Bangkok: Bau der Highspeed-Strecke zwischen Bangkok und Korat beginnt im nächsten Jahr

Die Regierung hat der Öffentlichkeit versichert, dass der Bau der ersten Phase der verbleibenden drei Abschnitte der thailändisch-chinesischen Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Bangkok und Nakhon Ratchasima im April nächsten Jahres beginnen wird.

Auf dem 26. Treffen des Gemischten Ausschusses für Eisenbahnkooperation zwischen Thailand und China haben beide Länder die Fortschritte beim Bau der ersten Phase der Bangkok – Nakhon Ratchasima Route, sowie der zweiten Phase der Nakhon Si Thammarat – Nong Khai Route, gelobt. Dabei bekräftigten die beiden Länder gleichzeitig auch noch einmal ihre finanzielle Partnerschaft.

Verkehrsminister Arkhom sagte, die thailändischen Behörden müssen nun entsprechende Bauunternehmer für den elf Kilometer langen Abschnitt von Sikhio nach Kut Chik finden. Der Bau soll bereits im nächsten Jahr beginnen.

Eine Auktion für den dritten Abschnitt, die längste rund 238,5 Kilometer lange Strecke, wird zusammen mit der stattfinden Veröffentlichung einer TOR im Januar – Februar 2019 bekannt gegeben.

Derzeit macht der Bau des 3,5 Kilometer langen Abschnitts der ersten Phase von Klang Dong nach Pang Asok beträchtliche Fortschritte, wurde auf dem gemeinsamen Treffen berichtet. Gleichzeitig bekräftigten die zuständigen Beamten, dass der Bau der 238,5 Kilometer der ersten Phase der verbleibenden drei Abschnitte im April nächsten Jahres beginnen wird. Diese Route soll schon in vier Jahren, im Jahr 2022 ihren Betrieb aufnehmen.

Inzwischen plant Thailand, die Ergebnisse für den Bau der 355 Kilometer langen Strecke Nakhon Si Thammarat – Nong Khai der zweiten Phase zu überprüfen. China schlug vor, dass alle Interessengruppen auch die Verbindung zwischen Nong Khai und Laos verfolgen sollten. Die entsprechenden Gespräche dazu werden voraussichtlich im Januar nächsten Jahres stattfinden.

Der thailändische Verkehrsminister Herr Arkhom Termpittayapaisith fügte hinzu, China habe für das Projekt ein Darlehen mit einem Zinssatz von 3 Prozent pro Jahr vorgeschlagen. Thailand verhandelt jedoch noch, um einen Rückgang des Zinssatzes auf 2,6 Prozent pro Jahr zu erreichen. Eine Schlussfolgerung zum tatsächlichen Zinssatz wird voraussichtlich im Dezember 2018 erwartet.

Ein thailändischer Experte sagte dazu, dass die Hochgeschwindigkeitsstrecke China – Thailand Thailands Transportsystem verbessern wird und zusätzlich auch die wirtschaftliche Potenziale der Regionen entlang der Route weiter vorantreiben und freisetzen wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)