Bangkok: Vize-PM Prawit fordert Immigration auf, verstärkt Ausländer ohne Visa abzuschieben

Der stellvertretende Premierminister und Verteidigungsminister, General Prawit Wongsuwan, hat der Einwanderungsbehörde mitgeteilt, ihr Vorgehen gegen Ausländer ohne Visa und überfällige Visa zu verstärken und die innerhalb eines Monats Verhafteten Ausländer abzuschieben.

Generalleutnant Kongcheep Tantrawanit, der Sprecher des Verteidigungsministeriums sagte, dass General Prawit Wongsuwan, der die Sicherheitsangelegenheiten des Landes überwacht, am Montagmorgen bei einem Treffen der Sicherheitsbehörden des Militärs, der Polizei und des Innenministeriums den Befehl gab, die Vorgehen der Einwanderungsbehörde gegen die Ausländer ohne Visa oder mit abgelaufenem Visum zu verstärken.

General Prawit forderte sie auf, ihre Bemühungen zu verstärken, um die Sicherheit für ausländische Touristen mit gültigen Visa zu verstärken und dabei gleichzeitig gegen transnationale Kriminelle vorzugehen, die als Touristen in das Königreich eintreten wollen.

Der Sprecher Generalleutnant Kongcheep zitierte General Prawit mit den Worten, die Regierung habe in der letzten Zeit immer mehr Beschwerden über Ausländer erhalten, die an illegalen Aktivitäten und Geschäften in mehreren Provinzen einschließlich Bangkok beteiligt sind.

Die Einwanderungsbehörde wurde daraufhin erneut angewiesen, das Gesetz strikt durchzusetzen, und Ausländer ohne Visa oder Ausländer die ihre Visa überschreiten auszumerzen und sie innerhalb eines Monats abzuschieben.

Es wurde gesagt, dass die Behörden auch gegen die Ausländer vorgehen sollen, die hier ihre Geschäfte machen oder in Berufen arbeiten, die nur der thailändischen Bevölkerung vorbehalten sind.

Polizei Generalmajor Surachate Hakparn ” Big Joke ” wurde erst kürzlich am Anfang des Monats zum amtierenden Leiter der Einwanderungsbehörde befördert. Polizei Generalmajor Surachate hatte nicht nur die Aufmerksamkeit der thailändischen Medien auf sich gezogen, nachdem er eine Reihe von Razzien und Stichproben durchgeführt hatte, bei denen bisher mehr als 1.000 Ausländer ohne Visum oder Überziehung ihres Visums gefunden wurden.

Das Büro gab am Montag auf seiner Website bekannt, dass zwischen Januar und August 2018 rund 1,6 Millionen Ausländer in Thailand lebten.

Dabei waren die Kanadier die größte Gruppe mit 9.872 Migranten. An zweiter Stelle standen 9.583 Niederländer, gefolgt von 9.566 Bürgern aus Bangladesch und 9.483 Italienern.

Im gleichen Zeitraum kamen mehr als 10 Millionen ausländische Touristen in das Königreich.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Bangkok: Vize-PM Prawit fordert Immigration auf, verstärkt Ausländer ohne Visa abzuschieben

  1. berndgrimm sagt:

    Da die Beträge vom 4. bis 8. Oktober (Seite 2) jetzt über keinen Browser mehr zu sehen sind

    muss ich hier schreiben obwohl es ein wenig OT ist:

     

    Prawit, Wissanu give conflicting views on donations 12 Oct 2018

    Two days after Future Forward Party was told not to accept donations from its supporters, it remains unclear whether parties can accept donations at this time or not. Deputy Prime minister Prawit Wongsuwon… said on Friday parties had to inform the National Council for Peace and Order (NCPO) before accepting donations. “They have to notify the NCPO first. The Election Commission takes care of political… activities while the NCPO maintains peace and order. If the election law is breached, the EC must take action,” said Gen Prawit, who is also a deputy NCPO chief. He did not elaborate on how accepting…
    donations could disrupt peace and order.

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1557014/prawit-wissanu-give-conflicting-views-on-donations. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.
     

    Also dies sollte nach viereinhalb Jahren guter Militärdiktatur doch inzwischen klar sein:

    Jede Aktivität einer Nicht Militär Partei wird als Umsturzversuch gewertet

    und muss deshalb mit aller Gewalt verhindert werden!

    Die Guten sind die Militärparteien die aus dem Staatshaushalt finziert werden

    und die deshalb nicht um Spenden betteln müssen.

    Die Bösen sind die Nicht Militär Parteien welche um Spenden betteln müssen

    und sich deshalb bestechlich machen und einen Umsturz im Lande planen!

    Ist doch ganz einfach wenn sogar Prawit dies kapiert!

     

  2. berndgrimm sagt:

    Dass der Deputy Diktator Uhrlos auch noch schnell auf den Ausländerhass Zug

    aufspringt weil er  hofft so auch noch in der "gewählten" Militärregierung

    einen Platz am Trog zu behalten war mir schon klar.

    Da dieses Thema bei den Unterbelichteten so immens populär ist weil man

    dadurch die eigenen Unzulänglichkeiten so hervorragend überspielen kann

    wird es das einzige Thema im Nicht Wahlkampf der Militärs sein.

    Viereinhalb Jahren deichselt man hier absolut erfolglos an der Macht herum

    und vielleicht könnte sich ja auch ein Thai Wähler mal fragen was es gebracht hat.

    Garnix. Ausser einer festgedeichselten Militärdiktatur mit Wahlschein.

    Nein, KEINES der vielen Probleme in Thailand wurde durch Ausländer

    verursacht oder grösser.

    Alle Probleme Thailands wurden durch Thai und Thainess verursacht und

    verschlimmert.

    Auch das "Problem" der vielen (?)kriminellen Ausländer wurde ausschliesslich

    durch Dummheit,Faulheit und Korruptheit der Thai Behörden und ihrer

    massgebenden Mitarbeiter verursacht und verschlimmert.

    Nicht Ausländer sondern Thai haben Thailand zu einem Paradies

    für Kriminelle,Betrüger und Perverse gemacht.

    Und da die lächerliche Ausländerhetzjagd von Bad Joke nur den untersten

    Rand der nicht zahlen könnenden/wollenden kriminellen (?)Ausländer erwischt

    und keine Thai Chefs und Paten (meist Polizei/Militär Offiziere) davon betroffen

    sind will man mit möglichst hohen Erfolgszahlen beeindrucken ohne sich

    selber das hervorragende Geschäft mit der Kriminalität zu verderben.

  3. berndgrimm sagt:

    The bureau announced on its website on Monday that there were 1.6 million foreigners living in Thailand betweeen January and August.

    Da diese praktisch alle ein Visa irgendeiner Art haben müssten , es sei denn sie blieben

    nie länger als 30 Tage am Stück im Lande ergäben dies Visa Einkünfte für die

    Immi von mindestens 5 Milliarden THB  (wahrscheinlich viel mehr)

    Für dieses Geld kann man wahrlich etwas Besseres erwarten als diese erbärmliche

    Show die uns die braunen Hosenträger bis hinauf zu ihrem neuen Chef Bad Joke

    und dessen Chef Prawit dem nicht nur Uhrlosen hier täglich aufführen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)