Frankfurt: Deutscher hatte Glück – nach Verhaftung half im seine Tante aus dem Knast

Allein der Großzügigkeit seiner Tante verdankte ein 27-jähriger Deutscher am 8. Januar seine Freiheit. Bundespolizisten nahmen den Mann am Frankfurter Flughafen fest, als er nach Bangkok (Thailand) ausreisen wollte.

Die Justiz suchte bereits seit dem Sommer 2018 mit zwei Haftbefehlen wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz nach ihm. Der Gesuchte musste nun entweder eine Geldstrafe von 6.000 Euro begleichen oder ersatzweise 60 Tage ins Gefängnis.

Telefonisch erreichte er schließlich seine Tante in Düsseldorf und schilderte ihr seine missliche Lage, denn die Urlaubskasse gab den hohen Betrag nicht her. Die Tante fuhr kurzerhand zur nächsten Polizeidienststelle, zahlte den offenen Betrag dort ein und bescherte ihrem Neffen damit thailändische Sonne statt schwedischer Gardinen.

Den ursprünglich geplanten Flug konnte der 27-Jährige durch die Festnahme allerdings nicht mehr erreichen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Frankfurt: Deutscher hatte Glück – nach Verhaftung half im seine Tante aus dem Knast

  1. SF sagt:

    Anhang

    Wohhw, die Sensationsnachrichten ueberschlagen sich wieder !

    555555

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)