Pattaya: Polizei nimmt 6 Migranten wegen Bettelei mit Kindern fest

Dienstagabend verhaftete die Polizei sechs Migranten und rettete acht Kinder aus deren Händen, nachdem eine Thai auf ihrer Facebook-Seite ein Video von einer Frau mit Baby beim Betteln veröffentlicht hatte.

Captain Chainarong Chai-in, stellvertretender Inspektor der Polizeistation Pattaya, führte Beamte zu einem Obdachlosenzentrum und einem Heim für Jugendliche. Sie stießen auf fünf Migrantinnen und einen Migrant mit acht Kindern, die zum Betteln ausgenutzt wurden. Das jüngste Kind ist erst ein Jahr alt.

Die sechs Erwachsenen wurden zu einer Geldstrafe verurteilt und ein DNA-Test angeordnet. Sollte hingegen der DNA-Abgleich ergeben, dass die Kinder nicht mit den Erwachsenen verwandt sind, werden die Migranten wegen Menschenhandel belangt. Ausgelöst hatte den Polizeieinsatz eine 29-jährige Thai.

Sie hatte auf Facebook einen Videoclip einer Frau in den 20er Jahren mit einem einen Monat alten Baby beim Betteln auf einer Straße in Pattaya gepostet. Sie hatte die Frau gefragt, ob sie Unterstützung benötigt, aber keine Antwort bekommen. Die Thai vermutete, die Frau könnte das Baby einer anderen Person zum Betteln benutzen. Bei ihrem Einsatz konnte die Polizei diese Frau nicht finden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Pattaya: Polizei nimmt 6 Migranten wegen Bettelei mit Kindern fest

  1. berndgrimm sagt:

    Also ich kenne die Verhältnisse in Pattaya nicht, war auch nicht oft dort.

    Hab niemanden betteln sehen , bin aber dafür von TAT Animateuren

    am hellichten Tag auf bzw neben der Beach Road bedrängt und belästigt worden.

    Es gibt immer noch echte Bettler in Thailand meist in Märkten und an Fussgängerbrücken.

    Die werden meist von den Händlern auch noch verpflegt.Die bekommen auch genug(?) Geld.

    Es gibt aber in BKK in den Touri Vierteln auch angestellte Bettler , meist Migranten

    meist mit Kindern die auf einträgliche Positionen gesetzt werden,

    Die werden immer von Thai und besonders Polizisten "gemanagt"!

    Wenn also die Pattaya Polizei behauptet sie wisse von nix so ist dies

    unwahrscheinlich. Obwohl, ich habe in Pattaya tagsüber noch nie Polizei

    im Einsatz gesehen.

    • STIN STIN sagt:

      Die werden immer von Thai und besonders Polizisten “gemanagt”!

      nein, stimmt so auch nicht. Im Norden – im Raum Chiang Mai, gab es das vor Jahren auch.
      An fast jeder Kreuzung standen Mädchen, meist Migranten – und verkauften Blumengirlanden, die man ins Auto hängen kann,
      weil sie gut riechen.

      Vor 2 Jahren begann man die dann einzusammeln – von der Polizei natürlich. Heute sieht man kaum noch welche. Wenn doch, dann immer
      laufbereit, wenn Polizei auftaucht, dann sprinten die weg, wenn sie es schaffen.
      Ist also viel besser geworden – nun greift man halt in Pattaya durch. Thailand ist gross – das geht nicht in einem Monat.
      Aber es wird was getan – vorher nix.

      Wenn du in Pattaya noch keine Polizei im Einsatz gesehen hast, dann geht man ab 11 Uhr nachts in die Walkingstreet, dann kannst du
      Glück haben und zusehen, wie schnell die da sind, wenn es kracht.

      • SF sagt:

        Anhang

        Ich habe oft genug gesehen,  wie diese Leute an Kreuzungen von einem Thai versorgt und abkassiert werden. 

        • STIN STIN sagt:

          Ich habe oft genug gesehen, wie diese Leute an Kreuzungen von einem Thai versorgt und abkassiert werden.

          ja, ich auch schon – war aber Burmese der kassiert hat. Das junge Mädchen musste Erdnüsse usw. verkaufen, er hat draussen gewartet.
          Möglicherweise seine Tochter, oder auch Sklavin. Wenn Sklavin, dann werden die oft abends dann eingesperrt und auch geschlagen, wenn sie nicht
          genug verkaufen.

      • berndgrimm sagt:

        In Pattaya kracht es auch tagsüber nur eben ohne dass dort

        Polizei ist. Ich habe ja selbst erlebt wie uninteressiert

        die dort an irgendwelcher Polizeiarbeit sind.

        Interessiert sind die nur am mitkassieren.

        Ich war eigentlich noch nie in Chiang Mai Stadt

        und weiss nicht wo dort die Touristen Hot Spots sind.

        Aufgrund meiner bisherigen Erfahrung glaube ich nicht

        dass Migranten (-kinder) irgendwo in Thailand ohne

        Thai Mitkassierer betteln können.

        Auch jetzt nicht.

        Gerade weil man die Migranten viel einfacher erpressen kann.

        Gerade auch jetzt!

        Ich habe auch schon öfter geschrieben dass die ertragreichsten

        Bettelpunkte in BKK keine 200m vom Polizei HQ an der

        Rama I entfernt sind. Wenn die Polizei dort nicht beteiligt wäre

        würden sie dies unterbinden.

        Natürlich kommt dort kein Polizist in Uniform hin.

        Es gab Zeiten vor 3-4 Jahren da hat man dort keine Bettler

        zugelassen. Die fliegenden Händler lässt man auch Heute

        nicht mehr dorthin.

        • STIN STIN sagt:

          Aufgrund meiner bisherigen Erfahrung glaube ich nicht

          dass Migranten (-kinder) irgendwo in Thailand ohne

          Thai Mitkassierer betteln können.

          es wurde früher einfach geduldet – kein Polizist zuckte, wenn er Kinder Blumengirlanden verkaufen sah,
          er kauft höchstens selbst welche.

          Heute nicht mehr so einfach. Es hat sich schon einiges verbessert – leider auch einiges verschlechtert.
          Ich versuche beides zu sehen – nicht nur negatives.

          • berndgrimm sagt:

            es wurde früher einfach geduldet – kein Polizist zuckte, wenn er Kinder Blumengirlanden verkaufen sah,
            er kauft höchstens selbst welche.

            Heute nicht mehr so einfach. Es hat sich schon einiges verbessert – leider auch einiges verschlechtert.
            Ich versuche beides zu sehen – nicht nur negatives.

             

            An den Strassenecken sorgen schon die

            diesbezüglichen Statthalter für Ordnung.

            Gerade dort arbeitet kein Ausländer (-kind)

            ohne Thai Paten.

            Natürlich sehe ich hier auch Verbesserungen.

            Aber die kommen weder von der Polizei

            noch von dieser Militärregierung.

            Auch wenn diese sich mit den fremden

            Lorbeeren gerne schmücken.

            Viele Expats finden es als Positiv dass

            es hier eben keine Polizei auf den Strassen

            gibt.

            Ich muss denen leider zustimmen wenn ich

            sehe was die Polizei macht wenn sie denn

            mal auf der Strasse ist.

    • SF sagt:

      Anhang

      Was sollen das denn für Migranten sein??? Ich habe vor 25 Jahren mal eine Frau mit Kind in der KaoSanRoad gesehen.  Die hatte Hilltribe-Tracht an. 

      Das war eine Thai,  was mir mein Thaibekannter sagte,  der sich übrigens dafür irgendwie schämte. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)