Eilmeldung: Touristen fliehen von den Inseln – heftiger Tropensturm “Pabuk” für Freitag erwartet

Möglicherweise in Erwartung des schlimmsten Tropensturms seit Jahrzehnten sind in Thailand sind mehrere zehntausende Urlauber geflohen. Auf den Inseln Koh Phangan und Koh Tao im Golf von Thailand packten zahlreiche Touristen schon am Mittwoch ihre Koffer. Die Inseln seien inzwischen “so gut wie leer”, sagte der Verwaltungschef von Koh Phangan, Krikkrai Songthanee, am Donnerstag. Seit Silvester hätten 30.000 bis 50.000 Menschen die Inseln verlassen.

“Pabuk” ist der erste Tropensturm seit rund 40 Jahren, der die Region außerhalb der Monsunzeit erreicht. Er sollte Koh Phangan, Koh Tao und die Insel Koh Samui, wo um den Jahreswechsel Hochsaison ist, Freitagnacht erreichten und dann weiter zum Festland ziehen. Eine offizielle Evakuierungsanordnung gab es zunächst nicht, trotzdem verließen die Touristen scharenweise die Inseln.

Der Bürgermeister von Koh Tao sagte, die Schiffe nach Chumphon auf dem Festland seien völlig überfüllt. Auf der Insel, die vor allem bei Tauchern beliebt ist, harren demnach aber noch einige tausend Urlauber aus, diedem Unwettertrotzen wollen.

Russischer Tourist ertrinkt

Auf Koh Samui ertrank am Mittwoch ein russischerTourist. Er war mit seiner Familie trotz Badeverbots und roter Fahnen am Strand schwimmen gegangen, wie der PolizistBoonnam Srinarat sagte. Der 56-jährige Mann wurde demnach von der starken Strömung ins Meer gezogen. Die Behörden auf Koh Samui haben angekündigt, Notunterkünfte für Urlauber einzurichten, die trotz des Sturms auf der Insel bleiben wollen.

“Pabuk” bewegte sich mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 104 Stundenkilometern auf den Golf von Thailandzu. Der thailändische Wetterdienst warnte vor starkem Regen und bis zu sieben Meter hohen Wellen. Normalerweise seien die Wellen im Golf von Thailand nur zwei Meter hoch, sagte Wetterdienstchef Phuwieng Prakammaintara.

Private Fotos in sozialen Netzwerken zeigten heftige Regenfälle und starken Wellengang in der Region. Berichte über erste Schäden oder Verletzte gab es bislang aber nicht

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Kommentare zu Eilmeldung: Touristen fliehen von den Inseln – heftiger Tropensturm “Pabuk” für Freitag erwartet

  1. SF sagt:

    Anhang

    Wieder kann man nicht direkt antworten wodurch Ihre bösartigen Lügen überquert bleiben! 

    STIN sagt:
    5. Januar 2019 um 12:47 am
    Das Bild unten beruht auch wieder auf der 30 jaehrigen Aufschreibung der TMD die seit YL nicht mehr veroeffentlicht werden darf!

    STIN: bitte immer den Link zur Bildquelle dazu schreiben – man kennt deine Fake-Bilder ja schon im Netz und keiner vertraut einem Bild von dir.
    Also Link dazu, dann kann man sich das genauer ansehen und ev. widerlegen.

    Das steht doch in meinem Beitrag.  Das TMD hat die Daten über 30 Jahre für über Hundert Jahre aufgeschrieben und die Mittelwert monatsweise veröffentlicht. 

    So konnte jeder einfach ablesen,  wo und wann Regenzeit war.  

    Das wurde dann aber unter YL gesperrt. Diese Datenreihen habe ich in Excel kopiert und die Grafik darum gemacht. 

    Daß Sie mit Grafiken allgemein überfordert sind,  haben Sie schon mehrfach bestätigt.  Ich erinnere an die Grafik von 'The Nation' die ihnen wegen den Unfallverletzten in Ihr Lügengespinnst gepasst hatte. Sie hatten aber die eigentlich wichtige Aussage zu den VTs übersehen und sich wieder ein herrliches Eigentor geschossen. 

    5555555

    Die Lügen über mich im Internet,  werden soweit mir bekannt ist alle von Ihnen verbreitet oder zumindest angestoßen. 

    Ich erinnere an den hier dokumentierten Fall beim WB. 

    Ansonsten kann hier jeder nachlesen,  was Sie alles auch über andere, auch mit Bildern,  verbreiten (Strike,  Phommel,  MT,  WR,  Bernd, ….)

    Wegen diesem Rufmord an meiner Familie und mir habe ich mehrmals untersagt, mich zu duzen,  sie betreiben aber den Psychoterror weiter. 

    :Distort:

    SO,  UND JETZT WARTE ICH AUF IHRE SACHLICHE WIDERLEGUNG MEINER GRAFIK!! !

    555555555

    das Bild unten ist vom Hut Phrabat(in der Nähe von Phuket) vor zwei Jahren,  wo ein Sturm vor zwei Jahren in einer Nacht etwa 150 dieser herrlichen Bäume an dem 3km langen Strand flach gelegt hat. 

    Die Pächterin des Lokals hat noch in der Nacht alles stehen und liegen lassen,  und würde bis heute nicht mehr gesehen. 

    Ähnliche Schäden habe ich von dem aktuellen Sturm noch nicht gesehen .

    • STIN STIN sagt:

      Das steht doch in meinem Beitrag. Das TMD hat die Daten über 30 Jahre
      für über Hundert Jahre aufgeschrieben und die Mittelwert monatsweise veröffentlicht.

      sieht nach Fakebild aus – überarbeitet von jemanden.
      Also bitte auch den Link dazu. Sonst wird es wieder gelöscht.

      Daß Sie mit Grafiken allgemein überfordert sind, haben Sie schon mehrfach bestätigt. Ich erinnere an die Grafik von ‘The Nation’ die ihnen wegen den Unfallverletzten in Ihr Lügengespinnst gepasst hatte. Sie hatten aber die eigentlich wichtige Aussage zu den VTs übersehen und sich wieder ein herrliches Eigentor geschossen.

      nein, also ich hab nochmals nachgesehen – alles korrekt erklärt.
      Das du mit Internet, Grafiken usw. überfordert bist, ist bekannt.

      Ein von dir bearbeitetes Bild wird nicht anerkannt – du fälschst auch Zahlen, daher bitte immer den Link dazu.

      Ansonsten kann hier jeder nachlesen, was Sie alles auch über andere, auch mit Bildern, verbreiten (Strike, Phommel, MT, WR, Bernd, ….)

      wer ist strike? Ich glaube du verwechselst mich hier mit jemanden?

      das Bild unten ist vom Hut Phrabat(in der Nähe von Phuket) vor zwei Jahren, wo ein Sturm vor zwei Jahren in einer Nacht etwa 150 dieser herrlichen Bäume an dem 3km langen Strand flach gelegt hat.

      ich sehe hier ein paar umgefallene, verdorrte Bäume, deren Wurzel vermutlich schon kaputt waren.
      Was soll mir dieses Bild zeigen – solche umgefallen Bäume gibt es bei uns jährlich in der Regenzeit. Aber nicht in der Trockenzeit.

      Lies dazu den neuen Bericht, hat deine Erklärung hier schon widerlegt. Evakuierungen gehen weiter, 10.000 auf der Flucht vor dem nahenden Sturm.
      Wieviele Tote es heute schon gibt, wird man vll auch bald erfahren. Gestern waren es schon 2.

      Also binde dich und deine Familie irgendwo an, falls eure Hütte auch weggefegt wird. Ranong ist aber nicht das Epi-Zentrum des Sturms.

  2. SF sagt:

    Anhang

    http://www.schoenes-thailand.at/Archive/29849#comment-85090

    Ich bleibe bei meinen Ausführungen! 

    Ich werde gleich nochmal beim TMD nachsehen. 

    Bisher war es wie jedes Jahr,  vielleicht etwas stärker. 

     

    • STIN STIN sagt:

      Bisher war es wie jedes Jahr, vielleicht etwas stärker.

      nein, um diese Zeit gab es keine solche Stürme mehr.
      Absolut ungewöhnlich und das letzte Mal in den 60ern.
      Steht doch alles in den Medien.

      Lass deine Grafiken bitte, du verstehst absolut keine Wetterkarte.

      • SF sagt:

        5555 Welche Grafiken!?

         

        Meinen Sie die unten? Was gibt es da zu versehen?

        • SF sagt:

          Anhang

          Sie schaffen das wohl nicht, dass die Bilder bei der unteren Funktion nicht VERGROESSERT werden!?

          Das oa Bild ist vom 7.1.17!

           

          Das Bild unten beruht auch wieder auf der 30 jaehrigen Aufschreibung der TMD die seit YL nicht mehr veroeffentlicht werden darf!

          • STIN STIN sagt:

            Das Bild unten beruht auch wieder auf der 30 jaehrigen Aufschreibung der TMD die seit YL nicht mehr veroeffentlicht werden darf!

            bitte immer den Link zur Bildquelle dazu schreiben – man kennt deine Fake-Bilder ja schon im Netz und keiner vertraut einem Bild von dir.
            Also Link dazu, dann kann man sich das genauer ansehen und ev. widerlegen.

          • SF sagt:

            Anhang

            Antwort auf den folgenden Beitrag siehe hier:

            http://www.schoenes-thailand.at/Archive/29849#comment-85133

            Bild unten Hut Phrabat,  Blick auf Ko Kum Islands, (im Rücken etwa 150 vom Sturm große, umgestürzte Bäume{Kasuaranien, oder so}.

  3. SF sagt:

    Anhang

    Scheinbar geht der Sturm deutlich südlicher durch!
    DAS ist aber für die Jahreszeit in der Region normal!
    Aber schön, daß man den Leuten dort mal hilft!
    Vielleicht wird noch mehr Hilfe gebraucht.

    • STIN STIN sagt:

      Scheinbar geht der Sturm deutlich südlicher durch!
      DAS ist aber für die Jahreszeit in der Region normal!

      nein, ein Sturm der vor 40 Jahren auch mit etwa 100 km/h über das Land fegte und 900 Tote verursachte – ist mit Sicherheit
      nicht normal. Aber gut möglich, dass er sich bis Thailand etwas “ausläuft” und dann nicht mehr so heftig ankommt.

      Nein, man hilft den Leuten dort nicht, die helfen sich selbst.

      • SF sagt:

        Anhang

        Also bis jetzt Habe ich noch nichts von solchen Windgeschwindigkeiten gelesen!!!

        :Link: oder :Liar:

        • STIN STIN sagt:

          Also bis jetzt Habe ich noch nichts von solchen Windgeschwindigkeiten gelesen!!!

          :Link: oder :Liar:

          weil du kaum was liest.

          https://www.wetteronline.de/wetterticker/thailand-tausende-fluechten-vor-tropensturm-201901033402553

          Wie schon im Bericht zu lesen, es gibt in der USA wesentlich heftigere Stürme – aber die bauen ihre Häuser auch anders.
          Die wackeligen Häuser und Hütten in TH fegt ein 50 km/h Sturm um.

          Auch ist so eine Sturm ausserhalb der Regenzeit nicht normal – den letzten gab es in den 60ern.

          • SF sagt:

            Anhang

            Bis um 10Uhr habe ich nur von 40km/h gelesen. 

            In Nikon sind an einer Uferstraße etwa 20Strommasten umgefallen.  Die sind aber in Richtung Meer umgefallen,  wo der Wind herkam!?????? 

            Bei uns hat es vor  einer Stunde angefangen etwas zu regnen. Wind hat es gar keinen. Soll ja morgen schon wieder durch sein!? 

            Im südlichen Süden hat die Regenzeit erst im Oktober/November richtig angefangen.  Habe ich auch schon mehrmals verlinkt! Siehe TMD, unter "Regenzeit"! Die geht auf Samui  bis Ende Januar/ Mitte Februar. 

          • STIN STIN sagt:

            Bis um 10Uhr habe ich nur von 40km/h gelesen.

            und dazu die Meldung, dass er stärker wird und bis 90 km/h erreichen kann.

            In Nikon sind an einer Uferstraße etwa 20Strommasten umgefallen. Die sind aber in Richtung Meer umgefallen, wo der Wind herkam!??????

            die müssen nicht vom Sturm umgerissen worden sein, sondern ev. durch Unterspülung.
            Es gibt schon mehrere heftige Schäden – aber alles noch soweit überschaubar.

            Ranong ist vom Sturm noch nicht betroffen – eher die Richtung Nakhon Si Thammarat usw.

            Im südlichen Süden hat die Regenzeit erst im Oktober/November richtig angefangen. Habe ich auch schon mehrmals verlinkt! Siehe TMD, unter “Regenzeit”! Die geht auf Samui bis Ende Januar/ Mitte Februar.

            um Samui geht es auch nicht. Sondern weiter oben….
            Nein, ist sehr ungewöhnlich um diese Jahreszeit. Bitte dazu mehr lesen, dann schreiben.

  4. SF sagt:

    Anhang

    Wenn ich das richtig verstanden habe,  werden jetzt schon t-shirts verkauft!? 

  5. berndgrimm sagt:

    Pabuk” bewegte sich mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 104 Stundenkilometern auf den Golf von Thailandzu !

    Die Taifune in Japan,Philippinen,Taiwan und Vietnam haben Windgeschwindigkeiten

    von 180 bis zu 250km/h!

    Aber in Thailand sind nicht die Windgeschwindigkeiten das Problem (obwohl hier Vieles ab 70km/h schon wegfliegt oder einstürzt). Das Problem ist das Thai Katastrophen Management.

    Dieses sorgt schon bei Windstille für Katastrophen.

  6. SF sagt:

    Anhang

    Ich steige hier aus! 

    Das wird mir zu merkwürdig. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)