Bali: Britin ohrfeigt Beamten am Flughafen – 6 Monate Haft

Auf Bali/Indonesien ist eine britische Touristin am Mittwoch zu sechs Monaten Haft verurteilt worden, weil sie einen Beamten am Flughafen geohrfeigt hatte. Die 43-Jährige hatte sich im Juli vergangenen Jahres darüber empört, dass sie bei der Ausreise wegen zu langen Aufenthalts umgerechnet 3.500 Euro Strafe zahlen sollte, weil ihr Visum abgelaufen war.

Sie beschimpfte den Beamten der Einwanderungsbehörde und verpasste ihm schließlich eine Ohrfeige. Die Szene war von einer Überwachungskamera aufgenommen worden und verbreitete sich dann im Internet.

Laut der staatlichen Nachrichtenagentur Antara  sprach das indonesische Gericht die Frau nach kurzem Prozess schuldig. Die Staatsanwaltschaft hatte beim Plädoyer sogar ein Jahr Gefängnis gefordert. Die Britin kündigte sofort nach dem Urteil an, in Berufung zu gehen. Die Nachrichtenagentur zitierte sie mit den Worten: «Das akzeptiere ich nicht. Ihr seid alle korrupt.»

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Bali: Britin ohrfeigt Beamten am Flughafen – 6 Monate Haft

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Jau, endlich hat man ein anderes Asean Land gefunden welches genauso

    hochentwickelt ist wie Thailand !

    Ihr seid alle korrupt.»

    Hätte sie eigentlich vorher wissen können!

    Also die Idee den Schlammfressen einfach ihre Persönlichkeit zu polieren

    hat natürlich etwas für sich. Aber wenn mans Allein tut könnte es

    negative Rückwirkungen haben.Siehe oben!

    Die 43-Jährige hatte sich im Juli vergangenen Jahres darüber empört, dass sie bei der Ausreise wegen zu langen Aufenthalts umgerechnet 3.500 Euro Strafe zahlen sollte, weil ihr Visum abgelaufen war.

    Ich hätte den Artikel wirklich bis zu Ende durchlesen sollen!

    Jetzt versteh ich erst warum STIN den hier brachte!

    Er soll beweisen wie  Human und Billig Overstay in Thailand ist!

     

    Aber dies erinnert mich an ein eigenes Erlebnis mit der Security

    in FRA!

    Es war Nachmittags,kaum was los, ich hatte jede Menge Umsteigezeit

    und überhaupt kein Stress.

    Da kam ich zur Security bei einer gemütlichen hessischen Bembel Mutti.

    Die liess meine Tasche und mein Notebook durchleuchten und sagte

    dann ganz ruhig zu mir : Warten sie doch bitte einen Moment hier.

    Dann fing sie ein unverbindliches Gespräch mit mir an und schrie

    unvermittelt in ihr Walkie Talkie : Bundespolizei  sofort zu Band 8!

    Zu mir sagte sie ganz ruhig: Besttimmt nur ein Fehlalarm!

    Dann kamen 2 hochbewaffnete Bundespolizisten mit Bombenschutz Jacken.

    Einer untersuchte mich und der andere nahm mein Notebook mit.

    Eine Frau sagte in der Warteschlange: Sieht garnicht aus wie ein Terrorist,

    wer weiss was der getan hat!

    Ich stand da also als halbüberführter Terrorist und war so Perplex

    dass ich garnichts sagen konnte!

    Es dauerte eine Ewigkeit bis der zweite Bundespolizist mit meinem

    Notebook zurückkam und sagte : Fehlalarm!

    Die Security Bembel Mutti sagte zu mir:

    Hab ich doch gesagt!Guten Weiterflug!

    Die Bundespolizei Beamten erklärten mir bei der Durchleuchtung

    des Notebooks hätte es den Verdacht eines neuartigen Bombenzünders gegeben.

    Käme aber häufiger vor.

     

    • STIN STIN sagt:

      Ich hätte den Artikel wirklich bis zu Ende durchlesen sollen!

      Jetzt versteh ich erst warum STIN den hier brachte!

      Er soll beweisen wie Human und Billig Overstay in Thailand ist!

      ja, so ist es. Burma ist auch krass.
      Lehrer der deutschen Schule in Chiang Mai musste fast 1000 USD zahlen, als er über die Grenze ging und vergass, den Stempel für die Einreise
      zu holen. Er marschierte am Zimmer der Immi-Beamten vorbei, weil er das nicht wusste.

      Kambodscha, Laos ebenfalls – wesentlich heftiger mit Korruption und Strafen.

      Die Bundespolizei Beamten erklärten mir bei der Durchleuchtung

      des Notebooks hätte es den Verdacht eines neuartigen Bombenzünders gegeben.

      vermutlich haben die den Virus entdeckt, der dich hier beim posten manchmal blockiert. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)