Bangkok: Design des Wettbewerbs-Gewinners nicht für Airports zulässig

Massive Holzstrukturen im eingereichten Entwurf des Siegers für das neue Passagierterminal des Flughafens Suvarnabhumi stellt möglicherweise ein Brandrisiko dar und könnten gegen die Baugesetze und internationale Vorschriften für Airports verstoßen, teilte das Engineering Institute of Thailand (EIT) mit.

Das EIT warnt den Flughafenbetreiber Airports of Thailand (AoT), den Entwurf umzusetzen, nachdem Ingenieure und Bürger die Sicherheit des Terminals 2 in sozialen Medien in Frage gestellt haben.

Laut EIT-Vizepräsident Kecha Thirakome beinhaltet das Design modulare Strukturen in mehreren Schichten, die im Falle eines Feuers eine schnelle Ausbreitung von Flammen ermöglichen könnten. Das „Wald“ -Design für den 35-Milliarden-Baht-Terminal des renommierten Architekten Duangrit Bunnag und eines Konsortiums namens DBALP wurde letzten Monat von einer AoT-Jury zum Sieger des Architektenwettbewerbs gekürt.

Kecha merkte an, Thailand müsse sich an die Standards der US National Fire Protection Association halten, die die Verwendung von Holz in öffentlichen Gebäuden wie Flughafenterminals untersagt. Assistenzprofessor Chuchai Sujivorakul erklärte, nur sichere Materialien wie Beton, Stein und Keramik sollten verwendet werden, zumal sie relativ leicht zu pflegen seien.

Weder das EIT noch der thailändische Architektenverband waren am Designwettbewerb beteiligt. Beide haben vorgeschlagen, dass die AoT das Design im Detail überprüfen muss und falls ein neuer Wettbewerb notwendig erscheint, diese bei der Festlegung der Leistungsbeschreibung berücksichtigt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Bangkok: Design des Wettbewerbs-Gewinners nicht für Airports zulässig

  1. berndgrimm sagt:

    Anhang

     

    Terminal put on ice pending feedback

    Critics say airport master plan ignored

    • 22 Nov 2018
    • Airports of Thailand (AoT) has put the brakes on a second terminal scheduled to be built at Suvarnabhumi airport, pending steps to glean opinions from relevant parties including the International Civil…
      Several organisations including the Council of Engineers (CoE) and the Architects Council of Thailand have railed against the plan, saying the proposed new facility is poorly located and veers away from… from the original Suvarnabhumi master plan drafted in 1990. An AoT source said the board agreed to put the construction of the terminal on hold in line with the management's proposal.

      Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/business/tourism-and-transport/1579922/terminal-put-on-ice-pending-feedback. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

      Kommt Zeit kommt Rat!

    • Vielleicht kommt das neue Terminal doch noch nach Minburi?
    • Dann hätten viele Beschäftigte nicht so weit zum Arbeitsplatz!
    • Suvarnabhumi ist potentiell ein exzellenter Airport mit fast
    • unbegrenztem Wachstumspotential.
    • Das Einzige was den Erfolg zurückhält ist ein dilletantisches
    • inkompetentes faules und korruptes Management.
    • Bei dem könnte man zwar stundenlang in die Schlammfressen hauen,
    • nur würde dies nicht helfen weil sie nicht nur Beratungsresistent sind!
  2. berndgrimm sagt:

    Flying defiantly off course

    national October 06, 2018 01:00

    Experts warn AOT decision to build Suvarnabhumi’s 2nd terminal in the northeast of the airport instead of the south could lead to chaos.

    AIRPORTS OF Thailand Pcl has come under severe criticism for relocating the planned second passenger terminal building from the southern area of Suvarnabhumi Airport to a new site in the northeast.

    Dr Somjet Tinnaphong, former president of New Bangkok International Airport Co, challenged the state-owned firm’s reasoning and warned that the change would lead to chaos at the country’s major international gateway.

    According to Somjet, the former president of Suvarnabhumi, the new terminal as planned by the AOT is next to Concourse A of the current first terminal.

    This will create a structural imbalance as an estimated 30 million passengers will be added by the planned second terminal to the current 60 million passengers per year.

    Altogether, the northeast area will be overcrowded as it will handle as many as 90 million passengers per year when the second terminal is opened.

    In addition, the second terminal’s new location will diminish aircraft accessibility, said Somjet, an engineer by training and currently chairman of the National Innovation Agency.

    Due to the structural imbalance, there will be both air-side and land-side chaos, while winter flights will be subject to longer taxiways before take-off if the new passener terminal is located in the northeast rather than in the southern area.

    He said a “wrong” location of the new terminal would also complicate the handling of air cargo, whose growth at an annualised rate of 12 per cent is even higher than the average 6 per cent annual growth of passenger traffic.

    Ich sach mal so, solange die das neue Terminal nicht in Thonburi oder Minburi

    oder Berlin bauen ist Alles OK!

    Aber der frühere Airport Chef hat vollkommen Rech was die Verkehrsabwicklung

    angeht. Die Zufahrt von der Bang Na Trad Seite ist viel problemloser

    und in seiner neuen Position stösst er direkt an das Cargo Terminal

    und behindert den Verkehr. BKK hat erheblichen Cargo Zuwachs

    und auch noch grosses Potential weil es weit hinter SIN und HKG zurückliegt.

    Ich finde es sehr schade dass der Flughafen Suvarnabhumi , einer der schönsten

    Flughäfen der Welt  und auch potentiell einer der grössten durch konsequentes

    Thai Mismanagement sosehr heruntergekommen ist.

    Auch unter dieser "guten" Militärdiktatur!

    Es ist in den letzten viereinhalb Jahren nur Eines besser geworden;

    Die Militärdiktatur hat es tatsächlich geschaft dass die Ankunftshalle

    von Neppern,Schleppern und Bauernfängern gesäubert wurde und

    jetzt einigermassen ordentlich aussieht.

    Die Nepper stehen jetzt (in geringerer Zahl) mit Hilfe von Zoll und Immi

    im Gepäckband Bereich!

  3. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Also im bisher einzigen Terminal mussten Anfangs auch die grossen Holzfiguren weg.

    Aber nicht aus Brandschutz Gründen sondern weil man mehr Platz für King Power

    Duty Free Shops brauchte.Das Foto oben zeigt nicht die welche ich meinte

    sondern deren Nachfolger!

  4. siamfan sagt:

    :Angry: Jetzt sind nur noch 20 statt 50 "Neue Kommentare" zu sehen.

    Es ist UNMOEGLICH so hier am Ball zu bleiben!

    xxxxxxxxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit und Lügen

    • STIN STIN sagt:

      :Angry: Jetzt sind nur noch 20 statt 50 “Neue Kommentare” zu sehen.

      ja, das reicht. Sonst scrollt man sich tot. Dafür jetzt übersichtlicher mit Datum, Uhrzeit und Text.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)