Zum Tode verurteilte Mörder auf Kaution frei

The Nation – …….Fünf Polizisten, die während des   “War on Drugs”   der ersten Regierungszeit von Thaksin Shinawatra einen Teenager töteten wurden auf Kaution freigelassen. Die Kaution betrug jeweils 1 Million Baht und es wurde ihnen nicht erlaubt das Land zu verlassen. Drei der Polizisten wurden zum Tode verurteilt, einer zu einer lebenslangen Haftstrafe und der fünfte Beamte zu sieben Jahren Gefängnis. Der Oberrichter des Strafgerichtshofs, Thawee Prachuablarb sagte, dass obwohl einige der Angeklagten zum Tode verurteilt wurden kann der Richter sie gegen Kaution freilassen.
Internationale Menschenrechtsgruppen bejubeln derweil die ersten Verurteilungen im Zusammenhang mit den außergerichtlichen Tötungen des   “War on Drugs”.

“Dies ist ein wichtiger Schritt, dass diese Gruppe von Polizeibeamten, die seit vielen Jahren für ihre Menschenrechtsverletzungen bekannt sind, verurteilt wurde”,  sagte Sunai Pasuk, von der in New York ansässigen Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch  ( HRW ).

Der Strafgerichtshof verurteilte am Montag drei leitende Polizeibeamte zum Tode und befand sie des Mordes an Kiattisak Thitboonkrong, 17, im Jahr 2004 für schuldig, auf dem Höhepunkt des von der Regierung initiierten   “Kriees gegen die Drogen”.

Pol-Leutnant Gipfel Nunsathit wurde wegen vorsätzlichen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt und Pol.-Oberst Montri Boonlue erhielt wegen Amtsmissbrauchs sieben Jahre Haft.

Kiattisak, der in seiner Zelle erhängt aufgefunden wurde, war einer von schätzungsweise 2800 Personen die bei dem   “War on Drugs”   zwischen 2003 und 2004 getötet wurden.

Sunai sagte, dass dieser Gruppe von Polizisten mehr als 20 Morde angelastet werden können.

Amnesty International kritisierte jedoch die Todesurteile.

http://www.nationmultimedia.com/national/Condemned-officers-two-others-freed-on-bail-30187442.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Zum Tode verurteilte Mörder auf Kaution frei

  1. berndgrimm sagt:

    Dies ist ein wichtiger Schritt, dass diese Gruppe von Polizeibeamten, die seit vielen Jahren für ihre Menschenrechtsverletzungen bekannt sind, verurteilt wurde”,

    Ein wichtiger Schritt wohin?
    Die werden von ihren Komplizen und der noch viel kriminelleren
    Polizeiführung gedeckt und niemals eine Gerechte Strafe bekommen.
    Bei Thaksin gibts nur Bauernopfer,
    die wirklich Schuldigen werden belohnt.
    Siehe die jetzige und zukünftige Kabinettsliste des Nummerngirls.

  2. emi_rambus sagt:

    …. 😈 … und W.R. liefert M.T. ans Messer!

  3. bukeo sagt:

    na dann wollen wir doch hoffen, das sie den Befehlsgeber Thaksin auch baldmöglichst anklagen und zum Tode verurteilen.
    Lt. AI sind die Beweise gegen Thaksin erdrückend. Irgendein beteiligter Polizist sollte dann den Kronzeugen gegen Straffreiheit machen und dann wird die Luft sicher auch für diesen Verbrecher dünn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)