Bangkok: Hauptmann Saranya begleitet “Big Joke” bei seinen Aktionen

In den letzten Monaten war bei Interviews oder Pressekonferenzen mit Generalmajor Surachate Hakparn ( Big Joke ) immer öfter eine junge Frau an seiner Seite zu sehen. Zahlreiche Internet Nutzer hatten bereits in den sozialen Netzwerken darüber spekuliert, wer wohl die Frau, die offensichtlich den Rang eines Hauptmanns ( Captain ) innerhalb der Polizei hat, an seiner Seite ist.

Thai Rath hat sich um ein Interview der Dame bemüht und nun ihr Geheimnis und ihre Aufgabe innerhalb der Polizei gelüftet. Bei der jungen Dame, die von den thailändischen Medien als „ niedlich „ bezeichnet wird, handelt es sich um Polizei Hauptmann Saranya Wiraya oder auch kurz „ Captain BB „ genannt.

Polizei Hauptmann Saranya Wiraya wurde wegen ihrer vielseitigen Fähigkeiten und vor allem auch wegen ihrer guten englischen Sprachkenntnisse eingestellt, obwohl die thailändischen Medien sie als den niedlichsten Offizier der Streitkräfte in ihrer Schlagzeile nannten.

Dabei stellt Thai Rath klar, das Hauptmann Wiraya als Übersetzer für Polizei Generalmajor Surachate Hakparn ( Big Joke ) fungiert. Big Joke dürfte mittlerweile allen Thais und den Ausländern durch seine Aktionen in den letzten Wochen und Monaten ausreichend bekannt sein.

Big Joke tauchte in den letzten Monaten fast täglich in den Nachrichten auf. Dabei wurden seine Aktionen, Razzien und Festnahmen gegen Call-Center Banden, illegale Reiseleiter und illegale Ausländer, die entweder ihre Visa überzogen ( Overstay ), illegal in Thailand eingereist oder an irgendwelchen Verbrechen beteiligt waren, immer wieder von der thailändischen Presse gelobt und hervorgehoben.

Generalmajor Surachate – Big Joke – ist der stellvertretende Kommissar des Fremdenverkehrsbüros ( Einwanderungsbehörde ). Während er in der anderen Woche eine Rede in Dubai hielt, wurde in den Medien allerdings schnell klar gestellt, dass der Generalmajor möglicherweise selber mit seinen Englischen Sprachkenntnissen zu kämpfen hat. Deswegen ist ein Hauptmann mit guten Englischen Sprachkenntnissen an seiner Seite eine gute Wahl, erklärt die Presse.

Polizei Hauptmann Saranya Wiraya ( Captain BB ) beendete das Gymnasium an der Rachinee Schule in Bangkok und absolvierte anschließend einen Bachelor Abschluss in Kreativwerbung sowie einen Master in Management und Marketing an der Birmingham City Universität in England.

Sie erzählte gegenüber Thai Rath, dass sie als Mädchen, wie viele andere vor ihr auch, davon geträumt habe, eine Stewardess zu sein. In diesem Beruf könne sie sich immer schön anzuziehen und obendrein auch noch kostenlos um die Welt reisen. Sie hätte damals allerdings nie daran gedacht, dass sie einmal eine Polizistin sein würde, fügte sie gegenüber Thai Rath hinzu.

Nachdem sie ihr Studium an der Birmingham City Universität in England beendet hatte, kehrte sie nach Thailand zurück. Hier bewarb sie sich dann bei der Polizei und wurde schließlich auch angenommen. So hat sie sich bis heute zu dem Rang eines Hauptmann hoch gearbeitet.

Nun wurde sie von einer Kommission der Polizei als eine von sechs “ Markenbotschafterinnen “ benannt, um das Image der Streitkräfte zu verbessern.

Es sei dabei natürlich, dass sie eine Stelle in der Touristenpolizei bekommen würde, da gerade ihre Englischkenntnisse im Umgang mit den ausländischen Touristen sehr wichtig seien.

Frau Saranya Wiraya fühlt sich wohl in ihrem Amt und berichtet, dass sie einen Traumjob hat.

Sie hilft bei der Förderung der Touristenpolizei und ihrer 1155 Hotline, wo sechs Sprachen gesprochen werden.

Ihre Geschichte wurde mittlerweile auch in der „ Police Community “ gezeigt und erzählt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Bangkok: Hauptmann Saranya begleitet “Big Joke” bei seinen Aktionen

  1. berndgrimm sagt:

    Während er in der anderen Woche eine Rede in Dubai hielt, wurde in den Medien allerdings schnell klar gestellt, dass der Generalmajor möglicherweise selber mit seinen Englischen Sprachkenntnissen zu kämpfen hat. Deswegen ist ein Hauptmann mit guten Englischen Sprachkenntnissen an seiner Seite eine gute Wahl, erklärt die Presse.

    Voraussetzung um im derzeitigen Thailand eine Führungsposition zu bekommen

    ist zunächst mal Unverständnis.Besonders von Framdsprachen und rationalen

    Zusammenhängen.Viel wichtiger sind Thainess, eine unübertreffliche Xenophobie

    verpackt in grösstmögliche Selbstüberschätzung und der tiefe Glaube an die

    eigenen Lügen.

    Wo hab ich nochmal gelesen dass eine thailändische Führungspersönlichkeit
    seine Bettgespielin zum Captain gemacht hat?
    Ach so, Münchener Abendzeitung!

    Also in die Rachini Schule wäre ich auch gern gegangen.
    Nicht nur wegen der Mädchen sondern wegen der schönen Lage!Unverbaubar!

    • berndgrimm sagt:

      Big Joke tauchte in den letzten Monaten fast täglich in den Nachrichten auf. Dabei wurden seine Aktionen, Razzien und Festnahmen gegen Call-Center Banden, illegale Reiseleiter und illegale Ausländer, die entweder ihre Visa überzogen ( Overstay ), illegal in Thailand eingereist oder an irgendwelchen Verbrechen beteiligt waren, immer wieder von der thailändischen Presse gelobt und hervorgehoben.

      Also die ausländischen Verbrecher ist uns Bad Joke bisher in seiner Thai Soap noch schuldig geblieben.

      Davon gibt es immer noch viel zuviele und die lassen sich auch nicht von solchen

      Kristallnacht Drohungen verscheuchen denn die sind hier absolut sicher weil sie

      hochrangige Thai Bosse oder  Paten haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)