Thailand auf Nr. 3 der gefährlichsten Länder der Welt

Die Webseite welche „ Which „ hat anhand verschiedener Faktoren beurteilt, wie gefährlich die verschiedenen Länder für ihre Urlauber aufgrund der hohen Kriminalitätsgefahr sind. Die Beurteilung erfolgte für 20 beliebte Urlaubsländer aufgrund der Informationen über die Kriminalitätsraten, die Wahrscheinlichkeit von Terroranschlägen, das Auftreten von Naturkatastrophen und die Gesundheitsprobleme im Land. Thailand stellte sich dabei als das dritte unsicherste Land heraus.

Bei der Auswertung der Daten hat man herausgefunden, dass einige Teile des Nahen Ostens und Nordafrikas wie Marokko und Jordanien tatsächlich sicherer sind, als viele Teile Europas und der USA.

Die Daten wurden aus dem Weltwirtschaftsfonds zur Kriminalitätsrate, dem World Risk Report zu Naturkatastrophen, der Website des NHS Fit For Travel zu Gesundheit und den Einschätzungen des Auswärtigen Amtes zu den Risiken des Terrorismus genommen und anschließend zusammen geführt und ausgewertet.

Dabei wurde Südafrika eindeutig als das am wenigsten sichere Land in Bezug auf Kriminalität bezeichnet. Dahinter folgt an zweiter Stelle die Türkei und schon an dritter Stelle Thailand. Platz vier und Platz fünf belegen laut der Auswertung Indien und Mexiko – alles Ziele, die bei europäischen Reisenden sehr beliebt sind.

Als das sicherste Land unter den 20 Ländern, das man besuchen kann, stellte sich Island heraus. Seit dem Jahr 2000 wurden in Island 36 Menschen ermordet, im Durchschnitt etwa zwei pro Jahr. Dies ist zwar tragisch, bedeutet aber gleichzeitig statistisch gesehen auch, dass es eine der friedlichsten Nationen der Welt ist.

Dagegen gab es laut den Angaben des Amtes für nationale Statistik zum Beispiel in Großbritannien alleine im Jahr 2017 insgesamt 709 Morde.

Die VAE und Singapur rangierten aufgrund ihrer hohen Sicherheit auf den Plätzen zwei und drei. Die Vereinigten Arabischen Emirate und Singapur wurden ebenfalls als extrem sicher eingestuft, wobei Spanien die sicherste der sechs beliebten europäischen Urlaubsziele war, die wir uns angesehen haben, wird berichtet. Am schlechtesten bewertet wurden Südafrika, die Türkei, Thailand, Indien und Mexiko.

In Bezug auf die Risiken von Naturkatastrophen war Barbados am sichersten, gefolgt von Island und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Japan war der gefährlichste Ort für einen Besuch, wenn es um Ereignisse wie Erdbeben und Taifune geht, gefolgt von Vietnam und dann von Griechenland. Nach Indien und Marokko liegt Thailand hier an sechster Stelle in Bezug auf die Risiken von Naturkatastrophen.

Sun Online Travel hat bereits bekannt gegeben, dass Island Anfang des Jahres vom Global Peace Index zum sichersten Land der Welt gekürt wurde. Die Nation belegte bereits das elfte Jahr in Folge den ersten Platz.

Die Kriminalitätsrate auf der Insel ist mit nur 1,8 Morden pro 100.000 Einwohner pro Jahr und 300.000 Einwohnern äußerst gering.

Island hat auch kein Militär, was ebenfalls eine geringere Kriegsgefahr bedeutet. Weiter macht sich ebenfalls positiv bemerkbar, dass die Polizei in Island auch nicht bewaffnet ist.

In dem Bericht wird weiter erwähnt, dass Teile des Nahen Ostens und Nordafrikas durch verschiedene Maßnahmen sicherer sind, als einige andere der beliebtesten Urlaubsziele. Jordanien hat ein geringeres Kriminalitätsrisiko als Frankreich, Italien, die USA und Thailand.

In Marokko gibt es weniger Kriminalität und ein geringeres Risiko für Terrorismus als in den meisten Ländern Europas und der USA. Kein Land hat ein hohes Risiko für Naturkatastrophen oder erhebliche Gesundheitsrisiken.

SICHERHEIT IN ZAHLEN

Verbrechenrisiko Sicherheitsindex des Weltwirtschaftsfonds – 20 ausgewählte Reiseziele nach Risiko von Gewaltverbrechen ( von besser zu schlechter )

  • Island 6.6
  • VAE 6.6
  • Singapur 6,5
  • Spanien 6.2
  • Australien 6.1
  • Kanada 6.1
  • Japan 6.1
  • Marokko 6.1
  • Jordanien 5,8
  • Barbados 5.6
  • Griechenland 5.6
  • Vietnam 5.6
  • Frankreich 5.4
  • Italien 5.4
  • US 5.2
  • Mexiko 4.2
  • Indien 4.1
  • Thailand 4
  • Türkei 4
  • Südafrika 3.

Daten vom World Economic Forum.

Gefahr einer Naturkatastrophe

( von unwahrscheinlicher zu wahrscheinlicher )

  • Barbados
  • Island
  • UAE
  • Singapur
  • Frankreich
  • Kanada
  • Spanien
  • Australien
  • Italien
  • Jordan
  • Türkei
  • Südafrika
  • Mexiko
  • Thailand
  • Marokko
  • Indien
  • Griechenland
  • Vietnam
  • Japan

Vollständige Daten können von worldriskreport.org heruntergeladen werden

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Thailand auf Nr. 3 der gefährlichsten Länder der Welt

  1. berndgrimm sagt:

    Anhang

    In Thailand braucht niemand Angst vor Gewaltkriminalität  oder Naturkatastrophen zu haben.

    Auch die normale Tourismus Kriminalität ist sehr gering.

    Angst haben oder jedenfalls keinesfalls trauen sollte man der Polizei und der Touristenpolizei!

    Im Gegensatz zu Bad Jokes Thai Soap Fantasias sind die nämlich meistens Komplizen

    der organisierten Kriminalität.

    Ausserdem sollte man auch keinem TAT "Offiziellen" trauen.Egal ob Fake oder Echt.

    Ich habe schon öfter geschrieben dass ich in Thailand mit fest geschlossenen Taschen

    herumlaufe. Nicht weil man hier Angst vor Taschendieben haben muss sondern

    weil die Gefahr besteht dass man etwas untergeschoben bekommt!

    Und dieses ist viel schwerwiegender!

    Ich möchte hier auch noch einmal eine Lanze für die normalen Thai Verkäufer/innen

    Serviererinnen oder sonstige Dienstleister brechen die fast immer

    gutgelaunt,freundlich,fleissig und nach bestem Wissen ihren Job tun und ein Trinkgeld

    verdient haben!

    Wenn die Mädels zu fünft an einer Kasse rumstehen,klatschen und die Kunden ignorieren

    oder versuchen gemeinsam einen Preis manuell einzugeben so liegt dies selten an ihnen

    sondern am untätigen und ignoranten Thai Management, welches mit schlechtem Beispiel

    voran geht!

  2. siamfan sagt:

    Und wer ist "Which"?

    Da werden jetzt Tausende solcher Meldungen vor den Wahlen kommen!

    Wo kann man denn die Detailzahlen zu dieser Behauptung einsehen.

     

    • STIN STIN sagt:

      Und wer ist “Which”?

      Da werden jetzt Tausende solcher Meldungen vor den Wahlen kommen!

      ne, Wahlen interessiert solche intern. Organisationen nicht.

      Wo kann man denn die Detailzahlen zu dieser Behauptung einsehen.

      gibt es als download auf der Webseite, siehe Bericht. Dort steht dann alles vll genauer drin.
      Ne, ist kein Fake – ist eine seriöse Organisation.

      worldriskreport.org

      Da werden dann auch die Methoden zur Berechnung usw. vorgestellt. Ist nun mal so, auch wenn es dir nicht
      ins Weltbild passt.
      Medien die das dann so verbreiten, sind keine LP. Aber das weisst du sicher, willst halt wieder provozieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)