Pattaya: Norweger erhängte sich an einem Wassertank einer Appartment-Anlage

Ein Norweger wurde am Mittwochmorgen tot gefunden. Er hing an einem Seil, das an einem Wassertank auf dem Dach des Luxuscondominiums Northshore befestigt war.

Die Polizei fand keine Anzeichen von Fehlverhalten und einen Abschiedsbrief des 69-jährigen Ausländers. Die Ermittler gehen daher von einem Selbstmord aus. Gründe dafür sind bisher unbekannt.

Der Norweger hatte sich eine Schlinge um den Hals gelegt und war mit dem Nylonseil eines Bergsteigers vom Dach des 31-stöckigen Gebäudes an der Soi 5 gesprungen. Die Polizei fand auf dem Dach ein Messer und Geräte, die zum Klettern verwendet werden.

Der Ausländer hatte in einem Apartment im 23. Stock gelebt. Behörden brauchten drei Stunden, um den Körper zu bergen, der nur mit Shorts bekleidet war.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Pattaya: Norweger erhängte sich an einem Wassertank einer Appartment-Anlage

  1. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Welche Mühe sich einige Farang geben !

    Eine besondere Art von Base Jmping !

    Dabei gibt es in Thailand soviele Sterbehelfer !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)