!

    Der Deputy Chef unserer örtlichen Immi sagte mir vor 7 Jahren bei meinem

    Antrittsbesuch:

    Sie haben alle Papiere, sie erfüllen alle Kriterien,

    an ihnen können wir garnix verdienen!

    Der Mann ist inzwischen die Karriereleiter hochgestiegen!

    So sieht es aus im realen Thailand!

     

     

     

    • sf sagt:

      Auch hier fehlt wieder ein Beitrag von mir! 

      Ich kann nicht sagen,  Prayut würde Ausländerhaß predigen! 

      Gibt es da Beispiele dafür? 

      • STIN STIN sagt:

        Ich kann nicht sagen, Prayut würde Ausländerhaß predigen!

        Gibt es da Beispiele dafür?

        ne, er hetzt nicht – Big Joke sperrt halt viele ein, den Rest hat man mit Visa-Verschärfungen
        ausser Land gebracht. Kunden von mir können auch hier Familien nicht mehr besuchen.
        Die Regierung ist der Meinung, 40.000 Baht würden zum Leben in TH nicht ausreichen.

        Das wundert mich nur etwas, weil kaum ein Thai 40.000 Baht hat, das sind Professoren-Gehälter und die kommen
        damit recht gut aus. Ärzte auch.

  3. Wolf5 sagt:

    Mit Rücksicht auf berndgrimm, welcher Scheuklappen-ben immer wieder in Schutz nimmt, will ich nicht weiter auf das Geschreibsel unseres ben eingehen.

    Nur soviel:

    1. Scheuklappen-ben sollte sich bemühen, mehr auf beweisbare Fakten, als auf seine gefühlte Sympathie für Prayut und dessen Militärjunta, zurück zu greifen.

    2. Scheuklappen-ben sollte endlich einmal etwas Nachhilfe in Mathematik und Farbenlehre in Anspruch nehmen, dann würde sogar ihm auffallen, dass Thaksin nur etwa 5,5 Jahre Premier war (auch wenn er später seinen Einfluß auf die thail. Politik nie ganz einstellte) und das international die Bezeichnung für die „Braunen“ eigentlich den Anhängern rechter Regierungen und Diktaturen vorbehalten ist.
    Leute, welche für Demokratie, Gleichberechtigung und soziale Gleichstellung eintreten gehören eher dem linken Lager an und werden deshalb meist als „Rote“ bezeichnet.

    Ist in Thailand ein klein wenig anders, da es hier nie so richtig eine organisiere Linke gab und die Kommunistische Partei Thailands nur zwischen 1942 und den frühen Neunziger Jahren aktiv und nur während einer Periode von drei Jahren legal war (1946 bis 1948).

  4. berndgrimm sagt:

    Wolf5 sagt:

    6. September 2018 um 5:21 pm

    Wenn man die Beiträge von Scheuklappen-ben liest, können einem echt die Tränen kommen.
    Da sitzt unser armer ben mit seiner braunen Zunge (vom ständigen Lecken am Hintern des Diktators) in seinem stillen Kämmerlein und überlegt, wie er seinen geliebten Diktator noch besser verteidigen kann.

    Das sowohl der Diktator als auch diese Militärjunta in den 4,5 Jahren seit der Machtübernahme nicht das geringste verändert und erreicht haben, nimmt Scheuklappen-ben einfach nicht zur Kenntnis, sondern behauptet lieber, das seien Lügen bzw. die Anderen haben schuld, dass nichts funktioniert.

    Es ist immer wieder erstaunlich, was Thaksin bei der Polizei in den 5,5 Jahren seiner Regierung erreicht haben soll, was den übrigen Regierungen bereits seit 1932 (welche überwiegend von Armeegenerälen gestellt wurden) nicht möglich gewesen wäre.

    Und deshalb kann ich auch nicht der Aussage von stin folgen, welcher zu begründen versucht, warum Prayut vor der korrupten Polizei einknickt.
    Leider muß man in diesem Zusammenhang feststellen, dass Prayut nicht ein großer Macher (welcher er gerne sein möchte), sondern nur ein kleiner Papiertiger ist.
    Aufgrund seines § 44 könnte Prayut jeden aus dem Amt entfernen (ohne Rücksicht auf irgendwelche Listen) und das Problem der Gefährdung (einschl. der Familienangehörigen) hat jeder Diktator, so auch Erdogan (welcher nicht einknickte und sowohl bei Polizei, Militär und diversen Behörden sehr viel Mitarbeiter rausschmiss).

    Es kann nur eine funktionierende Polizei gewährleisten, dass z.B. auch der Kampf gegen die Korruption irgendwann einmal Erfolge erkennen läßt.
    Da man aber in Thailand diese Aufgabe sehr oberflächlich angeht, läßt sich der Eindruck nicht vermeiden, dass zu viele (auch sehr einflußreiche Leute) an der Änderung des bestehenden Systems nicht im geringsten interessiert sind.

    Wie sagte Prem noch 2016:„Die Korruption in unserem Land bleibt weit verbreitet. Wir sollten uns schämen und peinlich berührt sein, denn wir sind ein korruptes Land“.

    Nach wie vor gehört Thailand zu den korruptesten Ländern in Asien (2017 = Platz 3), ernsthafte Maßnahmen bleiben jedoch aus.

     

    Diesen Beitrag von Wolf5 habe ich mit Google Chrome geöffnet weil man nur dort

    die neuesten Beiträge sieht. Da die Schreibmaske dort aber nicht funktioniert

    (man kann die Adresse eingeben aber eben keinen Text) und dann hier mit

    FF abgeschickt wo der Beitrag von Wolf5 garnicht zu sehen war!

    Zur Sache: Bis auf das BEN bashing vollkommen d'accord!

    Gerade als Thaksin Gegner frage ich mich was eigentlich der Unterschied

    zwischen Thaksin und Prayuth ist?

    Ich sehe nur 2: Thaksin hat weniger geredet und mehr gehandelt!

    Obwohl auch Publicity Geil war er weniger im Fernsehen!

    Und ihm haben mehr zugehört! 5555!

    Und übrigens:

    Man hat Thaksin 2008 genauso bewusst laufen lassen wie man Yingluck 2017

    geflüchtet hat!Und Thaksins Sohn wird auch nix passieren, sonst wäre

    er schon lange im Ausland!

    • berndgrimm sagt:

      Ich will auch mal was positives schreiben;

      Der Änderungs Button ist heute bei jedem Beitrag erschienen!

      Aber nur auf FF denn auf Google Chrome funktioniert die

      Schreibmaske nicht. Dort erscheinen auch bestimmte

      Threads (z.B. dieser hier) im Stil von Windows 95!
      Und diese Beiträge hier sind mit Google Chrome nicht zu sehen!

      • ben sagt:

        @bernd

        der Blog ist nicht sauber mit SSL versehen: https:  – deshalb auch immer wieder falsche Darstellung etc. Bei chrome sollte er nicht mal mehr in der Suche auftauchen…

        Zum Thema Prayuth-Thaksin: Ja Prayuth hat viel gelernt, wie er Thaksin entfernen kann – hoffentlich ohne wieder zu putschen. Und Thaksin hat auch 13 Jahre Zeit gehabt sein System aus zu bauen und 'braun Wolfi' zu überzeugen… 555

        Ganz ehrlich, was hier bei den Kommentaren abgeht, ist untergrund tiefes Gelaber… warten wir mal ab was passiert – wie teuer die Grossprojekte werden -ob sie überhaupt je ausgeführt werden etc.

        Eines ist schon jetzt klar Populismus ist nicht bei beiden Helden gleich: Prayuth hat auch 'Reis Hilfen' gegeben, nur waren die limitiert auf eine gewisse Anzahl Tonnen oder Rai – genau gleich bei anderen Hilfen für Einkommen bis XXX statt unlimited – aber das scheint unsere Super Anti Junta Jünger nicht zu interessieren, die argumentieren mit den gleichen Rotkäppli Stories wie anno dazumal.. so hat's ja keinen Wert zu diskutieren auch wenn 'braun Wolfi' immer wieder seine beeindruckenden Links postet… 555

        • STIN STIN sagt:

          der Blog ist nicht sauber mit SSL versehen: https: – deshalb auch immer
          wieder falsche Darstellung etc. Bei chrome sollte er nicht mal mehr in der Suche auftauchen…

          ich komme leider nicht zu einer umfangreichen Überprüfung. Aber ich habe nun mal SSL, also https…
          ausgeschalten, ist also unter https nun nicht mehr erreichbar, sondern nur mehr normal unter http
          Vll war dies das Problem – muss ich aber auch erst noch testen. Ansonsten muss ich von den 30 Plugins eins nach dem
          anderen durchtesten.
          Leider momentan aber etwas im Stress – mach ich dann Wochenende.

  5. berndgrimm sagt:

    sf schreibt:

    Ich erkenne nur den aktuellen Rundumschlag,  wo allen Touristen gezeigt wird,  was ihnen passiert, wenn sie das Ansehen THs schädigen. 

    Das basiert auf Zeugenaussagen,  die nicht haltbar sind und auf "Thainess-Vorgaben" die gegen Menschenrechte verstoßen. 

     

    Genauso ist es! Und es ist eine Schweinerei dass die westlichen Botschaften

    dies mitmachen und Reisewarnungen nicht konkret herausgeben;

    Z. B. keine Einzelreisen nach Koh Tao und Koh Phangan, für junge Frauen

    schon sowieso nicht, es sei denn sie wären auf Abenteuer mit ungewissem

    Ausgang auf.

    Thailand war einmal ein formidables Land für Individualreisende (nicht nur BP),

    heute ist es dies nicht mehr.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass es heute teilweise gefährlich ist

    allein in Thailand unterwegs zu sein.

    Sei es zu Fuss ,mit dem Fahrrad,Motosai , Auto oder Boot!

    Ich bin während der Woche häufig allein unterwegs weil meine Thai Frau

    nicht im Freien läuft oder radelt und aufs Boot geht sie schon garnicht

    weil sie nicht schwimmen kann.

    Nur am WE bin ich mit meinen Freunden unterwegs.

    Da die meisten Thai Männlein feige und hinterhältig sind ,

    gibt es garkeine Probleme wenn man zu mehreren unterwegs ist.

    Da wird man höchstens in Touri Gegenden von "offiziellen" Touristen Animateuren

    angemacht.

    Wenn man allein unterwegs ist sieht es ganz anders aus.

    Da trifft man heute auch weitab von Touri Pfaden Thai Männlein die

    vom Ausländerhass der Regierung angefacht sind und meinen sie dürften

    sich als Thai Alles erlauben.Besonders wenn sie zu mehreren sind.

    Ich habe deshalb wenn ich allein unterwegs bin immer eine Schlagwaffe

    dabei und zwar sichtbar.Dies hilft meist.Wenn nicht dann weglaufen!

    55555! Soetwas war früher absolut unmöglich in Thailand!

    Deshalb schreibe ich immer davon wie weit dieses Land heruntergekommen ist!

    Früher sah Thailand teilweise (besonders in BKK) verkommen aus,

    aber war es eben nicht.

    Heute schminkt man sich westlich und Teile BKKs sehen äusserlich

    tatsächlich wie SIN aus aber der grösste Teil der Gesellschaft ist

    verkommen wie nie zuvor! Es fehlen hier jegliche positiven Vorbilder!

    Und natürlich "Gesetzeshüter und -durchsetzer"!

    Gesetze gelten hier nur für Thai die so dumm sind sich daran zu halten

    und für Ausländer die so dumm sind hier keinen "einflussreichen" Thai Paten

    zu haben!

  6. Wolf5 sagt:

    Wenn berndgrimm sich fragt: „Und weshalb ist der Goebbels Imitator plötzlich verschwunden? „
    sollte er sich keine allzu großen Sorgen machen.
    Dieser Troll RD sucht vermutlich noch immer den Weg aus dem Anus seiner heißgeliebten Militärdiktatur.
    Es wird also nicht allzu lange mehr dauern, bis er mit braunem Äußeren (dieses Braun stammt natürlich nicht von der Sonne) zurückkehren und seinen Müll über uns und alle Anderen wieder ausschütten wird.

  7. Wolf5 sagt:

    Wenn man die Beiträge von Scheuklappen-ben liest, können einem echt die Tränen kommen.
    Da sitzt unser armer ben mit seiner braunen Zunge (vom ständigen Lecken am Hintern des Diktators) in seinem stillen Kämmerlein und überlegt, wie er seinen geliebten Diktator noch besser verteidigen kann.

    Das sowohl der Diktator als auch diese Militärjunta in den 4,5 Jahren seit der Machtübernahme nicht das geringste verändert und erreicht haben, nimmt Scheuklappen-ben einfach nicht zur Kenntnis, sondern behauptet lieber, das seien Lügen bzw. die Anderen haben schuld, dass nichts funktioniert.

    Es ist immer wieder erstaunlich, was Thaksin bei der Polizei in den 5,5 Jahren seiner Regierung erreicht haben soll, was den übrigen Regierungen bereits seit 1932 (welche überwiegend von Armeegenerälen gestellt wurden) nicht möglich gewesen wäre.

    Und deshalb kann ich auch nicht der Aussage von stin folgen, welcher zu begründen versucht, warum Prayut vor der korrupten Polizei einknickt.
    Leider muß man in diesem Zusammenhang feststellen, dass Prayut nicht ein großer Macher (welcher er gerne sein möchte), sondern nur ein kleiner Papiertiger ist.
    Aufgrund seines § 44 könnte Prayut jeden aus dem Amt entfernen (ohne Rücksicht auf irgendwelche Listen) und das Problem der Gefährdung (einschl. der Familienangehörigen) hat jeder Diktator, so auch Erdogan (welcher nicht einknickte und sowohl bei Polizei, Militär und diversen Behörden sehr viel Mitarbeiter rausschmiss).

    Es kann nur eine funktionierende Polizei gewährleisten, dass z.B. auch der Kampf gegen die Korruption irgendwann einmal Erfolge erkennen läßt.
    Da man aber in Thailand diese Aufgabe sehr oberflächlich angeht, läßt sich der Eindruck nicht vermeiden, dass zu viele (auch sehr einflußreiche Leute) an der Änderung des bestehenden Systems nicht im geringsten interessiert sind.

    Wie sagte Prem noch 2016:„Die Korruption in unserem Land bleibt weit verbreitet. Wir sollten uns schämen und peinlich berührt sein, denn wir sind ein korruptes Land“.

    Nach wie vor gehört Thailand zu den korruptesten Ländern in Asien (2017 = Platz 3), ernsthafte Maßnahmen bleiben jedoch aus.

  8. berndgrimm sagt:

    Ben schreibt:

    Es geht eben nicht nur um nicht aktiv sein, sondern die Polizei führt jede Weisung so aus, dass es das Volk verärgert! Bei Stumpfsinn wird hart durchgegriffen und bei echten Problemen weggeschaut – das ist das Problem und es kommt nicht vom Diktator!

    Mir kommen die Tränen! Dieser arme Diktator! Keiner liebt ihn und unterstützt ihn!

    Wir haben jetzt viereinhalb Jahre "gute" Militärdiktatur die garnix von dem

    was sie Anfangs versprochen haben und weshalb ich auch für sie war erreicht

    oder auch nur Ansatzweise auf die Reihe gebracht haben.

    Es geht seit 3 Jahren ausschliesslich um Machterhalt!

    Auch ich war der Meinung dass eine "gewählte" Regierung 

    nichts erreichen wird.

    Aber was hat denn diese Militärdiktatur erreicht?

    Schlechter kann es eigentlich nicht mehr werden!

    Das Einzige was in Thailand heutzutage funktioniert ist die Unterdrückung

    der Kritiker! Da hilft die Polizei auch kräftig mit.

    Ach so ja, und der Ausländerhass der bei den Unterbelichteten so gut ankommt.

    Was mich hier wundert ist, dass während viele meiner Beiträge gelöscht werden

    bleiben die (leider zu wenigen) Beiträge von Wolf5 stehen.

    Weshalb?

    Braucht man wenigstens einen Kritiker um diesem Blog das Mäntelchen

    der Meinungsvielfalt zu erhalten?

    Und weshalb ist der Goebbels Imitator plötzlich verschwunden?

    Übrigens was siamfan angeht, es sind nicht die  irren Kommentare

    gelöscht worden sondern gerade diese wo er zu Recht reklamiert hat.

    • STIN STIN sagt:

      Aber was hat denn diese Militärdiktatur erreicht?

      Schlechter kann es eigentlich nicht mehr werden!

      wenn es tatsächlich so ist, wie du behauptest – dann ist es sowieso für keine Regierung in TH möglich,
      auch nur annähernd etwas zu erreichen. Dann ist es zu Ende…. – ganz einfach.
      Damit muss mal leben können, oder eben nicht.

  9. ben sagt:

    @ 'braun Wolfi' alias 'Rotkäppchen Troll' alias 'Thaksin Jodler'

    …Und wenn die Junta (oder Diktator Prayut mit seinem § 44) wirklich hätte etwas ändern wollen, wäre das ohne größere Probleme möglich gewesen.

    …Fazit: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

    Dann melde Dich doch – Prayuth wird Dir sehr dankbar sein… Es geht eben nicht nur um nicht aktiv sein, sondern die Polizei führt jede Weisung so aus, dass es das Volk verärgert! Bei Stumpfsinn wird hart durchgegriffen und bei echten Problemen weggeschaut – das ist das Problem und es kommt nicht vom Diktator!

  10. ben sagt:

    STIN: ….du unterschätzt das leider, wenn eine geamte Polizei im ganzen Land – Prayuth den Stinkefinger zeigt, wenn der Gesetze erlässt. Sie boykottieren ihn und die einzige Möglichkeit wäre – die ganze Polizei zu entlassen, wie seinerzeit die Soldaten der DDR, NVA und dann wieder gecheckt einzustellen. Das überlebt er aber nicht….

    Genau das ist der Punkt, den hier offenbar keiner kapiert.. Immer nur Prayuth kritisieren, obschon die meisten Fehler gar nicht von ihm kommen, sondern von der Polizei, die nur Aktionen in Gang setzt, die das Volk verärgert und gegen Prayuth aufhetzt – sollte eigentlich für einen 'gebildeten' Farang nicht so schwer sein, das zu erkennen! Durchfahren bei roten Ampeln etc. kümmert die überhaupt nicht – die stehen am Strassenrand und spielen mit dem Handy…

    • sf sagt:

      Und wer gibt die "Ideen" der Polizei! 

      xxxxxxxxxxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

      • STIN STIN sagt:

        Und wer gibt die “Ideen” der Polizei!

        Die LP!

        ich habe nun entdeckt, welche Medien du liest und dann hier verstreust. Das sind alles MMNews Inhalte, die grösste LP und Verschwörungs-Theoretiker
        Seite im deutsch-sprachigen raum.
        Du wirst mir hier sicher nicht mit diesen Inhalten hier den Blog überfluten. Wahnsinn….
        Kritisiert LP und liest sie selbst täglich.

    • STIN STIN sagt:

      Genau das ist der Punkt, den hier offenbar keiner kapiert.. Immer nur Prayuth kritisieren, obschon die meisten Fehler gar nicht von ihm kommen, sondern von der Polizei, die nur Aktionen in Gang setzt, die das Volk verärgert und gegen Prayuth aufhetzt – sollte eigentlich für einen ‘gebildeten’ Farang nicht so schwer sein, das zu erkennen! Durchfahren bei roten Ampeln etc. kümmert die überhaupt nicht – die stehen am Strassenrand und spielen mit dem Handy…

      so ist es.

      Ich kenne ihn TH keinen einzigen Politiker, der es schaffen könnte, die Polizei zu reformieren und aus der Truppe eine korrekte Polizei machen könnte.
      Wenn es aber keinen gibt, dann hilft eine Wahl auch nicht viel. Im Gegenteil, bei einer demokratischen Regierung wird es wieder schlimmer,
      da die gefeuerten Polizisten dann Rechte haben und sich wieder in den Dienst klagen.

  11. berndgrimm sagt:

    Wolf5 schreibt:

    Stattdessen denke ich, dass die Ursache für die Untätigkeit mehr an der jahrzehntelangen geübten Praxis der Polizisten zwischen Nichtstun und Korruption zum persönlichen Vorteil zu suchen ist, weshalb sich auch aufgrund der überaus schlechten Bezahlung der Polizisten daran kaum etwas ändern wird.

    Und wenn die Junta (oder Diktator Prayut mit seinem § 44) wirklich hätte etwas ändern wollen, wäre das ohne größere Probleme möglich gewesen.

    Man denke nur an die Türkei (noch nicht einmal eine Diktatur, sondern eine Autokratie):

    Sehr richtig!

    Auch ich dachte bisher die Polizei sei hauptsächlich durch den Einfluss Thaksins

    so inaktiv. Dies ist offensichtlich nicht der Fall!

    Es gibt grosse Gemeinsamkeiten zwischen Polizei und Militär.

    Wer die Polizeiakademie (die jetzt keine Frauen mehr aufnimmt)

    besuchen möchte muss vorher die Military Prep.  School

    besucht haben!

    Jeder der in Thailand etwas gilt gibt(mit) seinen(m) Rang beim Militär

    oder Polizei an.

    Die Polizei Positionen werden trotz miesester offizieller Löhnung

    zu hohen Preisen gehandelt und verkauft, wegen der Anteile

    am Geschäft mit der Kriminalität!

    Es gab und gibt keine Kontrolle der Polizei durch irgendjemanden!

    Und die Tatsache dass die Polizei auch nach viereinhalb Jahren 

    noch dem Uhrenkadaver Prawit untersteht der selber zwar als

    Thaksinnah gehandelt wurde aber immer noch das vollste Vertrauen

    des Chefdiktators und Brother in Arms besitzt.

    Dass der ihn angeblich mit Artikel 44 als Chef des NACC abgesetzt hat

    ist nur Show und soll den Druck von ihm wegnehmen!

    Polizei und Militär sind so ziemlich das Unfähigste was Thailand zu bieten hat.

    Wobei das Militär ausser zum Putschen auch für nix zu gebrauchen ist

    und deshalb vollkommen überflüssig ist.

    Eine "Polizei" ist aber nicht überflüssig!

    Die braucht dieses Land dringend! 

    Aber es gibt sie nicht!

    Die Tatsache dass es auch nach viereinhalb Jahren "guter" Militärdiktatur

    keine gibt sagt wohl Alles!

    Und um solchen Vorwürfen aus dem Weg zu gehen hat man den

    Operetten Polizisten Vize Chef  Bad Joke aufgeblasen 

    der es gewohnt ist fürs TAT vorzutanzen und so zu tun als ob!

    Damit kein Thai anfängt selber nachzudenken kurbelt man

    mit sinnlosen Thai Soaps den Ausländerhass an,

    und spekuliert natürlich auf den MachoWahn 

    der kleinpimmeligen Unterbelichteten!

     

    • berndgrimm sagt:

      3 TRACKING-SYSTEME

      auf Websiteschoenes-thailand.at

      Soziale Netzwerke (0)

      Verfolgung zu Werbezwecken (2)Alle erlaubt

      Internet-Besucher-Analyse (1)Alle erlaubt

      Andere (0)

      Obiges ist die Analyse von Ghostery.

      Soweit ist Alles mit den Tracking Akivitäten 

      der Seite in Ordnung.

      Ich habe die Seite jetzt mit Google Chrome geöffnet

      Da sieht man viel mehr als mit Firefox.

      Es werden Beträge gezeigt die mit FF nicht zu sehen waren

      und auch nicht gezählt wurden.

      Auch die Spalte YOUR REACTION? wird angezeigt.

      Die kam bei FF schon länger nicht mehr.

      Ich habe aber keine Lust immer über GC hier reinzugehen.

      Ich hatte GC und Opera nur geladen weil am Anfang der html5

      Fernsehübertragungen diese bei FF oft hängen blieben.

      Dies ist jetzt aber beseitigt!
      Ich habe zur Kontrolle gestern und heute auch über
      das I-Pad meiner Frau mit Safari Browser die Seite
      über Google geöffnet
      Dies zeigte heute Morgen 29 Kommentare an
      während es hier 38 waren.

  12. berndgrimm sagt:

    berndgrimm sagt:

    5. September 2018 um 7:09 pm

    STIN sagt:

    5. September 2018 um 1:08 pm

    Jetzt sind 5 Beiträge von mir in diesem Thread gelöscht.

    nein, erst jetzt fang ich bei emi zu löschen an. Von dir ist keiner gelöscht.
    Kommt der Beitrag überhaupt durch, oder wird er verweigert?

     

    Schlechter Witz!

    Wo ist denn übrigens bei dem ganzen Durcheinander der Goebbels

    Imitator und Nicht Mod Raoul Duarte abgeblieben?

    Ist der auch aus Versehen gelöscht worden?

  13. Wolf5 sagt:

    Man muß sich immer wieder wundern, wie einige User versuchen, dass Versagen der Militärjunta und ihres Diktators schönzureden.

    Wennn stin nun meint: „du unterschätzt das leider, wenn eine gesamte Polizei im ganzen Land – Prayuth den Stinkefinger zeigt, wenn der Gesetze erlässt.
    Sie boykottieren ihn und die einzige Möglichkeit wäre – die ganze Polizei zu entlassen.
    Also hat er das einzig richtige getan, lässt die Polizei nun im Regen stehen und übergibt der angeseheneren Tourist-Police die Aufgabe, richtige Polizei-Arbeit zu tun.
    Das macht Big Joke auch mit einer Härte, die beispiellos in TH ist.“
    muß ich bezweifeln, dass alle Polizisten in Thailand Thaksin-Fans sind, zumal Thaksin nur ca. 5,5 Jahre an der Macht war. Beweise dafür gibt es kaum.

    Stattdessen denke ich, dass die Ursache für die Untätigkeit mehr an der jahrzehntelangen geübten Praxis der Polizisten zwischen Nichtstun und Korruption zum persönlichen Vorteil zu suchen ist, weshalb sich auch aufgrund der überaus schlechten Bezahlung der Polizisten daran kaum etwas ändern wird.

    Und wenn die Junta (oder Diktator Prayut mit seinem § 44) wirklich hätte etwas ändern wollen, wäre das ohne größere Probleme möglich gewesen.

    Man denke nur an die Türkei (noch nicht einmal eine Diktatur, sondern eine Autokratie):
    „ Erdogans “Säuberungen” gehen weiter: Mehr als fünf Prozent aller türkischen Polizisten wurden nach dem Putschversuch im Juli 2016 bereits suspendiert. Die Regierung wirft ihnen Verbindungen zu dem Prediger Gülen vor.“

    Und dies innerhalb von 3-4 Monaten. Wie es nun 2018 bei der Polizei in der Türkei aussieht, da erspare ich mir die Recherche.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-fast-13-000-polizisten-nach-gescheitertem-putsch-suspendiert-a-1115041.html

    Fazit: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

    • STIN STIN sagt:

      Das macht Big Joke auch mit einer Härte, die beispiellos in TH ist.“
      muß ich bezweifeln, dass alle Polizisten in Thailand Thaksin-Fans sind, zumal Thaksin nur ca. 5,5 Jahre an der Macht war. Beweise dafür gibt es kaum.

      Thaksin war Polizei-Oberst und danach PM. Ebenfalls Chalerm – beide haben heute noch sehr viel Einfluss auf die Polizeiführung. Egal welche man einsetzt.
      Man kann in TH leider nicht einfach Polizeichefs einsetzen, wie man gerade Lust hat, da gibt es Listen, wer als nächster nachrückt usw.
      Es ist leider so, das – wenn Prayuth einen Befehl an die Polizeichefs der Provinzen ausgibt, die dann nur grinsen und gar nix machen.

      Das geht halt nicht.

      Stattdessen denke ich, dass die Ursache für die Untätigkeit mehr an der jahrzehntelangen geübten Praxis der Polizisten zwischen Nichtstun und Korruption zum persönlichen Vorteil zu suchen ist, weshalb sich auch aufgrund der überaus schlechten Bezahlung der Polizisten daran kaum etwas ändern wird.

      richtig, aber ob eine Erhöhung des Gehalts, die Polizisten vom leicht verdienenden Teegeld abhalten wird, wage ich zu bezweifeln.
      Das ist schon in Fleisch und Blut übergegangen. Man hat schon versucht, Kollegen – die einen verraten, mit 10.000 Baht zu belohnen.
      Kaum einer macht das. Die halten alle zusammen. Eingeschworene Gemeinschaft.

      Und wenn die Junta (oder Diktator Prayut mit seinem § 44) wirklich hätte etwas ändern wollen,
      wäre das ohne größere Probleme möglich gewesen.

      bei einer Radikal-Reform hätte er zuerst seine Töchter, Frau usw. ins Ausland bringen müssen.
      Ob er das überleben würde, wage ich zu bezweifeln. Auch Seh Daeng wurde von einem Polizei-Sniper elimiert und ob Prayuth danach noch so
      volksnah im Lande rumfahren kann, wage ich auch zu bezweifeln.
      Wir unterschätzen das, aber ich habe schon mit Polizeichefs zu tun gehabt – keine Chance, das die auch nur einen cm Prayuth folgen werden.
      Niemals….

  14. berndgrimm sagt:

    Thailand ‘best country for people’, says travel survey

    national September 05, 2018 17:02

    By The Nation

     

    Thais have been voted the best people in the world in an online survey by Conde Nast Traveller magazine, a leading US source of travel features.

    In addition, Thailand came third in the “Best Country” category after Italy and Greece .

    Meanwhile Samui island was awarded the ninth spot in the “Best Islands in the World” category, falling after Greek islands, Maldives, Balearic islands, Hawaii, St Lucia, Bali, Sicily and Mauritius.

    5555555555555555555555555555555555555555555555555555!

  15. berndgrimm sagt:

    Da ich hier immer gelöscht werde und bei Bedarf wieder hervorgeholt werde

    wenn es denn beliebt schreib ich hier zunächst garnix mehr!

    Jetzt sind meine Kommentare zwar in der Kommentarspalte zu sehen

    aber wenn man sie aufruft kommen sie nicht im Thread.

    Ich erspare mir die ständigen unnützen Screenshots !

    Es ist hier eben so gewollt.

    Früher war dies mal ein ernstzunehmender Blog.

    Dafür kommt dieser Kommentar aus Thai Visa:

    Koh Tao in the dock – Rooster passes sentence!

    Firstly I should apologize for my slightly disingenuous title. The purpose of this week’s column is not to come to some definitive conclusion of whether a certain Thai island is guilty as charged but to run past you, dear reader, a few sentences of opinion and hearsay and maybe a few wisecracks on the subject on everyone’s lips this week – Koh Tao.

    The island in Surat Thani province has been the center of much heated debate since 2014 – four years to the month – when two British holidaymakers were found murdered there. In fact there have been so many column inches and so much comment devoted to the subject of that crime and other mysterious goings-on that the words when placed end-to-end would stretch from Bangkok to the Old Bailey and back about 3.7 million times (latest Thai tourism ministry survey).

    This week’s revelations and claims were far less grave than the events of September 2014 but there were similarities that literally jumped off the page and the screen.

    Koh Tao has been in the dock of social media for a long time and the little whipper-snapper of an island just a few kilometers long seems to take up an awful lot of people’s time; both Thai and foreigners have opinions on the place even when they have never been there.

    I have no inside knowledge. I have been there twice, run several successful school trips there in fact prior to the shenanigans of 2014. I didn’t like this so called “holiday paradise” much due to the fact everywhere seemed like a building site and there were more 7/11’s than my Bangkok area.

    But I have lived in Thailand for many decades so I hope the following ramblings may afford the reader some insight on events there in both 2014 and 2018. I am not delving into its other myriad mysteries.

    Online hordes akin to those of Genghis Khan attack Koh Tao. Vast numbers throw their weight behind theories that the two Burmese men convicted of the murders of Hannah Witheridge and David Miller are innocent scapegoats. Keyboard warriors who claim to be in the know and those who admit to never having even visited are all convinced that a family or families of mafia operate there with gay abandon in collusion with a corrupt police force. Mention of a serial killer on the loose is also a popular theme.

    Those who suggest otherwise and say it is unfair hype are invariable beaten down as ignorant of the “real Thailand”. When I first started commenting on Thaivisa forums around the time of the murders I stayed out of these threads. But I was intrigued by the ferocity of the opinions expressed so I was inexorably drawn into reading them.

    My initial opinion of Thaivisa in general was that far too many people were bashing “my” Thailand. The specific Koh Tao bashing and everything that went with it seemed just an extension of that.  For many years as the Head of the the Thai Department at Harrow International School in Bangkok I had spouted nothing but praise for the country. Anything negative I kept rigidly behind my frontage of rosy specs.

    In addition, I often found highly negative views invariably came from the uninformed who had been in Thailand a few months or even a few years who wanted others to believe in their superior knowledge. To not believe in conspiracy was naive.

    But after my retirement from teaching and being a trained journalist I wanted to be more objective and set about my own research taking on-board a wide range of opinions. My horizons improved beyond the confines and bubble of a British school in Thailand to the real world outside. It got a bit scary…..like it always does when you have to admit you might have been wrong.

    These days I am strongly of the opinion that at the very least the convictions of the two Burmese men are what a British judge would rather euphemistically deem “unsafe”. I am also of the opinion that the great majority of the Thai hierachy believe that too. In time the Burmese men – frankly whether it is proven they were scapegoats or not –  will be released. Not pardoned, that will be a step too far, but they will never be executed.

    One of my favorite treatises on the subject of what has become known as the B2 came from Sondhi Limthongkul the Thai media mogul and former leader of the PAD. Now Sondhi may not be the trustiest Thai to live since Somchai Washington. Indeed he has multiple axes to grind after his car was shot up in 2009 by what was rumored to be the police and/or the military. But he has been around the block and back in Thailand as much as anyone alive and he still is, just.

    His opinion – in a nutshell – was that DPM and defense minister Prawit “Watchman” Wongsuwan sent Chakthip Chaijinda – then a member of the National Legislative Council – as his emissary to Koh Tao to investigate what was going on there after the murders.

    Lo and behold the Burmese miscreants had soon “confessed”, everything was successfully swished under that thickest of shag-pile – the Thai carpet – and the junta could get on with hounding Yingluck and getting more Chinese tourists to start actually paying the Thais for their holidays.

    Sondhi said that all this was done as much to promote the good name of Prawit, showing him in a good political light for actually doing something constructive in the matter, as to protect the corrupt police and mafia families on Koh Tao. The latter was a given.

    The reality was that the fate of the Burmese – considered dastardly since 1767 – and coming to a just conclusion in the case was all secondary to saving Prawit’s not inconsiderable fugly mug.

    Shortly thereafter Pol Gen Chakthip was promoted to become the 11th commissioner-general of the RTP replacing Somyot Poompangmoung in September 2015. Sondhi says he got the job based not on abilities in policing but on work to make his superiors look good in matters like Koh Tao.

    This week on Thaivisa the island has been everywhere you turned. And for Rooster it has meant dredging up those old feelings about KohTao almost every hour of the waking day. This is not just confined to reading the news. I have translated most of it and been involved in writing it and even contacting those intimately involved in person.

    Big Joke Maj-Gen Surachet Hakpan was dispatched by Prawit to Koh Tao after claims made by a nineteen year old woman now in England that she was raped on there in June. Noticing any similarities to the activities of the  DPM in 2014? The only difference is that these days he is even more embattled after the watch scandal.

    BJ is of course Prawit’s new assistant spokesman, read flunky, but no fool. He knows full well the power and influence of the DPM as overseer of the police – and his own potential promoter – so there must have been considerable trepidation as he traveled south to find what he essentially was required to find.

    Nothing. Nada. Zilch.

    Or more precisely find that his master’s assertion that there was no mafia, no rape and nothing untoward going on in Koh Tao was right on the money.

    BJ made his opinion up based almost entirely on the testimony of the owner of the hostel where the alleged victim stayed and a few assorted traders nearby. The shallowness of his investigation was all too obvious to anyone with eyes and probably anyone without.

    In fact, my words of warning last week about being careful who one gets into bed with could have been “haranguing BJ’s huu’s” (ears) at a faster rate of knots than an illegal Koh Tao jet-ski. If he had bothered to read them, that is.

    Now this is not to say that the British lady has not made it all up. After all, it has been known to happen as the French policeman found to his cost on Koh Samui the other month. Stories abounded – and reached BJ’s by now battered ears from the same convenient hostel source – that our London ‘victim’ was anything but.  She had shagged a male friend while drunk and regretted it with her boyfriend arriving next day, it was claimed.

    The boyfriend was genuinely shocked and very wary when Rooster managed to track him down in Dulwich. Along with the mother of the alleged victim he was freaked out how I managed to find him. (Bless the innocence of the millennials! Using a few clicks on Facebook and a bit of Rooster nous was all it took).

    He was adamant that “Issy” was raped by a Thai but that was what he had been told by his now ex girlfriend. Was it not incumbent on her to first and foremost lie to the one person that mattered most at the time? Him. I put this to the ex boyfriend who was adamant in his denial though perhaps he thought incumbent meant I had just called him a cucumber. He blocked me moments later.

    The mother – interviewed on YouTube by veteran and respected Thai journalist Suthichai Yoon – screamed about mafia and cover-ups and bent cops. We didn’t find out exactly where she had been doing her research but it was obvious that online forums were a chief suspect.

    She clammed up when Rooster came asking embarrassing but necessary questions about insurance fraud and her own motivation warning me off her, her family and their friends.

    This from a fellow Londoner!

    I am afraid I got the distinct impression that the UK tabloids had not only paid mummy Baxter for her story but told her to keep schtum. My mole at The Sun was not sure – though for him Koh Tao was yesterday’s news again and he could move back onto the size of Jordan’s tits in Brexit Britain.

    Meanwhile the alleged victim – probably the most sensible in this mess – remains quiet despite the magnitude of what she has said. Little did she know that her night out – whatever happened – would have ramifications to the top level of government and the police in the Thailand she left behind cutting short her back-packing adventure.

    With that holy buffalo of the good name of Thai tourism once again at stake, Maj- Gen Surachate’s wholesale whitewash of Koh Tao, along with tourism minister Wearysak’s tired pronouncements that visitors are still up 3.758%, has left no one any nearer the truth. BJ even burbled to a tired Thai media that the next move would be to prosecute The Samui Times, who denied they had a vendetta against Koh Tao, and several others for reporting and sharing fake news. Indeed the editor of the Samui Times is becoming the latest scapegoat.

    Did you know that if you enter ‘fake news Trump Thailand’ into a Google search you get 23,000,000 hits in 0.62 seconds…….

    Let’s face it, for as long as Koh Tao remains above water all we can say for sure is that it will remain in the dock!

     

     

    • STIN STIN sagt:

      Da ich hier immer gelöscht werde und bei Bedarf wieder hervorgeholt werde

      wenn es denn beliebt schreib ich hier zunächst garnix mehr!

      jetzt haben wir deinen Kommentar 2x hier.
      Warte doch ein wenig – ev. checkt der Blog erst die Kommentare, wenn sie so lange sind.
      Es wird von dir nix gelöscht, ausser es ist doppelt zu sehen. Aber das war die letzten Wochen nicht der Fall.

      Ihr habt scheinbar immens Probleme mit dem PC oder dgl.
      Einfach ein wenig Geduld.

  16. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Jetzt sind 5 Beiträge von mir in diesem Thread gelöscht.

    Egal, ich versuch es weiter!

    Warum ist man so versessen darauf gerade diese Thai Soap

    des Militärregimes und deren derzeitiger Hauptmarionette Big Joke

    vor der wahrscheinlichen Wahrheit (wenn es sowas im heutigen Thailand

    überhaupt geben sollte) zu beschützen?

     

    • Warrants approved
    • Cops hunt 'rape' post sharers
    • Surat Thani: The Samui provincial court has approved an arrest warrant for the administrator of the CSI LA Facebook page and 12 of its followers for posting and then sharing a report on the alleged rape…

      Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/general/1534026/cops-hunt-rape-post-sharers. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

    • Dies ist die von mir vermutete miese Show um von der eigenen Unfähigkeit
    • und Unseriösität in diesem Fall abzulenken!
    • Und es bestätigt meine Einschätzung vom Wunder Operetten Cop
    • Big Joke und seinen Auftraggebern.
    • Jetzt sucht man 6 Sharer! Na dann viel Glück!
    • Mit dem durch und durch verwanzten Internet hier
    • sollte dies auch schnell gelingen.
       
    • STIN STIN sagt:

      Jetzt sind 5 Beiträge von mir in diesem Thread gelöscht.

      nein, erst jetzt fang ich bei emi zu löschen an. Von dir ist keiner gelöscht.
      Kommt der Beitrag überhaupt durch, oder wird er verweigert?

  17. berndgrimm sagt:

    STIN schreibt:

    ich habe gestern schon Bestätigungen erhalten, das auch im Norden, auch in Chiang Mai
    Razzien über Razzien laufen, ganze Polizei-Kastenwägen voll mit Inhaftierten. Auch viele Thais dabei, vermutlich Drogen.
    Sowie es aussieht, traut die Regierung keiner anderen Polizei mehr, weil die Prayuth eher boykottieren, als das sie ihm helfen vorwärts zu kommen.

    Eine mehr als dürftige Ausrede für das absolute Nichtstun einer Militärdiktatur

    die seit viereinhalb Jahren mit dieser "Polizei" in Komplizenschaft paktiert

    weil sie ihnen zumindest die paar Kritiker in Schach hält.

    Wenn der Chefdiktator seinem selbst ausgesuchten Polizeichef Chakthip

    und seinen Kadavern in Rama I nicht trauen würde so hätte er ihn

    einen Militär Kontrolleur vor die Nase setzen müssen.

    Da fällt mir ein, angeblich ist ja der Uhren Kadaver Prawit auch

    für die "Polizei" zuständig.Weggenommen hat der Chefdiktator

    ihm ja angeblich nur die Oberhoheit über das NACC.

    Nein, es ist Alles eine gemeinsame Sache zum Machterhalt.

    Passieren tut derzeit garnix ausser ein paar PR Stunts ohne jegliche

    Seriösität!

    Im übrigen, wo kommen in Chiang Mai denn plötzlich die vielen

    "kriminellen" Overstayer her?

    Ich dachte da oben wäre Alles so prima!

     

    • STIN STIN sagt:

      Wenn der Chefdiktator seinem selbst ausgesuchten Polizeichef Chakthip

      und seinen Kadavern in Rama I nicht trauen würde so hätte er ihn

      einen Militär Kontrolleur vor die Nase setzen müssen.

      du unterschätzt das leider, wenn eine geamte Polizei im ganzen Land – Prayuth den Stinkefinger zeigt, wenn
      der Gesetze erlässt. Sie boykottieren ihn und die einzige Möglichkeit wäre – die ganze Polizei zu entlassen, wie seinerzeit die
      Soldaten der DDR, NVA und dann wieder gecheckt einzustellen.
      Das überlebt er aber nicht….

      Also hat er das einzig richtige getan, lässt die Polizei nun im Regen stehen und übergibt der angeseheneren Tourist-Police die
      Aufgabe, richtige Polizei-Arbeit zu tun. Das macht Big Joke auch mit einer Härte, die beispiellos in TH ist.

      Das wird schon, trifft halt leider dann alle – auch Touristen, die nur Overstay haben.

      In Chiang Mai gibt es viele Illegale, Overstayer mit abgelaufenen Visas usw. – aus Burma. Die arbeiten in Bars, als Bargirl, Kellnerin usw.
      die sind halt dann weg, wenn es Razzia gibt.
      Natürlich gibt es auch im Norden Farangs, die ihr Visa überzogen haben.

  18. berndgrimm sagt:

    https://screenshots.firefox.com/3sTpQ1z6TZxJXT0T/www.schoenes-thailand.at

    Laut screenshot (ganz unten Neueste Kommentare) sollten in diesem Thread 3 Beiträge

    von mir nach dem Beitrag von Wolf 5 kommen.

    Sind alle weg. genau wie die anderen von mir!

  19. berndgrimm sagt:

    Anhang

     

    Female cadet ban could mean sex assaults 'go unreported'

    • 4 Sep 2018 at 16:55
    • The Thai police cadet academy's decision to admit only male candidates from next year is "backward", said women's rights advocates, warning that it could discourage reporting of sexual assaults.

      The Royal Thai Police Cadet Academy announced this week that it will not admit female candidates from the next academic year. No reason was given in its statement posted online, and a spokesman for the police department declined comment.

    • Auch dieses gehört natürlich zu diesem Thema weil es zeigt wohin
    • der Hase in dieser unendlichen Militärdiktatur läuft!
    • Vor viereinhalb Jahren wurde uns eine Polizeireform verprochen
    • die jetzt schon vom zweiten "ausgesuchten" Komitee von hochrangigen
    • "Experten" stillschweigend beerdigt wurde!
    • Wie in fast allen Berufen in Thailand sind auch bei der Polizei die Frauen
    • diejenigen welche am ehesten ein wenig arbeiten und ihren Job meist
    • wesentlich besser machen als ihre männlichen Kollegen oder doch
    • meist "Vorgesetzten"!
    • Deshalb sind in der Führungsetage auch keine Frauen vorhanden
    • oder wenn doch dann welche die sich dem Niveau ihrer männlichen
    • Mitführer angepasst haben, also wertlos sind.
    • Dass kein Mädchen einem Mann ihre Vergewaltigung schildern möchte
    • (oder wenn doch dann nur gegen Bezahlung) versteht sich von selbst.
    • Wenn man thailändischen Ausländerhass und Machogehabe zusammenfasst
    • weiss man weshalb hier wieder eine solche Schmieren Thai Soap aufgeführt wird!
    • STIN STIN sagt:

      Auch dieses gehört natürlich zu diesem Thema weil es zeigt wohin
      der Hase in dieser unendlichen Militärdiktatur läuft!
      Vor viereinhalb Jahren wurde uns eine Polizeireform verprochen
      die jetzt schon vom zweiten “ausgesuchten” Komitee von hochrangigen
      “Experten” stillschweigend beerdigt wurde!

      vermutlich hat man deshalb Big Joke ausgesucht, damit der aufräumt. Normal ist das ausserhalb von Touristen-Kriminalität gar nicht
      seine Aufgabe. Aber er räumt auch dort auf und ich habe gestern schon Bestätigungen erhalten, das auch im Norden, auch in Chiang Mai
      Razzien über Razzien laufen, ganze Polizei-Kastenwägen voll mit Inhaftierten. Auch viele Thais dabei, vermutlich Drogen.
      Sowie es aussieht, traut die Regierung keiner anderen Polizei mehr, weil die Prayuth eher boykottieren, als das sie ihm helfen vorwärts zu kommen.

      Ist halt nicht so einfach als Militärdiktator, wenn die normale Polizei auf das Wort von Thaksin hört und tw. die Polizeichefs sogar zum Rapport
      nach Hongkong reisen, wie seinerzeit der Ex-Polizeichef von Bangkok.

  20. Wolf5 sagt:

    Es ist immer wieder erstaunlich, wie sich einige User zu Themen äußern,von denen sie zwar keine Ahnung haben, aber trotzdem so tun, als wären sie dabei gewesen.
    Oder es wird nicht mehr über das eigentliche Thema sondern über irgendwelchen Schwachsinn diskutiert.

    Dieser Blog befasst sich mit: „Koh Tao: Polizei vermutet – das die Britin nicht die Wahrheit sagt“.

    Das die thail. Behörden mit aller Macht versuchen, die Britin als Lügnerin darzustellen ist evtl. noch nachvollziehbar, um den Ruf Thailands nicht weiter zu gefährden.

    Die Vergangenheit zeigt jedoch, dass die Thai-Polizei bei ihren Aufklärungsversuchen (infolge Unfähigkeit oder bewußt) viele Fehler machte und macht, Hauptsache man findet einen Schuldigen – ob es dieser war oder auch nicht.
    Ein weiterer Fakt ist, dass sich eine Vergewaltigung zwischen dem Opfer und dem oder den Tätern abspielt, was einen konkreten Schuldnachweis (nicht nur in Thailand)doch sehr schwierig macht.

    Bereits 2014 schrieb der „Merkur“:
    “ Thailand verharmlost Vergewaltigungen. Selbst in der thailändischen Sprache wird Vergewaltigung verharmlost. Es gibt zwei Wörter dafür.
    Der Begriff „kom-keun“ bezeichnet die Straftat: Jemand wird gegen seinen Willen zum Geschlechtsverkehr gezwungen.
    Es gibt aber noch die Bezeichnung „plam“. Damit ist etwa das Verhalten des Helden in der Seifenoper gemeint:
    Er zwingt sie zum Sex, ohne, dass sie eingewilligt hat, aber sie fügt sich schließlich.

    Und selbst der Diktator Prayut verharmlost Vergewaltigungen, wenn er nach den Morden auf Koh Samui sagte:
    „Touristen meinen, sie könnten machen, was sie wollen, aber sind sie im Bikini wirklich sicher?“.

    Deshalb ist auch nicht verwunderlich, dass z.B. allein im Jahr 2013 sich knapp 31 900 Menschen ratsuchend an das Gesundheitsministerium wendeten, nachdem sie nach eigener Aussage vergewaltigt wurden.
    Das entspricht rechnerisch etwa einem Fall alle 15 Minuten. Fast in der Hälfte der Fälle bezichtigten die Betroffenen nach Angaben des Ministeriums Bekannte oder Verwandte. Erfasst hat die Polizei 2013 aber gerade mal 4000 Fälle von Vergewaltigung – davon führten 2400 zu einer Verurteilung.“

    https://www.mittelbayerische.de/panorama/thailand-verharmlost-vergewaltigungen-21933-art1134206.html

    • berndgrimm sagt:

      Dies ist Alles vollkommen richtig. Wobei ich aus eigener Beobachtung

      dazufügen muss dass die thailändische "Polizei" durchaus keine

      Polizeiarbeit "bewusst" macht, wenn es jedoch darauf ankommt

      einen Schuldigen zu finden durchaus bewusst lügt.

      Die Polizeiberichte bestätigen dies!

      Vergewaltigung ist ein sehr umstrittenes Thema überall und ich habe

      sofort geschrieben dass es durchaus möglich ist, dass an

      der Story des Mädchens Einiges nicht stimmt.

      Aber meine Kritik gilt der typischen Reaktion der thailändischen "Behörden"!

      Erst will man die Beschuldigerin unbedingt haben und nachdem klar ist

      dass sie nicht nach Thailand kommen wird sondern die "Beweise"

      der britischen Polizei übergeben hat erteilt man ihr Einreiseverbot

      wohl um die Mutter einzuschüchtern hierhin zu kommen.

      Eine Aufklärung irgendwelcher Art findet natürlich nicht statt

      sondern man inszeniert ein lächerliche Show mit Thailands Superstar

      dem Operetten Polizisten Big Joke auf einem frisch gereinigten Strand!

      Der Chefdiktator hat ja schon nach dem Doppelmord auf Koh Tao

      mit burmesischen Sündenböcken gezeigt wes Geistes Kind er ist.

      Die Vergewaltigung ist für die Mehrheit der Thai Männer eine Heldentat,

      und natürlich besonders wenn es bei einer Farang gelingt.

      • berndgrimm sagt:

        sf schreibt:

        Ich erkenne nur den aktuellen Rundumschlag,  wo allen Touristen gezeigt wird,  was ihnen passiert, wenn sie das Ansehen THs schädigen. 

        Das basiert auf Zeugenaussagen,  die nicht haltbar sind und auf "Thainess-Vorgaben" die gegen Menschenrechte verstoßen. 

        Die Guesthouse-/Hotelbesitzerin hat Ihre Zeugenaussage auf der Tatsache aufgebaut,  die junge Engländerin wäre mit vier Männern angereist.

        Das reicht in der Thaikultur aus,  um die Frau als Dirne  abzustempeln. Mehr noch,  Polizei,  Richter und SuperCops verbinden damit eine menschenverachtende Vorverurteilung! 

        Nicht schlimm genug,  macht die Männergesellschaft DAS mit ihren Frauen,  aber jetzt soll das auch auf gleichberechtigte Touristenfrauen übertragen werden. 

        Und warum? Um Männer,  die ihnen Gewalt angetan haben,  zu schützen! 

        Der Thaimann darf sich alles erlauben.  Die traditionelle Ehe ist nur geschützt um das Brautgeld des Mannes zu schützen,  auch wenn das weltweit geächtet wird. 

        Sehr richtig!Dem kann ich nur zustimmen!

        Wie eigentlich jeder der die Verhältnisse in Thailand etwas kennt!

  21. Raoul Duarte sagt:

    sf:      Ich bestehe darauf, hier wird eine Stellungnahme der Navy eingeholt.

    Machen Sie mal. Wir sind gespannt.

    Ich kann Ihnen schon jetzt versichern, daß es in Sachen Flut kein anderes Ergebnis geben wird.

    Mit der Fernseh-Übertragung der Fußball-Weltmeisterschaft hat die Navy allerdings nichts zu tun.

    Das ist aber auf Hunderten von Seiten dokumentiert.

  22. Raoul Duarte sagt:

    sf:     In der Tatsache, innerhalb von wenigen Stunden, waren  drei bekannte Personen offenbar von ko-Tropfen betroffen. 

    Dann verraten Sie uns doch, welche "bekannten" Personen "von ko-Tropfen betroffen" gewesen sein sollen? Oder wieder nur dahergeschwurbelt

    • sf sagt:

      Das ist voll nervig,  was dieser Hohlroller sich hier erlauben darf. 

      Das ist Zumüllen pur! 

      Die junge Engländerin und ihr Freund sind zwei,  und dann steht in einem Post hier(berndgrimm?), ein weiterer Freund wäre in dieser Nacht ausgeraubt worden. So habe ich das schonmal geschrieben.  Ob es gelöscht wurde,  kann ich nicht nachvollziehen. 

      Also nochmal,  drei Personen in wenigen Stunden und das waren alles nur Engländer.  Ich werde das jetzt nicht hochrechnen,  wieviel das mit welcher Wahrscheinlichkeit bei allen Nationen das Jahr über sind. 

      STIN hat mich dämlich vermacht,  als ich vorgeschlagen hatte,  man sollte eine Umfrage im Flughafen machen. 

      Deswegen ja auch jetzt auch die Fragen direkt an die Polizeistation in Koh Tao!? 

      Das müßte da ja greifbar ein. 

      Die Navy hat früher diese Daten veröffentlicht,  jetzt machen das Private,  die bekommen aber sicher die Daten Von der Navy und die bekommt dann auch etwas dafür. 

      Die Seite,  die ich verlinkt hatte,  berechnet damit und mit dem Mondaufgang die Beißeiten der Fische. 

      Früher gab es nur EINE Bekannte Zeitschrift,  die als Einzige weltweit die Daten veröffentlicht hatte. 

      Ich hatte einen Leserbrief geschrieben und bekam einen sehr freundlichen Anruf,  von einem MathematikProfessor. Der eigentliche "Erfinder" hatte das GeheimnissGeheimnis mit ins GrabGrab genommen,  und da die Auflage in den KellerKeller gingging, hatte man Ihn damit beauftragt es herauszufinden. 

      Dann sagte er im nächsten Satz ein Wort und ich sagte,  Danke,  jetzt weiß ich es. Ich war eigentlich schon ganz dicht davordavor. Er bestätigte es und wir hatten noch ein freundliches Gespräch. 

      Ich überließ Monatsdatenblätter verschiedenen Fischereivereinen,  denen ich auf ca5Minuten genau die Beißzeiten für ihn Ort lieferte. 

      Ich bekam nur positive Rückmeldungen. 

      Damals gab es noch nicht die Cookies und sonstigesonstige BezahlBezahlsystemeBezahlsysteme,  waren zu teuer. 

      Aber die Diskette mit den Beißzeiten , ist mir vor kurzem wieder Mal in die HändeHände gefallen. 

      Ich habe mich viel mit solchenWissenschaften beschäftigt und habe mit vielen Ignoranten  und dummen Affen auseinander setzen müssen,  die glauben,  KAM wäre ein Bauerkalender. 

      Mir ist klar das lernt man auch nicht auf der FBI-Schule. 

      Die haben dafür ihre Leute.  In TH läßt man sich von der ULP (UntergrundLügenpresse)  über den Tisch ziehen. 

      Die dann ihre Trolle hat,  die dumme Fragen stellen!! 

      Die Tat war möglich von der Flut her,  so wie es das Opfer geschildert hat. 

      Das Fußballspiel war nicht wichtig,  das würde von den Thai"Zeugen" angeführt. Da aber die Flut überhaupt nicht so hoch war,  wie die "Teugen" behauptet hattenhatten,  war es eben nicht wichtig ob es  lief oder nicht. 

      Ich bleibe dabei,  es ist eine Unverschämtheit,  wie hier UNSERE KULTURKULTUR von Staatsvertretern in den Dreck getreten wird und die dümmliche,  aber datenschutzwürdigen "Ermittlungsergebnisse" , werden in der Öffentlichkeit von den Behördernvertretern,  als schmutzige Wäsche gewaschen,  um weiteren Opfern allen Mut zu nehmennehmen,  bei vergleichbaren Taten,  eine Anzeige zu machen. 

      Diese Erfahrung unserer Kultur,  der MenschenrechtMenschenrechte,  …. kommt gezielt von der ULP um TH Schäden  zuzufügen. 

      Die ULPist tatsächlich,  wie sie selbst angibt,  gut in der Thaibevölkerung "integriert" und wird in ihrem Netzwerk ungeprüft als Ratgeber akzeptiert. 

      Armes TH,  arme Reform? 

      • STIN STIN sagt:

        Das Fußballspiel war nicht wichtig, das würde von den Thai”Zeugen” angeführt. Da aber die Flut überhaupt nicht so hoch war, wie die “Teugen” behauptet hattenhatten, war es eben nicht wichtig ob es lief oder nicht.

        richtig, das Fussballspiel selbst war nicht wichtig – aber die Leute, die dadurch spät Nachts noch durch die Gegend liefen.
        Da sind dann eben viele potentielle Zeugen vorhanden, die alle befragt werden können. Hat man wohl gemacht, da Big Joke nach
        den Ermittlungen dem Konsul alles vorgelegt hat und erklärte, das es keinerlei Beweise für eine Vergewaltigung gab.
        Da die Engländer bis heute nicht widersprochen haben, dürfte es also wohl nachvollziehbar für die sein, was 100 Polizisten
        ermittelt haben.

        Die ULPist tatsächlich, wie sie selbst angibt, gut in der
        Thaibevölkerung “integriert” und wird in ihrem Netzwerk ungeprüft als Ratgeber akzeptiert.

        nein, alles schon von Prayuth aufgelöst. Gibt keine LP in TH mehr, nicht eine einzige.
        In Zukunft werden solche Verschwörungs-Theorien alle gelöscht. Ist strafbar….

  23. Raoul Duarte sagt:

    sf:     Die Frage ist wie kommen solche Daten hier in den Blog

    Ist keine Frage – es wurde bisher doch immer die entsprechende Quelle angegeben. 

  24. Raoul Duarte sagt:

    Die Änderungsmöglichkeit erlischt, sobald ein anderer Kommentator im Thread geschrieben oder geantwortet hat.

    Ihren Kommentar kann niemand "bearbeiten". Außer dem Betreiber natürlich.

    Das gilt selbstverständlich bei / für alle/n Kommntaren.

  25. Raoul Duarte sagt:

    sf:     Den Link habe ich hier schon eingefügt. 

    Richtig.

    Aber die Aussage darin haben Sie völlig falsch dargestellt. Anscheinend, weil Sie den Text nicht richtig übersetzen konnten und daher falsch verstanden haben. Oder weil Sie Ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgegangen sind und einfach mal wieder versucht haben, FAKE-NEWS einzustellen.

    Bangkok Post:     "Die Polizei wird ihre Aussage erneut prüfen, aber wenn ihre Worte nicht wahr sind, müssen wir eine Anklage gegen sie wegen einer falschen Beschuldigung erheben, sie auf die schwarze Liste setzen und ihr verbieten, auf unbestimmte Zeit nach Thailand einzureisen", sagte Big Joke.

    Das ist das Gegenteil von dem, was Sie hier ständig behaupten.

  26. sf sagt:

    In der Tatsache,  innerhalb von wenigen Stunden,  waren drei bekannte Personen offenbar von ko-Tropfen betroffen. 

    In dieser Aktion ist man sehr bemüht das Ansehen der "Thais" blütenweis zu waschen. 

    Es wird ja auch immer betont,  es hätte in dieser Zeit keine Anzeige für eine Vergewaltigung gegeben! 

    Dann mal eine andere klare Frage,  wieviel Anzeigen dieser Art gab es denn genau in den letzten 3 Monaten?! 

    Würden da die Aufnahmen ALLER Kameras gesichert undausgewertet?!  Was kam denn dabei raus. 

    Wieviel Diebstahlanzeigen gab es denn in den letzten 3 Monaten? Was brachten dazu die Auswertungen? 

    Wer würde festgenommen und angeklagt? 

    Was würde unternommen,  um das dauerhaft zu unterbinden?!

    Fortsetzung folgt! 

    • STIN STIN sagt:

      Es wird ja auch immer betont, es hätte in dieser Zeit keine Anzeige für eine Vergewaltigung gegeben!

      das ist richtig. Da die Britin ihre Kopie der Anzeige nicht vorzeigt, keinerlei weitere Erklärungen abgibt,
      auch ihr DNA-Beweis nicht zur Verfügung stellt, auch nicht einen Teil – kann man davon ausgehen, das die ganze
      Story von ihr erlogen ist. Scheinbar glaubt ihr nun auch die britische Polizei nicht so ganz mehr, es gibt keinerlei
      Hinweise, das die nun weiter ermitteln.

      Die SUN hat das eigentlich publiziert und die gehört in der Tat, wie die Bild – zur Lügen-Boulevard-Presse, mit etwa 10% Wahrheitsgehalt.

  27. Raoul Duarte sagt:

    sf:   In der Tatsache war grundsätzlich keine hohe Flut, die war Wochen vorher bei Neumond. NUR bei dieser hohen Flut so hoch, daß man in einigen Restaurants nicht mehr sitzen kann.

    Zu Ihren wiederholten Lügen, es habe weder Flut noch WM-TV gegeben:

    In der Nacht vom Montag, 25.06. auf den Dienstag, 26.06.gab es sehr wohl WM-Spiele, die auch in Thailand übertragen wurden:

    16 Uhr (deutsche Zeit): Uruguay – Rußland und Saudi-Arabien – Ägypten
    20 Uhr (deutsche Zeit): Spanien – Marokko und Iran – Portugal 

    Das heißt:
    Die WM-Übertragungen begannen etwa um 21 Uhr (Thai-Zeit) und dauerten – je nach Sender – bis weit in den frühen Morgen des 26. Juni an.

    Höchststand der Flut an diesem Tag (25. Juni) war um 21:45 Uhr; Hochwasser auch während der folgenden Stunden dieser Nacht und somit während der angeblichen "Tatzeit".

    Die nächste Ebbe fand dann erst um 7 Uhr am nächsten Morgen (26.06.) statt.

    Alles so, wie die Untersuchungsbehörden es dem britischen General-Konsul Kaye und der Öffentlichkeit mitgeteilt haben.

    Und wie es auch hier im Blog schon klargestellt worden war.

    • Raoul Duarte sagt:

      sf:   Sie verhöhnen mich und behaupten ich hätte 
      keine technische Ahnung und keinen Virenschutz!

      Das müssen wir gar nicht "behaupten" – das ist doch ganz offensichtlich. 

  28. Raoul Duarte sagt:

    sf:     Das sind zwei,  drei Mausklick

    Dann machen Sie's doch einfach. Sie kriegen ja – wie Ihr "brother in arms" – nicht einmal Ihre Geräte virenfrei …

  29. siamfan sagt:

    Scheisse, jetzt habe ich mir einen umfangreichen Beitrag selbst zerschossen, weil es immer noch nicht die Hundertfach geforderte Sicherheits abfrage gibt!

     

    Ich werde den Beitrag nachvollziehen! bIS DAHIN , siehe hier:

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/27536#comment-81166

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/27382

    https://www.bangkokpost.com/news/general/1532786/ban-threat-for-teen-in-rape-case

    https://www.bangkokpost.com/news/general/1532778/taiwanese-mull-visa-restriction-on-thais

    …..

    Fortsetzung folgt, ich muss weg!

    Es sind in dem Zusammenhang heute zig Beitraege verschwunden und dann gab es updates!

    Es STINkt hier ganz gewaltig!!!
    Ausserdem sind viele Themen total zerschossen, wodurch Kommentare nicht abgegeben werden koennen!

    • STIN STIN sagt:

      Scheisse, jetzt habe ich mir einen umfangreichen Beitrag selbst zerschossen,
      weil es immer noch nicht die Hundertfach geforderte Sicherheits abfrage gibt!

      hab die Russen gefragt – nein, gibt keine Sicherheitsabfrage für den Blog.

      Es sind in dem Zusammenhang heute zig Beitraege verschwunden und dann gab es updates!

      ja, alles OT oder Verschwörungs-Theorien von MMnews. Das brauchen wir hier nicht.
      Alles was aus dieser Ecke kommt, wie Klimawandel-Gegner, Staudamm-Befürworter usw. – fliegt hier raus.

      Ne, stinkt hier nicht, alles super. So wie es sein soll.

      Schreib sachlich, lege Nachweise bei und verzichte auf Zitate aus MMnews, die in der Tat der LP zugerechnet wird.

      • sf sagt:

        Können die Russen deutsch?  Oder wie haben Sie mit denen gesprochen? 

        Das sind zwei,  drei Mausklick und dafür braucht unser Superhirn Russen!? 

        55555

        • STIN STIN sagt:

          Können die Russen deutsch? Oder wie haben Sie mit denen gesprochen?

          ja, die sind in Foren unterwegs und können Deutsch.
          Wir haben z.B. als Firmen-Mailklient “The Bat” – auch von den Russen. Auch Support alles in Deutsch.
          Die sind fit in Sprachen.

          Das sind zwei, drei Mausklick und dafür braucht unser Superhirn Russen!?

          ja, das sind Plugins, die installiert werden müssen und die müssen erstmal programmiert werden.
          Sind meist Russen.

  30. Raoul Duarte sagt:

    Noch hätte die junge Frau ja die ihr zugesicherte Möglichkeit, sich in Großbritannien den Behörden zu stellen, bevor die Frist am 25. oder 26. September ausläuft.

    Das sollte sie auch tun, um nicht auch hier selbst und ohne Not dem Verdacht ausgesetzt zu sein, sie verschleiere alles und versuche, stets zu spät zu reagieren.

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)