Wetteramt warnt vor Tropensturm Barijat und Hochwasser

Die Meteorologische Abteilung warnt vor dem Tropensturm Barijat, der sich in Richtung Westen über das Südchinesische Meer bewegt, und voraussichtlich vom 13. bis 14. September Hong Kong und Hainan passieren wird. Der Tropensturm Barijat wird dabei den ohnehin schon starken Monsunregen in ganz Thailand mit seinem anhaltenden Wind von 65 km/h noch weiter verstärken, warnt das Meteorologische Wetteramt.

Der Tropensturm soll ein Monsun System füttern, das bereits die Andamanensee und den Golf von Thailand bedeckt und starke Winde und Wellen sowie Regen über und durch das Königreich bringt.

Zur gleichen Zeit hat der Taifun Mangkhut begonnen, durch den Pazifischen Ozean Pass die Luzon Insel der Philippinen zu passieren. Er wird voraussichtlich zwischen dem 14. und 15. September in Taiwan landen. Danach zieht der Erwartungen nach weiter in das Südchinesische Meer, um das Festland zwischen dem 16. und 18. September zu erreichen.

Auch dieses System wird ebenfalls zu stürmischen Bedingungen in Thailand führen, warnen die Wetterexperten weiter.

Der starke Südwestmonsun über der Andamanen See und dem Golf von Thailand wird für das Land noch mehr Regen und heftige Windböen bringen. Das gilt vor allem im westlichen Monsungebiet, also in der Mitte, im Osten und im Süden ( Westküste ).

Die Menschen in diesem Gebiet sollten sich der Auswirkungen der schweren Bedingungen bewusst sein, die zu Sturzfluten, Überschwemmungen und Erdrutschen führen können, warnen die Wetterexperten weiter.

Die starken Windwellen in der Andamanensee sind wahrscheinlich 2-4 Meter hoch. Im oberen Golf von Thailand erreichen sie ebenfalls etwa 2-3 Meter Höhe. Alle Schiffe sollten mit Vorsicht fahren, und die kleinen Boote sollten bis zum 19. September an Land bleiben, warnen die Wetter Experten.

Die Menschen, die an der Küste leben, sollten sich vor den starken Wellen an der Küste in Acht nehmen. Die Bewohner in den betroffenen Gebieten sollen den Wetterbericht verfolgen und sich unbedingt an die Anweisungen der Behörden halten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)