Bangkok: Polizei verspricht verschärfte Massnahmen zu Songkran

Der stellvertretende Polizeikommissar Thailands, Polizei General Srivara Ransibrahmanakul sagte, die Truppe werde bei der bevorstehenden Songkran Feier im April stark auf alle betrunkenen Verkehrsteilnehmer achten und entsprechend hart auf sie einwirken. Gleichzeitig fügte er aber auch hinzu, dass die Aufmerksamkeit seiner Beamten hauptsächlich auf betrunkenen Auto- und Motorradfahrer gerichtet ist.

Pickup Fahrer oder andere Nachtschwärmer, die sich angemessen und nicht gefährlich verhalten, haben vor seinen Beamten nichts zu befürchten, fügte er weiter hinzu. Das betrifft auch die Pickup Fahrer, die mit Personen auf der Ladefläche unterwegs sind. Wenn sich die Personen auf den Ladeflächen der Fahrzeuge „ ordnungsgemäß „ verhalten, werden sie von den Beamten akzeptiert und dürfen weiterfahren, fügte er hinzu.

Gleichzeitig sagte er aber auch, dass die Wasserspritzer in diesem Jahr mittlerweile überall mit weit reichenden Alkoholverboten rechnen müssen. Die Behörden möchten in diesem Jahr das Risiko von Unfällen, Verletzten und Toten soweit und so gut es geht vermeiden.

Polizei General Srivara Ransibrahmanakul sprach dazu bei einer landesweiten Telefonkonferenz mit seinen Männern über das Thema, was in Songkran vom 13. bis zum 16. April 2019 zu tun sei.

Auf seiner Liste standen dabei vor allem die Verkehrsteilnehmer, die sich betrunken hinter ein Steuer setzen. Er sagte, dass diejenigen, die trinken und sich hinters Steuer setzen und dabei Unfälle verursachen, nicht nur wegen fahrlässigen Fahrens angeklagt werden sollten. Die Polizei wird ihnen alles vorwerfen, was sie ihnen nach dem Gesetz vorwerfen können, betonte er.

Außerdem forderte er, dass bei den betrunkenen Verkehrsteilnehmern, die einen Unfall verursachen, Anklagen wegen “ extremer Nachlässigkeit “ hinzugefügt werden.

Er forderte “ strenge Maßnahmen “ mit den höchsten Geldstrafen für die Verkehrssünder und die Ausgabe von elektronischen Überwachungsarmbändern ( EM ) für Personen, die mit einem Alkoholgehalt von 150 mg oder mehr im Blut erwischt werden.

Aber für die Leute, die Songkran wie üblich nur mit dem Wasser spielten, sagte er eher versöhnlich, dass sich seine Männer wie im letzten Jahr sehr friedlich und zurückhaltend verhalten werden. Die Menschen können wie üblich in den Pick-ups reisen, um ihre Wasserschlachten zu spielen. Aber ihr Verhalten sollte trotzdem auf “ Angemessenheit und Gefahr “ überwacht werden, fügte er weiter hinzu.

Er verwies dabei auch auf die Bereiche, die speziell für die Wasserkämpfe gekennzeichnet und vorgesehen sind. Er sagte, dass in diesen Gebieten überhaupt kein Alkohol verkauft werden sollte und dass es generell verboten sein sollte, Alkohol in diese Gebiete mit zu bringen.

Er sagte, dass zusätzlich auch Beamte des Innenministeriums und von anderen Behörden der Polizei im Einsatz sein werden und die Polizei bei ihrer Arbeit unterstützen und ihnen helfen würden.

Er versprach landesweit mehr Kontrollpunkte, um Unfälle zu reduzieren, und sagte, dass auf drei Straßen oder Straßenabschnitten große Lastkraftwagen verboten werden.

Diese Straßen sind:

  • Mitraphap ( Freundschaft ) Autobahn zwischen Thap Kwang und Klong Phai.
  • Route 304 Prachinburi nach Nakorn Ratchasima.
  • Aranyaprathet nach Nang Rong.

Dieses Verbot für LKW wird insgesamt 117 Kilometer umfassen, wobei große Lastwagen vom 11. bis zum 17. April auf diesen Straßen verboten werden, betonte er.

Lastwagen, die dagegen eine spezielle Befreiung für die Nutzung der genannten Routen wünschen, müssen sich dazu noch vor den Feiertagen bei der Polizei anmelden und eine entsprechende Befreiung beantragen.

Er fügte hinzu, dass es im letzten Jahr Probleme gab, dass mit Gas beladene LKW verbotene Strecken befahren. Die Fahrer hatten bei einer Kontrolle behauptet, sie hätten nichts von dem Fahr Verbot auf diesen speziellen Routen gehört.

General Srivara versprach, dass die Behörden in diesem Jahr bessere Informationskampagnen starten werden, um dieses Problem anzugehen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Bangkok: Polizei verspricht verschärfte Massnahmen zu Songkran

  1. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    Achse,  ändern kann man seine Beiträge auch nicht mehr. Die werden ja erst nach Stunden freigeschaltet. 

    Da müsste man ständig auf der Lauer liegen,  bis die gnädigen Damen und Herren freischalten oder nicht. 

    Also hier ist jetzt deutlich schlimmer als beim Farang. 

  2. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    Schon wieder gelöscht! 

    STIN hast alle Menschen,  nur nicht seine Mutter!?  Dabei erinnert er mich immer an den Hitchcock-Film,  wo immer der Schatten mit dem Küchenmesser im Motelzimmer zu sehen war! 

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Anhang

    Ja, die Thai Polizei verspricht viel, hält aber nix.

    Kommt ja auch nicht darauf an. Who cares?Mai pen arai!

    Eine "Ordnungsmacht" die unkontrolliert im gesetzlosen Raum

    agieren kann! Trotz der vielen Gesetze die sie garnicht kennt

    aber durchsetzen soll! Tut sie ja auch. Und wie!

    Thailand das ist heute mehr als je zuvor:

    SO TUN ALS OB!

    Natürlich macht dies auch einen gewissen Reiz dieses Landes aus!

    Man ist immer in einer Thai Soap! Mittendrin statt nur dabei!

    Und jede Menge Schauspieler und Statisten verhindern den Blick

    ins Drehbuch.

    Man fragt sich immer: Wer ist hier eigentlich der Regisseur?

    Alles nur Gaffer?

    Die Festivitäten in unserer Gegend sind in den Jahren der

    Militärdiktatur immer weniger geworden.

    Sie waren allerdings auch noch nie so wie Songkran in Phayao

    auf dem Lande wo der Vormittag den religiösen Riten gehörte

    und Tanz und Gesang bis zum Besäufnis erst Nachmittags stattfanden.

    Eine Polizeipräsenz gibt und gab es dabei nicht!

    Die Polizisten waren alle zu Hause zum feiern!

    So ist es Hier und Heute auch noch!

    Ich bleibe ja zu Songkran meist allein, höchstens mit

    anderen Farang in unserer Anlage zurück , wo es dann

    herrlich ruhig ist weil unsere Angestellten alle bis auf

    einen Guard der keine 2 km entfernt wohnt im Urlaub

    auf dem Lande sind.

    Weil an den Tagen so wenig Verkehr ist, traue ich mich

    auch mit dem Fahrrad in Gegenden wo ich sonst nie

    radfahren würde.

    Da fahre ich dann auch am Polizei HQ an der Sukhumvit vorbei.

    Da sind auch nur wenige Polizisten wie man auf dem Parkplatz

    unschwer erkennen kann!

    Trotzdem hat man vor der Polizeistation auf jeder Seite der Hauptstrasse

    ein Zelt aufgebaut und Stühle und Tische so dass es nach Polizeikontrolle

    aussieht!

    Manchmal setzt sich auch der eine oder andere Polizist zum Essen

    dort hinaus oder hält seinen Mittagsschlaf!

    So tun als ob!

    Die oft erfolgreiche Thai Substituion für Arbeit und Leistung!

    • STIN STIN sagt:

      Ja, die Thai Polizei verspricht viel, hält aber nix.

      Kommt ja auch nicht darauf an. Who cares?Mai pen arai!

      Eine “Ordnungsmacht” die unkontrolliert im gesetzlosen Raum

      agieren kann! Trotz der vielen Gesetze die sie garnicht kennt

      aber durchsetzen soll! Tut sie ja auch. Und wie!

      das mag bei der einfachen Polizei der Fall sein.
      Bei der Kripo, DSI, Drogenpolizei jedoch nicht. Die arbeiten schon recht gut.
      Meist auch gut ausgebildet, oftmals in der USA.

      Ich wundere mich sehr oft, wie schnell die Kripo in TH zig Kameras ausgewertet haben, wie schnell
      sie dann die in den Videos sichtbare Person durch die Gesichtserkennung identifizieren konnten und wie schnell
      der Täter dann verhaftet wurde.

      Das läuft schon recht gut.

      Verkehrspolizei in TH funzt in der Tat aber so gut wie gar nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)