Tag 2: Bisher 153 Verkehrstote, 7878 Verletzte von insgesamt 7 gefährlichen Tagen

Die Zahl der Todesopfer bei Verkehrsunfällen an den ersten beiden Tagen der “sieben gefährlichen Tage” der Neujahrsferien ist auf 153 gestiegen, während landesweit 1.024 Menschen verletzt wurden.

ThaiRSC berichtete auf seiner Webseite, am zweiten Tag der Verkehrsunfallüberwachung seien 4304 Unfälle gemeldet worden, bei denen 78 Menschen umkamen 

Trunkenheit am Steuer war die Hauptunfallursache (38,9%) vor überhöhter Geschwindigkeit (28,6%). 76,7 Prozent der Vorfälle betrafen Motorradfahrer. In der Provinz Chiang Mai gab es bislang die meisten Unfälle (33), während Khon Kaen, Chiang Mai und Lop Buri jeweils fünf Tote aufweisen.

Behörden beschlagnahmten bisher 752 Autos von alkoholisierten Fahrern. Laut Oberst Sirichan Ngathong, stellvertretende Sprecherin des Militärrates NCPO, wurden am Donnerstag und Freitag 514 Motorräder und 238 Autos konfisziert und 25.826 betrunkene Fahrer verhaftet. Allein am Freitag wurden 21.383 unter Alkohol stehende Fahrer festgesetzt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Responses to Tag 2: Bisher 153 Verkehrstote, 7878 Verletzte von insgesamt 7 gefährlichen Tagen

  1. Avatar SF sagt:

    Anhang

    Es ist eine Schande,  wie hier bei diesem Thema (VTs)  gelogen wird. 

    Weder die 7Tage selbst sind nicht vergleichbar,  noch STINs Fakewerte siehe unten. 

    Ich antworte nur noch bei den Update (7.Tag)

    • STIN STIN sagt:

      Anhang IMG-20181220-WA0002-53.jpg

      Es ist eine Schande, wie hier bei diesem Thema (VTs) gelogen wird.

      das ist in der Tat richtig. Der Verkehrsminister lügt, dass sich die Balken biegen.
      Er meint immer noch, dass dieses Jahr weniger VT zu beklagen sind, alle neutralen, unabhängigen Stellen, widersprechen schon.

      Weder die 7Tage selbst sind nicht vergleichbar, noch STINs Fakewerte siehe unten.

      gerade bei Neujahr sind die Zahlen absolut vergleichbar, da immer der gleiche Zeitraum – jedes Jahr vom 27.12. bis 2.1.
      Da verschiebt es sich um keinen einzigen Tag. Unser Mädchen ist auch wieder am 28.12. früh nachhause und seit gestern wieder da, jedes Jahr meist gleich.
      Warum sollte man das nicht vergleichen können. Machen wir in BWL bei Umsätzen zu Weihnachten auch ähnlich.

      Ich antworte nur noch bei den Update (7.Tag)

      Tag 7: 119 Verkehrstote – alle akribisch auf ThaiRSC nach Provinzen aufgelistet und wenn dir deine Frau hilft,
      findest du auch die meisten Unfallberichte dazu, mit Angaben vom ermittelnden Polizeioffizier, vom Unfallort, wieviele Personen, welches Auto,
      welches Kennzeichen – also genauer geht es nicht. Leider ist die englische Seite weniger umfrangreich, aber die Thai-Seite hat alles, was man benötigt.
      Muss halt wer helfen.

      Wenn du eine bessere Quelle kennst, bitte teile diese hier mit. Aber ich denke, eher nicht.

      Ich musste aber nun korrigieren, da wir leider den 2. und 3. Tag zusammen gerechnet hatten. Also nun auf 153 VT in den ersten 2 Tagen korrigiert.
      Fing ja schon am 27.12. an, nicht erst am 28.12.

  2. Avatar SF sagt:

    Anhang

    Von mir fehlen hier jetzt schon zwei Kommentare. 

    Ich habe STIN aufgefordert,  den Link für seine Quelle preiszugeben. 

    Überall sonst waren es am ersten Tag 42 VTs und am 2. weitere 56 VTs,  zusammen also 98 in 2Tagen. 

    STIN MELDET ABER DIE SUMME NUR FÜR DEN 2.TAG.

    Wobei das volle Absicht ist,  sonst müßte er ja meine Kommentare nicht löschen. 

    • STIN STIN sagt:

      Von mir fehlen hier jetzt schon zwei Kommentare.

      Ich habe STIN aufgefordert, den Link für seine Quelle preiszugeben.

      Überall sonst waren es am ersten Tag 42 VTs und am 2. weitere 56 VTs, zusammen also 98 in 2Tagen.

      ja, überall – wo es der Verkehrsminister erklärt hat.
      Aber seit den “weissen” Lügen bei den Wirtschaftsdaten aus der Yingluck Ära, weiss man ja – dass die Regierung lügt, wenn ihr
      das Wasser bis zum Hals steht.

      Heute kommen schon Medien damit, dass es dieses Jahr schlimmer ist, als voriges Jahr – aber leider immer noch mit
      falschen Zahlen. Aber wenigstens schon mal ein Eingeständnis.

      Ich halte Zahlen von einer neutralen UN-verifizierten UN-Agency, die im UN Projekt
      inkludiert ist, für glaubwürdiger – als die Aussagen eines nicht neutralen Verkehrsministers.

      Du kannst ja diesen Fake-Zahlen glauben, ich nicht – und andere wohl auch nicht.

      Ja, 99 VT (einer kam noch dazu) waren in einem Tag. Gestern….

      http://www.thairsc.com/ unter der grünen Tafel steht die Summe von gestern.

      • Avatar SF sagt:

        Anhang

        Sie verschwurbeln wieder,  wie jedes Jahr alles!! 

        Vorsätzlich!

        Die Zahlen sind (selbst wenn sie richtig wären)  nicht vergleichbar. 

        Deswegen sind Ihre Versuche wieder alles zu verdrehen,  im höchsten Maß unseriös! 

         

        • STIN STIN sagt:

          Die Zahlen sind (selbst wenn sie richtig wären) nicht vergleichbar.

          wir vergleichen die gleichen Zahlen vom Vorjahr – also nur Strassentote, mit den Zahlen von diesem Jahr – auch wieder nur Strassentote miteinander.
          Das ist sogar sehr seriös.

          Nun die Zahlen bis zum 31.12. 24 Uhr
          420 VT – alle aufgegliedert auf die Provinzen einzusehen unter
          http://www.thairsc.com – viele auch mit den kompletten Unfallberichten.

          Mehr Transparenz geht nicht. Der Verkehrsminister schleudert einfach eine Zahl unter das Volk, die man nicht nachvollziehen kann.
          Höchst unseriös.

          • Avatar SF sagt:

            Anhang

            Da laufen  die Kh-Toten der Letzten 12 Monateit rein. 

            Wo sind denn die Vergleichzahlen vomJahreswechsel 2017/18???

            Sie bezeichnen also die BKK-Post ua als LP? 

            xxxxxxxxxxx zensiert – wirres Zeug

          • STIN STIN sagt:

            Da laufen die Kh-Toten der Letzten 12 Monateit rein.

            nein, keine Organisation in TH lässt KH-VT reinlaufen – dass macht nur die WHO in ihrem Report.

            Wo sind denn die Vergleichzahlen vomJahreswechsel 2017/18???

            musst du hier raussuchen – hab ich sicher gepostet. Aber bitte dann die realen Zahlen mit den aktuellen realen Zahlen
            vergleichen – nicht die Weissen Lügen-Zahlen der Regierung. Die lügen d.J. – da wird der Leser rot.

            Sie bezeichnen also die BKK-Post ua als LP?

            nein, weil die nicht zählen. Die geben das Statement des Verkehrsministers wider und das schreiben sie auch dazu.
            Der Verkehrsminister lügt. Aber das ist nichts neues – bei Yingluck hat man den Wirtschaftsminister beim Lügen ertappt und sie meinte
            trocken dazu: Weisse Lügen sollte man positiv sehen – o.ä.

            Gestern 109 VT (Strassentote) – weit mehr als im letzten Jahr und die Regierung jubelt über ihren Erfolg.
            Da wird einem schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)