Koh Phi Phi: Deutscher ertrank nach einem Sturz von der Klippe

Das Ergebnis einer Autopsie zeigt, dass der deutsche Tourist, der auf Koh Phi Phi in Krabi starb, ertrank, nachdem er letzte Woche von einer Klippe stürzte.

Die Leiche des 50-jährigen Markus S. wurde in der Nähe einer Felsformation am Strand neben einem Seezigeuner-Friedhof im Dorf Ban Laem Dong gefunden. STIN berichtete hier.

Col. Thongchai Wilaiprom von der Touristenpolizei sagt: „Wir haben alle Beweise in Bezug auf den Fall und Herrn S. gesammelt.

Wir haben Medikamente von dem Mann gefunden und glauben, dass es persönliche Probleme gegeben hat, mit denen er zu kämpfen hatte.“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)