Bangkok: Tesco Lotus prescht vor – bietet ab nächste Woche keine Plastiktüten mehr an

Während alle Einkaufszentren und Lebensmittelgeschäfte nächste Woche für einen Tag keine Einweg Plastiktüten mehr anbieten werden, geht einer der größten Einzelhändler Thailands einen Schritt weiter. Wie bereits mehrfach berichtet, soll der 4. Dezember eines jeden Jahres zum thailändischen nationalen Umwelttag erklärt werden. An diesem einen speziellen Tag sollen alle führenden Warenhäuser, Supermärkte und Convenience Stores keine Plastiktüten mehr an ihre Kunden vergeben.

Die eintägige Kampagne mehrerer Abteilungs- und Einzelhandelsketten findet am thailändischen Umwelttag den 4. Dezember statt, und wurde vom thailändischen Umweltministerium organisiert. Zu den teilnehmenden Firmen zählen:

  • 7-Eleven,
  • Central,
  • Makro,
  • Foodland,
  • Robinson,
  • Big C
  • und Tops.

Inzwischen sind schon einzelne Einzelhändler und Einkaufszentren wie Tops, Robinson, Big C und 7-Eleven dazu aufgefordert worden, den Kunden, die bei ihrem Einkauf die Plastiktüten ablehnen, Punkte und Rabatte anzubieten. Der Convenience-Store Riese 7-Eleven hat angekündigt, dass er an dieser Maßnahme teil nimmt und seinen bereits begonnenen Krieg gegen den Plastikmüll weiter ausbreiten will. Bereits Anfang des Monats hatte 7-Eleven seinen Kampf gegen Plastiktüten mit seiner „ 7 Go Green „.Kampagne angekündigt.

Im Juni wurde angekündigt, dass alle Nationalparks Plastik- und Styroporbehälter verbieten würden, obwohl die tatsächliche Durchsetzung dieser neuen Regel bisher offensichtlich unzureichend ist.

Im November gaben die Behörden dann einen weiteren Schritt zur Eindämmung des Plastikmülls bekannt. Touristen, die ab dem 1. November 2018 Ko Samet besuchen dürfen keine Plastiktüten mehr mit auf die Insel nehmen. Seit dem 1. Novemer sind alle Plastiktüten und auch Styroporbehälter auf Ko Samet verboten. Jeder, der gegen die neue Regel verstößt und sich nicht an diese neue Anordnung hält, muss mit einer Geldbuße rechnen, schrieb die nationale Presse.

Allerdings, so berichtet die Presse weiter, ist es zunächst sehr unwahrscheinlich, dass Touristen bei der Einführung der neuen Regel bestraft werden. Sie werden wohl am Anfang noch mit einer Ermahnung davon kommen.

Tesco Lotus hat nun bekannt gegeben, dass sie ebenfalls zum Stichtag 4. Dezember die von ihm angebotenen Plastiktüten in allen seinen rund 2.000 Geschäften durch Papier ersetzen wird. Das Geschäft wird seine Kunden außerdem dazu anregen, ihre eigenen Stofftaschen mitzubringen.

Dieses neue Konzept soll aber bei Tesco Lotus nicht nur für den einen Tag bestehen. Ab dem 4. Dezember will Tesco Lotus konsequent dabei bleiben, und keine Plastiktüten mehr anbieten

Ab nächste Woche Dienstag ( 4. Dezember 2018 ) sollten sich die Kunden also darauf einstellen, dass sie ihre eigenen Stofftaschen mit zum Einkauf zu Tesco Lotus nehmen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Bangkok: Tesco Lotus prescht vor – bietet ab nächste Woche keine Plastiktüten mehr an

  1. sf sagt:

    Habe eben mal Preise in TH ermitteln lassen! 

    Die großen Papiertüten Kästen je nach Ausführung zwischen 10-20TB!!!!!!!! Die auf dem Bild kosten auch bei Abnahme von großen Mengen >15TB/Tüte.

    Das sind Unmengen Abfall und die kosten in der Herstellung ein Vermögen,  auch an Umwelt Resourcen und Rohstoffen und Energie! 

    Ich kann das alles nicht glauben,  was hier abgezogen wird. 

    Das STINkt alles wieder ganz erbärmlich zum Himmel! 

     

     

    • STIN STIN sagt:

      Die großen Papiertüten Kästen je nach Ausführung zwischen 10-20TB!!!!!!!! Die auf dem Bild kosten auch bei Abnahme von großen Mengen >15TB/Tüte.

      nein, läuft alles schon in der EU.
      Wenn Plastiktüten verboten werden, danach Papiertüten verwendet werden – wird das eine Massenprodution.
      Produkte aus Massenproduktionen werden immer billiger, letztendlich dann nur mehr Satangs, nicht mehr Baht.
      War bei den Solar-Panelen auch so. Erst sauteuer, heute Massen-Artikel.

      Das sind Unmengen Abfall und die kosten in der Herstellung ein Vermögen, auch an Umwelt Resourcen und Rohstoffen und Energie!

      nein, alles ok. Papiertüten sollten ausserdem auch nur Notfall-Tüten sein.
      Der Trend geht hin zu Leinentaschen, wie sie Millionen-fach von Aldi in DACH zu sehen sind.
      Die kann man jahrelang benutzen, damit kann man mehrere Flaschen transportieren, mit den Plastiktüten nicht.

      Läuft doch alles schon weltweit so und Aldi macht nix, was denen zu teuer kommt.
      So eine Aldi-Stofftasche dürfte in TH dann um die 10-15 Baht kosten, dann haben die EKZ noch den Gewinn von den gestoppten
      Plastiktüten, die sie dann nicht mehr zu Millionen Stück kaufen müssen.

      Das sind keine Konzepte von uns, das läuft schon erfolgreich in der EU. Australien auch.

      Ich kann das alles nicht glauben, was hier abgezogen wird.

      Das STINkt alles wieder ganz erbärmlich zum Himmel!

      nein, läuft alles fein weltweit.

  2. berndgrimm sagt:

    Aus dem Farang:

    Alle Artikel, Anzeigen und Bilder unterliegen dem Copyright von Matt Productions Co., Ltd. oder bei einer unserer Agenturen und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung in schriftlicher Form des Herausgebers weder in anderen Printmedien, Webseiten, Newslettern oder Blogs veröffentlicht, archiviert oder sonst wie publiziert werden.

    SUPER – es lebe der Strohhalm! Der Weg erscheint mir richtig. Mit den 45 Milliarden Plastiktüten habe ich aber so meine Mühe, will man doch mit den geplanten Aktionen "immerhin" 3 (ganze) Millionen Tüten einsparen! Hier in der Provinz ist es traurig zuzuschauen, wie wie die gesamte Abfallproblematik…
    aus Gründen der Bequemlichkeit, überhaupt keine Beachtung findet
    ! Mit meinen Hunden bin ich viel in Feld und Wald unterwegs. Was ich da zu sehen bekomme sprengt jede Vorstellung von Abfallentsorgung/Vermeidung. Bierflaschen werden zerschlagen, damit sich anscheinend Mensch und Tier verletzen können…. Alle Artikel, Anzeigen und Bilder unterliegen dem Copyright von Matt Productions Co., Ltd. oder bei einer unserer Agenturen und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung in schriftlicher Form des Herausgebers weder in anderen Printmedien, Webseiten, Newslettern oder Blogs veröffentlicht, archiviert oder sonst wie publiziert werden.

    In meiner Umgebung bin ich oft mit einem Kessel unterwegs, um Glas, Scherben und Plastik einzusammeln. Die Reaktion der Thais ist aufschlussreich!!!

    Es ist jedoch gestattet unseren Artikel mit folgendem Link zu teilen: https://der-farang.com/de/pages/plastiktuete-nein-danke
    Gerichtstand ist Chonburi, Thailand. ©Matt Productions Co., Ltd. – DER FARANG®. Alle Rechte vorbehalten.

    Jeder der in Thailand lebt, weiss dass hier ohne wirkliche Kontrolle überhaupt nix passiert.

    Und diese Kontrolle fehlt hier gerade auch in dieser Militärdiktatur die viel zu sehr

    mit dem Wahlkampf beschäftigt ist als sich mit ihren vielen wertlosen Ankündigungen

    zu beschäftigen.

    In Bang Phra gibt es einen Zero Carbon Lotus den ich heute zufällig besucht habe.

    Dort gibt es weiterhin nur die grünen Plastiktüten und keinen Hinweis darauf

    dass sich daran irgendetwas ändern wird.

    An unserem Strand wird derzeit mehr Styropor und Plastik angeschwemmt

    als vorher. Wir haben jede Menge Kontrollinstitutionen die garnix kontrollieren.

    • STIN STIN sagt:

      Dort gibt es weiterhin nur die grünen Plastiktüten und keinen Hinweis darauf

      dass sich daran irgendetwas ändern wird.

      wenn sich die Verbraucher nicht selbst darum kümmern, wird natürlich nix passieren.
      Also einfach, wenn die Verkäuferin lächelnd eine Plastiktüte anbieten oder die Sachen in eine Tüte einpacken möchte – höflichst
      ablehnen. Die Europäer können das auch, also sollten wir als Europäer in TH mit besten Beispiel vorangehen.

      Wir vermeiden Plastik soweit es möglich ist. Wenn das alle zigtausend Farang den Thais immer wieder vormachen, immer wieder
      beim 7/11 auf dei Tüten verzichten, werden es vll auch mal die Thais schaffen.

      • berndgrimm sagt:

        . Wenn das alle zigtausend Farang den Thais immer wieder vormachen, immer wieder
        beim 7/11 auf dei Tüten verzichten, werden es vll auch mal die Thais schaffen.

         

        Die Ankündigung kam von Lotus genau wie die vorher von TOPS

        kam. Getan hat sich garnix.

        Was mich wunderte, es stand zwar

        in den englischsprachigen Zeitungen aber in den

        Nachrichtensendungen der grossen Fernsehsender kam nix!

        Ausserdem: Papiertüten sind teurer in der Produktion

        als Plastiktüten.

        Und was die Farang Vorbildfunktion angeht:

        Meine Freunde  sind Veganer und kaufen seitdem sie in Thailand sind (8Jahre) mit mitgebrachten Taschen und Rucksäcken ein.

        Die kaufen jedesmal für 5-10.000THB bei TOPS ein und

        werden dort angefeindet weil die Ische an der Kasse

        gewohnt ist Alles separat in Plastiktüten zu verpacken

        und mit richtigen Taschen und Rucksäcken nicht klar kommt.

        Der Lerneffekt bei den Thais: Farang Baa!

         

        • STIN STIN sagt:

          Die Ankündigung kam von Lotus genau wie die vorher von TOPS

          kam. Getan hat sich garnix.

          kann ja auch nicht, erst ab nächster Woche.
          Dann wird man ja weitere Meldungen dazu hören.

          Der Lerneffekt bei den Thais: Farang Baa!

          die lernen schon, dauert nur länger.

  3. sf sagt:

    Wie Sie vergeschlagen haben,  habe ich diesen Müll beim Farang kommentiert. 

    Bitte dort nachlesen. 

    Ich war vorhin beim BigC und hatte zwei PlastikEinkaufstüten am Haken der Lenksäule des Mopeds hängen. 

    Plötzlich hatte es einen Wolkenbruch vom Feinsten.  Für mich hatte ich eine Regenjacke,  aus ähnlichem Material wie die PlastikEinkaufstüten. 

    Hätte ich da zwei dieser Papiertüten gehabt,  wären die nach wenigen Minuten durchweicht gewesen und alles wäre auf die Strasse gefallen. Der Karton und wahrscheinlich auch die Tüte der SchokoCornflakes und der Inhalt wären auch hin gewesen. 

    Das ist alles voll lächerlich! 

    Ich habe vorhin mal genau nachschaut,  da ist in einer Tüte da zwanzig bis dreißigfache an Verpackungsmüll drin. 

    Welcher Ladenhüter soll denn da verkauft werden? Sind es die Papiertüten? 

    Oder geht es auch hier nur darum,  die Chinesen zu vergrämen? Damit unter der Reform alles kaputt geht? 

    Zutrauen tue ich das den Beteiligten! 

    • STIN STIN sagt:

      Hätte ich da zwei dieser Papiertüten gehabt, wären die nach wenigen Minuten durchweicht gewesen und alles wäre auf die Strasse gefallen. Der Karton und wahrscheinlich auch die Tüte der SchokoCornflakes und der Inhalt wären auch hin gewesen.

      das ist korrekt, wir fahren mit dem Motorrad in der Regenzeit auch nicht mit Papiertüten vorne rum.
      Wir haben Leinentaschen vom Aldi in TH. Die reissen auch bei Regen nicht, sind halt nur Nass. Aber wir fahren bei Regenzeiten auch meist mit
      dem Auto. Soviel Zeit muss sein. Vor allem zu BIG´C usw. – weil wir dann mehr einkaufen.

      • siamfan sagt:

        In ganz TH hat es 6-8 Monate Regenzeit und dazwischen kann es auch noch regnen.

        Wenn jetzt alle vorsorglich wegen der Papiereinkaufstueten VORSORGLICH mit dem Autofahren, statt mit dem Moped, wird ein weiteres STIN-Chaos erzeugt! DAS gibt den totalen Stillstand im Strassenverkehr.

        Was machen denn all die Menschen, die nur ein ZweiradFS haben? Und die, die kein Auto haben!?

        In D werden immer noch PlastikTueten ausgegeben! Gegen Entgelt. Zur Zeit wohl ueberwiegend 10EuroCent.

        Ich denke echt, zur Zeit kann man nichts Besseres machen, um die CHinaUrlauber noch schneller zu vergraulen!

        DAS scheint ja auch die eigentliche Motivation zu sein!

        Vor den Wahlen kommt dann Lord Voldemort Na Dubai als grosser Retter und holt all die Chinesen wieder zurueck.

        5555555

        Wann schnappt man denn endlich die, die den Muell vorsaetzlich im Meer verklappen?

        Wann verbietet man endlich den Plastikimport, der noch bis 2020 erlaubt ist?

        Wann wird endlich der angespuelte Muell an den Straenden eingesammelt und nicht gewartet, bis die Stroemung diesen wieder weggeholt hat?

        …..

        …..

        …..

        …..

        Die einzige Antwort:"Jetzt gibt es Papiertueten, die die Meere ich wenigen Wochen ueberduengen!

        555555555 :Cry: :Cry-Out: :Tears:

        • STIN STIN sagt:

          In ganz TH hat es 6-8 Monate Regenzeit und dazwischen kann es auch noch regnen.

          nicht wirklich. In Chiang Mai um die 3 Monate. Manchmal etwas länger, manchmal etwas kürzer.
          Du zählst nun auch die Tage mit, wo es mal etwas tröpfelt. Ich meine aber richtige, durchgehende Regenzeit.
          Das hat nur Ranong bis zu 10 Monaten.

          Wenn jetzt alle vorsorglich wegen der Papiereinkaufstueten VORSORGLICH mit dem Autofahren, statt mit dem Moped, wird ein weiteres STIN-Chaos erzeugt! DAS gibt den totalen Stillstand im Strassenverkehr.

          nein, weil jene, die ein Auto haben – sowieso zu bequem sind, mit dem Motorrad zu fahren. Die kaufen meist auch gleich dann ein, wenn sie die Kinder von der
          Schule abholen oder auf dem Nachhause-Weg von der Arbeit. Die anderen haben kein Auto.

          Aber auch hier würde ich dann keine dünnen Tüten nehmen, wenn schon Plastik, dann Bio-Plastik und die Tüte dann so oft verwenden, wie möglich.
          Oder eben Leinen-Taschen, die in 5 Minuten in TH wieder trocken sind. Die reissen auch nass nicht.

          In D werden immer noch PlastikTueten ausgegeben! Gegen Entgelt. Zur Zeit wohl ueberwiegend 10EuroCent.

          gibt noch ein paar Verkaufsstellen – aber Aldi, Lidl und die meisten anderen geben keine Plastiktüten mehr aus.

          http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/aldi-schafft-plastiktueten-ab-papiertueten-aber-auch-a-1159481.html

          Die geben nur mehr Leinen-Taschen und die ganz dicken Plastiktaschen aus, die man jahrelang verwenden kann, gut auch für Umzüge.
          Mit denen kann man 20kg tragen, die werden nicht kaputt.

          Die dünnen müssen weg, die man meist nur einmal verwendet und dann wegwirft.

          Ich denke echt, zur Zeit kann man nichts Besseres machen, um die CHinaUrlauber noch schneller zu vergraulen!

          nein, weil das sind Welt-Aktionen.

          http://www.faz.net/aktuell/wissen/erde-klima/noch-mehr-plastikmuell-nach-chinesischem-plastik-importverbot-15651820.html

          China, Thailand – die Müllhalden für Plastik u.a. der Welt haben geschlossen. Nun wissen viele Länder nicht mehr wohin mit dem Plastik-Müll.
          Daher wird bzw. MUSS es nun ein Umdenken weltweit geben. Ich setze auf ein weltweites Herstellungsverbot von Einweg-Plastiktaschen.
          Mit Ruanda als Vorbild.

          Vor den Wahlen kommt dann Lord Voldemort Na Dubai als grosser Retter und holt all die Chinesen wieder zurueck.

          nach 3 Jahren Haft und weiteren Anklagen kann er es vom Knast aus versuchen.
          Nur wenn es weltweit keine Plastiktüten mehr gibt, die Chinesen die auch verbieten – was will er dann machen?
          Reine Verschwörungstheorie.

          Wann schnappt man denn endlich die, die den Muell vorsaetzlich im Meer verklappen?

          macht man schon, wenn man sie erwischt.

          Wann verbietet man endlich den Plastikimport, der noch bis 2020 erlaubt ist?

          Verträge sind schon gekündigt, die müssen halt eingehalten werden. Dürften tw. auch schon bezahlt sein.
          Aber da geht es nur um reines Plastik-Rohstoffe – nicht um Plastiktüten. Die machen aus dem Plastik halt dann
          was anderes. Folien usw.

          Wann wird endlich der angespuelte Muell an den Straenden eingesammelt und nicht gewartet, bis die Stroemung diesen wieder weggeholt hat?

          macht man schon, in Pattaya gibt es dazu Aufrufe auch an Touristen, hier mitzuhelfen. Hua Hin, Phuket wird schon gesäubert.

          Die einzige Antwort:”Jetzt gibt es Papiertueten, die die Meere ich wenigen Wochen ueberduengen!

          eher nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)