Die Behörden haben versagt

The Nation – …….Das Auswärtiges Amt, das Büro des Generalstaatsanwalts und die Royal Thai Police haben kollektiv versagt, da sie keinen Auslieferungsantrag für Thaksin beantragt haben, erklärte der Abgeordnete der   “Demokratischen Partei”   Thepthai Senapong am Dienstag.   “Thaksin ist nicht nur für nur ein oder zwei Tage in den USA, so dass man vielleicht nicht weiß wo er sich aufhält”,  sagte er im Bezug über die Möglichkeit einer Festnahme durch die US-Behörden und einer Auslieferung.

Er fügte hinzu, dass die Proteste der thailändsichen Expats in den USA ein Beweis dafür sind, dass der Besuch Thaksins nicht problemlos verläuft, wie es von seinem Rechtsberater Noppadon Pattama behauptet wurde.

“Ich betrachte die Proteste als eine Brüskierung der Regierung, weil Thaksin flüchtig ist und es die Behörden versäumt haben ihn zurückzubringen, um seine Haftstrafe abzusitzen”, sagte er

http://www.nationmultimedia.com/politics/FM-Attorney-General-and-police-fail-to-do-their-jo-30188322.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Die Behörden haben versagt

  1. berndgrimm sagt:

    nun mal keine panik, die polizei arbeitet gerade ca. 150.000 bislang nicht vollstreckte haftbefehle aus den letzten 10 jahren auf…

    Und wenn sie irgendeinen finden dem eine Nähe zu den Demokraten angedichtet
    werden kann, dann würden sie den Haftbefehl auch eventuell vollstrecken.
    Aber natürlich nur wenn er nicht bezahlt!
    Warum müssen die Verdreher des ST.de auch immer noch beweisen
    dass sie nie nicht in Thailand leben!!
    Wir glaubens ihnen ja auch so!

  2. bukeo sagt:


    geschrieben von Der Zeeitzeug , August 15, 2012
    @w.r.:

    nun mal keine panik, die polizei arbeitet gerade ca. 150.000 bislang nicht vollstreckte haftbefehle aus den letzten 10 jahren auf… zuerst kommen mörder drann.

    danach andere schwerverbrecher.

    naja, dann müsste man halt einfach einen weiteren Haftbefehl für Thaksin ausstellen,
    wegen der 3500 Morde. Wenn das nicht möglich ist, sollte man ev. den Mord an Seh Daeng genauer untersuchen und den Scharfschützen – ein Polizeioffizier – verhören. Mit Sicherheit gibt es da eine Verbindung zu Thaksin.

    bin ja mal gespannt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)