Armeechef verklagt Robert Amsterdam

Bangkok Post -…….. Armeechef Prayuth Chan-Ocha hat bei der Polizei, den Anwalt der Vereinigten Front für Demokratie und gegen Diktatur  (  UDD )  Robert Amsterdam, Thaksin Shinawatra, und eine unbekannte Frau wegen Verleumdung angezeigt. Er beauftragte Oberstleutnantl Sayan Khunkhajee die Beschwerde in seinem Namen einzureichen.

Laut der Beschwerde ging Herr Amsterdam am 19. Mai an der Ratchaprasong Kreuzung auf die Bühne, um eine Rede in Englisch zu halten in der er erklärte, dass die Armee Waffen aus den USA gekauft habe, um Gewalt gegen die thailändische Bevölkerung auszuüben. Er sagte auch, dass die USA die Scharfschützen der thailändischen Armee trainierte.

Die Rede wurde von einer unbekannten Thailänderin übersetzt.

Pol. Genralmajor Anuchai Lekbamrung, stellvertretender Chef der Stadtpolizei, sagte, dass die Division 5 den Fall untersuchen wird.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/308345/army-complaint-against-amsterdam

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Armeechef verklagt Robert Amsterdam

  1. berndgrimm sagt:

    Laut der Beschwerde ging Herr Amsterdam am 19. Mai an der Ratchaprasong Kreuzung auf die Bühne, um eine Rede in Englisch zu halten in der er erklärte, dass die Armee Waffen aus den USA gekauft habe, um Gewalt gegen die thailändische Bevölkerung auszuüben. Er sagte auch, dass die USA die Scharfschützen der thailändischen Armee trainierte.

    Jetzt wird Thaksins Internationaler Rechtsverdreher ,der so gern für die inepten
    Büffel der selbsternannten Volksbefreier “arbeitet”, am Ende
    von seinem eigenen Lügenschwanz gebissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)