Chiang Mai: Chinesen ignorieren das Verbot Tauben zu füttern

Die thailändische Daily News berichtet, dass die chinesischen Touristen den Befehl von Premierminister Prayuth Chan-o-cha ignorieren, Chiang Mais Tauben nicht mehr zu füttern.

Das Edikt, das vom Büro des thailändischen Premierministers erlassen wurde, verbietet das Füttern von Tauben. Laut den Angaben in dem Edikt des Premierministers macht das Füttern von Tauben Thailand schmutzig und sorgt für die Verbreitung von Infektionen. Allerdings scheint diese Aufforderung die meistbevölkerte Touristengruppe in Thailand nicht erreicht zu haben.

Prayuth hat die Behörden Bangkoks und der anderen Provinzen angewiesen, die Menschen, die die Vögel füttern, zu stoppen.

Daily News sandte seine lokalen Reporter zum Tha Pae Tor in Chiang Mai, wo die chinesischen Reisegruppen trotz der deutlichen Beschilderung weiter glücklich die Vögel fütterten. Nicht nur die Chinesen, sondern auch die Tauben waren darüber glücklich, berichten die lokalen Reporter weiter.

Die lokalen Putztruppen der Behörden in der Gegend rund um das Tha Pae Tor in Chiang Mai sagen, dass es noch nie so viele Tauben in der Stadt gab, wie zum jetzigen Zeitpunkt. Erst seitdem die Touristen damit anfingen, die Vögel zu füttern, wurden die Vögel weiter dazu ermutigt, zu hunderten in die Stadt zu kommen, melden die Putztruppen, die kaum noch mit ihrer Arbeit hinterher kommen.

Jetzt, so berichten sie weiter, ist die Gegend nicht nur mit Taubenkot, sondern auch noch mit Plastiktüten, die Vogelfutter enthalten, überfüllt und schmutzig.

Der örtliche stellvertretende Bürgermeister Herr Natchudech Wirayadiloktham ist verzweifelt und weiß sich nicht zu helfen. Er sagt, dass es ein Problem in der Stadt ist, das schon seit Ewigkeiten existiert und sich nicht verbessert, sondern immer noch weiter verschlechtert hat.

Je mehr Nahrung, desto mehr Tauben. Je mehr Tauben, desto mehr Touristen. Je mehr Touristen, desto besser die Einnahmen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Chiang Mai: Chinesen ignorieren das Verbot Tauben zu füttern

  1. sf sagt:

    Anhang

    Hier im Privat KH hat man jetzt diese Sitzsperren angebracht, 

    wie man sie schon vor 40 Jahren in D hatte. 

    Vor über 30jahren hatte ich in MäHongSon erstmals einen

    Durchlauferhitzer in der Dusche. Mußte damals lachen,

    bis ich abends in der Kälte duschen ging. Über die Elektroinstallation 

    konnte ich nie lachen. 

    Damals kostete das Doppelzimmer ~150TB. hier im Einzeilzimmer 

    >3.500 TB,  gibt es immer noch kein warmes WasserWasser beim 

    Duschen. Auch die haben wir vor >40 JahrenJahren in D schon

    nachträglich eingebaut. 

    Dafür halten jetzt wohl diese ameisenähnlichen Terminen endgügültig ihren Sieges(Ein)zug siehe Bild unten. 

    Auch in der Deckenabhängung setzen Sie sich durch. 

    Die zerfressenen Fußleiste würden nur überstrichen. 

    • sf sagt:

      Den Befehlston, den die Unteroffiziere der Immigration an

       sich haben,  haben die Ärzte hier auch schon. SektenSchulung 

      oder sind das ehehemalige MAs der NVA oder Volkspolizei!? 

    • STIN STIN sagt:

      Hier im Privat KH hat man jetzt diese Sitzsperren angebracht,

      wie man sie schon vor 40 Jahren in D hatte.

      es gibt kein seriöses Privat-KH in Ranong – das nächste ist wohl in Chumpon und das ist eher eine Klitsche.

      Von dir aus wäre das nächste seriöse PKH wohl in Phuket. Surat gibt es auch PKH´s – aber ich weiss nicht, ob seriös.

      • sf sagt:

        Schrieben Sie jetzt über ihren Blog? 

        Aber da sieht man tatsächlich, wie der Süden jahrzehntelang strukturell benachteiligt würde. 

        Das hätte im abtrünnigen LanNaLand,  nicht passieren können. 

        Für 3.500 TB würde ich sicher so kein Einzelzimmer nehmen! 

        Das (Catering?! )Essen ist nicht schlecht,  Aber heiß wäre es richtig gut. 

        Kalt ist es wie in den Schulen! 

        Die ärztliche Versorgung ist nicht schlecht. 

        Hat sogar einen Kardiologen . Der Kommt vom Staatskasse und macht hier Nebenbeschäftigung. 

        Der Durchlauferhitzer ist wieder der Witz. 

        Es ist zwar alles verbaut,  Aber da braucht es nur einen zusätzlichen Duschschlauch,  den DurchlauferhitzerDurchlauferhitzer und den Stromanschluß mit Erdung von oben durch die angehängte Decke. 

        Piep einfach, da braucht es nochmal eine Zeichnung dafür! 

         

        • STIN STIN sagt:

          Aber da sieht man tatsächlich, wie der Süden jahrzehntelang strukturell benachteiligt würde.

          Das hätte im abtrünnigen LanNaLand, nicht passieren können.

          nein, Süden und Norden wurden nicht benachteiligt. Norden ist nicht allzu arm, hat eine sehr gute Infrastruktur und
          ausser dem 8-Wochen Smog nichts negatives. Süden hat mehr Kriminalität, aber ansonsten geht es denen blendend – alleine schon
          wegen dem Tourismus – der sich ja meist am Meer abspielt.

          Benachteiligt wurde immer der Nordosten – also der Isaan. Das soll nun auch geändert werden. Prayuth folgt dem Vorschlag
          Newin Chidhobs und streut Milliarden über den Isaan. Mal sehen, ob dort die Infrastruktur dann auf die Beine kommt.

          Für 3.500 TB würde ich sicher so kein Einzelzimmer nehmen!

          richtig, zu teuer. Kostet ja nicht mal im besten KH bei uns.

          Das (Catering?! )Essen ist nicht schlecht, Aber heiß wäre es richtig gut.

          kleiner PKH´s dürften Catering haben. Bangkok Hospital usw. haben eigene Küche mit
          ausl. Köchen. Da gibt es Rinderrouladen genauso wie Thai Essen, Moslem-Essen, Koscher usw.

          Hat sogar einen Kardiologen . Der Kommt vom Staatskasse und macht hier Nebenbeschäftigung.

          du meinst vermutlich in der PKH-Klitsche in Chumbon – weil das kommt dann mit den 130km hin, die du mal erwähntest.

          Es ist zwar alles verbaut, Aber da braucht es nur einen zusätzlichen Duschschlauch, den DurchlauferhitzerDurchlauferhitzer und den Stromanschluß mit Erdung von oben durch die angehängte Decke.

          ich habe mal die PKH´s in Chumpon gecheckt – waren mal 3 dort, eines soll zu sein. Die beiden
          sehen aber eher wie Klitschen aus. Nix besonderes.

          • sf sagt:

            Der Isaan hat Viel im Vietnamkrieg abbekommen! 

            Hat sich nur keiner darumgekümmert!? 

            Mal die Kamnans fragen,  wo das Geld dafür hingekommen ist. 

            Der Norden ist durch die königlichen Bewässerungsanlagen (Khlongs) reich geworden. 

            Heute haben sie viele Sklaven (Wanderarbeiter) und noch mehr Landbesitz in ganz TH. 

            Auch der Tourismusim Süden wird nach kurzer, wird nach kurzer Zeit vom "Geldadel" aus dm Norden bestimmt. 

            Mit dem Essen hier Stimmt etwas nicht.  Das fängt damit an,  der Pfeffer stinkt!! 

            Die Fleischportionen sind mehr als großzügig. 

            Das könnten Familienportionen von einer Hochzeitsfeier sein. 

            Ablauf Datum ist keines drauf!! 

            Ich bekomme heftigste Krämpfe, wie bei diesem PongChüüRot (Glutomat-Geschmacksverstärker). 

            So schlimm habe ich noch nie erlebt! >20Krämpfe pro Tag. 

            So sah es auch aus:

            Die große Fleischportion würde mit einer Krampfsoße aufgemotzt und neu eingepackt. 

            Kann auch eine andere Erklärung geben,  Aber die hier leuchtet ein. 

            Ansonsten kommt es mir so vor,  als hätte BKL-Kette hier alles aufgekauft und übernommen. 

            So wie ich dasverstehe bekommen die Steuerbefreiungen und neue Abschreibungen.

            Damit kann man eine Zeitlang "Gewinne" an die Aktionäre ausschütten. 

            Der Kardiologe kommt natürlich nicht von der Staatskasse sondern vom StaatsKH,  schei*s russische Autokorrektur. 

             

          • STIN STIN sagt:

            Der Norden ist durch die königlichen Bewässerungsanlagen (Khlongs) reich geworden.

            nein, der Norden ist nicht reich geworden, der war niemals arm.
            Hat mir auch der Kamnan mal erzählt warum. Der Norden hat keine Unwetter, wie Hochwasser, Taifune usw. – die die Ernten kaputt machen.
            Das letzte Hochwasser ist auch schon wieder Jahre her, aber auch nur 1-2 Tage, dann ist es weg. Kommt selten, ist nicht sehr heftig und
            schnell wieder weg. Also keine jährlichen Schäden durch Unwetter. Auch dieses Jahr nicht.

            Heute haben sie viele Sklaven (Wanderarbeiter) und noch mehr Landbesitz in ganz TH.

            nein, nur eine Lüge von dir.

            Auch der Tourismusim Süden wird nach kurzer, wird nach kurzer Zeit vom “Geldadel” aus dm Norden bestimmt.

            ne, der Geldadel kommt aus dem Süden, dass ist das reichste Gebiet in TH. Nicht der Norden, der liegt dazwischen.

            Ansonsten kommt es mir so vor, als hätte BKL-Kette hier alles aufgekauft und übernommen.

            So wie ich dasverstehe bekommen die Steuerbefreiungen und neue Abschreibungen.

            wenn ein Unternehmen neu eröffnet, gibt es bis zu 7 Jahren Steuerermässigungen, wenn das Unternehmen über BOI eröffnet wird.
            Die prüfen das Konzept und entscheiden dann, ob es sich dann für den Staat auf Dauer lohnt.

            Damit kann man eine Zeitlang “Gewinne” an die Aktionäre ausschütten.

            richtig, Investoren bekommen bei Gewinnen ihre prozentualen Anteile ausgezahlt.
            Sonst würden sie ja nicht Investieren.

            Der Kardiologe kommt natürlich nicht von der Staatskasse sondern vom StaatsKH,

            kommt darauf an, wohin man geht. Bekannter hatte einen sehr guten Kardiologen im Bangkok Hospital.
            Besser als in einer Klinik in DACH. Hervorragende Arbeit, hervorragende Stent-Qualität, nur vom Feinsten.
            Alles gratis von der Versicherung bezahlt, auch die Heimreise mit 2 Ärzten aus D, die eingeflogen wurden, Lufthansa-Ticket für
            Flug mit Krankenzimmer usw. – versichert bei der DKV für 85 EUR monatlich.

  2. sf sagt:

    Wer Futter verkauft,  gehört in den Steinbruch weggesperrt! 

    Diese große Tauben gab es vor 30 Jahren nicht! 

    Nur die kleinen. Tauben Schei*se ist von Natur aus schon aggressiv,  Aber durch das unnatürlich Futter wird es voll schlimm? 

    Die nistenüberall,  wo die Ratten nicht hinkommen und bei ausreichend Futter vermehren sie sich auch so und ziehen auch noch Ratten an. 

  3. berndgrimm sagt:

    Je mehr Tauben, desto mehr Touristen. Je mehr Touristen, desto besser die Einnahmen.

    Also ist Alles paletti in Thailand! 5555!

    Was die Chinesen angeht gibt es folgende Lösung:

    Die welche die Tauben füttern bekommen 100.000THB Geldstrafe

    und in einem kostenpflichtigen Seminar ein Attitude Adjustment

    bis sie die Thainess verstehen.

    Wenn dies nicht hilft werden sie wahlweise in der Andaman See

    oder im Golf kostenpflichtig versenkt ! Problem gelöst!

    Ach so, ja, weiterhin bekommen sie die Priority Lane an den Flughäfen

    damit der Nachschub nicht stockt!

    Und was die bösen Tauben angeht die vor vielen Jahren von Thai aus Venedig

    und Rom mitgebracht wurden:

    Tauben sind die Ratten der Luft.Die braucht man nicht zu füttern.

    Die finden ihr Futter auch so, und in Thailand schon sowieso.

    Wir haben auch ein aktues Taubenproblem und natürlich keine Lösung

    wegen Thainess!

    Vor 7 Jahren als wir einzogen gab es auf unserer Halbinsel keine Tauben

    aber viele Thai Vögel und natürlich auch Seevögel wie z.B.  Fischreiher und Möwen.

    Aber 3 km weiter im örtlichen Health Park am Meer gab es viele Hunderte.

    Dann hat man den Springbrunnen im Park abgebaut und Meerwasser saufen

    Tauben nicht.Deshalb kamen sie zu uns weil wir 2 grosse Infinity Pools haben.

    Da unser Park auch schöner und ruhiger war sind sie zu Hunderten geblieben

    und haben ihre Neste statt auf den Bäumen auf den Balkons der meist nur

    am WE bewohnten Wohnngen gebaut.

    Da die Tauben nicht nur die Balkons und das Haus sondern auch die

    angebauten Swimmingpools vollkackten wollte man etwas tun.

    Ich war ja im Eigentümerkomitee unserer Anlage und hatte 3 Vorschläge:

    Entweder erschiessen, vergiften oder wenigstens unfruchtbar machen.

    Dank Thainess wurden meine Vorschläge alle als nicht Tierfreundlich  abgelehnt.

    Da das Problem immer schlimmer wurde, hatte man die Idee alle Balkons

    der wenig bewohnten Condos mit Netzen auszustatten.

    Die erste Generation der Netze wurde entweder von den Tauben verfrühstückt

    oder landeten nach Sturm in den Swimmingpools.

    Jetzt hängt dort die zweite Generation der Netze und die Tauben sitzen auf dem

    Dach und kacken von dort aus Haus und Swimmingpools voll!

    Einige Netze der zweiten Generation haben sie auch knacken können  und dort

    Taubenschläge eröffnet!

Schreibe einen Kommentar zu STIN Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)