Süd-Thailand: Sturm Pabuk wird stärker – Bangkok Airways stellt Flugverkehr nach Koh Samui ein

Die Fluggesellschaft Bangkok Airways reagiert auf die Warnungen der Meteorologen vor dem Tropensturm „ Pabuk „ und den heftigen Regenfällen und hat deshalb heute ( 4. Januar ) alle Flüge auf die beliebte Ferieninsel Samui storniert. Ein Sprecher der Fluggesellschaft erklärte, dass alle betroffenen Fluggäste ihre Flüge kostenlos umbuchen können.

Fluggäste können rund um die Uhr die Hotline 1771 oder die Nummer 02-270-6698 anrufen, um Hilfe bei der Reservierung und um weitere Informationen über den aktuellen Flugstatus zu erhalten.

Bangkok Airways sagte weiter, es würde regelmäßige Updates bereitstellen und entschuldigte sich bei seinen Kunden und den Fluggästen für etwaige Unannehmlichkeiten.

Laut den Prognosen der Wetterexperten wird erwartet, dass der Tropensturm „ Pabuk „ am Freitag und am Samstag ( 4. und 5. Januar )die Küste im Süden von Thailand erreichen wird.

Der Tropensturm „ Pabuk „ wird sich heute Abend der thailändischen Südküste nähern, sagte ein Beamter am Donnerstag. Drei südliche Provinzen wurden bereits davor gewarnt. Sie sollen sich auf das Schlimmste vorbereiten, berichten die thailändischen Medien.

Die Katastrophenschutzbehörden haben mit der Einrichtung von Notrufzentralen und Evakuierungsunterkünften begonnen, da in einigen Provinzen im unteren Süden schon in der letzten Nacht starke Winde und starke Regenfälle auftraten.

„ Der Sturm wird weiter in den Golf von Thailand vordringen, und sein Zentrum wird an Nakhon Si Thammarat, Surat Thani und Chumphon vorbeiziehen „, warnte der Chef der Meteorologischen Abteilung.

Der Generaldirektor Herr Phuwieng Prakhammintara hatte bereits gestern in einem telefonischen Interview erklärt: „ Der Rand des Tropensturm hat bereits Regen in den gesamten Süden gebracht. Er wird sich langsam aber sicher weiter dem Festland nähern. “

Er fügte weiter hinzu, dass der aktuelle Niederschlag etwa 120 bis 150 Millimeter pro Tag beträgt und der Sturm voraussichtlich am Samstag in die Andamanensee ziehen wird.

Beamte des Katastrophenschutz sagten nach einem Dringlichkeitstreffen in Bangkok, dass die Böen von Pabuk vor dem Aufprall auf die Küsten auf bis zu 90 km / h anwachsen könnten und der angesammelte Regen täglich bis zu 300 Millimeter betragen könnte.

Herr Samroeng Sangphuwong, ein Spitzenbeamter des Amtes der Nationalen Wasserressourcen sagte, es sei unwahrscheinlich, dass Pabuk so mächtig werde wie der Typhoon Gay, der Chumphon und Prachuap Khiri Khan im Jahr 1989 zerstörte. Allerdings sollten die Bewohner den turm nicht auf die leichte Schulter nehmen, da er jedoch noch immer schwere Schäden an den Gebäuden entlang der Küste verursachen könne.

Der Meteorologe Seree Supratid sagte dagegen, dass der Sturm verheerender sein könnte, als der Tropensturm Harriet, der 1962 auf die Region traf und dabei gleich 12 Provinzen verwüstete.

Das Militär sagte, dass Einheiten in der gesamten Region in Alarmbereitschaft versetzt wurden und dazu bereit sind, für Hilfs- und Rettungsmissionen eingesetzt zu werden.

Die Marine sagte ebenfalls, sie würde eines ihrer Flaggschiffe zur humanitären Hilfe in die Provinz Chonburi schicken. Der Marinekommandant Luechai Rutdit hat das Kriegsschiff HTMS Ang Thong, das mit einem provisorischen Krankenhaus ausgestattet ist, in Chonburis Bezirk Sattahip für mögliche Rettungsaufgaben bereitstehen lassen. Die HTMS Ang Thong kann 45 Tage lang auf See betrieben werden.

Beamte aus der Provinz Nakhon Si Thammarat sagten, dass die Provinz ebenfalls schon 190 Evakuierungsunterkünfte errichtet hat. Hier können bis zu 86.000 Menschen untergebracht und versorgt werden, fügte er hinzu.

Nakhon Si Thammarat ist eine der zehn südlichen Provinzen, die wahrscheinlich zuerst von dem Sturm getroffen werden. Weiter bedroht sind laut den bisherigen Meldungen auch die Provinzen:

  • Surat Thani,
  • Phatthalung,
  • Songkhla,
  • Pattani,
  • Yala,
  • Narathiwat,
  • Krabi,
  • Trang
  • und Satun.

Das Bang Saphan Krankenhaus in Prachuap Khiri Khan sagte, kritische Patienten würden aus Sicherheitsgründen in Krankenhäuser in der Stadt Prachuap und in andere nahegelegene Provinzen gebracht.

Der Meeresforscher Thon Thamrongnawasawat warnte vor einer möglichen Sturmflut in den tiefer liegenden Gebieten. Die Bewohner entlang der Küsten sollen sich auf bis zu 5 Meter hohe Meereswellen einrichten. Laut seinen weiteren Angaben würde der Sturm Panuk nicht stark genug sein, um ein Gebäude abzureißen. Deswegen empfahl er den Bewohnern, in ihren Häusern zu bleiben.

Beamte warnen weiter davor dass einige Provinzen einer möglichen Hochwassergefahr ausgesetzt werden. Betroffen sind:

  • Chumphon,
  • Surat Thani,
  • Prachuap Khiri Khan
  • und Phetchaburi.

Andere, ebenfalls betroffene Provinzen sind:

  • Phatthalung,
  • Songkhla,
  • Pattani,
  • Yala,
  • Narathiwat,
  • Krabi,
  • Trang,
  • Satun,
  • Ranong,
  • Phang Nga
  • und Phuket.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Kommentare zu Süd-Thailand: Sturm Pabuk wird stärker – Bangkok Airways stellt Flugverkehr nach Koh Samui ein

  1. SF sagt:

    Anhang

    Der Tag faengt gut an! 55555

    STIN sagt:

    5. Januar 2019 um 6:05 pm

    Morgen ist auch 2Kam und die Flut kommt jeden Tag weniger hoch.
    Also das Kniehöhe Wasser gestern, kommt bei sonst gleichen Konditionen nur noch knöchelhoch.

    Klimawandel hält sich nicht an KAM, Bauernkalender und alte Weisheiten der Römer.

    Ansonsten nimmt die Stärke des Sturms langsam ab, die Schäden gehen zwar in die Milliarden – aber es gibt – buddha sei dank – nicht allzuviele
    Tote.

    Fehlen jetzt nur noch Asterix und Obelix bei den Thais!

    Schauen wir, was noch fuer ein Sturm kommt!

  2. SF sagt:

    Anhang

    Eben hat es hier (nördliche Andaman Küste,  nochmallejcht angefangen zu regnen

    • SF sagt:

      Anhang

      Deäd ook läo,  die Sonne kommt raus in Nakonsii Thammarat. 

      Die Leute loben alle das Militär. 

      Stellenweise steht aber das Wasser noch knöcheltief auf den Strassen. 

      • STIN STIN sagt:

        Deäd ook läo, die Sonne kommt raus in Nakonsii Thammarat.

        Die Leute loben alle das Militär.

        nein, die ganze Woche Regen, Gewitter und Sturm. Hab schon gecheckt.
        Aber kann natürlich auch mal ein Sonnenstrahl durchbrechen, aber ansonsten ist deine Erklärung leider wieder eine Lüge.

        • SF sagt:

          Anhang

          Hier hat es eben RICHTIG angegangen zu regnen. Ich schätze, wenn das 3 Std so regnen wird,  wären das >100l/qm.

          Aber esläßt schon wieder nach. 

          xxxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

          Das was ich mit dem Sonnenschein hier zitiert habe,  war 1:1 das,  was in den Thainachrichten gesagt würde. 

          Die "Woche" ist morgen rum. 

          Morgen ist auch 2Kam und die Flut kommt jeden Tag weniger hoch.  Also das Kniehöhe Wasser gestern,  kommt bei sonst gleichen Konditionen  nur noch knöchelhoch. 

          xxxxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

          • STIN STIN sagt:

            Morgen ist auch 2Kam und die Flut kommt jeden Tag weniger hoch.
            Also das Kniehöhe Wasser gestern, kommt bei sonst gleichen Konditionen nur noch knöchelhoch.

            Klimawandel hält sich nicht an KAM, Bauernkalender und alte Weisheiten der Römer.

            Ansonsten nimmt die Stärke des Sturms langsam ab, die Schäden gehen zwar in die Milliarden – aber es gibt – buddha sei dank – nicht allzuviele
            Tote.

  3. SF sagt:

    Anhang

    Samui ist wohl ueber den berg!? 6l in den letzten 6 Stunden. Wenn es jetzt zum Mittag (1 Kam, Neumond, kleine Zwischenflut) nicht nochmal kraeftig regnet, sollte auch hier das Schlimmste ueberstanden sein. 

    Chumphon regnet sich ein, aber noch im normalen Rahmen.

    Pattani, wo es dieses Jahr bis jetzt am meisten geregnet hat (220l/m²) ist seit 24 Std trocken.

    In Phuket hat es angefangen zu regnen! 50l in 6 Std, aber seit 3 Std fast schon wieder trocken bei fast Windstille.

    Nakon wird immer noch nicht angezeigt!

    https://www.tmd.go.th/en/province_weather_stat.php?StationNumber=48552

    Songkla scheint auch ueber den Berg zu sein!

  4. berndgrimm sagt:

    The Meteorological Department said Pabuk was moving northwest at 18 kilometres per hour, with maximum winds at the centre of the storm recorded at 75kph. (continues below)

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/general/1605462/pabuk-starts-to-weaken. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

    75 km/h ist in anderen Ländern noch nicht mal ein Sturm!

    Aber hier kommen die Katastrophen ja nicht vom Wetter

    sondern vom Thai Katastrophen Management!

    Bei uns am oberen Golf ist es absolut Windstill und das Meer spiegelglatt!

    Das Einzige was wir merken ist, dass es seit vorgestern durchgehend

    bewölkt ist (kein Regen) und schön kühl.

    Heute Morgen war die Flut so hoch wie nie zuvor und wir hatten Glück

    dass es keinen Wellengang gab sonst wäre das Meer bis in unseren Park gekommen.

    Es ist wieder tonnenweise Müll angeschwemmt worden!

    Dabei ist vorgestern unser Strand erst gesäubert worden.

    Ich habe den Eggsperten laufend gesagt sie sollen den Strand erst reinigen lassen

    wenn das höchste Hochwasser vorbei ist,es gibt eine Website mit den

    vorraussichtlichen Wasserständen.

    Aber die Eggsperten sind ja Thai und wissen Alles besser.

    • SF sagt:

      Anhang

      Aber die Eggsperten sind ja Thai und wissen Alles besser.

      5555

      Die Agadämiger auch. 

      Ich bin aber der Meinung die Einsammlung der Abfälle an den Stränden sollte man weltweit Privatisierung und nach Gewicht vergüten. Dann wäre das Meer sehr schnell sauberer. 

      Es braucht dann nur ein Kontrollsystem um Betrug zu verhindern und natürlich das Geld dazu! 

      • STIN STIN sagt:

        Ich bin aber der Meinung die Einsammlung der Abfälle an den Stränden sollte man weltweit
        Privatisierung und nach Gewicht vergüten. Dann wäre das Meer sehr schnell sauberer.

        wird tw. schon gemacht. Aber nur für bestimmte Abfälle. Das machen die Müllsammler und die verkaufen dann den eingesammelten Müll.

      • STIN STIN sagt:

        Die Agadämiger auch.

        kommt auf die Ausbildung an.
        Wir hatten einen Experten frisch von der Uni eingestellt, der wollte Linux neu erfinden.
        Habe dann die Probezeit nicht verlängert und einen Akademiker aus der FH genommen, der war super.
        UNI-Akademiker sind in Ordnung, solange sie nicht irgendwo Hand anlegen müssen.

  5. SF sagt:

    Anhang

    https://www.bangkokpost.com/news/general/1605462/pabuk-starts-to-weaken

    Das war wohl viel Glueck!?

    Samui hatte nur noch nur noch 1l/m² Niederschlag bis 4Uhr, bei leichten Wind!

    In Chumphon hat es etwas zugenommen , sind aber insgesamt erst 25l/m².

    Bei uns ist alles ruhig!

    Es ist jetzt 1 Kam und die Flut kommt sehr hoch, gegen Mittag sollte die zweite, etwas niedrigere Flut kommen.

  6. SF sagt:

    Anhang

    05.01.19, 1.00 am

    In Nakon wird immer noch nichts angezeigt!!??

    Auf Samui wird es knapp! Da sind in den letzten 3 Std nochmal 12,7l/m² runter gekommen bei einem Wind von 14,8km/h. Ich denke das gibt Hochwasser.

    In Songkla hat es wieder nicht geregnet. Jetzt schon seit 12 Std nicht mehr und es hat kaum Wind.

    Deswegen glaube ich, es hat auch in Nakon weniger!??

     

    5.1.19 4.00am

    Ebbe ist etwa ab 6-7Uhr. Wenn es bis 4 Uhr weiterregnet, wird von einem vorhandenen Hochwasser nicht viel ablaufen.

     

     

    An der Westkueste immer noch 'fast gar nix'!

    Ich gehe jetzt schlafen!

    • STIN STIN sagt:

      In Nakon wird immer noch nichts angezeigt!!??

      bisher 2 Tote – ein Fischer, der sein Boot retten wollte und ein andere – den hat es wohl ins Meer gezogen.
      Bisschen spät, erst dann sein Boot vor dem Sturm retten zu wollen, wenn der schon da ist.

      Auf Samui wird es knapp! Da sind in den letzten 3 Std nochmal 12,7l/m² runter
      gekommen bei einem Wind von 14,8km/h. Ich denke das gibt Hochwasser.

      es ist schon vieles unter Wasser.

      In Songkla hat es wieder nicht geregnet. Jetzt schon seit 12 Std nicht mehr und es hat kaum Wind.

      Deswegen glaube ich, es hat auch in Nakon weniger!??

      zu eurer Seite kommt er morgen.

      Aber schon abgeschwächt.

  7. SF sagt:

    Anhang

    Entwicklung bis 22Uhr 4.1.19

    In Nakon werden keine Werte mehr angezeigt (seit 13 Uhr heute).

    Das hat irgendwie nichts gutes zu bedeuten!!

    Auf Samui sieht es auch nicht gut aus !

    Da hat es in den letzten 3 Std 36l/m² geregnet , wodurch es sich in den letzten 24 Std auf ueber 110l/m² erhoeht.

    Der Wind wird mit 20km/h angezeigt.

    Morgen ist 'Wan Phra', Neumond! Da kommt die Flut sehr hoch! DAS ist der dritte entscheidente Faktor.

    Wenn es stark regnet, fliesst das Wasser in der Regel locker ins Meer ab. Kommen aber jetzt von der See hohe Windwellen UND hohe Flut, entsteht auf dem Land (/Insel) ein Rueckstau und es hat schnell Hochwasser. Mit einsetzender Ebbe, laeft es dann meist wieder schnell ab. Hohe Flut ist in etwa 1 Stunde um 1Uhr am 5.1.19.

    Auf Samui kommen die vielen Bauten in den Bergen mit Erschliessung dazu, wo noch mehr Oberflaechenwasser in die Buchten schiesst und auch Bergrutsche ausloesen kann.

    In Nakon hat man wohl auch alle ursprunglich funktionsfaehigen Khlongs unbrauchbar gemacht. Meist durch Fischzuchten, Salzgewinnungsanlagen, ….. .

    Dadurch kann Hochwasser entstehen, das sich mehrere km ins Land zieht!

     

    Das mit Nakon verstehe ich nicht!!

    Wenn hier ein Drehbuch laeuft, kann es auch sein, es hat nach gelassen oder auch aufgehoert wie in Songkla und weiter suedlich!?

    Irgendwie schwer komisch! STINkt wieder !!

  8. SF sagt:

    Anhang

    Stand bis 19 Uhr:

    Der Regen ist wohl in Ko Samui angekommen! Das waren jetzt in 24 Std  etwa 70 l/m².

    Der Wind bewegt sich ueberall noch in Grenzen! In Songla und suedlicher scheint sogar der Regen schon nachzulassen.

    Ich habe keine Infos, wie hoch die Wellen tatsaechlich sind, das as im TV zu sehen war, war auch noch nicht kritisch!

    An der Westkueste regnet es deutlich weniger.

    Bei uns waren es bis jetzt 4 l in 6Std.

    Im Moment laesst es eher nach.

    Wind eigentlich nicht erwaehnenswert.

    Die naechsten 6 Stunden

    Das wird jetzt auf Inseln im suedlichen Golf und den Festlandstraenden kritisch, da ab etwa1Uhr (5.1.) die hohe Flut anfaengt, die heute nochmal hoeher kommt (und morgen dann auch noch mal!). Sollte es jetzt stark regnen und hohe Windwellen haben, kann das Wasser waehrend der Flut nur langsam ablaufen und die Gefahr fuer Hochwasser steigt!

    Ab 6 Uhr am 5.1.

    Da wird es sich zeigen, was und wieviel an der Andaman runter kommt und wieviel Wind es haben wird. Ich glaube immer noch, die Berge werden im Kuestenbereich das Meiste abhalten!!

     

    Ich halte allen Betroffenen die Daumen!!! Glaube aber, die Regensaison ist in der suedlichen Golfkueste und im 'tiefen Sueden' der Andaman See noch nicht vorbei!

    • STIN STIN sagt:

      Ich habe keine Infos, wie hoch die Wellen tatsaechlich sind, das as im TV zu sehen war, war auch noch nicht kritisch!

      das sehen andere halt anders. Ich sah schon Bilder von Zerstörungen – aber richtig ist, es ist natürlich kein Vergleich zu einem
      US-Hurrikan. Aber für TH halt um diese Zeit ungewöhnlich.

  9. SF sagt:

    Anhang

    Die Hochsaison ist vorbei!  Jetzt sind nur noch die da,  die das kennen. 120l hatten wir hier schon in 3Std.! 

    Wenn sich die Vorhersagen nicht schon wieder ändern,  sollte hier morgen früh alles durch sein. 

     

    • gg1655 sagt:

      @ SF

      Bei Dir ist also die Hochsaison vorbei. Die ist aber in der Realität gerade auf Ihrem Höhepunkt. Als Hochsaison gilt in Thailand die Zeit von Ende November bis Ende Februar. Oder meintest Du die sogenannte Peak Saison? Aber sag mal selbst wann denn Deiner Meinung nach Hochsaison in Thailand ist und wie Lange die denn so ist. Aber in Deiner Welt ist ja sehr vieles anders als in der Realität.

      Ps

      Spar Dir Deine Beleidigungen und werde Deinen Verfolgungswahn los. 

      • SF sagt:

        Anhang

        Ich lasse Ihnen gerne den Vortritt!

        Absolute Hochsaison WAR mal von ~15.12.- 4.1..  und da ist halt in Samui und weiter suedlich noch Regenzeit.

        Wir hatten frueher die Regel, ab dem 4. 1. reisen taeglich 20% von dem Rest ab.

        Mit den Chinesen ist das jetzt total anders. Ich habe mich ehrlich gesagt noch nicht mit den einzelnen Feiertagen vertraut gemacht. Abgesehen von Chin-NewYear sind das wohl alles nur "verlaengerte Wochenende"!!?

         

    • STIN STIN sagt:

      Die Hochsaison ist vorbei! Jetzt sind nur noch die da, die das kennen. 120l hatten wir hier schon in 3Std.!

      Wenn sich die Vorhersagen nicht schon wieder ändern, sollte hier morgen früh alles durch sein.

      du betrachtest nur das einzelne – es geht hier um Sturm, Wellen, Regen usw. – also musst du das gesamt betrachten.
      Nein, war noch nie um diese Jahreszeit – ich hab schon gefragt. In Trang und Surat.

      • SF sagt:

        Anhang

        Wenn Sie hier etwas lesen und klauen, sollten Sie es auch richtig weitergeben!! 555555

        Hohe Windwellen, Starkregen und als 3. Faktor hohe Flut an Neumond und Vollmond! Und das ist am 5.1.19 ab etwa 1 Uhr! Also jetzt gleich!

         

        Wo haben Sie denn gefragt? Bei den reichen Siedlern aus dem Norden, wo Sie umsonst uebernachten koennen!? Die aber das ganze Jahr nur Ihre "Sklaven" arbeiten lassen, denn sie selbst sind entweder auf Weltreise oder in der von Ihnen goutierten Hauptstadt.

        Das Bild unten basiert auf der 30jaehrigen Wetter-Aufschreibung, der TMD. Die wird aber leider seit YL nicht mehr veroeffentlicht, weil dann die Touristen selbst erkennen koennten, wer sie beluegt.

        Gell , mein lieber Herr STIN!

        Ich habe aber die Daten der wichtigsten Orte und habe auch mehrere Bilder vom Wellengrid im Dez und Januar!

        Ausserdem regnet es ja noch wenig und hat kaum Wind und Wellen, oder hat man ihnen was anderes aufgebunden?

        Vielleicht moegen die keine Nassauer!??55555

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)