Korat: Grün bedeutet in Thailand nicht unbedingt, das man einfach losfahren kann

Ein Video, das mitten in der Nacht an einer Kreuzung in Nakhon Ratchasima von einer Überwachungskamera aufgenommen wurde zeigt wieder einmal, dass man trotz grüner Ampel an einer Kreuzung nicht sicher sein kann, dass man wirklich freie Fahrt hat. Autofahrer sollten grundsätzlich vorsichtig sein, wenn sie nachts an einer verlassenen Kreuzung die Fahrbahn überqueren. Man kann nie wissen und sicher sein, ob sich auch die anderen Verkehrsteilnehmer an das rote Licht einer halten und abbremsen bzw. stehen bleiben.

Der Unfall der von den Sicherheitskameras aufgenommen wurde passierte am Samstagabend, um 22 Uhr an der Kreuzung des Nakhon Ratchasima Zoos auf der Straße 304. Laut den Angaben war die 45 Jahre alte Frau Thanapha Bolan nach ihrem Feierabend von ihrer Schicht in einem Hotel in der Innenstadt von Korat auf dem Heimweg, als der Unfall an einer Kreuzung Straße 304 passierte.

Wie in dem Video gut zu sehen ist, steht Frau Thanapa mit ihrem Honda City an der roten Ampel und wartet auf die Grün Phase. Als die Ampel auf Grün schaltet dauert es noch 1 bis 2 Sekunden, bevor sie losfährt und die Kreuzung überqueren will. Dabei achtet sie aber offensichtlich nicht auf den Verkehr von der Seite.

In dem Moment, in dem sie die Fahrbahn überqueren will, kommt ein Isuzu Pickup von der rechten Seite förmlich angeschossen, und rast ihr in den Vorderwagen ihres Honda City. Der Aufprall ist so heftig, dass ihr Honda einmal komplett um die eigene Achse geschleudert wird, bevor er zum Stillstand kommt.

Zu ihrem Glück wurden sowohl die Fahrerin als auch eine weibliche Beifahrerin bei dem Aufprall nur leicht verletzt. Dagegen wurden die beiden Fahrzeuge schwer beschädigt. Die Internet Nutzer schreiben dazu, dass die Frau ein riesen Glück gehabt hat, da der Pickup gegen ihren Vorderwagen bzw. gegen den Motorblock gerast ist.

Wenn Frau Thanapa nur eine Sekunde früher losgefahren wäre, hätte der Pickup vermutlich die Fahrerkabine des Hondas getroffen und zertrümmert, schreiben die Nutzer in ihren Kommentaren. Dann wären sie und ihre Beifahrerin sehr wahrscheinlich nicht nur mit leichten Verletzungen davon gekommen.

Frau Thanapa hatte erst kurz vorher einen Kontrollpunkt der Polizei passiert. Die Beamten haben den Unfall bemerkt und sofort einen Rettungswagen alarmiert.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Korat: Grün bedeutet in Thailand nicht unbedingt, das man einfach losfahren kann

  1. sf sagt:

    Seit Wochen Schläge ich die gelbe Welle vor. 

    Die gelbe Linie hat sich in D ein Polizist patentieren lassen, ist aber ähnlich. 

    Wenn man sieht,  wie lange in TH hochbezahlte Dienststellenleiter brauchen,  um die Entscheidung zu treffen,  "Damm auf/zu", kann man abschätzen, wielange einer bei gelb braucht,  zu entscheiden,  bremsen oder weiterfahren. 

    Die gelbe Welle nimmt ihm die Entscheidung ab. 

    Das ist genau das was sonst STIN&CONSORTEN für die Thai-Praktiker goutieren, hier passt es ihnen aber nicht in den Kram. 

    Ansonsten haben wir hier seit Wochen,  24 Std eine blinkende Ampel,  wenn das alle theoretisch drauf hätten,  wäre das nur zu empfehlen,  zumindest als Nachtschaltung. 

    "Intelligente" halte ich für noch besser! 

    Die stehen nachts alle auf ROT und werden bei Annäherung auf GRÜNGRÜN geschaltetgeschaltet. 

     

    • STIN STIN sagt:

      Das ist genau das was sonst STIN&CONSORTEN für die Thai-Praktiker goutieren, hier passt es ihnen aber nicht in den Kram.

      richtig, das goutieren wir nicht, weil wir die Thais sehr gut kennen.
      Eine Grün-Welle wäre für die Thais tödlich, weil sie dann Gas geben und zügig durch die grüne Welle zu fahren.
      Nur solange es Thais gibt, die zeitgleich durch die Rote Welle fahren, geht das System niemals. Wäre ein Chaos.

      Zur gelben Welle/gelbe Linie – bitte Nachweise, Google kennt das nicht.

      Ansonsten haben wir hier seit Wochen, 24 Std eine blinkende Ampel,
      wenn das alle theoretisch drauf hätten, wäre das nur zu empfehlen, zumindest als Nachtschaltung.

      nein, haben sie weder theoretisch, noch praktisch drauf – woher auch. Gibt es im Reisfeld nicht.

      Die stehen nachts alle auf ROT und werden bei Annäherung auf GRÜNGRÜN geschaltetgeschaltet.

      das muss man den Thais mit “learning by doing” zeigen. Sonst läuft das nicht, weil die gar nicht zur Ampel gucken,
      die fahren einfach durch, egal ob Rot oder Grün.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)