Bangkok: Expat attackiert Bar-Girl wegen zu lauter Musik

CCTV-Aufnahmen zeigen den Moment, in dem ein westlicher Mann eine Mitarbeiterin in einer beliebten Bar in Bangkok angreift.

Der Vorfall ereignete sich am Montag gegen 23 Uhr in einer Bar an der Sukhumvit Soi 1 in Bangkok.

Thaivisa wurde ausschließlich gesagt, dass der Mann, von dem bekannt ist, dass er in einer nahegelegenen Wohnung lebt, in die Bar ging, um sich über laute Musik zu beschweren.

Als das Personal ihm sagte, dass keine Musik in der Bar gespielt wurde, weil die Bar leer war, und dass die Musik von einem anderen Veranstaltungsort in der Nähe gekommen sein musste, wurde er aggressiv, was dazu führte, dass er die Kellnerin angriff.

Der Mann war mehr als 11 Minuten in der Bar und diskutierte mit dem Personal. Im Clip erfolgt der Angriff auf die Kellnerin ab 10 Minuten.

Im Film sieht man, wie der westliche Mann, der ein weißes T-Shirt und Shorts trägt, zuerst droht, bevor er sich über die Bar lehnt und die Frau an ihren Haaren packt, während er sie gewaltsam zu sich heran zu ziehen versucht.

Zur Verteidigung scheint die Frau dann etwas auf den Mann zu werfen.

Ein männlicher Mitarbeiter erscheint dann mit einem Baseballschläger und bittet den westlichen Mann, zu gehen.

Die Frau scheint dann sichtlich verärgert über den Vorfall zu sein, und man sieht, wie sie Tränen aus ihrem Gesicht wischt.

Der Vorfall wurde der Polizei gemeldet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Bangkok: Expat attackiert Bar-Girl wegen zu lauter Musik

  1. Avatar berndgrimm sagt:

     

    STIN schreibt:

    Ja, ein Thai fühlt sich einem Farang haushoch überlegen – auch im Autofahren.
    Das kommt vor allem bei Thais deshalb vor, weil sie nie Kolonie waren, also nie von Farangs richtig
    was gelernt haben.

    Wenn man das aber alles weiss, dann kann man sich darauf einstellen und mit den Thais harmonische Freundschaften
    pflegen.
    Nur die meisten Farangs bestehen darauf, dass sie klüger sind – und wischen die Einwände der Thais dann meist
    weg. Die haben es dann etwas schwieriger, mit Thais zusammen zu leben.

    Bei den Thais sind wir naiv und bei den Moslems Ungläubige, die man töten kann/soll.

    Wir haben es nicht so leicht, auf dieser Welt!

     

    Da kann ich STIN nur zustimmen!

    Ich möchte aus eigener Erfahrung dazufügen dass der welcher meint

    er wäre klüger als Thai schon deshalb auf dem Holzweg ist.

    Es ist aber richtig dass man sich darüber aufregt dass die Thai

    Rationalität eben garnicht verstehen.

    Der richtige Umgang mit Asiaten:

    Na ja, die Asiaten sind nicht alle gleich!

    Ich habe 23 Jahre für und mit  Japanern gearbeitet und dabei

    3 echte japanische Freunde gefunden.

    Die Japaner verachten Gaijin (Langnasen) genauso wie die Thai Farang

    aber die Japaner sind intelligenter. Sie wissen dass sie von denen leben.

    OK inzwischen nicht mehr aber sie wollen nicht von China abhängig sein.

    Die Japaner verstehen Rationalität und sie kennen ihren Platz in der Welt!

    Ich war in unserer Anlage ja  Vertrauensmann der Japaner solange ich

    im Eigentümer Komitee sass.

    Obwohl ich seit einem Jahr nicht mehr im Komitee bin kommen

    die Japaner lieber zu mir als zu meiner Nachfolgerin, einer Sino Thai.

    Sie halten nicht viel von Thai Funktionären und sind äusserst Deutschenfreundlich!

    Ich habe hier in den letzten 2 Jahren trotz meines ständigen Gemeckeres

    zu den 2 Thai Freunden die ich schon hatte noch 3 weitere dazugewonnen.

    Während meine "alten" Freunde tatsächlich Pensionäre wie ich sind,

    sind meine "neuen" Freunde  eine Generation jünger und noch sehr aktiv

    im eigenen Unternehmen. Alle waren sie schon im Ausland.

    Ihre Kinder sind im Ausland oder sie arbeiten für ausländische Firmen.

    Dieses sind die Führungsleute die Thailand bräuchte um international

    Ernst genommen zu werden.Aber keiner von denen möchte in die Politik!

  2. Avatar อาร์เมอ sagt:

    Ein Thai kann, rein biomechanisch, keinen Dreck sehen und keinen Lärm wahrnehmen.

    Die Tränen fließen aus Wut und gekränktem Stolz. Nicht vergessen, ein Thai ist etwas Besseres als ein Farang; egal wie weit unten er in der Thaigesellschaft steht

    • STIN STIN sagt:

      Ein Thai kann, rein biomechanisch, keinen Dreck sehen und keinen Lärm wahrnehmen.

      Thais – meist Frauen, finden Farangs, die sich nicht jeden Tag duschen – abartig und dreckig.
      Ihren Körper halten Thais in der Regel sehr, sehr sauber – 3x duschen ist keine Seltenheit bei den Thais.
      Geht man dann aber in TH in deren Haus/Hütte oder Wohnung – sieht man Dreck pur. In die Kühlschränke sollte
      man am besten gar nicht reingucken, da vergeht einen der Appetit.

      Thais die jedoch längere Zeit in DACH leben, werden auch bei der Wohnung dann sauberer.

      Ja, ein Thai fühlt sich einem Farang haushoch überlegen – auch im Autofahren.
      Das kommt vor allem bei Thais deshalb vor, weil sie nie Kolonie waren, also nie von Farangs richtig
      was gelernt haben.

      Wenn man das aber alles weiss, dann kann man sich darauf einstellen und mit den Thais harmonische Freundschaften
      pflegen.
      Nur die meisten Farangs bestehen darauf, dass sie klüger sind – und wischen die Einwände der Thais dann meist
      weg. Die haben es dann etwas schwieriger, mit Thais zusammen zu leben.

      Bei den Thais sind wir naiv und bei den Moslems Ungläubige, die man töten kann/soll.

      Wir haben es nicht so leicht, auf dieser Welt 🙂

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    So what?

    Jeder weiss dass die meisten Thai offensichtlich keine Ohren haben

    und die scheene Musik in zivilisierten Ländern als unzumutbare Lärmbelästigung gilt.

    Der Umgang mittels Baseballschläger ist im absolut gewaltfreien Thailand

    heutzutage durchaus usus. Meine Frau hat auch immer einen im Auto,

    hat ihn aber bis jetzt noch nicht gegen mich angewandt.

    Es wurde wieder einmal klar dass Unrecht und Gewat in Thailand nur

    von Ausländern ausgeht und es wird Zeit dass sich Bad Joke

    nicht nur um die illegalen Ausländer kümmert sondern auch um

    die legal hier lebenden Ausländer!

    Verbrecher sind sie Alle! Vielleicht könnte man sie ja nach ihrer

    Ankunft in Suvarnabhumi während der Wartezeit an der Immi

    schon mal präservativ verdreschen , damit sie frühzeitig

    die thailändische Kultur respektieren lernen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)