Ayutthaya: Tourbus-Fahrer schläft ein uns kracht in LKW – viele Verletzte

Gegen 5.15 Uhr am frühen Freitagmorgen raste ein Tourbus auf der Phahonyothin Straße in der Provinz Ayutthaya in einen an der Seite geparkten LKW. Laut den ersten Angaben der Polizei war der Fahrer des Tourbusses am Steuer eingeschlafen. Bei dem schweren Unfall wurden zahlreiche Menschen verletzt.

Polizei Hauptmann Manop Buaonn, der stellvertretender Untersuchungsinspektor der Polizeiwache Wang Noi in der angrenzenden Provinz Ayutthaya berichtete gegenüber den lokalen Medien, dass am frühen Freitagmorgen gegen 5.30 Uhr ein Notruf auf der Polizeiwache Wang Noi einging.

Ein mit vielen Menschen beladener Tourbus aus der benachbarten Provinz Chonburi, der unterwegs zu einem Tempel in der Provinz Uthai Thani war, war auf der Phahonyothin Straße in einen an der Seite geparkten LKW gerast. Die Menschen an Bord des Tourbusses wollten in den Tempel im Norden des Landes, um dort zu beten.

Polizei Hauptmann Manop informierte sofort die lokalen Rettungskräfte und mehrere Krankenwagen, und machte sich dann ebenfalls auf den Weg zu Unfallstelle auf der Phahonyothin Straße vor der Chang Bier Fabrik. Als er die Unfallstelle erreichte, sah er den zertrümmerten weißen Tourbus, der mit der Frontseite in das Heck des geparkten LKW gerast war.

Die lokalen Rettungskräfte kümmerten sich sofort um die Verletzten Passagiere des Tourbusses und brachten sie in die umliegenden Krankenhäuser. Über die Anzahl der verletzten Passagiere und über die Art ihrer Verletzungen wurde bisher noch nichts weiter bekannt gegeben. Zum Glück soll es keine Toten gegeben haben, berichtet ein Augenzeuge.

Der 44 Jahre alte Tourbus Fahrer Herr Apichart Upathm erzählte der Polizei, dass er vor dem Unfall die Touristen in Chonburi abgeholt hatte. Von hier aus sollte er sie nach Thai Thani bringen. Die Leute wollten dort in den Wat Tha Sung gehen, um zu beten, berichtet er weiter.

Er habe dann hinter Chonburi die Autobahn verlassen und sei in Ayutthaya auf die Phaholyothin Straße, die nach Bangkok führt, eingebogen, berichtet er weiter. Hier muss er dann bereits nach kurzer Zeit am Steuer eingeschlafen sein. Das führte dazu, dass er schließlich mit seinem Tourbus in voller Fahrt gegen die Ladefläche eines am Straßenrand geparkten Lastwagen knallte. Ob der Fahrer dabei ebenfalls verletzt wurde, geht aus dem Bericht von Sanook.com nicht hervor.

Die Polizei hat ihn wegen des Vorwurfs des rücksichtslosen Fahrens, was dazu geführt hat, dass sich viele Menschen verletzt haben, gerichtlich belangt. Ob der Tourbus Fahrer verhaftet wurde, ist bisher ebenfalls nicht bekannt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)