Mae Hong Son: Waldbrände nehmen zu – auch in Burma und Laos

In den Nachbarländern und dem Norden Thailands haben die Waldbrände zugenommen. Das Brandüberwachungssystem der Geoinformatik- und Raumfahrttechnikagentur zeigte am Mittwochmittag 145 Hotspots in Mae Hong Son sowie 5.048 in Myanmar und 4.035 in Laos.

Pangpira Chuchen, Mae Hong Sons Bezirkschef –  hat mit einem Team das Gebiet auf Wasserquellen untersucht, um einen effektiven Plan für den Einsatz von MI-17-Helikoptern zur Unterstützung der Brandbekämpfer in steilen Berggebieten zu entwickeln. Bisher haben diese Helikopter bei 300 Flügen über Mae Sariang und Sop Moei Wasser gesprüht.

Am Donnerstagmorgen zeigte der Air Quality Health Index in Chiang Mai Werte bis zu 341. Die Behörde zur Kontrolle der Umweltverschmutzung meldete um 9 Uhr morgens für PM2,5 (Luftpartikel mit einem Durchmesser von 2,5 Mikron oder weniger) zwischen 63 und 152 mcg in neun nördlichen Provinzen. Das thailändische Sicherheitslimit beträgt 50.

Die Bevölkerung wurde aufgefordert, im Freien Atemmasken zu tragen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)