PAD plant Massendemonstration

Bangkok Post – Trotz der Verzögerungen über eine Entscheidung der Versöhnungsgesetze kündigten die Gelbhemden der People’s Alliance for Democracy (PAD) an eine Massenkundgebung zu veranstalten, falls die vier Gesetze im Parlament debattiert werden. Die Gelbhemden könnten den Druck erhöhen und versuchen die Regierung Yingluck Shinawatra zu stürzen, erklärte der PAD Anführer Chamlong Srimuang. “Die beste Versöhnung ist die strikte Strafverfolgung für Übeltäter”, sagte Maj Gen Chamlong gestern in Ban Phra Arthit auf einer Pressekonferenz.

Die Pad erklärte dies einen Tag nachdem das Parlament nach der Pause am Mittwoch wieder zusammentrat.

Die vier Gesetzentwürfe wurden von drei Puea Thai Abgeordneten vorgeschlagen, darunter der Anführer der Rothemden und stellvertretender Minister für Landwirtschaft und Genossenschaften Natthawut Saikua und Matubhum Parteichef Sonthi Boonyaratglin, der im Jahr 2006 den Putsch gegen die Regierung Thaksin Shinawatra führte.

Unterstützer sagen, dass die Maßnahmen zur Flickschusterei des seit langem schwelenden Streits zwischen Befürwortern und Gegnern Thaksins beitragen, der derzeit im selbst auferlegten Exil im Ausland lebt.

Kritiker behaupten jedoch, dass die Gesetze paradoxerweise zu neuen Konflikten führern werden. Die Maßnahmen sollen nur Thaksin dienen, dem Amtsmissbrauch während seiner Amtszeit vorgeworfen wird.

http://www.bangkokpost.com/news/local/305701/pad-plans-mass-rally-if-unity-bills-debated

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu PAD plant Massendemonstration

  1. bukeo sagt:

    @ Der Zeeitzeug
    geschrieben von Chaopraya , August 03, 2012

    Da denke ich aber anders darüber
    krankheiten oder solch Viren kann man beseitigen, indem man ihnen den Nährboden nimmt.

    ja, man muss Thaksin ruhig stellen – das war auch die Ansicht der ARD vor ein paar Jahren. Mit Thaksin wird es keinen Frieden geben, da dieser flüchtige Verbrecher niemals seinen Machthunger aufgeben wird.

    der Nährboden nennt sich in Thailand “Monrachie”!

    Man muss eben in Th Ursachen bekämpfen nicht Symtome!

    naja, was ist aber – wenn die Mehrheit der Thais eben diese Monarchie möchte.
    Man war auch in Australien schon mal fest überzeugt, das die Mehrheit der Australier sich von der engl. Krone abspalten möchten.
    Da wurde dann ein Referendum abgehalten, dessen Ergebnis dann die Politiker mit Staunen zur Kenntnis nehmen mussten. Die Mehrheit entschied für einen Verbleib bei der engl. Krone.
    Tja, so ist es wohl auch bei den Thais – wenn man die fast 2 Millionen Genesungswünsche im Krankenhaus des Königs nur aus dem nahen Umland betrachtet. Real sind es wohl zig-Millionen.

  2. bukeo sagt:

    Der ewige gelbe Kindergarten!
    geschrieben von Chaopraya , August 03, 2012

    Massenkundgebung? Was versteht heute die PAD unter Massen?

    warum sollten Massen auf die Strasse gehen, solange Yingluck weiter so brav folgt, benötigen die Gelbhemden keine Massen. Ein paar Hundert reichen – die Armee wird schon nicht einschreiten..

    Schenkt der PAD gelbe Rosen aus Uganda! Dann mal richtig und in vollen Zügen daran riechen und besucht den K im Spital und alles ist vorbei!

    ja, der König wurde schon besucht, von Millionen Leuten. Das ist eben das Problem bei Thaksin, das verkraftet dieser Möchtegern-Diktator eben nicht.


    geschrieben von Der Zeeitzeug , August 03, 2012
    die gelben selbst sind ein virus aus gefährlicher dummheit, ignoranz und arroganz.

    sie wollen massen mobilisieren? wieviel? auch 200 personen sind eine masse. sie wollen den frieden verhindern, die versönung und sie wollen krieg mit kambodscha eines alten hinhu-tempels wegen.

    naja, es geht gar nicht so sehr um den Tempel selbst. Nur eben, das Thaksin dieses Wahrzeichen verkauft hat, wegen seiner Geschäfte mit Hun Sen. Sowie er eben auch die Shin Corp. nach Singapur verscherbelt hat – an der Steuer vorbei, weil er schnell das Gesetz vorher zu seinen Gunsten änderte.

    sie machen heute noch stimmung in sisaket und umgebung, versuchen die menschen auf zu hetzen. sie sind voller hass und gewaltbereit. das gefährliche an ihnen ist, dass sie großen einfluss auf teile der bevölkerung haben.

    da sind wohl die Rothemden gemeint, nur die waren mit Kriegswaffen bei einer angeblichen Demo bewaffnet. Die Gelbhemden haben keine Gewalt angewendet, keinen Oberst erschossen, keine Polizisten am Checkpoint gekillt, keine Soldaten ins Koma geprügelt und auch nicht aufgerufen, ganz Thailand und die City Halls abzufackeln.
    Sie haben auch keinen CH3 Sender attackiert, die Ausgänge unter Feuer gesetzt, obwohl noch an die 100 Angestellte im Gebäude waren.
    Sie haben weiterhin auch keine ATM´s geplündert und der Flughafen wurde besenrin zurückgegeben. Nicht so bei den Rothemden – die hatten sogar eine eigene Söldner-Armee durch Seh Daeng als Hilfe.

    sie treten an vereine heran (farmerverband, rinderzüchterverband u.s.w..) und versuchen eine trennung des volkes zu forcieren. die lassen sich nie von ihren veralterten ansichten und überzeugungen abbringen. sie sind die ewig gestrigen.
    sie sind wirklich wie eine krankheit.

    die Gelbhemden haben ab und zu auch nicht nachvollziehbare Ideen – aber ewiggestrige sind wohl die Rothemden, die aus vielen Altkommunisten, wie Deng, der Mao Tse Tung Verschnitt usw. besteht. Als Ikone verehren sie den Marxisten Giles Ungpakorn.
    Die sollen dannn modern sein….

  3. berndgrimm sagt:

    Die beste Versöhnung ist die strikte Strafverfolgung für Übeltäter”, sagte Maj Gen Chamlong gestern in Ban Phra Arthit auf einer Pressekonferenz.

    Wahre Worte von Chamlong!
    Meue Aktionen der PAD machen Sinn.
    Den Flughafen braucht man aber nicht wieder zu besetzen weil der schon
    von selbst zusammenbricht.
    Dank tatenloser Hilfe des Thaksinhörigen AoT Managements
    und seiner Kabinettsmarionetten.
    Man muss den Roten Krawallbrüdern klar machen dass sie nur
    soetwas bekommen können.
    Wenn sie unbedingt einen Militärputsch wollen,
    nachdem sie laufend betteln,
    muss der grosse Führer ihn veranstalten.

  4. bukeo sagt:

    ja richtig, es sollten alle Verbrecher verfolgt und bestraft werden. Vor allem Nattawut, der für die Brandstiftungen verantwortlich ist und der öffentlich die Rothemden dazu aufforderte, ganz Thailand abzufackeln.
    Ebenso sollten die Söldner Seh Daengs verfolgt, verhaftet und verurteilt werden, wegen dem Mord an Oberst Romklao und seinen Soldaten. Auch Thaksins Drogenkrieg sollte neu aufgerollt und nicht nur die unteren Ränge verfolgt werden, sondern auch der Befehlsgeber selbst, sollte auf die Anklagebank – am besten nach Den Haag.

    Dann kann natürlich im Gegenzug auch die Verfolgung der Soldaten, die den Befehl der CRES missachteten und auf Zivilisten schossen, sofern diese natürlich nicht bewaffnet waren.
    Einen schriftlichen Befehl der vorigen Regierung, das auch auf Presseleute geschossen werden darf, schliesse ich so gut wie 100%ig aus. Somit wären nur die
    Soldaten für die Erschiessungen verantwortlich.

    Man erinnere sich an das Massaker im Süden, als Thaksin danach erklärte, dieses Massaker geschah nicht auf seinen Befehl, er weise jede Verantwortung deshalb zurück. Dann muss das natürlich auch für die Abhisit-Regierung gelten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)