Prayuth kündigt weitere Überschwemmungen wegen voller Staudämme an

Da noch immer dringend mehr Wasser aus den verschiedenen Staudämmen in Thailand abgelassen werden muss, hat Premierminister Prayuth Chan o-cha die Gouverneure von sieben Provinzen aufgefordert, sich auf weitere Überschwemmungen vorzubereiten. Die Beamten müssen Platz für den weiteren Zufluss in die Dämme schaffen, berichtet die thailändische Nachrichtenagentur.

Regierungssprecher Generalleutnant Sansern Kaewkamnerd sagte, General Prayuth ist besorgt über die Überschwemmungen, die viele Gebiete nach den unaufhörlichen Regenfällen getroffen haben.

“Der Premierminister verfolgt ständig die Regen- und Hochwassersituation im ganzen Land“, fügte er hinzu. .

Regierungssprecher Sansern sagte : “Der Vajiralongkorn Staudamm wird während des 4. Bis zum 7. September mehr Wasser freisetzen und dadurch die Bereiche hinter dem Damm überschwemmen. Dadurch werden geleichzeitig auch die Bereiche hinter dem Chao Phraya Damm von einem Überlauf betroffen sein”, sagte Generalleutnant Sansern weiter.

Premierminister Prayuth Chan o-cha ordnete an, dass die folgenden 7 Provinzen in Gefahr sind und sich auf weiteres Hochwasser vorbereiten sollen:

  • Kanchanaburi im Westen,
  • Nakhon Pathom,
  • Samut Songkram,
  • Chai Nat,
  • Sing Buri,
  • Ang Thong
  • und Ayutthya in der Zentralregion.

Die betroffenen Provinzen sollen sich gut vorbereiten, um weitere Flutschäden zu verhindern. Die Bürger sollen sich ebenfalls vorbereiten und ihr Hab und Gut in den höher gelegenen Gebieten in Sicherheit bringen.

Ähnlich könnten aber auch die nordöstlichen Provinzen entlang des Mekong-Flusses, wie Nakhon Phanom, von den Überschwemmungen durch das aufsteigende Flusswasser getroffen werden, warnte er weiter.

Sie wurden ebenfalls durch die Behörden angewiesen, Personen in den Risikogebieten zu warnen, ihre Habseligkeiten, Ausrüstung und Nutztiere entweder in höhere Lagen oder in ein geeignetes Gebiet zu verlegen.

Gegenwärtig werden weitere 8 Provinzen:

  • Nakhon Phanom,
  • Bueng Kan,
  • Sakon Nakhon,
  • Chaiyaphum,
  • Kalasin
  • und Ubon Ratchathani im Nordosten,
  • Phetchaburi im Westen
  • und Nakhon Nayok in der Zentralregion

überflutet.

Die zuständigen Beamten erklärten, dass sie das Wasser so schnell wie möglich umleiten und abfließen lassen werden. Zusätzlich sind bereits spezielle Teams und freiwillige Helfer unterwegs, die Hilfsgüter und Nahrungsmittel als erste Hilfe an die Opfer verteilen.

Wer Hilfe braucht, kann die Hotline 1784 rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag anrufen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Prayuth kündigt weitere Überschwemmungen wegen voller Staudämme an

  1. siamfan sagt:

    Hier ist gerade ein Beitrag verschwunden!

    Das folgende wollte ich ergaenzen:

    The rainy season of Thailand this year is expected the total rain of this rainy season will be less than normal 5 – 10% and less than that of last year (the total rain of last year was above normal around 20%). For the early rainy season (June), the mainly total rain will be near normal, While during middle rainy season (July till August), the total rain will be near normal to below normal about 5-10% whereas during late rainy season (September till middle October), the total rain will be below normal about 5-10%.
    In August and September as the most densely abundant rain months, tropical cyclones favor a high chance to move near or pass the Upper Thailand causing heavy to very heavy rain to happen in Thailand for many areas. As a result, overflowing from flash flood will inundate at some areas.
    The rainy season of Thailand this year will end at about middle October.

    https://www.tmd.go.th/en/seasonal_forecast.php 

    • STIN STIN sagt:

      The rainy season of Thailand this year is expected the total rain of this rainy season will be less than normal 5 – 10% and less than that of last year (the total rain of last year was above normal around 20%). For the early rainy season (June), the mainly total rain will be near normal, While during middle rainy season (July till August), the total rain will be near normal to below normal about 5-10% whereas during late rainy season (September till middle October), the total rain will be below normal about 5-10%.

      ja, das ist eine Prognose des Wetter. Hat wohl nicht ganz hingehauen – kam doch anders.
      Vieles ist aber auch durch die Ladenhüter Staudämme entstanden. Die sollte man entfernen und ev. US-Experten dazu holen.
      Franzosen gehen auch.

      In der EU gibt es nun ein Projekt, das sich um die Rückabwicklung von Staudämmen kümmert – na endlich. Die Natur wird wieder
      hergestellt.

      https://www.damremoval.eu/dam-removal-projects-in-france/

      https://www.damremoval.eu/author/dreadmin/

      Es geht los – packen wir´s an…. – weg mit den Ladenhütern. Sogar Litauen beginnt schon damit.
      Wie schon erwähnt – wer braucht diese Ladenhüter. Strom kommt schon von anderen KWs, Hochwasser wird mit Dykes reguliert,
      Staudämme benötigt man nicht mehr dazu.

      Auch hier mal lesen – der Trend geht zur Damm-Entfernung. Die Nachteile eines Wasser-KW´s sind höher, als die Vorteile.
      Nur bei den Verschwörungs-Theoretikern natürlich nicht – bei denen lebt auch Elvis noch.

      https://en.wikipedia.org/wiki/Dam_removal

    • STIN STIN sagt:

      The rainy season of Thailand this year is expected the total rain of this rainy season will be less than normal 5 – 10% and less than that of last year (the total rain of last year was above normal around 20%). For the early rainy season (June), the mainly total rain will be near normal, While during middle rainy season (July till August), the total rain will be near normal to below normal about 5-10% whereas during late rainy season (September till middle October), the total rain will be below normal about 5-10%.

      diese Lüge kam vom Vize-PM und wurde schon von Prayuth korrigiert.

      http://thailandtip.info/2018/09/04/der-stellvertretende-ministerpraesident-sarikalaya-spielt-die-auswirkungen-der-ueberschwemmungen-herunter/

      Das sind diese sog. “Weissen Lügen” der Regierung. Die lügen manchmal auch bei den Wirtschaftsdaten. Siehe Wirtschaftsminister von Yingluck.
      Er wollte das Volk nicht beunruhigen, hiess es wohl damals.

      Also glaub nicht dem LM (Lügen-Minister) – der bekommt seinen Kopf nun schon von Prayuth gewaschen, ev. auch Rücktritt.

  2. siamfan sagt:

    Eigentlich ist Hochwasser in der Regenzeit in einem gewissen Rahmen etwas Normales. Wenn man die Staudaemme richtig nutzt, haelt sich das aber in Grenzen.

    Wenn nicht, ….. kann es sehr heftig werden.

    Aber warum sollte das jemand tun!?

     

    • STIN STIN sagt:

      Eigentlich ist Hochwasser in der Regenzeit in einem gewissen Rahmen etwas Normales.

      ja, Hochwasser ist in der Tat in TH was normales. Passiert jährlich.
      Aber nicht die weltweit aktuell laufenden Hochwasser-Probleme. Das sind tw. – wie in Indien Jahrhundert-Hochwasser.
      Das ist nicht normal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)