König und Königin über die Gewalt besorgt

The Nation – …..Ihre Majestäten der König und die Königin sind über die Gewalt im Süden und die Auswirkungen auf die dortige Bevölkerung besorgt, darunter buddhistische Mönche, sagte der Deputy Royal Aide-de-Camp Gen. Naphol Boonthap gestern. Darüber hinaus gewährte Ihre Majestät die Königin den 2000 Einwohnern von Bangkok Bon-Kai 20 Millionen Baht, um ihnen nach den politischen Unruhen von 2010 zu helfen, sagte er.
Während seiner Rede über die Gewalt in den drei südlichsten Provinzen sagte Naphol gestern im First Hotel in Bangkok, dass die Mönche im Süden gezielt angegriffen werden, was zu einem Rückgang ihrer Anzahl im Süden führte. Am 27. Juli wurden wietere 60 Mönchen aus dem Norden und dem Nordosten in den Süden geschickt sagte er und fügte hinzu, dass die Aufständischen versuchten, die Mönche und die in der Nähe lebenden Menschen aus der Gegend zu vertreiben.

Naphol sagte, dass die Königin nicht nur über die Bewohner des tiefen Südens besorgt sei, sondern auch über das Wohlergehen der Menschen in allen betroffenen Regionen. Sie hatte ihn und sein Team angewiesen Lösungen für die Probleme der Menschen zu finden.

Ihre Majestät hatte ihn auch angewiesen die Bewohner von Bon-Kai, die durch den Aufmarsch der Sicherheitsbehörden 2010 betroffen waren, finanziell und materiell zu unterstützen.

http://www.nationmultimedia.com/national/King-Queen-concerned-about-violence-30187681.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu König und Königin über die Gewalt besorgt

  1. bukeo sagt:


    geschrieben von Chaopraya , August 05, 2012

    Das ist die schöne Seite von Altersdemenz. Man vergisst gewisse Dinge und plötzlich ist man darüber besorgt und hat völlig vergessen, welche Rolle man darin spielte!

    naja, das würde mich schon interessieren, welche Rolle der König und die Königin bei den Probleme im Süden spielen.
    Dieses Problem wurde von Thaksin erzeugt, der seinerzeit sämtliche Posten im Süden mit Vertrauensleuten besetzte, die keine Ahnung mit dem Umgang von Muslimen hatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)