Kho Phangan: Deutscher wegen Drogenhandel mit LSD und Marihuana verhaftet

Auf der Fullmoon-Party-Insel Phangan hat die Polizei einen Deutschen im Besitz von LSD und Marihuana festgenommen. Der 46-Jährige wurde vor einem Supermarkt in Ban Tai erwischt. Er dealte nach Angaben von „Manager Online“ mit einer „neuen Droge“, die thailändische Medien als „Paper that makes you high” („Papier, das Sie high macht”) bezeichnete.

Tatsächlich jedoch handelte es sich um LSD, lange verschrien als Hippiedroge. Der Deutsche war im Besitz von 267 Einheiten, auch „Tickets“, „Pappen“ oder „Trips“ genannt, einer kleinen Menge Marihuana und 7.500 Baht.

Pro „Trip“ verlangte er zwischen 500 und 1.000 Baht und setzte das Rauschgift auf der Vollmondparty ab. Wer high werden wollte, schob sich eine „Pappe“ unter die Zunge. Dem Deutschen wurde vorgeworfen, Drogen der Klasse 1 (LSD) zu verkaufen und Drogen der Klasse 5 (Marihuana) zu besitzen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)